Startseite » Männer » Sonstige Produkte bei Haarausfall » Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? (neue Studie und viele neue Erfolgsberichte)
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #450703 ist eine Antwort auf Beitrag #450701] :: Tue, 16 June 2020 18:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Werden beim dermarollen auch Mastzellen ausgeschüttet? Wenn ja, wäre das rollern ja sehr kontraproduktiv.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #450789 ist eine Antwort auf Beitrag #450120] :: Wed, 17 June 2020 22:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
TINIB schrieb am Sun, 07 June 2020 17:26
MediLerner schrieb am Wed, 29 April 2020 21:11
Wie steht ihr zur Gefahr der Fibrosierung der Haarwurzeln und damit eigentlich dem Schaden vom Needeling?
Finde das immer schwer über nicht betroffene Stellen zu gehen und dabei ein gutes Gefühl zu haben.
Das ist ebenfalls eine meiner Sorgen. Mikrovernarbung, vor allem m Hinblick auf eine Haartransplantation.
Ich verstehe dieses Thema irgendwie nicht so recht Frage
Bei sehr vielen HT-Anbietern wird Dermarolling sogar angeboten.

Hätte das in Zukunft eventuell negative Auswirkungen auf die Anwuchsrate nach einer HT, oder wie kann man das verstehen ?

[Aktualisiert am: Wed, 17 June 2020 22:34]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #450800 ist eine Antwort auf Beitrag #450789] :: Thu, 18 June 2020 04:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Es gibt hier 2 erfahrungswerte. Einer der kurz nach der HT microneedling durchgeführt hat, dessen resultat wahrscheinlich deswegen misslungen ist.
Dann noch jemanden, der bist jetzt seine miniaturisierten grafts einigermaßen reaktivieren konnte.
Für mich ist die sache klar. 3monate nach der HT nein, danach ja.




Minox+ Ru+Voltaren+bifon Lösung/ Morgens
Ket lotion+PO oder Criniton / e3d
Oral Fin 0,25mg / eod
Omega 3 reiche Ernährung

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #450801 ist eine Antwort auf Beitrag #450800] :: Thu, 18 June 2020 04:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Es gibt hier 2 erfahrungswerte. Einer der kurz nach der HT microneedling durchgeführt hat, dessen resultat wahrscheinlich deswegen misslungen ist.
Dann noch jemanden, der bist jetzt seine miniaturisierten grafts einigermaßen reaktivieren konnte.
Ich denke es kann nur helfen, besonders gegen der fibrose. Nur nicht 3monate nach der HT.

[Aktualisiert am: Thu, 18 June 2020 04:52]




Minox+ Ru+Voltaren+bifon Lösung/ Morgens
Ket lotion+PO oder Criniton / e3d
Oral Fin 0,25mg / eod
Omega 3 reiche Ernährung

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #450807 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Thu, 18 June 2020 07:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Da hier ja die Rede von mir ist (der 2. mit HT, der einigermaßen die miniaturisierten Grafts reaktivieren konnte) dachte ich mir ich trage gerade zu diesem spezifischem Thread auch meinen Beitrag. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen meinen Status immer zum 30. des Monats update´e, weil immer dann 1 voller Monat rum ist. Also, ich habe versucht die Bilder am selben Ort zu schießen aus 2 verschiedenen Perspektiven um es einigermaßen identisch hinzubekommen. Zwischen den beiden Bildern liegen heute exakt 63 Tage angefangen mit dem Needlen inkl. meinem Regimen vor 49 Tagen, also 14 Tage später. Resultat bisher, für mich schon zufriedenstellend aber meine Reise ist noch seeeeeeeeeehr lang. Resüme aus meiner näheren Umgebung die es wissen (auch die es nicht wissen und mich direkt fragen, ich bin offen damit) "hast du wieder eine HT machen lassen" was natürlich auch positiv bei mir ankommt dass es funktioniert. Ich bin echt gespannt wie es in 10 Monaten (dann ist ein volles Jahr rum) aussehen wird.

