Startseite » Off topic » Off topic allgemein » Kurze Rückmeldung - komme gerade aus Münster von Prof. Zitzmann
Kurze Rückmeldung - komme gerade aus Münster von Prof. Zitzmann [Beitrag #476597] :: Thu, 12 May 2022 18:52 Zum nächsten Beitrag gehen
Hi,

komme gerade aus Münster von Prof. Zitzmann. Hat sich recht lange mit mir unterhalten, eine Hodensonographie (sind nur recht leicht geschrumpft Wink)durchgeführt und anschliessend gab es eine Art Tablet-PC in die Hand mit einem recht ausführlichen Fragebogen darauf in Sofware-Form versteht sich. Abschliessend wurde Blut abgenommen und in ca. 3 Wochen gibt es dann den Brief mit seiner Empfehlung.

An meiner Testosdosis (250 mg Mo. u. Do. sowie 1 mg Anastrozol Mo. Mi. Fr. So.) und dem DHEA/Pregenenolon hatte er nichts auszusetzen, ich solle erst 'mal nichts verändern.

Er meinte, viele seiner anderen Patienten ginge es noch bedeutend schlechter als mir (geht das tataasächlich???) Aber ich habe ja auch schon selbst interveniert, ich glaube mittlerweile echt, dass es das Benzo ist, welches mir insgesamt am meisten bringt.

Übrigens: der junge Mann mit dem ich mich im Wartezimmer über PFS (angeblich selbst betroffen) unterhalten habe, ist nicht zufällig hier angemeldet und vielleicht schon länger ein "Bekannter"" von mir oder so?

Gruß
KK

[Aktualisiert am: Thu, 12 May 2022 18:54]




"Double the dose and hope for the most" ;->

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kurze Rückmeldung - komme gerade aus Münster von Prof. Zitzmann [Beitrag #476635 ist eine Antwort auf Beitrag #476597] :: Fri, 13 May 2022 15:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich fass das Dreckszeug einfach nicht an




PRP (seit März 2018) MSM Kapseln (seit März 2022)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kurze Rückmeldung - komme gerade aus Münster von Prof. Zitzmann [Beitrag #476640 ist eine Antwort auf Beitrag #476635] :: Fri, 13 May 2022 20:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Tom10 schrieb am Fri, 13 May 2022 15:45
Ich fass das Dreckszeug einfach nicht an
Meinst Du damit jetzt die 5AR-Hemmer oder die anderen Medis?

Gruß
KK




"Double the dose and hope for the most" ;->

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kurze Rückmeldung - komme gerade aus Münster von Prof. Zitzmann [Beitrag #476644 ist eine Antwort auf Beitrag #476597] :: Fri, 13 May 2022 23:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kaus Klinski schrieb am Thu, 12 May 2022 18:52
Hi,

komme gerade aus Münster von Prof. Zitzmann. Hat sich recht lange mit mir unterhalten, eine Hodensonographie (sind nur recht leicht geschrumpft Wink)durchgeführt und anschliessend gab es eine Art Tablet-PC in die Hand mit einem recht ausführlichen Fragebogen darauf in Sofware-Form versteht sich. Abschliessend wurde Blut abgenommen und in ca. 3 Wochen gibt es dann den Brief mit seiner Empfehlung.

An meiner Testosdosis (250 mg Mo. u. Do. sowie 1 mg Anastrozol Mo. Mi. Fr. So.) und dem DHEA/Pregenenolon hatte er nichts auszusetzen, ich solle erst 'mal nichts verändern.

Er meinte, viele seiner anderen Patienten ginge es noch bedeutend schlechter als mir (geht das tataasächlich???) Aber ich habe ja auch schon selbst interveniert, ich glaube mittlerweile echt, dass es das Benzo ist, welches mir insgesamt am meisten bringt.

Übrigens: der junge Mann mit dem ich mich im Wartezimmer über PFS (angeblich selbst betroffen) unterhalten habe, ist nicht zufällig hier angemeldet und vielleicht schon länger ein "Bekannter"" von mir oder so?

Gruß
KK
Pass nur auf, dass du nicht Benzo-abhängig wirst. Wenn dir Benzos helfen, könntest Du ja mal Pregabalin / Gabapentin probieren. Oder direkt GABA einnehmen...




How can I control my life when I can't control my hair?

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kurze Rückmeldung - komme gerade aus Münster von Prof. Zitzmann [Beitrag #476675 ist eine Antwort auf Beitrag #476644] :: Sat, 14 May 2022 20:06 Zum vorherigen Beitrag gehen
5HT2 schrieb am Fri, 13 May 2022 23:57
Kaus Klinski schrieb am Thu, 12 May 2022 18:52
Hi,

komme gerade aus Münster von Prof. Zitzmann. Hat sich recht lange mit mir unterhalten, eine Hodensonographie (sind nur recht leicht geschrumpft Wink)durchgeführt und anschliessend gab es eine Art Tablet-PC in die Hand mit einem recht ausführlichen Fragebogen darauf in Sofware-Form versteht sich. Abschliessend wurde Blut abgenommen und in ca. 3 Wochen gibt es dann den Brief mit seiner Empfehlung.

An meiner Testosdosis (250 mg Mo. u. Do. sowie 1 mg Anastrozol Mo. Mi. Fr. So.) und dem DHEA/Pregenenolon hatte er nichts auszusetzen, ich solle erst 'mal nichts verändern.

Er meinte, viele seiner anderen Patienten ginge es noch bedeutend schlechter als mir (geht das tataasächlich???) Aber ich habe ja auch schon selbst interveniert, ich glaube mittlerweile echt, dass es das Benzo ist, welches mir insgesamt am meisten bringt.

Übrigens: der junge Mann mit dem ich mich im Wartezimmer über PFS (angeblich selbst betroffen) unterhalten habe, ist nicht zufällig hier angemeldet und vielleicht schon länger ein "Bekannter"" von mir oder so?

Gruß
KK
Pass nur auf, dass du nicht Benzo-abhängig wirst. Wenn dir Benzos helfen, könntest Du ja mal Pregabalin / Gabapentin probieren. Oder direkt GABA einnehmen...
Bin ich schon längst. Alles andere wirkt nicht gegen die Hemiparese und ich kann es nicht einsehen, mit 42 nur noch andie Wohnung gefesselt zu sein , selbst Haushalt/EInkaufen damit kaum möglich. Also habe ich bewusst bzw. mangels Alternativen Lorazepam gewählt. Pregabalin etc. und erst recht GABA (wie soll man das überhaupt nennenswert nach zentral bekommen?) waren leider ohne Wirkung.

Also bin ich lieber abhängig aber kann weitestgehened normal leben, als mit 42 ein quasi ans Bett gefesselter Krüppel (pardon). Die Ärzte können mir leider auch nix "besseres" Empfehlen und natürlich stosse ich auf grosse ABlehnung und Verständnislosigkeit.

Gruß
KK

[Aktualisiert am: Sat, 14 May 2022 20:07]




"Double the dose and hope for the most" ;->

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: Plasmaspenden Nachwirkungen möglich?
Nächstes Thema: Ursachen für Schwindel und Schwindelattacken?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Tue Jun 28 23:16:10 CEST 2022

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03214 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem




Partner Hairforlife FUE EUROPE