alopezie.de

haarausfall und haartransplantation



Begriff

Erläuterung

5alpha Reduktase

reduzierendes Enzym, mit seiner Hilfe wandelt der Körper Testosteron in DHT um. Man unterscheidet die Typen I und II. Vom Typen II wird angenommen, dass er maßgeblich für die Bildung von DHT in der Kopfhaut verantwortlich ist.

AAD

Alopecia Areata Deutschland e.V.

Alopecia Areata (AA)

Kreisförmiger Haarausfall, kann als kleiner Fleck beginnen und sich bis zur völligen Glatze ausweiten, aber auch wieder völlig rückbilden

Alopezie

Haarausfall als Zustand.

Anagen

Wachstumsphase des Haarzyklusses, die in der Regel 3-7 Jahre andauert.

Androgene

männliche Geschlechtshormone

Androgenetische Alopezie (AGA)

Erblich (=genetisch) bedingter, unter dem Einfluss männlicher Sexualhormone (=Androgene) altersabhängig fortschreitender Haarverlust (=Alopezie).

BPH

Krone- oder Spitze des Kopfes.

Chromosom

Erbkörperchen
"

DCP

Diphenylcyclopropenon - ein Medikament, das bei einer Topischen Immuntherapie zur Therapie der Alopecia Areata zum Einsatz kommt."

DHT

Dihydrotestosteron, männliches Geschlechtshormon, das durch die 5alpha Reduktase in den Haarfollikeln und Geschlechtsorganen gebildet wird. Hauptursache der Androgenetischen Alopezie beim Mann und der gutartigen Prostatavergrößerung.

diffuser Haarausfall

vermehrter Haarausfall, der die Gesamtheit der Kopfhaare betrifft. Ursache kann z.B. sein: Eisenmangel, fiebrige Krankheit, Operationsstress, Schilddrüsenfunktionsstörung oder unerwünschte Medikamentenwirkung.

DNA

Desoxyribonucleinsäure, ist Träger der genetischen Information (Erbsubstanz)

Dutasteride (Duta)"

Neuer Wirkstoff, der von der Firma GlaxoSmithKline entwickelt wurde. Bezeichnung ist auch GI198745.

Epidermis

äußerste Hautschicht, Oberhaut

FDA

Food and Drug Administration. Amerikanische Gesundheitsbehörde, die über die Zulassung von Medikamenten in den USA entscheidet. Homepage: http://www.fda.gov."

Fenugreek

englisch für Bockshornklee.

Fin

Kurzbezeichnung in den Foren für Finasterid, dem Wirkstoff von Propecia®.

Finasterid

männliche Geschlechtshormone

Follikel

wie ein kleiner Sack in die Epidermis eingelagert und enthält ein Haar sowie eine Talgdrüse."

Geheimratsecken (GHE)

haarlose Schläfen, Ecken des Vorderkopfes. Mit den Geheimratsecken fängt normalerweise die Androgenetische Alopezie des Mannes (Männliche Glatzenbildung) an. Fachausdruck für die Geheimratsecken ist Norwood 2. "

Gen

kleinste Einheit der Vererbung, Erbfaktor

Generika

Nachahmerprodukte. Wirkstoff ist in aller Regel gleich dem Original. Allerdings kann es durch Abweichungen bei den Hilfsstoffen gravierende Unterschiede geben (auch Verbesserungen!)"

Genom

Gesamtheit aller im Zellkern vorhandener Chromosomen

Graft

Kleinsttransplantate, Hautareale mit ein bis fünf Haaren

GTE

Abkürzung in den Foren für Grüntee-Extrakt.

Gynäkomastie

Vergrößerung der Brustdrüse des Mannes.

Hairweaving

Einflechtung von Zweithaar in bestehendes Haar.

Hirsutismus

übermäßige (Körper-)Behaarung

Hormone

Körpereigene, Körperfunktionen steuernde Wirkstoffe

HPC

Abkürzung für Hair Power Caps, ein Produkt mit Bockshornkleesamenextrakt.

