Startseite » Erfahrungsberichte  » Europa ohne Türkei » Feriduni » Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Umfragen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #152737] :: Sa, 28.11.20 16:13 Zum nächsten Beitrag gehen
Hallo Zusammen!

Ich war in den letzten 1-2 Jahren „stiller Leser“ in diesem Forum. Gerne würde ich nun ein bisschen was zurückgeben und berichte ich über meine FUE am 26.11.20 bei Dr. Feriduni. Es wurden 3.589 Grafts gesetzt.
Da eventuell nicht alle den kompletten Bericht lesen werden/wollen, nenne ich die zentralen Daten und Fakten vorab. Im Anschluss folgt dann der ausführliche Bericht. Insbesondere werde ich versuchen, regelmäßig aussagekräftig Fotos zu posten. Ich denke, dass die meisten das größte Interesse an den Fotos haben. Zumindest ging es mir immer so Wink

Eckdaten:
Alter: 34; Norwood III
Grafts: 3589
Singles: 300
Doubles: 2137
Tripple: 1152

Restliche Kapazität ca. 8000-9.000

I. Zusammenfassung:
Auch wenn ich das Endergebnis natürlich an dieser Stelle noch nicht kenne: Die Klinik von Dr. Feriduni ist aus meiner Sicht absolute Spitzenklasse! Ich kann es jedem nur wärmstens empfehlen, sich für eine HT bei Feriduni zu entscheiden. Natürlich kann ich nicht sagen, wie der gesamte Ablauf in anderen Kliniken ist. Aber für mich ist nicht vorstellbar, wie es noch besser sein könnte. Feriduni ist ein Arzt, wie man sich ihn nicht besser vorstellen könnte. Empathisch, kompetent, professionell, sympathisch, respektvoll, zuvorkommend. Diese Liste ist nicht abschließend. Man merkt einfach, wie sehr er seinen Beruf liebt und wie sehr ihm das Wohl seiner Patienten am Herzen liegt. Ich hatte zu jederzeit das Gefühl, in den besten Händen zu sein. Feriduni und sein Team arbeiten hoch professionell und haben mich – wie man merkt – total begeistert.

Zur Anzahl der Grafts:
Wie man sieht, wurden die Zonen 3 und 4 direkt mit behandelt. In diesem Bereich habe ich zwar noch Bestandshaar, aber dieses ist bereits sehr dünn. Das kommt eventuell auf den Pre-OP Fotos nicht ganz rüber, wie dünn es tatsächlich ist. Auf dem Foto „Pre-OP Front (2)“ dürfte aber zu erkennen sein, wie sehr der Haarausfall bereits fortgeschritten ist. Ich teilte die Ansicht von Feriduni, dass die Zonen 3-4 direkt mit gemacht werden sollten, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Dabei wurde insbesondere einkalkuliert, dass mein Bestandshaar in diesem Bereich in den nächsten Jahren noch weiter ausdünnen wird. Ich habe das persönlich für den richtigen Schritt gehalten.

II. Kompletter Bericht:
Da es schon einige Berichte dieser Art gibt, werde ich (um Wiederholungen zu vermeiden) überwiegend meine ganz persönlichen Eindrücke schildern und auf allgemeine Ausführungen verzichten. Am Ende gebe ich noch ein paar Tipps, was man insb. nach der OP beachten sollte.

1. Zur Ausgangssituation bzgl. meiner Haare
Haarausfall habe ich das erste Mal bereits mit Anfang/Mitte 20 bemerkt. Daraufhin habe ich mehrere Jahre Finasterid genommen. Die Wirkung war super. Nebenwirkungen hatte ich keine. Dennoch konnte ich mir irgendwann nicht mehr vorstellen, das Zeug quasi für immer zu nehmen. Vor ca. 4 Jahren habe ich Fin dann abgesetzt. Deswegen habe ich mich mit dem Thema HT schon vor einiger Zeit beschäftigt. Insbesondere in den letzten 2 Jahren habe ich eine Menge Haare verloren. Deswegen war für mich klar, dass ich irgendwann mal die HT durchziehen würde. Ich nehme seit ca. einem Jahr zwar Minox, aber es wirkt bei mir nur bedingt.

