Startseite » Off topic » Off topic allgemein » Impfung so la la
Aw: Impfung so la la [Beitrag #463408 ist eine Antwort auf Beitrag #463406] :: Thu, 20 May 2021 18:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
markd schrieb am Thu, 20 May 2021 18:21
Habe nächste Woche ein Impfung mit Astra beim Hausarzt. Sollte man wegen Minox und Dermarolling nachfragen bzgl. Astra und Thrombosen oder gleich Dermarolling erst mal aussetzen ?
rolling aussetzen






Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #463538 ist eine Antwort auf Beitrag #458837] :: Tue, 25 May 2021 13:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Habe am Beginn meiner Urlaubsreise meinen 2. Impftermin im lokalen Impfzentrum, Ende Juni ist das.
In der Hektik und der Glückseligkeit damals überhaupt einen bekommen zu haben, ist es ein bisschen untergegangen.

Nun die 116117 blockt Urlaub als Begründung für Verschiebung ab, weder vor noch nach dem Urlaub.
Ist ok für mich.

Man müsste, wie die dreisten es einfach wieder machen, einfach etwas vorlügen, wie bspw. Krankenhausaufenhalt oder andere Gründe, die das Sozialministierum definiert hat und den Callcentern vorliegen.
Geprüft wird das scheinbar wie immer nicht (siehe Kontaktperson / Enkeltrick)

Ich will aber nicht lügen! Das ärgert mich irgendwie.

Hatte nach der 1. Impfung Biontech ca. 5 Tage leichte bis mittlere Müdigkeit und am 1. und 2. Tag etwas Kopfschmerzen + der obligatorische Impfarm. Nichts gravierendes, aber sowas brauche ich im einzigen Auslandsurlaub nicht.

1. Hat jemand Erfahrungen mit den Impfungen / Studien?
Laut mir bekannten Studien ist die 2. Impfung homolog mit Biontech mit teilweise deutlich mehr und stärkeren Nebenwirkungen versehen. Wenn ich jetzt schon nach der 1. Impfung Nebenwirkungen habe, hauts mit dann bei der 2. den Flick raus oder ist bei dem Nebenwirkungsschema das ich beschrieben habe, evtl. die 2. Impfung dann die "Leichtere"?


2. Hat jemand Vorschläge wie ich den Impftermin verschieben kann, notfalls auch nach den Urlaub?
Hausarzt ist vorhanden, hat aber Riesenwarteschlange atm
Betriebsarzt ist eine Option, aber unklar, ob der nicht erst 1. Impfungen macht bis Mitte Juli.
Impfportale vermitteln meines Wissens nur 1. Termine

Die Situation ist ja sehr volatil, kann sich ja fast täglich was ändern, aber ich möchte das irgendwie schon vom Tisch haben.







Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #463546 ist eine Antwort auf Beitrag #458837] :: Tue, 25 May 2021 16:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
@Jürgen87: zu deiner Frage kann ich leider gar nichts sagen, weil ich generell mit dem Thema noch 0 Erfahrung habe.

Aber eine andere Frage habe ich, zu der ich einfach noch keine Antwort finden konnte:

Geht von frisch geimpften Personen irgendeine Art von Covid-Ansteckungsgefahr aus? Ich meine nicht als passiver Überträger (der dann selbst keine Symptome entwickelt), sondern direkt dadurch, dass sie diesen Impfstoff frisch in sich haben. Da gibt es ja wiederum prinzipielle Unterschiede bei der "Art" des Impfstoffes, die kursierenden impfen ja m.W. nach unterschiedlichen Prinzipien.

Also kann das jemand beantworten? Also angenommen, ich wäre negativ und ungeimpft und habe engen Kontakt mit einer Person die gerade geimpft worden ist. Besteht dann irgendeine Gefahr? (also außer dem Risiko, es von Dritten zu übertragen, das liegt bei Geimpften glaub ich bei 10% oder so, nach meiner letzten Info)


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #463547 ist eine Antwort auf Beitrag #463546] :: Tue, 25 May 2021 16:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
OnkelDonald schrieb am Tue, 25 May 2021 17:19
sondern direkt dadurch, dass sie diesen Impfstoff frisch in sich haben.

nein

Zitat:
Also angenommen, ich wäre negativ und ungeimpft und habe engen Kontakt mit einer Person die gerade geimpft worden ist. Besteht dann irgendeine Gefahr?
frisch geimpft ist wie ungeimpft...gleiches risiko







Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #463587 ist eine Antwort auf Beitrag #463547] :: Thu, 27 May 2021 10:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen


sowas aber auch.... natürliche infektion, wo man kaum etwas bemerkt hat... scheint sogar besser...als alles andere zu sein ...

https://www.bild.de/ratgeber/2021/ratgeber/aktuelle-studie-lebenslang-immun-nach-leichter-corona-infektion-76524400.bild.html





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #463588 ist eine Antwort auf Beitrag #458837] :: Thu, 27 May 2021 10:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Scheint so, dass ich eine Lösung habe.

Wer auch noch Probleme hat mit Terminen oder auch mit Erstimpfung, einfach mal sämtliche Ärzte (Hausärzte erstmal rauslassen, sonst egal welche Richtung) abklappern.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #463590 ist eine Antwort auf Beitrag #463587] :: Thu, 27 May 2021 10:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Thu, 27 May 2021 11:13


sowas aber auch.... natürliche infektion, wo man kaum etwas bemerkt hat... scheint sogar besser...als alles andere zu sein ...

https://www.bild.de/ratgeber/2021/ratgeber/aktuelle-studie-lebenslang-immun-nach-leichter-corona-infektion-76524400.bild.html


https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/forscher-verunreinigungen-impfstoff-astrazeneca-35850062


aus einer ganz wilden brühe, alles sauber zu entfernen, ist immer sehr schwierig





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #463724 ist eine Antwort auf Beitrag #458837] :: Sun, 30 May 2021 10:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Überall hört man, dass es angeblich nur ganz wenige Impfschäden/Tote gibt. Dies beruht aber auf Spontanerfassung.
Wenn eine sehr seltene Erkrankung plötzlich nach dem Impfen auftritt, dann sieht man es natürlich gut und kann den Fokus darauf legen.
Bei häufig vorkommenden Krankheiten funktioniert das leider nicht, weil es nicht so auffällt. Es sterben viele Leute oder werden krank, auch kurz nach dem Impfen. Das kann Zufall sein oder auch nicht. Wie unterscheiden?

