Startseite » Allgemein » Haarersatz » Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter!
Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #480993] :: Sat, 17 September 2022 00:00 Zum nächsten Beitrag gehen
Servus Leute,

Mittlerweile wird das Thema ja immer offener angesprochen!

https://youtu.be/Q6fXxXBlnVo

Keine Ahnung ob jemand von euch Stroppo kennt. Ist ja auch zweitrangig. Finde es gut, dass er so offen darüber spricht! Es steht ihm ausgezeichnet!

Vielleicht ermutigt das ja den ein oder anderen hier Smile

Viele Grüße
Peter


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #480994 ist eine Antwort auf Beitrag #480993] :: Sat, 17 September 2022 00:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Was kostet sowas?

Und was ist, wenn die Haare wieder nachwachsen
sollten? Würde man diese Pigmentierung dann sehen?

Wie kann es sein, dass es durch die ständige
Hauterneuerung nicht wieder abgeht?

Und ist das gesund?




Oral
Arginin + Citrullin, Apfelessig (9 EL), Tocotrienol (100 mg), Minzöl, Rizinusöl, Borretschöl, Leinöl, NAC, Melatonin, Taurin, Zimt, Chrom, Multivitamine

Topisch
40% Q10-Gel, 15% Fenchelöl, 5% Minzöl, 5% Arginin, 5% Zink, 5% Magnesiumsulfat, 5% Methionin, 5% Taurin, 2% L-Carnitin-L-Tartrat, 1% Kupfersulfat

Mechanisch
Schürfwunden durch Dermastamp

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #480998 ist eine Antwort auf Beitrag #480993] :: Sat, 17 September 2022 09:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Merci @Peter. Immer schön zu sehen.

Es wird immer beliebter, weil das Verfahren auch stetig besser wird im Detail. Finde den bekannten Anbieter aus Belgien (wohl erste Anlaufstelle hier) nicht herausragend. Es gibt Studios, die mich mehr überzeugen.

Fairerweise ist noch anzumerken: Der Typ ist ein Smp- Role model aus dem Bilderbuch. Jawline, gescheiter Bart, sehr gute Augen. Passt.

Nun aber das Verrückte: Selbst wenn er all das nicht hätte oder sogar einen Kopf voller Haare.. das, was ihn auf Anhieb sympathisch macht, sind nicht irgendwelche Haare, sondern die lockere, aufgeräumte Art. Der Typ ist mit sich selbst im Reinen und hat andere Dinge im Kopf als diese Leere, 24/7 auf AGA reduziert zu sein.
Deswegen gibt's auch keine Probleme mit Frauen oder anderswo im Leben. Es könnte so einfach sein.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #481003 ist eine Antwort auf Beitrag #480993] :: Sat, 17 September 2022 11:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Frauen mögen sowieso keine hübschen Männer.
Das ist ja offensichtlich.




Oral
Arginin + Citrullin, Apfelessig (9 EL), Tocotrienol (100 mg), Minzöl, Rizinusöl, Borretschöl, Leinöl, NAC, Melatonin, Taurin, Zimt, Chrom, Multivitamine

Topisch
40% Q10-Gel, 15% Fenchelöl, 5% Minzöl, 5% Arginin, 5% Zink, 5% Magnesiumsulfat, 5% Methionin, 5% Taurin, 2% L-Carnitin-L-Tartrat, 1% Kupfersulfat

Mechanisch
Schürfwunden durch Dermastamp

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #481005 ist eine Antwort auf Beitrag #480998] :: Sat, 17 September 2022 12:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pahinui schrieb am Sat, 17 September 2022 09:59

Nun aber das Verrückte: Selbst wenn er all das nicht hätte oder sogar einen Kopf voller Haare.. das, was ihn auf Anhieb sympathisch macht, sind nicht irgendwelche Haare, sondern die lockere, aufgeräumte Art. Der Typ ist mit sich selbst im Reinen und hat andere Dinge im Kopf als diese Leere, 24/7 auf AGA reduziert zu sein.
Deswegen gibt's auch keine Probleme mit Frauen oder anderswo im Leben. Es könnte so einfach sein.
Und genau da stimme ich dir zu 100% zu. Ich hab dieses Denken mittlerweile auch abgelegt. Ich fühle mich ohne Haare (auch mit SMP) nicht mehr im Nachteil im Vergleich zu Typen mit Haaren. Es ist nicht so dass ich es mir dauernd einrede, sondern diese Gedanken kommen gar nicht mehr auf, dass man irgendwie "benachteiligt" ist. Einfach weil man sich in seiner Haut wohl fühlt.
Klar, der Typ schaut einfach gut aus, da stimme ich dir zu. Er geht aber sehr gut mit der ganzen Geschichte um.

Bei manchen hier im Forum hat das definitiv schon kranke Züge angenommen, finde ich. Braucht man nur in den aktuellen Thread zu Finasterid schauen. Da frage ich mich echt, ob manche Leute auch noch was anderes machen als sich mit dem Thema Haare zu beschäftigen.

@ Norwood
Kostenpunkt je nach Aufwand, für nen kahlen Schädel kann man sicher 3000 Euro aufwärts hinlegen. Muss halt hin und wieder aufgefrischt werden. Ich hab meine Pigmentierung mittlerweile seit sieben Jahren und war einmal beim Touch Up bisher.

Ob es gesund ist? Sind andere Tattoos gesund? Ich denke ne SMP ist weniger schlimm als wenn ich mir ein großes Tattoo stechen lasse. Die Farbe ist nicht so weit unter der Haut und es wird auch weniger Farbe verwendet als bei einem großen Tattoo am Rücken. Würde ich jetzt einfach mal behaupten.

Zwecks Klinik: wer den Aufwand in Kauf nehmen will um nach Belgien zu fahren... War beim ersten Mal auch in Italien. Das Touch Up hat Scalpline aus Landshut gemacht. Gleiche Qualität, jedoch nur 200 statt 750km entfernt. Für mich stellt sich die Frage nicht mehr, ob ich ins Ausland fahre. Absolut unnötig und nervig.

Hier seht ihr die Pigmentierung in Action 😂

https://youtu.be/NqdwNEX1c2Q

[Aktualisiert am: Sat, 17 September 2022 14:45]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #481020 ist eine Antwort auf Beitrag #480993] :: Sat, 17 September 2022 22:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Vorsicht bei SMP ist geboten, die Industrie ist wie die HT Industrie eine Schlangengrube! Es gibt in Europa nur vergleichsweise wenig gute Artists:
Da sind z.B Prohairclinic, Samuel Troonen, Backwood Clinic und natürlich Milena Lardi zu nennen.