Persönlich für mich ist needling in Kombi mit HT und einigen Mittelchen doch ein recht starkes Argument. Aber auch ich denke man sollte damit nicht direkt oder kurzer Zeit nach der HT anfangen. Man sollte sich mindestens 12 Monate Zeit geben bevor man sich dazu entschließt.




08.2015 I. HT mit ca 3500 Grafts / 08.2018 II. HT mit 4270 Grafts

Seit 05.2020 wegen Ausdünnung und Miniaturisierung der Grafts:
0.5er Dermarolling 6xW
2.00er Dermapening 1xW
Min/Vodka ca 2ml 6xW
Biotin Tab. Vitamaze 7xW
KET-Lotion (Pilos) 2ml 3-4xW
Diclo Lotion 2 ml 3-4W
Bifon Haarlösung 1ml 3-4W
Min. oral 0.1ml 1xW
------------------------------------------------------------------------
Was wäre aus uns geworden, wenn aus uns was geworden wäre

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #450821 ist eine Antwort auf Beitrag #450703] :: Thu, 18 June 2020 14:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bis-2020-Norwood-0 schrieb am Tue, 16 June 2020 18:17
Werden beim dermarollen auch Mastzellen ausgeschüttet? Wenn ja, wäre das rollern ja sehr kontraproduktiv.
"Never-the-less, the mild trauma to the skin results in a mild inflammatory response, likely due to bradykinins and histamine release from mast cells."

In dieser Studie wird es zumindest angenommen, bewiesen aber jedoch nicht.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3921236/

Hier noch eine interessante Studie und Artikel zu Kollagen und Stammzellen:

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26912707/
https://www.bostonjournal.net/why-apocynin-regenerates-skin/

Dort wurde Apocynin und Y-27632 erfolgreich an Hautzellen getestet.




[Aktualisiert am: Thu, 18 June 2020 14:17]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #450831 ist eine Antwort auf Beitrag #450821] :: Thu, 18 June 2020 19:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Eduard 17. schrieb am Thu, 18 June 2020 14:04
Bis-2020-Norwood-0 schrieb am Tue, 16 June 2020 18:17
Werden beim dermarollen auch Mastzellen ausgeschüttet? Wenn ja, wäre das rollern ja sehr kontraproduktiv.
"Never-the-less, the mild trauma to the skin results in a mild inflammatory response, likely due to bradykinins and histamine release from mast cells."

In dieser Studie wird es zumindest angenommen, bewiesen aber jedoch nicht.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3921236/

Hier noch eine interessante Studie und Artikel zu Kollagen und Stammzellen:

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26912707/
https://www.bostonjournal.net/why-apocynin-regenerates-skin/

Dort wurde Apocynin und Y-27632 erfolgreich an Hautzellen getestet.



Die Gesamtzahl der Mastzellen in ortsangepassten Kopfhautproben war bei AGA-Probanden etwa doppelt so hoch wie bei normalen Kontrollen.
Außerdem korreliert die Anzahl der Mastzellen direkt mit der Fibrose:
https://www.researchgate.net/publication/5566391_Dermal_fibrosis_in_male_pattern_hair_loss_A_suggestive_implication_of_mast_cells




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #450881 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Sat, 20 June 2020 15:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Was haltet ihr von diesem Regime zusätzlich zum Microneedling?

https://www.hairfollicleneogenesis.com/ive-been-gradually-regrowing-my-hair-using-hair-follicle-neogenesis/#start




andi8931

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #450889 ist eine Antwort auf Beitrag #450881] :: Sat, 20 June 2020 18:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Viele bekannte Sachen dabei. Was mir auffällt:

Wieder einer, der mit der doppelten Menge an minox Erfolg hatte. War ja hier schonmal jemand.

Aber die Fotos sind nicht aussagekräftig. Das erste Foto, wo die Haare stark zur Seite gekämmt sind und das letzte Foto mit Mittelscheitel und viel längeren Haaren....