Eine bessere Möglichkeit Nebenwirkungen zu erfassen, ist die Kenntnis aus Studien, die man dann hoffentlich vor einer Impfstoffzulassung hat. Bei Studien muss man deren Aussagekraft, Grad Evidenz beurteilen können. Die Zahlen dann auf die Impf-Bevölkerung hochrechnen. Man kann dann vielleicht nicht immer sagen, ob Der- oder Diejenige eine Impfkomplikation hatte, jedoch die Summe der Schäden abschätzen.


"Da die Untererfassung der Meldungen von Impfkomplikationen nicht bekannt oder abzuschätzen ist und keine Daten zu verabreichten Impfungen als Nenner vorliegen, kann keine Aussage über die Häufigkeit bestimmter unerwünschter Reaktionen gemacht werden." (S. 1161)
"Die Häufigkeit von Komplikationen (Inzidenz) im Zusammenhang mit Impfungen lässt sich wegen fehlender Bezugsgrößen und weiterer Unbekannten, wie dem so genannten Underreporting und qualitativen Verzerrungen (reporting bias), nicht berechnen." (S.1163)...
https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/wiss-publikationen-volltext/bundesgesundheitsblatt/2004/2004-impfkomplikationen-infektionsschutzgesetz-verdachtsfaelle-arzneimittelgesetz-2001-2003.pdf?__blob=p ublicationFile&v=2[/url]


[size=1]"Aus dem Spontanerfassungssystem können jedoch keine Nebenwirkungshäufigkeiten sondern lediglich Signale ermittelt beziehungsweise detektiert werden. Auch ist es schwer, eine Kausalität zu belegen. Um Kausalität und Häufigkeiten von Impfkomplikationen zu ermitteln, sind andere Instrumente (zum Beispiel klinische Studien, epidemiologische Untersuchungen) erforderlich." (S.3)
Bundesgesundheitsbl 2009, Sicherheit von Impfstoffen, K. Weißer, I. Barth, B. Keller-Stanislawski
https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/wiss-publikationen-volltext/bundesgesundheitsblatt/2009/2009-sicherheit-impfstoffe.pdf?__blob=publicationFile&v=2

"So werden nicht alle Verdachtsfälle auf UAW gemeldet (sogenanntes Underreporting): Schätzungen zufolge liegen die Melderaten bei nur etwa sechs Prozent aller unerwünschten Arzneimittelwirkungen und bei fünf bis zehn Prozent für schwere UAW.1,2 Ferner ist die Dokumentation der berichteten Einzelfälle häufig unvollständig. Oft fehlen beispielsweise Informationen zu Vor- und Begleiterkrankungen oder zur Begleitmedikation, die aber für die Kausalitätsbeurteilung von erheblicher Bedeutung sind.
Darüber hinaus sind Aussagen zur Häufigkeit von UAW auf der Basis der Spontanmeldungen nur eingeschränkt möglich, da weder die tatsächliche Zahl der aufgetretenen UAW noch die genaue Zahl der mit diesem Arzneimittel behandelten Patienten bekannt ist."
(S.19)
https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/bulletin-arzneimittelsicherheit/2010/4-2010.pdf?__blob=publicationFile&v=2 (S.26 auch interessant)


***Edit. Die an dieser Stelle entfernten 3 Absätze mit Textkopien waren entschieden zu lang, zudem fehlte der Quellennachweis. Bitte unbedingt hier lesen https://www.alopezie.de/fud/index.php?t=msg&th=19359&goto=206620#msg_206620 ***


Publication Bias hat sich verbessert. Es werden fast alle Studien veröffentlicht. Weiß aber jetzt nicht, ob das für alle neuen Impfungen gilt.
Wenn medizinische Studien verschwinden
https://www.youtube.com/watch?v=NUQdrbIo0TU

Edit: Publication Bias ist richtig. Ich hab das vorhin mit Reporting Bias verwechselt. Das sind Spontanmeldungen und daran hat sich ganz sicher nichts verbessert, weil durch die Methode bedingt das nur schlecht funktionieren kann.

[Aktualisiert am: Tue, 01 June 2021 05:59] vom Moderator


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #463773 ist eine Antwort auf Beitrag #463587] :: Tue, 01 June 2021 11:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Thu, 27 May 2021 10:13

sowas aber auch.... natürliche infektion, wo man kaum etwas bemerkt hat... scheint sogar besser...als alles andere zu sein ...

https://www.bild.de/ratgeber/2021/ratgeber/aktuelle-studie-lebenslang-immun-nach-leichter-corona-infektion-76524400.bild.html
Weil die Infektion über Atemwege erfolgt und das Immunsystem sich so etwas wohl doch merkt.

"ein zweites Immunsystem – direkt in den Nasenschleimhäuten. Die neue Impfstoff-Generation sorgt dafür, dass direkt an den Schleimhäuten Gedächtniszellen und spezielle Antikörper gebildet werden."
https://www.nzz.ch/wissenschaft/impfen-gegen-corona-stoppen-die-ersten-impfstoffe-die-pandemie-ld.1590356?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE
"»Durch die intramuskuläre Impfung wird eine systemische Immunantwort stimuliert, die vor allem im Blutkreislauf stattfindet«, erklärt Riese. Doch das Virus vermehrt sich nicht im Körperinneren, sondern vor allem in den Schleimhäuten."
https://www.spektrum.de/news/impfstoffe-warum-auch-geimpfte-das-virus-verbreiten-koennten/1824145


Da bleibt noch die Frage zu der Kreuzimmunität, also eine bessere Abwehrkraft gegen mutierte Varianten. Theoretisch müsste das auch besser funktionieren und das hab ich bei anderen Vergleichen (Impfung vs. Infektion) schon gesehen.