2. Auswahl Feriduni
Im Sommer 2020 hatte ich mit Herrn Dr. Feriduni ein erstes Gespräch über „Zoom“. Bereits in diesem Gespräch fand ich ihn äußerst sympathisch und hatte direkt ein sehr gutes Gefühl. Das hat sich dann im persönlichen Gespräch im Oktober 2020 vollkommen bestätigt. Nach dem Gespräch habe ich direkt einen Termin gemacht. Eine andere Klinik kam für mich nicht mehr in Frage.

3. Anreise/Hotel
Ich bin aus NRW mit dem Auto angereist (3h Fahrtzeit). Übernachtet habe ich im HasHotel. Dort bekommt man als Patient einen Rabatt. Das Hotel ist top und sehr zu empfehlen! Mit dem Auto/Taxi fährt man keine 10min zur Klinik.
Generell zur Hin-/Rückfahrt: Ich bin am Mittwoch angereist. Donnerstags war die OP. Freitag bin ich abgereist. Ich war ohne Begleitung da. Die alleinige Rückfahrt ist gar kein Problem. Ich hätte es mir auch zugetraut direkt am Donnerstag, also direkt nach der OP, zurückzufahren. Aber wenn man die Zeit hat, sollte man eine Nacht vor Ort bleiben.

4. Tag der OP
Der Tag lief aus meiner Sicht perfekt. Man wird morgens von Herrn Feriduni für das Vorgespräch empfangen. Anschließend wird der Ablauf der OP im Detail besprochen. Das gesamte Team hat sich während des ganzen Tages hervorragend um mich gekümmert. Man fühlt sich bestens aufgehoben und versorgt. Ich kann mir persönlich eine solche OP nicht besser vorstellen.

5. Nach der OP
Meine OP hat ca. 6-7h gedauert, was bei meiner Graft Anzahl sehr schnell war. Feriduni meinte auch, dass es absolut perfekt lief und alles gepasst hat. Danach ging es zurück ins Hotel. Schmerzen hatte ich kaum. Man bekommt ein komplettes „Medi-Kit“ mit allen Sachen, die man für die Nachsorge in den Tagen/Wochen danach braucht. Am Tag nach der OP nimmt sich Feriduni noch einmal viel Zeit für eine abschließende Begutachtung des Ergebnisses.

6. Allgemeine Tipps
Wenn ihr die Möglichkeit habt, dann plant ca. zwei Wochen Urlaub nach der OP ein. Die Grafts sind extrem empfindlich. Die ersten Tage schläft man wegen der Körperhaltung und dem Nackenkissen nicht so erholsam wie sonst. Kauft euch ein möglichst großes Nackenkissen, welches euch optimal stützt. Ich habe mir vorher online 2-3 zum Testen bestellt. Auch hilft es, wenn ihr möglichst viel Zeit zuhause verbringen könnt. Jeder Gang oder jede Fahrt mit dem Auto birgt das Risiko (insb. beim Ein- und Aussteigen), dass man sich den Kopf stößt und sich das Ergebnis „versaut“. Die ersten fünf Tage sind extrem wichtig.




Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #152738 ist eine Antwort auf Beitrag #152737] :: Sa, 28.11.20 16:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hier die Fotos, die direkt nach der OP entstanden sind:


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #152739 ist eine Antwort auf Beitrag #152738] :: Sa, 28.11.20 16:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Und hier die Bilder Tag 1 Post-OP

[Aktualisiert am: Sa, 28 November 2020 16:36]


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #152741 ist eine Antwort auf Beitrag #152737] :: Sa, 28.11.20 17:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Guter Bericht Smile

sieht nach Klasse Arbeit aus, ich denke du wirst eine hervorragende Haarlinie haben.

Wünsche dir eine gute Heilung, bin schon auf die weiteren Bilder gespannt.


lg


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #152742 ist eine Antwort auf Beitrag #152741] :: Sa, 28.11.20 19:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danke dir! Wink


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #152744 ist eine Antwort auf Beitrag #152737] :: Sa, 28.11.20 22:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
toller Bericht. Und ähnliche Voraussetzung wie ich.
Ich bin am Montag dran Smile. Hoffentlich wirds genauso gut!
Ich hab leider eine ganze lange Autofahrt vor mir, dafür bin ich nur Beifahrer. Aber beim Ein- und aussteigen bin ich jetzt super vorsichtig danke




3x Woche Finasteride 1,25mg
1x Tägl. Minox Foam 5%

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #152773 ist eine Antwort auf Beitrag #152737] :: Mo, 30.11.20 18:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schaut echt klasse aus! Super Haarlinie! Wünsch dir schon mal ein gutes Wachstum und weiterhin keine Schmerzen.

