Startseite » Off topic » Off topic allgemein » Impfung so la la
Aw: Impfung so la la [Beitrag #471814 ist eine Antwort auf Beitrag #471812] :: Sat, 08 January 2022 15:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen

biste mal wieder am blenden

all ages

tue mal sortieren Arrow




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #471816 ist eine Antwort auf Beitrag #471814] :: Sat, 08 January 2022 17:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Sat, 08 January 2022 15:43

biste mal wieder am blenden
Billig

Zitat:

all ages

tue mal sortieren Arrow
https://www.corona-immunitas.ch/aktuell/vaccination-graphs/
Wenn du bessere Daten hast - bring die gerne ein.
Ansonsten sieht man hier: die ältere Bevölkerung (keine Überraschung) hat eine höhere Impfquote und dennoch (!) findet sich eine extrem erhöhte Todesrate der offensichtlich jüngeren/ungeimpften Teil der Bevölkerung. Daher kann auch „all ages“ eine deutliche Tendenz aufzeigen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #471818 ist eine Antwort auf Beitrag #471816] :: Sat, 08 January 2022 17:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die zahlen sind ohne die aufgeschlüsselte krankengeschichte nicht auswertbar

Vorerkrankungen, Sektionsbefunde beachten Neutral , zum balken unten und dann nach rechts scrollen

https://link.springer.com/article/10.1007/s00194-021-00483-8/tables/2

https://www.the-hospitalist.org/wp-content/uploads/2021/08/145911_graphic_web.png

https://www.statista.com/graphic/1/1110906/comorbidities-in-covid-19-deceased-patients-in-italy.jpg

https://www.bumrungrad.com/getattachment/ae8a2773-afe2-4c72-8709-d84acf474299/obesity-1.png

die krankenkassen sollten eigentlich empfehlen, wer auf alle fälle geimpft sollte.....muss nur die in den letzten 5 jahren verursachten kosten pro nase aufrufen



und jenseits von manipulationen


https://www.merkur.de/politik/corona-inzidenz-hamburg-geimpfte-ungeimpfte-senat-tschentscher-kubicki-zr-91187873.html

https://www.rnd.de/politik/wolfgang-kubicki-fordert-markus-soeders-ruecktritt-falsche-corona-zahlen-3ILJ3F7VSBCIBAI3MSA3S5C7BU.html




[Aktualisiert am: Sat, 08 January 2022 18:37]




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #471820 ist eine Antwort auf Beitrag #471818] :: Sat, 08 January 2022 18:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Sat, 08 January 2022 17:49
die zahlen sind ohne die aufgeschlüsselte krankengeschichte nicht auswertbar

Vorerkrankungen, Sektionsbefunde beachten Neutral , zum balken unten und dann nach rechts scrollen

https://link.springer.com/article/10.1007/s00194-021-00483-8/tables/2

https://www.the-hospitalist.org/wp-content/uploads/2021/08/145911_graphic_web.png

https://www.statista.com/graphic/1/1110906/comorbidities-in-covid-19-deceased-patients-in-italy.jpg

https://www.bumrungrad.com/getattachment/ae8a2773-afe2-4c72-8709-d84acf474299/obesity-1.png

die krankenkassen sollten eigentlich empfehlen, wer auf alle fälle geimpft sollte.....muss nur die in den letzten 5 jahren verursachten kosten pro nase aufrufen

Das bezweifelt ja auch meines Wissens niemand, dass Vorerkrankungen und alter die hauptsächlichen Voraussetzungen für schwere COVID-Verläufe sind.
Aber das hat wenig mit der Statistik von zuvor zu tun. Es müsste ja aus irgendeinem Gründen deutlich (!) mehr ungeimpfte Vorerkrankungen haben als geimpfte, um die Statistik in einem signifikanten Maße zu verzerren. Warum sollte das der Fall sein? So eine Statistik ist mir nicht begegnet bisher.
Von daher muss oberflächlich der Schluss sein: die Impfung schützt sehr gut vor einem Tod durch COVID (unabhängig von vielen anderen Parametern)

Ja, gewisse Personengruppen sollten bevorzugt geimpft werden. Die +50/+60 Gruppe ist in Deutschland ja ein Riesen Problem. So lange man das nicht in den Griff bekommt wird man sich im Kreis drehen mit vielen Maßnahmen.

[Aktualisiert am: Sat, 08 January 2022 18:59]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #471822 ist eine Antwort auf Beitrag #471820] :: Sat, 08 January 2022 19:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen


krankenhaus-versterben ist ein mega komplex
dann muss man wieder in kausalitäten gehen
15% der ecmo patienten sterben an der ecmo selber durch innere blutungen



omicron wird es schon richten


[Aktualisiert am: Sat, 08 January 2022 19:34]




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472160 ist eine Antwort auf Beitrag #471822] :: Sat, 15 January 2022 13:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Das Thema Übersterblichkeit und Deutschland hatten wir hier bereits kurz. Es sind multifaktorielle Einflussgrößen, die eine saubere Analyse, aus meiner Sicht, schwierig gestalten.

Wenn man das ganz Thema Bundesland-spezifisch aufdröselt und sich den Zusammenhang von Impfquote und Übersterblichkeit anschaut, so ergibt sich ein Trend, denn man bspw. nahezu identisch in den USA gesehen hat: siehe Anhang

Wieder eine Korrelation - klar. Wenn man sich nicht im klein-klein verliert, sieht man aber, dass auf gesamtgesellschaftlicher Ebene so langsam mehr und mehr der riesige Nutzen der Impfung erhärtet wird.
"Relevant ist, dass die Übersterblichkeit innerhalb der Bundesrepublik zwischen den Bundesländern stark schwankt. Es ergibt sich eine hochsignifikante negative Korrelation von -0,88 (gewichtete Betrachtung der Bundesländer nach Einwohnerzahl) bzw. -0,89 (ungewichtete Betrachtung der Bundesländer), d.h. dass mit einer hohen Impfquote eine vergleichsweise niedrige Übersterblichkeit einhergeht."

https://idw-online.de/de/news786629

[Aktualisiert am: Sat, 15 January 2022 13:25]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472400 ist eine Antwort auf Beitrag #458837] :: Tue, 18 January 2022 21:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ohne hier noch weiter Öl ins Feuer gießen zu wollen, aber derzeit ist meiner Einschätzung nach mal wieder auffällig viel über Profisportler zu lesen, die mit Herzproblemrn zu kämpfen haben.
Davies, aubameyang, aguero, eriksen....