Bei der Pockenimpfung wurde zuerst mit Kuhpocken "vacca" geimpft. Wogegen wurde man immun? Gegen Menschenpocken etwa?
"Abgeschwächt" ist immer verändert. Die Antikörper sind nicht die Selben. Die Wirkung einer Impfung ist selbst eher Kreuzreaktion.
Der richtig Immunisierte ist gegen das ganze Virus geschützt. Der Geimpfte gegen Teile davon, z.B. ein Spikeprotein.
Mutiert das Virus, dann kommt bei echter Immunität die Kreuzreaktion, weil das vollständige Täterprofil (immunologisches Gedächtnis) den Erreger immer noch erkennen kann. Beim Geimpften kommt stattdessen schneller das Impfversagen.

Herdenimmunität erzeugt einen aufschiebenden Effekt, der zur Altersverschiebung führt, was bei Covid-19 die Komplikationsrate erhöht.
Je seltener Infektionen stattfinden, umso eher bekommt man eine erst viel später, (außer das Risiko wird nahe null.)

Es könnte noch ein zusätzliches Problem geben, wenn Herdenimmunität dazu führt, dass die mutierten Varianten die Geimpften vor dem Virus treffen, gegen das sie geschützt sind. Ich meine: Wenn ich mich impfen lassen würde, wäre es doch besser, wenn zuerst der Virus kommt, gegen den ich auch besser geschützt bin und evtl. dadurch meine Immunität insgesamt weiter zunimmt.
Wenn aber Massenimpfungen und Herdenimmunität eine Variante viel stärker bremst als Andere, dann müsste sich doch das Risiko, sich mit neuen Mutanten zuerst anzustecken, erhöhen?

Die spanische Grippe soll nach wenigen Wellen verschwunden sein, obwohl es den Virus noch geben soll, oder es sind Teile davon.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #463774 ist eine Antwort auf Beitrag #463773] :: Tue, 01 June 2021 11:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen

die nasenspray-impfung ist die beste...hoffentlich bekommen die das hin... und schnell





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #464965 ist eine Antwort auf Beitrag #458837] :: Sun, 11 July 2021 14:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gibt es mittlerweile eigentlich belastbare Studien, die eine Aussage darüber geben, wie "ansteckend" man nach einer Impfung ist. Also quasi die Aussage dieses Threads belegen oder widerlegen?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #464972 ist eine Antwort auf Beitrag #464965] :: Sun, 11 July 2021 23:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Shoo schrieb am Sun, 11 July 2021 14:17
Gibt es mittlerweile eigentlich belastbare Studien, die eine Aussage darüber geben, wie "ansteckend" man nach einer Impfung ist. Also quasi die Aussage dieses Threads belegen oder widerlegen?
Nein, gibt es nicht.

Horst Lüning: Bin ich geimpft - und falls ja - womit? Risiko und Unwissen
https://soundcloud.com/horst-luening-265396581/bin-ich-geimpft-und-falls-ja-womit-risiko-und-unwissen

Ich denke rechtlich und gesellschaftlich / moralisch wird es für ungeimpfte schwierig. Was passiert wenn ein ungeimpfter erkrankt und ggf. andere ansteckt, wie ist das zu bewerten? Kann er dann für die Behandlungskosten / Arbeitsausfall von sich und den ggf. anderen infizierten zur Rechenschaft gezogen werden? Wie auch immer Gerichte entscheiden mögen, diese Person steht in keinem guten Licht.




10/2010 = 3200 Grafts FUE - Prohairclinic
10/2011 = 3000 Grafts FUE - Prohairclinic
11/2012 = 1000 Grafts FUE (BHT) - FUE Hairtransplant

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #464973 ist eine Antwort auf Beitrag #464972] :: Sun, 11 July 2021 23:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zitat:
Was passiert wenn ein
GEIMPFTER

Zitat:
erkrankt und ggf. andere ansteckt, wie ist das zu bewerten? Kann er dann für die Behandlungskosten / Arbeitsausfall von sich und den ggf. anderen infizierten zur Rechenschaft gezogen werden? Wie auch immer Gerichte entscheiden mögen, diese Person steht in keinem guten Licht.
Question




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #464982 ist eine Antwort auf Beitrag #464973] :: Mon, 12 July 2021 14:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Sun, 11 July 2021 23:34
Zitat:
Was passiert wenn ein
GEIMPFTER

Zitat:
erkrankt und ggf. andere ansteckt, wie ist das zu bewerten? Kann er dann für die Behandlungskosten / Arbeitsausfall von sich und den ggf. anderen infizierten zur Rechenschaft gezogen werden? Wie auch immer Gerichte entscheiden mögen, diese Person steht in keinem guten Licht.
Question
In dem Fall dürfte man rechtlich auf der sicheren Seite sein.




10/2010 = 3200 Grafts FUE - Prohairclinic
10/2011 = 3000 Grafts FUE - Prohairclinic
11/2012 = 1000 Grafts FUE (BHT) - FUE Hairtransplant

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #464986 ist eine Antwort auf Beitrag #464982] :: Mon, 12 July 2021 14:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MatteStattPlatte schrieb am Mon, 12 July 2021 15:10
pilos schrieb am Sun, 11 July 2021 23:34
Zitat:
Was passiert wenn ein
GEIMPFTER

Zitat:
erkrankt und ggf. andere ansteckt, wie ist das zu bewerten? Kann er dann für die Behandlungskosten / Arbeitsausfall von sich und den ggf. anderen infizierten zur Rechenschaft gezogen werden? Wie auch immer Gerichte entscheiden mögen, diese Person steht in keinem guten Licht.
Question
In dem Fall dürfte man rechtlich auf der sicheren Seite sein.

schräg





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #464987 ist eine Antwort auf Beitrag #464972] :: Mon, 12 July 2021 15:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MatteStattPlatte schrieb am Sun, 11 July 2021 23:28
Shoo schrieb am Sun, 11 July 2021 14:17
Gibt es mittlerweile eigentlich belastbare Studien, die eine Aussage darüber geben, wie "ansteckend" man nach einer Impfung ist. Also quasi die Aussage dieses Threads belegen oder widerlegen?
Nein, gibt es nicht.

Horst Lüning: Bin ich geimpft - und falls ja - womit? Risiko und Unwissen
https://soundcloud.com/horst-luening-265396581/bin-ich-geimpft-und-falls-ja-womit-risiko-und-unwissen

Ich denke rechtlich und gesellschaftlich / moralisch wird es für ungeimpfte schwierig. Was passiert wenn ein ungeimpfter erkrankt und ggf. andere ansteckt, wie ist das zu bewerten? Kann er dann für die Behandlungskosten / Arbeitsausfall von sich und den ggf. anderen infizierten zur Rechenschaft gezogen werden? Wie auch immer Gerichte entscheiden mögen, diese Person steht in keinem guten Licht.

