Startseite » Haarausfall bei Frauen » Forum Frauen » Kosten f. Privatzahler zB Dr. Scheuernstuhl
 () 2 Bewertungen Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Seiten (4): [ «    1   2   3   4] Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Probleme unter Utrogest [Beitrag #31022 ist eine Antwort auf Beitrag #30296] :: Fri, 17 February 2012 20:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi zusammen,

nehme nun seit dem 09.02. utrogest d.h. seit dem 11. Zyklustag (1 Tabl abends) und nun habe ich Blutungen bekommen und mensartige Beschwerden (Ziehen im Unterbauch, Übelkeit.)

Was soll ich jetzt tun?
da ich am 11.Zyklustag begonnen habe, muss ich doch noch mal 11 Zyklustage Utrogest nehmen, also bis zum 20.02.??

soll ich jetzt schon absetzen? Ich hab keine ahnung, ob das dieses "schmierblutungen" sind, die als NW auftreten können, weil ich nicht weiß wie sowas aussehen soll ??

wenn ich heute absetze und das als "regel" betrachte, dann hat mein zyklus nur 18-19 Tage gedauert. Das ist doch viel zu kurz oder?

vor allem meinte ja der arzt, dass sich mein zyklus (ohne einnahme von pille, prog. ect.) deswegen verkürzt, weil ich eine gelbkörperschwäche habe. Auch dagegen nehme ich ja utrogest. Jetzt, wo ich prog. bekomme, müsste dann doch der zyklus länger dauern!?!

was soll ich tun?

Question




Alter: 37, HA in Schüben seit ca. 15 Jahren

Regime
Topical: (Melatonin) / Minox / Voltaren 1 x tägl
Progesteron (Utrogest) in 2ter Zyklushälfte
Estradiol transdermal
DHEA 10 mg / Tag
KET
NEMs

Abgesetzt Anf. 2014:
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kosten f. Privatzahler zB Dr. Scheuernstuhl [Beitrag #31163 ist eine Antwort auf Beitrag #30666] :: Fri, 24 February 2012 12:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hat eigentlich irgendjemand Frau Dr. Scheuernstuhl mal wegen AGA oder erblich bedingten HA befragt ??? Gibt es das überhaupt für sie ??? Würde mich wirklich mal sehr interessieren!!!!

LG wuschel


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kosten f. Privatzahler zB Dr. Scheuernstuhl [Beitrag #31171 ist eine Antwort auf Beitrag #30296] :: Fri, 24 February 2012 16:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
DAs fände ich auch spannend!
Ich bin im Juni dort, dann frage ich Sie mal!

Zumindest gibt es für sie hormonell bedingten HA.

LG, BINNE


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kosten f. Privatzahler zB Dr. Scheuernstuhl [Beitrag #31206 ist eine Antwort auf Beitrag #31171] :: Sun, 26 February 2012 11:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
@ Binne

Da bin ich echt gespannt, was Frau Dr. S. dazu sagt. Ich kapiere ohnehin immer noch nicht, warum man den HA, hormonell-erblich beschreibt Question
Mit dem Begriff hormonell kann ich ja was anfangen, aber hormonell-erblich Question Exclamation AGA verstehe ich auch, aber eben die Kombi hormonell-erblich nicht. Aber genau das steht ja auf Pantostin und auf Priorin. Für mich ist hormonell aber etwas anderes als erblich Question Exclamation


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kosten f. Privatzahler zB Dr. Scheuernstuhl [Beitrag #31213 ist eine Antwort auf Beitrag #31206] :: Sun, 26 February 2012 12:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
das sehe ich auch so! Als bei mir die erhöhten Androgene festgestellt wurde, meinte meine Endo- AGA. Die AGA ist aber nicht darauf zurückzuführen, dass die Haarwurzeln zu emfindlich sind, sondern darauf, dass die Androgene eben zu hoch sind. Und OB meine Haarwurzlen auch auf normale Menge von Androgenen emfindlich reagieren würden, das weiß ja keiner! Wenn sie das tun würden, hieße es dann erbliche AGA. So verstehe ich das Ganze.
LG
Julia


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kosten f. Privatzahler zB Dr. Scheuernstuhl [Beitrag #31218 ist eine Antwort auf Beitrag #30296] :: Sun, 26 February 2012 19:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
So verstehe ich das auch!
Hormoneller HA: Hormone durcheinander

Erblicher: Hormone eher unauffällig, Haarwurzeln reagieren auf DHT empfindlich, wobei auch das DHT eher im mittleren Normbereich zu finden ist!!