Ich bin mir ehrlich gesagt nicht ganz soo sicher, ob das wirklich nur an Corona liegt Rolling Eyes


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472401 ist eine Antwort auf Beitrag #472400] :: Tue, 18 January 2022 23:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
.
darfst du nur nicht laut ausprechen

auch die auffällig viele ...unerwartet verstorbene zwischen 45-56.....
________________-

ein narrenvolk.... Laughing Dead

https://www.alopezie.de/fud/index.php/m/469656/#msg_469656

https://www.alopezie.de/fud/index.php/m/470235/#msg_470235

plötzlich liegt die impfquote nur noch bei 47,6%

https://www.welt.de/politik/deutschland/article236323765/RKI-Zweifach-Geimpfte-gelten-nicht-laenger-als-vollstaendig-geimpft.html


jedes bundesland koch jetzt sein eigenes süppchen Dead


https://www.merkur.de/welt/booster-johnson-regeln-bayern-nrw-sachsen-berlin-bawue-aktuell-corona-geimpft-geboostert-zr-91242821.html





[Aktualisiert am: Tue, 18 January 2022 23:31]




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472402 ist eine Antwort auf Beitrag #458837] :: Tue, 18 January 2022 23:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wenn man nach den Spielern googelt, dann findet man schnell heraus, dass bis auf Eriksen alle eine Covid-Infektion hatten. Bei Davis und Aubameyang in unmittelbarem zeitlichen Zusammenhang zu den Herzproblemen. Ähnlich wie bei Joshua Kimmich übrigens.


Eriksen war weder geimpft noch mit Covid infiziert.
Bei Aguero gibt es die Einschätzung seines Kardiologen, dass die Narbe am Herzen zwar vermutlich durch einen Virus entstanden ist, aber schon lange vor Covid.

Klar kann man jetzt nach irgendwelchen verschachtelten Ursachen suchen und das alles anzweifeln. Aber ich halte es da mit Ockhams Rasiermesser: "Wenn es aussieht wie eine Ente, schwimmt wie eine Ente und quakt wie eine Ente, dann ist es wahrscheinlich eine Ente."

Und wenn man die Indizien zusammenträgt, dann scheint Covid doch die wahrscheinlichere Problemursache zu sein und nicht die Impfung.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472403 ist eine Antwort auf Beitrag #458837] :: Tue, 18 January 2022 23:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Es ist unfassbar was hier im Lande abgeht.
Ungeimpfte werden von den Sozialmenschen, den Geimpften, auf eine Ebene mit den Neonazis gestellt. Man kommt sich teils ins Mittelalter zur Zeit der Hexenjagd zurückversetzt vor.
Toleranz und Meinungsfreiheit werden natürlich groß geschrieben, allerdings nur, wenn diese zur eigenen Ideologie passt...

Und diese bildet man sich mit Hilfe der ganzen "unabhängigen" Berichterstattungen....




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472404 ist eine Antwort auf Beitrag #472402] :: Tue, 18 January 2022 23:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
istude schrieb am Tue, 18 January 2022 23:40
Wenn man nach den Spielern googelt, dann findet man schnell heraus, dass bis auf Eriksen alle eine Covid-Infektion hatten. Bei Davis und Aubameyang in unmittelbarem zeitlichen Zusammenhang zu den Herzproblemen. Ähnlich wie bei Joshua Kimmich übrigens.


Eriksen war weder geimpft noch mit Covid infiziert.
Bei Aguero gibt es die Einschätzung seines Kardiologen, dass die Narbe am Herzen zwar vermutlich durch einen Virus entstanden ist, aber schon lange vor Covid.

Klar kann man jetzt nach irgendwelchen verschachtelten Ursachen suchen und das alles anzweifeln. Aber ich halte es da mit Ockhams Rasiermesser: "Wenn es aussieht wie eine Ente, schwimmt wie eine Ente und quakt wie eine Ente, dann ist es wahrscheinlich eine Ente."

Und wenn man die Indizien zusammenträgt, dann scheint Covid doch die wahrscheinlichere Problemursache zu sein und nicht die Impfung.
Sehe ich absolut genau so.
Keiner sagt, dass es keine Herzprobleme durch die Impfung geben könne. Aber so lange nicht im Einzelfall gezeigt wird, dass die Impfung als Ursache wahrscheinlicher als die Covid-Erkrankung ist, ist die Covid-Erkrankung (bei den bekannten Fußballer-Bsp. sowieso) statistisch-evident die plausibelste Erklärung.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472405 ist eine Antwort auf Beitrag #472404] :: Tue, 18 January 2022 23:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marsl schrieb am Tue, 18 January 2022 23:49
istude schrieb am Tue, 18 January 2022 23:40
Wenn man nach den Spielern googelt, dann findet man schnell heraus, dass bis auf Eriksen alle eine Covid-Infektion hatten. Bei Davis und Aubameyang in unmittelbarem zeitlichen Zusammenhang zu den Herzproblemen. Ähnlich wie bei Joshua Kimmich übrigens.


Eriksen war weder geimpft noch mit Covid infiziert.
Bei Aguero gibt es die Einschätzung seines Kardiologen, dass die Narbe am Herzen zwar vermutlich durch einen Virus entstanden ist, aber schon lange vor Covid.

Klar kann man jetzt nach irgendwelchen verschachtelten Ursachen suchen und das alles anzweifeln. Aber ich halte es da mit Ockhams Rasiermesser: "Wenn es aussieht wie eine Ente, schwimmt wie eine Ente und quakt wie eine Ente, dann ist es wahrscheinlich eine Ente."

Und wenn man die Indizien zusammenträgt, dann scheint Covid doch die wahrscheinlichere Problemursache zu sein und nicht die Impfung.
Sehe ich absolut genau so.
Keiner sagt, dass es keine Herzprobleme durch die Impfung geben könne. Aber so lange nicht im Einzelfall gezeigt wird, dass die Impfung als Ursache wahrscheinlicher als die Covid-Erkrankung ist, ist die Covid-Erkrankung (bei den bekannten Fußballer-Bsp. sowieso) statistisch-evident die plausibelste Erklärung.
Ich geb dir in so fern recht, dass man die Indizien auch in Zukunft sachlich zusammentragen und dann abwägen sollte.
Das Problem ist nur, dass wir mittlerweile an einem Punkt angekommen sind, an dem dem bei gleicher oder wahrscheinlich sogar noch höheren Wahrscheinlichkeit, dass die Impfung damit in Zusammenhang steht, das einfach unter den Tisch gekehrt und doch wieder auf Corona gezeigt werden würde.

