Startseite » Forschung » Andere Ansätze/Produkte » Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #397948 ist eine Antwort auf Beitrag #273937] :: Fri, 13.10.17 01:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Warum löst man das Gel überhaupt in irgendwelchem Zeugs auf anstatt es direkt aufzutragen? Ich gehe mal davon aus, dass das Gel entwickelt wurde um schnell in die Haut einzuziehen?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #397959 ist eine Antwort auf Beitrag #397903] :: Fri, 13.10.17 11:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nemesis schrieb am Thu, 12 October 2017 16:44
Was ist multi Ket?


Die Ket Hardcore Lösung von Pilos. Hardcore = wie Motor frisieren Pistole

[Aktualisiert am: Fri, 13 October 2017 11:41]




(3 Wo on/1 Wo off)
- 3% Redensyl + Sandalore + Himbeerketon /E2D
- Garnier Fructis Stemoxydil + Sandalore + Himbeerketon /E2D
- Kieselsäuregel und L-Carnithin topical für Talghemmung /ED

Abgesetzt (brachte nix): Dut oral (08/2014-02/2016), Fin oral/topisch (02/2016-09/2018) Minox (10/2014-05/2017), Dermaroller, Seti (03/2016-11/2017), Stemox, Adenosine (10/2015-11/2017), MDV3100 1,5%, RU58841

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #397984 ist eine Antwort auf Beitrag #397948] :: Fri, 13.10.17 22:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MM87 schrieb am Fri, 13 October 2017 01:06
Warum löst man das Gel überhaupt in irgendwelchem Zeugs auf anstatt es direkt aufzutragen? Ich gehe mal davon aus, dass das Gel entwickelt wurde um schnell in die Haut einzuziehen?


Wollte ich auch grad fragen. Müßte doch auch wirken wenn ich's mir auf die Kopfhaut schmiere ( bei mir persönlich eher schwierig, da ich nur wenig Lichte Stellen am Kopf hab. Und durch das dichte Haar eher unwirksam?!)




20 Jahre erfolgreich gegen die AGA?????!
Im Juli 2020 update ich dann meinen ausführlichen und sachlichen Erfahrungsbericht in meinem Thread.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #397988 ist eine Antwort auf Beitrag #397984] :: Fri, 13.10.17 23:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Es wird wohl den gleichen Grund haben wie bei der Ket Lotion. Damit mehr auf der Kopfhaut und weniger in den Haaren landet.

+

https://www.alopezie.de/fud/index.php/mv/msg/31060/391863/#msg_391863

[Aktualisiert am: Sat, 14 October 2017 15:16]




"Der Plural von 'Anekdote' ist nicht 'Evidenz'."
- Alan I. Leshner

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #398794 ist eine Antwort auf Beitrag #273937] :: Fri, 27.10.17 21:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Community,

weiß man denn, ob Diclofenac ähnliche Auswirkungen auf die Kollagensynthese hat, bzw. zu Kollagenabbau führt wie bspw. Minox? Ich hatte dazu folgenden kurzen Abschnitt gelesen:

Zitat:
Diclofenac wirkt als 3-prozentige Zubereitung antiproliferativ, angiostatisch und proapoptotisch, der Mechanismus kommt mutmaßlich über eine Hemmung der Cyclooxygenase (COX)-2-vermittelten Synthese von Prostaglandin E zustande. Folge sind eine gesteigerte Keratolyse und ein verstärkter Kollagenabbau.


Nachzulesen hier: https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/markt/hautkrebs-solaraze-wird-generisch-almirall/

Hatte auch schon mal explizit nach Studien dazu Ausschau gehalten, habe aber nichts einschlägiges gefunden. Die Frage wäre dann auch, wie stark der Einfluss auf die Kollagensynthese durch Diclo ist..

Ich hoffe hier weiß jemand mehr.

