Startseite » Männer » Sonstige Produkte bei Haarausfall » Kintor KX-826 (pyrilutamide) (Androgenrezeptor-Blocker)
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #485589 ist eine Antwort auf Beitrag #449587] :: Thu, 08 December 2022 23:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Welche Utensilien habt ihr um Pyril abzuwiegen? Welche Waage?
Ich mache immer 60ml also 300mg Pyril Pulver in eine Flasche. Ich finde aber Pyril ist extrem staubig und schwer abzuwiegen und die letzten Reste aus der Packung zu bekommen. Meine Waage ist eigentlich schon eine Feinwaage mit 0,01g aber wenn ich zb die letzte Reste rausholen und abwiegen will dann reagiert die nicht da das Pyril einfach zu wenig und leicht ist was ich benötige. Immer nur wenn ich mehr Pulver auf einmal abwiegen reagiert sie so ab 50mg oder so. Was das ganze abwiegen doch etwas ungenau macht ob es jetzt 300 oder 270 oder 330mg sind.
Wie macht ihr das? Wäre eine Feinwaage mit 0,001 g besser? Habt ihr eine günstige mit link? Mir tut es die einfachste.

[Aktualisiert am: Thu, 08 December 2022 23:59]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #485591 ist eine Antwort auf Beitrag #485589] :: Thu, 08 December 2022 23:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
https://www.alopezie.de/fud/index.php/m/320046/#msg_320046




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #485592 ist eine Antwort auf Beitrag #449587] :: Fri, 09 December 2022 00:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Oder ich hole mir die Waage mit 0,001 g?
Die sollte ja genau sein und auch kleine mg Mengen erfassen.

https://www.amazon.de/Muaket-Electronische-Digitalwaage-Professionelle-Taschenwaage/dp/B09G3L5TYS/ref=mp_s_a_1_3?keywords=feinwaage+0.001g&qid=1670541098&sr=8-3

[Aktualisiert am: Fri, 09 December 2022 00:13]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #485601 ist eine Antwort auf Beitrag #485592] :: Fri, 09 December 2022 09:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Icetea schrieb am Fri, 09 December 2022 01:09
Oder ich hole mir die Waage mit 0,001 g?
Die sollte ja genau sein und auch kleine mg Mengen erfassen.

https://www.amazon.de/Muaket-Electronische-Digitalwaage-Professionelle-Taschenwaage/dp/B09G3L5TYS/ref=mp_s_a_1_3?keywords=feinwaage+0.001g&qid=1670541098&sr=8-3
auch 0,001 reagier auch nicht besser....deas piezo drin ist gleich wie bei 0,01 es zeigt nur elektronisch eine stelle mehr an

diese waage geht ziemlich schnell kaputt....kann ich davon abraten

ich muss aber sage die preise sind explodiert

diese waage hatte ich mal für 7,95 gekauft

es gibt eine andere sehr gute waage...damals hat die 13,95 gekostet ...heute 45 euro aus DE Dead

aus CN 21 euro

https://de.aliexpress.com/item/792603873.html?

aber 4-6 wochen lieferzeit aus CN

die waage ist super, hat aber den nachteil dass die wiegeflächen extrem klein ist.

ich stelle einen passenden zwischenring auf die fläche und darauf die wiegeschale





[Aktualisiert am: Fri, 09 December 2022 09:44]




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #485603 ist eine Antwort auf Beitrag #485601] :: Fri, 09 December 2022 10:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen

oder diese hier, hat möglicherweise das gleiche piezo drin...aber größere fläche

https://de.aliexpress.com/item/1005002570060212.html?

schaue dich einfach bei aliex nach ähnlcihe modelle um....


