Startseite » Haarausfall bei Frauen » Forum Frauen » An Tino, wegen Blutwerten, bitte mal ansehen
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Umfragen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
An Tino, wegen Blutwerten, bitte mal ansehen [Beitrag #6123] :: Tue, 25.%22.%2006 12:22 Zum nächsten Beitrag gehen
Hallo Tino,
als kompetenter Ratgeber bei weibl. Haarausfall würde ich dich bitten, dir einmal meine letzten Werte anzusehen.
Habe schon seit mehreren Jahren mit Haarausfall zu kämpfen. Nun ist es wieder besonders schlimm. Glaube es liegt am Sommer.
Könntest du mal abchecken, ob die Dosierungen für Proscar usw. angemessen sind.
Die Werte meiner letzten Blutabnahme am 19.10.05 in der Ludwig-Maximilians-Universität bei Prof. Gärtner:
Norm
TSH basal (sensitiv) 1.55 müU/ml 0.3-4.0
fT4 1.30 ng/dl 0.8-1.8
fT3 3.20 pg/ml 2.3-4.3
Östradiol 98.2 pg/ml 30.0-150.0
Progesteron 0.9 ng/ml 4.7-20.0
LH basal 2.6 U/l 1.0-18.0
FSH basal 8.3 U/l 2.0-12.0
DHEA-S 0.88 müg/ml 0.50-4.0
Prolaktin 97.0 müU/ml 30.0-500.0
TAK 6.0< <40.0IU/ml
MAK 10.0< <40.0IU/ml
Ferritin 47 g/l 15-160
Transferritinsätt. 14.1% 15.0-45.0
Transferrin 2.5g/l 2.0-3.6
Befund:
In der Schilddrüsensonographie stellt sich die Schilddrüse diskret echoarm dar, leicht hyperfundiert, nicht typisch für eine floride Autoimmunthyreoditis. Links lateral ein kleiner echoarmer Knoten mit einem Durchmesser von 5 mm.
Laut einem Szintigramm von einem Schilddrüsenarzt aus meiner Stadt hat meine Schilddrüse ein Volumen von 12 ml. Ich habe einen kleinen kalten Knoten und habe selbst unter ständiger Eisensubstitution immer Eisenwerte im untersten Normbereich.
Meine derzeitige Medikation:
62,5 g Euthyrox
Ferrosanol 1 Kapsel
Seit 14 Tagen 5 mg Proscar, vorher 1,5 Jahre 2,5 mg
alle 3 Tage eine Kapsel Avodart seit März 06
2x tägl. Regaine 5% seit 1,5 Jahren vorher 6 Mon. Regaine 2%
1 Hub Gynokadin ab dem 5. Zyklustag + 1 Kapsel Utrogest ab dem 14. Zyklustag (mein Zyklus ist trotz der Substitution leider nie länger als 21 Tage)seit 3 Jahren.
Depot-Selen,Depot-Zink, Depot-Vit.B-Komplex,Vitamin A, Biotin, alles von Taxofit und in doppelter Menge.
Seit 3 Tagen 1 Eßlöffel pulverisierte Gelantine
Seit einem Monat Pantovigar
Ich hoffe, du kannst dir mal meine Werte anschauen und mir vielleicht ein paar Ratschläge geben. Das Minox hat den Haarausfall von Anwendungsbeginn für knapp 2 Jahre sehr gut verbessert,aber seit Oktober 05 ging es langsam wieder los und hat sich jetzt im Sommer gesteigert oder es liegt an der Erhöhung des Proscar. Ich weiß einfach nicht wie ich diesen sch... HA abwenden kann. Da du immer sehr kompetent schreibst, hoffe ich daß du dir die Werte mal anschaust und etwas dazu schreibst.
Vielen Dank im voraus
Gruß Andrea


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: An Tino, wegen Blutwerten, bitte mal ansehen [Beitrag #6138 ist eine Antwort auf Beitrag #6123] :: Tue, 25.%35.%2006 21:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo

Leider habe ich momentan keine Zeit,..überhaupt keine Zeit.Werde alles hier nacholen wenn ich wieder mehr Zeit habe(Montag?).Ich gehe mal davon aus das Prof Gärtner SD spezifisch kompetent ist.Wenn meine Grosmutter ein SD Problem hat,bitte ich Strike um Meinung....sie sollte immer erste Wahl sein bei SD Fragen.

gruss tino




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: An Tino, wegen Blutwerten, bitte mal ansehen [Beitrag #6426 ist eine Antwort auf Beitrag #6123] :: Fri, 04.%15.%2006 17:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
o.T.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: An Tino, wegen Blutwerten, bitte mal ansehen [Beitrag #6427 ist eine Antwort auf Beitrag #6426] :: Fri, 04.%4.%2006 18:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi,

vor ein paar Tagen stand hier noch eine passende Antwort zur Wirkung von Proscar auf die Schilddrüse, ob sie nun richtig oder falsch war, wage ich nur zu vermuten, aber nun ist sie wech.

http://www.alopezie.de/fud/index.php/t/3468/aad5d1d2c5e6bd83 d802e7b7a45ef3f0/


Zitat:

62,5 g Euthyrox
Ferrosanol 1 Kapsel
Seit 14 Tagen 5 mg Proscar, vorher 1,5 Jahre 2,5 mg
alle 3 Tage eine Kapsel Avodart seit März 06
2x tägl. Regaine 5% seit 1,5 Jahren vorher 6 Mon. Regaine 2%
1 Hub Gynokadin ab dem 5. Zyklustag + 1 Kapsel Utrogest ab dem 14. Zyklustag (mein Zyklus ist trotz der Substitution leider nie länger als 21 Tage)seit 3 Jahren.
Depot-Selen,Depot-Zink, Depot-Vit.B-Komplex,Vitamin A, Biotin, alles von Taxofit und in doppelter Menge.
Seit 3 Tagen 1 Eßlöffel pulverisierte Gelantine
Seit einem Monat Pantovigar


Als Laie fällt mir zu Deiner Medikation auf, dass Du mächtig viel hormonrelevante Sachen nimmst, stellt sich mir die Frage, ob das alles gut abgestimmt ist oder ob sich da nicht irgendwas beeinflusst. Fühlst Du Dich gut?

Ob das Eisen wirklich zu weit unten ist, vermag ich nicht zu sagen, wenn wirklich Eisenmangel herrscht, dann solltest Du das Depot-Zink wohl mal ein bisschen drosseln.

Auch die doppelte Menge an Vitamin A gefällt mir nicht, führt das doch bei zu hoher Dosis erst recht zu Haarausfall.

LG
Padme


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: An Tino, wegen Blutwerten, bitte mal ansehen [Beitrag #6428 ist eine Antwort auf Beitrag #6427] :: Fri, 04.%18.%2006 18:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Padme schrieb am Fre, 04 August 2006 18:04

Hi,

vor ein paar Tagen stand hier noch eine passende Antwort zur Wirkung von Proscar auf die Schilddrüse, ob sie nun richtig oder falsch war, wage ich nur zu vermuten, aber nun ist sie wech.

http://www.alopezie.de/fud/index.php/t/3468/aad5d1d2c5e6bd83 d802e7b7a45ef3f0/



Ich hatte das auch gelesen. Ich habe das so in Erinnerung, dass die "Vermutung" bestand, dass Finasterid ggf. auf die SD Auswirkungen haben könnte. Da aufgefallen ist, dass bei einigen, die Fin genhommen haben, dann bei der SD-Untersuchung eine Unterfunktion festgestellt wurde. So ähnlich!

[Aktualisiert am: Fri, 04 August 2006 18:19]




Er besaß zwei Kämme. Für jedes Haar einen.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: An Tino, wegen Blutwerten, bitte mal ansehen [Beitrag #6429 ist eine Antwort auf Beitrag #6428] :: Fri, 04.%25.%2006 18:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Jedenfalls - wenn ohnehin die Anlage zu empfindlicheren Haarwurzeln besteht, dann halte ich diese umfangreiche Hormonmedikation für eine tickende Zeitbombe.

