Startseite » Allgemein » Haare und Haarausfall » Meinen Teenie hat es jetzt auch erwischt :(
Aw: Meinen Teenie hat es jetzt auch erwischt :( [Beitrag #470457 ist eine Antwort auf Beitrag #470129] :: Wed, 08 December 2021 09:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danke!

@Minoxiboost: kann man das auch ohne Minox ? Ich hab extrem schlechte Ferfahrungen damit, und bin nicht sicher ob das meinem Sohn schon antun kann

@Ausdünnung: Dermatologin (seit 25 J auf HA spezialisiert) sagt, dass männliche Teenager, sobald die Hormone einsetzen sehr oft einen Wechsel der Haarstruktur haben: von lockig zu glatt, von hell zu dunkel von dickem Haar zu feinem Haar, von extrem vielen Haaren zu wenig Haaren, sie meint das sei bis zu einem gewissen Grad normal.
Ich finde den Wechsel halt krass und auch schnell...und bei den Genen mach ich mir da Gedanken.
Wie erkennt man denUnterschied "male mature Hairline" und NW Muster Question

Er ist gut untersucht, nimmt Nems und außer den schon "erblichen" Erkankrungen ist derzeit nichts zu finden, wobei das gentisch beindgte Lpa natürlich auch Calcificationen fördert aber nicht in dem Alter.

[Aktualisiert am: Wed, 08 December 2021 09:08]




AGA (?) mit starken saisonalen Schüben seit 7 Jahren; 80% Haarverlust, starke Miniaturisierung
topisch derzeit: Ovestin, Dexa, P4 Rizinusöl mitTocotrienolen, Nizoral
Nems:
Multivitamine, Sango Koralle, Eisenchelat, OPC, Inositol - Cholin - Folsäure, Ashwaganda, P4 transdermal, Krill-Kokos- und Fischöl
PRP: 2 mal, wenig Erfolg

Abgesetzt:
Minox - NW - Post - Minox Shed: guess what: SCHLIMMER GEHT IMMER ( never again!), Dermaroller, div topische Rezepturen, Öle

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Meinen Teenie hat es jetzt auch erwischt :( [Beitrag #470459 ist eine Antwort auf Beitrag #470129] :: Wed, 08 December 2021 09:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Was für NEMs nimmt er denn und seit wann ?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Meinen Teenie hat es jetzt auch erwischt :( [Beitrag #470461 ist eine Antwort auf Beitrag #470434] :: Wed, 08 December 2021 11:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Pulsatilla schrieb am Tue, 07 December 2021 17:09
Gibt es denn immer noch keinen Hoffnungsschimmer am Markt oder in Phase 3 ??
Habe mich länger damit nicht auseinander gesetzt, was ist denn der Letztstand in der Forschung?

Naja, gibt schon einige experimentelle Sachen (siehe Posting auf das du bereits eingegangen bist) - die Frage ist halt, ob es sinnvoll ist hier deinen Sohn Versuchskaninchen für noch nicht zugelassene und in der Testphase befindlichen Behandlungsmethoden spielen zu lassen.

Zumal gerade bei aggresiver AGA da ja auch noch eine psychische Komponente dazukommt: Je schwerer der AGA-Verlauf, desto mühsamer ist es den Status zu halten, gleichzeitig muss aber umso mehr Energie in das ganze investiert werden.

Ich will dir hier nichts ausreden - versteh mich nicht falsch - finde es aber nur wichtig auch diese Seite zu bedenken: Will man in diese Spirale, in der sich irgendwann alles nur noch um Haare dreht hinein, um am Ende vielleicht erst recht keinen Erfolg zu haben (oder einen hohen Preis dafür zu zahlen), was letztlich halt psychisch sehr zermürbend sein kann.

Ich verstehe echt den Leidensdruck, mit 16 ist es wirklich hart, bei mir wurde das Thema eigentlich erst mit 25 relevant und hat mich selbst damals ordentlich belastet.