[Aktualisiert am: Fri, 09 December 2022 10:00]




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #485604 ist eine Antwort auf Beitrag #485601] :: Fri, 09 December 2022 10:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Fri, 09 December 2022 09:41
Icetea schrieb am Fri, 09 December 2022 01:09
Oder ich hole mir die Waage mit 0,001 g?
Die sollte ja genau sein und auch kleine mg Mengen erfassen.

https://www.amazon.de/Muaket-Electronische-Digitalwaage-Professionelle-Taschenwaage/dp/B09G3L5TYS/ref=mp_s_a_1_3?keywords=feinwaage+0.001g&qid=1670541098&sr=8-3
auch 0,001 reagier auch nicht besser....deas piezo drin ist gleich wie bei 0,01 es zeigt nur elektronisch eine stelle mehr an

diese waage geht ziemlich schnell kaputt....kann ich davon abraten

ich muss aber sage die preise sind explodiert

diese waage hatte ich mal für 7,95 gekauft

es gibt eine andere sehr gute waage...damals hat die 13,95 gekostet ...heute 45 euro aus DE Dead

aus CN 21 euro

https://de.aliexpress.com/item/792603873.html?

aber 4-6 wochen lieferzeit aus CN

die waage ist super, hat aber den nachteil dass die wiegeflächen extrem klein ist.

ich stelle einen passenden zwischenring auf die fläche und darauf die wiegeschale




Danke habe sie mir bestellt.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #485756 ist eine Antwort auf Beitrag #485478] :: Mon, 12 December 2022 19:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Update seit Beginn Auftragen Pyril 07.09.:

Wie zuletzt geschrieben- seit ein paar Wochen wachsen verkümmerte Haare sehr kräftig nach. Seit 2-3 Wochen jedoch leider fin ähnliche Nebenwirkungen, d.h. Libido stark verringert, weniger Energie/Motivation insgesamt, schlechte Laune (um es milde zu formulieren), immerhin kein wässriges Sperma im Vergleich zu Fin.

Habe einen Tag damit pausiert, schon geht es mir besser. Werde aufgrund der NW's das Kapitel Pyril leider wohl schließen müssen. Vielleicht schleiche ich es aus und gehe wieder auf RU mit Minox


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #485780 ist eine Antwort auf Beitrag #485756] :: Tue, 13 December 2022 10:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Echt merkwürdig wie unterschiedlich die Wirkung sein kann. Bei mir ist die Libido stärker geworden, nach dem ich RU abgesetzt und dafür Pyrilutamide anwende. Wende es jetzt seit fast 3 Wochen an. Wache morgens fast jeden Tag immer mit einer Morgenlatte auf. Also überhaupt keine NW. Haare wirken etwas stärker, aber ich habe ein leichtes Shedding bekommen. Werde es mal mindestens 6 Monate anwenden.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #485784 ist eine Antwort auf Beitrag #485033] :: Tue, 13 December 2022 11:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich hab die Mischung mit 70/30 Weingeist/Pentylglycol und 0,25% Pyri ausprobiert. Leider reagiert mein Tinnitus auf das Pentylglycol ähnlich schlecht wie auf das Propylenglycol Sad .. Gibts noch andere Ideen für ein Vehikel? Doch Glycerin? Das fanden meine Ohren ganz gut.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #485785 ist eine Antwort auf Beitrag #485784] :: Tue, 13 December 2022 11:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ahoinw schrieb am Tue, 13 December 2022 12:06
Ich hab die Mischung mit 70/30 Weingeist/Pentylglycol und 0,25% Pyri ausprobiert. Leider reagiert mein Tinnitus auf das Pentylglycol ähnlich schlecht wie auf das Propylenglycol Sad .. Gibts noch andere Ideen für ein Vehikel? Doch Glycerin? Das fanden meine Ohren ganz gut.
was hat pg oder pentg mit tinitus zu tun?

es ist der wirkstoff selbst nicht das pg

klar mit glycerin keine probleme ...penetriert auch nix


schmiere mal ohne wirkstoff.... Question


[Aktualisiert am: Tue, 13 December 2022 11:12]




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #485791 ist eine Antwort auf Beitrag #449587] :: Tue, 13 December 2022 12:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wurde nicht irgendwann mal gesagt, dass es durch körpereigene Enzyme metabolisiert würde und daher Nebenwirkungen nicht entstehen würden?! Sorry, bin bei weitem kein Biochemiker!


