Startseite » Männer » Allgemeines zum Thema Haarausfall » Trichodynie
Trichodynie [Beitrag #462232] :: Mon, 05 April 2021 18:02 Zum nächsten Beitrag gehen
Den Thread möchte ich an alle richten, die damit Erfahrung haben bzw. geeignetes Fachwissen einbringen können.

Ich selbst leide seit Jahrzehnten an der Scheiße. Vor zehn Jahren hatte ich eine Phase da war es besonders schlimm. Über all die Jahre war sie nie weg aber ich konnte gut damit umgehen. Im Moment plagt die Tricho mich wieder extrem, sodass ich getrost behaupten kann davon depressiv zu werden.

Bei fast jedem Moment, jeder Unterhaltung ist dieses Brennen und Jucken omnipräsent und es scheint kein Kraut dagegen gewachsen zu sein. Das führt in meinem Fall dazu, dass man sich vom Sozialleben sehr zurück zieht.

Meine Erfahrungen auf dem Gebiet, und da habe ich mittlerweile eine Menge, was zumindest mir hilft:

Täglich die Haare mit einem milden Shampoo waschen ein absolutes Muss.
Minoxidil und Pantostin lindern sie meiner Ansicht auch.
Sonnenbäder sind wohltuend (damit meine ich nicht die Kopfhaut) und reduzieren in der Zeit das Gefühl auf ein Minimum. Damit meine ich richtiges Sonnen nicht einen Aufenthalt im Freien.
Sport hilft auch aber nur im Moment wo man ihn betreibt. Kaum kehrt Ruhe ein fängt der Mist wieder an.

Kupferpeptide, Salicylsäure, alles schon versucht. Die Dinge kratzen gerade mal am Problem.

Da ich eine psychische Komponente nicht ausschließen möchte, wäre es für mich interessant zu wissen, ob irgendjemand die Tricho mit Antidepressiva wegbekommen hat? Wäre das der Fall würde ich jetzt umgehend den Arzt meines Vertrauens aufsuchen um mir sowas verschreiben zu lassen, obwohl ich mich bis jetzt immer gegen Antidepressiva gesträubt habe. Hätte gerne mein Leben wieder zurück.

Dank euch, lg Christian


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #462233 ist eine Antwort auf Beitrag #462232] :: Mon, 05 April 2021 18:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hast du diclofenac (höher dosiert) lokal versucht?
hat mir sehr geholfen

ich hatte jedenfalls extreme Probleme. Mit Diclo habe ich sie Daumen mal Pi in Griff..

Wende aber aber auch hoch %tig Diclo an.

Kortison hat bei mir nicht geholfen. Ket minimal...

[Aktualisiert am: Mon, 05 April 2021 18:41]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #462234 ist eine Antwort auf Beitrag #462232] :: Mon, 05 April 2021 18:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kann dir Zustimmen, dass Minox es für ein paar Stunden lindert und Sport bzw eigentlich alles, was 100% Aufmerksamkeit fordert es auch für den Moment in den Hintergrund rücken. Leider helfen Antidepressiva meiner Erfahrung nach nicht, glaube aber auch nicht, dass es psychisch ist, denn es war das erste Symptom noch bevor ich was vom Haarausfall mitbekam.
Auch sämtliche Entzündungshemmer, ob chemisch oder 'natürlich' helfen nicht, kühlen aber etwas.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #462236 ist eine Antwort auf Beitrag #462233] :: Mon, 05 April 2021 19:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
EGAL_123_ schrieb am Mon, 05 April 2021 18:38
hast du diclofenac (höher dosiert) lokal versucht?
hat mir sehr geholfen

ich hatte jedenfalls extreme Probleme. Mit Diclo habe ich sie Daumen mal Pi in Griff..

Wende aber aber auch hoch %tig Diclo an.

Kortison hat bei mir nicht geholfen. Ket minimal...
Kortison habe ich mal sehr lange Zeit aufgrund eines starken SE genommen. Gebe dir recht, hat nicht geholfen.

Ket trocknet sehr aus und ist daher bei mir kontraproduktiv. Mit fettiger Kopfhaut hab ich Gottseidank nicht mehr zu kämpfen.

