Startseite » Allgemein » Haare und Haarausfall » PRP Eignung und Arztauswahl
PRP Eignung und Arztauswahl [Beitrag #445960] :: Thu, 20.02.20 22:25 Zum nächsten Beitrag gehen
Hallo zusammen,

bei der PRP-Therapie gegen Haarausfall wird plättchenreiches bzw. thrombozytenreiches Blutplasma verwendet. Ich hätte zum Thema PRP drei Fragen.

1) Spielt es für die Eignung dieser Therapie eine Rolle, wie viel Thrombozyten jemand im Blut hat? ich überlege mir, eine PRP-Behandlung durchzuführen zu lassen, habe allerdings regelmäßig eher niedrige Werte (z.B. 153/nl bei einem Normbereich 130/nl bis 450/nl).

2) Wenn man sich für eine PRP-Therapie entscheidet, wie sucht man sich am besten einen Arzt dafür aus? Das Verfahren ist anscheinend nicht standardisiert und wie kann ich als Laie in Erfahrung bringen, auf welche Art der Arzt vor Ort das durchführt? Z.B. gibt es in meiner Stadt zwei Dermatologen, die das für den ungefähr gleichen Preis anbieten. Aber ich glaube nicht, dass sie bezüglich PRP die versiertesten sind, sondern eher ab und zu mal eine durchführen. Ist es also besser, dafür in eine Haarklinik (die sich nur mit HA beschäftigen und auch HT anbieten etc.) zu gehen, da die sich im Zweifel besser auskennen und dort die Chance auf best practice höher ist?

3) Gibt es Anhaltspunkte (aus Studien oder Erfahrungen) darüber, in welchen Zeitabständen die PRP sinnvoll ist? Z.B. alle vier Monate, oder anfangs drei Monate hintereinander und dann jährlich einmal.

Vielen Dank!

Viele Grüße
Simon


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: PRP Eignung und Arztauswahl [Beitrag #445972 ist eine Antwort auf Beitrag #445960] :: Fri, 21.02.20 07:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
aus eigener erfahrung kann ich dir sagen, dass es mir absolut nichts gebracht hat und ich die kohle für die prp behandlung auch einfach zum fenster rausschmeißen hätte können.. wäre besser gewesen, weil ich dann auch wieder früher mit minox angefangen hätte




Minoxidil 5%, 2mal täglich seit 11/19
Kürbiskernöl Kapseln 1000mg täglich seit 12/19
Sebamed Anti-Haarverlust Shampoo 3-4mal wöchentlich seit 02/20

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: PRP Eignung und Arztauswahl [Beitrag #445973 ist eine Antwort auf Beitrag #445972] :: Fri, 21.02.20 08:20 Zum vorherigen Beitrag gehen
gast25 schrieb am Fri, 21 February 2020 07:58
aus eigener erfahrung kann ich dir sagen, dass es mir absolut nichts gebracht hat und ich die kohle für die prp behandlung auch einfach zum fenster rausschmeißen hätte können.. wäre besser gewesen, weil ich dann auch wieder früher mit minox angefangen hätte
Denke bei mir hats schon was gebracht. Bin jetzt bei 2 Jahren und 3 oder 4 Behandlungen dabei


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: Wie sieht es aus Leute ?
Nächstes Thema: Hilfe
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mon Mar 30 14:08:02 CEST 2020

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.01654 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem


Medizinische Beratung



Jessica



Partner Hairforlife FUE EUROPE