Gibt nichts schlimmeres als eine blau/grüne Kopfhaut, unrealistische Haarlinien und verschwommene Pigmente.

Hinter dem Ergebnis von dem jungen Man steckt ja anscheinend Elithairtransplant.
Da gab es auch schon Berichte von grün blauer Pigmentierung:
https://youtu.be/VEjAuJs6S3I




Hattingen Hair 21.02.19 & 22.02.19 5200 FUT

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #481028 ist eine Antwort auf Beitrag #481005] :: Sun, 18 September 2022 11:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Stimmt. Nur sind diese Risiken, die du aufzählst, bei den erwähnten Anbietern ausgeschlossen, so gut wie. Haarlinien können sie alle.
Ein Studio in den Niederlanden macht ungemein realistische Schattierungen (zählen zu den besten mir bekannten Smps), allerdings habe ich den Verdacht, dass es sich dabei um eine Art Puder handeln muss, der da noch aufgetragen wird.

Piotr schrieb am Sat, 17 September 2022 12:05

Bei manchen hier im Forum hat das definitiv schon kranke Züge angenommen, finde ich. Braucht man nur in den aktuellen Thread zu Finasterid schauen.
Allerdings. Grundlegende Menschenkenntnis scheint manchen hier auch etwas abzugehen.
Allein die Motivation, man mache das alles, um gut anzukommen ("Tinder Studies!") gründet auf einem Selbstwert und Frauenbild, das noch irgendwo in der Mittelstufe hängengeblieben sein muss..

Smp heißt für mich: den Kopf blockadefrei halten.
Alle weiteren Optionen scheiden aus, weil mit ihnen die Gedanken weitergehen würden. Und die Gedanken gehen so oder so weiter.
Selbst wenn eine HT gut verläuft. Zu viel ungewisses Herumgedoktere auf zu vielen Nebenschauplätzen (imho).
Da büße ich gerne 1-2 Pkt. ein an der Oberfläche.
Rückblickend ging es mir im Leben nie beschissener als in den Zeiten, wo Äußerlichkeiten einen höheren Stellenwert für mich haben mussten als mein Innenleben.

Das mag nebenbei einer der wesentlichen Gründe dafür sein, warum gerade die hübschen Mädels so häufig mental so einen Knacks weg haben.
Such mal ein intaktes Innenleben bei einer Frau, die sich über ihr Äußeres definiert (/-en muss). Kann es nicht geben.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #481029 ist eine Antwort auf Beitrag #481020] :: Sun, 18 September 2022 11:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
daniel91 schrieb am Sat, 17 September 2022 22:44
Vorsicht bei SMP ist geboten, die Industrie ist wie die HT Industrie eine Schlangengrube! Es gibt in Europa nur vergleichsweise wenig gute Artists:
Da sind z.B Prohairclinic, Samuel Troonen, Backwood Clinic und natürlich Milena Lardi zu nennen.

Gibt nichts schlimmeres als eine blau/grüne Kopfhaut, unrealistische Haarlinien und verschwommene Pigmente.
Ich hatte meine erste SMP bei Milena Lardi. War top zufrieden aber der Aufwand, jedes Mal nach Italien zu fahren ist (zumindest für mich) einfach nur extrem nervig.
Meine Auffrischung hab ich vor zwei Jahren bei Scalpline machen lassen. Kann bisher nichts negatives berichten. Dass die Pigmente mit der Zeit unschärfer werden, lässt sich meines Wissens nach nicht verhindern und ist bis zu einem gewissen Grad gewollt.
Natürlich gibt es auch Pfuscher. Muss man sich halt vorher schlau machen.

Ansonsten gebe ich dir recht. Es gibt nichts Schöneres als wenn dieser Hirnfick wegen den Haaren vorbei ist. Man braucht sich absolut keine Gedanken mehr machen. Das Thema ist abgehakt und im Leben nicht mehr präsent.
Man kann ja auch ohne Haare wert auf sein Äußeres legen (was bis zu einem gewissen Grad auch wichtig ist) aber sollte sich nicht nur darüber definieren. Das Innere und Äußere sollten halt im Einklang sein.
Solls ja auch geben, dass man sich mit Glatze trotzdem attraktiv fühlt. Win-win-Situation Smile und so ne Pigmentierung ist halt das I-Tüpfelchen.
Ich muss gestehen mir ist die Pigmentierung von dem Youtuber nicht mal aktiv aufgefallen 😂 ich kenne ihn aus anderen Videos halt mit Haarkranz-Haarschatten und hab da absolut nicht mehr drauf geachtet.
Das zeigt denke ich ganz gut dass das Problem im eigenen Kopf liegt und das Umfeld deutlich weniger auf diese Haargeschichte achtet als man selbst.

[Aktualisiert am: Sun, 18 September 2022 11:34]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #481088 ist eine Antwort auf Beitrag #481029] :: Mon, 19 September 2022 13:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nicht wenige hier treffen ihre Entscheidung nicht aus einer inneren - Balance - heraus (danke für das Wort, hat mir gestern irgendwie gefehlt. Smile )
Das ist eben auch mein Eindruck.
Und birgt das Risiko, sich später von dem Thema mental nicht mehr hinreichend distanzieren zu können.

Aber es gibt kein richtiges Leben im Falschen, wie jeder weiß.
Hier schreiben ein paar kluge Köpfe, die ich gerne lese. Deren Beiträge und Vorhaben (HT's) verfolge ich mit Interesse.  

Mich persönlich würde es einfach nur unrettbar weiter verstricken in das Thema, der Weg des ewigen Widerstands. 


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #481091 ist eine Antwort auf Beitrag #480993] :: Mon, 19 September 2022 13:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich muss schon gestehen, dass ich damals aus den gleichen Motiven gehandelt habe. Sorge um Attraktivitätsverlust, weniger Chancen bei Frauen. Die Angst vor Nebenwirkungen war dann aber trotzdem größer und ich hab zum Rasierer gegriffen. War anfangs total unzufrieden, aber das ist normal denke ich. Man muss sich erst an sein neues Äußeres gewöhnen. Die Pigmentierung hat definitiv positiv dazu beigetragen. Mittlerweile hab ich Frieden mit meiner neuen Optik geschlossen und gefalle mir wieder! Das ist ein Prozess, der Zeit benötigt.