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kosten f. Privatzahler zB Dr. Scheuernstuhl [Beitrag #31228 ist eine Antwort auf Beitrag #31218] :: Mon, 27 February 2012 09:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
....aber die eine Form des HA nennt sich ja hormonell-erblich und nicht hormonell oder erblich. Das ist, was ich nicht versteht.
AGA bedeutet doch wieder etwas anderes, nämlich dass die Haare auf DHT überempfindlich reagieren.

Also was zum Geier bedeutet hormonell-erblich Question Hilfe Frage



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kosten f. Privatzahler zB Dr. Scheuernstuhl [Beitrag #31229 ist eine Antwort auf Beitrag #30296] :: Mon, 27 February 2012 10:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Also ich dachte hormonell erblich ist AGA

Weil es ja erblich ist das die haare auf das Hormon reagieren.




29 Jahre

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kosten f. Privatzahler zB Dr. Scheuernstuhl [Beitrag #31230 ist eine Antwort auf Beitrag #31229] :: Mon, 27 February 2012 10:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mir hat mal ein Arzt gesagt, genetisch würde bedeuten, dass von Geburt an, ein bestimmter Ablauf vorprogrammiert ist.... also, wie und ob HA entsteht, steht von vorneherein fest, scheinbar unabhängig von DHT oder sonstigen Hormonen. Das wäre in dem Fall ja dann noch etwas anderes als AGA Question So langsam glaube ich, dass man alles drehen und wenden kann, wie man will. Das einzige, wo wir uns alle einige sind, HA ist Sch.... Exclamation


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kosten f. Privatzahler zB Dr. Scheuernstuhl [Beitrag #33163 ist eine Antwort auf Beitrag #30296] :: Wed, 09 May 2012 12:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
gibts bei irgendjemanden der diese Creme nutzt was zu berichten??


ich sollte im Mai eigentlich wieder zu der Ärztin.. die wie mir scheint aber ja eh keinen Schimmer hat...

eigentlich wollt ich nich mehr hin..
aber jetzt überleg ich doch wieder... dieses blöde hin und her überlegen..was tun..

meine Creme, ich benutzte ja echt wenig eigentlich, hab ich jetzt seit Anfang Februar, haltbar war die irgendwie eh nur bis vor nem Monat.
habse jetzt trotzdem noch benutzt.
jetz im neuen zyklus.. denk ich wird die eh irgendwann leer sein. Ich kann da nicht reinschauen blöderweise.

ich denke zwar nicht das die hilft oder irgendwas bewirkt so Recht, aber irgendwie ises mir auch mulmig wenn die mittem im schmieren dann leer ist.

was mach ich jetzt also. Nochmal zu der Ärztin.
im neuen Zyklus einfach nur noch nen mini mini klecks schmieren.
und im nächsten Zyklus garnix mehr?
weiter schmieren?
nochmal nen Speicheltest?

hat jemand ne Idee dazu




und noch ne frage: hat mal jemand nen Speicheltest und nen Bluttest verglichen und die Werte waren komplett verschieden??

z.b. Testo im Blut zu hoch im Speichel wunderbar oder gar zu niedrig?

[Aktualisiert am: Wed, 09 May 2012 12:33]




29 Jahre

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kosten f. Privatzahler zB Dr. Scheuernstuhl [Beitrag #33164 ist eine Antwort auf Beitrag #30296] :: Wed, 09 May 2012 12:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Tividi,

gerade war meine Schwägerin hier und wir haben genau über das Thema gesprochen.
Bei ihr ist es so, dass anhand von Blutwerten ein Progestetonmangel diagnostiziert wurde.
Danach hat die nochmal einen Speicheltest gemacht bei dem der Mangel noch gravierend ausfiel. Passt also zu Deiner Beobachtung.
Ich hab auch einrn Mangel und heute Creme bestellt nach Dr. Lee (geht in er Apo auch ohne Rezept).

LG




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kosten f. Privatzahler zB Dr. Scheuernstuhl [Beitrag #33165 ist eine Antwort auf Beitrag #30296] :: Wed, 09 May 2012 12:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sorry für die Tippfehler......bin mit dem Handy unterwegs....