Zu groß wäre der Rückschritt und das Eingeständnis....

[Aktualisiert am: Wed, 19 January 2022 00:03]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472423 ist eine Antwort auf Beitrag #472405] :: Wed, 19 January 2022 12:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
solinco schrieb am Tue, 18 January 2022 23:56

Ich geb dir in so fern recht, dass man die Indizien auch in Zukunft sachlich zusammentragen und dann abwägen sollte.
Das Problem ist nur, dass wir mittlerweile an einem Punkt angekommen sind, an dem dem bei gleicher oder wahrscheinlich sogar noch höheren Wahrscheinlichkeit, dass die Impfung damit in Zusammenhang steht, das einfach unter den Tisch gekehrt und doch wieder auf Corona gezeigt werden würde.

Zu groß wäre der Rückschritt und das Eingeständnis....
Das sehe ich nicht so.
Es ist wissenschaftlich gut erwiesen, dass sämtliche Impfreaktionen / Impfnebenwirkungen in höherer Wahrscheinlichkeit durch eine Covid-Infektion auftreten können.

Klar wirds das ein oder andere Individuum geben, dass eine Infektion gut weggesteckt hätte und durch die Impfung Probleme bekommt, aber statistisch betrachtet ist das Risiko durch eine Infektion größer als durch eine Impfung.
Und ich sehe hier kein systematisches Wegschweigen von unbequemen Ansichten, sondern schlichtweg wissenschaftliche Evidenz. Klar gibt es die ein oder andere Studie die gegenteiliges behauptet, aber dieser einen Studie stehen 20 Studien gegenüber die zu einem anderen Schluss kommen.

Ein gutes Beispiel finde ich diesbezüglich übrigens die Entscheidung Moderna nicht mehr an Männer Ü30 zu verimpfen. (zumindest in AT, keine Ahnung wie das in Deutschland gehandhabt wird)
Man hat herausgefunden, dass hier die Impfnebenwirkungen den Nutzen übersteigen, also hat man die gefährdeteste Gruppe von der Impfung ausgenommen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472425 ist eine Antwort auf Beitrag #472423] :: Wed, 19 January 2022 12:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
istude schrieb am Wed, 19 January 2022 13:30
Es ist wissenschaftlich gut erwiesen, dass sämtliche Impfreaktionen / Impfnebenwirkungen in höherer Wahrscheinlichkeit durch eine Covid-Infektion auftreten können.
können....narrative....

vor allem der begriff "sämtliche", ist deplatziert..

[Aktualisiert am: Wed, 19 January 2022 12:46]




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472426 ist eine Antwort auf Beitrag #472425] :: Wed, 19 January 2022 12:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Wed, 19 January 2022 12:42

können....narrative....

vor allem der begriff "sämtliche", ist deplatziert..
Die Gegenposition ist genauso ein Narrativ. Mit der Aussage drehen wir uns im Kreis. Letztlich ist jede Information bis zu einem bestimmten Grad subjektiv und hinterfragbar. Die Frage ist eher, welche Kriterien angesetzt werden um zur Information zu gelangen.

Und diesbezüglich hab ich schon ein gewisses Vertrauen in wissenschaftliche evidenzbasierte Methodik. Eben weil sie nicht von vornhinein ein Ergebnis haben muss, sondern auch Gegenbeobachtungen gegenüber offen ist.

Und so verschwörungstheoretisch zu sagen, dass eine solche Vorgehensweise bei der Covid-Forschung nicht der Fall wäre bin ich persönlich echt nicht unterwegs.
Kann man natürlich das Gegenteil behaupten, aber dann wird es schwer eine zielführende Diskussion zu führen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472430 ist eine Antwort auf Beitrag #472426] :: Wed, 19 January 2022 13:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
istude schrieb am Wed, 19 January 2022 12:51
pilos schrieb am Wed, 19 January 2022 12:42

können....narrative....

vor allem der begriff "sämtliche", ist deplatziert..
Die Gegenposition ist genauso ein Narrativ. Mit der Aussage drehen wir uns im Kreis. Letztlich ist jede Information bis zu einem bestimmten Grad subjektiv und hinterfragbar. Die Frage ist eher, welche Kriterien angesetzt werden um zur Information zu gelangen.

Und diesbezüglich hab ich schon ein gewisses Vertrauen in wissenschaftliche evidenzbasierte Methodik. Eben weil sie nicht von vornhinein ein Ergebnis haben muss, sondern auch Gegenbeobachtungen gegenüber offen ist.

Und so verschwörungstheoretisch zu sagen, dass eine solche Vorgehensweise bei der Covid-Forschung nicht der Fall wäre bin ich persönlich echt nicht unterwegs.
Kann man natürlich das Gegenteil behaupten, aber dann wird es schwer eine zielführende Diskussion zu führen.
Du benutzt quasi in jedem zweiten Satz den Begriff "Wissenschaft", gleichzeitig würde aber niemand, der in der "Wissenschaft" ernst genommen werden will, sich zu so einer pauschalen Aussage wie deiner hinreißen lassen. Das ist schon ein Stück weit irreführend.
Generell sind für mich die Wörter "Fakten" und "Wissenschaft" zu den Unwörtern der letzten Jahre geworden.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472432 ist eine Antwort auf Beitrag #472430] :: Wed, 19 January 2022 13:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
newbie123 schrieb am Wed, 19 January 2022 13:07
istude schrieb am Wed, 19 January 2022 12:51

Die Gegenposition ist genauso ein Narrativ. Mit der Aussage drehen wir uns im Kreis. Letztlich ist jede Information bis zu einem bestimmten Grad subjektiv und hinterfragbar. Die Frage ist eher, welche Kriterien angesetzt werden um zur Information zu gelangen.

Und diesbezüglich hab ich schon ein gewisses Vertrauen in wissenschaftliche evidenzbasierte Methodik. Eben weil sie nicht von vornhinein ein Ergebnis haben muss, sondern auch Gegenbeobachtungen gegenüber offen ist.

