Startseite » Männer » Sonstige Produkte bei Haarausfall » Kintor KX-826 (pyrilutamide) (Androgenrezeptor-Blocker)
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487461 ist eine Antwort auf Beitrag #487460] :: Fri, 03 February 2023 13:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Testa schrieb am Fri, 03 February 2023 14:38
Benutze pyri seit ca 2 1/2 Monaten. Kann es nicht mit voller Gewissheit sagen, da ich auch Minoxidil benutze ... Aber habe auch seit einiger Zeit dunklere Augenlieder.
minox eher




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487467 ist eine Antwort auf Beitrag #487461] :: Fri, 03 February 2023 16:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Fri, 03 February 2023 13:43
Testa schrieb am Fri, 03 February 2023 14:38
Benutze pyri seit ca 2 1/2 Monaten. Kann es nicht mit voller Gewissheit sagen, da ich auch Minoxidil benutze ... Aber habe auch seit einiger Zeit dunklere Augenlieder.
minox eher
Auch wenn man minox nur 1mal am Tag 1ml nimmt topisch?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487514 ist eine Antwort auf Beitrag #449587] :: Sun, 05 February 2023 20:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Also bei mir waren die Gainz anscheinend doch vom oralen dut noch damals...dut ist nun seit ca 3 Monaten draußen und Pyril 2x5miligramm(seit oktober) kann scheinbar die Gainz von dut nicht halten da es gerade tendenziell lichter wird vorne. Wahrscheinlich tut pyril schon etwas da es nur langsam vorangeht aber anscheinend nicht ausreichend. Ich denk ich werd noch dut topisch 0,1% mit einbauen da ich damals gute Erfahrungen gemacht habe und mit pyril gut funktionieren sollte.

[Aktualisiert am: Sun, 05 February 2023 20:57]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487585 ist eine Antwort auf Beitrag #449587] :: Tue, 07 February 2023 17:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wie sind die Erfahrungen der anderen, die am Ball geblieben sind (3 Monate+) ?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487587 ist eine Antwort auf Beitrag #487585] :: Tue, 07 February 2023 18:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Eduard 17. schrieb am Tue, 07 February 2023 17:58
Wie sind die Erfahrungen der anderen, die am Ball geblieben sind (3 Monate+) ?
Ja das wäre echt cool wenn sich jemand melden würde.
Ich bin jetzt rund 5 Wochen dabei. Der Flaum der vorher schon von RU da war ist etwas gewachsen nur merke ich nicht das da etwas kräftiger wächst.
Dafür liegen morgens nur noch 4-5 Haare in der Dusche, der HA wurde durch Pyri scheinbar geblockt


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487588 ist eine Antwort auf Beitrag #487585] :: Tue, 07 February 2023 18:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bitte löschen

[Aktualisiert am: Tue, 07 February 2023 18:36]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487589 ist eine Antwort auf Beitrag #487585] :: Tue, 07 February 2023 18:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bitte löschen

[Aktualisiert am: Tue, 07 February 2023 18:36]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487590 ist eine Antwort auf Beitrag #487587] :: Tue, 07 February 2023 18:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
PeterB schrieb am Tue, 07 February 2023 19:34
Eduard 17. schrieb am Tue, 07 February 2023 17:58
Wie sind die Erfahrungen der anderen, die am Ball geblieben sind (3 Monate+) ?
Ja das wäre echt cool wenn sich jemand melden würde.
Ich bin jetzt rund 5 Wochen dabei. Der Flaum der vorher schon von RU da war ist etwas gewachsen nur merke ich nicht das da etwas kräftiger wächst.
Dafür liegen morgens nur noch 4-5 Haare in der Dusche, der HA wurde durch Pyri scheinbar geblockt
was sind 5 wochen

aus einem halb-terminalen haar, wird kaum ein terminales im selben zyklus...erst im nächsten








Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487591 ist eine Antwort auf Beitrag #487590] :: Tue, 07 February 2023 19:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Tue, 07 February 2023 18:40

was sind 5 wochen

aus einem halb-terminalen haar, wird kaum ein terminales im selben zyklus...erst im nächsten
Das macht mir Hoffnung Very Happy
Danke pilos Thumbs Up


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487592 ist eine Antwort auf Beitrag #449587] :: Tue, 07 February 2023 19:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
@PeterB: nimmst du ru denn noch weiterhin parallel?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487594 ist eine Antwort auf Beitrag #487592] :: Tue, 07 February 2023 19:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nein ich habe RU abgesetzt weil ich keine Fortschritte mehr feststellen konnte. Flaum war zwar seit einem halben Jahr da aber mehr war nicht drin.
Jetzt bin ich auf Pyri, Fin und Minox oral.