Aber wie du sagst... Je länger und intensiver man sich mit dem Thema und vor allem der Bekämpfung befasst, desto mehr steigert man sich rein und desto schwieriger wird es, den Haarausfall zu akzeptieren. Und dann hat man ein großes Problem. Es ist halt eine Sache, gegen die es keine 100%ig wirksamen Gegenmittel gibt. Man kann auf lange Sicht nur verlieren. Für die guten fin Responder ohne NWs mags mit Medikamenten gut laufen aber das sind die wenigsten. Irgendwann werden die NWs kommen. Ziemlich sicher.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #481172 ist eine Antwort auf Beitrag #481091] :: Wed, 21 September 2022 16:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bei mir geht es mit dem Rückgang erst jetzt so richtig los, mit Anfang 30. Nächstes Jahr werde ich voraussichtlich runterrasieren, dann Smp.
Dass deine 20s nun hinter dir liegen und vor dir nur noch deine 30s-40s, das jeden Morgen zu sehen, hat mir anfangs auch zu schaffen gemacht.
Vom Gesicht bin ich sehr jung (auch wenig Bartwuchs), mit extrem schlankem Körperbau, also es ist schon klar, dass das eine große Umstellung wird.

Eine männliche Präsenz hat für mich funktional zu sein. Trotzdem kann man sich mit Ästhetik beschäftigen. Mit Glatze ist mein Gesicht in Dysbalance (hohe Stirn, Augen kommen nicht zur Geltung), also habe ich mir angesehen, welche Möglichkeiten es gibt.

Ohne bestimmte Technologien (Hair cloning, usw.) bin ich eher darwinistisch eingestellt ggü Dingen am eigenen Organismus, die zum Aussterben bestimmt sind.
In 100 Jahren werden sich die Menschen die Haare raufen, mit was für dilettantischen Verfahren in dieser Epoche hier herumgedoktert werden musste. So ist es immer.

Die externe Motivation (Frauen) war für mich ab einer gewissen Lebenserfahrung nicht mehr an Oberflächen gebunden.
Du wirst auch mit HT (oder Smp) Abfuhren kassieren oder anderen auf Anhieb sympathisch sein. Eine HT wird keinen davor bewahren, dass eine Beziehung kippt. Es sind mentale Dinge, die da ins Gewicht fallen.
Lockerheit, Zugewandtheit, verspielt sein (Typ aus deinem Video: führt eine Headbanging Bewegung aus, obwohl er keine Haare hat).. solche Momente bleiben anderen Menschen viel präsenter vor Augen als jeder transplantierte NW2- Ansatz.

[Aktualisiert am: Wed, 21 September 2022 16:56]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #481206 ist eine Antwort auf Beitrag #481172] :: Thu, 22 September 2022 15:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pahinui schrieb am Wed, 21 September 2022 16:47

Die externe Motivation (Frauen) war für mich ab einer gewissen Lebenserfahrung nicht mehr an Oberflächen gebunden.
Du wirst auch mit HT (oder Smp) Abfuhren kassieren oder anderen auf Anhieb sympathisch sein. Eine HT wird keinen davor bewahren, dass eine Beziehung kippt. Es sind mentale Dinge, die da ins Gewicht fallen.
Lockerheit, Zugewandtheit, verspielt sein (Typ aus deinem Video: führt eine Headbanging Bewegung aus, obwohl er keine Haare hat).. solche Momente bleiben anderen Menschen viel präsenter vor Augen als jeder transplantierte NW2- Ansatz.
Das sagst du mal den ganzen Haar-Extremisten hier im Forum 😂
Ich stimme dir in allen Punkten zu! Mehr gibt's da nicht zu sagen.
Bin auch groß und sehr schlank, hab jedoch durch regelmäßigem Krafttraining einen athlethischen Körperbau (kein Masse-Tier aber trotzdem V-Form und man sieht schon, dass ich Sport mache),
nen guten Bartwuchs und vom Gesicht her hätte es mich auch schlimmer treffen können. Ich finde sogar ich hab vom Erscheinungsbild her ne gewisse Ähnlichkeit mit dem Typ aus dem Video. Von daher... Was soll ich mich groß mit dem Thema herum ärgern. Das Leben läuft ohne Haare auch!

Wenn du noch Haare hast, dann hast du die große Veränderung ja noch vor dir Very Happy es wird nicht einfach aber man gewöhnt sich dran! Und gegen die hohe Stirn ist die SMP eine sehr gute Möglichkeit. Da gebe ich dir absolut recht!

[Aktualisiert am: Thu, 22 September 2022 15:42]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #481295 ist eine Antwort auf Beitrag #481206] :: Mon, 26 September 2022 11:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ob Haare oder keine, Muskeln oder keine, es wird nur zu einem Detail an einer Person, wenn diese Person aus mehr als nur Oberfläche besteht.  
Mit Anfang oder Mitte 20 bestehen die meisten natürlich fast nur aus Oberfläche, daher kann ich den Leidensdruck da schon nachvollziehen.

Wie gesagt, ich habe mir früher viel auf mein Äußeres eingebildet, mich ständig verglichen und war damals wesentlich unausgeglichener als heute.    

Das Haarthema würde mich einfach behindern, weiter ausgeglichen zu sein. Wink


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #481332 ist eine Antwort auf Beitrag #480993] :: Tue, 27 September 2022 07:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wer sich mit dem Thema SMP intensiver auseinander setzten möchte, dem empfehle ich Mal einige Videos aus den USA z.b. Scalp Micro USA die das Verfahren immer weitererntwickeln bzw. zu den Pionieren gehören. v.a. wenn ein eigenes FAQ abgearbeitet wir z.B. Unterschied zwischen SMP, Tattoo oder Tricopigmentierung ( sehr wichtig, hat auch was mit der Expersise des Behandlers zu tun und wie es am Ende ausschaut)
https://youtu.be/ZK8L5ZdCRG0

Oder hier wirklich phantastische Ergenbisse was Natürlichkeit, Ästhetik angeht
https://youtu.be/0gegSRwhPE0

Oder warum ein Deutscher extra in die USA zu Matt Iulu möchte.
https://youtu.be/IvISw-socBk

Zumindest hat es mir geholfen eine Entscheidung zu treffen ob und wo ich es durchführen lassen möchte. Ähnlich wie bei der HT, gibt es auch bei der SMP Anbieter, die mehr als dubios erscheinen und mit tatsächlich falschen Aussagen und Versprechungen werben. z.b. Pigmentiergeräte mit Tiefenbegrenzung(Unsinn!), temporäre Pigmentierung( ebenfalls Unsinn, da nie alle Pigmentevollständig verschwinden), Nanopigmentierung, Ultra Nanopigmentierung( Logik erklärt sich eigentlich von selbst wie dick ein Haar ist=entsprechende Nadeldicke d.h., Unsinn), die Kosten zwischen ca.500-4000€ für ein kompletten Kopf = Social Media influencer von großen scalp Fabriken vs.auf das Produkt spezialisierte Experten.
Das negative daran, jeder muss halt selbst die Infos aus dem Imternet zusammensuchen und es ist gar nicht so einfach.