Wie willst du nachweisen dass ein Ungeimpfter & welcher dich angesteckt hat, wenn die Symptome erst nach 2 Wochen auftreten? Des Weiteren soll die Impfung nicht die Ansteckung verhindern sondern lediglich den Verlauf milder machen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
icon12.gif   Aw: Impfung so la la [Beitrag #464988 ist eine Antwort auf Beitrag #464982] :: Mon, 12 July 2021 17:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MatteStattPlatte schrieb am Mon, 12 July 2021 14:10
pilos schrieb am Sun, 11 July 2021 23:34
Zitat:
Was passiert wenn ein
GEIMPFTER

Zitat:
erkrankt und ggf. andere ansteckt, wie ist das zu bewerten? Kann er dann für die Behandlungskosten / Arbeitsausfall von sich und den ggf. anderen infizierten zur Rechenschaft gezogen werden? Wie auch immer Gerichte entscheiden mögen, diese Person steht in keinem guten Licht.
Question
In dem Fall dürfte man rechtlich auf der sicheren Seite sein.
Mehr als schräg und schlicht…maximal abstruse Gedankengänge sind das.
Unfassbar was da bei einigen Menschen angerichtet wurde.
Rechtlich auf der sicheren Seite Laughing
Behandlungskosten/ Arbeitsausfall darfst du ab sofort für alles tragen was du selbst verursacht hast: Sportunfälle, Arbeitsunfälle durch Tollpatschigkeit, Krankheiten die durch Bewegungsmangel und schlechte Ernährung entstehen, Krebstherapien die auf schlechte Lebensgewohnheiten zurückzuführen sind….etc. Die Liste lässt sich endlos fortsetzen. Merkste was?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #464995 ist eine Antwort auf Beitrag #464988] :: Mon, 12 July 2021 19:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dann müsste auch jeder zur Grippeimpfung gezwungen werden, denn da sterben ja nachweislich deutlich mehr Menschen.
So ein Bullshit setzt sich hoffentlich nicht durch.




L-Thyroxin 100
Fin 1,25mg




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #464999 ist eine Antwort auf Beitrag #464988] :: Mon, 12 July 2021 22:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
R129 schrieb am Mon, 12 July 2021 17:28
Behandlungskosten/ Arbeitsausfall darfst du ab sofort für alles tragen was du selbst verursacht hast: Sportunfälle, Arbeitsunfälle durch Tollpatschigkeit, Krankheiten die durch Bewegungsmangel und schlechte Ernährung entstehen, Krebstherapien die auf schlechte Lebensgewohnheiten zurückzuführen sind….
So schräg ist das nicht. Wenn einer Adipositas hat, starker Raucher ist, angibt am Wochenende z.B. Fußball zuspielen oder im Urlaub Ski Alpin die schwarze Piste nimmt... dann wird sich eine Firma überlegen ob Sie den einstellen möchte. Die Wahrscheinlichkeit für hohe Krankheitstage ist erhöht.




10/2010 = 3200 Grafts FUE - Prohairclinic
10/2011 = 3000 Grafts FUE - Prohairclinic
11/2012 = 1000 Grafts FUE (BHT) - FUE Hairtransplant

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #465000 ist eine Antwort auf Beitrag #464999] :: Mon, 12 July 2021 23:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MatteStattPlatte schrieb am Mon, 12 July 2021 22:14
R129 schrieb am Mon, 12 July 2021 17:28
Behandlungskosten/ Arbeitsausfall darfst du ab sofort für alles tragen was du selbst verursacht hast: Sportunfälle, Arbeitsunfälle durch Tollpatschigkeit, Krankheiten die durch Bewegungsmangel und schlechte Ernährung entstehen, Krebstherapien die auf schlechte Lebensgewohnheiten zurückzuführen sind….
So schräg ist das nicht. Wenn einer Adipositas hat, starker Raucher ist, angibt am Wochenende z.B. Fußball zuspielen oder im Urlaub Ski Alpin die schwarze Piste nimmt... dann wird sich eine Firma überlegen ob Sie den einstellen möchte. Die Wahrscheinlichkeit für hohe Krankheitstage ist erhöht.
Sorry, vielleicht denkst du einfach nochmal nach wo du hier gerade hin möchtest. (Auch wenn ich das weiß Wink )
Das passt hinten und vorne nicht was du dir gerade wünschst und zusammenreimst.







Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #465001 ist eine Antwort auf Beitrag #464999] :: Mon, 12 July 2021 23:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MatteStattPlatte schrieb am Mon, 12 July 2021 22:14
R129 schrieb am Mon, 12 July 2021 17:28
Behandlungskosten/ Arbeitsausfall darfst du ab sofort für alles tragen was du selbst verursacht hast: Sportunfälle, Arbeitsunfälle durch Tollpatschigkeit, Krankheiten die durch Bewegungsmangel und schlechte Ernährung entstehen, Krebstherapien die auf schlechte Lebensgewohnheiten zurückzuführen sind….
So schräg ist das nicht. Wenn einer Adipositas hat, starker Raucher ist, angibt am Wochenende z.B. Fußball zuspielen oder im Urlaub Ski Alpin die schwarze Piste nimmt... dann wird sich eine Firma überlegen ob Sie den einstellen möchte. Die Wahrscheinlichkeit für hohe Krankheitstage ist erhöht.
Sport ist verboten? Surprised


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #465010 ist eine Antwort auf Beitrag #464995] :: Tue, 13 July 2021 09:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Blackster schrieb am Mon, 12 July 2021 19:00
Dann müsste auch jeder zur Grippeimpfung gezwungen werden, denn da sterben ja nachweislich deutlich mehr Menschen.
Frage


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #465011 ist eine Antwort auf Beitrag #464965] :: Tue, 13 July 2021 09:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Shoo schrieb am Sun, 11 July 2021 14:17
Gibt es mittlerweile eigentlich belastbare Studien, die eine Aussage darüber geben, wie "ansteckend" man nach einer Impfung ist. Also quasi die Aussage dieses Threads belegen oder widerlegen?
https://www.cdc.gov/coronavirus/2019-ncov/science/science-briefs/fully-vaccinated-people.html

