Startseite » Männer » Finasterid / Dutasterid » Überlegungen zu Post Finasterid Syndrom
Überlegungen zu Post Finasterid Syndrom [Beitrag #472125] :: Fri, 14 January 2022 14:39 Zum nächsten Beitrag gehen
Servus Miteinander,
Ich hab mir mal ein paar Gedanken zu Post Finasterid Syndrom gemacht und würd gerne eure Meinugen dazu wissen
Und zwar nach Absetzen von Fin/Dut wird ja wieder die 5 alpha Reduktase aktiv und stellt neues DHT her. Jetzt war doch mal eine Theorie, dass durch das neue DHT die Rezeptoren gegrillt werden, weil sie sich auf ein niedriges Niveau eingestellt haben. Aber dann müssten doch auch die Rezeptoren bei den Haarwurzeln zerstört werden und der Haarausfall dürfte nicht mehr fortschreiten. Hab aber noch von keiner Person gehört bei der das der Fall wäre. Jetzt könnte mal natürlich sagen, die Rezeptoren an den Haaren sind resistenter, aber statistisch gesehen müsste es doch wenigstens ein paar Leute geben bei denen der Haarausfall gestoppt wird. Weil es ist doch so, dass der Körper nicht zwischen Nebenwirkung und Hauptwirkung unterscheidet. Warum ist es dann so, dass Post Finasterid Geplagte nur negative Nebenwirkungen haben, aber keine positiven Auswirkungen, wie Stopp das Haarausfalls.
Eine 2. Theorie ist doch auch, dass auch nach Absetzen von Fin wenig DHT gebildet wird, aber dann dürfte der Haarausfall erst recht nicht mehr anfangen.
Was meint ihr?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Überlegungen zu Post Finasterid Syndrom [Beitrag #472127 ist eine Antwort auf Beitrag #472125] :: Fri, 14 January 2022 14:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen


es wird nichts gegrillt





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Überlegungen zu Post Finasterid Syndrom [Beitrag #472131 ist eine Antwort auf Beitrag #472125] :: Fri, 14 January 2022 15:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Auf Propeciahelp gibt es Leute, bei denen der Haarausfall für 2 - teilweise 7 Jahre stoppte. Ob man das glauben kann, ist eine andere Sache. Die gegrillten Rezeptoren sind auch nur eine Vermutung. Eine Erklärung hat noch keiner


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Überlegungen zu Post Finasterid Syndrom [Beitrag #472146 ist eine Antwort auf Beitrag #472125] :: Sat, 15 January 2022 00:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Siki schrieb am Fri, 14 January 2022 14:39
Servus Miteinander,
Jetzt war doch mal eine Theorie, dass durch das neue DHT die Rezeptoren gegrillt werden, weil sie sich auf ein niedriges Niveau eingestellt haben.
Wenn dem so wäre, warum nicht einfach ausgiebig ausschleichen lassen? Wenn sich Rezeptoren auf ein niedriges Niveau einstellen können sollte dies auch umgekehrt gehen


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Überlegungen zu Post Finasterid Syndrom [Beitrag #472194 ist eine Antwort auf Beitrag #472146] :: Sun, 16 January 2022 08:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Andree schrieb am Sat, 15 January 2022 00:26
Siki schrieb am Fri, 14 January 2022 14:39
Servus Miteinander,
Jetzt war doch mal eine Theorie, dass durch das neue DHT die Rezeptoren gegrillt werden, weil sie sich auf ein niedriges Niveau eingestellt haben.
Wenn dem so wäre, warum nicht einfach ausgiebig ausschleichen lassen? Wenn sich Rezeptoren auf ein niedriges Niveau einstellen können sollte dies auch umgekehrt gehen
PFS entsteht auch in den meisten Fällen durch abruptes Absetzen und späteres wieder anfangen trotz vorheriger Nebenwirkungen

