Startseite » Männer » Allgemeines zum Thema Haarausfall » Frage zu Haartransplantationen
Frage zu Haartransplantationen [Beitrag #462325] :: Wed, 07 April 2021 23:35 Zum nächsten Beitrag gehen
Will mich nicht extra im HT-Forum registrieren. Ich denke, meine Fragen könnten hier auch einige beantworten:

Wachsen die entnommenen Haare aus dem Spenderbereich eigentlich wieder
nach? Wenn nein, warum eigentlich nicht?

Ich habe von einem Freund erfahren, dass er 3 HTs innerhalb
eines Jahres bekommt (er ist Norwood 7).
Warum so viele? Ich dachte, es sei nur eine HT nötig.
Da musste ich sofort daran denken, dass die Haare aus dem Spenderbereich
möglicherweise nachwachsen und dass man immer so die neu
nachgewachsenen Haare verpflanzt. Mit dieser Methode könnte man ja die gesamte Haarpracht wieder auffüllen, bis zu einem Norwood 0,0.





Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Frage zu Haartransplantationen [Beitrag #462330 ist eine Antwort auf Beitrag #462325] :: Thu, 08 April 2021 13:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ne die wachsen nicht wieder nach, da wo der graft entnommen wird entsteht eine Narbe. Man bekommt eine richtige Platte auch mit x HTs nicht mehr dicht, das gibt kein Donor der Welt her




Big 3 + 5mg DHEA tgl.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Frage zu Haartransplantationen [Beitrag #462334 ist eine Antwort auf Beitrag #462325] :: Thu, 08 April 2021 14:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Das ist jetzt ein Scherz oder ?
Diese Frage, gerade von dir....




Hattingen Hair 21.02.19 & 22.02.19 5200 FUT

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Frage zu Haartransplantationen [Beitrag #462340 ist eine Antwort auf Beitrag #462330] :: Thu, 08 April 2021 16:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Peder schrieb am Thu, 08 April 2021 13:24
Ne die wachsen nicht wieder nach, da wo der graft entnommen wird entsteht eine Narbe. Man bekommt eine richtige Platte auch mit x HTs nicht mehr dicht, das gibt kein Donor der Welt her
Ich frage mich, wozu er 3 HTs bekommt innerhalb eines Jahres.
Normalerweise macht man sowas doch in einer Sitzung oder nicht?

Und wenn wir ein Mittel hätten, welches diese Narbe auflöst, müssten da doch normalerweise wieder Haare wachsen.





Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Frage zu Haartransplantationen [Beitrag #462342 ist eine Antwort auf Beitrag #462325] :: Thu, 08 April 2021 17:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Rein interessehalber: Wie werden eigentlich negative Reputationspunkte vergeben?


Nein, Haare aus dem Donor wachsen nicht nach - es wird das Haar inkl. Wurzel entnommen. Würden diese Nachwachsen wäre es ja Neuwuchs.

3 HTs in einem Jahr ist nicht sonderlich sinnvoll - bezweifle, dass jemand so etwas macht.
Notwenige Anzahl der OPs hängt vom zukünftigen Ausfall ab. U.U. kann es sinnvoll sein nicht zu viele Grafts in einer Sitzung zu setzen, da so der Heilungsprozess auf einer kleineren Fläche ggf. besser abheilen kann. I.d.R. wird zwischen 2 OPs mindestens 6-12 Monate bis zur darauffolgenden abgewartet.

Deine letztliche Schlussfolgerung ist ein Wunsch nach Magie.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Frage zu Haartransplantationen [Beitrag #462343 ist eine Antwort auf Beitrag #462342] :: Thu, 08 April 2021 17:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marsl schrieb am Thu, 08 April 2021 17:26
Rein interessehalber: Wie werden eigentlich negative Reputationspunkte vergeben?


Würde mich auch interessieren, ich gebe hier ständig hoch sinnvolle Tipps und habe eine negative Reputation?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Frage zu Haartransplantationen [Beitrag #462346 ist eine Antwort auf Beitrag #462330] :: Thu, 08 April 2021 20:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Peder schrieb am Thu, 08 April 2021 13:24
Ne die wachsen nicht wieder nach, da wo der graft entnommen wird entsteht eine Narbe. Man bekommt eine richtige Platte auch mit x HTs nicht mehr dicht, das gibt kein Donor der Welt her
Theoretisch ginge es mit sehr viel Körperbehaarung (Donorhaar für Oberkopf) und einem guten Haarkranz (Donorhaar für Front mit feineren Haaren für natürlicheren look).
Es gibt HT-Chirurgen die Körperhaar verpflanzen können, wobei da die Anwuchsrate nicht ganz so hoch wie bei normalem Kopfhaar ist. Aber es könnte Extremfälle geben, wo es für NW7-> NW1 reicht (etwas diffus womöglich).
Da braucht man dann aber allein wegen der Zeit und wegen der Anstrengung um so eine OP für beide Seiten mindestens 10 Sitzungen Very Happy




SHAMPOO/TOPICAL: Wechselnd, bevorzugt Ketozolin 2% 10min unter Folie;
Dermapen Microneedling 0,5-1mm 1x/Woche Haaransatz frontal.
NEMs: Raw One Multi, (Whey) Protein Isolat 15-20g/d, Astaxanthin 2mg, Magnesium-Mineral-Komplex; Winter: VitD/K2.