Bin nächste Woche mit ähnlicher Graftzahl dran. Übernachte auch im Hashotel. Wie schaut es mit Essen aus, hast du vor Ort bestellt oder selbst etwas mitgenommen? Denn das Hotel hat mir geschrieben, das nur Frühstück angeboten wird.

Beste Grüße


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #152776 ist eine Antwort auf Beitrag #152773] :: Mo, 30.11.20 21:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danke dir! Wünsche dir auch alles Gute für deine OP. Kannst dich auf den Tag freuen, war wie gesagt alles super vor Ort.

Genau, im Hotel bekommt man morgens das Frühstück vor die Tür gestellt, war ganz praktisch ist. Mittags gibt es am Tag der OP was in der Klinik (Sandwiches etc.). Abends habe ich mir einfach was über Lieferando direkt ins Hotel liefern lassen. Funktionierte super. Alternativ sind fußläufig 2-3 Geschäfte zu erreichen (Supermarkt; Pizzeria etc.).

Das einzige was ich in größerer Menge mit genommen hatte waren einige Flaschen Wasser. Nach der OP soll man recht viel trinken. Wenn du dir das mit bringst, musst du Abends nach der OP nicht mehr groß raus aus dem Hotel.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #152779 ist eine Antwort auf Beitrag #152737] :: Mo, 30.11.20 22:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wow danke dir für die wertvollen Tipps. Die aktuellen Umstände machen es uns ja nicht unbedingt leichter aber wenigsten dürfen wir noch behandelt werden.

Bin schon gespannt auf weitere Berichte von dir.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #153118 ist eine Antwort auf Beitrag #152737] :: So, 20.12.20 14:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Zusammen,
anbei folgt, wie angekündigt, ein Update mit Fotos, die am Tag 14 nach der OP entstanden sind.

Bislang läuft alles nach Plan. Die Heilung ist sehr gut verlaufen. Ich habe so gut wie keine Rötung, was natürlich super ist. Nach 14 Tagen ist mM nach nicht erkennbar, dass ich eine HT hatte. Das entspricht auch den Reaktionen von Leuten, die nicht wussten, dass ich eine HT gemacht habe. Dr. Feriduni hat zu den Fotos gesagt, dass die Heilung nach seiner Ansicht "perfekt" sei.

Im Donor-Bereich habe ich ganz leicht "shock-loss". Stört mich persönlich aber nicht. Im Übrigen ist der Donor super verheilt.

Wie waren die 14-Tage nach der OP?
An sich ziemlich entspannt. Schmerzen hatte ich kaum. Ab und zu mal ein Stechen im Donor. Der Empfängerbereich fühlt sich noch etwas taub an, aber das Gefühl kommt täglich mehr und mehr zurück. Laut Doc vollkommen normal bei der Größe der OP.

Die ersten 7 Tage habe ich mir extrem viel Ruhe gegönnt. War quasi nur zu Hause abgesehen vom Einkaufen. Ich kann sehr empfehlen, sich mindestens eine komplette Woche Urlaub zu nehmen. Man kann natürlich ab dem 2. Tag theoretisch wieder ohne Einschränkung einem Büro-Job nachgehen. Aber da die Grafts extrem empfindlich sind, ist es vom klaren Vorteil, wenn man sich eine Woche zuhause entspannt und mal gar nix macht außer Netflix Very Happy Je weniger man unterwegs ist, umso geringer ist das Risiko, dass man sich irgendwo stößt etc. Letztlich muss das jeder selber wissen, aber ich habe mir sogar insgesamt 10 Tage Ruhe gegönnt.

Das nächste Update folgt dann in ca. 1-2 Wochen. Einige Haare haben sich bereits verabschiedet. Ich bin sehr gespannt, was die nächsten Monate so bringen. Jetzt ist Geduld angesagt;)

Wünsche euch allen frohe Weihnachten!

