Startseite » Männer » Minoxidil » Minoxidil und erektionsprobleme?
Aw: Minoxidil und erektionsprobleme? [Beitrag #404017 ist eine Antwort auf Beitrag #404012] :: Wed, 24 January 2018 11:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
romue77 schrieb am Wed, 24 January 2018 08:24
Contagion schrieb am Tue, 23 January 2018 19:58
Mit Verlaub, aber das ist ebenso Unsinn wie all die Geschichten über angeblich durch Minoxidil verursachte Erektionsprobleme hier.

Nein, ist es nicht. Ich beschrieb einen zeitlichen Zusammenhang. Dieser besteht bei mir. Die Interpretation als Kausalität stammt von Dir.


Diesen zeitlichen Zusammenhang habe ich in meinem Fall genauso gesehen wie Du.

Es geht mir auch nicht darum, jemanden davon zu überzeugen, dass Minoxidil weder ein Erektionskiller noch ein Potenzmittel ist. Ich habe lediglich für mich persönlich die Erkenntnis gewonnen, dass Minoxidil keine Auswirkungen auf Potenz und Libido hat - zumindest, wenn man nicht daran glaubt. Denn wenn der Kopf fest an diese Wirkungen glaubt, treten sie natürlich auch ein, das habe ich selbst mehr als deutlich am eigenen Leib gespürt.

Aber wenn jemand anderer Meinung ist, bitteschön.

Und weil die Frage kam, wie ich mein Problem in den Griff bekommen habe: Vor allem mit viel Geduld und dadurch, dass ich mich selbst nicht mehr unter Druck gesetzt habe. Das hat letztendlich gereicht, um von "nichts geht mehr" zurück auf 100 Prozent zu kommen. Reine Kopfsache - obwohl ich damals einen heiligen Schwur darauf geleistet hätte, dass Minoxidil der Auslöser für meinen "Durchhänger" war.

[Aktualisiert am: Wed, 24 January 2018 11:38]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Minoxidil und erektionsprobleme? [Beitrag #404019 ist eine Antwort auf Beitrag #403958] :: Wed, 24 January 2018 12:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Silver11 schrieb am Tue, 23 January 2018 18:06
Pandemonium schrieb am Tue, 23 January 2018 13:55
Das ist eine indische Ein-Mann(!)-Studie... Mehr braucht man wohl nicht zu sagen.

Sexuelle NW von Minox halte ich für ein Märchen.


Nur weil die Studie aus Indien kommt heißt es doch noch lange nicht, dass die nichts taugt.

[...]

Die Studie hat aber nur einen Teilnehmer... Deshalb taugt sie nichts. Genauso wenig wie Erfahrungsberichte von Hypochondern aus dem Internet.




"Der Plural von 'Anekdote' ist nicht 'Evidenz'."
- Alan I. Leshner

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Minoxidil und erektionsprobleme? [Beitrag #439022 ist eine Antwort auf Beitrag #184768] :: Sat, 10 August 2019 09:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ja. Es ist ziemlich lange hrr. Kämpfst Du immer noch mit den NW-en oder ist bei dir wieder alles i.O?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Minoxidil und erektionsprobleme? [Beitrag #439024 ist eine Antwort auf Beitrag #253383] :: Sat, 10 August 2019 09:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hat sich alles mit der Zeit gebessert?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Minoxidil und erektionsprobleme? [Beitrag #439229 ist eine Antwort auf Beitrag #439024] :: Thu, 15 August 2019 20:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Jim57 schrieb am Sat, 10 August 2019 09:35
Hat sich alles mit der Zeit gebessert?
Ja tatsächlich hat sich das gelegt. Habe seit dem auch kein Mino mehr benutzt. Bezüglich der Erektionsprobleme bin ich mir aber nicht sicher, ob das wirklich durch Minoxidil zu Stande kam.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Minoxidil und erektionsprobleme? [Beitrag #449825 ist eine Antwort auf Beitrag #184672] :: Sun, 31 May 2020 17:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich möchte euch auch meine Erfahrungen weitergeben. Ich hatte nie Probleme mit Libido oder Erektionen.
Letzten Herbst waren zum ersten Mal in meinem Leben meine Erektionen nicht mehr so hart wie gewohnt. Langsam nahm auch meine Libido ab. Es kam sehr langsam und schleichend. Da ich mittlerweile im Alter von 49 Jahren angekommen bin, habe ich das Ganze darauf geschoben und mir zum ersten Mal gedacht, dass es doch eine Midlifekrise gibt, obwohl ich das große Glück habe, ein wunderschönes Leben zu führen.