Abgesetzt: DUT 04-10 2015 wegen brainfog abgesetzt 0,25mg 2x/Wo. 2012/ 2014 je 6 Monate FIN versucht- anhaltendes Shedding+ Verdacht Upregulation+Brainfog.
TOPISCH: RU58841 3 2014 bis 2018 on/off keine pos. Wirkung.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Frage zu Haartransplantationen [Beitrag #462347 ist eine Antwort auf Beitrag #462343] :: Thu, 08 April 2021 20:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Du kannst die Beiträge eines Autors direkt darunter bewerten.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Frage zu Haartransplantationen [Beitrag #462348 ist eine Antwort auf Beitrag #462334] :: Thu, 08 April 2021 21:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
daniel91 schrieb am Thu, 08 April 2021 14:23
Das ist jetzt ein Scherz oder ?
Diese Frage, gerade von dir....
Thumbs Up Thumbs Up Very Happy




"Alles wird gut, nur nicht für jeden..." - FRAGJANUR

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Frage zu Haartransplantationen [Beitrag #462351 ist eine Antwort auf Beitrag #462347] :: Thu, 08 April 2021 22:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
valesk schrieb am Thu, 08 April 2021 20:08
Du kannst die Beiträge eines Autors direkt darunter bewerten.
Aber nur mit "+1" oder?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Frage zu Haartransplantationen [Beitrag #462353 ist eine Antwort auf Beitrag #462325] :: Thu, 08 April 2021 22:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danke für eure Antworten!
PS: Wer hier im Forum mit Rezensionen im PLUS-Bereich ist, hat eh alles
falsch gemacht. Very Happy Laughing
Gute User sind umstritten und haben alleine deswegen schon
negative Rezensionen.
Genau wie Dr Wodarg: Bester Arzt und schlechteste Reputation. Very Happy





Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Frage zu Haartransplantationen [Beitrag #462355 ist eine Antwort auf Beitrag #462346] :: Thu, 08 April 2021 22:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bei einer HT auf größerer Fläche soll ja im Endeffekt auch nur volles Haar suggeriert werden, das wird immer etwas diffus aussehen. Glück haben die die sich nur die tonsur oder ghs auffüllen wollen, da kann u.U. richtig dicht gesetzt werden. Das mit dem Körperhaar ist so ne Sache, da geht glaub nur brust und rücken.. wär ansonsten schon nice, einmal den Körper komplett abernten und dann tattoos über die Narben Very Happy




Big 3 + 5mg DHEA tgl.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Frage zu Haartransplantationen [Beitrag #462356 ist eine Antwort auf Beitrag #462351] :: Thu, 08 April 2021 22:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
/fud/index.php?t=getfile&id=31476&private=0Marsl schrieb am Thu, 08 April 2021 22:05
valesk schrieb am Thu, 08 April 2021 20:08
Du kannst die Beiträge eines Autors direkt darunter bewerten.
Aber nur mit "+1" oder?

[Aktualisiert am: Thu, 08 April 2021 22:59]




Hattingen Hair 21.02.19 & 22.02.19 5200 FUT

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Frage zu Haartransplantationen [Beitrag #462357 ist eine Antwort auf Beitrag #462356] :: Fri, 09 April 2021 06:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
daniel91 schrieb am Thu, 08 April 2021 22:59
/fud/index.php?t=getfile&id=31476&private=0Marsl schrieb am Thu, 08 April 2021 22:05
valesk schrieb am Thu, 08 April 2021 20:08
Du kannst die Beiträge eines Autors direkt darunter bewerten.
Aber nur mit "+1" oder?
Ah Danke, für diese Möglichkeit der Bewertung ist mein Account scheinbar (noch) nicht zugelassen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Frage zu Haartransplantationen [Beitrag #462360 ist eine Antwort auf Beitrag #462353] :: Fri, 09 April 2021 08:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bis-2020-Norwood-0 schrieb am Thu, 08 April 2021 22:30
Danke für eure Antworten!
PS: Wer hier im Forum mit Rezensionen im PLUS-Bereich ist, hat eh alles
falsch gemacht. Very Happy Laughing
Gute User sind umstritten und haben alleine deswegen schon
negative Rezensionen.
Genau wie Dr Wodarg: Bester Arzt und schlechteste Reputation. Very Happy
Danke für das anschauliche Beispiele eines Wodargs, welches eindrücklich zeigt, dass eine negative Reputation I.d.R. eben doch genau das signalisiert was es soll.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Frage zu Haartransplantationen [Beitrag #462362 ist eine Antwort auf Beitrag #462353] :: Fri, 09 April 2021 09:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bis-2020-Norwood-0 schrieb am Thu, 08 April 2021 22:30
Danke für eure Antworten!
PS: Wer hier im Forum mit Rezensionen im PLUS-Bereich ist, hat eh alles
falsch gemacht. Very Happy Laughing
Gute User sind umstritten und haben alleine deswegen schon
negative Rezensionen.
Genau wie Dr Wodarg: Bester Arzt und schlechteste Reputation. Very Happy
Klingt plausibel ! Proud