[Aktualisiert am: Tue, 07 February 2023 21:58]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487608 ist eine Antwort auf Beitrag #449587] :: Tue, 07 February 2023 22:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich bin jetzt seid 2 Monaten dabei. Haarzählungen(Duschsieb) bleiben unter 100 am Tag. Vergleichsbilder zeigen keinen Unterschied bis jetzt. Nebenwirkungen keine gehabt bis ich Microneedeling gemacht hab vor 2 Wochen. Dann hatte ich typische Fin/Ru Nebenwirkungen für ca. 10 Tage und zusätzlich starkes Jucken und Ausschlag für 3Tage. Needeling fällt für mich also raus bei Pyri (Auf die harte Tour gelernt Dead ). Jetzt sind die Nebenwirkungen und der Ausschlag aber wieder weg.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487609 ist eine Antwort auf Beitrag #449587] :: Tue, 07 February 2023 22:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich geb auch mal eine Rückmeldung:
Ich nutz seit knapp 4 Wochen 1x täglich 1ml 0,25% Pyri in Alkohol und 20% MCT-Öl (Danke Pyros für den TIp Thumbs Up ).
- Mein HA ist gut reduziert dadruch, ich hab viel weniger shedding. Nicht so wenig wie mit RU oder Pyri in PG, aber immerhin genug, so dass ich zufrieden bin.
- Meiner Kopfhaut geht es richtig gut gerade: Keine Schuppen, kein Jucken, kein HA-Juckreiz. Das MCT Öl trocknet auch nicht aus. Ich bin zufrieden.
- Meinem Tinnitus scheint die Mischung auch nichts zu machen, im Gegensatz zu PG und Pentyl-G

--> ich werd Pyri weiter nehemen. Irgendwann wirds Zeit für einen deutschen Group-Buy, was meint ihr? Cool

Achja, ich hab jetzt noch eine Flasche mit 40ml 0,25% Pyri in Alk/PG Lösung über. Wenn sie jemand haben möchte, zum testen. Kann ich sie gegen eine kleine Spende mit der Post verschicken.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487610 ist eine Antwort auf Beitrag #449587] :: Tue, 07 February 2023 22:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ist das Pulver viel günstiger wenn man das selber mischt?
Wie ist den das Mischverhältnis bei dem 30ml Fläschchen 0,5%Pyri? 24ml PENTG, 6ml Softasept + xxx Pyrilutamide Pulver?

Wo bestellt ihr den das PENTG und Softasept?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487612 ist eine Antwort auf Beitrag #487608] :: Tue, 07 February 2023 23:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danke euch für die Rückmeldungen!

1stein schrieb am Tue, 07 February 2023 22:23
Ich bin jetzt seid 2 Monaten dabei. Haarzählungen(Duschsieb) bleiben unter 100 am Tag. Vergleichsbilder zeigen keinen Unterschied bis jetzt. Nebenwirkungen keine gehabt bis ich Microneedeling gemacht hab vor 2 Wochen. Dann hatte ich typische Fin/Ru Nebenwirkungen für ca. 10 Tage und zusätzlich starkes Jucken und Ausschlag für 3Tage. Needeling fällt für mich also raus bei Pyri (Auf die harte Tour gelernt Dead ). Jetzt sind die Nebenwirkungen und der Ausschlag aber wieder weg.
Interessant, wie tief und wie lange war der Abstand zum Auftragen beim Needlen? Dachte Pyri wäre als Molekül recht groß, um stark systemisch zu gehen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487613 ist eine Antwort auf Beitrag #487612] :: Wed, 08 February 2023 00:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Eduard 17. schrieb am Tue, 07 February 2023 23:55
Danke euch für die Rückmeldungen!

