Startseite » Männer » Minoxidil » Regaine Schaum Dosierung
Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #362078] :: Sat, 16.04.16 22:03 Zum nächsten Beitrag gehen
Ich habe 4 Monate lang eine Minoxidil Lösung benutzt und hatte gute Erfolge damit. Da ich jedoch davon starken Juckreiz und Schuppen bekommen habe, habe ich seit heute zum Regaine Schaum gewechselt. Der Schaum ist viel leichter aufzutragen und trocknet deutlich schneller als die Lösung, ich muss nach dem Auftrgen nicht 3 oder gar 4 Stunden warten, bis das Zeug endlich mal komplett trocken ist und ich meinen Kopf wieder an die Couch anlehnen kann, Juckreiz habe ich auch im Moment keinen mehr. War also die richtige Entscheidung zu wechseln.
Was mich jedoch etwas verwirrt ist die richtige Dosierung des Schaums. Bei der Lösung habe ich einfach überall ein kleinen Tropfen drauf getan, aber beim Schaum ist das komplizierter, da der sich auflöst sobald ich den einmassiere. Laut Gebrauchsanweisung soll man 1g bzw. eine halbe Verschlusskappe als Dosierung nehmen. Jedoch ist Regaine eigentlich nur für die Tonsur gedacht, ich dagegen benutze das Zeug sowohl für die Tonsur als auch für den Oberkopf. Also quasi überall wo die Haare bei einer AGA ausfallen. Muss ich demnach 2g vom Schaum nehmen? 1g für die Tonsur und 1g für Oben?
Und wie verteilt ihr das auf dem Kopf? Ich mache es so das ich ein großen Batzen Schaum in die Mitte der Tonsur draufklatsche und dann Kreisförmig nach außen massiere. Ist das richtig so, oder sollte ich stattdessen überall ein kleines Stück vom Schaum drauf klatschen und einzelnd einmassieren?
Sorry wenn ich das zu genau wissen will, aber ich habe keine Lust das Teure Regaine zu verschwenden, bin schließlich noch Schüler und nicht der Reichste.




- FIN täglich 1,25mg - abgesetzt! Nie wieder!
- Minoxidil 5% 2 mal am Tag

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #362079 ist eine Antwort auf Beitrag #362078] :: Sat, 16.04.16 22:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Also ich benutze es auch für den Oberkopf und massiere es stellenweise ein. Im schnitt benutze ich eher 3/4 einer Kappe und komme damit auch gut 4 Wochen aus. Wie du das machst , ist nicht so entscheidend. Achte nur drauf, dass der Schaum der ja schnell flüssig wird so gut es geht auf die Kopfhaut verteilt wird und nicht in den Haaren einmassiert wird.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #362084 ist eine Antwort auf Beitrag #362079] :: Sat, 16.04.16 22:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
StillerLeser schrieb am Sat, 16 April 2016 22:24
Also ich benutze es auch für den Oberkopf und massiere es stellenweise ein. Im schnitt benutze ich eher 3/4 einer Kappe und komme damit auch gut 4 Wochen aus. Wie du das machst , ist nicht so entscheidend. Achte nur drauf, dass der Schaum der ja schnell flüssig wird so gut es geht auf die Kopfhaut verteilt wird und nicht in den Haaren einmassiert wird.


Danke für die Antwort. Ich sprühe den Schaum direkt in die Kappe rein, damit ich auch sehe wie viel ich benutze. Praktisch.
Ich trage einen mega Kurzhaar Schnitt, und kürze die Haare regelmäßig. Meine Haare sind 1 cm lang, es ist also gar nicht Möglich das der Schaum in meinen Haaren hängen bleibt. hehe

[Aktualisiert am: Sat, 16 April 2016 22:38]




- FIN täglich 1,25mg - abgesetzt! Nie wieder!
- Minoxidil 5% 2 mal am Tag

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #362605 ist eine Antwort auf Beitrag #362078] :: Sat, 23.04.16 14:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hey Leute, wie schaut es aus mit dem Tragen von Caps und Hüten wenn man kurz davor Minoxidil aufgetragen hat?