Und so verschwörungstheoretisch zu sagen, dass eine solche Vorgehensweise bei der Covid-Forschung nicht der Fall wäre bin ich persönlich echt nicht unterwegs.
Kann man natürlich das Gegenteil behaupten, aber dann wird es schwer eine zielführende Diskussion zu führen.
Du benutzt quasi in jedem zweiten Satz den Begriff "Wissenschaft", gleichzeitig würde aber niemand, der in der "Wissenschaft" ernst genommen werden will, sich zu so einer pauschalen Aussage wie deiner hinreißen lassen. Das ist schon ein Stück weit irreführend.
Generell sind für mich die Wörter "Fakten" und "Wissenschaft" zu den Unwörtern der letzten Jahre geworden.
Ich benutze in diesem gesamten von dir zitierten Absatz das Wort "Wissenschaft" genau einmal und das in Konnex mit wissenschaftlich evidenzbasierter Methodik.
Das Wort "Fakten" kommt überhaupt nicht vor.

Ich glaub du verrennst dich da in etwas.

[Aktualisiert am: Wed, 19 January 2022 13:14]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472433 ist eine Antwort auf Beitrag #472432] :: Wed, 19 January 2022 13:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
istude schrieb am Wed, 19 January 2022 13:13
newbie123 schrieb am Wed, 19 January 2022 13:07
istude schrieb am Wed, 19 January 2022 12:51

Die Gegenposition ist genauso ein Narrativ. Mit der Aussage drehen wir uns im Kreis. Letztlich ist jede Information bis zu einem bestimmten Grad subjektiv und hinterfragbar. Die Frage ist eher, welche Kriterien angesetzt werden um zur Information zu gelangen.

Und diesbezüglich hab ich schon ein gewisses Vertrauen in wissenschaftliche evidenzbasierte Methodik. Eben weil sie nicht von vornhinein ein Ergebnis haben muss, sondern auch Gegenbeobachtungen gegenüber offen ist.

Und so verschwörungstheoretisch zu sagen, dass eine solche Vorgehensweise bei der Covid-Forschung nicht der Fall wäre bin ich persönlich echt nicht unterwegs.
Kann man natürlich das Gegenteil behaupten, aber dann wird es schwer eine zielführende Diskussion zu führen.
Du benutzt quasi in jedem zweiten Satz den Begriff "Wissenschaft", gleichzeitig würde aber niemand, der in der "Wissenschaft" ernst genommen werden will, sich zu so einer pauschalen Aussage wie deiner hinreißen lassen. Das ist schon ein Stück weit irreführend.
Generell sind für mich die Wörter "Fakten" und "Wissenschaft" zu den Unwörtern der letzten Jahre geworden.
Ich benutze in diesem gesamten von dir zitierten Absatz das Wort "Wissenschaft" genau einmal und das in Konnex mit wissenschaftlich evidenzbasierter Methodik.
Das Wort "Fakten" kommt überhaupt nicht vor.

Ich glaub du verrennst dich da in etwas.
Einmal in dem zitierten und 2mal im obigen. --> Auffällig oft imo.
Mein letzter Satz war nicht auf dich bezogen, sondern eine generelle Beobachtung. Hätte ich vielleicht weglassen können.

edit:
Und im Wesentlichen gehts um den Satz:
Zitat:

Es ist wissenschaftlich gut erwiesen, dass sämtliche Impfreaktionen / Impfnebenwirkungen in höherer Wahrscheinlichkeit durch eine Covid-Infektion auftreten können."
Keiner würde so eine pauschale Aussage treffen. Und das dann als wissenschaftlich zu bezeichnen ist irreführend imo.

[Aktualisiert am: Wed, 19 January 2022 13:21]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472434 ist eine Antwort auf Beitrag #472433] :: Wed, 19 January 2022 13:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
newbie123 schrieb am Wed, 19 January 2022 13:18

Einmal in dem zitierten und 2mal im obigen. --> Auffällig oft imo.
Mein letzter Satz war nicht auf dich bezogen, sondern eine generelle Beobachtung. Hätte ich vielleicht weglassen können.

edit:
Und im Wesentlichen gehts um den Satz:
Zitat:

Es ist wissenschaftlich gut erwiesen, dass sämtliche Impfreaktionen / Impfnebenwirkungen in höherer Wahrscheinlichkeit durch eine Covid-Infektion auftreten können."
Keiner würde so eine pauschale Aussage treffen. Und das dann als wissenschaftlich zu bezeichnen ist irreführend imo.
Also zum ersten Teil: Wir diskutieren hier halt über die Impfung. Es wird schwer werden bei dem Thema das Wort Wissenschaft - in all seinen Facetten - zu vermeiden, denn letztlich geht es um nbei der Diskussion um die Schädlichkeit der Impfung um Wissenschaft. Egal welche Position man selbst bezieht, beide Seiten berufen sich auf Studien, auf Statistiken, auf Evidenzen. Und das ist nunmal das Kerngeschäft von Wissenschaft.


Was den unteren Absatz betrifft: Ich empfinde die Aussage von einer "höheren Wahrscheinlichkeit" zu sprechen nicht unbedingt als Pauschalisierend. Ich hab selbst an einem anderem Punkt geschrieben, dass es durchaus Menschen gibt die vermutlich eine Covid-Infektion ohne nennenswerte Symptome erleben werden, aber stark auf die Impfung reagieren und da mit Nebenwirkungen zu kämpfen haben.
Die Frage ist halt nur bei wievielen von 100 Personen das der Fall ist. Und meine Aussage - und darum berufe ich mich hier auf "die Wissenschaft" (welche ich übrigens nie zu so einem Ungetüm erhoben habe, sondern immer nur von Evidenzen spreche) - ist, dass die Studienlage nunmal in die Richtung geht, dass die Infektionsnebenwirkungen häufiger und schädlicher sind als die Impfnebenwirkungen.
Wenn das schon pauschalisierend sein soll weiß ich auch nicht mehr weiter.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472435 ist eine Antwort auf Beitrag #472434] :: Wed, 19 January 2022 13:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
istude schrieb am Wed, 19 January 2022 14:27



Was den unteren Absatz betrifft: Ich empfinde die Aussage von einer "höheren Wahrscheinlichkeit" zu sprechen nicht unbedingt als Pauschalisierend. Ich hab selbst an einem anderem Punkt geschrieben, dass es durchaus Menschen gibt die vermutlich eine Covid-Infektion ohne nennenswerte Symptome erleben werden, aber stark auf die Impfung reagieren und da mit Nebenwirkungen zu kämpfen haben.
Die Frage ist halt nur bei wievielen von 100 Personen das der Fall ist. Und meine Aussage - und darum berufe ich mich hier auf "die Wissenschaft" (welche ich übrigens nie zu so einem Ungetüm erhoben habe, sondern immer nur von Evidenzen spreche) - ist, dass die Studienlage nunmal in die Richtung geht, dass die Infektionsnebenwirkungen häufiger und schädlicher sind als die Impfnebenwirkungen.