[Aktualisiert am: Tue, 27 September 2022 12:50]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #481341 ist eine Antwort auf Beitrag #480993] :: Tue, 27 September 2022 13:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Klar sehen die Ergebnisse von den Amis top aus. Nur frage ich mich, ob es den Mehraufwand und die Mehrkosten wert sind?

Auch in Deutschland gibt es sehr gute Anbieter. Letztendlich muss das jeder für sich selbst entscheiden Smile


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #481349 ist eine Antwort auf Beitrag #481332] :: Tue, 27 September 2022 16:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Druckertreiber schrieb am Tue, 27 September 2022 07:31
Wer sich mit dem Thema SMP intensiver auseinander setzten möchte, dem empfehle ich Mal einige Videos aus den USA z.b. Scalp Micro USA die das Verfahren immer weitererntwickeln bzw. zu den Pionieren gehören. v.a. wenn ein eigenes FAQ abgearbeitet wir z.B. Unterschied zwischen SMP, Tattoo oder Tricopigmentierung ( sehr wichtig, hat auch was mit der Expersise des Behandlers zu tun und wie es am Ende ausschaut)
https://youtu.be/ZK8L5ZdCRG0

Oder hier wirklich phantastische Ergenbisse was Natürlichkeit, Ästhetik angeht
https://youtu.be/0gegSRwhPE0

Oder warum ein Deutscher extra in die USA zu Matt Iulu möchte.
https://youtu.be/IvISw-socBk

Zumindest hat es mir geholfen eine Entscheidung zu treffen ob und wo ich es durchführen lassen möchte. Ähnlich wie bei der HT, gibt es auch bei der SMP Anbieter, die mehr als dubios erscheinen und mit tatsächlich falschen Aussagen und Versprechungen werben. z.b. Pigmentiergeräte mit Tiefenbegrenzung(Unsinn!), temporäre Pigmentierung( ebenfalls Unsinn, da nie alle Pigmentevollständig verschwinden), Nanopigmentierung, Ultra Nanopigmentierung( Logik erklärt sich eigentlich von selbst wie dick ein Haar ist=entsprechende Nadeldicke d.h., Unsinn), die Kosten zwischen ca.500-4000€ für ein kompletten Kopf = Social Media influencer von großen scalp Fabriken vs.auf das Produkt spezialisierte Experten.
Das negative daran, jeder muss halt selbst die Infos aus dem Imternet zusammensuchen und es ist gar nicht so einfach.
Da hat jemand seine due diligence aber ordentlich gemacht Wink

@Piotr, gibt es in DE wirklich sehr gute Anbieter? Ich kenne einige gute in Belgien/Frankreich...

TBH ich würde es auch nur da machen, wo ich 100% überzeugt bin




Hattingen Hair 21.02.19 & 22.02.19 5200 FUT

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #481356 ist eine Antwort auf Beitrag #481341] :: Tue, 27 September 2022 16:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Piotr schrieb am Tue, 27 September 2022 13:10
Klar sehen die Ergebnisse von den Amis top aus. Nur frage ich mich, ob es den Mehraufwand und die Mehrkosten wert sind?

Auch in Deutschland gibt es sehr gute Anbieter. Letztendlich muss das jeder für sich selbst entscheiden Smile
Da gebe ich dir absolut Recht!!. Mir geht es um die aus meiner Sicht sehr guten Erklärungen neben der Expertise vom oben genannten US Anbieter und das solche nicht nur in Italien, Belgien zu finden sind sondern ggf.auch in Deutschland oder anderswo, nach einer Weile der Recherche. Wenn ich mir im Vergleich Videos/ Bilder anschaue wo einige verwischte Ergebnisse zu sehen sind ( Hypothese zu tief gestochen), gezeichnete Striche( Nanopigmentierung gestochen mit 1er Nadeln anstelle von natürlich aussehenden Dots 3-4er Nadeln) oder grünliche/bräunliche Ergebnisse( Hypothese Tattoofarbe mit Mischpigmenten um Schwarz herzustellen d.h. kein Einkomponentempigment Kohlenstoff schwarz) wird auch in einigen Schönheitsstudios für Augenbrauen verwendet, da bekomme ich ja regelrecht Angst als Interesent am Verfahren eine als dort angepriesene SMP durchführen zu lassen.
Und bei youtube sollte ich ggf. nicht gleich auf die ersten Anbieter wenn ich SMP Deutschland eingebe mit jeahhh reagieren die aufblobben und mit agressiver Werbung punkten möchten. Frage
Das Problem, es gibt keine einheitlichen Richtlinien. Pigmentierer als Qualifikation gibt es ebenso nicht. Es ist vielmehr ein Erfahrungsaustausch, Versuch und Irrtum etc.. Jeder kann sich so schimpfen, krass finde ich wenn Anbieter noch einen Dr. vor das Studio schreiben. Es jedoch überhaupt nichts mit dem Ausführenden zu tun hat also etwas suggeriertwas gar nicht vorhanden ist. Also kann ich auch Dr. der Astronomie sein und fröhlich pigmentieren und es sagt nichts über das Können und Ergebniss aus. D.h. neben oben gesagten kommen noch die tatsächlichen Ergebnisse zum Tragen, von Kund*innen die es selbst erlebt haben. Leider gibt es davon nicht viele wo sich ausgetauscht werden kann ggf. anders als beim Tattoo soll es ja keiner sehen das was gemacht wurde= ebenfalls ein Qualitätsmerkmal.


[Aktualisiert am: Tue, 27 September 2022 17:20]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #481396 ist eine Antwort auf Beitrag #481349] :: Tue, 27 September 2022 20:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
daniel91 schrieb am Tue, 27 September 2022 16:17

@Piotr, gibt es in DE wirklich sehr gute Anbieter? Ich kenne einige gute in Belgien/Frankreich...