"A growing body of evidence indicates that people fully vaccinated with an mRNA vaccine (Pfizer-BioNTech and Moderna) are less likely to have asymptomatic infection or to transmit SARS-CoV-2 to others. Studies are underway to learn more about the benefits of Johnson & Johnson/Janssen vaccine. However, the risk for SARS-CoV-2 infection in fully vaccinated people cannot be completely eliminated as long as there is continued community transmission of the virus."
Ingesamt sinkt wohl das Risiko das Virus weiterzugeben, wenn man bereits vollständig (!) geimpft ist, da Wahrscheinlichkeit für einen symptomatisch Verlauf sinkt -> Wahrscheinlichkeit auf hohe Viruslast sinkt -> im Schnitt ist damit ein infizierter geimpfter seltener Superspreader bzw. weniger häufig ansteckend, als jemand der geimpft ist.
Sterile Immunität liefert die Impfung nicht, das war leider nie so zu erwarten.

Das Virus wird endemisch werden. Auch geimpfte können sich anstecken, werden jedoch (wenn nicht immunsuprimiert oder zu alt -> schwaches Immunsystem) i.d.R. keine bis sehr milde Verläufe haben. Seit einigen Monaten ist damit unbestritten, dass jeder der sich nicht Impfen lässt in den nächsten 1-2 Jahren sich mit dem Virus infizieren wird.
Da stellt sich also die Frage, ob man lieber geimpft oder ungeimpft auf das Virus treffen möchte.

[Aktualisiert am: Tue, 13 July 2021 09:57]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #465013 ist eine Antwort auf Beitrag #465011] :: Tue, 13 July 2021 10:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marsl schrieb am Tue, 13 July 2021 09:54
Shoo schrieb am Sun, 11 July 2021 14:17
Gibt es mittlerweile eigentlich belastbare Studien, die eine Aussage darüber geben, wie "ansteckend" man nach einer Impfung ist. Also quasi die Aussage dieses Threads belegen oder widerlegen?
https://www.cdc.gov/coronavirus/2019-ncov/science/science-briefs/fully-vaccinated-people.html

"A growing body of evidence indicates that people fully vaccinated with an mRNA vaccine (Pfizer-BioNTech and Moderna) are less likely to have asymptomatic infection or to transmit SARS-CoV-2 to others. Studies are underway to learn more about the benefits of Johnson & Johnson/Janssen vaccine. However, the risk for SARS-CoV-2 infection in fully vaccinated people cannot be completely eliminated as long as there is continued community transmission of the virus."
Ingesamt sinkt wohl das Risiko das Virus weiterzugeben, wenn man bereits vollständig (!) geimpft ist, da Wahrscheinlichkeit für einen symptomatisch Verlauf sinkt -> Wahrscheinlichkeit auf hohe Viruslast sinkt -> im Schnitt ist damit ein infizierter geimpfter seltener Superspreader bzw. weniger häufig ansteckend, als jemand der geimpft ist.
Sterile Immunität liefert die Impfung nicht, das war leider nie so zu erwarten.

Das Virus wird endemisch werden. Auch geimpfte können sich anstecken, werden jedoch (wenn nicht immunsuprimiert oder zu alt -> schwaches Immunsystem) i.d.R. keine bis sehr milde Verläufe haben. Seit einigen Monaten ist damit unbestritten, dass jeder der sich nicht Impfen lässt in den nächsten 1-2 Jahren sich mit dem Virus infizieren wird.
Da stellt sich also die Frage, ob man lieber geimpft oder ungeimpft auf das Virus treffen möchte.
Gibt es Belege für diese zusammenhangslose Aussage? Laughing


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #465018 ist eine Antwort auf Beitrag #465013] :: Tue, 13 July 2021 10:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
DetConan schrieb am Tue, 13 July 2021 10:08
Marsl schrieb am Tue, 13 July 2021 09:54
Shoo schrieb am Sun, 11 July 2021 14:17
Gibt es mittlerweile eigentlich belastbare Studien, die eine Aussage darüber geben, wie "ansteckend" man nach einer Impfung ist. Also quasi die Aussage dieses Threads belegen oder widerlegen?
https://www.cdc.gov/coronavirus/2019-ncov/science/science-briefs/fully-vaccinated-people.html

"A growing body of evidence indicates that people fully vaccinated with an mRNA vaccine (Pfizer-BioNTech and Moderna) are less likely to have asymptomatic infection or to transmit SARS-CoV-2 to others. Studies are underway to learn more about the benefits of Johnson & Johnson/Janssen vaccine. However, the risk for SARS-CoV-2 infection in fully vaccinated people cannot be completely eliminated as long as there is continued community transmission of the virus."
Ingesamt sinkt wohl das Risiko das Virus weiterzugeben, wenn man bereits vollständig (!) geimpft ist, da Wahrscheinlichkeit für einen symptomatisch Verlauf sinkt -> Wahrscheinlichkeit auf hohe Viruslast sinkt -> im Schnitt ist damit ein infizierter geimpfter seltener Superspreader bzw. weniger häufig ansteckend, als jemand der geimpft ist.
Sterile Immunität liefert die Impfung nicht, das war leider nie so zu erwarten.

Das Virus wird endemisch werden. Auch geimpfte können sich anstecken, werden jedoch (wenn nicht immunsuprimiert oder zu alt -> schwaches Immunsystem) i.d.R. keine bis sehr milde Verläufe haben. Seit einigen Monaten ist damit unbestritten, dass jeder der sich nicht Impfen lässt in den nächsten 1-2 Jahren sich mit dem Virus infizieren wird.
Da stellt sich also die Frage, ob man lieber geimpft oder ungeimpft auf das Virus treffen möchte.
Gibt es Belege für diese zusammenhangslose Aussage? Laughing
https://www.ndr.de/nachrichten/info/88-Coronavirus-Update-Impfmission-possible,podcastcoronavirus312.html
Zitat Christian Drosten:
"Patientenzentriert ist die Herdenimmunität ziemlich irrelevant, denn jeder wird immun werden. 100 Prozent, nicht 70 oder 80 Prozent, sondern 100 Prozent in der Bevölkerung werden unweigerlich in einem Fenster - das von jetzt noch so anderthalb Jahre läuft - immun werden. Entweder durch die Impfung oder durch eine natürliche Infektion. Dieses Virus wird endemisch werden, das wird nicht weggehen. Wer sich jetzt aktiv dagegen entscheidet, sich impfen zu lassen, der wird sich unweigerlich infizieren. Da kann man nichts dagegen tun. Denn die Maßnahmen werden natürlich dann irgendwann auch immer weiter zurückgefahren - zum Glück. Dann zirkuliert das Virus in der Bevölkerung. Es wird zirkulieren im Rachen von Leuten, die geimpft sind, die gar nichts davon merken, dass sie das Virus tragen. [...] Wer sich dann natürlich infiziert, wird auch dann, wenn er ein hohes Risiko hat, möglicherweise auf der Intensivstation landen."