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #450898 ist eine Antwort auf Beitrag #450881] :: Sat, 20 June 2020 23:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
andi8931 schrieb am Sat, 20 June 2020 15:54
Was haltet ihr von diesem Regime zusätzlich zum Microneedling?

https://www.hairfollicleneogenesis.com/ive-been-gradually-regrowing-my-hair-using-hair-follicle-neogenesis/#start
Nichts. Der wiederpricht sich ja schon selbst mit "kept everything under control with just about everything you can possibly imagine (Fin, Minox, Nizoral...) - none of these worked" Und was wird in seinem neuem Regimen sofort aufgegelistet? Minoxidil 10 %.
Den Rest kann man ohnehin vergessen. Großteil auch schon getestet. Und die Fotos sind 0 aussagekräftig. Immer andere Winkel, Lichtsituationen und Frisuren. Und die Fotos in der Mitte kann man komplett vergessen. Da sieht Foto 1 fast am besten aus. Klassischer Fall von Minox vorher kaum und nicht richtig angewendet und nachher übertrieben. Selbst der minimale Zuwachs (wenn wahr) geht bald wieder verloren auch wenn er fleißig weiterschmiert.

[Aktualisiert am: Sat, 20 June 2020 23:44]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #450903 ist eine Antwort auf Beitrag #450898] :: Sun, 21 June 2020 04:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wieso geht der Zuwachs verloren wenn er Minox weiter anwendet? Wird gegen das Minox eine Toleranz entwickelt?




Dut 0.5mg e2d
Dermaroller 2mm e7d
Minoxidil 5% 2ml jeden Abend
Ket-Shampoo 3 x wöchentlich
Vitamin D3 5000 I.E. täglich
Taxifolin 100mg tägich

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #450905 ist eine Antwort auf Beitrag #450903] :: Sun, 21 June 2020 07:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Was ist denn dieses valproic acid (valproinsäure), was er zum minox dazu gemischt hat? Davon soll es ja erst richtig gut geworden sein. Aber diesen Wirkstoff gibt's irgendwie nur rezeptpflichtig gegen Epilepsie.
Gibt es etwas vergleichbares, was es rezeptfrei gibt?

Und was hat es mit Magnesiumöl und dem Hirschgeweihsamt Extrakt auf sich, welches igf1 erhöhen soll?

Und 5(!)% sandalore??? Laut Studie waren es doch 0,03%. Da kippt man doch um vor Geruch oder?

[Aktualisiert am: Sun, 21 June 2020 08:08]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #450917 ist eine Antwort auf Beitrag #450889] :: Sun, 21 June 2020 14:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Fliesengott schrieb am Sat, 20 June 2020 18:15
Viele bekannte Sachen dabei. Was mir auffällt:

Wieder einer, der mit der doppelten Menge an minox Erfolg hatte. War ja hier schonmal jemand.
Das Problem ist doch, dass auf der Minox Flasche steht 1mL zweimal täglich. Da gibt es aber keine Unterscheidung zwischen der Kopfgröße, der zu behandelnden Fläche und der Schwere des Haarausfalls. Dass ein NW5-6 die selbe Menge auftragen soll wie ein NW2 macht ja keinen Sinn. Ich denke, da muss jeder selber sein Optimum finden.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #451078 ist eine Antwort auf Beitrag #450917] :: Tue, 23 June 2020 20:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
markd schrieb am Sun, 21 June 2020 14:25
Fliesengott schrieb am Sat, 20 June 2020 18:15
Viele bekannte Sachen dabei. Was mir auffällt:

Wieder einer, der mit der doppelten Menge an minox Erfolg hatte. War ja hier schonmal jemand.
Das Problem ist doch, dass auf der Minox Flasche steht 1mL zweimal täglich. Da gibt es aber keine Unterscheidung zwischen der Kopfgröße, der zu behandelnden Fläche und der Schwere des Haarausfalls. Dass ein NW5-6 die selbe Menge auftragen soll wie ein NW2 macht ja keinen Sinn. Ich denke, da muss jeder selber sein Optimum finden.
Diese Frage stelle ich mir auch immer wieder, bzw. müsste man das doch irgendwie vielleicht umrechnen können in ml/cm² (0,1 z.b) zu behandelnder Fläche Confused keine Ahnung, aber vermutlich sowieso nicht umsetzbar in der Praxis.