-wenn sie ""freiwillig"" wäre
-die behauptungen, müssen wieder altersund komorbiditäten bezogen ausgelegt werden
-es gibt keine statisitk über die nebenwirkungen bei genesene
-so viele für eine vergleichende statistik gibt es nicht mehr, wenn so viele bereits x-mal geimpft wurden.







Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472436 ist eine Antwort auf Beitrag #472434] :: Wed, 19 January 2022 13:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
istude schrieb am Wed, 19 January 2022 13:27
newbie123 schrieb am Wed, 19 January 2022 13:18

Einmal in dem zitierten und 2mal im obigen. --> Auffällig oft imo.
Mein letzter Satz war nicht auf dich bezogen, sondern eine generelle Beobachtung. Hätte ich vielleicht weglassen können.

edit:
Und im Wesentlichen gehts um den Satz:
Zitat:

Es ist wissenschaftlich gut erwiesen, dass sämtliche Impfreaktionen / Impfnebenwirkungen in höherer Wahrscheinlichkeit durch eine Covid-Infektion auftreten können."
Keiner würde so eine pauschale Aussage treffen. Und das dann als wissenschaftlich zu bezeichnen ist irreführend imo.
Also zum ersten Teil: Wir diskutieren hier halt über die Impfung. Es wird schwer werden bei dem Thema das Wort Wissenschaft - in all seinen Facetten - zu vermeiden, denn letztlich geht es um nbei der Diskussion um die Schädlichkeit der Impfung um Wissenschaft. Egal welche Position man selbst bezieht, beide Seiten berufen sich auf Studien, auf Statistiken, auf Evidenzen. Und das ist nunmal das Kerngeschäft von Wissenschaft.


Was den unteren Absatz betrifft: Ich empfinde die Aussage von einer "höheren Wahrscheinlichkeit" zu sprechen nicht unbedingt als Pauschalisierend. Ich hab selbst an einem anderem Punkt geschrieben, dass es durchaus Menschen gibt die vermutlich eine Covid-Infektion ohne nennenswerte Symptome erleben werden, aber stark auf die Impfung reagieren und da mit Nebenwirkungen zu kämpfen haben.
Die Frage ist halt nur bei wievielen von 100 Personen das der Fall ist. Und meine Aussage - und darum berufe ich mich hier auf "die Wissenschaft" (welche ich übrigens nie zu so einem Ungetüm erhoben habe, sondern immer nur von Evidenzen spreche) - ist, dass die Studienlage nunmal in die Richtung geht, dass die Infektionsnebenwirkungen häufiger und schädlicher sind als die Impfnebenwirkungen.
Wenn das schon pauschalisierend sein soll weiß ich auch nicht mehr weiter.
Ja, natürlich ist es sinnvoll Studien heranzuziehen. Bloß wenn man versucht die Studienlage zusammenzufassen und dein Satz ist ja sozusagen als Zusammenfassung zu verstehen, dann sollte man schon vorsichtig sein, nicht zu viele eigene Schlüsse zu ziehen/nicht zu viel hineinzuinterpretieren. Sonst entfernt man sich eben imo vom wissenschaftlichen Arbeiten.

Über die ganzen möglichen Nebenwirkungen wurde hier ja schon ausführlich diskutiert und einige davon sind auch auch mehr implizit und lassen sich nicht wirklich mit den Risiken einer Infektion vergleichen. Deshalb finde ich die Aussage schwierig und deshalb würde man so einer Aussage auch in keiner Studie finden.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472452 ist eine Antwort auf Beitrag #458837] :: Wed, 19 January 2022 19:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Denkt ihr, dass die Immunantwort vom Körper auf Totimpfstoff wie den von Valneva besser reagiert im Vergleich zum mrna?
Beim Mrna scheint sich das Immunsystem das nicht lange zu speichern. Die T Zellen Antwort ist nach Monaten nur noch schwach.

Wie schaut es mit dem Immunsystem der Genesenen aus? Bräuchten diese überhaupt eine Impfung?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472453 ist eine Antwort auf Beitrag #472452] :: Wed, 19 January 2022 20:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
solinco schrieb am Wed, 19 January 2022 20:46
Denkt ihr, dass die Immunantwort vom Körper auf Totimpfstoff wie den von Valneva besser reagiert im Vergleich zum mrna?
Beim Mrna scheint sich das Immunsystem das nicht lange zu speichern. Die T Zellen Antwort ist nach Monaten nur noch schwach.

Wie schaut es mit dem Immunsystem der Genesenen aus? Bräuchten diese überhaupt eine Impfung?
zumindest von der theorie sind sich alle einig, dass es mehr bringen könnte, weil mehr epitope...nicht nur ein kastriertes spike-protein wie beim mrna

die t-zellen antwort beim mrna gibt es auch nur in papers, aber nicht in der realität, deshalb muss ständig nachgespritzt werden ...weil wenn sich keine echte viren in den zellen vermehren, gibt es kein richtiges signal, damit die t-zellen das erkennen und die infizierten zellen töten...man muss sich erst mit dem original infizieren


mrna ist eine reine antikörper bauplan-spritze, aber keine impfung.

wenn die antikörper weg sind, ist auch die wirkung futsch....die ideale chronifizierungs-spritze.....eine die produktionsbänder am laufen haltende geplante obsoleszenz Wink

ob die genese eine spritze brauchen.....da kommt die krux mit dem pcr-bullshit.....es zeigt oft auch etwas an, wo gar nix für eine immunantwort überhaupt da war.

diese ganze wissenschaft ist für die katze

man hätte immunologisch die familienmitglieder der echten erkrankten und nicht der pcr erkrankten unter die lupe nehmen sollen und zwar der frage nachgehen, weshalb diese sich nicht infiziert haben?




