Startseite » Allgemein » Haare und Haarausfall » Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #430412 ist eine Antwort auf Beitrag #428015] :: Sun, 03 March 2019 16:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zitat:
Zu deiner ersten Studie: Falsches Studienkollektiv, bei dieser Studie wurden Frauen untersucht, Ganz andere Sache als beim Mann.

----

Ganz ehrlich, mir kommt es so vor als hättets du einfach die Titel geoogelt und nicht mal die Abstracts gelesen.
LOL Laughing
Wenn hier jemand die Studien nicht gelesen hat, dann jawohl DU. Sonst wüsstest du, dass in der ersten Studie sehr wohl auch Männer erwähnt wurden:
Biopsien von Männern mit androgenetischer Alopezie zeigten ein ähnliches Muster der Entzündung und der Ablagerung von Immunreaktanten.

Diese neuen Erkenntnisse passen halt nicht in dein Weltbild und so versuchst du es so hin zu drehen wie es dir halt gerade ins Weltbild passt. Aber warum dann Massagen funktionieren, kannst du dir nicht erklären.




Heilmittel gegen AGA aus der Natur: Ohne Wenn und Aber!
Norwood-0 bis Sommer 2022!
NORWOOD PACKT DAS AN

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #430461 ist eine Antwort auf Beitrag #430412] :: Mon, 04 March 2019 00:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ein klassischer Norwood ist es trotzdem, Studien so ranzuziehen wie man sie gerade selbst für richtig hält Razz

In dem Thread gehts mal wieder drunter und drüber, was ich eigentlich schade finde für den Threadersteller. Auch wenn ich selbst mit meinen Beiträgen den Thread nicht aufwerten kann, möchte ich mich trotzdem doch noch mal beim User Geheimratsopfer bedanken und hoffe das er auch weiterhin Updates postet. Das was er bei sich selbst erreicht hat, ohne den Einsatz von Substanzen, ist schon echt super. Jetzt müsste das Ergebnis nur noch reproduzierbar sein und halten.

@Glaubst du, der gelegentliche Einsatz von 1,5mm Microneedling könnte dieser Art der Behandlung zusätzlich zugute kommen? Im Sammelbeitrag von Schnuggi wurden das Needling und die Massagen als effektive Verfahren genannt.

[Aktualisiert am: Mon, 04 March 2019 00:09]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #430498 ist eine Antwort auf Beitrag #430371] :: Mon, 04 March 2019 17:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hey Thor,

Leider finde ich unter der Woche kaum Zeit um mich hier aufzuhalten, geschweige denn was zu posten.
Ich versuche trotzdem mal deine fragen möglichst zu beantworten.

Ich bestreite nicht, dass DHT bei der androgenetischen Alopezie eine gewisse Rolle spielt. Genauso würde ich auch nicht die Komponente der erblichen Veranlagung ausschließen.
Was wir aber seit Jahrzehnten unternehmen um den Haarausfall zu bekämpfen, gepaart mit den spärlichen Erfolgsergebnissen, zeigt doch, dass wir bei weitem noch nicht alles rund ums Thema Haarausfall verstanden haben. Das Problem bei Studien allgemein, sind nicht die gewonnen Daten an sich, sondern wie diese Ergebnisse interpretiert werden und ob möglichst alle Störfaktoren innerhalb der Studie beseitigt wurden. Damit will ich sagen, dass ich nicht die Erkenntnisse der letzten Jahrzehnte anzweifle, aber dass es Zeit wird, diese von einem anderen Blickwinkel aus zu betrachten.

Sicherlich hast du schon einmal vom DHT Paradox gehört. Leider gibt es auch in der allgemein geläufigen AGA-Theorie gewisse uneinstimmigkeiten, welche gewisse Zweifel aufkommen lassen.

Soviel mal dazu:
https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0306987717310411#b0330
Zitat:
One study demonstrated that the pro-inflammatory cytokine interleukin 1 (IL-1) increases androgen metabolism in chronically inflamed gingivitis tissues and the periodontal ligament [66]. This verifies that androgen activity can be a response to inflammation, and that tension-mediated inflammation may increase DHT, AR, and TGF-β1 in AGA by inducing ROS and other pro-inflammatory biomarkers.https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1111/j.1600-051X.1996.tb00568.x
http://jcs.biologists.org/content/119/4/722.full
Zitat:
...In summary, the data presented provide further evidence in support of the classification of androgens, in particular DHT, as inhibitors of wound repair (Fig. 6). Castrated rats heal wounds more rapidly and with reduced inflammation compared with controls.
Bei dem Thema weiß ich leider nicht wo ich am besten einsteige, da es so umfassend beschrieben wird, aber mit diesen zwei Zitaten will ich nur mal demonstrieren, welche weiteren Ursachen bzw. Auswirkungen eine erhöhte DHT aktivität bzw. Sensitivität haben kann. Rob von Perfecthairhealth, deutet den Ursprung der vorherrschenden chronischen Entzündungen auf dauerhafte mechanische Spannungen des Gewebes bezogen auf die Galea (und nicht auf die später folgende Unterversorgung wie ich anfangs dachte) und beschreibt die Vorgänge ziemlich genau.

