Startseite » Allgemein » Haare und Haarausfall » Könnte dies die Hilfe bei androgenetischer Alopezie sein?
Könnte dies die Hilfe bei androgenetischer Alopezie sein? [Beitrag #440680] :: Wed, 18 September 2019 22:27 Zum nächsten Beitrag gehen
Hallo zusammen,

ich selbst (w) leide mit Anfang 20 seit 7 Jahren an Haarausfall und stehe kurz davor mir ein Haarteil anzuschaffen, da es mich sehr belastet..
Seit ca. 1 Jahr habe ich die Diagnose PCO bekommen. Allerdings bekomme ich dies mit ärztlicher Betreuung derzeit sehr gut in den Griff dank einiger pflanzlicher Präparate. Die Pille vertrage ich überhaupt nicht, würde in meinem Fall aber auch keine wirkliche Abhilfe schaffen, sondern lediglich die Symptome verschleiern.
Einzig und allein der Haarausfall findet kein Ende. Nun bin ich auf folgendes Patent gestoßen und frage mich, ob es nicht vielleicht die Lösung wäre.
Und zwar den antiandrogenen Wirkstoff aus der Pille als Haarwasser zu verwenden, sodass dieser lokal an der Kopfhaut wirkt und die wesentlichen Nebenwirkungen bei oraler Einnahme ausbleiben.
Ich sende euch anbei mal den Link, hoffe das funktioniert.

https://data.epo.org/publication-server/rest/v1.0/publication-dates/19931027/patents/EP0566979NWA1/document.html

Herzliche Grüße
Blümchen


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Könnte dies die Hilfe bei androgenetischer Alopezie sein? [Beitrag #440685 ist eine Antwort auf Beitrag #440680] :: Wed, 18 September 2019 23:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen

viel zu schwach





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Könnte dies die Hilfe bei androgenetischer Alopezie sein? [Beitrag #440733 ist eine Antwort auf Beitrag #440680] :: Thu, 19 September 2019 23:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hast du Inositol schon probiert?

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Könnte dies die Hilfe bei androgenetischer Alopezie sein? [Beitrag #440737 ist eine Antwort auf Beitrag #440733] :: Fri, 20 September 2019 07:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ne, von Inositol habe ich noch nicht wirklich gehört. Wie ist da denn die Wirkungsweise?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Könnte dies die Hilfe bei androgenetischer Alopezie sein? [Beitrag #440745 ist eine Antwort auf Beitrag #440737] :: Fri, 20 September 2019 11:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Du bist doch w, für Frauen ist MSM (+Vitamin C) das Wundermittel. Dazu noch Zink, Silizium (lebenskraftpur) und deine Haare sprießen. Wenn du Kohle hast kannst du noch Cellagon Felice nehmen, ist teuer aber wahnsinnig effektiv.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Könnte dies die Hilfe bei androgenetischer Alopezie sein? [Beitrag #440759 ist eine Antwort auf Beitrag #440745] :: Fri, 20 September 2019 16:27 Zum vorherigen Beitrag gehen
DetConan schrieb am Fri, 20 September 2019 12:09
Du bist doch w, für Frauen ist MSM (+Vitamin C) das Wundermittel. Dazu noch Zink, Silizium (lebenskraftpur) und deine Haare sprießen. Wenn du Kohle hast kannst du noch Cellagon Felice nehmen, ist teuer aber wahnsinnig effektiv.
Dead




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: Finasterid hat keine Wirkung?
Nächstes Thema: Wie kann man es soweit kommen lassen
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fri May 29 08:59:23 CEST 2020

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.18203 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem




Partner Hairforlife FUE EUROPE