Haarausfall durch Medikamente

Eine ganze Reihe von Medikamenten kann Haarausfall auslösen, und oft kann durch eine Veränderung der Therapie das Problem gelöst werden.

 

Beispiele

Zytostatika Cyclophosphamid, Doxorubicin und andere
Retinoide Etretinat, Accutan
ZNS-Mittel L-Dopa, Tremthadion
Lipidsenker Triparanol
Betablocker Propranolol
Antikoagulantien Heparin, Dicumarol
Hormonblocker Bromocriptin, Thiouracil

Quelle: Fritsch, Peter: Dermatologie und Venerologie (1998), S. 665.