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #465019 ist eine Antwort auf Beitrag #465018] :: Tue, 13 July 2021 10:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marsl schrieb am Tue, 13 July 2021 10:28
DetConan schrieb am Tue, 13 July 2021 10:08
Marsl schrieb am Tue, 13 July 2021 09:54
Shoo schrieb am Sun, 11 July 2021 14:17
Gibt es mittlerweile eigentlich belastbare Studien, die eine Aussage darüber geben, wie "ansteckend" man nach einer Impfung ist. Also quasi die Aussage dieses Threads belegen oder widerlegen?
https://www.cdc.gov/coronavirus/2019-ncov/science/science-briefs/fully-vaccinated-people.html

"A growing body of evidence indicates that people fully vaccinated with an mRNA vaccine (Pfizer-BioNTech and Moderna) are less likely to have asymptomatic infection or to transmit SARS-CoV-2 to others. Studies are underway to learn more about the benefits of Johnson & Johnson/Janssen vaccine. However, the risk for SARS-CoV-2 infection in fully vaccinated people cannot be completely eliminated as long as there is continued community transmission of the virus."
Ingesamt sinkt wohl das Risiko das Virus weiterzugeben, wenn man bereits vollständig (!) geimpft ist, da Wahrscheinlichkeit für einen symptomatisch Verlauf sinkt -> Wahrscheinlichkeit auf hohe Viruslast sinkt -> im Schnitt ist damit ein infizierter geimpfter seltener Superspreader bzw. weniger häufig ansteckend, als jemand der geimpft ist.
Sterile Immunität liefert die Impfung nicht, das war leider nie so zu erwarten.

Das Virus wird endemisch werden. Auch geimpfte können sich anstecken, werden jedoch (wenn nicht immunsuprimiert oder zu alt -> schwaches Immunsystem) i.d.R. keine bis sehr milde Verläufe haben. Seit einigen Monaten ist damit unbestritten, dass jeder der sich nicht Impfen lässt in den nächsten 1-2 Jahren sich mit dem Virus infizieren wird.
Da stellt sich also die Frage, ob man lieber geimpft oder ungeimpft auf das Virus treffen möchte.
Gibt es Belege für diese zusammenhangslose Aussage? Laughing
https://www.ndr.de/nachrichten/info/88-Coronavirus-Update-Impfmission-possible,podcastcoronavirus312.html
Zitat Christian Drosten:
"Patientenzentriert ist die Herdenimmunität ziemlich irrelevant, denn jeder wird immun werden. 100 Prozent, nicht 70 oder 80 Prozent, sondern 100 Prozent in der Bevölkerung werden unweigerlich in einem Fenster - das von jetzt noch so anderthalb Jahre läuft - immun werden. Entweder durch die Impfung oder durch eine natürliche Infektion. Dieses Virus wird endemisch werden, das wird nicht weggehen. Wer sich jetzt aktiv dagegen entscheidet, sich impfen zu lassen, der wird sich unweigerlich infizieren. Da kann man nichts dagegen tun. Denn die Maßnahmen werden natürlich dann irgendwann auch immer weiter zurückgefahren - zum Glück. Dann zirkuliert das Virus in der Bevölkerung. Es wird zirkulieren im Rachen von Leuten, die geimpft sind, die gar nichts davon merken, dass sie das Virus tragen. [...] Wer sich dann natürlich infiziert, wird auch dann, wenn er ein hohes Risiko hat, möglicherweise auf der Intensivstation landen."
Naja, diese aufgestellte These scheint wohl rein auf Basis von einer Vermutung zu stammen. Und was ist mit den Nebenwirkungen einer Impfung?



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #465023 ist eine Antwort auf Beitrag #465019] :: Tue, 13 July 2021 11:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
DetConan schrieb am Tue, 13 July 2021 10:43
Marsl schrieb am Tue, 13 July 2021 10:28
DetConan schrieb am Tue, 13 July 2021 10:08
Marsl schrieb am Tue, 13 July 2021 09:54
Shoo schrieb am Sun, 11 July 2021 14:17
Gibt es mittlerweile eigentlich belastbare Studien, die eine Aussage darüber geben, wie "ansteckend" man nach einer Impfung ist. Also quasi die Aussage dieses Threads belegen oder widerlegen?
https://www.cdc.gov/coronavirus/2019-ncov/science/science-briefs/fully-vaccinated-people.html

"A growing body of evidence indicates that people fully vaccinated with an mRNA vaccine (Pfizer-BioNTech and Moderna) are less likely to have asymptomatic infection or to transmit SARS-CoV-2 to others. Studies are underway to learn more about the benefits of Johnson & Johnson/Janssen vaccine. However, the risk for SARS-CoV-2 infection in fully vaccinated people cannot be completely eliminated as long as there is continued community transmission of the virus."
Ingesamt sinkt wohl das Risiko das Virus weiterzugeben, wenn man bereits vollständig (!) geimpft ist, da Wahrscheinlichkeit für einen symptomatisch Verlauf sinkt -> Wahrscheinlichkeit auf hohe Viruslast sinkt -> im Schnitt ist damit ein infizierter geimpfter seltener Superspreader bzw. weniger häufig ansteckend, als jemand der geimpft ist.
Sterile Immunität liefert die Impfung nicht, das war leider nie so zu erwarten.

