Startseite » Off topic » Off topic allgemein » ***Edit. Keine Beleidigungen bitte***
Aw: ***Edit. Keine Beleidigungen bitte*** [Beitrag #438003 ist eine Antwort auf Beitrag #437926] :: Tue, 16.07.19 09:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bradolf Pittler


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: ***Edit. Keine Beleidigungen bitte*** [Beitrag #438004 ist eine Antwort auf Beitrag #438003] :: Tue, 16.07.19 09:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
WinPin schrieb am Tue, 16 July 2019 09:11
Bradolf Pittler
Halty Phresse? Wink

Es gibt auch so etwas, dort sind solche Kommentare sicher besser aufgehoben:
https://www.alopezie.de/fud/index.php/f/1/

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: ***Edit. Keine Beleidigungen bitte*** [Beitrag #438005 ist eine Antwort auf Beitrag #438004] :: Tue, 16.07.19 09:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
xWannes schrieb am Tue, 16 July 2019 09:27
WinPin schrieb am Tue, 16 July 2019 09:11
Bradolf Pittler
Halty Phresse? Wink

Es gibt auch so etwas, dort sind solche Kommentare sicher besser aufgehoben:
https://www.alopezie.de/fud/index.php/f/1/
Wie wäre es mit etwas hiervon Mr. Hannes? ehh Wannes... ehhh xWannes Rolling Eyes
https://www.youtube.com/watch?v=iT57LV1Mw0M


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: ***Edit. Keine Beleidigungen bitte*** [Beitrag #438007 ist eine Antwort auf Beitrag #438005] :: Tue, 16.07.19 09:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Tja Deutschland ist in vielen Bereichen einfach zu einem Witz geworden.






WinPin schrieb am Tue, 16 July 2019 09:31
xWannes schrieb am Tue, 16 July 2019 09:27
WinPin schrieb am Tue, 16 July 2019 09:11
Bradolf Pittler
Halty Phresse? Wink

Es gibt auch so etwas, dort sind solche Kommentare sicher besser aufgehoben:
https://www.alopezie.de/fud/index.php/f/1/
Wie wäre es mit etwas hiervon Mr. Hannes? ehh Wannes... ehhh xWannes Rolling Eyes
https://www.youtube.com/watch?v=iT57LV1Mw0M




sporadisch NEMs sonst nichts

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: ***Edit. Keine Beleidigungen bitte*** [Beitrag #438008 ist eine Antwort auf Beitrag #438005] :: Tue, 16.07.19 09:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nett. Unser Hof soll schöner werden (und ruhiger).

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: ***Edit. Keine Beleidigungen bitte*** [Beitrag #438009 ist eine Antwort auf Beitrag #438007] :: Tue, 16.07.19 09:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Pumpernickel schrieb am Tue, 16 July 2019 09:36
Tja Deutschland ist in vielen Bereichen einfach zu einem Witz geworden.






WinPin schrieb am Tue, 16 July 2019 09:31
xWannes schrieb am Tue, 16 July 2019 09:27
WinPin schrieb am Tue, 16 July 2019 09:11
Bradolf Pittler
Halty Phresse? Wink

Es gibt auch so etwas, dort sind solche Kommentare sicher besser aufgehoben:
https://www.alopezie.de/fud/index.php/f/1/
Wie wäre es mit etwas hiervon Mr. Hannes? ehh Wannes... ehhh xWannes Rolling Eyes
https://www.youtube.com/watch?v=iT57LV1Mw0M

Dem kann ich mich nur anschließen ... alleine unsere Bundeswehr.
Haben wir irgendwo vll. auch noch funktionierende Fahrzeuge/Flugzeuge oder Waffen? Und warum zum F... wurde der Grundwehrdienst abgeschafft, ich musste damals noch dadurch und aus mir ist ja auch keine eiskalte, emotionslose Killermaschine geworden -.-