[Aktualisiert am: Tue, 23 June 2020 20:09]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #451162 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Thu, 25 June 2020 07:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
https://www.reddit.com/r/tressless/comments/hei44z/3_months_progress_what_do_you_think/?utm_source=amp&utm_medium=&utm_content=comments_view_all




andi8931

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #451168 ist eine Antwort auf Beitrag #451078] :: Thu, 25 June 2020 10:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Na, ich denke mal, die Frage ist doch vielmehr, bei welcher Gesamtmenge es noch vertretbar ist, wieviel man systematisch aufnimmt. Als NW6 fände man es sicher praktischer, sich gleich 2x täglich 6ml auf die Pläte zu schmieren, aber die Dosis nmacht das Gift, hm? (Wenn Minox allerdings SEHR gefährlich sein sollte für das Herz, frage ich mich, warum es sogar rezeptfrei und legal überall zu bekommen ist... aber das sind Zigaretten und Alkohol und ungesunde Lebensmittel ja auch... nur ich dachte mir, bei einer Arznei, bei der viele Anwender aufgrund unterschiedlicher Fläche schnell mal zu anderen als der empfohlenen Dosis greifen...)

Da bleibt wohl nur, es (z.B. mit Wodka o.ä.) zu strecken und zu hoffen, dass es dann noch konzentriert genug ist, um überall zu wirken...

(Sorry für OT, eigentlich ist das ja ein Dermaroller-Thread)


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #451190 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Thu, 25 June 2020 20:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
https://www.reddit.com/r/tressless/comments/hfbkoh/45_months_of_microneedling_progress/




andi8931

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #451192 ist eine Antwort auf Beitrag #451190] :: Thu, 25 June 2020 21:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
andi8931 schrieb am Thu, 25 June 2020 20:33
https://www.reddit.com/r/tressless/comments/hfbkoh/45_months_of_microneedling_progress/
Wieso können die Leuten nicht ihre Haarlänge annähernd beibehalten, wenn sie eine Fotostrecke machen? So kann man es wieder schlecht beurteilen....


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #451197 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Thu, 25 June 2020 23:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Zusammen,

ich möchte ab morgen mit dem stampen beginnen da die Haare immer Lichter werden. Hab mir so einen elektrischen bei Amazon für ca. 50 Euro bestellt der aus China angeliefert worden ist. Hat hier jemand mit so einem elektronische Dermastamp schon längere Zeit Erfahrungen gesammelt und dabei würde mich interessieren in welcher Häufigkeit hier gestamped worden ist?

Danke Smile


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #451220 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Fri, 26 June 2020 13:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
So gut wie alle needlen jede oder alle zwei wochen fürs wounding

Für bessere penetration täglich bzw. je nach Bedarf




0.25/0.5 mg Fin ED (seit Juli '18)
Ket-Lotion ~E3D (20 Min.)
PO (Seborin) ~E3D (Leave in)
Microneedling (Testphase): aktuell E2W 0.7/1.0mm mit D2 und möglichst 1600 Einstiche/cm²

Abgesetzt: Criniton (starkes Jucken)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #451221 ist eine Antwort auf Beitrag #449271] :: Fri, 26 June 2020 14:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
desinfiziert ihr vor der Behandlung jedesmal eure Kopfhaut?

Zudem ist mir aufgefallen das man ja beim stampen ungewollt Muttermale (von denen man noch nichts weiß) oder ähnliche Geschichten die an auf dem Kopf haben kann - verletzen könnte. Glaub das wäre nicht so geil, gerade im Hinblick auf Muttermale


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #451240 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Fri, 26 June 2020 22:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich rolle morgen das 3 mal. angefangen habe ich mit 0.5, dann 1.0 und morgen werde ich 1.5 versuchen (diese Nadeln sehen nicht mehr so "nett" aus Shocked ).

Ich frage mich allerdings warum immer empfohlen wird nur 5x in jede Richtung zu rollen, wenn ein Stamp 1000++/Sekunde dich quasi durchlöchert, da kann ich eine halbe Stunde rollen um so viele Einstiche zu erzielen Question Question

[Aktualisiert am: Fri, 26 June 2020 22:51]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #451256 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Sat, 27 June 2020 14:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich nutze seit 2 Jahren Finasterid und Minoxidil mit ganz guten Erfolg.
Wie sehr würde microneedling diesen verbessern. Minimal oder doch signifikant?