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #485814 ist eine Antwort auf Beitrag #449587] :: Tue, 13 December 2022 18:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich nehme pyri 5mg 2X tgl. in 3ml pentg und Softasept (0,16%) seit zwei Wochen und mein mit Duschsieb ermitteltes shedding hat sich um 50% verringert. Wobei der Anteil an ausgefallenen, miniaturisierten Haaren zugenommen hat. Die Herzschmerzen, Extrasystolen und verringerte Libido von Ru, welches ich seit Beginn mit Pyri abgesetzt hab, sind viel besser geworden. Bin gerade zu schockiert, wie krass der Einfluss von nur 15mg RU tgl. auf meinen Herzrhythmus wohl war. Auch psychisch geht es mir wesentlich besser.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #485817 ist eine Antwort auf Beitrag #449587] :: Tue, 13 December 2022 20:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Überlege auch, ob ich es mir mal bestelle oder erstmal noch bei FIN topisch low dose bleibe und die Phase 3 Ergebnisse abwarte!?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #485876 ist eine Antwort auf Beitrag #485785] :: Wed, 14 December 2022 11:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
PG ist leider nachgewiesenermaßen ototoxisch: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/7192939/

Ich werd es trotzdem mal ausprobieren ohne Wirkstoff, vielleicht liegt es auch am Pyri (was ich nicht hoffe). Letztlich hatte ich aber bei Minox auch verstärkten Tinnitus (vermutlich weil dort auch PG drin ist)

Gibt es denn noch andere Vehicel für Wirkstoffe?

DMSO ist zu krass, oder? Dann geht es gleich systemisch. Nur Alkohol geht auch nicht, weil penetriert nicht und verdunstet nur? Ich glaube ich vestehe diese Vehicel Wissenschaft nicht wirklich. Rolling Eyes


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #485878 ist eine Antwort auf Beitrag #485876] :: Wed, 14 December 2022 11:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ahoinw schrieb am Wed, 14 December 2022 11:12
PG ist leider nachgewiesenermaßen ototoxisch: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/7192939/

Ich werd es trotzdem mal ausprobieren ohne Wirkstoff, vielleicht liegt es auch am Pyri (was ich nicht hoffe). Letztlich hatte ich aber bei Minox auch verstärkten Tinnitus (vermutlich weil dort auch PG drin ist)

Gibt es denn noch andere Vehicel für Wirkstoffe?

DMSO ist zu krass, oder? Dann geht es gleich systemisch. Nur Alkohol geht auch nicht, weil penetriert nicht und verdunstet nur? Ich glaube ich vestehe diese Vehicel Wissenschaft nicht wirklich. Rolling Eyes
Also Actifolic meinte es geht auch mit einer Pg freien Lösung. Gibt's ja beim Minox auch. Ob die dann auch so gut penetriert ist fraglich. Wie die Lösung aussieht weiß ich nicht. Ich glaub Actifolic hat diese pg freie Lösung ohne Wikrstoff dann könnte man es da selber reinmischen. Selber die Lösung herstellen ist aber billiger.

[Aktualisiert am: Wed, 14 December 2022 11:26]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #485907 ist eine Antwort auf Beitrag #449587] :: Thu, 15 December 2022 14:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
In dieser Studie (Tierstudie) mit Pg geht es doch darum Pg ins Ohr bzw. hinter das Trommelfell zu bekommen. Das ist ja was ganz anderes als es auf der Kopfhaut zu haben. Ich würde es auch erst mal ohne Wirkstoff versuchen und schauen ob es bei dir wirklich wegen Pg den Tinnitus verstärkt.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #485910 ist eine Antwort auf Beitrag #485876] :: Thu, 15 December 2022 15:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ahoinw schrieb am Wed, 14 December 2022 12:12
PG ist leider nachgewiesenermaßen ototoxisch: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/7192939