LG

[Aktualisiert am: Fri, 27 October 2017 21:36]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #401539 ist eine Antwort auf Beitrag #273937] :: Wed, 13.12.17 21:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nabend,

ich teste seit April dieses Dolofren-Gel und zusätzlich seit Mai Voltaren Forte. Beides bis jetzt nutzlos bei mir. Neutral




HA nicht gestoppt! Kein Mittel hilft.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #401540 ist eine Antwort auf Beitrag #273937] :: Wed, 13.12.17 21:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
https://www.alopezie.de/fud/index.php/mv/msg/31298/395007/#msg_395007

Wenn es noch wer nutz könnt ihr ja mal versuchen die Zitrone auszutauschen Very Happy


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #401541 ist eine Antwort auf Beitrag #401540] :: Wed, 13.12.17 22:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Rezeptleser schrieb am Wed, 13 December 2017 22:43
https://www.alopezie.de/fud/index.php/mv/msg/31298/395007/#msg_395007

Wenn es noch wer nutz könnt ihr ja mal versuchen die Zitrone auszutauschen Very Happy


ABSOLUT

DIE NEUE ZITRONENSÄURE HEIßT MILCHSÄURE Thumbs Up


https://www.alopezie.de/fud/index.php/m/264987/#msg_264987

[Aktualisiert am: Wed, 13 December 2017 22:29]




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #401605 ist eine Antwort auf Beitrag #401541] :: Thu, 14.12.17 18:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Wed, 13 December 2017 22:05
Rezeptleser schrieb am Wed, 13 December 2017 22:43
https://www.alopezie.de/fud/index.php/mv/msg/31298/395007/#msg_395007

Wenn es noch wer nutz könnt ihr ja mal versuchen die Zitrone auszutauschen Very Happy


ABSOLUT

DIE NEUE ZITRONENSÄURE HEIßT MILCHSÄURE Thumbs Up


https://www.alopezie.de/fud/index.php/m/264987/#msg_264987


was ist der Vorteil von Milchsäure ggü Zitronensäure? kann ich die diclolösung dann zusammen bzw zeitnah mit Minox auftragen?
woher bezieht man Milchsäure?

Danke




Regime
Topical abends: Minox 3% 1 x tägl / Voltaren 1 x tägl
Topical morgens: CET 1% / Melatonin 1%
Progesteron 200 mg in 2ter Zyklushälfte
Estradiol Pflaster 50µg alle 4 Tage
DHEA 10 mg / Tag
KET Shampoo 1 bis 2 mal / Woche
NEMs unregelmäßig



Abgesetzt Anf. 2014:
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #401606 ist eine Antwort auf Beitrag #401605] :: Thu, 14.12.17 19:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Eine Studie zeigte das Laktat mit AGA in Verbindung stehen könnte. Deren Methode Laktat zu erhöhen war eher indirekt, aber Pilos schlug vor das es möglicherweise auch von außen zugeführt funktionieren könnte. Daher die Milchsäure.

Kannst auf amazon finden, 80% super billig (5 euro hält ewig).


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #411780 ist eine Antwort auf Beitrag #273937] :: Tue, 22.05.18 23:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi zusammen

seit das Voltaren Spray vom Markt ist, nehme ich Voltaren nur jeden zweiten Tag im Wechsel mit Minox. (Weils zusammen ja nicht geht und ich kann nur 1 x täglich auftragen)

Insgesamt habe ich den Eindruck, dass das wieder zu mehr HA geführt hat. Möchte Voltaren lieber wieder täglich nehmen.
Wenn ich Voltaren Gel mit Milchsäure verflüssige - kann ich es dann kurz nach/vor Minox auftragen?
(oder hatte ich das schon gefragt ? Rolling Eyes )

Gruß,
lala




Regime
Topical abends: Minox 3% 1 x tägl / Voltaren 1 x tägl
Topical morgens: CET 1% / Melatonin 1%
Progesteron 200 mg in 2ter Zyklushälfte
Estradiol Pflaster 50µg alle 4 Tage
DHEA 10 mg / Tag
KET Shampoo 1 bis 2 mal / Woche
NEMs unregelmäßig



Abgesetzt Anf. 2014:
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #411793 ist eine Antwort auf Beitrag #411780] :: Wed, 23.05.18 08:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lala schrieb am Wed, 23 May 2018 00:09

Wenn ich Voltaren Gel mit Milchsäure verflüssige - kann ich es dann kurz nach/vor Minox auftragen?
.

nein






Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #411847 ist eine Antwort auf Beitrag #411793] :: Wed, 23.05.18 21:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Doof.

Denkst du alle 2 Tage reicht aus für die Wirksamkeit für beides, sowohl Minox (3 %) als auch Voltaren?

