Startseite » Männer » Finasterid / Dutasterid » Gute Erfahrung mit Fin Topisch, aber wie weiter verdünnen?
Gute Erfahrung mit Fin Topisch, aber wie weiter verdünnen? [Beitrag #476699] :: Mon, 16 May 2022 12:45 Zum nächsten Beitrag gehen
Hey, ich benutze jetzt seit dem 1. Januar topisches Fin von MySpring.

Hatte knapp zehn Jahre 1mg oral genommen und damit wirklich sehr gute Ergebnisse erzielt. Dann 2 Jahre abgesetzt und sehr viel Haare verloren. Jetzt nehme ich 1ml 1% von dem MySpring jeden zweiten Tag und sehe eine sehr ähnliche erste positive Wirkung bei weniger Nebenwirkungen. Einzige Nebenwirkung sind u.U. wieder Schlafstörungen.

Ich würde evt. das Fin perspektivisch nochmal um die Hälfte verdünnen, hatte auch oral in den letzten Jahren nur noch jeden zweiten oder dritten Tag 1mg genommen. Ich hatte gedacht einfach zu den 50ml topical Fin nochmal 50ml normales Minox von MySpring dazugeben? Geht das so einfach, oder verträgt sich das nicht?

[Aktualisiert am: Mon, 16 May 2022 17:34]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Gute Erfahrung mit Fin Topisch, aber wie weiter verdünnen? [Beitrag #476700 ist eine Antwort auf Beitrag #476699] :: Mon, 16 May 2022 13:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
wallace911 schrieb am Mon, 16 May 2022 12:45
Hey, ich benutze jetzt seit dem 1. Januar topisches Fin von MySpring.

Hatte knapp zehn Jahre 1mg oral genommen und damit wirklich sehr gute Ergebnisse erzielt. Dann 2 Jahre abgesetzt und sehr viel Haare verloren. Jetzt nehme ich 1ml 1% von dem MySpring jeden zweiten Tag und sehe eine sehr ähnliche erste positive Wirkung bei weniger Nebenwirkungen. Einzige Nebenwirkung sind u.U. wieder Schlafstörungen.

Ich würde evt. das Fin perspektivisch nochmal um die Hälfte verdünnen, hatte auch oral in den letzten Jahren nur noch jeden zweiten oder dritten Tag 1mg genommen. Ich hatte gedacht einfach zu den 50ml topical Fin nochmal 50ml normales Fin von MySpring dazugeben? Geht das so einfach, oder verträgt sich das nicht?

Heißt du hast wieder neuwuchs vom topischen Fin?
Wann fing das denn an nach Beginn davon ?

Sorry, bin neugierig weil ich auch bald damit anfange.

Da ist aber auch minox drin; richtig ?


Hast du Probleme mit Kopfhaut Jucken ? Falls ja- um wieviel hat sich das gebessert damit ?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Gute Erfahrung mit Fin Topisch, aber wie weiter verdünnen? [Beitrag #476702 ist eine Antwort auf Beitrag #476699] :: Mon, 16 May 2022 14:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich hab genau wie mit 1mg oral einen Shed gehabt über ca 3 oder 4 Wochen und sehe seitdem in der ganzen Front/ Haaransatz viele neue feine Haare. Aus meiner Erfahrung eignet sich der Haaransatz für mich auch gut zur Bewertung. Wenn dort keine kleinen feinen Haare zu sehen waren in der Vergangenheit dann hab ich generell verloren. Bei einer wirksamen Behandlung waren dort immer nach ca 6 Wochen viele feine neue Haare, die innerhalb von vllt 12 Monaten zu dicken Haaren wurden.

Ich hab mit 1mg oral auch eine sehr langsame aber stetige Verbesserung gesehen über einen Zeitraum von 2 bis 3 Jahren — fast bis zu einem Zustand vor dem Haarausfall, danach blieb alles stabil. Richtig schnellen Neuwuchs (mit dicken, dunklen Haaren) innerhalb von 3-6 Monaten kenn ich nur von Minox.