Ausschleichen ist wahrscheinlich die bessere Variante


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Überlegungen zu Post Finasterid Syndrom [Beitrag #472216 ist eine Antwort auf Beitrag #472194] :: Sun, 16 January 2022 14:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
blub10 schrieb am Sun, 16 January 2022 08:59
Andree schrieb am Sat, 15 January 2022 00:26
Siki schrieb am Fri, 14 January 2022 14:39
Servus Miteinander,
Jetzt war doch mal eine Theorie, dass durch das neue DHT die Rezeptoren gegrillt werden, weil sie sich auf ein niedriges Niveau eingestellt haben.
Wenn dem so wäre, warum nicht einfach ausgiebig ausschleichen lassen? Wenn sich Rezeptoren auf ein niedriges Niveau einstellen können sollte dies auch umgekehrt gehen
PFS entsteht auch in den meisten Fällen durch abruptes Absetzen und späteres wieder anfangen trotz vorheriger Nebenwirkungen

Ausschleichen ist wahrscheinlich die bessere Variante
Also mein letzter Versuch war 0,025mg. 1mg in Alkohol gelöst in einer 10ml Spritze aufgezogen. Davon 1ml in eine 1ml Spritze und davon 1/4 ins Wasserglas. Sogar das verursachte Nebenwirkungen


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Überlegungen zu Post Finasterid Syndrom [Beitrag #472232 ist eine Antwort auf Beitrag #472216] :: Sun, 16 January 2022 18:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Welche Nebenwirkungen hattest du denn da noch?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Überlegungen zu Post Finasterid Syndrom [Beitrag #472233 ist eine Antwort auf Beitrag #472125] :: Sun, 16 January 2022 18:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Auf jeden Fall danke für die Rückmeldungen.
Ich habe jetzt Finasterid nach 3 Monaten 0,25mg täglich abgebrochen, weil meine Libido gleich 0 war/ist. Jetzt
versteh ich erst wie wichtig die Libido ist. Bei mir löst selbst die hübscheste Frau nichts mehr in mir aus,
einfach krank.
Hoffe, dass wird wieder besser.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Überlegungen zu Post Finasterid Syndrom [Beitrag #472275 ist eine Antwort auf Beitrag #472233] :: Mon, 17 January 2022 11:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Siki schrieb am Sun, 16 January 2022 18:20
Auf jeden Fall danke für die Rückmeldungen.
Ich habe jetzt Finasterid nach 3 Monaten 0,25mg täglich abgebrochen, weil meine Libido gleich 0 war/ist. Jetzt
versteh ich erst wie wichtig die Libido ist. Bei mir löst selbst die hübscheste Frau nichts mehr in mir aus,
einfach krank.
Hoffe, dass wird wieder besser.
Sofern du jetzt die Finger von dem Scheiss lässt und auch keine anderen Antiandrogene benutzt (kein RU, kein CB, vll auch kein Ket) wird es sehr wahrscheinlich wieder besser werden mit der Zeit. Probier mal joggen oder Gym, meditieren und genug schlaf, No Fap, weißes Maca Pulver und wenn alles nichts nützt Bupropion 100mg täglich. Ich hab mich mittlerweile damit abgefunden keine Libido zu haben, bin froh dass ich wenigstens normal Sex haben kann mit 35


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Überlegungen zu Post Finasterid Syndrom [Beitrag #472276 ist eine Antwort auf Beitrag #472216] :: Mon, 17 January 2022 11:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Biernot0815 schrieb am Sun, 16 January 2022 14:19
blub10 schrieb am Sun, 16 January 2022 08:59
Andree schrieb am Sat, 15 January 2022 00:26
Siki schrieb am Fri, 14 January 2022 14:39
Servus Miteinander,
Jetzt war doch mal eine Theorie, dass durch das neue DHT die Rezeptoren gegrillt werden, weil sie sich auf ein niedriges Niveau eingestellt haben.
Wenn dem so wäre, warum nicht einfach ausgiebig ausschleichen lassen? Wenn sich Rezeptoren auf ein niedriges Niveau einstellen können sollte dies auch umgekehrt gehen
PFS entsteht auch in den meisten Fällen durch abruptes Absetzen und späteres wieder anfangen trotz vorheriger Nebenwirkungen

Ausschleichen ist wahrscheinlich die bessere Variante
Also mein letzter Versuch war 0,025mg. 1mg in Alkohol gelöst in einer 10ml Spritze aufgezogen. Davon 1ml in eine 1ml Spritze und davon 1/4 ins Wasserglas. Sogar das verursachte Nebenwirkungen
Danke, exakt die gleiche Erfahrung hab ich auch gemacht. War nach einmaliger Andwendung danach paar Wochen nicht in der Lage einen hoch zu kriegen. Libido bis heute 3 Jahre danach nicht mehr vorhanden


