Home » Allgemein » Haare und Haarausfall » Plötzlich Haarausfall?
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #395980] :: Wed, 13.09.17 13:58 Zum nächsten Beitrag gehen
Hallo zusammen,

seit einigen Monaten habe ich das Gefühl, dass sich mein Haar lichtet. Der Schock kam nach dem letzten Friseurbesuch, als ich feststellen musste, dass mir am Hinterkopf wohl langsam die Haare ausgehen?
Auch an der Seite sieht es seltsam aus, obwohl dieser Bereich ja normalerweise nicht von der erblichen Alopezie betroffen ist sein sollte.
Ansonsten habe ich eben ein bisschen Geheimratsecken bzw. einen hohen Haaransatz, den hatte ich allerdings schon immer und den hat auch meine Mutter (Frauen verlieren ja in diesem Bereich normalerweise keine Haare).
Dennoch meine ich, dass mein Haar oben zunehmend schwacher und feiner wird. Ich bin mir nicht mal sicher, ob es dort wirklich weniger geworden sind, aber es ist zumindest ziemlich fein und kraftlos geworden.

Meine Freunde und Familienangehörigen sagen alle, dass ich total übertreibe und dass ich eher zum Psychiater als zum Dermatologen gehen sollte. Deswegen wollte ich mir mal unabhängige Meinungen einholen.

index.php/fa/24213/0/

[Aktualisiert am: Wed, 13 September 2017 13:58]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #395981 ist eine Antwort auf Beitrag #395980] :: Wed, 13.09.17 13:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
index.php/fa/24214/0/

[Aktualisiert am: Wed, 13 September 2017 13:59]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #395982 ist eine Antwort auf Beitrag #395980] :: Wed, 13.09.17 13:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
index.php/fa/24215/0/


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #395983 ist eine Antwort auf Beitrag #395980] :: Wed, 13.09.17 14:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Unwissende sagen dass der Donor nicht von aGa betroffen ist. Gibt genug Fälle von dht auch seiten u donor befällt. Siehe Ausdünnug


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #395986 ist eine Antwort auf Beitrag #395980] :: Wed, 13.09.17 14:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich bin mir nur nicht sicher, ob das an der Seite nicht immer schon so war. Ich bin jetzt 24, auf dem folgenden Bild war ich 14. Da ist es an der Seite länger, aber ich meine man kann da auch die Tendenz erkennen, dass seitlich ein paar Lücken sind?

index.php/fa/24216/0/


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #395990 ist eine Antwort auf Beitrag #395986] :: Wed, 13.09.17 15:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dass der Donorbereich vorne dichter ist als hinten ist bei vielen Menschen (auch ohne AGA so), es ist sogar die Regel.

Um noch genauer beurteilen zu können ob du AGA hast, würde ich dir empfehlen ein Bild hochzuladen, auf dem zu die Haare am Haaransatz nach hinten straff hälst, damit man deine Haarlinie genau begutachten kann.

Dein Wirbel hingegen sieht jedoch schon etwas verdächtig nach dem Beginn einer AGA aus.
Hier bietet es sich an evtl. mit der Ket-Lotion zu starten, das ist ein mildes Anti-AGA mittel, dass nebenwirkungstechnisch eher ungefährlich ist.

Letztendlich würde ich an deiner Stelle aber noch mal über 2-3 Monate oder auch Länger Fotos machen und dann den Status vergleichen. Um wirklich sicher gehen zu können.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #395992 ist eine Antwort auf Beitrag #395980] :: Wed, 13.09.17 16:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mach mal richtige Bilder von den Geheimratsecken, indem du die Haare zurück hälst. Ich wette, die sind schon recht groß.