TBH ich würde es auch nur da machen, wo ich 100% überzeugt bin
Naja, ich kann nur für mich sprechen. Ich hab meine Pigmentierung jetzt seit sieben Jahren. Ich kann dir, ohne selbst zu fühlen, nicht sagen wo meine echten Haare sind und wo die Pigmentierung.
Ich werde oft angesprochen, wieso ich mir denn die Haare rasiere, ich hätte doch noch genug.

Wenn ich in den Spiegel schaue, hab ich ein positives Gefühl.

Also fassen wir zusammen: die Pigmentierung ist gut genug damit weder ich noch andere sie als Pigmentierung enttarnen können.
Die Haarlinie gefällt mir und ich fühle mich wohl mit dem Ergebnis.
Das heißt für mich, dass mein Anbieter sehr gut (für mich) war weil mir das Ergebnis gefällt.

Ich denke wenn man sucht, findet man ziemlich überall etwas.

Mir persönlich wäre es das halt einfach nicht wert, für Anreise und Aufenthalt wahrscheinlich nochmal so viel hinzulegen wie die Pigmentierung selbst Kostet, wenn man die Unterschiede hinterher mit der Lupe suchen muss.
Mir ging ja schon die Fahrerei nach Italien extrem auf den Zeiger.
Das Ergebnis von Stroppo (der Youtuber weiter oben, den ich verlinkt hab) finde ich zum Beispiel gelungen. Was gibt's daran auszusetzen? Und er war scheinbar auch bei einem deutschen Anbieter.

(soll kein Angriff an dich sein, mich würde wirklich interessieren, was da zum Beispiel jetzt eher suboptimal zu sein scheint)

[Aktualisiert am: Tue, 27 September 2022 21:01]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #481403 ist eine Antwort auf Beitrag #480993] :: Tue, 27 September 2022 21:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich habe durch Haartransplantationen Vernarbungen im Donor Bereich,
das mochte ich irgendwann fixen lassen.
Mein Ziel wäre eine 80 prozentige Camouflage. In Verbindung mit FUEs und SMP im Donor.
Da muss irgendwie alles sitzen, deswegen fühle ich mich z.B nur bei Samuel Troonen wohl…

Da spielt bei mir eben auch viel Angst mit.




Hattingen Hair 21.02.19 & 22.02.19 5200 FUT

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #481414 ist eine Antwort auf Beitrag #481403] :: Tue, 27 September 2022 21:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
daniel91 schrieb am Tue, 27 September 2022 21:11
Ich habe durch Haartransplantationen Vernarbungen im Donor Bereich,
das mochte ich irgendwann fixen lassen.
Mein Ziel wäre eine 80 prozentige Camouflage. In Verbindung mit FUEs und SMP im Donor.
Da muss irgendwie alles sitzen, deswegen fühle ich mich z.B nur bei Samuel Troonen wohl…

Da spielt bei mir eben auch viel Angst mit.
Das solltest du dann schon auch dazu sagen, dass du eher ein "Spezialfall" bist. In dieser Situation würde ich wohl auch Ausschau nach einem Anbieter halten, der sehr viel, wirklich sehr viel Erfahrung vorweisen kann Very Happy
Wobei die Angst in meinen Augen unbegründet ist. Ne Pigmentierung kann man, wenn es wirklich hart auf hart kommt, auch wieder weg lasern Very Happy


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #481499 ist eine Antwort auf Beitrag #481414] :: Wed, 28 September 2022 15:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
leerer Beitrag

[Aktualisiert am: Wed, 28 September 2022 20:16]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #481587 ist eine Antwort auf Beitrag #481020] :: Thu, 29 September 2022 17:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
daniel91 schrieb am Sat, 17 September 2022 22:44

Da sind z.B Prohairclinic, Samuel Troonen, Backwood Clinic und natürlich Milena Lardi zu nennen.
Gefühlt scheint es keine guten Haartransplantat-Ärzte und auch keine guten MHP-Künstler in Deutschland zu geben. Es wird immer nur Ausland empfohlen. Ist Deutschland von Elite und Exzellenz "befreit"?




How can I control my life when I can't control my hair?

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #481588 ist eine Antwort auf Beitrag #481396] :: Thu, 29 September 2022 17:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Piotr schrieb am Tue, 27 September 2022 20:59

Mir persönlich wäre es das halt einfach nicht wert, für Anreise und Aufenthalt wahrscheinlich nochmal so viel hinzulegen wie die Pigmentierung selbst Kostet, wenn man die Unterschiede hinterher mit der Lupe suchen muss.
Och, naja. Belgien geht ja noch. Ich habe mal geguckt: Hamburg Brüssel 55€ in eine Richtung per DB. Zurück ebenso. Nimm noch eine günstiges "Hotel", "Hostel" oder ähnliches für 100€ die Nacht, dann bist du bei 210€. Klar, bisschen Kleingeld für ÖPNV, Kaffee und Kuchen parat, dann bist Du bei 250€. Das geht, finde ich. Du machst ja keinen Urlaub dort.




How can I control my life when I can't control my hair?

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #481589 ist eine Antwort auf Beitrag #481403] :: Thu, 29 September 2022 17:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
daniel91 schrieb am Tue, 27 September 2022 21:11
Ich habe durch Haartransplantationen Vernarbungen im Donor Bereich
Hattest Du eine FUT? Oder handelt es sich hierbei um FUE-Narben?




How can I control my life when I can't control my hair?

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #481590 ist eine Antwort auf Beitrag #481005] :: Thu, 29 September 2022 17:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Piotr schrieb am Sat, 17 September 2022 12:05

Kostenpunkt je nach Aufwand, für nen kahlen Schädel kann man sicher 3000 Euro aufwärts hinlegen. Muss halt hin und wieder aufgefrischt werden. Ich hab meine Pigmentierung mittlerweile seit sieben Jahren und war einmal beim Touch Up bisher.
3000€ ist ein ordentlicher Happen.

Kann man das nicht gänzlich "automatisieren" bzw. die Effizienz steigern, z.B. eine Art Mütze mit tausenden kleinen Nadeln entwickeln, welche man sich auf den Kopf setzt und auf "Knopfdruck" wird die Mütze an die Kopfhaut gepresst und die Pigmentfarbe durch tausende Mikro-Nädelchen injiziert... Voila Smug Laughing

Okay, klar, Feinheiten wie Haarlinie wären damit sicherlich schwer hinzubekommen und da müsste dann ein Mensch nacharbeiten, aber grob für große Flächen wäre das vielleicht etwas ... Evil or Very Mad




How can I control my life when I can't control my hair?