Ich hab schon wieder einen Schub, den letzten erst vor knapp einem halben Jahr.
Die "neu" gewachsenen Haare vorne sind max 6 - 7 cm lang und sehen normal dick aus - keine Miniaturisierung. Daher denke ich ja schon lang, dass DHT / AGA keine Rolle bei mir spielt.

Momentan wieder an die 800 Haare / Tag mit rapider Lichtung, v.a GHE, siehe Bild.

anbei Fotos von den ausgefallenen Haaren - die Farbunterschiede kommen vom Färben.




/fud/index.php/fa/25795/0/


  • Anhang: lala1.jpg
    (Größe: 178.90KB, 1800 mal heruntergeladen)


Regime
Topical abends: Minox 3% 1 x tägl / Voltaren 1 x tägl
Topical morgens: CET 1% / Melatonin 1%
Progesteron 200 mg in 2ter Zyklushälfte
Estradiol Pflaster 50µg alle 4 Tage
DHEA 10 mg / Tag
KET Shampoo 1 bis 2 mal / Woche
NEMs unregelmäßig



Abgesetzt Anf. 2014:
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #411848 ist eine Antwort auf Beitrag #411847] :: Wed, 23.05.18 21:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hier die GHE
/fud/index.php/fa/25796/0/


  • Anhang: lala2.jpg
    (Größe: 380.67KB, 1790 mal heruntergeladen)


Regime
Topical abends: Minox 3% 1 x tägl / Voltaren 1 x tägl
Topical morgens: CET 1% / Melatonin 1%
Progesteron 200 mg in 2ter Zyklushälfte
Estradiol Pflaster 50µg alle 4 Tage
DHEA 10 mg / Tag
KET Shampoo 1 bis 2 mal / Woche
NEMs unregelmäßig



Abgesetzt Anf. 2014:
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #411849 ist eine Antwort auf Beitrag #411847] :: Wed, 23.05.18 21:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lala schrieb am Wed, 23 May 2018 22:55
Doof.

Denkst du alle 2 Tage reicht aus für die Wirksamkeit für beides, sowohl Minox (3 %) als auch Voltaren?
.
ja abwechselnd sollte es reichen

Zitat:
Daher denke ich ja schon lang, dass DHT / AGA keine Rolle bei mir spielt.
.
das denke ich auch






Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #412953 ist eine Antwort auf Beitrag #273937] :: Sun, 10.06.18 10:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
An die Voltaren Fraktion: wie mischt ihr Euer Voltaren? jeden Tag frisch oder auf Vorrat?
Ich hab das Diclo Ratiopharm Gel 1% und die 80% Milchsäure und will möglichst nicht jeden Tag anmischen. brauch 3 ml täglich, um die ganze Kopfhaut zu versorgen.

Danke schonmal




Regime
Topical abends: Minox 3% 1 x tägl / Voltaren 1 x tägl
Topical morgens: CET 1% / Melatonin 1%
Progesteron 200 mg in 2ter Zyklushälfte
Estradiol Pflaster 50µg alle 4 Tage
DHEA 10 mg / Tag
KET Shampoo 1 bis 2 mal / Woche
NEMs unregelmäßig



Abgesetzt Anf. 2014:
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #412955 ist eine Antwort auf Beitrag #412953] :: Sun, 10.06.18 10:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lala schrieb am Sun, 10 June 2018 11:44
An die Voltaren Fraktion: wie mischt ihr Euer Voltaren? jeden Tag frisch oder auf Vorrat?
Ich hab das Diclo Ratiopharm Gel 1% und die 80% Milchsäure und will möglichst nicht jeden Tag anmischen. brauch 3 ml täglich, um die ganze Kopfhaut zu versorgen.

Danke schonmal
auf vorrat natürlich

selbst die rezeptur ist auf vorrat

https://www.alopezie.de/fud/index.php?t=tree&goto=264987&#msg_264987








Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #412964 ist eine Antwort auf Beitrag #412955] :: Sun, 10.06.18 13:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen

da stehen die PLZ s fürs Voltaren und dann


Zitat:
Milchsäure 80%

auf 100g gel 3 mL Säure bzw auf Teile davon entsprechend weniger....für jede 10g gel 0,3 ml Säure
der übrige Text ist durchgestrichen.
100 g Gel (die ganze Tube Voltaren) mit nur 3 ml Säure mischen?
Kann ja nicht sein oder?