-RU 100 mg/day (PG+Ethanol) täglich frisch / 25.10.2014 + Kleinstmenge Seti
-Minox / 01.01.2015
-Alpicort F (0,05mg Estradiol benzonate, 2mg Prednisolon, 2mg Salicylsäure / ml) 2ml EOD / 11.09.2017
-Ket-Shampoo / Januar 2017


___________

-Seti 2% (01.12.15 - Sommer 2016)
-Dut topisch (bis Herbst? 2016)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #396019 ist eine Antwort auf Beitrag #395980] :: Wed, 13.09.17 19:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Die sind recht groß, ja, das waren sie aber immer schon. Meine ganze Familie hat große Geheimratsecken, die Frauen eingeschlossen und auch ich hatte es bereits als Kind, das ist mein natürlicher Haaransatz. Habe heute nochmal bei meinem kleinen Bruder nachgesehen, bei ihm sieht das exakt gleich aus. Also an dieser Stelle habe ich mit Sicherheit keine Haare verloren, das weiß ich auch anhand anderer Bilder. Es ist aber so, dass die Haare "oben" eben "fein" und "kraftlos" geworden sind. Das fällt jetzt bei den kurzen Haaren nicht so auf, aber genau deswegen muss ich sie mittlerweile kurz tragen, weil wenn sie länger sind, hängen sie rum, wie ein nasser Waschlappen, ohne Kraft und Volumen.
index.php/fa/24219/0/


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #396020 ist eine Antwort auf Beitrag #395980] :: Wed, 13.09.17 19:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
index.php/fa/24220/0/


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #396021 ist eine Antwort auf Beitrag #395980] :: Wed, 13.09.17 19:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hier nochmal ein "normales" Bild

index.php/fa/24221/0/


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #396024 ist eine Antwort auf Beitrag #395980] :: Wed, 13.09.17 19:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Also Grund des Anstoßes ist in erster Linie das lichte Haar im Wirbelbereich und die fehlende Haarqualität im oberen Bereich.
Aber an meinen natürlichen Geheimratsecken hat sich nicht viel verändert, denke ich. Die Frage wäre jetzt, kann es sein, dass ich eine Tonsur entwickle und vorne normales Haar behalte, oder kann es sein, dass es dieser isolierte Ansatz einer Tonsur - ohne Haarausfall an anderen Stellen - ein Indiz dafür ist, dass die Ursache eben kein anlagebedingter Haarausfall ist, sondern z.B. Stress?

[Aktualisiert am: Wed, 13 September 2017 19:45]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #396026 ist eine Antwort auf Beitrag #395980] :: Wed, 13.09.17 19:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Meiner Meinung nach hast du AGA, auch wenn das an den Bildern nicht sehr einfach zu erkennen ist. Aber die Haarstruktur wirkt schon ziemlich angegriffen, was man z.B. auf deinem Foto von der Front im Haaransatz ziemlich gut erkennt. Stellst du denn allgemein einen erhöhten Haarverlust fest? Was ist, wenn du dir z.B. die Haare mit einem Hanrtuch trocken rubbelst, sind da viele Haare im Handtuch?




-RU 100 mg/day (PG+Ethanol) täglich frisch / 25.10.2014 + Kleinstmenge Seti
-Minox / 01.01.2015
-Alpicort F (0,05mg Estradiol benzonate, 2mg Prednisolon, 2mg Salicylsäure / ml) 2ml EOD / 11.09.2017
-Ket-Shampoo / Januar 2017


___________

-Seti 2% (01.12.15 - Sommer 2016)
-Dut topisch (bis Herbst? 2016)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #396028 ist eine Antwort auf Beitrag #395980] :: Wed, 13.09.17 19:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dieses Bild hier ist mit 17, also der Ansatz vorne hat sich meiner Meinung nach nicht verändert. Das Haar ist zwar länger, aber es ist eben auch wesentlich kräftiger meines Erachtes.

index.php/fa/24222/0/


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #396030 ist eine Antwort auf Beitrag #396026] :: Wed, 13.09.17 19:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nemesis schrieb am Wed, 13 September 2017 19:54
Meiner Meinung nach hast du AGA, auch wenn das an den Bildern nicht sehr einfach zu erkennen ist. Aber die Haarstruktur wirkt schon ziemlich angegriffen, was man z.B. auf deinem Foto von der Front im Haaransatz ziemlich gut erkennt. Stellst du denn allgemein einen erhöhten Haarverlust fest? Was ist, wenn du dir z.B. die Haare mit einem Hanrtuch trocken rubbelst, sind da viele Haare im Handtuch?


Also ich bin seit einiger Zeit auf Haarsuche gegangen, hab Waschbecken, Badewanne, Boden neben dem Bett und Handtuchablage 2 Wochen lang nicht geputzt, um zu sehen, wie viele Haare sich ansammeln.