Das Ganze wurde dann relativ rasch immer schlimmer, so daß ich kaum mehr Erektionen hatte, und wenn eine Zustande kam, war sie nicht hart. Der Supergau war dann, als mir während des Geschlechtsverkehrs der Ständer verloren ging, und auch trotz intensivem Bemühen meiner Frau mit Oralverkehr nichts mehr ging. Meine Frau hatte dann sogar das Gefühl, dass ich sie nicht mehr erotisch finde, was für uns beide belastend war (ich finde sie nämlich unglaublich schön und sexy).

Ich hab dann begonnen Beckenbodentraining zu machen, ernährte mich gesund, machte viel Sport. Alles umsonst.

Durch Glück und Zufall bin ich auf dieses Forum gestoßen und hab zeitlich nachgerechnet. Der Beginn der Beschwerden war ca. 1 Monat nachdem ich mit Alopexy (5%) begonnen habe. Ich hab das Minoxidil für 9 Monate genommen und dieses, nachdem ich auf das Forum gestoßen bin, versuchsweise abgesetzt. Schon nach ein paar Tagen bekam ich Nachts wieder Erektionen und meine Libido stieg rasch. Woche für Woche wurde es wieder rasant besser, und nach ca. 1 Monat war alles wie früher. Das einzige das noch nicht ganz beim alten ist (durch die Unsicherheit dieser libidolosen Zeit und die Angst die Erektion nicht halten zu können), dass ich durch eine Konzentration auf eine schnelle Luststeigerung eher frühzeitige Ejakulationen habe. Aber auch das wird von Woche zu Woche besser.

Ich kann somit für mich definitiv sagen, dass Alopexy mit Minoxidil zu 100% der Grund bei mir war.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Minoxidil und erektionsprobleme? [Beitrag #449852 ist eine Antwort auf Beitrag #184672] :: Mon, 01 June 2020 20:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich halte das für Schwachsinn.

Wenn nicht mal bei oraler Einnahme NW aufgelistet sind, wie soll dann bei der minimalen Menge die ins System übergeht so massive Probleme auslösen...

Aus eigener Erfahrung kann ich behaupten, dass man sich irgendeinen Auslöser
nur so akribisch herbeisucht, wenns mal nicht so läuft wie man will.

Du bist 49, sei froh, dass du so lange ohne ED Probleme durchgehalten hast und gewöhne dich dran, dass das ab einem gewissen Alter einfach mal losgeht - andere erwischt es da um einiges früher als dich.



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Minoxidil und erektionsprobleme? [Beitrag #449898 ist eine Antwort auf Beitrag #184672] :: Wed, 03 June 2020 07:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich habe festgestellt, dass Stress und Sorgen die Lust lahmlegen und leider auch die Partnerin, die älter wird.
Man hat mehr Sorgen im Alter und die ehemalige Mittzwanzigerin kann sich mit 40 oder 50+ schon ganz schön verändern. Es lässt sich nicht alles aufs Alter oder die Haarmittel schieben.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Minoxidil und erektionsprobleme? [Beitrag #449910 ist eine Antwort auf Beitrag #184672] :: Wed, 03 June 2020 13:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Habt ihr Mal mittel gegen Erektile Disfunktion probiert wie Tadalafil oder Silden? Ich bin 27 und hatte eigentlich nie Probleme mit der Potenz. Als ich dann vor 2 Jahren stark gestresst war hatte ich auch Mal einen kurzen Durchhänger. Man kommt dann schnell in eine Spirale wo man sich deswegen selbst noch mehr unter Druck setzt bis dann garnichts mehr hilft. Mit den Medikamenten kann man die Spirale meist durchbrechen. Hatte bei mir damals wunderbar geholfen und mein Urologe hat die Mittelchen auch unkompliziert verschrieben.
Hilft aber nicht wenn keine Libido da ist.
Also ich hatte damals kein Minoxidil genommen, ich möchte mit dem Beitrag aber etwas Mut machen und aufzeigen wie schnell das auch vom Kopf her kommen kann.