Regime
Topical abends: Minox 3% 1 x tägl / Voltaren 1 x tägl
Topical morgens: CET 1% / Melatonin 1%
Progesteron 200 mg in 2ter Zyklushälfte
Estradiol Pflaster 50µg alle 4 Tage
DHEA 10 mg / Tag
KET Shampoo 1 bis 2 mal / Woche
NEMs unregelmäßig



Abgesetzt Anf. 2014:
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #412966 ist eine Antwort auf Beitrag #412964] :: Sun, 10.06.18 13:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Die Säure wird meines Wissens nur zur Verflüssigung benötigt.
Da kann so wenig schon ausreichen, denke ich.




MEIN ERFAHRUNGSBERICHT
REGIME :: RU-58841 60mg :: Finasterid oral 0,4mg/W. :: Minoxidil topisch 5%, 3ml .. oral 2,5mg :: Ket-Criniton 2,5ml, E3D :: Dermastamp 1,5mm
NEM :: Zink-Bisgl. 25mg :: Vitamin D3 1.000 I.E. (Winter) :: Mivolis Haar Vital

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #412978 ist eine Antwort auf Beitrag #412966] :: Sun, 10.06.18 18:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ok das heisst ich nehme zb 50 g Gel, dazu dann 1,5 ml Säure und 48,5 ml andere Flüssigkeit (Isopropanol 70er ok?) um 100 ml Voltaren Lösung zu bekommen.
Dann ist das aber meiner Rechnung nach eine 0.5% Lösung und keine 1%.
Heisst ich muss das Voltaren Forte Gel kaufen, um mit der Vorgehensweise eine 1% Lösung zu bekommen, korrekt?




Regime
Topical abends: Minox 3% 1 x tägl / Voltaren 1 x tägl
Topical morgens: CET 1% / Melatonin 1%
Progesteron 200 mg in 2ter Zyklushälfte
Estradiol Pflaster 50µg alle 4 Tage
DHEA 10 mg / Tag
KET Shampoo 1 bis 2 mal / Woche
NEMs unregelmäßig



Abgesetzt Anf. 2014:
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #412979 ist eine Antwort auf Beitrag #412978] :: Sun, 10.06.18 18:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lala schrieb am Sun, 10 June 2018 19:17
ok das heisst ich nehme zb 50 g Gel, dazu dann 1,5 ml Säure und 48,5 ml andere Flüssigkeit (Isopropanol 70er ok?) um 100 ml Voltaren Lösung zu bekommen.
Dann ist das aber meiner Rechnung nach eine 0.5% Lösung und keine 1%.
Heisst ich muss das Voltaren Forte Gel kaufen, um mit der Vorgehensweise eine 1% Lösung zu bekommen, korrekt?

das steht nirgendwo...


https://www.alopezie.de/fud/index.php?t=tree&goto=264987&#msg_264987






Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #412987 ist eine Antwort auf Beitrag #412979] :: Mon, 11.06.18 08:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ok dh 100 gr Creme plus 3 ml Säure ergeben 103 ml flüssige 1% Lotion?
kaum zu glauben aber ich probiers.

Kann man auch eine Voltaren Ket Lotion machen oder "stört" die Säure dann?
hab in der Selbsthilfe keine Voltaren-Ket-Lotion gefunden.

Edit: nein, Voltaren ins Ket ist wahrscheinlich keine gute Idee. Voltaren sollte sicher länger einwirken als max. 30 Min Rolling Eyes

[Aktualisiert am: Mon, 11 June 2018 14:52]




Regime
Topical abends: Minox 3% 1 x tägl / Voltaren 1 x tägl
Topical morgens: CET 1% / Melatonin 1%
Progesteron 200 mg in 2ter Zyklushälfte
Estradiol Pflaster 50µg alle 4 Tage
DHEA 10 mg / Tag
KET Shampoo 1 bis 2 mal / Woche
NEMs unregelmäßig



Abgesetzt Anf. 2014:
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #413199 ist eine Antwort auf Beitrag #412987] :: Wed, 13.06.18 20:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Könnte ein Voltaren-Melatonin-Topical so ausshen?