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kosten f. Privatzahler zB Dr. Scheuernstuhl [Beitrag #33167 ist eine Antwort auf Beitrag #30666] :: Wed, 09 May 2012 13:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Warum macht ihr den Speicheltest und warum ahlt ihr soviel?
ich habe morgen einen Termin bei einer privaten Dermatologin, vom neuen Arzt empfohlen, Kostenfür die Beratung 40 Euro.
Und sogar DAS finde ich schon zu viel Exclamation Question


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kosten f. Privatzahler zB Dr. Scheuernstuhl [Beitrag #33168 ist eine Antwort auf Beitrag #33167] :: Wed, 09 May 2012 13:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Die 40 Euro sind dann für einen Gesprächstermin, richtig?
Naja, sobald du Werte bei nem Privatarzt machen lässt oder über einen (Speichel)Test, den du im Internet oder sonstwo bestellst, zahlst du natürlich zusätzlich. Jeden einzelnen Wert direkt beim Labor.



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kosten f. Privatzahler zB Dr. Scheuernstuhl [Beitrag #33169 ist eine Antwort auf Beitrag #33168] :: Wed, 09 May 2012 13:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Cora schrieb am Wed, 09 May 2012 13:20
Die 40 Euro sind dann für einen Gesprächstermin, richtig?
Naja, sobald du Werte bei nem Privatarzt machen lässt oder über einen (Speichel)Test, den du im Internet oder sonstwo bestellst, zahlst du natürlich zusätzlich. Jeden einzelnen Wert direkt beim Labor.


Ja, richtig.

Oh, schade, ich hatte mich schon gefreut.
Welche Tests lohnen sich denn alle beim Privaten Arzt?
Ich bin schon pleite! Sad


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kosten f. Privatzahler zB Dr. Scheuernstuhl [Beitrag #33170 ist eine Antwort auf Beitrag #33169] :: Wed, 09 May 2012 14:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lass dich erstmal beraten Smile

Und welche Werte sich lohnen, hat ja nichts mir privatem oder Kassenarzt zu tun. Welche hast du denn schon testen lassen, und wann?



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kosten f. Privatzahler zB Dr. Scheuernstuhl [Beitrag #33171 ist eine Antwort auf Beitrag #33170] :: Wed, 09 May 2012 14:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Cora schrieb am Wed, 09 May 2012 14:08
Lass dich erstmal beraten Smile

Und welche Werte sich lohnen, hat ja nichts mir privatem oder Kassenarzt zu tun. Welche hast du denn schon testen lassen, und wann?



Mein letzter Hautarzt wollte nichts testen ---> Regaine & Pantostin gegeben.

Hausarzt hat Feretin und TSH bestimmt und anderes Zeug, von dem ich ersehen kann, dass ich nen Eisenmangel habe, zu viele Thrombozyten und wenige Leukozyten.
Gyn. hat nichts getestet, hat mir Hautklinik empfohlen.
Endo hat etliche Hormone getestet und angeblich alles in Ordnung. Ergebnis habe ich aber noch nicht schwarz auf weiß.

Ich bin am Ende mit den Nerven. Sad


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kosten f. Privatzahler zB Dr. Scheuernstuhl [Beitrag #33175 ist eine Antwort auf Beitrag #33167] :: Wed, 09 May 2012 14:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi Malance

ich schenke Dir den Speicheltest, meiner kam vor ein paar
tagen und ich brauche ihn nicht.

wenn Du mir per PN Deine Adresse sagst, schicke ich ihn
Dir zu.

lg




wieder 50mg Androcur, 1x tägl. Minox, 600mgEisen, 10mg Folsäure,1x Multivitamin, 2mg Estradiol, 20mg Zink, Spurenelemente, 3 Hub
Estreva, morgens Biovea, Climen abgesetzt
55 Jahre

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kosten f. Privatzahler zB Dr. Scheuernstuhl [Beitrag #33178 ist eine Antwort auf Beitrag #33175] :: Wed, 09 May 2012 15:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zitat:
Biggi01
Hi Malance

ich schenke Dir den Speicheltest, meiner kam vor ein paar
tagen und ich brauche ihn nicht.


Hi Biggi,

wieso brauchst du ihn nicht mehr ? Ist dein HA vorbei oder was hat dich dazu bewegt, ihn nicht zu machen.

Gruß wuschel


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kosten f. Privatzahler zB Dr. Scheuernstuhl [Beitrag #55579 ist eine Antwort auf Beitrag #30688] :: Mon, 11 February 2019 18:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi Binne,

weißt Du auch wieviel Prog man nehmen muss um DHT zu senken?

lg

Biggi01




wieder 50mg Androcur, 1x tägl. Minox, 600mgEisen, 10mg Folsäure,1x Multivitamin, 2mg Estradiol, 20mg Zink, Spurenelemente, 3 Hub
Estreva, morgens Biovea, Climen abgesetzt
55 Jahre

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kosten f. Privatzahler zB Dr. Scheuernstuhl [Beitrag #55581 ist eine Antwort auf Beitrag #55579] :: Wed, 13 February 2019 11:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi Biggi,

lang lang ist es her dass wir geschrieben haben Very Happy

Ich kann dir leider keine Antwort auf deine Frage geben.