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #481595 ist eine Antwort auf Beitrag #481589] :: Thu, 29 September 2022 20:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
5HT2 schrieb am Thu, 29 September 2022 17:42
daniel91 schrieb am Tue, 27 September 2022 21:11
Ich habe durch Haartransplantationen Vernarbungen im Donor Bereich
Hattest Du eine FUT? Oder handelt es sich hierbei um FUE-Narben?
Beides




Hattingen Hair 21.02.19 & 22.02.19 5200 FUT

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #481801 ist eine Antwort auf Beitrag #480993] :: Tue, 04 October 2022 01:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Das habe ich noch nie so ganz verstanden. Ein drüberstreichen und man fliegt direkt auf. Also da spare ich lieber auf ne HT oder kaschiere das was da ist.
Ich war vergangene Woche in einem Bahnhof in Amsterdam und neben mir stand jemand bei dem ich mir ziemlich sicher war, dass er er seinen Kopf hat pigmentieren lassen. Aggressive NW0-Linie, dann aber rappelkurz geschoren. Da werde ich grundsätzlich schon mal stutzig wenn es sich nicht um was subkulturelles handelt. Was ihn verraten hat war aber, der nuancierte farbliche Unterschied zum Kranzhaar. An sich saubere Arbeit, aber es sind eben Tattoos die den ganzen Tag dem Licht ausgesetzt sind. Die verändern sich.




-P4
-Ket
-Minox
-Himbeerketon
-PO

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #481819 ist eine Antwort auf Beitrag #481801] :: Tue, 04 October 2022 14:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wenn Resthaar vorhanden ist fällt beim drüberstreichen gar nix auf, denn das Stoppelgefühl bleibt, außer bei Nassrasur gegen den Strich was jedoch nicht empfohlen wird. Und wenn es nicht mehr stoppelt ist eine HT ebenso überflüssig und sinnfremd. Selbst wenn 100000 Haare auf einen fast Kahlkopf verpflanzt werden sieht es auf dem Kopf licht aus und am Hinterkopf gerupft auch bei langen Haaren und viel Gel. Wenn dann Ende 40+ noch mehr ausgefallen ist, dann sieht es richtig bescheuert aus zumal überall Narben auf dem Kopf sind von den gestochenen Kanälen. Dass muss man halt auch vorher wissen. HT und später mm Schnitt sieht sehr bescheiden aus. Bei der Pigmentierung verblasst das Ergebniss über die Zeit ein wenig bzw. wenn überhaupt keine Lust mehr darauf, mit dem Laser wieder weg. HT Narben bleiben.

So wie es schlechte HT's ( leider viel zu viele, da meist nicht genügend Spenderhaar vorhanden ist, und trotzdem verpflanzt wird) gibt ist das bei der Pigmentierung halt ebenso. V.a. bei einer unnatürlich nach unten gezogenen Haarlinie die auch noch hart pigmentiert wurde( wie mit Zirkel und Lineal gezogen), einheitlich hell oder zu dunkel. Schlimme Beispiele finden sich v.a. immer wieder bei den billigen Haarfabriken, die jetzt auch noch auf den Pigmentiertrend aufsteigen. Es wird beworben nach einer Sitzung fertig zu sein. Was absolut nicht funktioniert, da u.a. auch verschiedene Helligkeitsnuancen den 3d Effekt darstellen und das braucht halt die 3 bis 4+ Sitzungen mit ca. 2 Wochen Abstand, da sich die Pigmente erst setzten müssen und verblassen von Sitzung zu Sitzung.

[Aktualisiert am: Tue, 04 October 2022 16:07]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #481823 ist eine Antwort auf Beitrag #481819] :: Tue, 04 October 2022 17:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Den Typen in Amsterdam hätte ich ja gleich unvermittelt angesprochen. Das Studio, das mich interessiert, ist so eine Stunde mit dem Zug von Amsterdam (bzw Bus oder Hollandrad, weil die da keinen Bahnhof haben)

Das mit dem Drüberstreichen ist schon ein Punkt.
Bei mir ist es ein ähnliches Pattern wie zb bei Böhmermann (habe noch eine kräftigere Insel und keine Tonsur), da gab es neulich ein Video, wo das gut zu sehen war, weil er den Kopf nach unten neigt. Für die Sendungen holt die Stylistin eben vorne noch raus was geht.
Ich suche nebenbei auch noch nach Wegen, um den Status zu konservieren und warte noch das Pyrilutamide ab.
Aber bei meinem Pattern Stirnglatze wären mir meine Grafts auf Dauer auch zu langweilig angeordnet und ich würde wahrscheinlich mit FUE ein mehr diffuses Pattern transplantieren lassen für eine gefühlsechtere Smp. FUE Narben lassen sich hinreichend gut durch eine nachträgliche Smp überblenden.  

Für mich war noch ausschlaggebend, dass die angestrebte forehead reduction fest ist, was in meinem Fall nur eine Smp bieten kann. Ich hatte schon immer sehr feines Haar, das war und ist bei Wind oder Nässe immer so eine Sache.
Und bei starker Sonneneinstrahlung empfiehlt es sich immer eine Kopfbedeckung zu tragen, habe ich mit vollem Haar schon gemacht. 


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #481827 ist eine Antwort auf Beitrag #481801] :: Tue, 04 October 2022 19:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Knorkell schrieb am Tue, 04 October 2022 01:21
Das habe ich noch nie so ganz verstanden. Ein drüberstreichen und man fliegt direkt auf. Also da spare ich lieber auf ne HT oder kaschiere das was da ist.
Wenn eine HT möglich ist, kann man natürlich so große Töne spucken Laughing Very Happy


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #481903 ist eine Antwort auf Beitrag #481827] :: Thu, 06 October 2022 08:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
positron schrieb am Tue, 04 October 2022 19:42
Knorkell schrieb am Tue, 04 October 2022 01:21
Das habe ich noch nie so ganz verstanden. Ein drüberstreichen und man fliegt direkt auf. Also da spare ich lieber auf ne HT oder kaschiere das was da ist.
Wenn eine HT möglich ist, kann man natürlich so große Töne spucken Laughing Very Happy
Genau das ist der springende Punkt. Außerdem hat nicht jeder Bock, für ne gute HT 10k Euro aufwärts auszugeben!