200 mg Melatonin Pulver
25 ml Isopropanol
7,5 ml PPG
2,5 ml Glycerin oder Panthenol
15 ml Aqua dest.
50 g Diclo Gel 1%
1,5 ml Milchsäure

Dann hätte ich zwar nur eine 0,5% Diclo Lösung, aber mit dem Voltaren Forte Gel wären es 1%

Oder?

Wieviel ml ergeben denn 50 g Diclo mit 1,5 ml Milchsäure gemischt? Direkt 51,5 ml oder weniger?




Regime
Topical abends: Minox 3% 1 x tägl / Voltaren 1 x tägl
Topical morgens: CET 1% / Melatonin 1%
Progesteron 200 mg in 2ter Zyklushälfte
Estradiol Pflaster 50µg alle 4 Tage
DHEA 10 mg / Tag
KET Shampoo 1 bis 2 mal / Woche
NEMs unregelmäßig



Abgesetzt Anf. 2014:
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #413203 ist eine Antwort auf Beitrag #413199] :: Wed, 13.06.18 20:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen


melatonin überlebt das nicht

kannst das melatonin im alk/pg lösen separat

diclo separat und vor dem auftragen mischen...

glycerin und panthenol sind schrott

warum muss man sich auf die 1,5 ml versteifen..was soll das für einen effekt haben?...gar keinen...





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #413221 ist eine Antwort auf Beitrag #413203] :: Wed, 13.06.18 21:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Wed, 13 June 2018 20:52


melatonin überlebt das nicht

kannst das melatonin im alk/pg lösen separat


diclo separat und vor dem auftragen mischen...


ok stimmt geht auch. wobei bei 3 ml täglich wär das lösung nach 7 wochen verbraucht ...

glycerin und panthenol sind schrott

gut dann nehm ich schweineschmalz Surprised

warum muss man sich auf die 1,5 ml versteifen..

halte mich strikt an dein Rezept..(auf 100g gel 3 mL Säure) habs nur runtegerechnet.






Regime
Topical abends: Minox 3% 1 x tägl / Voltaren 1 x tägl
Topical morgens: CET 1% / Melatonin 1%
Progesteron 200 mg in 2ter Zyklushälfte
Estradiol Pflaster 50µg alle 4 Tage
DHEA 10 mg / Tag
KET Shampoo 1 bis 2 mal / Woche
NEMs unregelmäßig



Abgesetzt Anf. 2014:
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #413225 ist eine Antwort auf Beitrag #413221] :: Wed, 13.06.18 22:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lala schrieb am Wed, 13 June 2018 22:50


gut dann nehm ich schweineschmalz Surprised

spare dir den schmarrn






Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #417340 ist eine Antwort auf Beitrag #273937] :: Wed, 15.08.18 14:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ich bekomme immer ein wenig Kopfhautprobleme wenn ich das Diclofenac Gel löse und auftrage. Habe dann eine sehr trockene Kopfhaut und immer wieder Mitesser die Haarwurzeln verstopfen, etwas was ich seit RU nie mehr habe. Mit dem Diclo Spray kam dies nicht vor, aber dieses ist kaum noch erhältlich. Kann ich vlt. die Diclo Gel Tabs oder Tabletten lösen in alk + pg und dann auftragen. Dann wär es ken Natriumsalz, sondern Kalium und hätte damit eine etwas höhere Mollmasse, dürfte aber immer noch im Rahmen liegen.

Geplant ist Diclo dann zwei-drei mal die Woche aufzutragen.




1 mal täglich 1 ml 5% Minoxidil +
1 mal täglich 40-50 mg Diclofenac +
1 ml Multi Ket + 1% Pirocton +
0,5 ml Mischung ätherischer Öle (Rosmarin 4%,Lavendel 3%, Teebaum 1,5%)

1 mal Wöchentliche Anwendung des Derma Rollers (1,5 mm) anschließend Kokos- und Emuöl für einige Stunden einwirken lassen.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #430191 ist eine Antwort auf Beitrag #273937] :: Thu, 28.02.19 23:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nutzt noch jemand Voltaren und hat Erfolge?
Ich habe mir alle drei Teile durchgelesen und dabei kamen folgende Fragen auf: Am Anfang versuchte jeder das Voltarenspray mit Minox zu mischen und zuletzt sagt Pilos irgendwann, dass man es nicht nacheinander auftragen kann. Den Grund habe ich allerdings nicht verstanden. Bezieht sich das nur auf das Spray in Kombi mit Minox oder generell?
Danke vorab

[Aktualisiert am: Thu, 28 February 2019 23:10]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #430205 ist eine Antwort auf Beitrag #430191] :: Fri, 01.03.19 09:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Grund: irgendwann wird von pilos empfohlen, das Voltaren Gel mit 3% Milchsäure zu mischen. Und da man mit Minoxidil nicht mit Säure gleichzeitig auftragen soll, soll man es nicht zusammen nehmen.