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0306987717310411#b0320
Zitat:
....Collectively, these findings highlight the presence of GA-transmitted mechanical tension in AGA onset alongside the induction of ROS, PGD2, and TGF-β1 all of which are pro-inflammatory substances and overexpressed in balding scalps. This implies that the inflammation observed in AGA is likely tension-mediated, and that GA-transmitted tension may be the starting point of a chronic inflammatory cascade that results in baldness.
Daraus kann man schließen, dass Finasterid durch die DHT (5AR) Hemmung indirekt in die Entzündungsreaktion eingreift (siehe castrated rats zwei Zitate weiter oben) und somit den Haarausfall stilllegt, aber je nach Grad der bereits entstandenen Fibrose, ein Neuwuchs nur schwer zu erzielen ist. (Frei nach dem Motto: Je früher man damit anfängt, desto größer die Chancen auf Neuwuchs.)

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0306987717310411#b0320
Zitat:
...Finasteride reduces DHT to castrate levels, but its efficacy is typically limited to stopping AGA progression. Our model suggests that DHT attenuation may help prevent fibrosis progression [54], but likely will not reverse fibrosis already present in AGA-affected tissues.
(Die Visualisierung dazu sollte sich jeder mal anschauen.)

Nur mal am Rande .Warum kann man diese Entzündungen mit bloßem Auge nicht sehen? Weil sich das Ganze auf einem ganz anderem Level abspielt. Chronische Entzündungen sind meistens schleichend und bei weitem nicht so aggressiv wie zum Beispiel eine allergische Reaktion. Nur weil jemand erhöhte Entzündungswerte im Blut hat, ist auch nicht gleich die ganze Haut angeschwollen und rot.

Noch kurz zur Fibrose und deiner Aussage, dass es bei einer Vernarbung sowieso zu spät ist:
https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0306987717310411#b0335
Zitat:
TGF-β mediates calcification and fibrosis in non-AGA tissues, (3) androgen-induced TGF-β1 may induce perifollicular fibrosis, and (4) differences in TGF-β expression might explain why AGA-affected hair follicles miniaturize while secondary body and facial hair follicles sustain growth throughout adulthood. This implies that AR, DHT, and TGF-β1 expression are all required for AGA-related tissue remodeling.
Zitat:
Fibrosis and calcification might be two of the hardest-to-reverse conditions, but recent mechanotransduction studies demonstrate that mechanical offloading may prevent or even partially reverse fibrosis in cutaneous wounds [95], [96].
Die Detumescence Therapie aka. Massage (obwohl nicht eine einfache Massage), ist meiner Meinung nach eine der besten Methoden um die mechanische Anspannung zu lösen und die Fibrose umzukehren. Microneedling bzw. Dermarollen ist betimmt eine gute Möglichkeit um der exzessiven Kollagenüberproduktion entgegen zu wirken, ich bezweifle aber dass diese alleine die mechanische Spannung der Kopfhaut lösen kann. Von daher würde ich dieses Verfahren höchstens einmal wöchentlich anwenden und eher nur als Zusatz zur Massage. Gerade bei Leuten mit NW5 bis NW7 kann ich mir aber gut vorstellen, dass Dermarollen das ganze beschleunigt, da bei denen die exzessive Kollagenüberwucherung so stark ist, dass man sie teilweise mit bloßem Auge erkennen kann.

Ich würde so gerne noch genauer auf das Thema eingehen, gerade weil es mich auch sehr interessiert und weil es darüber einfach noch so vieles zu schreiben gibt. Aber wie schon gesagt fehlt mir einfach die Zeit dazu. Das soll jetzt einfach einmal eine grobe Antwort zu deinem Post und zu deinen fragen sein.

Natürlich wäre es toll wenn jemand von euch denselben Weg wie ich gehen würde, nur um hier im Forum einen Vergleich zu haben.

LG

[Aktualisiert am: Mon, 04 March 2019 18:09]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #430505 ist eine Antwort auf Beitrag #430498] :: Mon, 04 March 2019 19:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
folgende Überlegung meinerseits

Eine gewisse vererbte Prädisposition, sowie der Einfluss der männlichen Hormone muss zwangläufig bei der androgenetischen Alopezie eine Rolle spielen, sonst wäre der Unterschied in der Häufigkeit der Betroffenen gegenüber Frauen nicht so groß und natürlich der Vielzahl an Männern die bis ins Hohe Alter verschont bleiben.

Es deutet immer mehr darauf hin, dass das Dht nicht an sich das Problem ist. Die Haut bei Männern ist in der Regel straffer, fester und dicker, bei Frauen eher weich und neigt zu Bindegewebsschwäche. Dieser Faktor kann bei der hochsensiblen Kopfhaut mit hoher Haarfollikeldichte durchaus ein potenzielles Risiko darstellen, besonders bei dem der Schwerkraft ausgesetzten Stellen. Das nicht anabol wirkende Dht hat in den Zielzellen nun mal den stärksten androgenen Effekt, den 4-5 fachen des Testosterons an sich.