1stein schrieb am Tue, 07 February 2023 22:23
Ich bin jetzt seid 2 Monaten dabei. Haarzählungen(Duschsieb) bleiben unter 100 am Tag. Vergleichsbilder zeigen keinen Unterschied bis jetzt. Nebenwirkungen keine gehabt bis ich Microneedeling gemacht hab vor 2 Wochen. Dann hatte ich typische Fin/Ru Nebenwirkungen für ca. 10 Tage und zusätzlich starkes Jucken und Ausschlag für 3Tage. Needeling fällt für mich also raus bei Pyri (Auf die harte Tour gelernt Dead ). Jetzt sind die Nebenwirkungen und der Ausschlag aber wieder weg.
Interessant, wie tief und wie lange war der Abstand zum Auftragen beim Needlen? Dachte Pyri wäre als Molekül recht groß, um stark systemisch zu gehen.
1mm Nadeln mit derma pen. Wartezeit 48 Stunden. Nebenwirkungen waren Augenzucken/Druckgefühl, Depressive Stimmung und Brustziehen. Brustwarzen sind noch ein bisschen empfindlich aber das braucht ja immer bisschen bis sich das erholt. Das hatte ich alles von RU und fin früher auch.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487628 ist eine Antwort auf Beitrag #449587] :: Thu, 09 February 2023 11:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nachdem ich jetzt ewig hier mitlese sag ich auch mal was dazu.

Ich (M,32) nutze seit 1 Jahr Minox topisch (ohne jemals erkennbaren positiven/negativen Effekt, ich zähle aber auch nicht) dazu seit ca. 4 Monaten Serioxyl ((Stemoxidin/Reservatrol) Das blaue Zeug von L'Oreal). Dazu alle 3 Tage Ketoconazol Shampoo, und jeden Tag morgens und Abends Sägepalmenextrakt-Tabletten (Jaja, ich weiß, bringt vmtl. eh nichts).

Für Fin bin ich noch nicht verzweifelt genug.

Seit 2 Monaten nehme ich zusätzlich das Premix-Pyri von Actifolic in der niedrigsten Dosierung. Ich habe das Gefühl, dass die Haare etwas kräftiger sind aber natürlich sieht man noch nichts nach so kurzer Zeit, vor allem weil meine Haare auch locker 50cm lang sind. Diesmal hab ich aber Bilder gemacht und könnte ab und an den Status posten.

Generell hab ich große Schwierigkeiten mit der Kopfhaut. Dadurch, dass ich irgendwie 3 topische Mittelchen unterbringen muss, hab ich das Gefühl ich ersäufe meine Kopfhaut in Alkohol was ja auch nicht gut sein kann. Serioxl und Minox geht noch einigermaßen, aber das Pryri macht (manchmal, wenn eh schon gereizt) einen fiesen Juckreiz und die Kopfhaut wird knochentrocken, gleichzeitig sehen die Haare ultrafettig aus so dass man nicht gesellschaftsfähig ist, daher nehme ich alles nur abends. Nur Pyri nehme ich morgens und auch nur sehr sparsam insbesondere vorn oben und GHE.

Liegt das jucken am PG? Ich habe das Jucken auch bei Minox, daher denke ich nicht das es die bekannte NW von Pyri aus der Studie ist.

Ich habe leider völlig den Überblick verloren, welches Rezept zum Anmischen jetzt für welchen Fall ist. Was kann ich statt PG nehmen wenn das der "Bösewicht" ist?

@pilos: Ich habe gesehen, du kennst dich gut mit solchen Fragen aus. Könnte ich eventuell das Pyri im Serioxl lösen? Dann hätte ich immerhin eine Flüssigkeit weniger zu beackern. Ich würde auch versuchen, bei Minox auf Tabletten umzusteigen.

LG


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487629 ist eine Antwort auf Beitrag #487628] :: Thu, 09 February 2023 11:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
welches serioxyl? es gibt mittlerweile mindestens 2 INCI versionen?





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487631 ist eine Antwort auf Beitrag #487629] :: Thu, 09 February 2023 11:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Da habe ich mich beim letzten bestellen auch gewundert, die Packung sah anders aus.
Offenbar hat sich die Rezeptur geändert, es ist jedenfalls die Version mit dieser EAN: ‎3474630643611... Also Stemoxidine 5% und Neohesperidin (Grad geschaut, bei der fast leeren Flasche war es Reservatrol...)

Ich dachte bisher immer, es gäbe nur das durchsichtige und das in der blauen Flasche.

Inhaltsstoffe sind: Alcohol Denat, Aqua, Diethyllutidinate, PEG-40 Hydrogenated Castor Oil, Neohesperidin Dihydrochalcone, Linalool, verschiedene (Pflanzen?)öle, Benzyl Salicate, Benzyl Alkohol, Limonene, Ctiric Acid, Parfum.