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #430208 ist eine Antwort auf Beitrag #430191] :: Fri, 01.03.19 11:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
PJ7S schrieb am Fri, 01 March 2019 00:07
Nutzt noch jemand Voltaren und hat Erfolge?
Ich habe mir alle drei Teile durchgelesen und dabei kamen folgende Fragen auf: Am Anfang versuchte jeder das Voltarenspray mit Minox zu mischen und zuletzt sagt Pilos irgendwann, dass man es nicht nacheinander auftragen kann. Den Grund habe ich allerdings nicht verstanden. Bezieht sich das nur auf das Spray in Kombi mit Minox oder generell?
Danke vorab
wenn man das gel nicht mit säure verflüssigt ( das funktioniert auch nur bei einige sorten nicht bei alle)
kannm an es mischen wie man möchte.

wenn man aber das gel mist säure verflüssigt...dann nicht mischen






Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #430212 ist eine Antwort auf Beitrag #430208] :: Fri, 01.03.19 11:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
@pilos:
Zwei Fragen dazu: 1.welches Voltaren/Diclofenac GEL kann man denn ohne Säure ins Minoxidil mischen?
2. Wozu mischt man überhaupt die Milchsäure dazu? Hat das einen weiteren Vorteil außer des besseren auftragens?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #430214 ist eine Antwort auf Beitrag #430212] :: Fri, 01.03.19 12:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Fliesengott schrieb am Fri, 01 March 2019 12:56
@pilos:
Zwei Fragen dazu: 1.welches Voltaren/Diclofenac GEL kann man denn ohne Säure ins Minoxidil mischen?
die meisten.... ausser das emulgel


Zitat:
2. Wozu mischt man überhaupt die Milchsäure dazu? Hat das einen weiteren Vorteil außer des besseren auftragens?
es wird flüssig und penetriert besser.
geht aber nicht mit minox zusammen.




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #430217 ist eine Antwort auf Beitrag #430214] :: Fri, 01.03.19 13:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Vielen Dank. Wäre es von der Penetration her ein großer Nachteil, wenn ich mir statt dem Diclofenac mit Milchsäure das Diclofenac GEL direkt ins Minoxidil mischen? Wenn es keinen großen Nachteil bringt, wieviel müsste ich reinmischen?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #430258 ist eine Antwort auf Beitrag #430217] :: Fri, 01.03.19 22:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schaut man sich bei doc morris in der Beschreibung über den Stoff diclofenac um, liest man im letzten Absatz, auch geeignet für die Behandlung entzündeter Talgdrüsen. Ob das schon immer im Behandlungsspektrum lag oder ob die Wind davon bekommen haben, dass sich manch einer das Zeug auf den Kopf schmiert.

Man muss ja User Norwood echt mal zugute halten, dass der überwiegende Teil seiner Alternativbehandlungsvorschläge auf der entzündungshemmenden Wirkung basieren, von Omega 3 bis Knoblauch, eigentlich alle hier besprochenen Öle sind mehr oder weniger entzündungshemmend, daher kommen die Threads hier auch nicht von ungefähr.

Nur warum ist es bisher nicht "the cure" ? Gegen die Entzündungen anzugehen, scheint doch teils zu wirken, nur der chronische Entzündungsprozess will nicht verschwinden. Liegt die Antwort in der DNA, kann die Entzündung wohl nur symptomatisch bekämpft werden und die Glatzenbildung setzt sich irgendwann doch durch. Somit scheint die Diskrepanz zwischen Ernährung hat Einfluss auf die aga und Ernährung hat keinen Einfluss auf die aga greifbarer zu sein.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #430259 ist eine Antwort auf Beitrag #430258] :: Fri, 01.03.19 22:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Piwie schrieb am Fri, 01 March 2019 22:19
Schaut man sich bei doc morris in der Beschreibung über den Stoff diclofenac um, liest man im letzten Absatz, auch geeignet für die Behandlung entzündeter Talgdrüsen. Ob das schon immer im Behandlungsspektrum lag oder ob die Wind davon bekommen haben, dass sich manch einer das Zeug auf den Kopf schmiert.