Auch mit Diclo hab ich eigentlich keine guten Erfahrungen. Nützt du es topisch nehme ich an? Stell ich mir über den gesamten Kopf schwer vor.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #462237 ist eine Antwort auf Beitrag #462234] :: Mon, 05 April 2021 19:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
endmymisery schrieb am Mon, 05 April 2021 18:39
Kann dir Zustimmen, dass Minox es für ein paar Stunden lindert und Sport bzw eigentlich alles, was 100% Aufmerksamkeit fordert es auch für den Moment in den Hintergrund rücken. Leider helfen Antidepressiva meiner Erfahrung nach nicht, glaube aber auch nicht, dass es psychisch ist, denn es war das erste Symptom noch bevor ich was vom Haarausfall mitbekam.
Auch sämtliche Entzündungshemmer, ob chemisch oder 'natürlich' helfen nicht, kühlen aber etwas.
Es hat sicher etwas mit dem Haarverlust zu tun. In Zeiten von starker Tricho verliere ich doppelt so viele Haare. Nicht mal nur an den bestimmten AGA Zonen, über den gesamten Kopf verteilt.
Trotzdem, ev. steigert man sich dann auch noch rein und triggert das Ganze. Vor allem bei einem starken Schub könnte ich heulen. Und wem soll man das erklären? Kapiert ja keiner, ergo, man zieht sich zurück und will nur mehr alleine sein.
Und das kann ja wirklich nicht die Lösung des Problems sein. Aber wie gesagt, mit Antidepressiva hab ich noch keine Erfahrungen gemacht. Vielleicht is es an der Zeit.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #462238 ist eine Antwort auf Beitrag #462236] :: Mon, 05 April 2021 19:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Christian24 schrieb am Mon, 05 April 2021 19:04
EGAL_123_ schrieb am Mon, 05 April 2021 18:38
hast du diclofenac (höher dosiert) lokal versucht?
hat mir sehr geholfen

ich hatte jedenfalls extreme Probleme. Mit Diclo habe ich sie Daumen mal Pi in Griff..

Wende aber aber auch hoch %tig Diclo an.

Kortison hat bei mir nicht geholfen. Ket minimal...
Kortison habe ich mal sehr lange Zeit aufgrund eines starken SE genommen. Gebe dir recht, hat nicht geholfen.

Ket trocknet sehr aus und ist daher bei mir kontraproduktiv. Mit fettiger Kopfhaut hab ich Gottseidank nicht mehr zu kämpfen.

Auch mit Diclo hab ich eigentlich keine guten Erfahrungen. Nützt du es topisch nehme ich an? Stell ich mir über den gesamten Kopf schwer vor.
ja topisch. wirkt mit abstand am besten. ist aber kein wundermittel, und so wie es jetzt ist ist es ertragbar.

habe auch meine ernährung komplett umgestellt. erhoffe mir auch da zumindest einen kleinen effekt (kein Zucker, kein weizen, kaum fleisch, omega 6 vermindern, ... allgemein vermehrt fisch, omega 3, roggen u dinkelmehl, + vollkornprodukte, und etc....nur wasser trinken...usw)

hast dus nur in den aga zonen oder am gesamten kopf?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #462239 ist eine Antwort auf Beitrag #462238] :: Mon, 05 April 2021 19:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
zusatz:

ich habe im grunde die gleichen probleme wie du.
bei mir sinds die aga zonen. am schlimmsten tonsur gegend.

mein rezept:

- diclo und ket

- ernährung (ausgelegt um entzündungen zu verringern)

- sport

aus meiner sicht muss man das ganzheitlich angehen und betrachten...

criniton bereits probiert? das habe ich vor zu probieren...


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #462240 ist eine Antwort auf Beitrag #462237] :: Mon, 05 April 2021 19:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nun die machen sicherlich das Kahlwerden insgesamt erträglicher auch wenn es nichts direkt am Juckreiz ändert. Habe auch das Gefühl in den Regionen, wo es gerade schmerzt und juckt besonders viel Haare zu verlieren. Es hatte bei damals auch mit Tricho in den GHE angefangen dort folgte dann auch der Haarverlust, inzwischen hab ich es im gesamten AGA Bereich und bin am ganzen Oberkopf sehr diffus unterwegs. Im übrigen lindert auch Ru topisch das nicht, wobei es bei mir auch nichts am Haarausfall ändert.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #462246 ist eine Antwort auf Beitrag #462239] :: Mon, 05 April 2021 19:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
EGAL_123_ schrieb am Mon, 05 April 2021 19:20
zusatz:

ich habe im grunde die gleichen probleme wie du.
bei mir sinds die aga zonen. am schlimmsten tonsur gegend.