- FIN täglich 1,25mg - abgesetzt! Nie wieder!
- Minoxidil 5% 2 mal am Tag

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #363145 ist eine Antwort auf Beitrag #362078] :: Fri, 29.04.16 07:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Jetzt nach dem ich Regaine Schaum bereits ne Weile lang benutze habe ich das Gefühl, dass die von Regaine empfohlene Dosierung zu hoch ist. Es wird allein für die Tonsur die Menge einer halbe Verschlusskappe empfohlen.
Obwohl ich Regaine sowohl für die Tonsur als auch für den Oberkopf verwende, brauche ich insgesamt nur ca. 40% der Verschlusskappe um alle Bereiche abzudecken, also deutlich weniger als die empfohlene Menge. Für die Tonsur alleine reicht mir schon 20% der Verschlusskappe.
Haben andere Leute auch diese Erfahrung gemacht?

[Aktualisiert am: Fri, 29 April 2016 07:55]




- FIN täglich 1,25mg - abgesetzt! Nie wieder!
- Minoxidil 5% 2 mal am Tag

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #363146 ist eine Antwort auf Beitrag #362078] :: Fri, 29.04.16 08:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich benutze locker 60 % - 65 % einer Kappe und komme damit für den Tonsur und dem halben Oberkopf aus. Es reicht auch genau für 4 Wochen für diese Menge aus. Also wenn man nur den Tonsurbereich behandelt, hat man mehr als 4 Wochen, das stimmt


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #363223 ist eine Antwort auf Beitrag #362078] :: Sat, 30.04.16 06:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich kann ehrlich gesagt nicht nachvollziehen wie man so viel Schaum verwenden kann. Ich warte einfach mal und schaue wie sich meine Haare entwickeln.




- FIN täglich 1,25mg - abgesetzt! Nie wieder!
- Minoxidil 5% 2 mal am Tag

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #363228 ist eine Antwort auf Beitrag #362078] :: Sat, 30.04.16 09:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Warum macht man so eine Wissenschaft daraus? Wenn man schon den schaum verwendet einfach viele pünktchen draufsprühen und dann verteilen... Schaum ist halt für kurze Haare besser geeignet. Bei langen Haaren schmiert man sich eh nur alles in die Haare--> liquid + Kanüle




low Fin/Dut + Minox + Ket
Status: NW1

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #363273 ist eine Antwort auf Beitrag #363228] :: Sat, 30.04.16 13:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ryder89 schrieb am Sat, 30 April 2016 09:00
Warum macht man so eine Wissenschaft daraus? Wenn man schon den schaum verwendet einfach viele pünktchen draufsprühen und dann verteilen... Schaum ist halt für kurze Haare besser geeignet. Bei langen Haaren schmiert man sich eh nur alles in die Haare--> liquid + Kanüle


Meine Haare sind nur wenige Millimeter lang,bei mir kommt also alles ohne Probleme auf die Kopfhaut. Liquid reizt die Kopfhaut zu sehr.




- FIN täglich 1,25mg - abgesetzt! Nie wieder!
- Minoxidil 5% 2 mal am Tag

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #363276 ist eine Antwort auf Beitrag #362078] :: Sat, 30.04.16 14:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
naja dann ists ja noch leichter... einfach genug auftragen damit man alles was bedeckt werden soll bedeckt wird! egal ob das eine halbe oder 2 Verschlusskappen sind.




low Fin/Dut + Minox + Ket
Status: NW1

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #363278 ist eine Antwort auf Beitrag #362078] :: Sat, 30.04.16 14:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
so wie ryder kann ich das auch nur empfehlen.....


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #363752 ist eine Antwort auf Beitrag #362078] :: Sun, 08.05.16 15:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ist es schlimm, wenn ich mal Minoxidil 2 oder 3 Tage lang gar nicht nehme? Ich lese öfters das es bei Minoxidil ganz wichtig ist, es ohne Pausen zu nehmen da ansonsten innerhalb von kurzer Zeit bereits die Haare wieder ausfallen.




- FIN täglich 1,25mg - abgesetzt! Nie wieder!
- Minoxidil 5% 2 mal am Tag

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #364022 ist eine Antwort auf Beitrag #362078] :: Wed, 11.05.16 15:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich habe nach mehreren Jahren Lösung irgendwann den Schaum genommen, u.a. weil er hautfreundlicher sein soll, außerdem ist der Schaum zur Zeit preiswerter.