Daher könnte man spekulieren, dass der Haarausfall nicht direkt die Folge einer genetischen oder durch Hormone bewirkten Erschöpfung ist. Es scheint vielmehr, als würde die Bildung der Haare aktiv unterdrückt werden.
Die Haut sitzt straff, die Gefäße, die den Haarfollikel versorgen werden eingeengt, die androgene Konzentration steigt, inflammatorische Reaktionen beginnen, Pge2 wird vermehrt gebildet (diese Signalsubstanz wird bei allergischen Reaktionen von Mastzellen ebenfalls freigesetzt)

Es soll ein Nachweis gefunden worden sein, dass sich in den Haarfollikeln Stammzellen befinden und diese durch die vermehrte Produktion eines Prostaglandins (D2) Enzyms bei fortschreitender Alopezie blockiert werden, ausgehend aus dieser Erkenntnis würde das bedeuten, eine Glatzenbildung ist theoretisch umkehrbar.
Die Konzentration von Prostaglandin D2 soll bei Männern mit AGA an den kahlen Stellen dreimal höher sein, als bei (noch) behaarten Regionen und dies führe zur Verkleinerung der Haarfollikel und zu einer Vergrößerung der Talgdrüsen.

Durch die chronischen Enzündungsprozesse und dem körpereigenen Versuch diesen entgegenzuwirken, entstehen über einen längeren Zeitraum mikroskopisch kleine Vernarbungsprozesse und eine gesteigerte Kollagenbildung bis zur Fibrose.


Fraglich ist Punkt 1 der Kette, bildet der Anfang erst die Verspannung und die Gefäßverengung oder eben doch das Dht. Also
Verengung/Spannung ->Dht ->Unterversorgung->Entzündung->Vernarbung oder
Dht -> Verengung/Spannung ->Unterversorung-> Entzündung->Vernarbung

Man bedenke, Erfolge gab es schon, bei Eingriffen in jedem Teil der Kette. Also
Massagen -> Dht Hemmung ->Gefäßerweiterung -> Entzündungshemmer -> Kollagenfasern aufbrechen.

Die Psyche und die Ernährung haben auch Einfluss auf die Spannung und auf Entzündungsbotenstoffe/Hormone. Somit sind eigentlich die meisten Ansätze die es so gibt abgedeckt, sie alle befassen sich oft mit einem Teil der Kette, was wenn man nun in allen Punkten eingreifen könnte/würde, je nach Ausgangslage.


[Aktualisiert am: Mon, 04 March 2019 19:51]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #430507 ist eine Antwort auf Beitrag #430505] :: Mon, 04 March 2019 19:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Piwie schrieb am Mon, 04 March 2019 19:41

Fraglich ist Punkt 1 der Kette, bildet der Anfang erst die Verspannung und die Gefäßverengung oder eben doch das Dht. Also
Verengung/Spannung ->Dht ->Unterversorgung->Entzündung->Vernarbung oder
Dht -> Verengung/Spannung ->Unterversorung-> Entzündung->Vernarbung

Laut den Informationen nach denen ich mich richte, verläuft es eher nach dieser Kette:

Verengung/Spannung ->Dht (und diverse Mediatoren) ->Unterversorgung->Entzündung->Vernarbung

[Aktualisiert am: Mon, 04 March 2019 19:53]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #430511 ist eine Antwort auf Beitrag #430507] :: Mon, 04 March 2019 20:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Geheimratsopfer schrieb am Mon, 04 March 2019 19:50
Piwie schrieb am Mon, 04 March 2019 19:41

Fraglich ist Punkt 1 der Kette, bildet der Anfang erst die Verspannung und die Gefäßverengung oder eben doch das Dht. Also
Verengung/Spannung ->Dht ->Unterversorgung->Entzündung->Vernarbung oder
Dht -> Verengung/Spannung ->Unterversorung-> Entzündung->Vernarbung

Laut den Informationen nach denen ich mich richte, verläuft es eher nach dieser Kette:

Verengung/Spannung ->Dht (und diverse Mediatoren) ->Unterversorgung->Entzündung->Vernarbung
Die Erkenntnis, welcher Punkt den Ausgangswert der Kausalkette darstellt, wäre sehr entscheidend. Würde es doch in dem Fall die Dht Hemmung ganzheitlich gesehen komplett obsolet machen, bei fortwährender Remission durch die Verspannungsprävention.

Was dafür spricht, ist, dass es ja trotz der Androgenen Hemmung nicht zu wirklichen Neuwuchs kommt und die Aga nicht selten weiter voranschreitet.
Was ein bisschen dagegenspricht, ist, dass die Dht Hemmung immernoch die (bisher!) besten Resultate hervorbrachte. Zielt man auf einen vorhergehenden Punkt der Kette, müsste eine Behandlung theoretisch noch bessere Resultate hervorbringen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #430514 ist eine Antwort auf Beitrag #430511] :: Mon, 04 March 2019 20:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Das glaube ich auch. Zusätzlich ,den in diesem Fall vorhergehenden Punkt zu behandeln, sollte den Effekt von Dht-Hemmern demnach verstärken.