Der Farbunterschied ist bei guter Arbeit wenig bis gar nicht zu erkennen. Man sollte halt auch bedenken dass andere Personen den eigenen Kopf sicher nicht so genau inspizieren wie man selbst. Das merkt kein Mensch (ich spreche aus Erfahrung)

Und wegen dem Drüberstreichen: mein Gott, wenns auffällt muss man halt dazu stehen. Wo ist das Problem? Ich binde es zwar nicht jedem auf die Nase dass ich eine Pigmentierung habe aber wenn das Thema in Richtung Haare geht, hab ich kein Problem damit, es zu sagen. Wieso auch.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #481925 ist eine Antwort auf Beitrag #481903] :: Thu, 06 October 2022 18:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zitat:
Genau das ist der springende Punkt. Außerdem hat nicht jeder Bock, für ne gute HT 10k Euro aufwärts auszugeben!
Hmmm ... also die Kohle wären sicher viele bereit auszugeben, wenn es ihr Problem lösen würde. aber genau das tut es ja nicht UND ein Haufen Kohle wäre weg ... ich würde bis zu 20k ausgeben, wenn ich danach "Ruhe" hätte ... da würde ich keine Sekunde über Haarpigmentierung nachdenken. Für mich wäre es ehrlicherweise aktuell auch nur ein Trostpflaster, dass man zum Trost auch noch günstiger als eine HT bekommt ... schon alleine wenn ich daran denke, wie es aussieht, wenn man mal ne Woche nicht beim Friseur war bzw sich kurz geschoren hat, ist für mich keine zufriedenstellende Lösung ...

Lässt man normales voles Haar einfach wachsen, sieht man "wild" aber höchstens etwas ungepflegt aus ... lässt man die Resthaare bei einer Glatze bzw. bei einer Haarpigmentierung lang wachsen, sieht man imo einfach nur lächerlich aus ...

[Aktualisiert am: Thu, 06 October 2022 18:38]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #481926 ist eine Antwort auf Beitrag #481925] :: Thu, 06 October 2022 19:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
positron schrieb am Thu, 06 October 2022 18:35
... schon alleine wenn ich daran denke, wie es aussieht, wenn man mal ne Woche nicht beim Friseur war bzw sich kurz geschoren hat, ist für mich keine zufriedenstellende Lösung ... lässt man die Resthaare bei einer Glatze bzw. bei einer Haarpigmentierung lang wachsen, sieht man imo einfach nur lächerlich aus ...
was sollte der Sinn davon sein, bei einem shaved / buzzed Look irgendwelche Haare lang wachsen zu lassen (?)


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #481959 ist eine Antwort auf Beitrag #481926] :: Fri, 07 October 2022 16:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zitat:
was sollte der Sinn davon sein, bei einem shaved / buzzed Look irgendwelche Haare lang wachsen zu lassen (?)
Es geht nicht um Buzz-Look oder nicht. Es geht darum, dass man genau wie bei einer Glatze gezwungen ist, sich ständig um den "Haarschnitt" zu kümmern, damit er nicht lächerlich aussieht ... wenn ich mit "normalen Haar" einen Buzz-Look trage und mir 5 Monate nicht die Haare schneide, habe ich einfach lange Haare ... wenn ich das gleiche mit einer pigmentierten Glatze mache, sehe ich aus wie ein Glatzkopf mit Tattoo auf dem Kopf ... und bei einer Glatze ohne Pigmentierung halt wie ein Clown, bei dem die Haare nur seitlich rauswachsen ...

Auch Kommentare wie "es gibt Leute, die sich extra die Haare ganz kurz machen, also ist Glatze nicht so schlimm" sind völlig fail ... jemand der "normales" Haar auf 0,5mm kürzt sieht wesentlich jünger aus, als jemand der eine Glatze trägt ... es sind imo genau die paar Stoppeln am Haaransatz, die zwischen jung und alt entscheiden ...

Ich denke übrigens, dass ist der größte Hassle den man mit Haarausfall hat ... man kann halt nur noch diese eine Frisur tragen .. eine Haarpigmentierung kaschiert das Problem, aber löst es nicht ... zumindest nicht bei einer Vollglatze .. bei einfach nur dünnem Haar sieht das ganze schon wieder anders aus ...
Ich will nicht sagen, dass Haarpigmentierung schlecht ist, ich will nur sagen, man hat das Problem weiterhin, nur dass man damit etwas besser aussieht, solange man sich den Rest des Lebens um einen seeeeehr kurzen Haarschnitt kümmert ...


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #482056 ist eine Antwort auf Beitrag #481959] :: Sat, 08 October 2022 20:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Also Ich sehe da 0 Probleme, ich schneide mir seit 6 Jahren die Haare die immer zwischen 1-2mm liegen. Auch im Urlaub etc. Sportplatz mit Hecke habe ich schon ewig nicht mehr gehabt ob bewusst oder unbewusst.Ich trage doch auch täglich frische Unterwäsche oder rasiere mich etc. Hat einfach was mit Selbstachtsamkeit zu tun.

[Aktualisiert am: Sat, 08 October 2022 20:54]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #482058 ist eine Antwort auf Beitrag #482056] :: Sat, 08 October 2022 21:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Druckertreiber schrieb am Sat, 08 October 2022 20:53
Also Ich sehe da 0 Probleme, ich schneide mir seit 6 Jahren die Haare die immer zwischen 1-2mm liegen. Auch im Urlaub etc. Sportplatz mit Hecke habe ich schon ewig nicht mehr gehabt ob bewusst oder unbewusst.Ich trage doch auch täglich frische Unterwäsche oder rasiere mich etc. Hat einfach was mit Selbstachtsamkeit zu tun.
Darf ich fragen. wie oft und wie kurz du dir die Haare schneidest? Mich würde mal interessieren, wie es mit Haarpigmentierung aussieht, wenn man Haare mal eine Woche oder mehr nicht schneidet ... online findet man ja immer nur den frisch aus dem Ei gepellt optimal Zustand^^


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #482059 ist eine Antwort auf Beitrag #480993] :: Sat, 08 October 2022 22:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Naja, wie solls schon aussehen. Affig halt Very Happy

Der HA wird halt deutlich sichtbar weil halt die eigenen Haare deutlich mehr Kontrast bringen und die Pigmente übertönen, wenn du weißt was ich meine.
Ich hab früher oft geschlsmpt mit Rasur (da damals Job, bei dem ich eh den ganzen Tag ne Cap auf hatte). Jetzt rasiere ich täglich weil es seriös und gut aussehen muss.

In der Hinsicht hat positron schon recht. Man ist gezwungen, sich spätestens alle zwei bis drei Tage den Schädel zu rasieren sonst sieht es sehr komisch aus. Und man kann auch keine andere Frisur mehr tragen. Das ist alles richtig.