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: ***Edit. Keine Beleidigungen bitte*** [Beitrag #438044 ist eine Antwort auf Beitrag #437993] :: Tue, 16.07.19 19:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
snowry schrieb am Mon, 15 July 2019 22:04
schiber schrieb am Mon, 15 July 2019 20:47
kkoo schrieb am Mon, 15 July 2019 11:39
Es ist mittelfristig nicht zu lösen, weil in den Herkunftsländern zu viel im Argen liegt. Und der Westen hat da historisch sehr viel Mitschuld - und auch heute geht das weiter. Afrika wurde ewig dumm und arm gehalten, Bodenschätze werden bis heute billig herausgeholt, Waffen en masse hineinexportiert. Westliche Großkonzerne und Diktatoren profitieren fett... Armut und fehlende Bildung begünstigen Extremismus...
Die Proleten hier nicht? Sind sie doch von den Nachteilen überwiegend betroffen.

kkoo schrieb am Mon, 15 July 2019 11:39

der Klimawandel schlägt in Afrika besonders hart zu, obwohl dort extrem wenig CO2 produziert wird...
ist die Landschaft in Afrika jetzt auch grüner geworden?
https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/co2-macht-die-welt-gruener-a-1089850.html
aaaaahh !! deine beiträge tun weh !!
... wenn dein Weltbild dabei an die Realität stößt.

Die kleinen Leute haben wenig Einfluss auf das Treiben solcher Konzerne und die Profiteure sind sie einfach nicht. Viele würden zwar die Konzerne bezahlen lassen wollen, da das zu bewerkstelligen ihnen unmöglich scheint, sollen Arbeitnehmer und Hartz4-empfänger damit zurecht kommen: wirtschaftliche Nachteile, Kriminalität, Extremismus, Rassismus.
Dem Großkapital und den hohen Tieren kann das natürlich egal sein, da sie selber nicht inmitten (auch nicht neben) der unteren Gesellschaftsschicht leben müssen und schon gar nicht auf einen Sozialstaat angewiesen; ganz im Gegenteil wollen sie alle Sozialleistungen weghaben, die Löhne senken und die Leute spalten.
Und das erreichen sie wunderbar mit ihren Multikulti-Ambitionen.

[Aktualisiert am: Tue, 16 July 2019 20:01]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: ***Edit. Keine Beleidigungen bitte*** [Beitrag #438054 ist eine Antwort auf Beitrag #438044] :: Wed, 17.07.19 08:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
schiber schrieb am Tue, 16 July 2019 19:59
snowry schrieb am Mon, 15 July 2019 22:04
schiber schrieb am Mon, 15 July 2019 20:47
kkoo schrieb am Mon, 15 July 2019 11:39
Es ist mittelfristig nicht zu lösen, weil in den Herkunftsländern zu viel im Argen liegt. Und der Westen hat da historisch sehr viel Mitschuld - und auch heute geht das weiter. Afrika wurde ewig dumm und arm gehalten, Bodenschätze werden bis heute billig herausgeholt, Waffen en masse hineinexportiert. Westliche Großkonzerne und Diktatoren profitieren fett... Armut und fehlende Bildung begünstigen Extremismus...
Die Proleten hier nicht? Sind sie doch von den Nachteilen überwiegend betroffen.

kkoo schrieb am Mon, 15 July 2019 11:39

der Klimawandel schlägt in Afrika besonders hart zu, obwohl dort extrem wenig CO2 produziert wird...
ist die Landschaft in Afrika jetzt auch grüner geworden?
https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/co2-macht-die-welt-gruener-a-1089850.html
aaaaahh !! deine beiträge tun weh !!
... wenn dein Weltbild dabei an die Realität stößt.

Die kleinen Leute haben wenig Einfluss auf das Treiben solcher Konzerne und die Profiteure sind sie einfach nicht. Viele würden zwar die Konzerne bezahlen lassen wollen, da das zu bewerkstelligen ihnen unmöglich scheint, sollen Arbeitnehmer und Hartz4-empfänger damit zurecht kommen: wirtschaftliche Nachteile, Kriminalität, Extremismus, Rassismus.
Dem Großkapital und den hohen Tieren kann das natürlich egal sein, da sie selber nicht inmitten (auch nicht neben) der unteren Gesellschaftsschicht leben müssen und schon gar nicht auf einen Sozialstaat angewiesen; ganz im Gegenteil wollen sie alle Sozialleistungen weghaben, die Löhne senken und die Leute spalten.
Und das erreichen sie wunderbar mit ihren Multikulti-Ambitionen.