[Aktualisiert am: Sat, 27 June 2020 17:47]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #451297 ist eine Antwort auf Beitrag #451221] :: Sun, 28 June 2020 01:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Madrugada schrieb am Fri, 26 June 2020 14:34
desinfiziert ihr vor der Behandlung jedesmal eure Kopfhaut?
Immer einmal vor und einmal nach der Behandlung mit 99%gem Isopropanol weil es im Gegensatz zum Ethanol auch antiseptisch wirkt.

[Aktualisiert am: Sun, 28 June 2020 01:30]




Dut 0.5mg e2d
Dermaroller 2mm e7d
Minoxidil 5% 2ml jeden Abend
Ket-Shampoo 3 x wöchentlich
Vitamin D3 5000 I.E. täglich
Taxifolin 100mg tägich

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #451393 ist eine Antwort auf Beitrag #451297] :: Mon, 29 June 2020 19:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anagen schrieb am Sun, 28 June 2020 01:29
Madrugada schrieb am Fri, 26 June 2020 14:34
desinfiziert ihr vor der Behandlung jedesmal eure Kopfhaut?
Immer einmal vor und einmal nach der Behandlung mit 99%gem Isopropanol weil es im Gegensatz zum Ethanol auch antiseptisch wirkt.
hm ok bei Amazon lese ich "ISOPROPANOL 99,9%" ist REINIGUNGSALKOHOL und Kommentare wie "Nicht als Händedesinfektion geeignet, da auf Dauer schlecht für die Haut."


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #451410 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Tue, 30 June 2020 00:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wenn ich 99%iges Isopropanol zum reinigen nutze, dann bekomme ich an den Stellen meiner Hand, die das berühren leicht trockene stellen. Ich würde mir das nicht auf den Kopf machen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #451412 ist eine Antwort auf Beitrag #449998] :: Tue, 30 June 2020 01:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
andi8931 schrieb am Fri, 05 June 2020 08:08
Natürlich wirkt sich die Verwendung von topischem Minoxidil günstig auf das Resultat durch Synergieeffekte aus.

Gibt aber auch Studien von Microneedling only Tests
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4458936/

Zudem existiert meines Wissens auch eine chinesische Studie, am besten googeln!

Auch in der besagten Studie verwendeten die Teilnehmer Minoxidil!
In einer anderen Studie (es gibt einen Thread dazu), fand man heraus, dass das Dermarollern die Enzym-Produktion zum Abbau von Minox fördert. Und ohne dieses Enzym kann Minox nicht wirken.
Mit anderen Worten: Bislang gibt es keinerlei Beweise dafür, dass Dermarollern alleine funktioniert (jedenfalls ist mir dazu nichts bekannt), sondern nur in Kombination mit Minox, wahrscheinlich wegen der Enzym-Förderung, damit Minox überhaupt wirken kann.

Ich benutze kein Minox. Habe aber schon monatelang gerollert, ohne dass mir deswegen auch nur ein einziges Haar gewachsen ist.
Pistole
Des Weiteren finde ich auch die Vorher-Nachher-Bilder bescheiden. Selbst MIT Minox.
Man sollte den Thread umbenennen in:
Dermaroller 2.0 - doch stark ÜBERschätzt?
Mastzellen scheinen das Problem der AGA zu sein. Und die bekommt man durch das Rollern nicht weg. Im Gegenteil, das Rollern fördert diese sogar.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #451414 ist eine Antwort auf Beitrag #451410] :: Tue, 30 June 2020 05:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
https://www.reddit.com/r/tressless/comments/hhoq7y/6_months_of_minoxidil_and_dermarolling/?utm_source=amp&utm_medium=&utm_content=tp_num_comments