[Aktualisiert am: So, 20 Dezember 2020 14:13]


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #156975 ist eine Antwort auf Beitrag #152737] :: Di, 25.05.21 19:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi, super Post hier!! Hast du Updates ? Smile
Bin so gespannt
LG


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #156980 ist eine Antwort auf Beitrag #152737] :: Mi, 26.05.21 01:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Würde mich aus sehr interessieren Very Happy




schleichende AGA seit 17. Lebensjahr
Ket
Babyshampoo
HT bei Dr. Keser 1200 Grafts am 26./27.04.2012 zum Verdichten

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #157354 ist eine Antwort auf Beitrag #156975] :: Do, 24.06.21 17:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Update kommt bald;) Bereite gerade vorher/nachher mit aktuellen Fotos vor.

[Aktualisiert am: Do, 24 Juni 2021 17:08]


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #157392 ist eine Antwort auf Beitrag #152737] :: Mo, 28.06.21 12:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Okay danke dir, bin gespannt!


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #158615 ist eine Antwort auf Beitrag #157392] :: Mo, 04.10.21 22:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo SunnyGarcia,
hoffe es läuft alles gut mit der Postoperativen Phase?
Ich würde mich sehr über ein update freuen?
Bis dahin weiterhin bestes Wachstum!!!


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #159162 ist eine Antwort auf Beitrag #152737] :: So, 07.11.21 23:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo liebe Community!

Zunächst ein ganz großes Sorry, dass ich so unfassbar lange mit den Fotos und dem Update gebraucht habe. Ich verspreche Besserung;) Inzwischen ist einige Zeit vergangen. Die OP ist bei mir schon rund 11 Monate vorbei. Anbei zeige ich euch zunächst Fotos von Monat 6. Die habe ich tatsächlich damals gemacht, aber nun erst hochgeladen. Fotos zum Monat 12 folgen dann zum Ende des Jahres.

Die Zeit nach der OP ist vollkommen problemlos verlaufen. Ich hatte keinerlei Beschwerden. Ab Monat 4 ging das Wachstum bei mir los. Im Monat 5-6 hat sich dann unglaublich viel getan. Bereits zu diesem Zeitpunkt war ich mit dem Ergebnis super zufrieden. Bis Monat 11 hat sich dann noch viel mehr getan.

Ich kann mit bestem Gewissen sagen, dass sich mein Leben in positiver Hinsicht durch die OP unglaublich verändert hat. Ich schaue wieder mit Freude in den Spiegel und Style meine Haare. Früher hat jeder Blick in den Spiegel Panik ausgelöst, da die Haare immer dünner wurden. Das hat sich noch gänzlich geändert! Ich kann jedem nur empfehlen, diesen Schritt zu wagen. Ich würde es immer wieder tun! Ich bin Dr. Feriduni und seinem Team unfassbar dankbar.

So, anbei nun die Fotos von Monat 6 und abwechselnd dazu die Fotos Pre-OP als Vergleich. Ich bin gespannt auf eure Antworten! Wie ihr seht, war im Monat 6 die Dichte in der Mitte noch nicht ganz da. Das ist inzwischen deutlich besser geworden.

/foren/transplant/index.php/fa/54849/0/
/foren/transplant/index.php/fa/54850/0/
/foren/transplant/index.php/fa/54851/0/
/foren/transplant/index.php/fa/54852/0/
/foren/transplant/index.php/fa/54853/0/


  • Anhang: Collage1.jpg
    (Größe: 493.56KB, 1498 mal heruntergeladen)
  • Anhang: Collage2.jpg
    (Größe: 431.86KB, 1452 mal heruntergeladen)
  • Anhang: Collage3.jpg
    (Größe: 410.08KB, 1459 mal heruntergeladen)
  • Anhang: Collage4.jpg
    (Größe: 319.47KB, 1467 mal heruntergeladen)
  • Anhang: Collage5.JPG
    (Größe: 400.22KB, 1462 mal heruntergeladen)

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #159163 ist eine Antwort auf Beitrag #152737] :: So, 07.11.21 23:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Und hier noch die Rückseite und ein "Close-UP" aus dem Bad direkt nach dem Stylen;) Das war ebenfalls - wie die Fotos oben - direkt nach dem 6. Monat.

Freue mich auf Eure Rückmeldungen!