***Edit. Du kannst hier 1) nicht im großen Stil aus Wikipedia kopieren und hier unerlaubt veröffentlichen, 2) keine Kopien ohne Quellenangabe veröffentlichen und 3) schon gar nicht einen kopierten Text fremder Autoren als deine eigenen Aussagen darstellen! Bitte die Forenregeln und geltende Gesetze einhalten***



[Aktualisiert am: Wed, 17 July 2019 18:49] vom Moderator


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: ***Edit. Keine Beleidigungen bitte*** [Beitrag #438056 ist eine Antwort auf Beitrag #438044] :: Wed, 17.07.19 09:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
schiber schrieb am Tue, 16 July 2019 20:59


Die kleinen Leute haben wenig Einfluss auf das Treiben solcher Konzerne
die kleinen leute sind dumm wie stroh

sie wählen immer konzernefreundliche parteien

welche dann milliarden menschen in die wirtschaftliche und ökologische geiselhaft nehmen










Die AGA-Behandlung ist individuell und eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: ***Edit. Keine Beleidigungen bitte*** [Beitrag #438058 ist eine Antwort auf Beitrag #438056] :: Wed, 17.07.19 09:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Wed, 17 July 2019 09:18
schiber schrieb am Tue, 16 July 2019 20:59


Die kleinen Leute haben wenig Einfluss auf das Treiben solcher Konzerne
die kleinen leute sind dumm wie stroh

sie wählen immer konzernefreundliche parteien

welche dann milliarden menschen in die wirtschaftliche und ökologische geiselhaft nehmen





Was wäre denn deiner Meinung nach die richtige Partei?




Täglich: Finasterid 1,25mg
Seit 7/19 25mg Progesteron sublingual 14 on/Off
25mg Clomid
Melanotan 2 für geile Bräune

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: ***Edit. Keine Beleidigungen bitte*** [Beitrag #438059 ist eine Antwort auf Beitrag #438058] :: Wed, 17.07.19 10:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Westhair schrieb am Wed, 17 July 2019 10:38
Was wäre denn deiner Meinung nach die richtige Partei?
eine partei mit den man den etablierten und konzerne höllische angst einjagen kann Wink

[Aktualisiert am: Wed, 17 July 2019 10:02]




Die AGA-Behandlung ist individuell und eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: ***Edit. Keine Beleidigungen bitte*** [Beitrag #438060 ist eine Antwort auf Beitrag #438059] :: Wed, 17.07.19 10:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Wed, 17 July 2019 10:00
Westhair schrieb am Wed, 17 July 2019 10:38
Was wäre denn deiner Meinung nach die richtige Partei?
eine partei mit den man den etablierten und konzerne höllische angst einjagen kann Wink
Nur mal als Anregung:
Man mag zwar von Entwicklungen wie in Frankreich und Österreich abgeschreckt sein, wo (weitgehend) parteiunabhängige Wahllisten nach der Implosion althergebrachter Parteien Aufschwung bekamen und dem jeweiligen Präsidenten/Bundeskanzler (zeitweilig) ins Amt verhalfen, dennoch ist die Macht der Parteien und des Parteiensystems in Deutschland (inkl. zugehöriger "parteieigener" Stiftungen) zu hinterfragen.

Die Verquickung der Parteien mit wirtschaftlichen Strukturen ist zu groß und es ist ein Riesenproblem, wenn Politiker ihre Karrieren u.a. darauf ausrichten, um nach Ablauf ihrer politischen Tätigkeit in Vorständen und Aufsichtsräten ihre i.d.R. eh schon fetten Pensionen weiter aufbessern zu können. Ein Jospeh Fischer ist nur eines von vielen abschreckenden Beispielen, immerhin mal als Idealist gestartet...