Pulsatilla schrieb am Wed, 08 December 2021 09:06
Danke!

Wie erkennt man denUnterschied "male mature Hairline" und NW Muster Question

Von Mature Hairline spricht man dann, wenn die Haardichte nicht betroffen ist, sondern nur der Haaransatz nicht mehr kindlich-rund sondern etwas spitzer wird. Der Übergang zwischen Geheimratsecken und Mature Hairline ist nicht immer präzise zu treffen, sobald aber auch diffuser Haarausfall im Spiel ist, ist es keine Mature Hairline mehr.


[Aktualisiert am: Wed, 08 December 2021 11:34]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Meinen Teenie hat es jetzt auch erwischt :( [Beitrag #470514 ist eine Antwort auf Beitrag #470129] :: Thu, 09 December 2021 08:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich muss da istude zustimmen. Wenn du als Mutter deinem Sohn schon suggerierst, dass es im Leben nur auf volle Haare ankommt dann ist es wohl vorprogrammiert, dass er diesbezüglich psychische Probleme entwickeln wird.

Denn weniger werden sie definitiv. Egal ob jetzt schnell (wenn keine Medikamente eingesetzt werden) oder halt langsamer durch Anwendung der Chemiekeule (was ich in dem Alter mehr als bedenklich finde. Willst du dran Schuld sein, wenn du ihm im schlimmsten Fall die Potenz zerschießt oder er Depressionen entwickelt? Sei mir nicht böse aber ich fände es grob fahrlässig, wenn man seinem Kind in diesem Alter bereits Finasterid geben würde).

Vielleicht stört es ihn ja sogar weniger als dich? Ich finde das ziemlich gefährlich, was du hier betreibst. In dem Alter ist man einfach noch nicht stabil genug und übernimmt viel von seinen Bezugspersonen (in der Regel halt Eltern, Familie, Freunde), ohne sich überhaupt Gedanken darüber zu machen bzw. es zu hinterfragen. Wenn man schon aus der Familie gesagt bekommt, dass man unbedingt Haare haben muss (was du ja indirekt damit aussagst, da du so ein Trara drum machst), ist es doch nur logisch, dass er depressiv wird wenn die Haare weniger werden.

https://www.alopezie.de/fud/index.php?t=msg&goto=470501/#msg_470501

[Aktualisiert am: Thu, 09 December 2021 09:05]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Meinen Teenie hat es jetzt auch erwischt :( [Beitrag #470572 ist eine Antwort auf Beitrag #470129] :: Fri, 10 December 2021 23:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich bin schon hart getriggert was für geistige Ergüsse ich hier lesen muss. Als ob Haare für einen Jugendlichen, der noch sein ganzes Leben vor sich hat, der einzige Weg wären eine Frau abzubekommen. Sorry aber geht's noch?

Keinem Jugendlichen bitte Minox oder FIN oder Shampoos mit Saw Palmetto andrehen. Auf garkeinen Fall, die Gesundheit des Kindes sollte immer an erster Stelle stehen, und mit 15 ist er defintiv noch im Wachstum! Am Ende kriegt er Herzprobleme (Minox) oder wird impotent und depressiv (Fin/Saw Palmetto). Auch keine experimentellen Sachen die bald auf den Markt kommen wie chinesische 5AR Blocker

PO, Ket Shampoo und gut ist. Die GHE sind groß aber der Oberkopf vollkommen normal. Da sehe ich rein gar nichts diffuses und auch kein Ludwig. Alleine so eine Ferndiagnose anhand eines so extrem schlechten Fotos zu stellen ist vollkommen absurd! Mein Gott dann hat er halt eine hohe Stirn aber komplett kahl wird er nicht werden, wenn die Tonsur nicht auch ausdünnt. Haare vorne lang wachsen lassen, Seiten kurz schneiden fertig. Von einer angehenden Vollglatze sehe ich nichts und selbst wenn geht Gesundheit vor. In 5 - 10 Jahren kann man die Haare wahrscheinlich sowiesohne irgendeine Nebenwirkung klonen

Wenn Licht von oben scheint und man die Kopfhaut sieht dann kämmt man die Haare nach vorne oder modisch zu Seite, halt aber nicht nach oben.