Frau Scheuerstuhl meinte damals, erbsengroß ( wenn Creme).

Ich nehme schon seit mehreren Jahren Utrogest, zwei oral in der 2.ZH, aber nicht um damit meinen HA zu beeinflussen, sondern um meine schlechte PMS Laune zu reduzieren. Das klappt gut.
Inwieweit das Utrogest nun DHT senkt habe ich nie kontrollieren lassen. Ich unternehme nichts mehr bzw fast nichts mehr gegen den HA, ich bin einfach Arztmüde.
Bin ja bald Mitte 40, seit ich 16 bin mache ich mit diesem Thema rum.

Seit 2,5 Jahren nehme ich Minox.
Habe dadurch auch Neuwuchs. Aber nicht genug, gerade vorne nicht.

Beschäftige mich intensiv mit Haarteilen,
für alle, die es interessiert, eine Internetfteundin machte mich auf highline wigs von Sharon aus Amerika aufmerksam. Auf Insta kann man da ganz tolle Mutmachende Bilder von Frauen sehen, die toll damit aussehen.
Eine Kundin von Sharon vertreibt nun ihre eigenen Topper hier in Deutschland und dort werde ich wahrscheinlich demnächst zuschlagen.

Wie ist denn dein Status, Biggi ?
Wie geht's dir?

LG Binne


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kosten f. Privatzahler zB Dr. Scheuernstuhl [Beitrag #55582 ist eine Antwort auf Beitrag #55581] :: Wed, 13 February 2019 12:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi Binne und Biggi

Schön von euch zu lesen, auch wenns wie immer um das leidige Thema geht.

Das mit den Haarteilen /Perücken beschäftigt mich auch zunehmend. Ich bin es einfach leid. Und es kann ja nicht sein, dass es da keine gute Lösung gibt.
Ich war eben auf der Highline Seite... Bedeutet das, dass es ausscliesslich Haarteile mit Mittelscheitel sind?

Ich hätte so gerne meine Frisur als zweithaar Lösung. Blond mit dunklem Ansatz und am liebsten full lace. Bezahlbar.

Progesteron nehme ich übrigens jetzt auch schon seit vielen Jahren und mein Haarausfall ist immer noch / immer mal wieder da. Und ich nehme inzwischen 2 x 200 mg vaginal pro Tag. Ich steuere damit meinen Zyklus, der sonst stark verkürzt wäre. Das klappt sehr gut.

Viele Grüße
Lala

[Aktualisiert am: Wed, 13 February 2019 12:39]




Alter: 37, HA in Schüben seit ca. 15 Jahren

Regime
Topical: (Melatonin) / Minox / Voltaren 1 x tägl
Progesteron (Utrogest) in 2ter Zyklushälfte
Estradiol transdermal
DHEA 10 mg / Tag
KET
NEMs

Abgesetzt Anf. 2014:
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kosten f. Privatzahler zB Dr. Scheuernstuhl [Beitrag #55583 ist eine Antwort auf Beitrag #55581] :: Wed, 13 February 2019 16:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi Binne,

danke für Deine Antwort.

Es geht mir so weit ganz gut.
Die AGA habe ich nach wie vor mit Androcur im Griff, ich schätze so bei jeder Haarwäsche verliere ich vielleicht 10-15 Haare.
Es ist jetzt aber so, dass ich Androcur nur verschrieben bekomme, so lange die Gamma GT unter 100 ist.

Jetzt trinke ich schon keinen Alkohol, bis auf 1 Glas Sekt in der Woche und trotzdem ist die Gamma GT bei 115, d .h.
ich kriege kein neues Rezept.

Ich habe hier in GT so Jemanden wie Fr. Dr. Scheuernstuhl, der nimmt aber pro Frage 175€, die wollte ich mir sparen,
weil er hat mir vor Jahren gesagt dass Prog der DHT-Hemmer überhaupt ist, nur ich weiß nicht mehr wie hoch
ich einsteigen muss um 50mg Andocur zu ersetzen.

Wahrscheinlich muss ich das Geld doch investieren.

Ich denke die hohe Gamma GT entsteht auch durch die Gallensteine, die ich seit 2 Jahre habe, aber so lange keine
Koliken habe, wir an der Galle nichts gemacht.

