Startseite » Haartransplantation » Haartransplantation allgemein » Frage zu meiner Haartransplantation
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Umfragen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Frage zu meiner Haartransplantation [Beitrag #159420] :: Di, 23.11.21 16:10 Zum nächsten Beitrag gehen
Hallo
Ich hatte vor 10 Tagen eine HT in der Türkei bei der mir 2500 grafts implantiert worden sind.

Meine Frage nun, wenn ich mir meine Bilder so angucke und zoome habe ich das Gefühl es wurde nicht wirklich ‚dicht‘‘ die Implantate gesetzt. An mehreren stellen denke ich mir da ist eine zu große Lücke ohne nichts …. Ich weiß nicht ob ich das nur denke oder Ob es wirklich so ist. Im Anhang stelle ich mal Bilder rein…

https://ibb.co/MSGW4sK
https://ibb.co/VWsNpnh
https://ibb.co/X4SqML2
https://ibb.co/NTYMJJx

[Aktualisiert am: Di, 23 November 2021 16:16]


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Frage zu meiner Haartransplantation [Beitrag #159421 ist eine Antwort auf Beitrag #159420] :: Di, 23.11.21 16:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nach 10 Tagen ist das schwer zu beurteilen, da sich dann schon Haare verabschiedet haben. Dazu müsste man die Bilder direkt nach der OP sehen. Allerdings sollten bei Dir inzwischen längst die Krusten runter sein. Du solltest da mal richtig einweichen, ggf auch mit Panthenol Schaum. Bei welcher Klinik warst Du denn?


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Frage zu meiner Haartransplantation [Beitrag #159422 ist eine Antwort auf Beitrag #159421] :: Di, 23.11.21 16:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Im medicalcenter in Istanbul . Ist ein großes krankenhaus und machen dort viel.

Okay.. ich wasche meine Haare eigentlich jeden Tag und vorher weiche ich es auch mit einem Panthenol Schaum ein…


Okay schade… sieht für mich nämlich leider etwas löchrig aus / nicht dicht an manchen Stellen und habe Angst das es dann doof aussieht wenn es gewachsen ist.
Das war meine erste HT….
Hab leider nur sehr schlechte Bilder von direkt nach dem Eingriff . Da erkennt man leider so gut wie nichts… doofe quali … https://ibb.co/Tqy40V1
https://ibb.co/SPjHJCV


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Frage zu meiner Haartransplantation [Beitrag #159423 ist eine Antwort auf Beitrag #159422] :: Di, 23.11.21 16:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Das sind Bilder von gestern ..
https://ibb.co/hdSV3qy
https://ibb.co/cCFvtVr


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Frage zu meiner Haartransplantation [Beitrag #159424 ist eine Antwort auf Beitrag #159420] :: Di, 23.11.21 17:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mit 2500 Grafts sollte man bei der Fläche eigentlich eine gute Dichte erzielen können. An den Fotos kann man leider nichts erkennen. Du kannst jetzt eh nur abwarten, aber die Krusten sollten runter. Weiche das mal richtig lange ein.

Zur Klinik kann ich nichts sagen. Davon habe ich noch nie etwas gehört. Wie bist Du auf die gekommen?


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Frage zu meiner Haartransplantation [Beitrag #159426 ist eine Antwort auf Beitrag #159420] :: Di, 23.11.21 19:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Also bitte! Mal ganz ehrlich, nach 5 Tagen sollten die Krusten weg sein. Bei dir sind es jetzt 10 Tage her und da ist fast nichts runter... wie lange willst du noch damit warten? Warmes Wasser drüber laufen lassen und dann lösen die sich auch. Die müssen runter! Nicht dass sich da noch was entzündet, da kommt ja auch keine Luft zu... Ich will das nicht abschätzen, aber es gibt schon auf deiner rechten Seite eine Stelle, die nicht so gut aussieht, auch auf links eine. Bring diese Krusten runter.

Zur Dichte: Mit 2500 solltest du eigentlich schon ganz gut aufgestellt sein für diese Fläche.

Viel recherchiert hast du vermutlich nicht hier im Bezug auf Klinikauswahl, oder?


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Frage zu meiner Haartransplantation [Beitrag #159435 ist eine Antwort auf Beitrag #159426] :: Di, 23.11.21 21:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Welche Stellen meinst du genau ? Oh man, mache mir nun wirklich sorgen Sad das es nicht so gut wird …

Zu mir wurde gesagt es dauert ca 14 Tage bis die sich so langsam lösen also die Krusten … will es ja nicht abrubbeln oder Piddeln…


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Frage zu meiner Haartransplantation [Beitrag #159436 ist eine Antwort auf Beitrag #159435] :: Di, 23.11.21 21:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Jetzt sieh mal zu, dass du diese Krusten runterbringst, dann wirst du sehen, wie es darunter aussieht. Ich glaube, dass es hier im Forum keine 2 Meinungen gibt. Nach 10 Tagen müssen die Krusten runter sein. Wenn da ein paar kleine noch sind, ok, aber bei dir ist da ja fast alles oben. Da brauchst du jetzt auch keine Angst mehr haben, dass das nicht angewachsen ist.

Einige haben es mit einem Rasierpinsel gemacht, indem du sie mit Shampoo oder warmen Wasser ordentlich einweichst und dann gehen sie ab. Ich selbst habe die ersten 10 Tage nach der OP 2 mal am Tag die Haare gewaschen.

Good luck!