[Aktualisiert am: Mon, 16 May 2022 14:13]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Gute Erfahrung mit Fin Topisch, aber wie weiter verdünnen? [Beitrag #476703 ist eine Antwort auf Beitrag #476702] :: Mon, 16 May 2022 14:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
wallace911 schrieb am Mon, 16 May 2022 14:08
Ich hab genau wie mit 1mg oral einen Shed gehabt über ca 3 oder 4 Wochen und sehe seitdem in der ganzen Front/ Haaransatz viele neue feine Haare. Aus meiner Erfahrung eignet sich der Haaransatz für mich auch gut zur Bewertung. Wenn dort keine kleinen feinen Haare zu sehen waren in der Vergangenheit dann hab ich generell verloren. Bei einer wirksamen Behandlung waren dort immer nach ca 6 Wochen viele feine neue Haare, die innerhalb von vllt 12 Monaten zu dicken Haaren wurden.

Ich hab mit 1mg oral auch eine sehr langsame aber stetige Verbesserung gesehen über einen Zeitraum von 2 bis 3 Jahren — fast bis zu einem Zustand vor dem Haarausfall, danach blieb alles stabil. Richtig schnellen Neuwuchs (mit dicken, dunklen Haaren) innerhalb von 3-6 Monaten kenn ich nur von Minox.

Hört sich doch gut an. Aber da ist minox mit drin , oder?

Und hast du Kopfhautjucken und verbessert es sich damit ?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Gute Erfahrung mit Fin Topisch, aber wie weiter verdünnen? [Beitrag #476704 ist eine Antwort auf Beitrag #476703] :: Mon, 16 May 2022 15:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Genau da ist Minox mit drin (benutze Minox 5% seit 2009 durchgehend).

Ich hab nie Probleme mit Kopfhautjucken durch Minox gehabt. Aber ich hab eine empfindliche Kopfhaut wenn ich kein Fin nehme. So eine Art leichtes brennendes Gefühl (das geht vollständig weg auch beim topischen Fin).

[Aktualisiert am: Mon, 16 May 2022 15:22]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Gute Erfahrung mit Fin Topisch, aber wie weiter verdünnen? [Beitrag #476706 ist eine Antwort auf Beitrag #476699] :: Mon, 16 May 2022 15:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hole doch FinaTopic 2,5% von Actimed Pharma und mache kleine Mischung bis circa 10 ml damit das FIN stabil bleibt. Habe da mal Pilos gefragt. Ich mache z. B. 1 ml Fin 2,5% auf 7 ml Minox und nehme täglich 1ml. Entspricht 0,31 mg Fin pro Tag (2,5 / 8 ml).


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Gute Erfahrung mit Fin Topisch, aber wie weiter verdünnen? [Beitrag #476707 ist eine Antwort auf Beitrag #476706] :: Mon, 16 May 2022 17:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
DB1981 schrieb am Mon, 16 May 2022 16:49
Hole doch FinaTopic 2,5% von Actimed Pharma und mache kleine Mischung bis circa 10 ml damit das FIN stabil bleibt. Habe da mal Pilos gefragt. Ich mache z. B. 1 ml Fin 2,5% auf 7 ml Minox und nehme täglich 1ml. Entspricht 0,31 mg Fin pro Tag (2,5 / 8 ml).
Thumbs Up


wallace911 schrieb am Mon, 16 May 2022 13:45

Ich würde evt. das Fin perspektivisch nochmal um die Hälfte verdünnen, hatte auch oral in den letzten Jahren nur noch jeden zweiten oder dritten Tag 1mg genommen. Ich hatte gedacht einfach zu den 50ml topical Fin nochmal 50ml normales Fin von MySpring dazugeben? Geht das so einfach, oder verträgt sich das nicht?
was ist das?