Hypertrichose

ein Zuviel an Haaren

Immunität

Normalerweise körpereigene Abwehr gegen Fremdsubstanzen wie Bakterien, Viren, Parasiten und ihre Produkte. Bei der Alopecia Areata werden, so wird vermutet, Haare als Fremdsubstanzen vom Körper betrachtet.

Implantation

Verpflanzung von künstlichem Haar.

Katagen

Ruhephase des Haarzyklusses.

Keratin

Proteinhaltige Hornsubstanz in Haaren, Nägeln, Haut.

Ketoconazol (KET)

Anti-Pilzmittel, dem entzündungshemmende und antiandrogene Eigenschaften zugeschrieben werden. In KET® , Terzolin® und Nizoral® enthalten.

Kortison

Glukokortikoide (Hormone der Nebennierenrinde). Wirken hemmend auf Entzündungsvorgänge.

Lanugohaar

Haar des Ungeborenen.

Libido

sexuelles Lustempfinden

Ludwigskala

Schema zur Bestimmung des weiblich-hormonellen Haarausfalls. Eine Illustration findet man beispielsweise bei regrowth.com: http://www.regrowth.com/documents.cfm?id=10571."

männliche Glatzenbildung

Andere Bezeichnung für die Androgenetische Alopezie des Mannes.

Mauser

Jahreszeitlich bedingter Haarausfall, der öfters bei Frauen zu beobachten ist.

Minoxidil

Wirkstoff in Regaine® und Rogaine®, eigentlich ein Wirkstoff gegen Bluthochdruck, äußerlich und lokal angewendet kann es Haarwuchs bewirken.

MPB

Male Pattern Baldness, englisch für Männliche Glatzenbildung, Androgenetische Alopezie des Mannes.

Norwood (NW) - Skala

Schema zur Bestimmung des Grades des männlich-androgenetischen Haarausfalls. Man unterscheidet in 7 Grundstufen, die von wenig Haarausfall bis völliger Glatze reichen.

Oestrogene

weibliche Geschlechtshormone

Oral

Durch den Mund eingenommen.

Pigment

Farbstoff in Zellen und Gewebe.

Prostata

Vorsteherdrüse beim Mann

Replica, Replika

originalgetreuer Nachbau, gleichbedeutend mit der Bezeichnung Generika"

Shedding(s) - Shed

Phasen verstärkten Haarausfalls, die besonders bei Minoxidil zu beobachten sind. Meist kein Grund zur Sorge, sondern vielmehr ein Zeichen, dass das Präparat Wirkung zeigt!"

Terminalhaare

Kräftige, pigmentierte Haare.

Testosteron

Männl. Geschlechtshormon. Die Bildung erfolgt im Hoden - bei Frauen in den Eierstöcken - sowie in der Nebennierenrinde und Leber.
Testosteron ist bei Männern zuständig für

Tonsur

kreisrunde, haarlose Stelle in der Vertexregion (s. auch Vertex)

Topisch

Äußerlich. Cremes und Haarwasser z.B. sind topische Mittel.

Topische Immuntherapie

Lokale Therapieform der Alopecia areata mit DCP. Man appliziert ein Allergen und ruft dadurch eine Kontaktallergie auf der Kopfhaut hervor. Die Therapie ist aufwendig und wird nur in spezialisierten Zentren (DCP-Sprechstunden) durchgeführt."

Toppik

Streupulver zur Kaschierung lichter Stellen.

Toupet

Haarteil, Perücke

Transplantation

Verpflanzung von eigenem Haar.

Trichogramm

mikroskopische Haaranalyse

Uebersäuerung

Pseudowissenschaft und diffuser medizinischer Begriff: Alle Krankheitszustände des Menschen werden auf Störungen des Stoffwechsels zurückgeführt."

Vellushaare

Feines weißes Flaumhaar.

Vertex

Krone- oder Spitze des Kopfes.

Wachstumsfaktoren

die fundamentalen Vermittler der zellulären Kommunikation und Gewebeorganisation innerhalb des Haarorgans (Peus / Pittelkow)"

Witwenschopf

Haarbüschel, der sich durch die Geheimratsecken von älteren Frauen bildet.