andi8931

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #451448 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Wed, 01 July 2020 02:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ist jetzt etwas off topic, aber mir ist aufgefallen, dass ich in letzter Zeit in vielen Programmen die Dermaroller beinhalten etwas mit Kollagen lese.
In dem Fall des links ist es ein Kollagenshampoo, aber sehr oft lese ich auch etwas von Kollagenpeptiden.
Denkt ihr, dass es einen Einfluss bei der Haarausfallbehandlung haben könnte?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #451449 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Wed, 01 July 2020 03:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Einige der Ergebnisse sind schon beeindrucken, aber letztlich ist der Status oft danach trotzdem noch so das ich eine Glatze bevorzugen würde. Was ich mich aber immer wieder Frage wenn ich sowas sehe ist ob das Ergebnis dann auch permanent ist oder man sich die Prozedur den Rest seines Lebens immer wieder antun muss?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #451450 ist eine Antwort auf Beitrag #451449] :: Wed, 01 July 2020 05:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
https://old.reddit.com/r/tressless/comments/hih0xb/9months_progress_finderma_penminoxidil/




andi8931

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #451458 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Wed, 01 July 2020 13:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Liebe Leute,

darf ich euch um eure Unterstützung bitten?
Ich würde gerne meine Behandlung um Derma Rollen erweitern, finde aber da keine klaren und transparenten Anweisungen/Anleitungen.

Könnt ihr mich bitte bei folgenden Punkte unterstützen:

1) Wo bezieht man so ein Ding? Welche (halbwegs) kostengünstigen Mittel (ich sag mal +- 100 EUR) gibt es da? Welche Nadellänge sollte man verwenden?

2) Anwendung: Gibt es da sinnvolle Anleitungen zu Dauer, Stärke, Nadellänge, Desinfektion, ...?

3) Häufigkeit: Ich lese da verschiedene Dinge von alle 7 bis 14 Tage bis hin zu 1x täglich ist alles dabei.

Kurz: Ich bin absolut verloren und würde mich echt tierisch über eure Hilfe und Anleitung freuen!

EDIT: Hab grad einen Dermapen ("PELCAS Dermapen 39,99 EUR") gefunden - taugt so etwas für das Vorhaben "Haarausfall bekämpfen"?

Danke!

[Aktualisiert am: Wed, 01 July 2020 14:21]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #451459 ist eine Antwort auf Beitrag #451458] :: Wed, 01 July 2020 17:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
sulhcg schrieb am Wed, 01 July 2020 13:45
Liebe Leute,

darf ich euch um eure Unterstützung bitten?
Ich würde gerne meine Behandlung um Derma Rollen erweitern, finde aber da keine klaren und transparenten Anweisungen/Anleitungen.

Könnt ihr mich bitte bei folgenden Punkte unterstützen:

1) Wo bezieht man so ein Ding? Welche (halbwegs) kostengünstigen Mittel (ich sag mal +- 100 EUR) gibt es da? Welche Nadellänge sollte man verwenden?

2) Anwendung: Gibt es da sinnvolle Anleitungen zu Dauer, Stärke, Nadellänge, Desinfektion, ...?

3) Häufigkeit: Ich lese da verschiedene Dinge von alle 7 bis 14 Tage bis hin zu 1x täglich ist alles dabei.

Kurz: Ich bin absolut verloren und würde mich echt tierisch über eure Hilfe und Anleitung freuen!

EDIT: Hab grad einen Dermapen ("PELCAS Dermapen 39,99 EUR") gefunden - taugt so etwas für das Vorhaben "Haarausfall bekämpfen"?

Danke!
Hi,

1.) auf Amazon sind sehr gute Angebote, auch günstig - wenn du noch viele Harre hast, dann ist ein Pen vermutlich vorteilhafter als ein Roller (Allerdings kann man lt. Pilos aucht mit einer überspannten Folie gut rollen)

2.) ca 5 mal auf und ab in jede Richtung (Vertikal,Horizontal,Diagonal)
Normaler Druck, nicht zu fest anpressen.
Desinfektion mit Alkohol aus der Apotheke (Roller + Kopfhaut) falls du empfindlich bist, gibt es spezielle Hautdesinfektionsmittel)