mein rezept:

- diclo und ket

- ernährung (ausgelegt um entzündungen zu verringern)

- sport

aus meiner sicht muss man das ganzheitlich angehen und betrachten...

criniton bereits probiert? das habe ich vor zu probieren...
Wie trägst du Diclo genau auf? Der Spray ist ja vom Markt.

Criniton hab ich wahrlich noch nicht versucht. Aber da Ket aufgrund der Austrocknung kontraproduktiv ist, wird es bei Criniton nicht anders sein vermute ich. Schuppen habe ich keine.

Bei mir ist es auch eher ein ständiges Brennen als ein Jucken. Als würde man seine Kopfhaut einfach 24/7 ungut spüren.

Bei mir ist auch die Tonsur Gegend am schlimmsten.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #462247 ist eine Antwort auf Beitrag #462246] :: Mon, 05 April 2021 20:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Christian24 schrieb am Mon, 05 April 2021 19:57
EGAL_123_ schrieb am Mon, 05 April 2021 19:20
zusatz:

ich habe im grunde die gleichen probleme wie du.
bei mir sinds die aga zonen. am schlimmsten tonsur gegend.

mein rezept:

- diclo und ket

- ernährung (ausgelegt um entzündungen zu verringern)

- sport

aus meiner sicht muss man das ganzheitlich angehen und betrachten...

criniton bereits probiert? das habe ich vor zu probieren...
Wie trägst du Diclo genau auf? Der Spray ist ja vom Markt.

Criniton hab ich wahrlich noch nicht versucht. Aber da Ket aufgrund der Austrocknung kontraproduktiv ist, wird es bei Criniton nicht anders sein vermute ich. Schuppen habe ich keine.

Bei mir ist es auch eher ein ständiges Brennen als ein Jucken. Als würde man seine Kopfhaut einfach 24/7 ungut spüren.

Bei mir ist auch die Tonsur Gegend am schlimmsten.
ich habe es von einem hautarzt verschrieben bekommen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #462248 ist eine Antwort auf Beitrag #462247] :: Mon, 05 April 2021 20:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
EGAL_123_ schrieb am Mon, 05 April 2021 20:01
Christian24 schrieb am Mon, 05 April 2021 19:57
EGAL_123_ schrieb am Mon, 05 April 2021 19:20
zusatz:

ich habe im grunde die gleichen probleme wie du.
bei mir sinds die aga zonen. am schlimmsten tonsur gegend.

mein rezept:

- diclo und ket

- ernährung (ausgelegt um entzündungen zu verringern)

- sport

aus meiner sicht muss man das ganzheitlich angehen und betrachten...

criniton bereits probiert? das habe ich vor zu probieren...
Wie trägst du Diclo genau auf? Der Spray ist ja vom Markt.

Criniton hab ich wahrlich noch nicht versucht. Aber da Ket aufgrund der Austrocknung kontraproduktiv ist, wird es bei Criniton nicht anders sein vermute ich. Schuppen habe ich keine.

Bei mir ist es auch eher ein ständiges Brennen als ein Jucken. Als würde man seine Kopfhaut einfach 24/7 ungut spüren.

Bei mir ist auch die Tonsur Gegend am schlimmsten.
ich habe es von einem hautarzt verschrieben bekommen.
Ok, mit dem fange ich erst gar nicht zu diskutieren an. Könnte das Gel mal vorm Haare waschen versuchen. Vielleicht bringt’s was.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #462249 ist eine Antwort auf Beitrag #462248] :: Mon, 05 April 2021 20:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Christian24 schrieb am Mon, 05 April 2021 20:10
EGAL_123_ schrieb am Mon, 05 April 2021 20:01
Christian24 schrieb am Mon, 05 April 2021 19:57
EGAL_123_ schrieb am Mon, 05 April 2021 19:20
zusatz:

ich habe im grunde die gleichen probleme wie du.
bei mir sinds die aga zonen. am schlimmsten tonsur gegend.

mein rezept:

- diclo und ket

- ernährung (ausgelegt um entzündungen zu verringern)

- sport

aus meiner sicht muss man das ganzheitlich angehen und betrachten...

criniton bereits probiert? das habe ich vor zu probieren...
Wie trägst du Diclo genau auf? Der Spray ist ja vom Markt.