füllst dir nicht die ohren damit ab Wink

das zeug steckt in jedes gesichtsserum drin





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #485929 ist eine Antwort auf Beitrag #449587] :: Thu, 15 December 2022 18:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nach dem Aufbrauchen meines letzten RU Vorrat, steige ich ebenfalls auf Pyri um. Welchen Vehikel empfiehlt ihr, aussert den üblichen 70/30 eth&pg oder der k&b solution? Von PG bekomme ich eine Art Schuppen und trockene Kopfhaut über. Wie sieht es mit Bifon aus, noch im Rennen und empfehlenswert?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #485945 ist eine Antwort auf Beitrag #485907] :: Thu, 15 December 2022 22:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ja ich versuchs mal ohne pyri. Das wär schade, wenn es am Pyri liegt. Weil.. ich hab heute gemerkt: Mein Shedding hat sich deutlich verringert. Ich dachte so in der Dusche "Wow, so ist das also wenn man kein krassen Haarasufall hat" . Wohlgemerkt mit 0,25% Pyri.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #485947 ist eine Antwort auf Beitrag #485945] :: Thu, 15 December 2022 22:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
In dieser Studie werden Nebenwirkungen bei 16% genannt. Wenn ich es richtig verstehe sind diese Nw nur auf Kopfhautprobleme bezogen.
https://folliclethought.com/kintor-pharmaceutical-kx-826-phase-2-results-with-poster/

Auf den ersten Seiten des threads gibt es Äußerungen, die Nw im Bereich von Rhytmusstörungen, Gyno und mehr benennen. Gibt es eine Quelle dazu?

Ich möchte eigentlich aufgrund der super Wirkung ungerne Pyril absetzen wegen den Nw (weniger Energie, Libido, bißchen Gyno, launisch).


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #486270 ist eine Antwort auf Beitrag #449587] :: Wed, 21 December 2022 21:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hatte es auch so verstanden, dass sich die in der Studie genannten Nebenwirkungen ausschließlich auf Kopfhautprobleme beziehen.
Die Konzentration des Wirkstoffs im Blut hat man ja jetzt nicht wirklich lange beobachtet? Die Nebenwirkungen aber über den gesamten Studienzeitraum dokumentiert?
Hast du denn die von dir in der Klammer genannten Nebenwirkungen oder sind das die Nebenwirkungen, die du bei anderen gelesen hast?
Wie sieht es denn momentan grundsätzlich bei den Pyrilutamide-Anwendern hier im Thread mit Nebenwirkungen und Erfolgen aus?

Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung ab wie viel x Haaren pro cm² über einen signifikanten Anstieg spricht bzw. wann das Ganze auch einen kosmetischen Effekt hat.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #486273 ist eine Antwort auf Beitrag #486270] :: Wed, 21 December 2022 22:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bauo schrieb am Wed, 21 December 2022 21:49
Hatte es auch so verstanden, dass sich die in der Studie genannten Nebenwirkungen ausschließlich auf Kopfhautprobleme beziehen.
Die Konzentration des Wirkstoffs im Blut hat man ja jetzt nicht wirklich lange beobachtet? Die Nebenwirkungen aber über den gesamten Studienzeitraum dokumentiert?
Hast du denn die von dir in der Klammer genannten Nebenwirkungen oder sind das die Nebenwirkungen, die du bei anderen gelesen hast?
Wie sieht es denn momentan grundsätzlich bei den Pyrilutamide-Anwendern hier im Thread mit Nebenwirkungen und Erfolgen aus?

Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung ab wie viel x Haaren pro cm² über einen signifikanten Anstieg spricht bzw. wann das Ganze auch einen kosmetischen Effekt hat.
Also ich habe ausschließlich leichtes Kopfhaut jucken kurz danach welches aber schwächer ist als das dht jucken wenn man das so sagen kann und etwas mehr Schuppen was aber auch gut händelbar ist. Also eig wie in der Studie. Erfolge sind richtig gut, ich hatte allerdings auch dut 0,5mg zeitgleich mit pyril angefangen. Dut ist seit 2 Wochen abgesetzt um zu schauen was vom Pyril kommt. Bisher sind die Erfolge noch da. Also reduziertes Shedding und Neuwuchs Hairline. In paar Wochen kann ich sagen ob es vom Pyril oder nur dut kam.
Nehme aber noch Minox 7% einmal pro Tag topsich aber schon seit Jahren. Ach und Dermaroller 1/Woche 1,5mm aber auch schon länger. Wenn Erfolge bleiben liegt definitiv am Pyril.