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Frage zu meiner Haartransplantation [Beitrag #159441 ist eine Antwort auf Beitrag #159420] :: Mi, 24.11.21 02:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Man sagt glaube ich als Faustformel, dass die Krusten zwischen dem 7. bis 10. Tag runter sollten.
Ich habe ab dem 6. Tag eine halbe Stunde unter lauwarmen Wasser und ganz leichter Duschbrise, die Krusten aufgeweicht, ohne sogar jemals dran zu gehen.
Am 7. und 8. Tag, identische Prozedur, und am 9. Tag das erste Mal mit dem speziellen Schampoo von meiner Klinik die Haare gewaschen und entsprechend das erste Mal auch mit der Hand dran gegangen und leichten Druck ausgeübt.
Die Krusten waren schon großteils vor dem 9. Tag weg, ohne das ich mit der Hand dran war.
Vielleicht hilft dir dieser Impuls weiter.
Viel Erfolg übrigens.




FUE 2000 Grafts (manuell) Prohairclinic, 23.01.2017
https://www.alopezie.de/foren/transplant/index.php/t/10535/

Medikamente: keine
Nahrungsergänzungen:
- L-Arginin 3 Kapseln täglich
- Zink 25mg täglich

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Frage zu meiner Haartransplantation [Beitrag #159468 ist eine Antwort auf Beitrag #159420] :: Do, 25.11.21 18:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nun neue Bilder … Kruste ist fast ganz ab… der Rest war hartnäckig und wollte es nicht mit grobhaftigkeit abmachen. Wird dann morgen oder übermorgen ganz weg sein.

Muss aber sagen das ich schon paar Haare an den Händen hatte beim waschen die schon ausgefallen sind …


https://ibb.co/j5MCB71
https://ibb.co/VBKhBkn

[Aktualisiert am: Do, 25 November 2021 18:47]


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Frage zu meiner Haartransplantation [Beitrag #159476 ist eine Antwort auf Beitrag #159420] :: Do, 25.11.21 21:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gut dass die Krusten weg sind, dass da ein paar Haare mitgehen ist absolut kein Problem. Die Grafts sind nach ein paar Tage fest verankert, da brauchst du dir keine Gedanken machen.

Ich will nicht den Teufel an die Wand malen, ich sage dir was ich in deinem Fall machen würde. Lass die die 2 Stellen die so blutunterlaufen aussehen ansehen, ich an deiner Stelle möchte eine Nekrose gerne ausschließen.

Will absolut nicht ein Horrorszenario an die Wand malen, aber ich wäre vorsichtig und würde es mir ansehen lassen. Sofort. Es muss nichts sein, aber es ist Vorsicht geboten.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Frage zu meiner Haartransplantation [Beitrag #159502 ist eine Antwort auf Beitrag #159420] :: Fr, 26.11.21 16:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Soo. Anbei Bilder.
Was sagt ihr zur Dichte ? Ist das in Ordnung / gut genug ?

https://ibb.co/kXfXFNb
https://ibb.co/Jmk3XfB


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Frage zu meiner Haartransplantation [Beitrag #159517 ist eine Antwort auf Beitrag #159420] :: Sa, 27.11.21 09:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Das sieht völlig normal aus. Die Dichte kann man, wie oben schon ein anderer User erwähnt hat, nur mit einem detaillierten Bild vom OP-Tag beurteilt werden.

Bei einer HT ist es leider so, dass man in den ersten 5-6 Monaten völlig im Unklaren ist, wie erfolgreich sie ist. Hier im Forum gibt es viele umfangreiche Berichte. Lies dich einfach mal ein paar Stunden ein, dann bekommst du eine bessere Idee womit man nach 2 Wochen, 2 Monaten, 6 Monaten etc. rechnen kann.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Frage zu meiner Haartransplantation [Beitrag #159609 ist eine Antwort auf Beitrag #159420] :: Fr, 03.12.21 08:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ist es eigentlich normal , da ich mittlerweile ja beim waschen mehr oder weniger normal wasche bzw. die Haare leicht massiert , dass manche stellen immer noch druckempfindlich sind im empfängerbereich ? Bin heute Post OP Tag 18


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Frage zu meiner Haartransplantation [Beitrag #159618 ist eine Antwort auf Beitrag #159420] :: Fr, 03.12.21 23:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ja das ist normal, könnte auch sein, dass da Pickelchen kommen


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Frage zu meiner Haartransplantation [Beitrag #159677 ist eine Antwort auf Beitrag #159420] :: Mi, 08.12.21 01:33 Zum vorherigen Beitrag gehen
Bin gerade 12 Tage Post-OP, mir wurde ca die gleiche Fläche in den Geheimratsecken behandelt mit 2800 Grafts und deins sieht genauso aus wie bei mir von der Dichte bzw dem Graftabstand. Sieht gut aus bei dir 👍


Den Beitrag einem Moderator melden

Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Frage zu Anzahl an Grafts
Nächstes Thema: Vollrasur nach FUE HT
Gehe zum Forum:
  


 
Anbieter Haartransplantation
Andreas Krämer Andreas Krämer - Freier Berater
Dr. Emrah Cinik Dr. Emrah Cinik: Haartransplantation ab € 1.990
ProHaar Prohaar Klinik: günstige OP nahe Wien
Dr. Kaan Dr. Kaan Pekiner FUE - Spezialist
Haartransplantationsklinik
Theo Zantman Haartransplantationsklinik Zantman Haartransplantation 1000 Grafts 1950 €
Dr. Balwi Online-Konsultation mit Doktor Bicer
Dr. Acar Cosmedica
Arzt für Haartransplantation finden

Partner Hairforlife FUE EUROPE

+++ ***