Man muss ja User Norwood echt mal zugute halten, dass der überwiegende Teil seiner Alternativbehandlungsvorschläge auf der entzündungshemmenden Wirkung basieren, von Omega 3 bis Knoblauch, eigentlich alle hier besprochenen Öle sind mehr oder weniger entzündungshemmend, daher kommen die Threads hier auch nicht von ungefähr.

Nur warum ist es bisher nicht "the cure" ? Gegen die Entzündungen anzugehen, scheint doch teils zu wirken, nur der chronische Entzündungsprozess will nicht verschwinden. Liegt die Antwort in der DNA, kann die Entzündung wohl nur symptomatisch bekämpft werden und die Glatzenbildung setzt sich irgendwann doch durch. Somit scheint die Diskrepanz zwischen Ernährung hat Einfluss auf die aga und Ernährung hat keinen Einfluss auf die aga greifbarer zu sein.
Nicht die Entzündung muss bekämpft werden. Die Entzündung darf gar nicht erst entstehen. Wink Dahin geht die Suche...


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #430261 ist eine Antwort auf Beitrag #273937] :: Fri, 01.03.19 22:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sollte die androgenetische Alopezie wirklich genetischen Ursprungs sein, bleibt einen bisweilen aber nichts anderes übrig, als in einem anderen Teil der Kette einzugreifen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #430262 ist eine Antwort auf Beitrag #430261] :: Fri, 01.03.19 22:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Piwie schrieb am Fri, 01 March 2019 22:48
Sollte die androgenetische Alopezie wirklich genetischen Ursprungs sein, bleibt einen bisweilen aber nichts anderes übrig, als in einem anderen Teil der Kette einzugreifen.
Richtig.
Zumal auch noch nicht einmal wirklich geklärt zu seim scheint, ob es überhaupt eine "überempfindlichkeit" bestimmter Folikel gegenüber dht gibt, was sich eigentlich eher nach verzweifelter Unwissenheit als nach medizinischer Erkenntnis anhört.

Möglicher ist auch die Spannungsverteilung/genetische Form der Kopfhaut vererbt worden. Oder die Anfälligkeit für Fibrose usw.....

DHT zu mindern kann viel bewirken, auch die Veränderung des Gewebes. Das muss nicht was mit UbÜberempfindlichkeit zu tun haben.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #430272 ist eine Antwort auf Beitrag #430262] :: Sat, 02.03.19 07:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
@ pilos:

Vielleicht untergegangen. Nochmal zu meiner Frage:
Wäre es von der Penetration her ein großer Nachteil, wenn ich mir statt dem Diclofenac mit Milchsäure das Diclofenac GEL direkt ins Minoxidil mischen? Wenn es keinen großen Nachteil bringt, wieviel müsste ich reinmischen?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #430277 ist eine Antwort auf Beitrag #430272] :: Sat, 02.03.19 08:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Fliesengott schrieb am Sat, 02 March 2019 08:12
@ pilos:

Vielleicht untergegangen. Nochmal zu meiner Frage:
Wäre es von der Penetration her ein großer Nachteil, wenn ich mir statt dem Diclofenac mit Milchsäure das Diclofenac GEL direkt ins Minoxidil mischen? Wenn es keinen großen Nachteil bringt, wieviel müsste ich reinmischen?
in den studien war es ohne säure

nach gefühl
der selbstlimitierende faktor ist die viskosität








Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Voltaren-bei mir scheint das Zeug zu funktionieren - Teil 3 [Beitrag #430279 ist eine Antwort auf Beitrag #430277] :: Sat, 02.03.19 09:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
Vielen Dank. Aber ins Minoxidil mischen ist kein Problem ja? Würde es 3 Mal die Woche nehmen....


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
Nächste Seite
Vorheriges Thema: Nelkenöl: Das bessere Minox?
Nächstes Thema: Cassiopeia stellt sehr positives Zwischenergebnis zu Breezula vor
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Thu Apr 09 21:18:45 CEST 2020

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02567 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem


Medizinische Beratung



Jessica



Partner Hairforlife FUE EUROPE