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Frage zu Haartransplantationen [Beitrag #462374 ist eine Antwort auf Beitrag #462325] :: Fri, 09 April 2021 16:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bis-2020-Norwood-0 schrieb am Wed, 07 April 2021 23:35

Wachsen die entnommenen Haare aus dem Spenderbereich eigentlich wieder
nach? Wenn nein, warum eigentlich nicht?
Die können zum Teil nachwachsen, je nach Entnahmetechnik. Viel früher gab es einen Doc, der damit experimentiert hat aber der kam nicht groß raus damit. In neuerer Zeit habe ich von Dr. Cole gelesen, dass er und sein Team (z.B. in Griechenland) durch eine spezielle Entnahme und eine Art PRP (aber nicht PRP) zum Teil Nachwuchs an Entnahmestellen haben.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Frage zu Haartransplantationen [Beitrag #462375 ist eine Antwort auf Beitrag #462374] :: Fri, 09 April 2021 17:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kann mir nicht vorstellen, wie das funktionieren soll.
Ein Baum wächst ja auch nicht nach, wenn er umgesetzt wird.




L-Thyroxin 100
Fin 1,25mg




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Frage zu Haartransplantationen [Beitrag #462376 ist eine Antwort auf Beitrag #462375] :: Fri, 09 April 2021 18:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Blackster schrieb am Fri, 09 April 2021 17:56
Kann mir nicht vorstellen, wie das funktionieren soll.
Ein Baum wächst ja auch nicht nach, wenn er umgesetzt wird.
Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up
Wenn das komplette Graft entnommen wurde, dann kann nichts nachwachsen.




Seit Februar 2006 Fin

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Frage zu Haartransplantationen [Beitrag #462377 ist eine Antwort auf Beitrag #462376] :: Fri, 09 April 2021 18:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bei der Technik wird ein Teil der Stammzellen an der Entnahmestelle zurückgelassen und daraus kann sich dann ein Teil der Haare regenerieren:
Forhair
Using minimum depth extractions also leaves follicle stem cells in donor areas. This enables, for the first time, 30% to 40% donor follicles to regenerate with the addition of ACell.
Quelle (unter "Forhair Keeps Raising the Standard"): https://www.forhair.com/

Ein Patient behauptet Donor Regeneration ("zehn Monate post OP"): https://www.realself.com/review/fue-hair-transplant-fue-dr-cole-670-grafts-crpacell

PaNtHeR1 schrieb am Fri, 09 April 2021 18:21
Blackster schrieb am Fri, 09 April 2021 17:56
Kann mir nicht vorstellen, wie das funktionieren soll.
Ein Baum wächst ja auch nicht nach, wenn er umgesetzt wird.
Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up
Wenn das komplette Graft entnommen wurde, dann kann nichts nachwachsen.

[Aktualisiert am: Fri, 09 April 2021 21:30]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Frage zu Haartransplantationen [Beitrag #462385 ist eine Antwort auf Beitrag #462377] :: Fri, 09 April 2021 22:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dann sollte ich mit meiner 3. HT wohl noch warten Laughing
Gho hat das doch schon 2010 oder so versucht und bisher bleibts ja nur Wunschdenken, genau wie die Haarmultiplikation.
Wenn man Teile zurücklässt, werden doch Grafts verletzt und dann gibts im Empfängerbereich wieder Probleme mit der Anwuchsrate usw.




L-Thyroxin 100
Fin 1,25mg




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Frage zu Haartransplantationen [Beitrag #462386 ist eine Antwort auf Beitrag #462385] :: Fri, 09 April 2021 22:13 Zum vorherigen Beitrag gehen
Blackster schrieb am Fri, 09 April 2021 22:07
Dann sollte ich mit meiner 3. HT wohl noch warten Laughing
Gho hat das doch schon 2010 oder so versucht und bisher bleibts ja nur Wunschdenken, genau wie die Haarmultiplikation.
Wenn man Teile zurücklässt, werden doch Grafts verletzt und dann gibts im Empfängerbereich wieder Probleme mit der Anwuchsrate usw.
Du kennst die Transektionsrate bei FUE, utopisch der Gedanke, dass man so fein 'unsichtbar' operieren kann....




Hattingen Hair 21.02.19 & 22.02.19 5200 FUT

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: Narben-Salbe gegen AGA
Nächstes Thema: Neue Studie aus dem Jahr 1942 könnte Ursache der AGA erklären
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fri Apr 16 10:33:37 CEST 2021

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03062 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem




Partner Hairforlife FUE EUROPE