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472455 ist eine Antwort auf Beitrag #472452] :: Wed, 19 January 2022 20:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
solinco schrieb am Wed, 19 January 2022 19:46

Wie schaut es mit dem Immunsystem der Genesenen aus? Bräuchten diese überhaupt eine Impfung?
Genesene können weiter anstecken, weil Omikron nicht tief geht, daher ungefährlicher ist, in den oberen Atemwegen aber halt ansteckender ist. Aber es schützt einen durch breite Immunität lange und auch vor zukünftigen Varianten.

Podcast - Kekulés Corona-Kompass | MDR
https://www.youtube.com/watch?v=pRGFXOtBi6w&t=38m14s (sogar harmlose und weit entfernte Coronaviren bilden Kreuzimmunität gegen SARS-CoV-2, Diskriminierung von Genesenen ist Unsinn)

[Aktualisiert am: Wed, 19 January 2022 20:52]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472456 ist eine Antwort auf Beitrag #472455] :: Wed, 19 January 2022 21:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
schiber schrieb am Wed, 19 January 2022 21:51
(sogar harmlose und weit entfernte Coronaviren bilden Kreuzimmunität gegen SARS-CoV-2, Diskriminierung von Genesenen ist Unsinn)
Thumbs Up

genau so ist es, deshalb infizieren sich immer nur ca 15% .....85% waren schon vor dez. 2019 dagegen so gut wie immun






Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472472 ist eine Antwort auf Beitrag #472453] :: Thu, 20 January 2022 09:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen

Zitat:
CDC-Studie: Genesung schützt bei Delta-Variante besser vor Neuinfektion als Impfung

das wusste man schon immer, auch ohne einer studie Razz




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472483 ist eine Antwort auf Beitrag #472401] :: Thu, 20 January 2022 12:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Wed, 19 January 2022 00:10


ein narrenvolk.... Laughing Dead

https://www.alopezie.de/fud/index.php/m/469656/#msg_469656

https://www.alopezie.de/fud/index.php/m/470235/#msg_470235

plötzlich liegt die impfquote nur noch bei 47,6%

https://www.welt.de/politik/deutschland/article236323765/RKI-Zweifach-Geimpfte-gelten-nicht-laenger-als-vollstaendig-geimpft.html


jedes bundesland koch jetzt sein eigenes süppchen Dead


https://www.merkur.de/welt/booster-johnson-regeln-bayern-nrw-sachsen-berlin-bawue-aktuell-corona-geimpft-geboostert-zr-91242821.html


Millionen geimpften Arbeitnehmern droht Ende der Lohnfortzahlung bei Quarantäne


https://www.welt.de/vermischtes/article236351231/Corona-Millionen-Geimpften-droht-Ende-der-Lohnfortzahlung-bei-Quarantaene.html

sehr gut.....bitte noch mehr schikane... an besten gleich eine taser-halskrause....vielleicht wachen die narren auf Wink


[Aktualisiert am: Thu, 20 January 2022 12:47]




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
icon7.gif   Aw: Impfung so la la [Beitrag #472493 ist eine Antwort auf Beitrag #458837] :: Thu, 20 January 2022 16:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kann mich wer erleuchten
Was mich zurzeit nicht loslässt

In Spanien haben sie mittlerweile eine Hospitalisierungsrate über 30. in GB glaub ich um die 25. wie kann es sein das die damit zurecht kommen und wir bei 3,14 am Rad drehen?
GB hat mittlerweile auch eine schlechtere impfquote und soweit weg sind wir von spanien auch nicht mehr.

Die Krankenhausampel wäre laut momentanen Stand auf Grün. Diese wurde ja heimlich abgeschafft. Warum greift da kein Gericht ein oder? Oder dauert das einfach lange?

Was mir vielleicht noch wer beantworten kann. Ist auf Dauer 2g und co überhaupt noch verhältnismäßig? Sprich bei Omikron beispielsweise im Frühling?

Ich bin noch jung, doppelt geimpft aber würde momentan lieber Omikron bekommen als mich boostern zu lassen mit einem Impfstoff der momentan nicht mal auf Omikron angestimmt ist ( dauert ja noch bis März). Selbst wenn der angepasste Impfstoff verfügbar ist ist würde ich lieber darauf verzichten

[Aktualisiert am: Thu, 20 January 2022 16:46]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472497 ist eine Antwort auf Beitrag #472493] :: Thu, 20 January 2022 17:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Damn123 schrieb am Thu, 20 January 2022 17:44
Kann mich wer erleuchten
Was mich zurzeit nicht loslässt

In Spanien haben sie mittlerweile eine Hospitalisierungsrate über 30. in GB glaub ich um die 25. wie kann es sein das die damit zurecht kommen und wir bei 3,14 am Rad drehen?
GB hat mittlerweile auch eine schlechtere impfquote und soweit weg sind wir von spanien auch nicht mehr.

Die Krankenhausampel wäre laut momentanen Stand auf Grün. Diese wurde ja heimlich abgeschafft. Warum greift da kein Gericht ein oder? Oder dauert das einfach lange?

Was mir vielleicht noch wer beantworten kann. Ist auf Dauer 2g und co überhaupt noch verhältnismäßig? Sprich bei Omikron beispielsweise im Frühling?

Ich bin noch jung, doppelt geimpft aber würde momentan lieber Omikron bekommen als mich boostern zu lassen mit einem Impfstoff der momentan nicht mal auf Omikron angestimmt ist ( dauert ja noch bis März). Selbst wenn der angepasste Impfstoff verfügbar ist ist würde ich lieber darauf verzichten
@de sind eine von angst getriebene nation....nicht umsonst heißt es "german angst "

die meisten maßnahmen war noch nie verhältnismäßig...




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472508 ist eine Antwort auf Beitrag #472401] :: Thu, 20 January 2022 19:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Tue, 18 January 2022 23:10
.
darfst du nur nicht laut ausprechen

auch die auffällig viele ...unerwartet verstorbene zwischen 45-56.....
________________-

ein narrenvolk.... Laughing Dead

https://www.alopezie.de/fud/index.php/m/469656/#msg_469656

https://www.alopezie.de/fud/index.php/m/470235/#msg_470235

plötzlich liegt die impfquote nur noch bei 47,6%

https://www.welt.de/politik/deutschland/article236323765/RKI-Zweifach-Geimpfte-gelten-nicht-laenger-als-vollstaendig-geimpft.html


jedes bundesland koch jetzt sein eigenes süppchen Dead


https://www.merkur.de/welt/booster-johnson-regeln-bayern-nrw-sachsen-berlin-bawue-aktuell-corona-geimpft-geboostert-zr-91242821.html




Gibt es zufällig Belege für die unerwartet Verstorbenen in dem Alter?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472513 ist eine Antwort auf Beitrag #472508] :: Thu, 20 January 2022 19:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen


Bei mir im Bekanntenkreis ging wieder corona um...