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: ***Edit. Keine Beleidigungen bitte*** [Beitrag #438077 ist eine Antwort auf Beitrag #437939] :: Wed, 17.07.19 17:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hallowelt schrieb am Mon, 15 July 2019 10:55
pilos schrieb am Mon, 15 July 2019 10:16


die meisten möchten schon arbeiten, das problem sind oft die unattraktiven jobs weil die qualifikation fehlt.
Problem sind m.E. gar nicht Migranten selbst
Das hängt von der Art der Migranten ab: Vietnamesen, Chinesen und Koreaner sind bereits in der zweiten Generation überdurchschnittlich gut integriert! Überdurchschnittliche Schulabschlüsse, beruflich überdurchschnittlich erfolgreich, niedrigste Kriminalitätsrate aller ethnischen Gruppen, sehr nette und zuvorkommende Leute, extrem gebildet und kultiviert. Probleme haben wir mit Türken, Arabern und Nordafrikanern, vornehmlich aus dem islamischen Kulturkreis, welche selbst in der 4. Generation sehr schlecht integriert sind, teils sogar schlechter als ihre Vorfahren in der 2. Generation. Das wird uns noch ganz böse auf die Füße fallen, vor allem wenn das Sozialsystem bei andauerndem Zuzug irgendwann stark zurechtgestutzt werden muss. Jugoslawien ist nicht grundlos zerfallen.

Milton Friedman hat mal gesagt, dass offene Grenzen bzw. bedingungslose Migration und ein großzügiges Sozialsystem miteinander nicht vereinbar wären. Entweder oder.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: ***Edit. Keine Beleidigungen bitte*** [Beitrag #438078 ist eine Antwort auf Beitrag #437950] :: Wed, 17.07.19 17:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
kkoo schrieb am Mon, 15 July 2019 11:39
Pumpernickel schrieb am Mon, 15 July 2019 08:12
Es kotzt mich an das Europa seit Jahren nicht in der Lage ist dieses Problem zu lösen.


https://www.welt.de/politik/article196851111/Migration-Carola-Rackete-fordert-Aufnahme-aller-Fluechtlinge-aus-Libyen.html
Es ist mittelfristig nicht zu lösen, weil in den Herkunftsländern zu viel im Argen liegt. Und der Westen hat da historisch sehr viel Mitschuld - und auch heute geht das weiter. Afrika wurde ewig dumm und arm gehalten, Bodenschätze werden bis heute billig herausgeholt, Waffen en masse hineinexportiert. Westliche Großkonzerne und Diktatoren profitieren fett... Armut und fehlende Bildung begünstigen Extremismus... der Klimawandel schlägt in Afrika besonders hart zu, obwohl dort extrem wenig CO2 produziert wird...
Das höre ich zwar oft, aber gibt es dafür auch Quellen? Wenn ich mir das Außenhandelsvolumen zwischen Europa und Afrika anschaue, dann ist Afrika dort "unter ferner liefen" gelistet. Handel zwischen Europa und Afrika ist praktisch kaum existent, bis auf Obst und Gemüse. Auch exportiert Afrika mehr nach Europa als Europa nach Afrika. Die oft beweinte Flutung des afrikanischen Markes und Ausbeutung sieht für mich anders aus. Ich finde es auch billig, wenn sich ständig auf die Kolonialzeit berufen wird. Will sich Afrika bis in alle Ewigkeit auf der Kolonialzeit ausruhen? Was ist mit Selbst- und Eigenverantwortung? Komischerweise hatten afrikanische Länder zu Zeiten der Kolonialzeit ein BIP/Einwohner ähnlich derer europäischer Länder. Erst nach dem Wegzug des weißen Mannes geht es dort im Mordtempo den Bach runter. Viele fernostasiatische Länder waren über die letzten 200 Jahre auch Kriegen und Besetzungen, z.B. durch Japan, ausgesetzt, und trotzdem haben sie sich innerhalb von ein bis zwei Generationen zu führenden Industrienationen entwickelt und sind dabei den Westen zu überholen.

Ein großes Problem Afrikas ist das extreme Bevölkerungswachstum, welches dem Wirtschaftswachstum davonläuft.

Achja, die meisten Bodenschätze importieren wir aus Asien (China) und Südamerika, nicht Afrika. Ich wüsste auch nicht, dass wir Waffen es masse nach Afrika exportieren. Die meisten Genozide und Massenmorde, welche in den letzten 100 Jahren in Afrika stattfanden, wurden nicht mit Gewehren ausgeführt, sondern mit Macheten....