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Überlegungen zu Post Finasterid Syndrom [Beitrag #472319 ist eine Antwort auf Beitrag #472131] :: Mon, 17 January 2022 19:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Biernot0815 schrieb am Fri, 14 January 2022 15:20
Auf Propeciahelp gibt es Leute, bei denen der Haarausfall für 2 - teilweise 7 Jahre stoppte. Ob man das glauben kann, ist eine andere Sache. Die gegrillten Rezeptoren sind auch nur eine Vermutung. Eine Erklärung hat noch keiner

Vll irgendeune feedbackschleife, art selbsthaltung Frage

Gibt es bei anderen androgengetriebenen krankheiten auch. Es ist hald generell kacke in autokrine prozesse einzugreifen. Mit fin und danach auch.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Überlegungen zu Post Finasterid Syndrom [Beitrag #472333 ist eine Antwort auf Beitrag #472125] :: Mon, 17 January 2022 21:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Genau so ist es. Mit Hormonen sollte man nicht spielen

[Aktualisiert am: Mon, 17 January 2022 21:52]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Überlegungen zu Post Finasterid Syndrom [Beitrag #472341 ist eine Antwort auf Beitrag #472333] :: Mon, 17 January 2022 22:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
blub10 schrieb am Mon, 17 January 2022 21:52
Genau so ist es. Mit Hormonen sollte man nicht spielen
Diese richtige Aussage geht weit über eine Behandlung von Haarausfall hinaus


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Überlegungen zu Post Finasterid Syndrom [Beitrag #472343 ist eine Antwort auf Beitrag #472125] :: Mon, 17 January 2022 22:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Also ich muss ehrlich sagen:

seid ich von 7x Woche auf 3x Woche runter bin ist meine Libido weitaus besser, aber sicher nicht mehr wie vor Finasterid Nutzung.

Absetzen werde ich es wohl nie mehr im Leben.
Habe mehrere Dokus gesehen TV, vor allem nach dem Absetzen kommt bei einigen ein heftiger Crash mir gravierenden Langzeitfolgen.

Bin jetzt Ü40 und sehe auch , dass Fin nicht mehr so gut wirkt. Dh. Haarausfall geht munter weiter. Dünne stark am Oberkopf aus.
Tonsur wird grösser und grösser.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Überlegungen zu Post Finasterid Syndrom [Beitrag #472351 ist eine Antwort auf Beitrag #472343] :: Tue, 18 January 2022 00:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich habe mich fürs Absetzen entschieden, weil ich Fin erst 3 Monate genommen hab und außer der
Libidoabnahme keine weiteren Nebenwirkungen, wie flüssiges Sperma, Hodenziehen oder mentale Auswirkungen,
habe. Libidoabnahme kann man ja einfach durch den geringeren DHT Wert erklären, denke also, dass bei mir noch
keine neurologischen oder physischen Bereiche, wie die Upregulierung der Rezeptoren betroffen sind. Habe auch
heute die erste Morgenerektion wieder gehabt, spontane Erektionen sind aber noch nicht möglich, nur durch
mechanische Reizung. Hoffe, ich bleibe von PFS verschont.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Überlegungen zu Post Finasterid Syndrom [Beitrag #472358 ist eine Antwort auf Beitrag #472351] :: Tue, 18 January 2022 09:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Siki schrieb am Tue, 18 January 2022 00:38
Ich habe mich fürs Absetzen entschieden, weil ich Fin erst 3 Monate genommen hab und außer der
Libidoabnahme keine weiteren Nebenwirkungen, wie flüssiges Sperma, Hodenziehen oder mentale Auswirkungen,
habe.
Das ließt sich seltsam.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Überlegungen zu Post Finasterid Syndrom [Beitrag #472445 ist eine Antwort auf Beitrag #472358] :: Wed, 19 January 2022 17:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
oh backe, euer hussle mit PFS liest sich echt schrecklich. Ich drück allen die Daumen, dass ihr gut von dem Zeug weg kommt. Als ich überlegt habe es wieder mit Fin zu versuchen (hatte es schon bestellt) hab ich mir ein Video angeschaut bzgl. PFS. Ich fand es sehr aufschlussreich, wahrscheinlich ist es schon bekannt.