Mit der Dosierungsanleitung ist das nicht wirklich handhabbar. Ich habe immer eine kleine Kuhle in der Handfläche gmacht. Das war vielleicht etwas zu viel, vielleicht aber auch nicht. Genauer konnte ich es nicht dosieren.

Während die Lösung evtl Juckreiz verursachen kann (bei mir nicht), ist der Nachteil vom Schaum, dass es sich anfühlt, als ob störrischer Haarwachs auf der Frisur klebt.

Nachteile gibt es daher wohl bei beiden Varianten.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #364023 ist eine Antwort auf Beitrag #362078] :: Wed, 11.05.16 15:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich bezweifel zudem, dass der Schaum so gut penetriert wie die Standardlösung...


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #364024 ist eine Antwort auf Beitrag #364023] :: Wed, 11.05.16 15:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dazu kann ich leider nicht viel sagen. Bei mir wirkt Regaine sehr, egal ob Schaum oder Lösung. Aber die Lösung scheint etwas länger zu reichen, vermutlich durch die bessere Dosierbarkeit.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #364025 ist eine Antwort auf Beitrag #364023] :: Wed, 11.05.16 15:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Jürgen87 schrieb am Wed, 11 May 2016 16:27
Ich bezweifel zudem, dass der Schaum so gut penetriert wie die Standardlösung...



verflüssigen


http://www.alopezie.de/fud/index.php/m/274162/#msg_274162





Die AGA-Behandlung ist individuell und eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #364027 ist eine Antwort auf Beitrag #362078] :: Wed, 11.05.16 15:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Brauch ich ja gar nicht, weil ich gar kein Foam nutze. Aber da steht es ja für den Rest:

Zitat:

An sich ist ein Schaum gar nicht die ideale Rezeptur für einen Wirkstoff, der auf der Kopfhaut aufgebracht und nicht etwa im Haar verteilt werden soll (wo es ja auch keine Wirkung entfaltet). Der Hintergrund der Schaum-Variante bietet eher die Möglichkeiten für ein Lifestyle Produkt - und natürlich sind die Haare nach dem Auftragen auch nicht so ölig und lassen sich leichter frisieren (verglichen mit der Anwendung von Regaine Klassik).

Dennoch:
Regaine Foam kann nur in flüssiger Form wirklich effektiv aufgetragen/angewendet werden!

[Aktualisiert am: Wed, 11 May 2016 15:46]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #364048 ist eine Antwort auf Beitrag #362078] :: Wed, 11.05.16 21:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bei manchen frage ich mich echt, ob sie jemals Regaine-Schaum auch nur mit den Augen gesehen haben, bevor sie hier Ratschläge erteilen.

Also ich und jeder Regaine-Schaum Anwender können bestätigen, dass der Schaum innerhalb von weniger als 5 Sekunden sich bei Körperkontakt verflüssigt. Das heißt, dass es schon während die Hand zur Kopfhaut unterwegs ist, ein Teil sich auf der Handfläche verflüssigt.

Es lässt sich aber super in begrenzten Bereichen auftragen, da es nicht flüssig ist.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #364049 ist eine Antwort auf Beitrag #364048] :: Wed, 11.05.16 21:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen


und das meiste landet im haar und dient als ersatz für 3 wetter taft


du kannst es ja machen wie du es möchtest...hält dich ja keiner auf Arrow






Die AGA-Behandlung ist individuell und eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #364055 ist eine Antwort auf Beitrag #362078] :: Wed, 11.05.16 22:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Es bringt ja nichts, wenn man aber der Leserschaft ein falsches Bild übermittelt.

Und auch mit dem " das meiste landet im Haar, stimmt nicht" . Also bei einer Länge zwischen 1-4 cm kommt natürlich was ins Haar, aber sobald man es geschickt verreibt ist mehr als 70 % auf der Kopfhaut. Man kann das ja direkt erkennen, ob die Kopfhaut glänzt oder die Haare und sieht wo die Flüssigkeit dann genau hingekommen ist. Ich schmiere dann sogar das bisschen was in den Haaren ist, zusätzlich so das es auf die Kopfhaut gelangt.