/foren/transplant/index.php/fa/54854/0/
/foren/transplant/index.php/fa/54855/0/


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #159221 ist eine Antwort auf Beitrag #152737] :: Mi, 10.11.21 23:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ein unglaubliches Ergebnis bisher, Glückwunsch ‼️‼️

Gruß hairline 😉




schleichende AGA seit 17. Lebensjahr
Ket
Babyshampoo
HT bei Dr. Keser 1200 Grafts am 26./27.04.2012 zum Verdichten

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #159222 ist eine Antwort auf Beitrag #152737] :: Mi, 10.11.21 23:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ergebnis ist gut zumindest sofern man das anhand der wenigen Bilder beurteilen kann

Nimmst du Medikamente? Donor Kapazität?

[Aktualisiert am: Mi, 10 November 2021 23:53]


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #159229 ist eine Antwort auf Beitrag #159222] :: Do, 11.11.21 11:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Finds auch super!!!

Close Up Haarlinie wäre noch cool unter hellem schonungslosem Licht




3x Woche Finasteride 1,25mg
1x Tägl. Minox Foam 5%

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #159237 ist eine Antwort auf Beitrag #159221] :: Do, 11.11.21 18:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danke euch für das positives Feedback!

[Aktualisiert am: Do, 11 November 2021 18:39]


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #159238 ist eine Antwort auf Beitrag #159222] :: Do, 11.11.21 18:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Fin habe ich vor ca. 4 Jahren abgesetzt. Seit ca. 2 Monaten benutze ich regelmäßig "Maxogen" von Minoxidilmax aus den USA (topisches Präparat als Fin+Minox Kombi). Benutze das überwiegend für den Tonsurbereich, zur Wirkung kann ich bislang noch nichts sagen. Da die Tonsur immer dünner wird, werde ich in diesem Bereich irgendwann wohl nochmal eine HT nachlegen müssen. Aber dass das passieren bzw. notwendig sein könnte, war mir schon vor der 1. HT bewusst.

Laut Feriduni umfasst mein Donor noch ca. 8000-9000 Grafts.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #159239 ist eine Antwort auf Beitrag #159222] :: Do, 11.11.21 18:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
joolli schrieb am Mi, 10 November 2021 23:52
Ergebnis ist gut zumindest sofern man das anhand der wenigen Bilder beurteilen kann

Nimmst du Medikamente? Donor Kapazität?
Fin habe ich vor ca. 4 Jahren abgesetzt. Seit ca. 2 Monaten benutze ich regelmäßig "Maxogen" von Minoxidilmax aus den USA (topisches Präparat als Fin+Minox Kombi). Benutze das überwiegend für den Tonsurbereich, zur Wirkung kann ich bislang noch nichts sagen. Da die Tonsur immer dünner wird, werde ich in diesem Bereich irgendwann wohl nochmal eine HT nachlegen müssen. Aber dass das passieren bzw. notwendig sein könnte, war mir schon vor der 1. HT bewusst.

Laut Feriduni umfasst mein Donor noch ca. 8000-9000 Grafts.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #159240 ist eine Antwort auf Beitrag #159239] :: Do, 11.11.21 19:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sehr gutes Ergebnis.
Das einzige was auffällt, dass um 3500 Grafts für Zone 1-3 verwendet worden sind und ich denke das auch mit weitaus weniger Grafts dieses Ergebnis möglich gewesen wäre. ich verstehe auch nicht, weshalb relativ weit hinten bzw. im mittleren Bereich mit behandelt worden ist, Zone 1 und 2, also Frontbereich war ja Deine Problemzone.
Ich habe hier mal gelesen, dass Feriduni viele Grafts für kleine Flächen nutzt, weshalb, das so ist, wenn es denn wirklich stimmt, weiß ich leider auch nicht.
Bei Ayoub der unter anderem bei Feriduni gelernt hat, sieht man ähnlich gute Ergebnisse bei eindeutig weniger Grafts, weiß nicht ob das bei weiteren anderen Anbietern auch so ist.
Habe nächste Woche einen Beratungstermin bei Ayoub und nächstes Jahr im März bei Feriduni.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #159241 ist eine Antwort auf Beitrag #159240] :: Do, 11.11.21 23:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Werwolf schrieb am Do, 11 November 2021 19:09


