Startseite » Haarausfall bei Frauen » Forum Frauen » Extremer diffuser Haarausfall - wer kann mir helfen?!?! (Diffuser Haarausfall)
Extremer diffuser Haarausfall - wer kann mir helfen?!?! [Beitrag #55139] :: Sat, 16.06.18 21:09 Zum vorherigen Beitrag gehen
Liebe Forumsmitglieder,

Seit längerem lese ich viele Beiträge und kann bei Euren Berichten nur zu gut mitfühlen...heute trau ich mich und schreib meinen ersten Beitrag Smile

Ich bin zunehmend verzweifelt und deprimiert und das Thema Haaraufall bestimmt meinen Alltag immer mehr. Es wäre für mich eine riesen Hilfe, vielleicht doch noch eine Idee oder eine Tipp von Euch zu bekommen, was ich noch probieren oder erheben lassen könnte!

Wie fange ich an...ich bin 34 Jahre alt, hatte seit meiner Jugend immer wieder mit diffusem HA zu tun (immer nur wenige Monate), nun habe ich jedoch seit 14 Monaten starken HA (300 Haare nach Waschen) und habe schon sooo viel probiert, ohne Besserung... Crying or Very Sad Ich hatte noch nie viele oder kräftige Haare, aber jetzt ist es soweit, dass ich sie gerade noch zu einem Miniatur-Dutt zusammenstecken kann, doch sie schwinden immer mehr... Sad

Bisher probiert hab ich...

-06/2017: Regaine. Die Hölle!!! 6 Wochen angewandt und dann abgebrochen, nach 4 Wochen heftiges Shedding (700 Haare/Tag verloren). Durch Regaine hab ich gefühlt 1/3 meiner Gesamthaare verloren und ja, ich hatte nicht die Kraft, es durchzuziehen und trau mich nicht, es nochmal zu versuchen... Embarassed

- seit 11/17 Diane 35 (heißt jetzt "Juliette"), da meine männlichen Hormone erhöht waren. Der Hormonspiegel hat sich durch die Pille schnell reguliert

- seit 01/18-05/18 Eisen (100mg/Tag). Ich hatte zwar keinen Eisenmangel, meine Hautärztin meinte aber, man solle einen Wert von mind. 70 anstreben, jetzt hab ich 116.

- seit 01/18: El Cranell, Pantovigar (Priorin hatte ich auch mal probiert, ohne Erfolg)

- seit 04/18: L-Thyroxin (25mg). Im Dezember waren die Schilddrüsenwerte ok, im April gabs ne leichte Unterfunktion, die jetzt wieder im Lot ist

Was kann nur dahinter stecken, dass ich als sonst gesunde, relativ junge Frau so viele Haare verliere??!?! Bin total rat- und hilflos.... Crying or Very Sad

Welche Erfahrungen hab ihr mit dem Thema "Stress und Haarausfall"? Kann es sein, dass er so lange anhält, weil ich seitdem sehr leide und gestresst bin?

Ganz liebe Grüße.
midsummer



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
 
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Vorheriges Thema: Absolut am Ende: HA seit 5 Jahren
Nächstes Thema: Regaine und Gewichtszunahme
Gehe zum Forum:
  



Haarverlust bei Frauen: 3 wichtige Regeln
Auch wenn der Haarverlust nervt - Es gibt so viele schöne Dinge im Leben und viel schlimmere Sachen.


Die Wissenschaft und Medizin kann das Problem heute in den meisten Fällen NICHT wirklich lösen. Aufgeben gibt es nicht, denn ein bischen Glück gehört dazu - und die Chance auf eine Heilung wächst jeden Tag. Never give up.


Informiere Dich ! Dann bist Du ein respektierter Partner und Gesprächspartner für Deinen Arzt. Glaube nicht er weiss alles - aber trau auch nicht jedem Wort aus dem Internet. Unsere ausführlichen Beiträge findest Du unter Frauen Haarausfall Infos