Nur soll es auch Leute geben, die Gefallen an ihrer Glatze finden und die Pigmentierung ist halt das I-Tüpfelchen.
Wenn ich jetzt die Möglichkeit hätte, für 20.000 Euro ne HT machen zu können, die mir nachhaltig wieder ne volle Matte bescheren würde... Ich müsste schwer überlegen, ob ich das machen würde. Ich finde diesen Look zum einen Mega praktisch und zum anderen gefällt es mir optisch tatsächlich.
Aufgrund der Gefahr von UV Strahlung und Kälte im.Winter befasst man sich zudem automatisch mit Kopfbedeckungen. Hab mittlerweile ein ordentliches Arsenal an Hüten und Caps, welche den eigenen Style unterstreichen.
Ich finde, Stroppo im Video oben bringt dieses Feeling perfekt rüber. Er fühlt sich einfach wohl in seiner Haut.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #482060 ist eine Antwort auf Beitrag #480993] :: Sat, 08 October 2022 22:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Naja, wie solls schon aussehen. Affig halt Very Happy

Der HA wird halt deutlich sichtbar weil halt die eigenen Haare deutlich mehr Kontrast bringen und die Pigmente übertönen, wenn du weißt was ich meine.
Ich hab früher oft geschlsmpt mit Rasur (da damals Job, bei dem ich eh den ganzen Tag ne Cap auf hatte). Jetzt rasiere ich täglich weil es seriös und gut aussehen muss.

In der Hinsicht hat positron schon recht. Man ist gezwungen, sich spätestens alle zwei bis drei Tage den Schädel zu rasieren sonst sieht es sehr komisch aus. Und man kann auch keine andere Frisur mehr tragen. Das ist alles richtig.

Nur soll es auch Leute geben, die Gefallen an ihrer Glatze finden und die Pigmentierung ist halt das I-Tüpfelchen.
Wenn ich jetzt die Möglichkeit hätte, für 20.000 Euro ne HT machen zu können, die mir nachhaltig wieder ne volle Matte bescheren würde... Ich müsste schwer überlegen, ob ich das machen würde. Ich finde diesen Look zum einen Mega praktisch und zum anderen gefällt es mir optisch tatsächlich.
Aufgrund der Gefahr von UV Strahlung und Kälte im.Winter befasst man sich zudem automatisch mit Kopfbedeckungen. Hab mittlerweile ein ordentliches Arsenal an Hüten und Caps, welche den eigenen Style unterstreichen.
Ich finde, Stroppo im Video oben bringt dieses Feeling perfekt rüber. Er fühlt sich einfach wohl in seiner Haut.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #482061 ist eine Antwort auf Beitrag #480993] :: Sat, 08 October 2022 22:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Naja, wie solls schon aussehen. Affig halt Very Happy

Der HA wird halt deutlich sichtbar weil halt die eigenen Haare deutlich mehr Kontrast bringen und die Pigmente übertönen, wenn du weißt was ich meine.
Ich hab früher oft geschlsmpt mit Rasur (da damals Job, bei dem ich eh den ganzen Tag ne Cap auf hatte). Jetzt rasiere ich täglich weil es seriös und gut aussehen muss.

In der Hinsicht hat positron schon recht. Man ist gezwungen, sich spätestens alle zwei bis drei Tage den Schädel zu rasieren sonst sieht es sehr komisch aus. Und man kann auch keine andere Frisur mehr tragen. Das ist alles richtig.

Nur soll es auch Leute geben, die Gefallen an ihrer Glatze finden und die Pigmentierung ist halt das I-Tüpfelchen.
Wenn ich jetzt die Möglichkeit hätte, für 20.000 Euro ne HT machen zu können, die mir nachhaltig wieder ne volle Matte bescheren würde... Ich müsste schwer überlegen, ob ich das machen würde. Ich finde diesen Look zum einen Mega praktisch und zum anderen gefällt es mir optisch tatsächlich.
Aufgrund der Gefahr von UV Strahlung und Kälte im.Winter befasst man sich zudem automatisch mit Kopfbedeckungen. Hab mittlerweile ein ordentliches Arsenal an Hüten und Caps, welche den eigenen Style unterstreichen.
Ich finde, Stroppo im Video oben bringt dieses Feeling perfekt rüber. Er fühlt sich einfach wohl in seiner Haut.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Mikrohaarpigmentierung wird immer beliebter! [Beitrag #482062 ist eine Antwort auf Beitrag #480993] :: Sat, 08 October 2022 22:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
Naja, wie solls schon aussehen. Affig halt Very Happy

Der HA wird halt deutlich sichtbar weil halt die eigenen Haare deutlich mehr Kontrast bringen und die Pigmente übertönen, wenn du weißt was ich meine.
Ich hab früher oft geschlsmpt mit Rasur (da damals Job, bei dem ich eh den ganzen Tag ne Cap auf hatte). Jetzt rasiere ich täglich weil es seriös und gut aussehen muss.

In der Hinsicht hat positron schon recht. Man ist gezwungen, sich spätestens alle zwei bis drei Tage den Schädel zu rasieren sonst sieht es sehr komisch aus. Und man kann auch keine andere Frisur mehr tragen. Das ist alles richtig.

Nur soll es auch Leute geben, die Gefallen an ihrer Glatze finden und die Pigmentierung ist halt das I-Tüpfelchen.
Wenn ich jetzt die Möglichkeit hätte, für 20.000 Euro ne HT machen zu können, die mir nachhaltig wieder ne volle Matte bescheren würde... Ich müsste schwer überlegen, ob ich das machen würde. Ich finde diesen Look zum einen Mega praktisch und zum anderen gefällt es mir optisch tatsächlich.
Aufgrund der Gefahr von UV Strahlung und Kälte im.Winter befasst man sich zudem automatisch mit Kopfbedeckungen. Hab mittlerweile ein ordentliches Arsenal an Hüten und Caps, welche den eigenen Style unterstreichen.
Ich finde, Stroppo im Video oben bringt dieses Feeling perfekt rüber. Er fühlt sich einfach wohl in seiner Haut.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
Nächste Seite
Vorheriges Thema: Unterschiedliche Lichtreflexionen bei Micropigmentierung einer Vollglatze
Nächstes Thema: wie oft muss man sich mit einer Mikrohaarpigmentierung rasieren ?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Sun Dec 04 12:40:45 CET 2022

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02880 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem




Partner Hairforlife FUE EUROPE