Die Schilddrüse ist ja auch nicht ganz astrein vom Befund her, stellt sich mir die Frage, ob Du wirklich richtig eingestellt bist oder da doch noch mal nachhaken solltest - eventuell sieht ein anderer Arzt das "diskret echoarm" ja gar nicht so diskret, besonders groß ist die SD aucht nicht. Da wär Dein Befinden mal interessant zu wissen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: An Tino, wegen Blutwerten, bitte mal ansehen [Beitrag #6462 ist eine Antwort auf Beitrag #6429] :: Sun, 06.%11.%2006 14:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Padme,
glaube auch das die ganzen Hormonsachen zuviel des Guten sind.
Habe Proscar vor 14 Tagen abgesetzt und werde morgen noch einmal die Werte machen lassen.
Mit meiner SD-Einstellung geht es mir eigentlich gut, bis auf den HA und die trockene Haut und Haare. Deshalb dachte ich an eine Vit. A Substitution. Habe vor 16 Jahren schon mal Vit. A wegen HA bekommen, war damals 1 Jahr nach der Geburt der ersten Tochter, also kein Schwagerschafts-HA. Hat damals super geholfen. Hatte auch nie wieder HA bis dann vor 6 Jahren ein enormer Prüfungsstress den HA auslöste. Zwischenzeitlich gibts das Gelacet mit Vit. A leider nicht mehr. Hab vor 6 Jahren aus lauter Angst die Pille abgestezt und dann ging die ganze Hormonodyssee eigentlich erst los. Heute glaub ich, daß damals vielleicht nur meine SD wegen dem Stress ausgetickt ist und wäre diese anstatt der Hormonprobiererei etwas unterstützt worden, hätte sich das ganze wahrscheinlich schnell wieder reguliert.
Warum behindert eigentlich Zink die Eisenaufnahme? Nehme das Zink nämlich auch schon fast so lange wie der HA besteht, halt immer wieder mit Pausen dazwischen. Vielleicht kommts daher, daß mein Körper das Eisen so schlecht resorbiert.

Viele Grüße Andrea


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: An Tino, wegen Blutwerten, bitte mal ansehen [Beitrag #6479 ist eine Antwort auf Beitrag #6123] :: Sun, 06.%22.%2006 20:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo

DHEAS ist was niedrig,..das ist ein Wichtiger Steuerfaktor,bzw eine Vorstufe von wichtigen Steuerfaktoren,und ein Mangel kann auch HA,und dünnes brüchiges Haar machen.Trockenes Haar auch.

Ansonsten ist das Ferritin was niedrig,..sollte erhöht werden.


Warum setzt du Proscar ab bevor es überhaupt wirken kann?Androgene waren doch aber Ok,..d.h dein HA muss nichts mit Androgenen zu tun haben.In solchen Faellen reicht oft 1 mg.

Ja richtig,..ein Vit A mangel kann schlimmen HA machen.Ein Überschuss allerdings auch.


Gruss Tino




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: nachtrag Androgene fehlen ja,..ot. [Beitrag #6480 ist eine Antwort auf Beitrag #6479] :: Sun, 06.%23.%2006 20:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ot




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: An Tino, wegen Blutwerten, bitte mal ansehen [Beitrag #6494 ist eine Antwort auf Beitrag #6462] :: Mon, 07.%52.%2006 07:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Es ist ja bei weitem nicht nur Proscar, das sie nimmt.

Wenn ich mir die Medikation anschaue, dann drängt sich mir der Gedanke auf, dass Du ja eigentlich nichts mehr Deinem Körper überlässt.

Man sollte auch nicht vergessen, dass Dinge wie Proscar nicht nur Einfluss auf die Hormone haben, die man "runterbekommen" will, sondern z. B. in punkto Schilddrüse (wie schon oben Claudit versucht hat aus dem Gedächtnis wiederzugeben) nach hinten losgehen können. Genauso kann eine SD-Erkrankung sich auf die Androgene auswirken.

Wenn ich Dein Endokrinologe wäre, würde ich mal sagen "Alles absetzen und dem Körper die Chance geben, wieder selbst zu arbeiten" - und dann mal genau untersuchen, was da schief läuft.