https://www.youtube.com/watch?v=WoX0h7JwOcA


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Überlegungen zu Post Finasterid Syndrom [Beitrag #472446 ist eine Antwort auf Beitrag #472445] :: Wed, 19 January 2022 18:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich bin sehr froh, vom PFS verschont geblieben zu sein. Ich hatte alle symptome vorallem mentale on FIN, bin nun das 2. mal off (Insgesamt 3 schlimme Jahre FIN) und alles hat sich in kurzer Zeit ~2 Monate wieder eingependelt.

Kaum auszumalen, wie es einem sonst ergehen kann:
https://www.youtube.com/watch?v=6G2WWEisz7E&ab_channel=PFSNetwork

(Ich kann ihm nachfühlen, meine 1. Pille FIN hat mich auch total weg gehauen, Hodenschmerzen nach 8 Stunden und total müde + verwirrt )


Jetzt nehme ich andere Medis, T/DHT sehr niedrig, Androgenrezeptoren geblockt, E/P4 ist im weiblichen Bereich, mir geht es wieder super.

[Aktualisiert am: Wed, 19 January 2022 18:40]




Hattingen Hair 21.02.19 & 22.02.19 5200 FUT

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Überlegungen zu Post Finasterid Syndrom [Beitrag #472449 ist eine Antwort auf Beitrag #472446] :: Wed, 19 January 2022 19:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
daniel91 schrieb am Wed, 19 January 2022 18:39
Ich bin sehr froh, vom PFS verschont geblieben zu sein. Ich hatte alle symptome vorallem mentale on FIN, bin nun das 2. mal off (Insgesamt 3 schlimme Jahre FIN) und alles hat sich in kurzer Zeit ~2 Monate wieder eingependelt.

Kaum auszumalen, wie es einem sonst ergehen kann:
https://www.youtube.com/watch?v=6G2WWEisz7E&ab_channel=PFSNetwork

(Ich kann ihm nachfühlen, meine 1. Pille FIN hat mich auch total weg gehauen, Hodenschmerzen nach 8 Stunden und total müde + verwirrt )


Jetzt nehme ich andere Medis, T/DHT sehr niedrig, Androgenrezeptoren geblockt, E/P4 ist im weiblichen Bereich, mir geht es wieder super.
Was für andere Medis nimmst du sind die von der Gesundheitsbehörde für HA
genehmigt?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Überlegungen zu Post Finasterid Syndrom [Beitrag #472450 ist eine Antwort auf Beitrag #472449] :: Wed, 19 January 2022 19:15 Zum vorherigen Beitrag gehen
Tom10 schrieb am Wed, 19 January 2022 19:13
daniel91 schrieb am Wed, 19 January 2022 18:39
Ich bin sehr froh, vom PFS verschont geblieben zu sein. Ich hatte alle symptome vorallem mentale on FIN, bin nun das 2. mal off (Insgesamt 3 schlimme Jahre FIN) und alles hat sich in kurzer Zeit ~2 Monate wieder eingependelt.

Kaum auszumalen, wie es einem sonst ergehen kann:
https://www.youtube.com/watch?v=6G2WWEisz7E&ab_channel=PFSNetwork

(Ich kann ihm nachfühlen, meine 1. Pille FIN hat mich auch total weg gehauen, Hodenschmerzen nach 8 Stunden und total müde + verwirrt )


Jetzt nehme ich andere Medis, T/DHT sehr niedrig, Androgenrezeptoren geblockt, E/P4 ist im weiblichen Bereich, mir geht es wieder super.
Was für andere Medis nimmst du sind die von der Gesundheitsbehörde für HA
genehmigt?
>Gesundheitsbehörde für HA
genehmigt?


Androcur
Estrofem
Progesteron



[Aktualisiert am: Wed, 19 January 2022 19:16]




Hattingen Hair 21.02.19 & 22.02.19 5200 FUT

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: Finasterid absetzen/reduzieren?
Nächstes Thema: Angstzustände nach fin Einnahme
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fri Jan 28 23:42:40 CET 2022

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02766 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem




Partner Hairforlife FUE EUROPE