Criniton hab ich wahrlich noch nicht versucht. Aber da Ket aufgrund der Austrocknung kontraproduktiv ist, wird es bei Criniton nicht anders sein vermute ich. Schuppen habe ich keine.

Bei mir ist es auch eher ein ständiges Brennen als ein Jucken. Als würde man seine Kopfhaut einfach 24/7 ungut spüren.

Bei mir ist auch die Tonsur Gegend am schlimmsten.
ich habe es von einem hautarzt verschrieben bekommen.
Ok, mit dem fange ich erst gar nicht zu diskutieren an. Könnte das Gel mal vorm Haare waschen versuchen. Vielleicht bringt’s was.
Das gel hat mir nichts gebracht


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #462250 ist eine Antwort auf Beitrag #462249] :: Mon, 05 April 2021 21:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
EGAL_123_ schrieb am Mon, 05 April 2021 20:26
Christian24 schrieb am Mon, 05 April 2021 20:10
EGAL_123_ schrieb am Mon, 05 April 2021 20:01
Christian24 schrieb am Mon, 05 April 2021 19:57
EGAL_123_ schrieb am Mon, 05 April 2021 19:20
zusatz:

ich habe im grunde die gleichen probleme wie du.
bei mir sinds die aga zonen. am schlimmsten tonsur gegend.

mein rezept:

- diclo und ket

- ernährung (ausgelegt um entzündungen zu verringern)

- sport

aus meiner sicht muss man das ganzheitlich angehen und betrachten...

criniton bereits probiert? das habe ich vor zu probieren...
Wie trägst du Diclo genau auf? Der Spray ist ja vom Markt.

Criniton hab ich wahrlich noch nicht versucht. Aber da Ket aufgrund der Austrocknung kontraproduktiv ist, wird es bei Criniton nicht anders sein vermute ich. Schuppen habe ich keine.

Bei mir ist es auch eher ein ständiges Brennen als ein Jucken. Als würde man seine Kopfhaut einfach 24/7 ungut spüren.

Bei mir ist auch die Tonsur Gegend am schlimmsten.
ich habe es von einem hautarzt verschrieben bekommen.
Ok, mit dem fange ich erst gar nicht zu diskutieren an. Könnte das Gel mal vorm Haare waschen versuchen. Vielleicht bringt’s was.
Das gel hat mir nichts gebracht
Und wieso das? Ich mein Wirkstoff is Wirkstoff. Vielleicht is die geheime Extrazutat in deiner Lotion der Schlüssel zum Erfolg Wink


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #462251 ist eine Antwort auf Beitrag #462250] :: Mon, 05 April 2021 21:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ist kein zauberwerk. die dosis ist einfach höher. gegen die entzündung hat mir die höhere dosis einfach mehr geholfen.

kann es selber nicht erklären warum mir 2% gel nicht geholfen hat.



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #462639 ist eine Antwort auf Beitrag #462232] :: Sun, 18 April 2021 12:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
So, jetzt sind fast zwei Wochen seit meinem ersten Post vergangen und es ist schlimmer als je zuvor. Als ob die kopfhaut 24/7 in Flammen steht. Den Termin beim Hautarzt hätte ich mir sparen können. Er sieht nichts. Hat mir eine Kortisoncreme und ein mildes Shampoo verschrieben. Als ob ich da nicht selbst drauf gekommen wäre.

Diclo und Kortison hab ich versucht, bringt nichts.

Bin im Moment nur noch zuhause und schmier mir das Eucerin DermoCapillaire KOPFHAUTBERUHIGENDES UREA INTENSIV-TONIKUM auf die Rübe. Das macht es ein klein wenig erträglicher aber das wars auch schon. Rausgehen kann man damit dann nicht, die Haare sind komplett verklebt.