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: ***Edit. Keine Beleidigungen bitte*** [Beitrag #438079 ist eine Antwort auf Beitrag #437963] :: Wed, 17.07.19 18:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
WinPin schrieb am Mon, 15 July 2019 13:43
Ich verstehe auch nicht, warum hier so viele rummeckern, dass wir so viel Geld für die "anderen" ausgeben.

Ist sowas hier wirklich besser?
https://www.youtube.com/watch?v=xzNoakYlI4M
85.000€ gegen 50 Milliarden € jährlich? Ja, ist schon ein kleiner Unterschied. Vor allem sind die 50 Milliarden € nur für jene, die bereits hier sind. Es kommen aber jährlich weitere 200.000 hinzu, und da ist der Familiennachzug noch nicht mit eingerechnet...


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: ***Edit. Keine Beleidigungen bitte*** [Beitrag #438091 ist eine Antwort auf Beitrag #438079] :: Wed, 17.07.19 22:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nomadd schrieb am Wed, 17 July 2019 18:02
WinPin schrieb am Mon, 15 July 2019 13:43
Ich verstehe auch nicht, warum hier so viele rummeckern, dass wir so viel Geld für die "anderen" ausgeben.

Ist sowas hier wirklich besser?
https://www.youtube.com/watch?v=xzNoakYlI4M
85.000€ gegen 50 Milliarden € jährlich? Ja, ist schon ein kleiner Unterschied. Vor allem sind die 50 Milliarden € nur für jene, die bereits hier sind. Es kommen aber jährlich weitere 200.000 hinzu, und da ist der Familiennachzug noch nicht mit eingerechnet...

Thumbs Up Thumbs Up


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: ***Edit. Keine Beleidigungen bitte*** [Beitrag #438098 ist eine Antwort auf Beitrag #437926] :: Thu, 18.07.19 00:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Was ich auch sehr bedenklich finde, ist die Tatsache, dass wir von der Hälfte der Leute, die zu uns "flüchten", deren wahre Identität nicht kennen. Circa die Hälfte entledigt sich vor der Einreise ihrer Papiere und wir müssen uns dann im guten Glauben auf die gemachten Aussagen verlassen. Die andere Hälfte weist zwar Papiere vor, aber viele davon sind entweder unvollständig, teils eindeutige Fälschungen oder es stellt sich als schwierig heraus die Identität in den Heimatländern gegenzuprüfen.

Ich weiß zwar nicht, warum alle das so locker sehen, aber ich finde es höchst beunruhigend, dass wir mehr als eine halbe Million Menschen im Land haben, von denen wir nicht wissen, wer sie sind, woher sie kommen und mit welcher Intention sie hierhergekommen sind. Wer kann mir garantieren, dass dadrunter nicht tausende oder gar zehntausende ISler und andere radikalislamische Kämpfer sind?

Ich will keine Horrorszenarien heraufbeschwören, aber im schlimmsten Fall könnte dies ganz ganz übel ausgehen, wenn sich z.B. herausstellte, dass die unkontrollierte Migration nach Deutschland von diversen Terrorgruppen als riesiges trojanisches Pferd missbraucht worden ist und weiterhin missbraucht wird... Deutschland ist bei so vielen Angelegenheiten derart penibel und bürokratisch, aber bei der Sicherheits- und Migrationspolitik scheißt man komplett drauf...


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: ***Edit. Keine Beleidigungen bitte*** [Beitrag #438101 ist eine Antwort auf Beitrag #438079] :: Thu, 18.07.19 09:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nomadd schrieb am Wed, 17 July 2019 18:02
WinPin schrieb am Mon, 15 July 2019 13:43
Ich verstehe auch nicht, warum hier so viele rummeckern, dass wir so viel Geld für die "anderen" ausgeben.