[Aktualisiert am: Wed, 21 December 2022 22:36]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #486301 ist eine Antwort auf Beitrag #486273] :: Thu, 22 December 2022 14:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich würde jetzt auch mal das Pyrilutamide bei Actixxx bestellen.
Die 1% Lösung ist aber ganz schön teuer. Tut es die 0,5% Lösung 2x am Tag auch? Was ist den die Empfehlung?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #486318 ist eine Antwort auf Beitrag #486301] :: Thu, 22 December 2022 16:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
PeterB schrieb am Thu, 22 December 2022 14:26
Ich würde jetzt auch mal das Pyrilutamide bei Actixxx bestellen.
Die 1% Lösung ist aber ganz schön teuer. Tut es die 0,5% Lösung 2x am Tag auch? Was ist den die Empfehlung?
In der Studie wurden 0,5% 1ml 2mal am Tag also insgesamt 2ml am Tag verwendet. Würde mich daran richten.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #486611 ist eine Antwort auf Beitrag #449587] :: Sun, 01 January 2023 14:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Was ist die Tendenz der Anwender hier? Hab es jetzt mit Rabatt bestellt.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #486612 ist eine Antwort auf Beitrag #486611] :: Sun, 01 January 2023 14:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wende seit 4 Wochen 0,5% jeden Tag einmal ca. 1,5 ml an und muss sagen, dass ich positiv überrascht bin. In den ersten Tagen bisschen Kopfschmerzen gehabt, ansonsten keine NW. Die Haare wirken vor allem in der Tonsur voller und insgesamt griffiger.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #486613 ist eine Antwort auf Beitrag #449587] :: Sun, 01 January 2023 15:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Verwendest du auch am Ansatz?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #486614 ist eine Antwort auf Beitrag #449587] :: Sun, 01 January 2023 15:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich verteile die 1,5 ml auf die gesamte Kopfhaut und nutze es also auch für den Ansatz. Vorne sind die Haare auch griffiger aber noch kein Neuwuchs. Hoffe das es sich dort auch etwas wirkt. Ich nutze parallel aber seit fast einem Jahr wieder Finasterid aber nur 3-mal die Woche 1 mg. Die Dichtigkeit an der Tonsur hat bestimmt auch damit zu tun. Aber erst nach dem ich Pyrilutamide nutze ist die Dichtigkeit an der Tonsur erheblich gestiegen. Die Kombi Finasterid und Pyrilutamide wirkt zumindest an der Tonsur wahre Wunder.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #486616 ist eine Antwort auf Beitrag #449587] :: Sun, 01 January 2023 16:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bei mir ist nach wie vor auch alles top. Verwende pyril 0,5% 2x1ml am Tag konsequent und minox 5% 1,4ml an und alle 7 Tage Mikroneedling 1,5mm.
Keine Nw bis auf bisschen jucken direkt nach dem Auftragen und bisschen Schuppen wenn ich net Haare waschen was aber kein kosmetischen problem darstellt.
Habe Neuwuchs + alles dichter. Also Tendenz definitiv positiv in dem Regime. Kann aber erst in 2 Monate mit Gewissheit sagen dass das abgesetzte Dut vor nem Monat keine Rolle spielt.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #486617 ist eine Antwort auf Beitrag #486616] :: Sun, 01 January 2023 17:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
@ icetea und rokko:

In welchem vehikel benutzt ihr es und wo habt ihr das pulver her? Wenn es bei euch beiden funktioniert wäre es goldwert.
Ist es die gängige vehikellösung:
0,5% (5mg) kintor (Pyrilutamide) lösen in 70ml iso/30ml pg


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #486618 ist eine Antwort auf Beitrag #486617] :: Sun, 01 January 2023 17:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich bin zu faul zum selber mischen. Nutze die vorgefertigte Lösung von Actifolic 0,5% mit Ethanol und PG. Pyrilutamide ist nach meiner Meinung definitiv besser als RU, was ich fast ein Jahr benutzt habe. Ist wirklich ein Versuch wert, vor allem weil ich auch bis dato überhaupt keine NW habe und schnelle Erfolge.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #486619 ist eine Antwort auf Beitrag #486618] :: Sun, 01 January 2023 17:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Okay vielen Dank für die Rückmeldung erstmal. Bin seit 14 Monaten ca.mit RU dabei. War zwar eine Verbesserung, aber immer noch nicht wieder dicht. Mit rüberkämmen gehts gerade so, da darf aber kein wind oder haarwuschler kommen Very Happy