Ich finde das wichtig, weil es mit Sicherheit Menschen gibt, die durch ihren beruflichen Alltaf einfach nicht die Möglichkeit haben , eine Spritze oder jeden Tag eine frische Lösung herzustellen. Für diese Menschen bieten sich halt die vereinfachten Möglichkeiten an, die sehr wohl ihre Wirkung besitzen


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #364056 ist eine Antwort auf Beitrag #362078] :: Wed, 11.05.16 22:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Foam macht mmn nur sinn wenn die haare zw 0-8mm sind... Sonst ist es einfach schwachsinn. Mit kanüle und liquid ist es viel schneller, einfacher und sauberer.

Ist auch deutlich schneller aufzutragen als der foam.




low Fin/Dut + Minox + Ket
Status: NW1

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #364057 ist eine Antwort auf Beitrag #362078] :: Wed, 11.05.16 22:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lieber Ryder ,

1. Nope ich habe längeres Haar und es wirkt
2. Wieso soll das Schwachsinn sein ?
3. Mit einer Kanüle und Liquid ist es schneller als per Hand ? ähm nein.......



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #364069 ist eine Antwort auf Beitrag #362078] :: Thu, 12.05.16 08:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mag schon sein das genug auf die Kopfhaut kommt aber selbst bei meinen 8mm Haaren hab ich einiges im Haar danach! Verwende den Schaum nur für 2 wochen weil ich meine Haarlinie mit 1736 grafts etwas runtergezogen habe. Danach wird wieder aufs liquid gewechselt...

Liquid aufziehen und mit Kanüle verteilen dauert 1 minute und es verklebt die haare nicht Thumbs Up

Beim schaum brauch ich die minute alleine schon um den deckel aufzubekommen Smile

Schaum ist wie gesagt mmn nach nur bei mm frisur oder verflüssigt brauchbar.




low Fin/Dut + Minox + Ket
Status: NW1

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #364100 ist eine Antwort auf Beitrag #364055] :: Thu, 12.05.16 13:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
StillerLeser schrieb am Wed, 11 May 2016 23:46

Ich finde das wichtig, weil es mit Sicherheit Menschen gibt, die durch ihren beruflichen Alltaf einfach nicht die Möglichkeit haben , eine Spritze oder jeden Tag eine frische Lösung herzustellen.



alles ausreden

man kann die ganze flasche auf einmal verflüssigen... Arrow

1 spritze hält zwischen 4-12 wochen




Die AGA-Behandlung ist individuell und eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #364253 ist eine Antwort auf Beitrag #362078] :: Fri, 13.05.16 21:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lösung ist viel zu umständlich, das Auftragen ist kompliziert, es dauert jedesmal eine Ewigkeit bis es trocknet und außerdem reizt es meine Haut. Ich habe sehr kurze Haare, bei mir kommt mit Sicherheit 100% vom Schaum auf der Kopfhaut an.




- FIN täglich 1,25mg - abgesetzt! Nie wieder!
- Minoxidil 5% 2 mal am Tag

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #364255 ist eine Antwort auf Beitrag #364253] :: Fri, 13.05.16 21:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mitglied schrieb am Fri, 13 May 2016 22:02
Lösung ist viel zu umständlich, das Auftragen ist kompliziert, es dauert jedesmal eine Ewigkeit bis es trocknet und außerdem reizt es meine Haut. Ich habe sehr kurze Haare, bei mir kommt mit Sicherheit 100% vom Schaum auf der Kopfhaut an.


klar, das meiste landet im haar viel oberfläche viel verdunstungsfläche aber null wirkung Razz




Die AGA-Behandlung ist individuell und eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #364256 ist eine Antwort auf Beitrag #362078] :: Fri, 13.05.16 22:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Pilos in 3-6 Monaten mach ich nochmal neue Bilder von mir rein, dann kannst du die vorher-nachher Bilder dir ansehen und eventuell deine Meinung diesbezüglich ändern. Ich zweifle nicht daran, dass eine liquid Lösung die bessere Penetration eventuell bietet, aber hier im Forum leben einige vielleicht nur für die Haare. Aber es gibt auf der Welt Menschen die kommen morgen gerade mal aus dem Bett zeitlich und verlassen die Haustür mit verschlossenen Augen noch.