Zitat:

Warum behindert eigentlich Zink die Eisenaufnahme? Nehme das Zink nämlich auch schon fast so lange wie der HA besteht, halt immer wieder mit Pausen dazwischen. Vielleicht kommts daher, daß mein Körper das Eisen so schlecht resorbiert.


Erklären kann ich Dir das nicht, aber es behindert sich de facto gegenseitig in der Aufnahme. Hält man einen zeitlichen Abstand ein, ist die Einnahme von beidem am Tag ja auch in Ordnung. Die Frage ist nur, wie sieht das bei einem "Depot-Zink" aus, das ja lang verfügbar ist. Und wieviel nimmst Du denn davon???

LG
Padme




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: nachtrag Androgene fehlen ja,..ot. [Beitrag #6496 ist eine Antwort auf Beitrag #6480] :: Mon, 07.%13.%2006 10:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Tino
habe auf eigene Kosten am 24.07.06 einige Blutwerte noch mal testen lassen und hier die Ergebnisse:
Prolaktin 78 mU/l Norm 59-388
Testosteron 0,7 ng/ml Norm < 0,8 (glaube liegt an der Proscar-Erhöhung, habe sonst eigentlich niedrige Werte)
TSH 1,4 mU/l Norm 0,1-4,0

Gruß Andrea


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: An Tino, wegen Blutwerten, bitte mal ansehen [Beitrag #6498 ist eine Antwort auf Beitrag #6494] :: Mon, 07.%24.%2006 10:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Padme,

nehme von dem Depotzink von Taxofit 2 Tabletten, sagen kann ich jetzt nicht genau wie viel das ist, hab die Schachtel nicht hier, werde zu Hause aber mal nachschauen wieviel mg das sind und es mailen.
Ja dem Körper die Chance geben und alles absetzten meinte auch Prof. Gärtner und ich hab das letztes Jahr mal probiert und hab das Utrogest und Gynokadin weggelassen. Die erste Periode danach kam noch relativ normal, die zweite kam schon wesentlich schwächer und beim dritten Zyklus habe ich meine Periode gar nicht mehr bekommen, deshalb hab ich dann wieder mit den Medis angefangen. Prof. Gärtner meinte das könne u. U. ein ganzes Jahr dauern. Das war mir aber dann wegen der Haare zu riskant auszuprobieren.
Gruß Andrea


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: An Tino, wegen Blutwerten, bitte mal ansehen [Beitrag #6499 ist eine Antwort auf Beitrag #6498] :: Mon, 07.%27.%2006 10:27 Zum vorherigen Beitrag gehen
Das ist eben der Haken daran. Man braucht viiiiiiel Geduld (mehr als 3 Monate) und muss auch mit Nebenwirkungen rechnen, wozu nicht zuletzt der Haarausfall zählt.

Ich habe die Valette im Februar abgesetzt und fühle mich ohne den Hormonkram einfach besser. So dolle fanden meine Haare die Idee allerdings auch nicht, aber bedenkt man, dass die Hormone alle wunderbar sind jetzt, kann das nicht verkehrt gewesen sein.

LG
Padme


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Omega-3-Kapseln entsorgen
Nächstes Thema: @bine wegen merz
Gehe zum Forum:
  




Letzte 10 Themen






Haarverlust bei Frauen: 3 wichtige Regeln
Auch wenn der Haarverlust nervt - Es gibt so viele schöne Dinge im Leben und viel schlimmere Sachen.


Die Wissenschaft und Medizin kann das Problem heute in den meisten Fällen NICHT wirklich lösen. Aufgeben gibt es nicht, denn ein bischen Glück gehört dazu - und die Chance auf eine Heilung wächst jeden Tag. Never give up.


Informiere Dich ! Dann bist Du ein respektierter Partner und Gesprächspartner für Deinen Arzt. Glaube nicht er weiss alles - aber trau auch nicht jedem Wort aus dem Internet. Unsere ausführlichen Beiträge findest Du unter Frauen Haarausfall Infos