[Aktualisiert am: Mon, 04 March 2019 20:47]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #430520 ist eine Antwort auf Beitrag #430498] :: Mon, 04 March 2019 21:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zitat:
die exzessive Kollagenüberwucherung so stark ist, dass man sie teilweise mit bloßem Auge erkennen kann
Woran siehst du das, Geheimratsopfer?




Heilmittel gegen AGA aus der Natur: Ohne Wenn und Aber!
Norwood-0 bis Sommer 2022!
NORWOOD PACKT DAS AN

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #430524 ist eine Antwort auf Beitrag #430520] :: Mon, 04 March 2019 21:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bis-2019-Norwood-null schrieb am Mon, 04 March 2019 21:10
Zitat:
die exzessive Kollagenüberwucherung so stark ist, dass man sie teilweise mit bloßem Auge erkennen kann
Woran siehst du das, Geheimratsopfer?
Am Glanzeffekt und der überstraffen Haut im Vergleich zum restlichen Körper/Gesicht


[Aktualisiert am: Mon, 04 March 2019 21:38]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #430527 ist eine Antwort auf Beitrag #430524] :: Mon, 04 March 2019 22:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Geheimratsopfer schrieb am Mon, 04 March 2019 21:37
Bis-2019-Norwood-null schrieb am Mon, 04 March 2019 21:10
Zitat:
die exzessive Kollagenüberwucherung so stark ist, dass man sie teilweise mit bloßem Auge erkennen kann
Woran siehst du das, Geheimratsopfer?
Am Glanzeffekt und der überstraffen Haut im Vergleich zum restlichen Körper/Gesicht

Nur weil es glänzt, muss es Bindegewebe sein? Naja..




Heilmittel gegen AGA aus der Natur: Ohne Wenn und Aber!
Norwood-0 bis Sommer 2022!
NORWOOD PACKT DAS AN

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #430529 ist eine Antwort auf Beitrag #430527] :: Mon, 04 March 2019 22:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bis-2019-Norwood-null schrieb am Mon, 04 March 2019 22:06
Geheimratsopfer schrieb am Mon, 04 March 2019 21:37
Bis-2019-Norwood-null schrieb am Mon, 04 March 2019 21:10
Zitat:
die exzessive Kollagenüberwucherung so stark ist, dass man sie teilweise mit bloßem Auge erkennen kann
Woran siehst du das, Geheimratsopfer?
Am Glanzeffekt und der überstraffen Haut im Vergleich zum restlichen Körper/Gesicht

Nur weil es glänzt, muss es Bindegewebe sein? Naja..
Habe ich so nicht gesagt.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #431015 ist eine Antwort auf Beitrag #430529] :: Mon, 11 March 2019 21:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
@Geheimratsopfer
Du hast gesagt, bei dir hat es anfangs ziemlich geschuppt? Waren dies lediglich kleine Schuppen oder auch größere Flocken?
Ist das immer noch der Fall? Und wann hast du eibe Besserung verspürt?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #431053 ist eine Antwort auf Beitrag #428015] :: Tue, 12 March 2019 10:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ja es hat wirklich viel geschuppt. Da war alles dabei von kleinen Schuppen bis hin zu größeren Plättchen die sich lösten. Und auch die Haare waren nach dem Massieren immer extrem fettig. Das alles legt sich aber schlagartig in 2 bis 3 Wochen.

[Aktualisiert am: Tue, 12 March 2019 10:20]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #431065 ist eine Antwort auf Beitrag #431053] :: Tue, 12 March 2019 11:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hast du dann die wunde Haut weiterbearbeitet oder erst gewartet bis diese sich wieder erholt hat?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #431068 ist eine Antwort auf Beitrag #431065] :: Tue, 12 March 2019 13:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Das kommt darauf an. Normalerweise hat man zwischen den Massagen der einzelnen Bereiche eine Erholungszeit von 36 Stunden.

Vormittag: Front
Abend: Oben
Vormittag:Seiten&Hinten
Abend:Front
Vormittag:Oben
Usw...

Wenn man aber nach 36 Stunden noch immer leicht wund ist, kann man bedenkenlos weitere 12 Stunden warten.

Zwischendurch kann man die Kopfhaut auch gerne mal zur Entspannung ganz normal massieren. Sei es mit einer Bürste oder per Hand

[Aktualisiert am: Tue, 12 March 2019 13:16]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #432442 ist eine Antwort auf Beitrag #431068] :: Tue, 02 April 2019 12:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gibt es hier ein Monatsupdate? Wink


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #442207 ist eine Antwort auf Beitrag #428015] :: Sun, 03 November 2019 17:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Any updates?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #450367 ist eine Antwort auf Beitrag #428015] :: Thu, 11 June 2020 12:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Question


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #470699 ist eine Antwort auf Beitrag #450367] :: Tue, 14 December 2021 03:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dieser Thread beinhaltet mit Abstand
den besten Erfolgsbericht, den ich in all den 17 Jahren
hier gesehen habe! Shocked
Es scheint, als hättest du das Heilmittel
gegen AGA gefunden!