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Gute Erfahrung mit Fin Topisch, aber wie weiter verdünnen? [Beitrag #476709 ist eine Antwort auf Beitrag #476699] :: Mon, 16 May 2022 17:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hole doch FinaTopic 2,5% von Actimed Pharma und mache kleine Mischung bis circa 10 ml damit das FIN stabil bleibt. Habe da mal Pilos gefragt. Ich mache z. B. 1 ml Fin 2,5% auf 7 ml Minox und nehme täglich 1ml. Entspricht 0,31 mg Fin pro Tag (2,5 / 8 ml).


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Gute Erfahrung mit Fin Topisch, aber wie weiter verdünnen? [Beitrag #476710 ist eine Antwort auf Beitrag #476699] :: Mon, 16 May 2022 17:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Alles klar, danke für Euren Vorschlag. Welches Minox benutzt ihr zum strecken?

Ich hatte mich vertippt. Mein Gedanke war zu den 50ml 1% Topical Fin von Myspring weitere 50ml Minox von MySpring geben um daraus eine 0.5% Lösung zu machen. Würde das gehen? Oder alternativ 5ml + 5ml für kleinere stabile Mischungen. Anbei auch einmal die Labels. Die Flasche des topischen Fin hat 50ml, die des Minox 90ml. Frage mich ob die beiden Produkte sich vertragen?

[Aktualisiert am: Mon, 16 May 2022 18:04]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Gute Erfahrung mit Fin Topisch, aber wie weiter verdünnen? [Beitrag #476711 ist eine Antwort auf Beitrag #476710] :: Mon, 16 May 2022 18:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
wallace911 schrieb am Mon, 16 May 2022 18:47
Alles klar, danke für Euren Vorschlag. Welches Minox benutzt ihr zum strecken?

Ich hatte mich vertippt. Mein Gedanke war zu den 50ml 1% Topical Fin von Myspring weitere 50ml Minox von MySpring geben um daraus eine 0.5% Lösung zu machen. Würde das gehen? Oder alternativ 5ml + 5ml für kleinere stabile Mischungen. Anbei auch einmal die Labels. Die Flasche des topischen Fin hat 50ml, die des Minox 90ml. Frage mich ob die beiden Produkte sich vertragen?
klar kannst mischen

in beiden ist doch eh minoxidil drin





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Gute Erfahrung mit Fin Topisch, aber wie weiter verdünnen? [Beitrag #476739 ist eine Antwort auf Beitrag #476711] :: Wed, 18 May 2022 10:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danke für die Einschätzung Pilos.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Gute Erfahrung mit Fin Topisch, aber wie weiter verdünnen? [Beitrag #476754 ist eine Antwort auf Beitrag #476706] :: Wed, 18 May 2022 23:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
DB1981 schrieb am Mon, 16 May 2022 15:49
Hole doch FinaTopic 2,5% von Actimed Pharma und mache kleine Mischung bis circa 10 ml damit das FIN stabil bleibt. Habe da mal Pilos gefragt. Ich mache z. B. 1 ml Fin 2,5% auf 7 ml Minox und nehme täglich 1ml. Entspricht 0,31 mg Fin pro Tag (2,5 / 8 ml).
Grnau so würde ich das ebenfalls gerne machen jedoch ohne Minox. Weiß jemand, was ich anstelle von Minox zum Mischen nehmen könnte?

Vielen Dank im Voraus!


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Gute Erfahrung mit Fin Topisch, aber wie weiter verdünnen? [Beitrag #476908 ist eine Antwort auf Beitrag #476699] :: Thu, 26 May 2022 13:48 Zum vorherigen Beitrag gehen
Auf einer anderen Seite habe ich gelesen, man kann das reine Fin topisch mit Stemoxydine 5% mischen. Was denkt ihr?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: Topisch Fin 0,05% Anwendung?
Nächstes Thema: PFS und Minidosis Finasterid
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Tue Jun 28 23:38:54 CEST 2022

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03150 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem




Partner Hairforlife FUE EUROPE