Das Virus wird endemisch werden. Auch geimpfte können sich anstecken, werden jedoch (wenn nicht immunsuprimiert oder zu alt -> schwaches Immunsystem) i.d.R. keine bis sehr milde Verläufe haben. Seit einigen Monaten ist damit unbestritten, dass jeder der sich nicht Impfen lässt in den nächsten 1-2 Jahren sich mit dem Virus infizieren wird.
Da stellt sich also die Frage, ob man lieber geimpft oder ungeimpft auf das Virus treffen möchte.
Gibt es Belege für diese zusammenhangslose Aussage? Laughing
https://www.ndr.de/nachrichten/info/88-Coronavirus-Update-Impfmission-possible,podcastcoronavirus312.html
Zitat Christian Drosten:
"Patientenzentriert ist die Herdenimmunität ziemlich irrelevant, denn jeder wird immun werden. 100 Prozent, nicht 70 oder 80 Prozent, sondern 100 Prozent in der Bevölkerung werden unweigerlich in einem Fenster - das von jetzt noch so anderthalb Jahre läuft - immun werden. Entweder durch die Impfung oder durch eine natürliche Infektion. Dieses Virus wird endemisch werden, das wird nicht weggehen. Wer sich jetzt aktiv dagegen entscheidet, sich impfen zu lassen, der wird sich unweigerlich infizieren. Da kann man nichts dagegen tun. Denn die Maßnahmen werden natürlich dann irgendwann auch immer weiter zurückgefahren - zum Glück. Dann zirkuliert das Virus in der Bevölkerung. Es wird zirkulieren im Rachen von Leuten, die geimpft sind, die gar nichts davon merken, dass sie das Virus tragen. [...] Wer sich dann natürlich infiziert, wird auch dann, wenn er ein hohes Risiko hat, möglicherweise auf der Intensivstation landen."
Naja, diese aufgestellte These scheint wohl rein auf Basis von einer Vermutung zu stammen.
Expertenmeinung mit der Drosten nicht alleine da steht. Ob's am Ende anders kommt ok, aber die Prognose scheint derzeit Teil des wissenschaftlichen Konsens zu sein.
Zitat:

Und was ist mit den Nebenwirkungen einer Impfung?
Was soll damit sein? NW sind größtenteils bekannt - ebenso die Empfehlungen der STIKO (die im weltweiten Vergleich tendenziell sehr zurückhaltend ist), die mehr Einsicht in aktuelle Daten haben als jeder andere hier. Für 16J. + ist der Individualnutzen einer Impfung höher laut STIKO als das Risiko -> sonst keine Empfehlung. Den Gruppenschutz muss man ebenfalls berücksichtigen. Kann man alles bei der STIKO nachlesen, wenn man mag.

[Aktualisiert am: Tue, 13 July 2021 11:15]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #465026 ist eine Antwort auf Beitrag #465023] :: Tue, 13 July 2021 11:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marsl schrieb am Tue, 13 July 2021 12:14
NW sind größtenteils bekannt
ja und

es heißt alle paar wochen...diese und jehne nws wurden in der liste aufgenommen...ja und.....verschwinden sie wenn sie in einer liste sind Dead ....können sie nicht mehr auftreten... Arrow







Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #465027 ist eine Antwort auf Beitrag #465026] :: Tue, 13 July 2021 11:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Tue, 13 July 2021 11:21
Marsl schrieb am Tue, 13 July 2021 12:14
NW sind größtenteils bekannt
ja und

es heißt alle paar wochen...diese und jehne nws wurden in der liste aufgenommen...ja und.....verschwinden sie wenn sie in einer liste sind Dead ....können sie nicht mehr auftreten... Arrow



Risiko-Nutzen-Abwägung -> Was sind die Chancen/Risiken bei der Impfung vs. Chancen/Risiken der Infektion.

Was jetzt noch von den 4 etablierten (von EMA zugelassenen) Impfstoffen an NWs dazukommen ist extrem selten, so z.B. neuerdings Guillain-Barré-Syndroms bei J&J-Impfung: Verhältnis 10:1250000.
Wenn man sich nicht um die Gefahren der Covid-Infektion schert ist die Wahl natürlich einfach


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #465031 ist eine Antwort auf Beitrag #465027] :: Tue, 13 July 2021 12:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zählt man jetzt schon als Impfverweigerer, wenn man sich bisher keinen Termn geholt hat ? Very Happy




L-Thyroxin 100
Fin 1,25mg




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #465046 ist eine Antwort auf Beitrag #465027] :: Tue, 13 July 2021 21:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marsl schrieb am Tue, 13 July 2021 11:28
pilos schrieb am Tue, 13 July 2021 11:21
Marsl schrieb am Tue, 13 July 2021 12:14
NW sind größtenteils bekannt
ja und

es heißt alle paar wochen...diese und jehne nws wurden in der liste aufgenommen...ja und.....verschwinden sie wenn sie in einer liste sind Dead ....können sie nicht mehr auftreten... Arrow



Risiko-Nutzen-Abwägung -> Was sind die Chancen/Risiken bei der Impfung vs. Chancen/Risiken der Infektion.

Ganz genau darauf sollte es hinauslaufen. Wenn man sich etwa folgende Statistik anschaut und sich etwa in der Gruppe unter 50 befindet, dann kann man schon ernsthaft überlegen, ob eine Infektion gefährlicher für einen ist, oder die Impfung mit einem notzugelassenem Impfstoff:

https://de.statista.com/infografik/23756/gesamtzahl-der-todesfaelle-im-zusammenhang-mit-dem-coronavirus-in-deutschland-nach-alter/

Leider findet diese Art der Diskussion in der Öffentlichkeit nicht statt. Es wird irgendwas von Herdenimmunität gefaselt, die nur mit Impfung möglich wäre. Wie man schön aus deinem Zitat entnimmt, geht es auch auf andere Weise und für einen sehr großen Teil der Bevölkerung ohne großes Risiko. Siehe Infografik.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #465047 ist eine Antwort auf Beitrag #465046] :: Tue, 13 July 2021 22:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Shoo schrieb am Tue, 13 July 2021 22:09