Also ich würde schätzen, dass ich über 2 Wochen am Handtuch ca. 80 Haare lasse. Am Waschbecken vielleicht 30-40. Am Boden neben dem Bett bzw. auf dem Bett sind es vielleicht 20.

Ist vielleicht nicht soo viel, dennoch verunsichert mich das, weil ich halt früher nie drauf geachtet habe. Und wenn die Haare nicht nachwachsen bzw. die nachwachsenden Haare fein und kraftlos sind, hilft das auch nichts.

[Aktualisiert am: Wed, 13 September 2017 19:59]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #396031 ist eine Antwort auf Beitrag #395980] :: Wed, 13.09.17 20:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Du sollst die Haare nicht sammeln. Du sollst sie nach dem Duschen mal mit dem Handtuch trocken rubbeln, am besten über der Badewanne und dann Handtuch auch über der Badewanne ausschütteln. Schau mal, ob dann alles voller Haare ist. Wenn nicht, heißt es zwar nicht, dass du keine AGA hast, aber wenn doch, dann würde ich mich drauf festlegen dass du es hast.

[Aktualisiert am: Wed, 13 September 2017 20:02]




-RU 100 mg/day (PG+Ethanol) täglich frisch / 25.10.2014 + Kleinstmenge Seti
-Minox / 01.01.2015
-Alpicort F (0,05mg Estradiol benzonate, 2mg Prednisolon, 2mg Salicylsäure / ml) 2ml EOD / 11.09.2017
-Ket-Shampoo / Januar 2017


___________

-Seti 2% (01.12.15 - Sommer 2016)
-Dut topisch (bis Herbst? 2016)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #396032 ist eine Antwort auf Beitrag #396031] :: Wed, 13.09.17 20:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nemesis schrieb am Wed, 13 September 2017 20:02
Du sollst die Haare nicht sammeln. Du sollst sie nach dem Duschen mal mit dem Handtuch trocken rubbeln, am besten über der Badewanne und dann Handtuch auch über der Badewanne ausschütteln. Schau mal, ob dann alles voller Haare ist. Wenn nicht, heißt es zwar nicht, dass du keine AGA hast, aber wenn doch, dann würde ich mich drauf festlegen dass du es hast.


Ja, das hab ich schon gemacht, da fallen vielleicht 10 Haare raus, würde ich mal schätzen. Also nicht so, dass man denkt "Oh mein Gott", aber mittlerweile hab ich vor jedem losen Haar Angst, das ich entdecke.

Ich wollte mal einen Termin beim Dermatologen machen, aber mein Umfeld sagt, der würde lachen und mich zum Psychiater schicken. Ich denke aber nicht, dass ich übertreibe. Klar, sieht es vielleicht noch nicht schrecklich aus, aber ich habe eben Angst vor einer Glatze und bin eben der Meinung, dass es sich in wenigen Monaten recht stark verschlechtert hat, genauer gesagt, seit Mai.

Ich werde morgen nach dem Duschen mal ein neues Handtuch nehmen, meine Haare trockenrubbeln und das Handtuch dann auf dem Fließenboden ausschütteln. Dann zähle ich nochmal.

Ach ja, an dieser Stelle schon mal Danke für das Feedback.

[Aktualisiert am: Wed, 13 September 2017 20:08]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #396034 ist eine Antwort auf Beitrag #395980] :: Wed, 13.09.17 20:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
"Zupf-Test" finde ich am Besten, als Vergleich, mir sind am Anfang meiner Aga Phase 400-800 Haare täglich ausgefallen.

Da bin ich absolut durchgedreht...




NW 4 , 20 Jahre
PFS / Finasterid abgesetzt Nov 2012.
keine Medikation mehr.

Stand April 2014

1.9.2014

E2D : 5mg RU/ 5mg Ket gegen Kopfhautjucken an der Tonsur.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #396036 ist eine Antwort auf Beitrag #396034] :: Wed, 13.09.17 20:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
krx schrieb am Wed, 13 September 2017 20:28
"Zupf-Test" finde ich am Besten, als Vergleich, mir sind am Anfang meiner Aga Phase 400-800 Haare täglich ausgefallen.