Da bietet der Schaum die beste Anwendungsmöglichkeit und die Wirkung ist defenitv vorhanden.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #364260 ist eine Antwort auf Beitrag #364256] :: Fri, 13.05.16 22:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen


ja klar, das was auf die haut landet wirkt auch

muss man es den beim zähneputzen auftragen...oder wie

das hat ja schon religiöse züge







Die AGA-Behandlung ist individuell und eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #422972 ist eine Antwort auf Beitrag #362078] :: Tue, 13.11.18 08:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nach längerer Abwesenheit melde ich mich zurück. Nachdem ich von der Schaumapplikation nicht so überzeugt war, bin ich wieder auf die Lösung umgestiegen.

Ich habe gestaunt, dass es den vorherigen Dosierkopf nicht mehr gab. Es ist nun nur noch eine Sprühdüse in kurz und in lang dabei. Bei kurzen Haaren dürfte das egal sein, aber ich habe keine 2 bis 8 mm Kopfbedeckung, sondern eher 2 bis 8 cm. Ich habe daher den langen Sprühvorsatz genommen. Nach einer Umgewöhnung klappt es damit ziemlich gut, und im Prinzip besser als mit dem früheren Dosierkopf. Allerdings muss ich jetzt mit den Fingern nachreiben, damit das Mittel besser in die Kopfhaut eindringen kann. Das habe ich zuvor mit dem Dosierkopf gemacht.

Wirkungsunterschied: ich habe den Eindruck, dass die Lösung intensiver wirkt. Das Haar wirkt dichter als beim Schaum. Ob das nur bei mir so ist, kann ich natürlich nicht sagen.

Was andere hier schreiben, dass die Kopfhaut bei der Lösung juckt, kann ich bestätigen. Bei mir war der Juckreiz früher etwas stärker als jetzt. Kann sein, dass die Rezeptur geändert wurde. Wirklich stark ist der Juckreiz bei mir aber nicht gewesen. Sonst hätte ich das Mittel nicht benutzen können. Es juckte gelegentlich ein bisschen. Wohlgemerkt: früher. Jetzt juckt es so gut wie gar nicht mehr.

Abschließend noch zu sagen, dass die Lösung bei mir ergiebiger ist. Ich komme mit einem Fläschchen weit länger aus, als das beim Schaum war. Momentan benutze ich ein Fläschchen, welches ich um den 20. September angebrochen hatte, also seit über 1,5 Monaten. Und das Fläschchen ist noch nicht leer.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #422995 ist eine Antwort auf Beitrag #362078] :: Tue, 13.11.18 15:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Im Endeffekt ist es egal wie du es verteilst und wo du anfängst. Es wirkt überall auf deinem Kopf. Du solltest nur darauf achten, dass der Schaum auch an deine Kopfhaut kommt und nicht der meiste Teil in den Haaren landet. Das wäre sonst doof. Daher würde ich mit langen Haaren immer die Tinktur mit der Pipette empfehlen. Bei kurzen Haaren ist der Schaum allerdings einfacher.

[Aktualisiert am: Tue, 13 November 2018 15:46]




Ket + Minoxidil + Dermaroller 1,5mm + Sägepalmenextrakt alle 2 Tage seit 8 Monaten
Zusammenfassung

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #422997 ist eine Antwort auf Beitrag #362078] :: Tue, 13.11.18 17:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich habe damals ebenfalls Schaum genommen mit mäßiger Wirkung schiebe es auf mein längeres Haar da das meiste anscheinend im Haar gelandet ist und weniger auf der Kopfhaut nehme nun seit 2 Wochen die flüssige Version bin gespannt werde berichten ob es mehr Wirkung zeig was ich aber auch schon bestätigen kann im Gegensatz zum Schaum es juckt ( vllt weil dieses Mal alles auf der Kopfhaut landet)




Aktiv:

Ket by pilos
Voltaren 14 on / 5 off
L-Arginin
L-Cystein
L-Glutamin
Vitamin E
Raspberry Ketone
Omega 3 Kapseln



Abgesetzt.
Minox 5%
thiocyanat

geplant:
RU

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #423431 ist eine Antwort auf Beitrag #422997] :: Wed, 21.11.18 11:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
makemyhairgreatagain schrieb am Tue, 13 November 2018 17:25
Ich habe damals ebenfalls Schaum genommen mit mäßiger Wirkung schiebe es auf mein längeres Haar da das meiste anscheinend im Haar gelandet ist und weniger auf der Kopfhaut nehme nun seit 2 Wochen die flüssige Version bin gespannt werde berichten ob es mehr Wirkung zeig was ich aber auch schon bestätigen kann im Gegensatz zum Schaum es juckt ( vllt weil dieses Mal alles auf der Kopfhaut landet)
war bei mir auch so. Wirst sehen die flüssige Lösung ist schon sehr gut mit der Pipette zu dosieren. Aber in der früh finde ich es nicht praktikabel . Des ist wirklich ein hartes geschmiere! Daher benutze ich es nur Abends. Hoffe das reicht. Da hat der Schaum seine Vorteile. Aber wie gesagt unglaublich teuer des Zeug!