Ist sowas hier wirklich besser?
https://www.youtube.com/watch?v=xzNoakYlI4M
85.000€ gegen 50 Milliarden € jährlich? Ja, ist schon ein kleiner Unterschied. Vor allem sind die 50 Milliarden € nur für jene, die bereits hier sind. Es kommen aber jährlich weitere 200.000 hinzu, und da ist der Familiennachzug noch nicht mit eingerechnet...
Das war genau 1 Video von extra 3 ... wenn ich anfange alle hier aufzulisten und damit einhergehend wie viele Gelder damit im Orkus verschwinden (u.a. auch Mio Beträge), dann ist der Thread voll Laughing



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: ***Edit. Keine Beleidigungen bitte*** [Beitrag #438103 ist eine Antwort auf Beitrag #438077] :: Thu, 18.07.19 11:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nomadd schrieb am Wed, 17 July 2019 17:40
Probleme haben wir mit Türken, Arabern und Nordafrikanern, vornehmlich aus dem islamischen Kulturkreis, welche selbst in der 4. Generation sehr schlecht integriert sind, teils sogar schlechter als ihre Vorfahren in der 2. Generation. Das wird uns noch ganz böse auf die Füße fallen, vor allem wenn das Sozialsystem bei andauerndem Zuzug irgendwann stark zurechtgestutzt werden muss.
Ja, richtig. Mit Migranten meine ich idR solche aus Muslimistan und Islamistan von A bi Z. Solche werden auch von ihrer Religion bzw Religionsführern von einer Integration möglichst abgehalten, wie bspw der Moscheen-Report den ich weiter oben verlinkt habe schön zeigt.
Zitat:

Milton Friedman hat mal gesagt, dass offene Grenzen bzw. bedingungslose Migration und ein großzügiges Sozialsystem miteinander nicht vereinbar wären. Entweder oder.
Logisch. Und ich frage mich immer auf welchem Kindergarten Niveau Menschen sind, welche unkontrollierte Migration bzw überhaupt aus obengenannten Teilen der Welt fordern?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: ***Edit. Keine Beleidigungen bitte*** [Beitrag #438104 ist eine Antwort auf Beitrag #438103] :: Thu, 18.07.19 12:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hallowelt schrieb am Thu, 18 July 2019 11:15
Nomadd schrieb am Wed, 17 July 2019 17:40
Probleme haben wir mit Türken, Arabern und Nordafrikanern, vornehmlich aus dem islamischen Kulturkreis, welche selbst in der 4. Generation sehr schlecht integriert sind, teils sogar schlechter als ihre Vorfahren in der 2. Generation. Das wird uns noch ganz böse auf die Füße fallen, vor allem wenn das Sozialsystem bei andauerndem Zuzug irgendwann stark zurechtgestutzt werden muss.
Ja, richtig. Mit Migranten meine ich idR solche aus Muslimistan und Islamistan von A bi Z. Solche werden auch von ihrer Religion bzw Religionsführern von einer Integration möglichst abgehalten, wie bspw der Moscheen-Report den ich weiter oben verlinkt habe schön zeigt.
Zitat:

Milton Friedman hat mal gesagt, dass offene Grenzen bzw. bedingungslose Migration und ein großzügiges Sozialsystem miteinander nicht vereinbar wären. Entweder oder.
Logisch. Und ich frage mich immer auf welchem Kindergarten Niveau Menschen sind, welche unkontrollierte Migration bzw überhaupt aus obengenannten Teilen der Welt fordern?
Thumbs Up Thumbs Up


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: ***Edit. Keine Beleidigungen bitte*** [Beitrag #438130 ist eine Antwort auf Beitrag #437926] :: Thu, 18.07.19 23:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Man muss da auch bisschen unterscheiden

Die hier oft Beklagten Sozialleistungen sind gar nicht so das Problem, davon landet das meiste eh wieder im Wirtschaftskreislauf oder denkt ihr man kann da groß sparen? Ich denke nicht

Das Problem ist eher die mangelnde Integrationsbereitschaft, Bildung von Parallelwelten, in denen teilweise eigene Gesetze herrschen und durch extrem hohe Geburtenrate "Übernahme" der Bevölkerung. Zudem gibt es noch völlig andere Ansichten was Erziehung angeht







Täglich: Finasterid 1,25mg
Seit 7/19 25mg Progesteron sublingual 14 on/Off
25mg Clomid
Melanotan 2 für geile Bräune

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: ***Edit. Keine Beleidigungen bitte*** [Beitrag #438131 ist eine Antwort auf Beitrag #438130] :: Fri, 19.07.19 02:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Westhair schrieb am Thu, 18 July 2019 23:06

Die hier oft Beklagten Sozialleistungen sind gar nicht so das Problem, davon landet das meiste eh wieder im Wirtschaftskreislauf oder denkt ihr man kann da groß sparen? Ich denke nicht
Es macht aber einen Unterschied, ob ich das Geld ausgebe oder ein nach Deutschland immigrierter Sozialhilfeempfänger Wink

Ich bevorzuge es das Geld selbst auszugeben. Außerdem ist die Steuerbelastung für den gemeinen Bürger nicht endlos hochschraubbar....!