Da bin ich absolut durchgedreht...


Ok, das macht mir vielleicht ein klein wenig Hoffnung. Ich weiß jetzt leider nicht, wie es bei dir aussah/jetzt aussieht und wie schnell sich das verändert hat.

Also den Zupftest im Bereich des Wirbels habe ich gerade durchgeführt. Ich sag mal bei ca. 10 Zupfern haben sich vielleicht 7 Mal Haare gelöst, aber nur 1-2. Ist das schon bedenklich? Hab ein bisschen Hemmungen da rumzuzupfen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #396039 ist eine Antwort auf Beitrag #395980] :: Wed, 13.09.17 21:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Und ich dachte, mein Haaransatz wär schlimm, von Natur aus. Du bist ja quasi NW2.5-3. Ist extrem schwer zu sagen, wo das hinführt. Ich merkte meine AGA halt an der extrem feinen Haarstruktur. Glätteisen konnten meinen Haaren nie was anhaben doch dann aufeinmal verbrannten die Haare beim Glätten und brachen ab. Am ehesten sieht mans unter hellem Licht, wenn das Haar dünner wird.




Road2NW1 Very Happy
2-3ml Foligain Minox 5% Abends ED
Sebamed mit Pirocton Olamine ED
Finasterid 1/4 Generika 5mg = 1.25mg/ED

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #396042 ist eine Antwort auf Beitrag #396039] :: Wed, 13.09.17 21:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pacey123 schrieb am Wed, 13 September 2017 21:13
Und ich dachte, mein Haaransatz wär schlimm, von Natur aus. Du bist ja quasi NW2.5-3. Ist extrem schwer zu sagen, wo das hinführt. Ich merkte meine AGA halt an der extrem feinen Haarstruktur. Glätteisen konnten meinen Haaren nie was anhaben doch dann aufeinmal verbrannten die Haare beim Glätten und brachen ab. Am ehesten sieht mans unter hellem Licht, wenn das Haar dünner wird.


Naja, ich bin mit meinem natürlichen Haaransatz sehr zufrieden, weil er mir gut steht. Sieht jedenfalls besser aus, als ein Neandertaler-Ansatz. Ich möchte nur, dass es so bleibt. Ich verstehe jetzt auch den Zusammenhang zwischen dem natürlichem Ansatz und der Entwicklung eines erblich bedingten Haarausfalls nicht.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #396052 ist eine Antwort auf Beitrag #396042] :: Wed, 13.09.17 23:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
davek schrieb am Wed, 13 September 2017 21:29
pacey123 schrieb am Wed, 13 September 2017 21:13
Und ich dachte, mein Haaransatz wär schlimm, von Natur aus. Du bist ja quasi NW2.5-3. Ist extrem schwer zu sagen, wo das hinführt. Ich merkte meine AGA halt an der extrem feinen Haarstruktur. Glätteisen konnten meinen Haaren nie was anhaben doch dann aufeinmal verbrannten die Haare beim Glätten und brachen ab. Am ehesten sieht mans unter hellem Licht, wenn das Haar dünner wird.


Naja, ich bin mit meinem natürlichen Haaransatz sehr zufrieden, weil er mir gut steht. Sieht jedenfalls besser aus, als ein Neandertaler-Ansatz. Ich möchte nur, dass es so bleibt. Ich verstehe jetzt auch den Zusammenhang zwischen dem natürlichem Ansatz und der Entwicklung eines erblich bedingten Haarausfalls nicht.



Kannst nur zum Dermatologen einen Trichoscan machen, dort sieht man wie viele Haare in der Telogenphase sind und wie hoch die Dichte pro quadrat cm ist. Neandertaleransatz xDD

[Aktualisiert am: Wed, 13 September 2017 23:07]




Road2NW1 Very Happy
2-3ml Foligain Minox 5% Abends ED
Sebamed mit Pirocton Olamine ED
Finasterid 1/4 Generika 5mg = 1.25mg/ED

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #396083 ist eine Antwort auf Beitrag #395980] :: Thu, 14.09.17 12:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Also wie angekündigt, habe ich heute nach dem Duschen meine Haare mit einem frischen Handtuch trockengerubbelt und dieses anschließend auf einem sauberen Stück Boden ausgeschüttelt. Ich habe ziemlich genau 30 Haare gezählt. Ist das nun viel?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #396085 ist eine Antwort auf Beitrag #395980] :: Thu, 14.09.17 12:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Haare zählen ist auch nur bedingt aussagekräftig.