Alles in allem ist das kein Leben mehr. An Schlaf ist mittlerweile auch nicht mehr zu denken. Ich verstehe nicht warum die Wissenschaft sich diesem Thema nicht mehr widmet. Ich bin schön langsam echt am verweifeln. Morgen werde ich mir ein Antidepressivum verschreiben lassen. Mal sehen ob es etwas bringt. Werde berichten.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #462640 ist eine Antwort auf Beitrag #462232] :: Sun, 18 April 2021 12:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hatte mal vor einiger Zeit das hier gefunden.
Im Englischsprachigem raum findet man zu dem Thema deutlich mehr.

[Aktualisiert am: Sun, 18 April 2021 12:55]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #462642 ist eine Antwort auf Beitrag #462640] :: Sun, 18 April 2021 14:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
in wirklichkeit müsste man die ursache f aga tackeln u den ha stoppen, ...

die haarwurzelentzündung entsteht eben durch den aga schub.

trichodynie ist typisch, dass du äußerlich nichts siehst, .. die Entzündung befindet sich in der haarwurzel. Wenn das Haar ausfällt und die Wurzel degeneriert ist, hört die Trichodynie auf.

Ist zwar unbefriedend, aber wenn mal die Glatze da ist, gibts auch keine Trichodynie mehr, da die Wurzel 'zerstört' ist.

Kortison hat mir auch nichts gebracht.

Was wir versuchen könnten ist Cetirizin topisch. Aber wir haben laut Pilos nicht die Möglichleit es gscheit herzustellen. Oral bringt Cetirizin null.

Die Kombo aus Diclo - Cet - Criniton - Ket könnte helfen (alles in Wechsel)...

Schwierig alles. Vl kann uns Pilos helfen Confused


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #462643 ist eine Antwort auf Beitrag #462232] :: Sun, 18 April 2021 14:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Es gibt ja nicht nur AGA.

z.B
lichen planopilaris
seborrheic dermatitis
tinea capitis

Alles kann Haar/Kopfhaut schmerzen/Missempfindungen verursachen und zudem langsam die Haarwurzeln zerstören ohne
das man mit dem bloßem Auge was sieht.

[Aktualisiert am: Sun, 18 April 2021 14:15]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #462644 ist eine Antwort auf Beitrag #462643] :: Sun, 18 April 2021 14:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
leider uninteressant.

weils bei uns 99,9%ig eine Aga ist.

es gibt auch 100 000 Ursachen für Haarausfall.

in unseren fällen ists zu 99%ig Aga. Nur so als Beospiel Razz


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #462645 ist eine Antwort auf Beitrag #462644] :: Sun, 18 April 2021 14:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
EGAL_123_ schrieb am Sun, 18 April 2021 14:20
leider uninteressant.

weils bei uns 99,9%ig eine Aga ist.

es gibt auch 100 000 Ursachen für Haarausfall.

in unseren fällen ists zu 99%ig Aga. Nur so als Beospiel Razz
Seb dermatitis ist auch ein symptom der Aga - leider

Schuppen, Rötung, Jucken, vermehrter Talg, Brennen, Missempfinden sind alles Aga Begleitsymptome Twisted Evil

Diese Begleitsymptome fallen auch unter den Begriff Trichodynie. Ca 30% der Aga Geplagten spüren diese Symptome mehr oder weniger...


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #462646 ist eine Antwort auf Beitrag #462642] :: Sun, 18 April 2021 14:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Cetirizin oral habe ich auch schon durch. Wie du richtig sagst, Wirkung gleich null. Die orale Variante müsste aber dennoch zumindest teilweise anschlagen, daher kann ich mir nicht vorstellen das topisch der Gamechanger sein könnte.

Ich hatte so eine starke Tricho schon mal vor exakt neun Jahren. Es dauerte über zwei Jahre bis sich das beruhigte, Krankenhausaufenthalt in der Hautklinik inklusive. Mir wurden alle topischen Kortisone verschrieben die es so am Markt gibt. Eine starke SE hatte sich zusätzlich entwickelt. Ich habe damals dann nach einem Jahr aus Verzweiflung mit extremen Mitteln gearbeitet (Spiro oral). Zwar niedrig dosiert und mit Pausen aber dennoch. Ob es was gebracht hat oder ob sich die Tricho von selbst beruhigt hat, kann ich im Nachhinein nicht sagen. Mit Ende der Tricho wuchs mein Wirbel wieder zu. Jedenfalls hatte ich jetzt neun gute Jahre und seit 1 1/2 Monaten wieder bamm, wie der Blitz geht es wieder los. Was diese AGA Schübe auslöst würde mich brennend interessieren aber da bin ich ja nicht der Einzige.