Heilmittel gegen AGA aus der Natur: Ohne Wenn und Aber!
Norwood-0 bis Sommer 2022!
NORWOOD PACKT DAS AN

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #470834 ist eine Antwort auf Beitrag #470699] :: Fri, 17 December 2021 20:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Leider meldet er sich nicht mehr zu Wort.
Bedeutsam wäre es zu wissen, ob er auch dauerhaft Erfolg damit hatte.
Einen kurzlebigen Umkehreffekt hatte doch fast jeder mal mit irgendeinem Mittel erlebt.
Als Heilmittel könnte es als solches erst dann gelten, wenn es auch reproduzierbar wäre.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #470841 ist eine Antwort auf Beitrag #470834] :: Sat, 18 December 2021 00:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Piwie schrieb am Fri, 17 December 2021 20:27
Leider meldet er sich nicht mehr zu Wort.
Bedeutsam wäre es zu wissen, ob er auch dauerhaft Erfolg damit hatte.
Einen kurzlebigen Umkehreffekt hatte doch fast jeder mal mit irgendeinem Mittel erlebt.
Als Heilmittel könnte es als solches erst dann gelten, wenn es auch reproduzierbar wäre.
Jeder? Ich noch nie! Nicht mal Flaum.
Nicht mal ansatzweise.

Trotz zahlreicher Versuche, u.a.:
- 3 Jahre Fin+ Minox
- 6 Monate Dut
- zahlreiche Dermaroller-Sitzungen




Heilmittel gegen AGA aus der Natur: Ohne Wenn und Aber!
Norwood-0 bis Sommer 2022!
NORWOOD PACKT DAS AN

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #470845 ist eine Antwort auf Beitrag #470841] :: Sat, 18 December 2021 06:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
da steht fast jeder. Oder sollte ich eher sagen, fast jeder, der in einem Stadium des Haarausfalls eingriff, wo noch nicht alles weg war. Bestes Beispiel hierfür wäre natürlich Minox, bei topischen Mitteln gibts generell häufig ein auf und ab.
Den Status dauerhaft aufrecht zu erhalten ist wesentlich schwerer als einen anfänglichen Effekt zu erzielen, an ersteren sind schon viele Ansätze und Regimen gescheitert.


edit: ein gesundheitlich unbedenklicher und kostenloser Ansatz wie hier wäre klar auch mein Favorit, leider werden sich nicht viele intensiv damit beschäftigt haben und noch weniger werden es längere Zeit versucht haben. Umso bedauerlicher wäre es, sollte er tatsächlich langfristig Erfolg damit gehabt haben und trotzdem nichts mehr dazu postet.
Ich habe es selbst 2 Monate probiert, aber dann leider aufgegeben, weil keinerlei Effekt wahrnehmbar und Motivation danach fehlte.

[Aktualisiert am: Sat, 18 December 2021 07:02]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #470848 ist eine Antwort auf Beitrag #470845] :: Sat, 18 December 2021 08:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zitat:
Trotz zahlreicher Versuche, u.a.:
- 3 Jahre Fin+ Minox
- 6 Monate Dut
- zahlreiche Dermaroller-Sitzungen
Auch keinen „HALTE-ZUSTAND“, Norwood???

[Aktualisiert am: Sat, 18 December 2021 08:54]




Haarausfall-Beginn ab ca Anfang 2000.
Behandlung seit April/Juli 2000 bis heute!
Alle Strapazen und Anstrengungen haben sich bisher gelohnt!!!

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #470852 ist eine Antwort auf Beitrag #470841] :: Sat, 18 December 2021 11:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Norwood-packt-das-an schrieb am Sat, 18 December 2021 00:03
Piwie schrieb am Fri, 17 December 2021 20:27
Leider meldet er sich nicht mehr zu Wort.
Bedeutsam wäre es zu wissen, ob er auch dauerhaft Erfolg damit hatte.
Einen kurzlebigen Umkehreffekt hatte doch fast jeder mal mit irgendeinem Mittel erlebt.
Als Heilmittel könnte es als solches erst dann gelten, wenn es auch reproduzierbar wäre.
Jeder? Ich noch nie! Nicht mal Flaum.
Nicht mal ansatzweise.

Trotz zahlreicher Versuche, u.a.:
- 3 Jahre Fin+ Minox
- 6 Monate Dut
- zahlreiche Dermaroller-Sitzungen
Entweder zu lange gewartet oder dht backdoor pathway, gibt es leider auch.