Ich hatte noch nie extremen Haarverlust. Weder beim Zupftest, noch beim Duschen verliere ich übermäßig Haare. Beim Zupfen hab ich eigentlich garkeine in der Hand, beim Duschen sinds auch selten mehr als 10,15 Haare.
Auch auf meinem Kissen hab ich keinen erhöhten HA festgestellt.

Trotzdem dünnt mein Oberkopf beständig aus. Wink


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #396086 ist eine Antwort auf Beitrag #396085] :: Thu, 14.09.17 12:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
istude schrieb am Thu, 14 September 2017 12:42
Haare zählen ist auch nur bedingt aussagekräftig.

Ich hatte noch nie extremen Haarverlust. Weder beim Zupftest, noch beim Duschen verliere ich übermäßig Haare. Beim Zupfen hab ich eigentlich garkeine in der Hand, beim Duschen sinds auch selten mehr als 10,15 Haare.
Auch auf meinem Kissen hab ich keinen erhöhten HA festgestellt.

Trotzdem dünnt mein Oberkopf beständig aus. Wink

So ist es, zumal der Haarwechsel ständig Schwankungen unterworfen ist.

[Aktualisiert am: Thu, 14 September 2017 12:49]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #396087 ist eine Antwort auf Beitrag #395980] :: Thu, 14.09.17 12:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danke für die Antworten. Also ich werde es einfach beobachten. Und wenn es schlimmer werden sollte - scheiß drauf, dann lass ich mir einfach eine Transplantation machen, egal was es kostet, zur Not den ganzen Kopf. 20.000 und mehr wär's mir locker wert. Besser als auszusehen, wie der eigene Großvater (wobei, der hat eigentlich volles Haar haha). Von den ganzen Mitteln halte ich nicht viel, denn letztendlich zögert man das Ganze nur hinaus bzw. sind die Nebenwirkungen teilweise so erheblich, dass sie in keinem akzeptablen Verhältnis zur therapeutischen Wirkung stehen. Minoxidil könnte ich mal testen, wenn sich der Verdacht erhärtet, aber langfristig wird wohl kein Weg an einer Transplantation vorbeiführen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #396102 ist eine Antwort auf Beitrag #396087] :: Thu, 14.09.17 16:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lies dich mal im Forum für die HT ein, in der Türkei ist viel kostenünstiger und es gibt super Ärzte.
20 000 Euro für eine HT hier ist zu viel, am besten in die Türkei zum besten Arzt für HT und sparst dir eine menge Geld.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #396110 ist eine Antwort auf Beitrag #395980] :: Thu, 14.09.17 16:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Haare zählen bringt wirklich nichts... Nur, dass du dich mehr verrückt machst.




29 Jahre, NW 1. Schwachstellen Tonsur und hintere Seiten.

- jeden zweiten Tag 1ml Nanoemulsion 0,6% RU + 0,5% Adenosine
- jeden zweiten Tag 3ml Ket-Shampoo (mit Softasept) + PO
- jeden zweiten Tag 1ml Seti (1,5%)i
- 2012 - 2016: 5% Minox Schaum von Regaine

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #396202 ist eine Antwort auf Beitrag #395980] :: Fri, 15.09.17 16:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Davek, ja ich finde es sind viele Haare. Und entsprechend deiner Bilder denke ich, dass es losgeht. Eine HT ist übrigens definitiv kein Heilmittel, ganz im Gegenteil. Was bringt es dir, wenn du dir Haare transplantieren lässt und das Resthaar trotzdem weiter ausfällt? Dann haste da nen paar einsame Haare auf der Platte stehen. Großartig... Ohne Medis geht gar nichts und in deinem Alter sowieso nicht. Kein seriöser HT-Spezialist wird dich behandeln, bevor der Haarausfall nicht gestoppt ist. Und wie willst du dir den ganzen Kopf transplantieren lassen? Dir ist schon klar, dass dein Donor stark begrenzt ist und man da nur eine bestimmte Menge Haare entnehmen kann, die niemals ausreicht, den ganzen Oberkopf zu füllen.