[Aktualisiert am: Wed, 03 June 2020 13:50]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Minoxidil und erektionsprobleme? [Beitrag #450006 ist eine Antwort auf Beitrag #449852] :: Fri, 05 June 2020 10:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lieber User 421, ich respektiere natürlich dein Meinung, die zeitliche Übereinstimmung beim Beginn meiner Probleme, und auch die unmittelbare schnelle Besserung nach Absetzen des Minoxidil verdeutlichen mir allerdings einen Zusammenhang.

Ich bin auch wirklich sehr froh mit meinen 49 Jahren, dass ich bis auf die Minoxidil Zeit noch keine Probleme mit ED hatte. Da ich jetzt seit ein paar Monaten wieder keine Probleme mit meiner Libido und täglichen Erektionen habe denke ich auch nicht, dass es ein Schwachsinn ist.

Jeder kann sich ja selber seine Meinung über verschiedene Schilderungen in diesem Forum bilden. Mir es es wichtig meine eigenen Erfahrungen hier weiterzugeben. Meine Lebensqualität hat sich nach dem Absetzen von Alopexy wieder drastisch verbessert. Hast du persönlich schon Erfahrungen mit Minoxidil gemacht, oder deren oraler Einnahme?

@ Craktuv Ich hab auch schon an Stress und psychische Ursachen gedacht und versucht diese zu beheben. Geholfen hat es mir aber nicht. Mittel dagegen habe ich allerdings keine ausprobiert.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Minoxidil und erektionsprobleme? [Beitrag #450007 ist eine Antwort auf Beitrag #450006] :: Fri, 05 June 2020 11:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Stawu schrieb am Fri, 05 June 2020 10:59
L
@ Craktuv Ich hab auch schon an Stress und psychische Ursachen gedacht und versucht diese zu beheben. Geholfen hat es mir aber nicht. Mittel dagegen habe ich allerdings keine ausprobiert.
Für die Eliminierung von Sorgen habe ich leider kein Rezept, ich habe den Effekt nur beobachtet.
Nach einem Kurzurlaub in schöner Umgebung ohne Personen, die mir Ärger machen, hat sich die vorher gedämpfte Lust gemeldet, als ob ich wieder 20 wäre.
Von daher die Theorie, dass es kein reines Körperliches Problem ist und auch nicht von Minox kommen muss.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Minoxidil und erektionsprobleme? [Beitrag #450010 ist eine Antwort auf Beitrag #450007] :: Fri, 05 June 2020 12:01 Zum vorherigen Beitrag gehen
Im entschleunigtem Umfeld wie im Urlaub ist die Lust auch bei mir auf jeden Fall größer als im Alltag.
Bei mir haben sich allerdings die Lebensumstände in der libidolosen Zeit während ich Minoxidil genommen habe und der Zeit danach, in der die Lust wieder wie eh und je war, nicht geändert. Weder der Stressfaktor, noch das Familienleben. Deshalb ist es für mich schwer an einen Zufall zu glauben.
Und in der Libidolosen Zeit hatte ich auch mal 2 Wochen frei, in denen sich leider nichts daran geändert hat.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: Verkrusteter Deckel und nasse Flaschen bei neuem Minoxidil qgain
Nächstes Thema: Minoxidil mit welchem Shampoo?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fri Jul 10 01:40:22 CEST 2020

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02526 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem




Partner Hairforlife FUE EUROPE