[Aktualisiert am: Sat, 18 December 2021 11:34]




Hattingen Hair 21.02.19 & 22.02.19 5200 FUT

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #470854 ist eine Antwort auf Beitrag #470845] :: Sat, 18 December 2021 12:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Piwie schrieb am Sat, 18 December 2021 06:52
da steht fast jeder. Oder sollte ich eher sagen, fast jeder, der in einem Stadium des Haarausfalls eingriff, wo noch nicht alles weg war. Bestes Beispiel hierfür wäre natürlich Minox, bei topischen Mitteln gibts generell häufig ein auf und ab.
Den Status dauerhaft aufrecht zu erhalten ist wesentlich schwerer als einen anfänglichen Effekt zu erzielen, an ersteren sind schon viele Ansätze und Regimen gescheitert.


edit: ein gesundheitlich unbedenklicher und kostenloser Ansatz wie hier wäre klar auch mein Favorit, leider werden sich nicht viele intensiv damit beschäftigt haben und noch weniger werden es längere Zeit versucht haben. Umso bedauerlicher wäre es, sollte er tatsächlich langfristig Erfolg damit gehabt haben und trotzdem nichts mehr dazu postet.
Ich habe es selbst 2 Monate probiert, aber dann leider aufgegeben, weil keinerlei Effekt wahrnehmbar und Motivation danach fehlte.
Bei ihm war aber alles weg!
Schau doch nur seine Bilder an!
Die GHE waren komplett blank.
Und nach nur 2 Monaten hat er ein Ergebnis
erzielt, was andere nicht mal nach 5 Jahren
Minox geschafft haben.
Er muss also irgendwas richtig gemacht haben,
was alle anderen Massierer falsch gemacht haben.
Er gibt z.B. an, nicht nur die kahlen Stellen
massiert zu haben, sondern auch den Haarkranz
und die Stirn!
Das könnte den Erfolg erklären.
Gerade die Muskeln über den Ohren sowie
in der Stirn sollen für die AGA
verantwortlich sein.
Wahrscheinlich ist dieser Bereich sogar
viel wichtiger zu massieren als die
kahlen Stellen.





Heilmittel gegen AGA aus der Natur: Ohne Wenn und Aber!
Norwood-0 bis Sommer 2022!
NORWOOD PACKT DAS AN

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #470866 ist eine Antwort auf Beitrag #470852] :: Sat, 18 December 2021 18:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
daniel91 schrieb am Sat, 18 December 2021 12:33
Norwood-packt-das-an schrieb am Sat, 18 December 2021 00:03
Piwie schrieb am Fri, 17 December 2021 20:27
Leider meldet er sich nicht mehr zu Wort.
Bedeutsam wäre es zu wissen, ob er auch dauerhaft Erfolg damit hatte.
Einen kurzlebigen Umkehreffekt hatte doch fast jeder mal mit irgendeinem Mittel erlebt.
Als Heilmittel könnte es als solches erst dann gelten, wenn es auch reproduzierbar wäre.
Jeder? Ich noch nie! Nicht mal Flaum.
Nicht mal ansatzweise.

Trotz zahlreicher Versuche, u.a.:
- 3 Jahre Fin+ Minox
- 6 Monate Dut
- zahlreiche Dermaroller-Sitzungen
Entweder zu lange gewartet oder dht backdoor pathway, gibt es leider auch.
und zu viel zeit/geld mit zweifehalfte experimente vertrödelt..







Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #470870 ist eine Antwort auf Beitrag #470866] :: Sun, 19 December 2021 01:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Sat, 18 December 2021 18:51
daniel91 schrieb am Sat, 18 December 2021 12:33
Norwood-packt-das-an schrieb am Sat, 18 December 2021 00:03
Piwie schrieb am Fri, 17 December 2021 20:27
Leider meldet er sich nicht mehr zu Wort.
Bedeutsam wäre es zu wissen, ob er auch dauerhaft Erfolg damit hatte.
Einen kurzlebigen Umkehreffekt hatte doch fast jeder mal mit irgendeinem Mittel erlebt.
Als Heilmittel könnte es als solches erst dann gelten, wenn es auch reproduzierbar wäre.
Jeder? Ich noch nie! Nicht mal Flaum.
Nicht mal ansatzweise.

Trotz zahlreicher Versuche, u.a.:
- 3 Jahre Fin+ Minox
- 6 Monate Dut
- zahlreiche Dermaroller-Sitzungen
Entweder zu lange gewartet oder dht backdoor pathway, gibt es leider auch.
und zu viel zeit/geld mit zweifehalfte experimente vertrödelt..



Heißt das, dass AGA ab einem gewissen
Punkt irreversibel ist? Shocked




Heilmittel gegen AGA aus der Natur: Ohne Wenn und Aber!
Norwood-0 bis Sommer 2022!
NORWOOD PACKT DAS AN

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #472118 ist eine Antwort auf Beitrag #470870] :: Fri, 14 January 2022 13:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Norwood-packt-das-an schrieb am Sun, 19 December 2021 01:25
pilos schrieb am Sat, 18 December 2021 18:51
daniel91 schrieb am Sat, 18 December 2021 12:33
Norwood-packt-das-an schrieb am Sat, 18 December 2021 00:03
Piwie schrieb am Fri, 17 December 2021 20:27
Leider meldet er sich nicht mehr zu Wort.
Bedeutsam wäre es zu wissen, ob er auch dauerhaft Erfolg damit hatte.
Einen kurzlebigen Umkehreffekt hatte doch fast jeder mal mit irgendeinem Mittel erlebt.
Als Heilmittel könnte es als solches erst dann gelten, wenn es auch reproduzierbar wäre.
Jeder? Ich noch nie! Nicht mal Flaum.
Nicht mal ansatzweise.