Mit den Leuten hatte ich viel zu tun..

Geimpfte wurden wieder krank, genesene (wie ich) schaffen es nicht mehr... Ausser einer.. Der hatte kurz etwas schnupfen

Eigentlich wollte ich wieder 14 Tage Urlaub... Äh.. Quarantäne, um andere zu schützen.. Keine Chance. Negative






Ich gebe Tipps, wie ich selber vorgehen würde... Ich bin kein Arzt und übernehme keine Haftung! Jeder ist für sein handeln selber verantwortlich! Denken dann machen!

Ältere Posts sind teilweise mittlerweile ungültig/mit Vorsicht zu genießen... ich lerne dazu und revidiere mit der Zeit meine Aussagen...

"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben." - George Bernard Shaw

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472515 ist eine Antwort auf Beitrag #472513] :: Thu, 20 January 2022 21:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Vielleicht hat ja jemand Lust zu unterzeichnen. Fänd ich super. Passt ja zum Thema

https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2021/_11/_19/Petition_128004.nc.$$$.a.u.html


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472611 ist eine Antwort auf Beitrag #472497] :: Sat, 22 January 2022 22:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
sachsen und thürigen, die niedrigste impfquote und die niedrigsten inzidenzen

um so höher die impfquote, um so höher die inzidenz Exclamation

sowohl in deutschland wie auch in europa und israel....





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472614 ist eine Antwort auf Beitrag #472611] :: Sun, 23 January 2022 01:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Sat, 22 January 2022 22:03
sachsen und thürigen, die niedrigste impfquote und die niedrigsten inzidenzen

um so höher die impfquote, um so höher die inzidenz Exclamation

sowohl in deutschland wie auch in europa und israel....

Wenn‘s statt der Inzidenz die Todeszahlen wären (bzw. sind), bist du der erste, der dagegen fadenscheinige Argumente bringt.
Wann dir nur ein Fünkchen an Objektivität bei dem Thema geblieben ist, dann müsstest du den von dir genannten Umstand nun in Frage stellen.

Ps: über eine ordentliche Quelle - nicht nur zu Einzelfällen - wäre ich dankbar.

[Aktualisiert am: Sun, 23 January 2022 01:06]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472617 ist eine Antwort auf Beitrag #472611] :: Sun, 23 January 2022 08:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Sat, 22 January 2022 22:03
sachsen und thürigen, die niedrigste impfquote und die niedrigsten inzidenzen

um so höher die impfquote, um so höher die inzidenz Exclamation

sowohl in deutschland wie auch in europa und israel....


Genesen und nie wieder an corona erkrankt?

Geimpfte Kollegen sind wieder Infiziert und in Quarantäne und krankenstand.. Ich kann fröhlich 70h pW weiterarbeiten, weil ich nicht mehr daran erkranke..

Ich verstehe das nicht.?


Liegt es daran, dass mein E2 immer zwischen 200 und 300 pgml liegt?
An P4, Cortisol, Minoxidil,... D3, VitC hochdosiert? Den NEMs.

Nicht mal mehr ein leichter schnupfen sei mir trotz luftiger Kleidung gegönnt.



Ich werde eine Weile E2 absetzen und CPA nehmen ... Mal sehen was passiert.








Ich gebe Tipps, wie ich selber vorgehen würde... Ich bin kein Arzt und übernehme keine Haftung! Jeder ist für sein handeln selber verantwortlich! Denken dann machen!

Ältere Posts sind teilweise mittlerweile ungültig/mit Vorsicht zu genießen... ich lerne dazu und revidiere mit der Zeit meine Aussagen...

"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben." - George Bernard Shaw

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472618 ist eine Antwort auf Beitrag #472614] :: Sun, 23 January 2022 08:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marsl schrieb am Sun, 23 January 2022 01:02
pilos schrieb am Sat, 22 January 2022 22:03
sachsen und thürigen, die niedrigste impfquote und die niedrigsten inzidenzen

um so höher die impfquote, um so höher die inzidenz Exclamation

sowohl in deutschland wie auch in europa und israel....

Wenn‘s statt der Inzidenz die Todeszahlen wären (bzw. sind), bist du der erste, der dagegen fadenscheinige Argumente bringt.
Wann dir nur ein Fünkchen an Objektivität bei dem Thema geblieben ist, dann müsstest du den von dir genannten Umstand nun in Frage stellen.

Ps: über eine ordentliche Quelle - nicht nur zu Einzelfällen - wäre ich dankbar.

Wozu.

Die Toten gelten ja unmittelbar nach der Impfung (2wo)als ungeumpft

Die ganzen Statistiken sind verzerrt und zum Vorteil einer pro Impfung


Es sind einfach viel zu viele unbekannte mechanismen mit einer Injektion..
Das kann nie jemand beantworten.

Tendenz :lieber keine injection und eine milde Form des Virus bekommen (omikron). Fertig

Eindecken mit NEMs, D3, Obst, Gemüse, B komplex usw
P4 als Notfall Medikament sehen. E2 Ebenso.. Eine feminisierung ist bei 14 tägiger Applikation ausgeschlossen.
Fertig.



Die impfpflicht und der Impf Faschismus wird sowieso irgendwann aufgearbeitet werden müssen und ein juristisches Nachspiel haben.
Bis dahin sind leider viele unschuldige Menschen dazu genötigt und gezwungen worden und leben mit irreparablen Schäden.








Ich gebe Tipps, wie ich selber vorgehen würde... Ich bin kein Arzt und übernehme keine Haftung! Jeder ist für sein handeln selber verantwortlich! Denken dann machen!

Ältere Posts sind teilweise mittlerweile ungültig/mit Vorsicht zu genießen... ich lerne dazu und revidiere mit der Zeit meine Aussagen...