Ket + Minoxidil + Dermaroller 1,5mm + Sägepalmenextrakt alle 2 Tage seit 8 Monaten
Zusammenfassung

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #423435 ist eine Antwort auf Beitrag #362078] :: Wed, 21.11.18 12:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bei mir genauso mo bis Fr nur abends und am Wochenende sa und so 2 mal täglich




Aktiv:

Ket by pilos
Voltaren 14 on / 5 off
L-Arginin
L-Cystein
L-Glutamin
Vitamin E
Raspberry Ketone
Omega 3 Kapseln



Abgesetzt.
Minox 5%
thiocyanat

geplant:
RU

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #423518 ist eine Antwort auf Beitrag #423435] :: Fri, 23.11.18 09:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
makemyhairgreatagain schrieb am Wed, 21 November 2018 12:46
Bei mir genauso mo bis Fr nur abends und am Wochenende sa und so 2 mal täglich
Hat dir Minoxidil geholfen? Mich würden mal paar andere Meinungen darüber interessieren. Bei mir bin ich mir immer noch nicht ganz schlüssig ob Minox oder KET hilft.




Ket + Minoxidil + Dermaroller 1,5mm + Sägepalmenextrakt alle 2 Tage seit 8 Monaten
Zusammenfassung

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #423519 ist eine Antwort auf Beitrag #364023] :: Fri, 23.11.18 10:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Jürgen87 schrieb am Wed, 11 May 2016 15:27
Ich bezweifel zudem, dass der Schaum so gut penetriert wie die Standardlösung...
Ich bezweifel überhaupt ob man mit einem Minox-Schaum allein ne Alopezie aufhalten kann.😋
Hab den Schaum auch, aber nur zum „Verdicken" der Haare, nicht als AGA Produkt!




Jahr 2000: 13 1/2 Jahre Propecia (von 27 bis 40), dann
für immer abgesetzt!
Ab Mitte März 2014 RU in Bifon + PG & Ket. Haare wieder dicht!

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #423529 ist eine Antwort auf Beitrag #362078] :: Fri, 23.11.18 19:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Minox als Schaum hat mir nix gebracht aber wohl weil das meiste wohl nicht meine Kopfhaut erreicht hat . Ket Shampoo nutze ich auch 4 mal die Woche

Minimales shedding ist bereits eingetreten ( was ich damals beim Schaum nicht hatte) also schobmal ein gutes Zeichen werde aber trinov dazu nehmen sobald es verfügbar ist




Aktiv:

Ket by pilos
Voltaren 14 on / 5 off
L-Arginin
L-Cystein
L-Glutamin
Vitamin E
Raspberry Ketone
Omega 3 Kapseln



Abgesetzt.
Minox 5%
thiocyanat

geplant:
RU

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #423569 ist eine Antwort auf Beitrag #423529] :: Sat, 24.11.18 16:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Shedding hatte ich auch keines, denke KET tut meinen Haaren gut. Minoxidil hat mir in kombination mit dem Dermaroller, sehr viel Neuwuchs in den GHE beschert. Allerdings bin ich bei der Tonsur noch etwas sketpisch. Denke ich werde nochmal mit Fin starten. Hilft ja nix Neutral




Ket + Minoxidil + Dermaroller 1,5mm + Sägepalmenextrakt alle 2 Tage seit 8 Monaten
Zusammenfassung

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #423759 ist eine Antwort auf Beitrag #422997] :: Wed, 28.11.18 07:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Die Lösung juckt bei einigen Anwendern. Das soll am Alkohol in der Lösung liegen. Ich hatte den Juckreiz phasenweise, aber nie sehr ausgeprägt. Seit 2018 benutze ich wieder die Lösung statt dem Schaum und habe noch keinen Juckreiz. Beim Schaum hatte es nicht gejuckt.

