Startseite » Männer » Allgemeines zum Thema Haarausfall » Minox vor Transplantation sinnvoll? (Transplantation noch möglich? Minox sinnvoll?)
Minox vor Transplantation sinnvoll? [Beitrag #439210] :: Thu, 15.08.19 15:14 Zum nächsten Beitrag gehen
Hallo zusammen!

Zu meiner Vorgeschichte: Mit Anfang 20 fing bei mir der Haarausfall an, leider erblich bedingt. Ich habe jahrelang Fin genommen, nachdem Minox bei mir Herzklopfen verursacht hat. Im Studium habe ich aus Geldmangel nur noch ab und an Fin genommen, die Haare fielen wieder vermehrt aus. Irgendwann habe ich es abgesetzt und nochmals Minox probiert, welches ich dann besser vertrug und was die Haare gehalten hat. Da ich seit einigen Jahren aber Blutdrucktabletten nehme (Sartane) habe ich wegen möglicher Wechselwirkungen (siehe Beipackzettel Minox) das Präparat abgesetzt. Nun bin ich 45, oben sind die Haare praktisch weg, an den Seiten und hinten noch reichlich vorhanden. Ich spiele mit dem Gedanken, mir in einen Jahren Haare transplantieren zu lassen, wobei ich mich frage, ob noch ein zufriedenstellendes Ergebnis möglich ist (ein Jude Law-Look mit riesen Geheimratsecken wäre für mich okay). Ich habe aber mal gehört, dass man vorher keine Präparate mehr genommen haben soll, damit sicher gestellt ist, dass die noch vorhandenen Haare auch Haare sind, welche unempfindlich gegen Testosteron sind. Stimmt das? Wer hat ähnliche Erfahrungen bzw. ähnliche Pläne?

Ich Danke für Eure Hilfe!

Marcus


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Minox vor Transplantation sinnvoll? [Beitrag #439242 ist eine Antwort auf Beitrag #439210] :: Fri, 16.08.19 11:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marcus73 schrieb am Thu, 15 August 2019 15:14
Hallo zusammen!

Zu meiner Vorgeschichte: Mit Anfang 20 fing bei mir der Haarausfall an, leider erblich bedingt. Ich habe jahrelang Fin genommen, nachdem Minox bei mir Herzklopfen verursacht hat. Im Studium habe ich aus Geldmangel nur noch ab und an Fin genommen, die Haare fielen wieder vermehrt aus. Irgendwann habe ich es abgesetzt und nochmals Minox probiert, welches ich dann besser vertrug und was die Haare gehalten hat. Da ich seit einigen Jahren aber Blutdrucktabletten nehme (Sartane) habe ich wegen möglicher Wechselwirkungen (siehe Beipackzettel Minox) das Präparat abgesetzt. Nun bin ich 45, oben sind die Haare praktisch weg, an den Seiten und hinten noch reichlich vorhanden. Ich spiele mit dem Gedanken, mir in einen Jahren Haare transplantieren zu lassen, wobei ich mich frage, ob noch ein zufriedenstellendes Ergebnis möglich ist (ein Jude Law-Look mit riesen Geheimratsecken wäre für mich okay). Ich habe aber mal gehört, dass man vorher keine Präparate mehr genommen haben soll, damit sicher gestellt ist, dass die noch vorhandenen Haare auch Haare sind, welche unempfindlich gegen Testosteron sind. Stimmt das? Wer hat ähnliche Erfahrungen bzw. ähnliche Pläne?

Ich Danke für Eure Hilfe!

Marcus

Also bist du Norwood 6?

Dann musst du wirklich viel Geld in die Hand nehmen und Glück haben damit das ein gutes Ergebnis wird


Würde aus deinen genannten Gründen kein Minox nehmen, wenn du es wieder absetzt hast du dann Lücken, falls es zu relevantem Neuwuchs kommt




Täglich: Finasterid 1,25mg
Seit 7/19 25mg Progesteron sublingual 14 on/Off
25mg Clomid
Melanotan 2 für geile Bräune

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Minox vor Transplantation sinnvoll? [Beitrag #439318 ist eine Antwort auf Beitrag #439242] :: Sun, 18.08.19 03:55 Zum vorherigen Beitrag gehen
Ich würde da gar nicht solange warten, wenn du es eh vorhast. Um den letzteren von dir angesprochenen Punkt entgegen zu wirken, solltest du baldigst einen Termin in einer guten Klinik einholen, um dich beraten!! zu lassen, ob deine Haare für eine HT geeignet sind oder nicht und nach Empfehlung des Arztes mit Mitteln wie Minox vorarbeiten, oder eben nachbehandeln bzw. es weg lassen.

[Aktualisiert am: Sun, 18 August 2019 03:57]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: Vorstellung AGA mit Bitte um Einschätzung
Nächstes Thema: NK1 Rezeptor Antagonist Aprepitant Stress Haarausfall
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fri Sep 20 15:03:37 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.01414 Sekunden
Letzte 10 Themen





Partner Hairforlife FUE EUROPE