[Aktualisiert am: Fri, 15 September 2017 16:27]




-RU 100 mg/day (PG+Ethanol) täglich frisch / 25.10.2014 + Kleinstmenge Seti
-Minox / 01.01.2015
-Alpicort F (0,05mg Estradiol benzonate, 2mg Prednisolon, 2mg Salicylsäure / ml) 2ml EOD / 11.09.2017
-Ket-Shampoo / Januar 2017


___________

-Seti 2% (01.12.15 - Sommer 2016)
-Dut topisch (bis Herbst? 2016)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #396405 ist eine Antwort auf Beitrag #396202] :: Tue, 19.09.17 00:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Also ich war jetzt beim Dermatologen, der Arzt hat sich sehr viel Zeit genommen und alle meine Fragen beantwortet.

Also rein klinisch bestätigte er den Verdacht des Haarausfalls, allerdings ist er sich nicht sicher, ob es sich um einen anlagebedingten Haarausfall handelt. Ich soll demnächst mal zu einem Test vorbeikommen, bei dem mir Haare entnommen werden, damit die Ursache festgestellt werden kann. Er sagte mein Haarverlust sei gering, allerdings müsse man diesen immer im Verhältnis zu den nachwachsenden Haaren sehen. Die "kahlen" Stellen bzw. Lücken an der Seite seien übrigens normal bzw. ok und hätten nicht mit Haarausfall zu tun.

Ich habe mir das Ganze die letzten Tage durch den Kopf gehen lassen und bin nach ausgiebiger Analyse zu dem Entschluss gekommen, dass eine medikamentöse Behandlung mit Finasterid für mich nicht in Frage kommt bzw. es unverantwortlich wäre, insbesondere unter Berücksichtigung der Tatsache, dass ein erblich bedingter Haarausfall im Prinzip keinen Krankheitswert hat. Sollte der Haarverlust tatsächlich erblich bedingt sein und weiter fortschreiten, werde ich mir ab einem bestimmten Grad eine Glatze rasieren.

Und eines ist vielleicht auch wichtig: Woher rührt denn eigentlich die Angst der meisten Männer vor dem Haarausfall? Insgeheim dürfte es doch bei vielen so sein, dass sie denken, sie würden dann nicht mehr attraktiv sein, bei den Frauen nicht mehr ankommen. Also ich hatte/habe mit Frauen gar kein Problem und habe bereits mit einigen darüber gesprochen und ohne Ausnahme haben alle gesagt, dass mir Glatze bzw. sehr, sehr kurze Haare gut stehen würden oder zumindest auch ohne Haare noch gut aussehen würde. Bei mir kann man sich durch den hohen Haaransatz eine Glatze ja schon ganz gut vorstellen. Außerdem hatte ich die Haare auch gelegentlich schon mal extrem kurz.
Abgesehen davon ist es mir eigentlich scheißegal, ob ich nun eine Glatze habe, ob ich attraktiv bin, oder nicht. ich meine, das ist nunmal ein Schicksal, welches viele Männer betrifft und ich stehe dazu. Ich kann damit leben. Und zum Thema Frauen: Viele Frauen reden viel, aber die Wahrheit ist, dass sich keine Frau so sehr für die Haare des Mannes interessiert, wie dieser selbst. Weder machen volle Haare einen Mann schön noch wird ein gutaussehender Mann durch Haarausfall oder ein Glatze entstellt.

[Aktualisiert am: Tue, 19 September 2017 00:10]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #396534 ist eine Antwort auf Beitrag #395980] :: Wed, 20.09.17 02:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Also bei manchen von euch, kann ich die Aufregung nicht wirklich verstehen. Haarausfall kenne ich in viel schlimmerem Ausmaß.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #396543 ist eine Antwort auf Beitrag #395980] :: Wed, 20.09.17 08:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Davek.

Es kann sein das es bei dir langsam los geht.
Aber nur weil du dünnere Haare hast oder mal mehr Haare verlierst am Tag heisst das nicht gleich das du bald kahl bist. Ich würde mich über Produkte hier im Forum einlesen und langsam loslegen.
Wie alt bist du eigentlich? Das Alter wäre auch immer interessant bei so einem Thread.
Aber dein Status ist sehr gut. manche haben auch von Natur aus einen höheren Haaransatz.