1. Das einzige was auffällt, dass um 3500 Grafts für Zone 1-3 verwendet worden sind
2. ich verstehe auch nicht, weshalb relativ weit hinten bzw. im mittleren Bereich mit behandelt worden ist, Zone 1 und 2, also Frontbereich war ja Deine Problemzone.
3. Ich habe hier mal gelesen, dass Feriduni viele Grafts für kleine Flächen nutzt, weshalb, das so ist, wenn es denn wirklich stimmt, weiß ich leider auch nicht.
4. Bei Ayoub der unter anderem bei Feriduni gelernt hat, sieht man ähnlich gute Ergebnisse bei eindeutig weniger Grafts,
1. Man erkennt eindeutig, dass es die Zonen 1.4 behandelt wurden.
2. Auf den Pre-OP Bildern ist mehr als deutlich zu erkennen, dass die Ausdünnung weit (!) über Zone 1-2 hinausgeht. Mindestens in 4, wenn nicht sogar 5.
3. Das habe ich hier eigentlich nie gelesen. Und ist auch nicht möglich, weil hier eben klare Limits gibt, welche DIchten gesetzt werden können. Die Diskussion war, ob Feriduni zu hohe Lifetime Graftzahlen berechnet und entsprechend nicht konservativ genug plant (also zu große Flächen bepflanzt, speziell in den Übergängsbereichen). Auch letzteres kann ich aber nicht bestätigen, obwohl ich genug Grafts habe, war er bei mir eher konservativ.
4. Das ist nicht möglich, weil die "Illussion" der Dichte im wesentlichen Mathematik ist - und die lässt sich nicht "betrügen". Welche Fälle von Ayoub sollen das denn sein?


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #159254 ist eine Antwort auf Beitrag #152737] :: Fr, 12.11.21 16:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich finde schon, dass Feriduni bei der Menge der Grafts öfter mal am oberen Ende liegt, in diesem Fall halte ich 3.600 Grafts aber für völlig normal. Die Ergebnisse sprechen auch für sich, wieder mal super.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #159274 ist eine Antwort auf Beitrag #159240] :: So, 14.11.21 19:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Werwolf schrieb am Do, 11 November 2021 19:09
Sehr gutes Ergebnis.
Das einzige was auffällt, dass um 3500 Grafts für Zone 1-3 verwendet worden sind und ich denke das auch mit weitaus weniger Grafts dieses Ergebnis möglich gewesen wäre. ich verstehe auch nicht, weshalb relativ weit hinten bzw. im mittleren Bereich mit behandelt worden ist, Zone 1 und 2, also Frontbereich war ja Deine Problemzone.
Ich habe hier mal gelesen, dass Feriduni viele Grafts für kleine Flächen nutzt, weshalb, das so ist, wenn es denn wirklich stimmt, weiß ich leider auch nicht.
Bei Ayoub der unter anderem bei Feriduni gelernt hat, sieht man ähnlich gute Ergebnisse bei eindeutig weniger Grafts, weiß nicht ob das bei weiteren anderen Anbietern auch so ist.
Habe nächste Woche einen Beratungstermin bei Ayoub und nächstes Jahr im März bei Feriduni.
Ich persönlich finde die Graftanzahl genau passend. Meiner Meinung nach ist auf dieser Fläche sonst kein kosmetisch ansprechendes Ergebnis zu erzielen. Wenn ich mir andere HT im Freundeskreis oder auch hier im Forum anschaue, dann ist mein erster Gedanke regelmäßig, dass zu wenig Grafts verwendet wurden bzw. die Dichte nicht vorhanden ist. Auf den Fotos sieht man, dass bei mir bereits Zone 3 und 4 betroffen sind. Auf anderen privaten Fotos von vor der OP sieht man es noch deutlicher, die habe ich allerdings nicht hochgeladen.

Dr. Feriduni hat mir von Beginn an gesagt, dass er seine Patienten so behandeln will, dass sie sich im Optimalfall keiner zweiten HT aussetzen müssen. Das finde ich persönlich erstmal einen sehr guten Ansatz. Andere Ärzte arbeiten eventuell mit weniger Grafts und hoffen dann auf wiederkehrende Kundschaft, da irgendwann eine zweite HT nötig ist. Deswegen finde ich, dass die Philosophie von Dr. Feriduni vorsorglich eher mehr Grafts zu verwenden, um dem Patienten einen zweite HT zu "ersparen", absolut für ihn spricht.

Wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg für deine Beratungsgespräche. Freu dich auf das Gespräch mit Feriduni, der ist einfach nur einer super Typ;)



Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #159330 ist eine Antwort auf Beitrag #159274] :: Mi, 17.11.21 19:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Erstmal zählt deine Zufriedenheit.
Das iErgebnis ist auch sehr gut geworden.
Ich wollte nur mal etwas anregen, und zwar habe ich auch bei Feriduni im März erstmal mein Beratungsgespräch (früher war leider nicht möglich). Feriduni hat mir im Vorfeld mit meinen Bildern gesagt, dass es realisierbar ist bei mir mit ca. 2000-2200 Grafts zu verdichten. Ich meine eben ungefähr die gleiche Situation wie vor deiner Op zu haben, oder irre mich doch, vorne definitiv aber schlechter. Ggf. ist auch meine gewünschte Haarlinie viel konservativer als Deine gesetzte. Siehe mein Bild.
Deswegen habe ich mich gefragt weshalb bei Dir relativ viele Grafts erforderlich waren. Letztlich geht es selbstverständlich nur etwas Wissen anzusammeln und um nichts anderes. daher würde ich mich sehr über eure Meinungen freuen.

Weiterhin viel Vergnügen mit der neuen Matte.


  • Anhang: IMG_4342.jpg
    (Größe: 718.16KB, 324 mal heruntergeladen)

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #159333 ist eine Antwort auf Beitrag #159330] :: Mi, 17.11.21 20:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Deine gewählte Haarlinie ist leicht konservativer und der behandelte Bereich geht deutlich weniger in Zone 3-4.

Ob sich deine Graftzahl bei der Live-Begutachtung bestätigt, kann man doch eh nicht sagen.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #159440 ist eine Antwort auf Beitrag #152737] :: Mi, 24.11.21 00:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Toller Bericht! Danke!

Ich komme aus Berlin und kann mir irgendwie nicht vorstellen, 8 Stunden mit dem Zug nach der OP zu fahren. Muss noch schauen, wie ich das am besten mache.

Eine Frage: Ist das Beratungsgespräch vor der OP obligatorisch? Stelle es mir ziemlich kompliziert vor, wenn man zB. aus dem Ausland kommt. Dann müsste man ja insgesamt 2 Mal hin und 2 Mal zurück fahren.
Und werden die Kosten für das Beratungsgespräch von den OP-Kosten abgezogen?

Hab irgendwo in einem Forum gelesen, dass man für das Beratungsgespräch im Vorfeld 1500 Euro zahlen muss. Wäre erschreckend hoch, wenn die dann den Op-Kosten nicht angerechnet werden.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #159454 ist eine Antwort auf Beitrag #159440] :: Mi, 24.11.21 21:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ne das Vorgespräch kostet um die 200.
Habe selbst ein Termin im März, kann es kaum erwarten.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #159456 ist eine Antwort auf Beitrag #159454] :: Mi, 24.11.21 23:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Achso danke! Hatte das in nem Forum gelesen, ist wahrscheinlich veraltet.

Bei mir würden dann noch die Zugkosten hinzukommen. Weiß noch nicht wie ich da genau hinkommen soll.

Habt ihr ne Idee wie man das dann nach der OP mit der Rückreise macht? Man darf ja den Kopf erstmal nicht abdecken.,das zieht bestimmt so einige Blicke auf sich.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #159470 ist eine Antwort auf Beitrag #152737] :: Do, 25.11.21 19:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich würde zwei, drei Tage vor Ort bleiben, Hotel oder Airbnb. Dann kann man in der Klinik auch noch eine Kontrolle durchführen lassen. Nach ein paar Tagen kann man eine OP-Haube oder sehr weite Cap tragen, natürlich nur nach Rücksprache mit dem Arzt.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #159477 ist eine Antwort auf Beitrag #159470] :: Do, 25.11.21 22:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gute Idee! Lieben Dank!


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #159478 ist eine Antwort auf Beitrag #159477] :: Do, 25.11.21 22:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nette Unterhaltung hier ! Smile

Sagt mal, wie lange wartet man auf einen ersten Termin bei Feriduni? Also wie lange dauert die ganze Prozedur ?


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #159492 ist eine Antwort auf Beitrag #159440] :: Fr, 26.11.21 10:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ninoo schrieb am Mi, 24 November 2021 00:32
Toller Bericht! Danke!