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #486648 ist eine Antwort auf Beitrag #449587] :: Mon, 02 January 2023 15:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo,
wegen Kinderwunsch möchte ich (leider) meine Behandlung mit topischen FIN pausieren. Wäre Pyrilutamide als topische Lösung eine Alternative zu FIN in dieser Zeit oder kann es genauso schädlich sein während der Schwangerschaft? Ket ist in dieser Zeit auf jeden Fall eingeplant. Vielen Dank für eine kurze Abschätzung.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #486649 ist eine Antwort auf Beitrag #486648] :: Mon, 02 January 2023 16:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Black schrieb am Mon, 02 January 2023 16:05
Wäre Pyrilutamide als topische Lösung eine Alternative zu FIN in dieser Zeit
ja






Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #486669 ist eine Antwort auf Beitrag #449587] :: Mon, 02 January 2023 23:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Habe geordert. Version 0,5 . Werde dann berichten, wenn eine gewisse Zeit in das Land gegangen ist. Vorerst will ich nur an der Front verwenden


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #486670 ist eine Antwort auf Beitrag #486617] :: Mon, 02 January 2023 23:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Fliesengott schrieb am Sun, 01 January 2023 17:02
@ icetea und rokko:

In welchem vehikel benutzt ihr es und wo habt ihr das pulver her? Wenn es bei euch beiden funktioniert wäre es goldwert.
Ist es die gängige vehikellösung:
0,5% (5mg) kintor (Pyrilutamide) lösen in 70ml iso/30ml pg
Das Pulver ist noch von Actifolic.
Ja ich hab 0,5% Mische in 60ml 70/30 Alk 96% und Pg hergestellt. Hält dann nen Monat bei 2ml täglich. Habs mit 96% gemischt weil die gängigen Seller alle 96 oder 97% alk verwenden. Es könnte bei weniger % und langer Lagerung sonst mit dem Wasser zu Probleme kommen eventuell.

[Aktualisiert am: Mon, 02 January 2023 23:14]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #486672 ist eine Antwort auf Beitrag #485945] :: Mon, 02 January 2023 23:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ok ich hab es getestet und es liegt am Vehikel. Also selbst ohne Pyri rauschen meine Ohren von PG oder Pentylglycol Sad
Gibt's denn noch eine andere Alternative? Oder nur Glycerin + Alkohol? und hat jemand eine Erklärung oder einen aufschlussreichen Link, wie das mit dem penetrieren bei Wirkstoffen gmeint ist?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #486673 ist eine Antwort auf Beitrag #486670] :: Mon, 02 January 2023 23:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Icetea schrieb am Tue, 03 January 2023 00:06
Es könnte bei weniger % und langer Lagerung sonst mit dem Wasser zu Probleme kommen eventuell.

bisher (46 tage) hat sich ein wasserproblem (30%) nicht bestätigt




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #486675 ist eine Antwort auf Beitrag #486673] :: Tue, 03 January 2023 00:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Mon, 02 January 2023 23:20
Icetea schrieb am Tue, 03 January 2023 00:06
Es könnte bei weniger % und langer Lagerung sonst mit dem Wasser zu Probleme kommen eventuell.
bisher (46 tage) hat sich ein wasserproblem (30%) nicht bestätigt
Interessant! Dann kann ich nächstes mal Softasep nehmen welches ja 90% Alk nur hat


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #486678 ist eine Antwort auf Beitrag #486672] :: Tue, 03 January 2023 10:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
ahoinw schrieb am Tue, 03 January 2023 00:18
ok ich hab es getestet und es liegt am Vehikel. Also selbst ohne Pyri rauschen meine Ohren von PG oder Pentylglycol Sad
Gibt's denn noch eine andere Alternative? Oder nur Glycerin + Alkohol? und hat jemand eine Erklärung oder einen aufschlussreichen Link, wie das mit dem penetrieren bei Wirkstoffen gmeint ist?
pentylene glycol mal testen

oder 15% MCT öl

oder beides mit 80-85% alk 96%...usw..








Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
Nächste Seite
Vorheriges Thema: HMI-115
Nächstes Thema: iGrow Laserhelm zu verkaufen
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Sat Jan 28 13:21:10 CET 2023

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03402 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem




Partner Hairforlife FUE EUROPE