Leider findet diese Art der Diskussion in der Öffentlichkeit nicht statt. Es wird irgendwas von Herdenimmunität gefaselt, die nur mit Impfung möglich wäre. Wie man schön aus deinem Zitat entnimmt, geht es auch auf andere Weise und für einen sehr großen Teil der Bevölkerung ohne großes Risiko. Siehe Infografik.
es gibt auch eine medioker-desinformationskampagne, weil die meisten welche darüber labern bzw. das sagen haben ..sich nur durchschnittlich auf dem gebiet sich auskennen.
die wollen allen den saft reinwürgen
es wird immer was von antikörper gefaselt, was völlig uninteressant ist...nur die T-Gedächtniszellen sind relevant.

wenn es nur nach den antikörper geht...kann man sich alle 3 monaten bis ans lebensende spritzen lassen






[Aktualisiert am: Tue, 13 July 2021 22:32]




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #465094 ist eine Antwort auf Beitrag #458837] :: Thu, 15 July 2021 15:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Geimimpfter steckt geimpften an, steckt geimpften an, welcher geimpften ansteckt...

https://www.morgenpost.de/vermischtes/article232700219/corona-infektion-israel-geimpft-delta-impfung.html


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #465095 ist eine Antwort auf Beitrag #465094] :: Thu, 15 July 2021 15:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Shoo schrieb am Thu, 15 July 2021 16:18
Geimimpfter steckt geimpften an, steckt geimpften an, welcher geimpften ansteckt...

https://www.morgenpost.de/vermischtes/article232700219/corona-infektion-israel-geimpft-delta-impfung.html

keine immunität an der richtigen stelle...sprich nasen/rachenraum...woher auch...man spritzt es in den arm Arrow





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #465096 ist eine Antwort auf Beitrag #465095] :: Thu, 15 July 2021 16:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Thu, 15 July 2021 15:27
Shoo schrieb am Thu, 15 July 2021 16:18
Geimimpfter steckt geimpften an, steckt geimpften an, welcher geimpften ansteckt...

https://www.morgenpost.de/vermischtes/article232700219/corona-infektion-israel-geimpft-delta-impfung.html
keine immunität an der richtigen stelle...sprich nasen/rachenraum...woher auch...man spritzt es in den arm Arrow

Wäre demnach die Grippeimpfung nicht auch unwirksam ? Frage

[Aktualisiert am: Thu, 15 July 2021 16:52]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #465101 ist eine Antwort auf Beitrag #465096] :: Thu, 15 July 2021 18:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
DetConan schrieb am Thu, 15 July 2021 16:52
pilos schrieb am Thu, 15 July 2021 15:27
Shoo schrieb am Thu, 15 July 2021 16:18
Geimimpfter steckt geimpften an, steckt geimpften an, welcher geimpften ansteckt...

https://www.morgenpost.de/vermischtes/article232700219/corona-infektion-israel-geimpft-delta-impfung.html
keine immunität an der richtigen stelle...sprich nasen/rachenraum...woher auch...man spritzt es in den arm Arrow

Wäre demnach die Grippeimpfung nicht auch unwirksam ? Frage
Kann man so sagen, die Wirksamkeit liegt irgendwo um die 10-30%, kann man sich also getrost schenken. Finden aber trotzdem alle toll, auch wenn die Sterblichkeit fast genau so hoch ist wie in der Zeit bevor es die Impfung gab Laughing


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #465102 ist eine Antwort auf Beitrag #465096] :: Thu, 15 July 2021 18:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
DetConan schrieb am Thu, 15 July 2021 17:52
pilos schrieb am Thu, 15 July 2021 15:27
Shoo schrieb am Thu, 15 July 2021 16:18
Geimimpfter steckt geimpften an, steckt geimpften an, welcher geimpften ansteckt...

https://www.morgenpost.de/vermischtes/article232700219/corona-infektion-israel-geimpft-delta-impfung.html
keine immunität an der richtigen stelle...sprich nasen/rachenraum...woher auch...man spritzt es in den arm Arrow

Wäre demnach die Grippeimpfung nicht auch unwirksam ? Frage

für eine infehtion/weitergabe nicht... nur gegen eine schwere erkrankung....unter vorbehalt




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #465107 ist eine Antwort auf Beitrag #465102] :: Thu, 15 July 2021 19:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Thu, 15 July 2021 18:35
DetConan schrieb am Thu, 15 July 2021 17:52
pilos schrieb am Thu, 15 July 2021 15:27
Shoo schrieb am Thu, 15 July 2021 16:18
Geimimpfter steckt geimpften an, steckt geimpften an, welcher geimpften ansteckt...

https://www.morgenpost.de/vermischtes/article232700219/corona-infektion-israel-geimpft-delta-impfung.html
keine immunität an der richtigen stelle...sprich nasen/rachenraum...woher auch...man spritzt es in den arm Arrow

Wäre demnach die Grippeimpfung nicht auch unwirksam ? Frage
für eine infehtion/weitergabe nicht... nur gegen eine schwere erkrankung....unter vorbehalt
Thumbs Up


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #465363 ist eine Antwort auf Beitrag #458837] :: Fri, 23 July 2021 15:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ist auch alles ein großes Geschäft, da ist nichts mit Ehrenamt!

Klinik und Impfzentrum: Was lohnt sich mehr?
https://youtu.be/MTbLO8GI5VQ?t=386

15.600 Euro nicht schlecht oder? Andere helfen für weniger in den Flutgebieten...




10/2010 = 3200 Grafts FUE - Prohairclinic
10/2011 = 3000 Grafts FUE - Prohairclinic
11/2012 = 1000 Grafts FUE (BHT) - FUE Hairtransplant

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #465383 ist eine Antwort auf Beitrag #465363] :: Sat, 24 July 2021 11:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
MatteStattPlatte schrieb am Fri, 23 July 2021 15:41
Ist auch alles ein großes Geschäft, da ist nichts mit Ehrenamt!

Klinik und Impfzentrum: Was lohnt sich mehr?
https://youtu.be/MTbLO8GI5VQ?t=386

15.600 Euro nicht schlecht oder? Andere helfen für weniger in den Flutgebieten...
Neidisch? Dann studiere doch Medizin! Wink


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
Nächste Seite
Vorheriges Thema: AktienRente nach schwedischen Modell ? Wie Sie Funktioniert
Nächstes Thema: "Fremde" Photos
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Sat Sep 18 00:55:37 CEST 2021

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03935 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem




Partner Hairforlife FUE EUROPE