So wie es jetzt ist, ist es aber kein Zustand mehr. Bald kann ich meine Arbeit nicht mehr machen weil es so dermaßen brennt. Deshalb muss ich jetzt handeln.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #462647 ist eine Antwort auf Beitrag #462232] :: Sun, 18 April 2021 14:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
EGAL_123_ schrieb am Sun, 18 April 2021 14:20
leider uninteressant.
Ja aber laut Fotos hat der Kollege garkeine AGA Razz deswegen ist die Ursache vielleicht wo anders zu vermuten.
er nimmt ja bereits fin + minox.

[Aktualisiert am: Sun, 18 April 2021 14:32]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #462648 ist eine Antwort auf Beitrag #462647] :: Sun, 18 April 2021 14:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zaptek schrieb am Sun, 18 April 2021 14:29
EGAL_123_ schrieb am Sun, 18 April 2021 14:20
leider uninteressant.
Ja aber laut Fotos hat der Kollege garkeine AGA Razz deswegen ist die Ursache vielleicht wo anders zu vermuten.
er nimmt ja bereits fin + minox.
ah stimmt. da gebe ich dir recht Thumbs Up Smile


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #462650 ist eine Antwort auf Beitrag #462647] :: Sun, 18 April 2021 14:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich finde das immer spannend als Außenstehender zu beurteilen. Ja, ich habe sehr viele Haare aber das ist hier ja nicht das Thema. Anbei zwei Fotos. Jetzt Zustand und vor zwei Jahren. Das sollte selbst ein Blinder erkennen. Man macht sonst ja keine Fotos von seinem vollem Schopf. Außerdem dünnt man ja im Normalfall auch nicht innerhalb von eineinhalb Monaten komplett aus. Und genauso ist es vor neun Jahren auch abgelaufen. Plötzlich diese Schmerzen und die Ausdünnung, die aber hier nicht mein Thema ist.

Aber gut, soll es halt psychisch sein. Wenn das ab morgen hilft soll mir alles recht sein.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #462652 ist eine Antwort auf Beitrag #462232] :: Sun, 18 April 2021 16:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wie kann jemand mit so viel Haar Power Member in diesem Forum sein? Antidepressivum scheint sinnvoll


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #462812 ist eine Antwort auf Beitrag #462650] :: Sat, 24 April 2021 10:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bin seit Montag auf 50mg Sertralin. Bis jetzt hat sich nichts verändert, eher ist es noch schlimmer geworden. Es schmerzt, kribbelt, juckt ohne Ende.
Sofern es psychisch bedingt ist, bis wann darf ich mit einer Besserung rechnen? Hat da wer Erfahrungen?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #462839 ist eine Antwort auf Beitrag #462812] :: Sun, 25 April 2021 13:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
In der Regel dauert es ein paar Wochen, bis SSRI wirklich wirken.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #464702 ist eine Antwort auf Beitrag #462839] :: Fri, 02 July 2021 18:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
SSRI hab ich durch. Bringen Zero. Die Tricho ist nach wie vor da und bringt mich um den Verstand. Hab nächste Woche einen Ersttermin zur AC-Therapie. Ich werd das machen, zumindest was die Trichodynie anbelangt gibt es positive Berichte.
So sieht’s mittlerweile hinten aus. Ich weiß, nasses Foto trotzdem sieht man die Verschlechterung schon meiner Ansicht nach. Aber das ist nichts gegen die Missempfindungen denen ich tagtäglich ausgesetzt bin.
Werde nach der AC-Therapie bzgl. Ergebnisse berichten.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #464707 ist eine Antwort auf Beitrag #464702] :: Fri, 02 July 2021 23:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich meine nicht das es bei dir AGA ist. Behalte es aber weiterhin im Auge.
Tipp: Wasch abends mal die Haare. Mit halbnassen Haaren ins Bett legen, und morgens müßte der Wirbel wieder fast unsichtbar sein...