Viel wichtiger:
Sieh zu das sich der Sohnemann einen Freundeskreis aufbaut in dem es viele Frauen gibt. Mit 15 ist genau der richtige Zeitpunkt sich diesen Freundeskreis aufzubauen.

Als Beispiel schick ihn die Tanzschule (Salsa oder Hip Hop). Selbst mit Glatze wird er sich, wenn er 3 Jahre Hip Hop oder gut Salsa tanzt, einen so großen weiblichen Freundeskreis haben und sich vor attraktiven Mädels nicht mehr retten können, sofern er sozialinkompenter Krüppel ist (was man durch einen Freundeskreise nicht wird). Weg vom Handy und PC spielen auf zu Freunden schicken Alternativ geht auch Cheerleading wo er Spotter ist oder irgendein anderes Hobby in dem es mehr Frauen als Männer gibt.

Anderes Beispiel: Hilf ihm jetzt schon bei seiner zukünftigen Berufswahl. Ein Mensch der glücklich oder erfolgreich in seinem Beruf ist, wirkt auch attraktiver als einer der nur iwie arbeitet um über die Runden zu kommen, dafür aber volles Haar hat

Als ob Haare mit Medikamenten und möglichen Nebenwirkungen der einzige Weg zu Frauen oder einem erfüllten Leben wären.... vor allem bei jemanden der noch so viele Möglichkeiten in seinem Leben noch offen hat.

Da fehlen mir echt die Worte! Frag doch mal die Mutter was sie davon hält, den Sohnemann für die Haarpracht Betablocker Herzmedikamente oder hormonblocker zu geben, die wird einem zu recht den Kopf waschen Applaus

[Aktualisiert am: Sat, 11 December 2021 00:05]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Meinen Teenie hat es jetzt auch erwischt :( [Beitrag #470575 ist eine Antwort auf Beitrag #470572] :: Sat, 11 December 2021 07:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wo steht hier was von einem expliziten Vorhaben Finasterid bei unter 18 jährigen anzuwenden? Es wurde nicht umsonst als Teil einer Frage gestellt.
Wo steht hier etwas von Frauen abbekommen?
Sie IST doch die Mutter. Exclamation




[Aktualisiert am: Sat, 11 December 2021 07:43]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Meinen Teenie hat es jetzt auch erwischt :( [Beitrag #470576 ist eine Antwort auf Beitrag #470575] :: Sat, 11 December 2021 08:03 Zum vorherigen Beitrag gehen
Piwie schrieb am Sat, 11 December 2021 07:29
Wo steht hier was von einem expliziten Vorhaben Finasterid bei unter 18 jährigen anzuwenden? Es wurde nicht umsonst als Teil einer Frage gestellt.
Wo steht hier etwas von Frauen abbekommen?
Sie IST doch die Mutter. Exclamation
Sehe ich auch so wie Piwie. Meistens ist es eher so, dass Frauen/ Mütter den Haarausfall ihrer Söhne oder Männer gar nicht ernst nehmen.
Ich schätze mal, sie rechnet gerade nur alle Optionen durch, was für ihren Sohn in Frage kommen könnte. Dazu ist das Forum ja schließlich da.
Grüßt euch. Smile

[Aktualisiert am: Sat, 11 December 2021 08:03]




Haarausfall-Beginn ab ca Anfang 2000.
Behandlung seit April/Juli 2000 bis heute!
Alle Strapazen und Anstrengungen haben sich bisher gelohnt!!!

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: Ein Gespräch mit Prof. Dr. Michael Zitzmann zu den Hintergründen des Post-Finasterid-Syndroms
Nächstes Thema: Finasteride and Minoxidil: Before & After Photos
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mon Jan 24 20:45:29 CET 2022

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03081 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem




Partner Hairforlife FUE EUROPE