LG

[Aktualisiert am: Wed, 20 September 2017 08:04]




Fin und unregelmäßig Minox seit 2010.
Minox seit 2011 nicht mehr.
Nur noch Fin und Ket
2013 ein knappes Jahr nichts verwendet aufgrund einer schweren Krankheit.
Seit 06.06.2016 DUT/FIN/KET/MINOX

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #396681 ist eine Antwort auf Beitrag #395980] :: Thu, 21.09.17 19:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Also heute habe ich die Haaranalyse beim Dermatologen machen lassen.

Das Ergebnis war unauffällig bzw. an der Grenze von unauffällig, also der Haarverlust ist okay. Der Arzt sagte, wenn es zu einer Glatzenbildung kommen sollte, dann geht das Ganze vermutlich sehr, sehr langsam vonstatten bei mir. Es sei nicht zu erwarten, dass ich in den nächsten Jahren nennenswerten Haarverlust erleiden werde.

Wenn dann sollte ich mit Regaine arbeiten, von Finasterid rät er dringend ab, auch im Hinblick auf meinen Sport. Ich bin glücklich darüber und damit ist das Thema vorerst (vielleicht ja auch für immer) beendet für mich.

Ich bin übrigens 24 Jahre alt, weil jemand gefragt hat.

[Aktualisiert am: Thu, 21 September 2017 19:50]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #396684 ist eine Antwort auf Beitrag #395980] :: Thu, 21.09.17 21:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mein Hausarzt hat damals auch von einer leichten Lichtung, die langsam voranschreitet, gesprochen. 2 Jahre später hatte ich fast keine Haare mehr.

Beobachte es definitiv weiterhin.




-RU 100 mg/day (PG+Ethanol) täglich frisch / 25.10.2014 + Kleinstmenge Seti
-Minox / 01.01.2015
-Alpicort F (0,05mg Estradiol benzonate, 2mg Prednisolon, 2mg Salicylsäure / ml) 2ml EOD / 11.09.2017
-Ket-Shampoo / Januar 2017


___________

-Seti 2% (01.12.15 - Sommer 2016)
-Dut topisch (bis Herbst? 2016)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #396736 ist eine Antwort auf Beitrag #395980] :: Fri, 22.09.17 13:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Du hast momentan ein gutes Haarbild, aber du wirst deine Meinung garantiert noch ändern, wenn es stetig bergab geht. Anfangs redet sich manch einer ein, ja was soll schon passieren schneid ich mir halt ne Glatze. Nur dann ist man sich nicht mehr ganz sicher mit der Glatze und auf einmal ist man dann für fast alles offen.

Falls du es doch durchziehst: Super, Problem wirklich dauerhaft und einfach gelöst. Ist aber eher selten.




[Aktualisiert am: Fri, 22 September 2017 13:40]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Plötzlich Haarausfall? [Beitrag #396744 ist eine Antwort auf Beitrag #396736] :: Fri, 22.09.17 14:20 Zum vorherigen Beitrag gehen
[[b]b]Jürgen87 schrieb am Fri, 22 September 2017 13:38
Du hast momentan ein gutes Haarbild, aber du wirst deine Meinung garantiert noch ändern, wenn es stetig bergab geht. Anfangs redet sich manch einer ein, ja was soll schon passieren schneid ich mir halt ne Glatze. Nur dann ist man sich nicht mehr ganz sicher mit der Glatze und auf einmal ist man dann für fast alles offen.

Falls du es doch durchziehst: Super, Problem wirklich dauerhaft und einfach gelöst. Ist aber eher selten.




Für die Leute in diesem Forum stimmt das sicher. Für die normalen Leuten bin ich mir da nicht so sicher. Wink

[Aktualisiert am: Fri, 22 September 2017 14:24]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Status mit 33 | Bekommt man das wieder dicht?
Nächstes Thema: Hilfe! Was ist mit mir los?
Gehe zum Forum:
  

[ PDF ]
Letzte 10 Themen





Partner Hairforlife FUE EUROPE