"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben." - George Bernard Shaw

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472619 ist eine Antwort auf Beitrag #472618] :: Sun, 23 January 2022 08:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
@mike

Hast du die VitaminD3-Dosis irgendwann erhöht gehabt? Ideal wäre eigentlich 4000 bis 5000 IE pro Tag für das Immunsystem. Nur kann man soviel halt nicht über die Nahrung aufnehmen.

P4 nimmst du 100mg, gell? Die kannst du im Falle einer Infektion ruhig auf 200 verdoppeln.

[Aktualisiert am: Sun, 23 January 2022 09:11]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472621 ist eine Antwort auf Beitrag #472619] :: Sun, 23 January 2022 09:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Torsti schrieb am Sun, 23 January 2022 08:50
@mike

Hast du die VitaminD3-Dosis irgendwann erhöht gehabt? Ideal wäre eigentlich 4000 bis 5000 IE pro Tag für das Immunsystem. Nur kann man soviel halt nicht über die Nahrung aufnehmen.

P4 nimmst du 100mg, gell? Die kannst du im Falle einer Infektion ruhig auf 200 verdoppeln.
Ca 5000 ie D3 und kurweise 200 mg P4 ist absolut vertretbar

Thumbs Up




Ich gebe Tipps, wie ich selber vorgehen würde... Ich bin kein Arzt und übernehme keine Haftung! Jeder ist für sein handeln selber verantwortlich! Denken dann machen!

Ältere Posts sind teilweise mittlerweile ungültig/mit Vorsicht zu genießen... ich lerne dazu und revidiere mit der Zeit meine Aussagen...

"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben." - George Bernard Shaw

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472623 ist eine Antwort auf Beitrag #472618] :: Sun, 23 January 2022 09:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mike. schrieb am Sun, 23 January 2022 08:47
Marsl schrieb am Sun, 23 January 2022 01:02
pilos schrieb am Sat, 22 January 2022 22:03
sachsen und thürigen, die niedrigste impfquote und die niedrigsten inzidenzen

um so höher die impfquote, um so höher die inzidenz Exclamation

sowohl in deutschland wie auch in europa und israel....

Wenn‘s statt der Inzidenz die Todeszahlen wären (bzw. sind), bist du der erste, der dagegen fadenscheinige Argumente bringt.
Wann dir nur ein Fünkchen an Objektivität bei dem Thema geblieben ist, dann müsstest du den von dir genannten Umstand nun in Frage stellen.

Ps: über eine ordentliche Quelle - nicht nur zu Einzelfällen - wäre ich dankbar.
Wozu.

Die Toten gelten ja unmittelbar nach der Impfung (2wo)als ungeumpft


Die ganzen Statistiken sind verzerrt und zum Vorteil einer pro Impfung
Man ist halt bisher erst nach der 2. Impfung vollständig immunisiert worden. Das mit den 2 Wo. sind Details, die von dem Gesamtbild ablenken. Denkst du tatsächlich diese 2 Wochen verändern eine Statistik wie die folgende extrem zu Gunsten der Geimpften:
https://twitter.com/MaxCRoser/status/1482655965023506434 (Primärquelle: ourworldindata.com)
https://twitter.com/Craig_A_Spencer/status/1484555496837333002 (Primärquelle: https://www1.nyc.gov/site/doh/covid/covid-19-data.page)
Dafür fehlt mir die Phantasie. Außerdem wird in vielen Ländern anders "gezählt" als bei uns in DE, teils auch nach 1-fach Impfung aufgeschlüsselt. Das Bild bleibt im Gesamten das Gleiche.


Zitat:

Es sind einfach viel zu viele unbekannte mechanismen mit einer Injektion..
Das kann nie jemand beantworten.

Tendenz :lieber keine injection und eine milde Form des Virus bekommen (omikron). Fertig
Welchen Mechanismus meinst du? Vielleicht kann ich dir ja helfen.
Wenn du dich lieber infizieren willst, dann ist das deinen individuelle Entscheidung. Es gibt keine Pflicht zur Impfung (aktuell, glaube auch nicht, dass sie kommt).


Zitat:

Eindecken mit NEMs, D3, Obst, Gemüse, B komplex usw
P4 als Notfall Medikament sehen. E2 Ebenso.. Eine feminisierung ist bei 14 tägiger Applikation ausgeschlossen.
Fertig.
Wieder individuell kannst du das für dich so entscheiden. Für die Allgemeinheit wäre es eine unnütze Empfehlung.



Zitat:

Die impfpflicht und der Impf Faschismus wird sowieso irgendwann aufgearbeitet werden müssen und ein juristisches Nachspiel haben.
Bis dahin sind leider viele unschuldige Menschen dazu genötigt und gezwungen worden und leben mit irreparablen Schäden.
Lebst du in Deutschland oder von welchem Land reden wir?




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #472673 ist eine Antwort auf Beitrag #471812] :: Mon, 24 January 2022 23:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
Marsl schrieb am Sat, 08 January 2022 15:28



In der Zwischenzeit kann man mit realen/vorhandenen Daten arbeiten:
https://ourworldindata.org/grapher/switzerland-covid-19-weekly-death-rate-by-vaccination-status?time=latest&country=~All+ages
Jetzt gibt es mittlerweile differenzierte Daten zu den Todesstatistiken nach Altersgruppen. Folglich aus den USA und nach Altersgruppen aufgelöst - andernfalls wird mir ja unterstellt ich würde "blenden".

Die Todeswahrscheinlichkeit von Ungeimpft vs Geboostert ist nahezu um 99% gesenkt und das sowohl in der:
- + 65 J.-Altersgruppe: https://ourworldindata.org/grapher/united-states-rates-of-covid-19-deaths-by-vaccination-status?time=2021-12-04&country=~65%2B
- "mittleren" Altersgruppe (50-64 J.)
- jungen Altersgruppe (18-49 J.)
für die 2 letzten Altersgruppen einfach im Diagramm "change age group" auswählen.


Ja, gegen die Infektion schützt die Impfung nur begrenzt. Aber in egal welcher Altersgruppe reduziert die Impfung/Boosterung das Risiko einen schweren/tödlichen Verlauf zu haben unfassbar gut.

[Aktualisiert am: Mon, 24 January 2022 23:27]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
Nächste Seite
Vorheriges Thema: Nasen-OP und FFS
Nächstes Thema: Antibiotikum verträglicher machen
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Tue May 17 19:23:27 CEST 2022

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.05781 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem




Partner Hairforlife FUE EUROPE