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: ***Edit. Keine Beleidigungen bitte*** [Beitrag #438133 ist eine Antwort auf Beitrag #438131] :: Fri, 19.07.19 09:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nomadd schrieb am Fri, 19 July 2019 02:27
Westhair schrieb am Thu, 18 July 2019 23:06

Die hier oft Beklagten Sozialleistungen sind gar nicht so das Problem, davon landet das meiste eh wieder im Wirtschaftskreislauf oder denkt ihr man kann da groß sparen? Ich denke nicht
Es macht aber einen Unterschied, ob ich das Geld ausgebe oder ein nach Deutschland immigrierter Sozialhilfeempfänger Wink

Ich bevorzuge es das Geld selbst auszugeben. Außerdem ist die Steuerbelastung für den gemeinen Bürger nicht endlos hochschraubbar....!
Genauso ist das. Wenn ich einen kuchen teile. Und einen teil verschenke ich, so bleibt weniger für die restlichen.

Nur wenn man so denkt gibt es auch ein anderes problem.


https://www.google.com/search?q=produktivit%C3%A4t+reall%C3%B6hne&client=ms-android-huawei&prmd=mivn&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwjjkKKatcDjAhXAA2MBHZUxBrUQ_AUoAnoECA4Q Ag#imgrc=zLkSdRXiKMri5M

Wenn wir jahr für jahr mehr kuchen backen. Und die bäcker essen trotzdem immer dasselbe, so müssen die chefs ganz schön dick werden Wink

Die chefs sind unterm strich also (achtung sarkastische überspitzung) genauso oder mehr sozialschmarotzer als die gäste Wink


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: ***Edit. Keine Beleidigungen bitte*** [Beitrag #438134 ist eine Antwort auf Beitrag #438130] :: Fri, 19.07.19 11:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Westhair schrieb am Fri, 19 July 2019 00:06
Man muss da auch bisschen unterscheiden

Die hier oft Beklagten Sozialleistungen sind gar nicht so das Problem, davon landet das meiste eh wieder im Wirtschaftskreislauf oder denkt ihr man kann da groß sparen? Ich denke nicht
wenn das geld kredite sind und/oder aus anderen investitionsbereiche durch umschichtung abgezogen werden Question

anderseits durch jeden der als erwachsener kommt, spart der staat ca. 60.000 euro bildungskosten....ist schon kompliziert immer alles gegegen zu rechnen.

Zitat:
Das Problem ist eher die mangelnde Integrationsbereitschaft, Bildung von Parallelwelten, in denen teilweise eigene Gesetze herrschen und durch extrem hohe Geburtenrate "Übernahme" der Bevölkerung. Zudem gibt es noch völlig andere Ansichten was Erziehung angeht
das kommt dazu






Die AGA-Behandlung ist individuell und eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: ***Edit. Keine Beleidigungen bitte*** [Beitrag #438146 ist eine Antwort auf Beitrag #438134] :: Fri, 19.07.19 18:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Fri, 19 July 2019 11:53

anderseits durch jeden der als erwachsener kommt, spart der staat ca. 60.000 euro bildungskosten....ist schon kompliziert immer alles gegegen zu rechnen.
Andererseits kommen viele der Flüchtlinge ja als (funktionale) Analphabeten hier an. Es kostet die Bildungsträger bzw. den Staat somit sehr viel Geld, diese Leute zu "germanisieren" und gesellschaftsfähig zu machen, Erfolg ungewiss.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: ***Edit. Keine Beleidigungen bitte*** [Beitrag #438149 ist eine Antwort auf Beitrag #438146] :: Fri, 19.07.19 20:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nomadd schrieb am Fri, 19 July 2019 19:48
pilos schrieb am Fri, 19 July 2019 11:53