3.)Es wird immer wieder empfohlen mit 1,5mm 1xpro Woche zu rollen.
Für bessere Penetration topischer Mittel kann man m.M.n mit 0,3mm auch täglich ran (solltest du aber vorsichtig testen falls du eventuell Minox danach draufschmierst bezüglich Nebenwirkungen)

[Aktualisiert am: Wed, 01 July 2020 17:30]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #451483 ist eine Antwort auf Beitrag #449939] :: Thu, 02 July 2020 14:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
andi8931 schrieb am Wed, 03 June 2020 20:09
Natürlich gibt etliche Berichte über Neuwuchs auch an bereits kahlen Stellen.
https://www.hairlosstalk.com/interact/threads/very-impressive-dermarolling-and-minxodil-results-from-tressless.117746/page-106#post-1740766
Sucht in diesem Forum

Oder hier
https://m.youtube.com/watch?v=udd3UvUhldc&t=369s
Update nach 2 Jahren vom zweiten Nutzer. https://www.youtube.com/watch?v=KRlhrfHSwY4

Ich würde sagen, keine Verbesserung mehr. Auch zeigt er kein Foto von oben. Aber er sagt ja selbst, mit seinen 45 Jahren ist das Ziel den Status noch halbwegs zu halten für die nächsten Jahre.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #451568 ist eine Antwort auf Beitrag #451393] :: Sun, 05 July 2020 03:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Madrugada schrieb am Mon, 29 June 2020 19:15
Anagen schrieb am Sun, 28 June 2020 01:29
Madrugada schrieb am Fri, 26 June 2020 14:34
desinfiziert ihr vor der Behandlung jedesmal eure Kopfhaut?
Immer einmal vor und einmal nach der Behandlung mit 99%gem Isopropanol weil es im Gegensatz zum Ethanol auch antiseptisch wirkt.
hm ok bei Amazon lese ich "ISOPROPANOL 99,9%" ist REINIGUNGSALKOHOL und Kommentare wie "Nicht als Händedesinfektion geeignet, da auf Dauer schlecht für die Haut."
Man benutzt es nur ein mal pro Woche, deswegen ist es safe m.M.n.




Dut 0.5mg e2d
Dermaroller 2mm e7d
Minoxidil 5% 2ml jeden Abend
Ket-Shampoo 3 x wöchentlich
Vitamin D3 5000 I.E. täglich
Taxifolin 100mg tägich

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #451682 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Tue, 07 July 2020 17:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich verkaufe meinen Dermapen - habe ihn vielleicht dreimal benutzt, für mich in der Anwendung zu schmerzhaft. Habe auch einige unbenutzte 36-nadlige-Aufsätze dazu (noch verpackt). Bei Interesse einfach PM an mich.




Regimen:
[Herbst 2019 : Komplette Überarbeitung der Topicals, aktuell nur Ket-Shampoo, sonst nix]

- NEMs: Zink-Bisglycinat 25mg tgl.
- Vitamin D3/K2 (bis zu 5.000 IE tgl. von Okt-Mrz)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #451705 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Wed, 08 July 2020 10:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hey, auch ich interessiere mich für einen Dermaroller.

Was ich nun aus diesem thread gelesen habe ist, dass es einmal zum wounding Roller gibt und einmal zur besseren Aufnahme von minox.

Da ich minox nehme, würde ich es gerne mit einem dermaroller versuchen.
Gelesen habe ich von 0,5mm Länge täglich bevor ich minox anwende.
Ist das gefährlich direkt nachm dem Rollern minox drauf zu schmieren?
Habe gelesen das so mehr minox in die blutbahn kommt und nicht am Follikel ankommt?
Kann mir jemand sagen, wie man am besten Roller+minox anwendet?

Klappt der dermaroller auch ohne minox?

Gruß


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #451706 ist eine Antwort auf Beitrag #451705] :: Wed, 08 July 2020 10:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Prinzipiell heißt es bis 0,75/1,00mm dient zur Penetration der Topicals >0,75/1,00 zur Wounding. Jeder hat hier so sein eigenes trial & error irgendwo entwickelt. Manche schmieren auch direkt nach dem Wounding topicals auf manche warten lieber 24h. Musst du nur mal ausprobieren was für dich geeignet ist.