Trotz zahlreicher Versuche, u.a.:
- 3 Jahre Fin+ Minox
- 6 Monate Dut
- zahlreiche Dermaroller-Sitzungen
Entweder zu lange gewartet oder dht backdoor pathway, gibt es leider auch.
und zu viel zeit/geld mit zweifehalfte experimente vertrödelt..



Heißt das, dass AGA ab einem gewissen
Punkt irreversibel ist? Shocked
Ja, und das ist weitestgehends bekannt, irgendwann verkümmern die Haarwurzeln.
Deswegen ist auch jeden Quatsch den du versuchst, nutzlos.




Hattingen Hair 21.02.19 & 22.02.19 5200 FUT

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #472120 ist eine Antwort auf Beitrag #470870] :: Fri, 14 January 2022 13:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Norwood-packt-das-an schrieb am Sun, 19 December 2021 02:25

Heißt das, dass AGA ab einem gewissen
Punkt irreversibel ist? Shocked

teilweise irreversibel

auch eine non-aga birne, verliert irreversibel ein teil der haare.

99% der männer haben mit 46 nicht mehr die gleiche dichte wie mit 16





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #472121 ist eine Antwort auf Beitrag #472120] :: Fri, 14 January 2022 14:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Fri, 14 January 2022 13:46
Norwood-packt-das-an schrieb am Sun, 19 December 2021 02:25

Heißt das, dass AGA ab einem gewissen
Punkt irreversibel ist? Shocked
teilweise irreversibel

auch eine non-aga birne, verliert irreversibel ein teil der haare.

99% der männer haben mit 46 nicht mehr die gleiche dichte wie mit 16

Ich hatte mit 16 weniger Haare als ein 46-jähriger
ohne AGA Exclamation




Heilmittel gegen AGA aus der Natur: Ohne Wenn und Aber!
Norwood-0 bis Sommer 2022!
NORWOOD PACKT DAS AN

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #472122 ist eine Antwort auf Beitrag #472120] :: Fri, 14 January 2022 14:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Fri, 14 January 2022 13:46
Norwood-packt-das-an schrieb am Sun, 19 December 2021 02:25

Heißt das, dass AGA ab einem gewissen
Punkt irreversibel ist? Shocked
teilweise irreversibel

auch eine non-aga birne, verliert irreversibel ein teil der haare.

99% der männer haben mit 46 nicht mehr die gleiche dichte wie mit 16

Vollkommen irreversibel




Hattingen Hair 21.02.19 & 22.02.19 5200 FUT

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #472126 ist eine Antwort auf Beitrag #472122] :: Fri, 14 January 2022 14:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
daniel91 schrieb am Fri, 14 January 2022 15:26
pilos schrieb am Fri, 14 January 2022 13:46
Norwood-packt-das-an schrieb am Sun, 19 December 2021 02:25

Heißt das, dass AGA ab einem gewissen
Punkt irreversibel ist? Shocked
teilweise irreversibel

auch eine non-aga birne, verliert irreversibel ein teil der haare.

99% der männer haben mit 46 nicht mehr die gleiche dichte wie mit 16

Vollkommen irreversibel
Wink




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #472128 ist eine Antwort auf Beitrag #472126] :: Fri, 14 January 2022 15:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Fri, 14 January 2022 14:45
daniel91 schrieb am Fri, 14 January 2022 15:26
pilos schrieb am Fri, 14 January 2022 13:46
Norwood-packt-das-an schrieb am Sun, 19 December 2021 02:25

Heißt das, dass AGA ab einem gewissen
Punkt irreversibel ist? Shocked
teilweise irreversibel

auch eine non-aga birne, verliert irreversibel ein teil der haare.

99% der männer haben mit 46 nicht mehr die gleiche dichte wie mit 16

Vollkommen irreversibel
Wink
Wenn jemand seit 30 jahren AGA hat und nichts unternimmt, sind die Kanäle geschlossen und die Wurzeln verkümmert, hast du da andere news?




Hattingen Hair 21.02.19 & 22.02.19 5200 FUT

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #472129 ist eine Antwort auf Beitrag #472128] :: Fri, 14 January 2022 15:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
daniel91 schrieb am Fri, 14 January 2022 16:00
pilos schrieb am Fri, 14 January 2022 14:45
daniel91 schrieb am Fri, 14 January 2022 15:26
pilos schrieb am Fri, 14 January 2022 13:46
Norwood-packt-das-an schrieb am Sun, 19 December 2021 02:25

Heißt das, dass AGA ab einem gewissen
Punkt irreversibel ist? Shocked
teilweise irreversibel

auch eine non-aga birne, verliert irreversibel ein teil der haare.