Übrigens verwende ich Regaine seit etlichen Jahren. Nur zu Anfang habe ich es zweimal täglich aufgetragen. Mindestens 10 Jahre aber nur noch einmal täglich. Generell sollte man nicht so lange warten. Wenn man mit Regaine beginnt, wenn kaum noch Haare sprießen, wird die Wirkung eher übersichtlich sein.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #423860 ist eine Antwort auf Beitrag #423759] :: Fri, 30.11.18 11:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
haaresbreiten schrieb am Wed, 28 November 2018 07:29
Die Lösung juckt bei einigen Anwendern. Das soll am Alkohol in der Lösung liegen. Ich hatte den Juckreiz phasenweise, aber nie sehr ausgeprägt. Seit 2018 benutze ich wieder die Lösung statt dem Schaum und habe noch keinen Juckreiz. Beim Schaum hatte es nicht gejuckt.

Übrigens verwende ich Regaine seit etlichen Jahren. Nur zu Anfang habe ich es zweimal täglich aufgetragen. Mindestens 10 Jahre aber nur noch einmal täglich. Generell sollte man nicht so lange warten. Wenn man mit Regaine beginnt, wenn kaum noch Haare sprießen, wird die Wirkung eher übersichtlich sein.
Wie ist denn dein Fazit nach 10 Jahren minox . Hast du deine Haare halten können . Neuwuchs ? Oder alles gleich .

Viele Grüße




Ket + Minoxidil + Dermaroller 1,5mm + Sägepalmenextrakt alle 2 Tage seit 8 Monaten
Zusammenfassung

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine Schaum Dosierung [Beitrag #429526 ist eine Antwort auf Beitrag #362078] :: Wed, 20.02.19 10:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
Ich verwende seit gut 15 Monaten Fin, Ru58841 und Regaine als Schaum. Hatte dann nach wenigen Wochen keinen Haarausfall mehr. Bis auf ein kurzes saisonales Intermezzo im September 2018, wo mir für 3-4 Wochen ein paar Haare mehr ausgefallen sind, hatte ich nun eigentlich seit einem Jahr Ruhe. Vor 2-3 Wochen habe ich zusätzlich noch flüssiges Minoxidil an einer etwa 10x10cm großen Stelle über dem Ohr als Experiment angewendet, da ich DUPA habe und ich dort eben auch sehr lichtes Haare habe. Nun fallen mir wieder etwas mehr Haare aus und ich frage mich, ob das ein Shedding-Effekt vom flüssigen Minox ist, dass sich irgendwie auch etwas auf die Haare auswirkt, die am Oberkopf eigentlich seit über einem Jahr nur mit dem Schaum in Verbindung kommen? Damals hatte ich dort kein Shedding zu Beginn der Anwendung. Da das flüssige Minox für die Seiten eh nur ein kleines Experiment war, hab ich es gleich abgesetzt Laughing Außerdem hatte es auch zum schuppen angefangen, der Schaum ist da besser...

Normalerweise müsste das Shedding, wenn es denn wirklich von der zwei- bis dreiwöchigen Minoxanwendung kommt, relativ schnell wieder vorbei sein oder? Würde dann nach einer Pause gerne nochmal das selbe Experiment durchführen, wenn es dann wieder sheddet, wäre das ein Beweis, dass das flüssige Minoxidil bei mir irgendwie anders wirkt, als der Schaum...

Habe vor drei Monaten RU abgesetzt, nach etwa einjähriger Anwendung. Da ich aber bezweifle, dass das überhaupt etwas gebracht hatte, glaube ich nicht, dass der jetzige gesteigerte Haarausfall vom Absetzen kommt.




Finasterid 1mg: seit 11/2017
Minoxidil Schaum (1xtäglich): seit 11/2017
RU58841 (50mg): seit 12/2017

Diffuser Haarausfall, hauptsächlich Oberkopf seit 10 Jahren.
Finasterid von 2008 - 2013 ohne Nebenwirkungen eingenommen und aufgrund von Blödheit und Angst vor Nebenwirkungen abgesetzt.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
Nächste Seite
Vorheriges Thema: Kein Minox besser als Minox only?
Nächstes Thema: Minoxidil für Bart trotz Fin?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mon Jul 15 20:42:10 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.01297 Sekunden
Letzte 10 Themen





Partner Hairforlife FUE EUROPE