[Aktualisiert am: Fri, 02 July 2021 23:52]




Haarausfall-Beginn ab ca Anfang 2000.
Behandlung seit April/Juli 2000 bis heute!
Alle Strapazen und Anstrengungen haben sich bisher gelohnt!!!

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #465229 ist eine Antwort auf Beitrag #464702] :: Tue, 20 July 2021 16:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Habe zwei Wochen AC Therapie hinter mir. Das sollte für eine Besserung der Beschwerden (nicht HA!) reichen. Fazit: Gegen die Tricho brachte es zero. Schade eigentlich, hatte mir doch einiges erwartet aufgrund der alten Forenbeiträge. Jetzt habe ich endgültig alles durch was es gibt.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #470598 ist eine Antwort auf Beitrag #465229] :: Sat, 11 December 2021 19:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Christian24,
gibt es von deiner Seite aus Neuigkeiten/Besserungen zu vermelden?
Wie in einem anderen Beitrag geschrieben, hatte ich dies auch nach Absetzen von Minoxidil auch monatelang.
Kurze Zeit war es dann besser und jetzt seit paar Tagen ist es wieder schlimm.
Hat es bei dir schon angefangen bevor du jemals mit Minoxidil in Kontakt kamst?
Seltsamerweise ist es bei mir kurz nach dem Aufstehen bzw. Haare waschen besser (wasche täglich morgens), aber leider nur für max. 2 h.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #470650 ist eine Antwort auf Beitrag #470598] :: Sun, 12 December 2021 18:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mbbroker schrieb am Sat, 11 December 2021 19:00
Hallo Christian24,
gibt es von deiner Seite aus Neuigkeiten/Besserungen zu vermelden?
Wie in einem anderen Beitrag geschrieben, hatte ich dies auch nach Absetzen von Minoxidil auch monatelang.
Kurze Zeit war es dann besser und jetzt seit paar Tagen ist es wieder schlimm.
Hat es bei dir schon angefangen bevor du jemals mit Minoxidil in Kontakt kamst?
Seltsamerweise ist es bei mir kurz nach dem Aufstehen bzw. Haare waschen besser (wasche täglich morgens), aber leider nur für max. 2 h.
Leider gibt es nichts. Ich hab alles durch. Die Erfahrungen mit den Haare waschen und Aufstehen hatte ich auch. Haare waschen vermutlich weil man den Talg runterwäscht, beim Aufstehen tippe ich auf die Nebenniere. Du könntest eine Mischung aus Minoxidil/alfatradiol/ Dutasterid/Cortison topisch auftragen. Das hilft mir noch am besten.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Trichodynie [Beitrag #470651 ist eine Antwort auf Beitrag #470650] :: Sun, 12 December 2021 19:06 Zum vorherigen Beitrag gehen
Christian24 schrieb am Sun, 12 December 2021 18:47
mbbroker schrieb am Sat, 11 December 2021 19:00
Hallo Christian24,
gibt es von deiner Seite aus Neuigkeiten/Besserungen zu vermelden?
Wie in einem anderen Beitrag geschrieben, hatte ich dies auch nach Absetzen von Minoxidil auch monatelang.
Kurze Zeit war es dann besser und jetzt seit paar Tagen ist es wieder schlimm.
Hat es bei dir schon angefangen bevor du jemals mit Minoxidil in Kontakt kamst?
Seltsamerweise ist es bei mir kurz nach dem Aufstehen bzw. Haare waschen besser (wasche täglich morgens), aber leider nur für max. 2 h.
Leider gibt es nichts. Ich hab alles durch. Die Erfahrungen mit den Haare waschen und Aufstehen hatte ich auch. Haare waschen vermutlich weil man den Talg runterwäscht, beim Aufstehen tippe ich auf die Nebenniere. Du könntest eine Mischung aus Minoxidil/alfatradiol/ Dutasterid/Cortison topisch auftragen. Das hilft mir noch am besten.
Wäre das nichts für dich?
http://www.ac-therapie.de

Da wird die Trichodynie ständig erwähnt.




Heilmittel gegen AGA aus der Natur: Ohne Wenn und Aber!
Norwood-0 bis Sommer 2022!
NORWOOD PACKT DAS AN

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: Blog Prepare your Hair
Nächstes Thema: Akte Lnx
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mon May 16 10:20:36 CEST 2022

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03841 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem




Partner Hairforlife FUE EUROPE