99% der männer haben mit 46 nicht mehr die gleiche dichte wie mit 16

Vollkommen irreversibel
Wink
Wenn jemand seit 30 jahren AGA hat und nichts unternimmt, sind die Kanäle geschlossen und die Wurzeln verkümmert, hast du da andere news?
`
es gibt da diese ominöse keratosis behandlung mit diclofenac

https://www.researchgate.net/publication/302483501_Topical_Diclofenac_3_Gel_for_Actinic_Keratosis_May_Induce_Terminal_Hair_in_Male_Androgenetic_Alopecia_A_Report_of_Three_Cases






Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #472130 ist eine Antwort auf Beitrag #428015] :: Fri, 14 January 2022 15:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich will keinen falschen Hoffnungen machen da ich auch schon einmal so gedacht habe (zu einen gewissen Teil immer noch) aber mittlerweile bin ich anderer Meinung. Natürlich baut der Körper im Alter ab und die Haardichte nimmt ebenfalls ab. Doch in meinem Fall gab es nicht nur regrowth am Anfang sondern auch zwischendurch nach Jahren auf einmal wo seit Jahren kein Flaum mehr gewachsen ist. Ist natürlich auch wieder verloren gegangen aber ich kann nur dazu ermutigen nicht so schnell die Flinte ins Korn zu werfen.

[Aktualisiert am: Fri, 14 January 2022 15:21]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #472132 ist eine Antwort auf Beitrag #472129] :: Fri, 14 January 2022 15:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Fri, 14 January 2022 15:15
daniel91 schrieb am Fri, 14 January 2022 16:00
pilos schrieb am Fri, 14 January 2022 14:45
daniel91 schrieb am Fri, 14 January 2022 15:26
pilos schrieb am Fri, 14 January 2022 13:46
Norwood-packt-das-an schrieb am Sun, 19 December 2021 02:25

Heißt das, dass AGA ab einem gewissen
Punkt irreversibel ist? Shocked
teilweise irreversibel

auch eine non-aga birne, verliert irreversibel ein teil der haare.

99% der männer haben mit 46 nicht mehr die gleiche dichte wie mit 16

Vollkommen irreversibel
Wink
Wenn jemand seit 30 jahren AGA hat und nichts unternimmt, sind die Kanäle geschlossen und die Wurzeln verkümmert, hast du da andere news?
`
es gibt da diese ominöse keratosis behandlung mit diclofenac

https://www.researchgate.net/publication/302483501_Topical_Diclofenac_3_Gel_for_Actinic_Keratosis_May_Induce_Terminal_Hair_in_Male_Androgenetic_Alopecia_A_Report_of_Three_Cases


Die Studie widerspricht ja auch nicht meiner These.
Die Studien gibt ja nicht an, seit wann die Haare, die nun wieder da sind ausgefallen sind, wenn das innerhalb von 5-10 Jahren passiert ist, bin ich auch der Meinung, dass es reversibel ist...






Hattingen Hair 21.02.19 & 22.02.19 5200 FUT

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Vorher/Nachher Bilder. Eure Meinung [Beitrag #472143 ist eine Antwort auf Beitrag #472129] :: Fri, 14 January 2022 20:22 Zum vorherigen Beitrag gehen
pilos schrieb am Fri, 14 January 2022 15:15
daniel91 schrieb am Fri, 14 January 2022 16:00
pilos schrieb am Fri, 14 January 2022 14:45
daniel91 schrieb am Fri, 14 January 2022 15:26
pilos schrieb am Fri, 14 January 2022 13:46
Norwood-packt-das-an schrieb am Sun, 19 December 2021 02:25

Heißt das, dass AGA ab einem gewissen
Punkt irreversibel ist? Shocked
teilweise irreversibel

auch eine non-aga birne, verliert irreversibel ein teil der haare.

99% der männer haben mit 46 nicht mehr die gleiche dichte wie mit 16

Vollkommen irreversibel
Wink
Wenn jemand seit 30 jahren AGA hat und nichts unternimmt, sind die Kanäle geschlossen und die Wurzeln verkümmert, hast du da andere news?
`
es gibt da diese ominöse keratosis behandlung mit diclofenac

https://www.researchgate.net/publication/302483501_Topical_Diclofenac_3_Gel_for_Actinic_Keratosis_May_Induce_Terminal_Hair_in_Male_Androgenetic_Alopecia_A_Report_of_Three_Cases


Der Erfolg ist aber sehr bescheiden!





Heilmittel gegen AGA aus der Natur: Ohne Wenn und Aber!
Norwood-0 bis Sommer 2022!
NORWOOD PACKT DAS AN

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: Wann Abbruch von Fin Einnahme
Nächstes Thema: Eure Meinung
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fri Jan 28 22:53:58 CET 2022

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02408 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem




Partner Hairforlife FUE EUROPE