Ich komme aus Berlin und kann mir irgendwie nicht vorstellen, 8 Stunden mit dem Zug nach der OP zu fahren. Muss noch schauen, wie ich das am besten mache.

Eine Frage: Ist das Beratungsgespräch vor der OP obligatorisch? Stelle es mir ziemlich kompliziert vor, wenn man zB. aus dem Ausland kommt. Dann müsste man ja insgesamt 2 Mal hin und 2 Mal zurück fahren.
Und werden die Kosten für das Beratungsgespräch von den OP-Kosten abgezogen?

Hab irgendwo in einem Forum gelesen, dass man für das Beratungsgespräch im Vorfeld 1500 Euro zahlen muss. Wäre erschreckend hoch, wenn die dann den Op-Kosten nicht angerechnet werden.
Danke dir!

Zu deiner Anreise:
Alternativ könntest von Berlin nach Brüssel fliegen (ca. 1,5h glaube ich).Ryanair fliegt günstig auf der Strecke. Und dann mit dem Zug nach Hasselt fahren. Das ist ca. 1h mit dem Zug. Dann würdest du einiges an Fahrzeit sparen.
Die Anreise ist tatsächlich etwas umständlicher für dich von Berlin. Aber das wird sich am Ende lohnen;)

Zu den Kosten:
Das Beratungsgespräch kostet ca. 200€.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #159493 ist eine Antwort auf Beitrag #159478] :: Fr, 26.11.21 10:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
cilds2012 schrieb am Do, 25 November 2021 22:40
Nette Unterhaltung hier ! Smile

Sagt mal, wie lange wartet man auf einen ersten Termin bei Feriduni? Also wie lange dauert die ganze Prozedur ?
Terminlich muss man (leider) geduldig sein. Ich musste mehrere Male nachhaken, bis ich mein Zoom-Termin hatte. Während des Zoom-Termin habe ich bereits direkt versucht deutlich zu machen, wie "ernst" mir die Sache mit der HT ist und dass ich gerne direkt einen Beratungsgespräch vor Ort hätte. Einen solchen Termin kann ich persönlich sehr empfehlen, auch wenn man dann quasi doppelte Anreise hat. Vor Ort kann man einfach super viel besprechen und ich konnte mich direkt auf eine Warteliste setzen lassen. Da ich selbständig und daher zeitlich recht flexibel bin, habe ich direkt gesagt, dass ich auch sehr kurzfristig für jemand anderes einspringen würde. Das hat bei mir geklappt, so dass bei mir zwischen Gespräch vor Ort und OP nur ca. 2 Monate lagen. Allerdings sollte man sich gewöhnlich auf mindestens 6 Monate einstellen. Vielleicht sogar länger..


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #159495 ist eine Antwort auf Beitrag #159492] :: Fr, 26.11.21 11:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ganz lieben Dank! Freue mich über jede Info!


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #160263 ist eine Antwort auf Beitrag #152737] :: Do, 13.01.22 18:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wahnsinns Ergebnis Shocked

Wie ist deine Haarstruktur, vermutlich eher dick/"borstig? So wirkt es zumindest auf den Bildern.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Feriduni / FUE 3589 / 26-11-20 / 34 Jahre / Norwood III [Beitrag #160264 ist eine Antwort auf Beitrag #160263] :: Do, 13.01.22 20:10 Zum vorherigen Beitrag gehen
Da Ergebnis spricht für sich


Den Beitrag einem Moderator melden

Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Erfahrungsbericht Dr. Feriduni am 22.02.2021
Nächstes Thema: Haarkorrektur vom 07.01.2021 bei Herr Dr. Feriduni
Gehe zum Forum:
  


 
Anbieter Haartransplantation
Andreas Krämer Andreas Krämer - Freier Berater
Dr. Emrah Cinik Dr. Emrah Cinik: Haartransplantation ab € 1.990
ProHaar Prohaar Klinik: günstige OP nahe Wien
Dr. Kaan Dr. Kaan Pekiner FUE - Spezialist
Haartransplantationsklinik
Theo Zantman Haartransplantationsklinik Zantman Haartransplantation 1000 Grafts 1950 €
Dr. Balwi Online-Konsultation mit Doktor Bicer
Dr. Acar Cosmedica

Partner Hairforlife FUE EUROPE

+++ ***