Ich persönlich verfahre jeden Tag mit 0,5 und dann kommt das Minox drauf und Samstags dann auch Wounding und anschließend ebenfalls Minox. Habe bis jetzt keine NW´s gespürt. Werde es natürlich bei der kleinsten NW abbrechen genau wie bei Minox Oral wobei ich der Geschichte am Wochenende auch eine erneute Chance gegeben habe, dass ich nachdem Wounding kein topical sondern Minox Oral nehme. Wenn die orale Version auch 1 x wöchentlich Probleme macht werde ich es natürlich ganz streichen. Systemisch kommt das Minox so oder so (ob minimal oder ausreichend) immer an, auch hier ist zu beobachten ob NW´s entstehen oder nicht und ggf. abbrechen.

Täglich verwende ich den Dermaroller und die Wochenendsessions fürs Wounding setze ich ein Dermapen mit bis 2,00mm ein, da es deutlich angenehmer für mein Empfinden. Wie gesagt, einfach probieren. Es gibt nicht "DIE EINE ANWENDUNG"

Laut einigen Studien soll needling allein auch effektiv sein aber gerade beim needling soll ein Enzym im Minox sehr ausschalggebend über den Erfolg haben.




08.2015 I. HT mit ca 3500 Grafts / 08.2018 II. HT mit 4270 Grafts

Seit 05.2020 wegen Ausdünnung und Miniaturisierung der Grafts:
0.5er Dermarolling 6xW
2.00er Dermapening 1xW
Min/Vodka ca 2ml 6xW
Biotin Tab. Vitamaze 7xW
KET-Lotion (Pilos) 2ml 3-4xW
Diclo Lotion 2 ml 3-4W
Bifon Haarlösung 1ml 3-4W
Min. oral 0.1ml 1xW
------------------------------------------------------------------------
Was wäre aus uns geworden, wenn aus uns was geworden wäre

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #452121 ist eine Antwort auf Beitrag #450831] :: Thu, 16 July 2020 14:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bis-2020-Norwood-0 schrieb am Thu, 18 June 2020 19:00
Eduard 17. schrieb am Thu, 18 June 2020 14:04
Bis-2020-Norwood-0 schrieb am Tue, 16 June 2020 18:17
Werden beim dermarollen auch Mastzellen ausgeschüttet? Wenn ja, wäre das rollern ja sehr kontraproduktiv.
"Never-the-less, the mild trauma to the skin results in a mild inflammatory response, likely due to bradykinins and histamine release from mast cells."

In dieser Studie wird es zumindest angenommen, bewiesen aber jedoch nicht.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3921236/

Hier noch eine interessante Studie und Artikel zu Kollagen und Stammzellen:

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26912707/
https://www.bostonjournal.net/why-apocynin-regenerates-skin/

Dort wurde Apocynin und Y-27632 erfolgreich an Hautzellen getestet.



Die Gesamtzahl der Mastzellen in ortsangepassten Kopfhautproben war bei AGA-Probanden etwa doppelt so hoch wie bei normalen Kontrollen.
Außerdem korreliert die Anzahl der Mastzellen direkt mit der Fibrose:
https://www.researchgate.net/publication/5566391_Dermal_fibrosis_in_male_pattern_hair_loss_A_suggestive_implication_of_mast_cells


also würden folglich Antihistaminika helfen?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #452122 ist eine Antwort auf Beitrag #450905] :: Thu, 16 July 2020 14:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
Fliesengott schrieb am Sun, 21 June 2020 07:26
Was ist denn dieses valproic acid (valproinsäure),
Wird als recht effektives Phasenprophylaktikum und Antikonvulsivum in der Psychiatrie angewendet.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
Nächste Seite
Vorheriges Thema: Rezeptfrage: minox+bifon+diclospray+fin+ru
Nächstes Thema: Ist DHT wirklich der hauptverantwortliche Faktor bei AGA?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Tue Nov 24 21:59:02 CET 2020

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03549 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem




Partner Hairforlife FUE EUROPE