Sonst bin ich kaum noch hier, es hat sich nur bewahrheitet: wer einmal mit HA zu tun hat, hat immer wieder damit zu tun.

Minox habe ich nach 10 Jahren abgesetzt, weil ich auch dachte, es bringt nichts mehr.
Von wegen...ich habe ja noch den HA für den ich selber die Schuld trage aufgrund von Mangelernährung (trotz Orthomol).

Dank Minox kommt der Neuwuchs viel schneller, die Geheimratsecken sind wieder dicht, aber nicht länger als 2cm.
Sie wachsen einfach nicht mehr.

Und ich habe die Erfahrung gemacht, jedes mal wenn altersbedingt etwas Neues kommt, sei es Sodbrennen, hohes Cholestrin
Beta Blocker oder sonst was, ich muss immer die Rote Liste wälzen um Ausgleichpräparate zu finden, die eben keinen
HA als Nebenwirkung haben.

Viel Glück bei der HT-Suche.

lg

Biggi




wieder 50mg Androcur, 1x tägl. Minox, 600mgEisen, 10mg Folsäure,1x Multivitamin, 2mg Estradiol, 20mg Zink, Spurenelemente, 3 Hub
Estreva, morgens Biovea, Climen abgesetzt
55 Jahre

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kosten f. Privatzahler zB Dr. Scheuernstuhl [Beitrag #55584 ist eine Antwort auf Beitrag #55582] :: Wed, 13 February 2019 16:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi Lala,

auch schön von Dir zu hören.

Hast Du nicht mal über eine Haartransplantation nachgedacht?

Also wenn Du mit Prog, bei 200 täglich bist, dann muss ich locker bis 400 gehen.

Hast Du immer noch saisonalen HA?

Sind Deine Zahlen immer noch so brutal hoch??

schreibt weiter wie es Euch geht auch wenn es Haarteile betrifft.
Ich habe in der Firma viele Kolleginnen, die immer weniger Haare auf dem Kopf haben, es sieht echt nicht schön aus.
Aber sie kämpfen nicht, anders wir, wir lassen uns nicht unterkriegen.

lg
Biggi




wieder 50mg Androcur, 1x tägl. Minox, 600mgEisen, 10mg Folsäure,1x Multivitamin, 2mg Estradiol, 20mg Zink, Spurenelemente, 3 Hub
Estreva, morgens Biovea, Climen abgesetzt
55 Jahre

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kosten f. Privatzahler zB Dr. Scheuernstuhl [Beitrag #55586 ist eine Antwort auf Beitrag #55582] :: Thu, 14 February 2019 08:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi Lala,

ich schreibe dir eine PM!
Ich möchte nicht, dass es aussieht, also ob ich Werbung machen würde Wink

LG und bis gleich Very Happy


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kosten f. Privatzahler zB Dr. Scheuernstuhl [Beitrag #55587 ist eine Antwort auf Beitrag #55583] :: Thu, 14 February 2019 08:47 Zum vorherigen Beitrag gehen
Hi Biggi!

Ich denke, du müsstest auf jeden Fall Progesteron vaginal nehmen, da es oral ja noch durch die Leber muss und nicht so gut wirkt...
Eine Kapsel dann mindestens.
Progkapseln kann man sich ja aber auch sehr gut verschreiben lassen, gerade für die Frauen ab 40 ist das ja kein Problem.
Sie helfen ja auch wirklich gut gegen PMS Wink

Nimmst du denn nun wieder Minox, nachdem du es abgesetzt hattest?

Lg Binne


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Seiten (4): [ «    1   2   3   4]
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Benötige dringend Hilfe!
Nächstes Thema: Ich bin psychisch komplett am Ende (AGA)
Gehe zum Forum:
  



Haarverlust bei Frauen: 3 wichtige Regeln
Auch wenn der Haarverlust nervt - Es gibt so viele schöne Dinge im Leben und viel schlimmere Sachen.


Die Wissenschaft und Medizin kann das Problem heute in den meisten Fällen NICHT wirklich lösen. Aufgeben gibt es nicht, denn ein bischen Glück gehört dazu - und die Chance auf eine Heilung wächst jeden Tag. Never give up.


Informiere Dich ! Dann bist Du ein respektierter Partner und Gesprächspartner für Deinen Arzt. Glaube nicht er weiss alles - aber trau auch nicht jedem Wort aus dem Internet. Unsere ausführlichen Beiträge findest Du unter Frauen Haarausfall Infos