anderseits durch jeden der als erwachsener kommt, spart der staat ca. 60.000 euro bildungskosten....ist schon kompliziert immer alles gegegen zu rechnen.
Andererseits kommen viele der Flüchtlinge ja als (funktionale) Analphabeten hier an. Es kostet die Bildungsträger bzw. den Staat somit sehr viel Geld, diese Leute zu "germanisieren" und gesellschaftsfähig zu machen, Erfolg ungewiss.
ist halt immer herkunftsabhängig





Die AGA-Behandlung ist individuell und eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: ***Edit. Keine Beleidigungen bitte*** [Beitrag #438177 ist eine Antwort auf Beitrag #438149] :: Sun, 21.07.19 16:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Fri, 19 July 2019 20:46
Nomadd schrieb am Fri, 19 July 2019 19:48
pilos schrieb am Fri, 19 July 2019 11:53

anderseits durch jeden der als erwachsener kommt, spart der staat ca. 60.000 euro bildungskosten....ist schon kompliziert immer alles gegegen zu rechnen.
Andererseits kommen viele der Flüchtlinge ja als (funktionale) Analphabeten hier an. Es kostet die Bildungsträger bzw. den Staat somit sehr viel Geld, diese Leute zu "germanisieren" und gesellschaftsfähig zu machen, Erfolg ungewiss.
ist halt immer herkunftsabhängig
Ja, und es wäre zu begrüßen, wenn die deutsche Regierung endlich mal ein pragmatisches Einwanderungssystem etablierte um passable Leute anzulocken und nicht immer den Geburtenüberschuss der Dritten Welt...

https://youtu.be/r06Owl07wu8

https://youtu.be/sj2iG3gOolw


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: ***Edit. Keine Beleidigungen bitte*** [Beitrag #438284 ist eine Antwort auf Beitrag #437926] :: Tue, 23.07.19 22:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich bin zu lange unter Verschwörungstheoretikern unterwegs gewesen, Schmidt wirkt angenehm erfrischend auf mich. (Gewöhnt euch endlich an, Links mit Titel zu versehen.)

Die Zuwanderung ist für einen Sozialstaat nicht das Problem, sondern für den Unseren. Man sollte nach BGE Konzepten Ausschau halten. Es profitieren alle davon, daher sind auch große Unternehmen optimistisch. Sozialleistung mit der Bedingung keine Arbeit zu haben, ist nicht besonders klug. Würde man dazuverdienen und alles behalten können, würde man eher nach Möglichkeiten suchen. Wahrscheinlich spekulieren Unternehmen dadurch niedrigere Stundenlöhne zahlen zu können, weil es sich für den Arbeitnehmer lohnt. Kritiker des "Sozialismus" sagen, die Stundenlöhne wären kaum noch bezahlbar und die Preise würden explodieren und dadurch sowieso niemandem geholfen. Warum dann diese Abwehrhaltung? (Wenn die Leute für die Hälfte arbeiten würden, kostet vermutlich nicht alles die Hälfte. Und wenn alle für umsonst arbeiten würden, bekommt man ganz bestimmt nichts umsonst.)
Meine Vermutung, dies würde viele Teilzeitjobs, Seasonarbeiter und "Springer" schaffen, immer bereit, und wenn sie gerade nichts bekommen, ist es ihnen auch egal. Drecksarbeit würde teurer werden, Marktpreise müssen dann bezahlt werden, wenn es das Wert ist. Der reinste Kapitalismus. (Sogar der Staat wird schlanker.)

[Aktualisiert am: Tue, 23 July 2019 22:53]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: ***Edit. Keine Beleidigungen bitte*** [Beitrag #438288 ist eine Antwort auf Beitrag #438284] :: Tue, 23.07.19 22:15 Zum vorherigen Beitrag gehen
Das stimmt:)


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: angeblich 3 MLD euro wert
Nächstes Thema: Haarfarbe weltweit
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Thu Oct 17 18:00:35 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02169 Sekunden
Letzte 10 Themen





Partner Hairforlife FUE EUROPE