(Uiuiui ist ja ganz schön viel kram drin).

Würde natürlich am liebsten ein all in 1 haben aber ich glaube an die Inhaltsstoffe kommt man so nicht ran und ich habe keinerlei chemisches Wissen Very Happy

LG


[Aktualisiert am: Thu, 09 February 2023 11:19]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487632 ist eine Antwort auf Beitrag #487631] :: Thu, 09 February 2023 11:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
PY wird sich bestimmt darin lösen
ist nur die frage wie lange es darin stabil ist.

ich würde 1g py in 2 ml pg und 8 ml alk lösen und dann 1 ml davon in 10 ml stemox.

muss man halt sauber arbeiten und paar mischutensillien haben...sehr keine gefäße(oder tropfflache) spritzen/kanülen und nix verschütten...

oder 0,1 ml in der tagesdosis py hinzufügen





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487639 ist eine Antwort auf Beitrag #487632] :: Thu, 09 February 2023 13:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Okay, vielen Dank! das kriege ich glaube ich hin- dann kann ich ja einfach direkt die ganze 1g Tüte zubereiten, ohne Waage.

Aber: kann ich Statt PG auch Glycerin nutzen? Habe irgendwo gelesen dass das geht, da ich ja den Verdacht habe auf PG mit Irritationen zu reagieren...

So ist es glaub ich beim PG-Free RU von Actifolic...

Zitat:
ich würde 1g py in 2 ml pg und 8 ml alk lösen und dann 1 ml davon in 10 ml stemox.
Dieses "Konzentrat" wäre dann aber Stabil? Ich würde mir dann immer 10-20ml von dem Pyri-Serioxyl-Mix in eine Pipettenflasche füllen wollen...

Zitat:
ist nur die frage wie lange es darin stabil ist.
Was für Zeiträume sind hier realistisch für so 10ml? Stunden? Tage? Wochen?

Vielen vielen Dank für deine schnellen Antworten und deine Zeit jedenfalls!

LG

[Aktualisiert am: Thu, 09 February 2023 13:33]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487640 ist eine Antwort auf Beitrag #487639] :: Thu, 09 February 2023 14:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mirage565 schrieb am Thu, 09 February 2023 14:31
Okay, vielen Dank! das kriege ich glaube ich hin- dann kann ich ja einfach direkt die ganze 1g Tüte zubereiten, ohne Waage.

Aber: kann ich Statt PG auch Glycerin nutzen? Habe irgendwo gelesen dass das geht, da ich ja den Verdacht habe auf PG mit Irritationen zu reagieren...

So ist es glaub ich beim PG-Free RU von Actifolic...

Zitat:
ich würde 1g py in 2 ml pg und 8 ml alk lösen und dann 1 ml davon in 10 ml stemox.



Dieses "Konzentrat" wäre dann aber Stabil? Ich würde mir dann immer 10-20ml von dem Pyri-Serioxyl-Mix in eine Pipettenflasche füllen wollen...

Zitat:
ist nur die frage wie lange es darin stabil ist.
Was für Zeiträume sind hier realistisch für so 10ml? Stunden? Tage? Wochen?

Vielen vielen Dank für deine schnellen Antworten und deine Zeit jedenfalls!

LG
diese 2 ml pg sind minimal....nach dem verdünnen sind doch nur noch 0,2% drin... da gibt es keine probleme.
das pg ist nur "verdampfungs-funktional"...weil die lösung so konzentriert ist.....hat sonst keine funktion.

kannst auch 2 ml gly nehmen...ich würde es nicht machen...


falls sich 1g in 10 ml alk90/96 oder softasept nicht löst, dann 15-20 ml machen

dieses konzentrat ist sehr stabil


endmische hält bestimmt tage, mehr kann man nicht sagen, ohne es analysiert zu haben










Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487696 ist eine Antwort auf Beitrag #487640] :: Fri, 10 February 2023 23:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zitat:
falls sich 1g in 10 ml alk90/96 oder softasept nicht löst, dann 15-20 ml machen

dieses konzentrat ist sehr stabil
Alles klar...

Vielleicht eine dumme Frage, aber ist das ganze denn am Ende nicht ziemlich stark konzentriert? 1g Pyri auf am Ende insgesamt 110ml Flüssigkeit kommt mir viel vor... Bisher habe ich die 0,5%ige Lösung gehabt... Ich bin da eher etwas vorsichtiger...

LG


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487697 ist eine Antwort auf Beitrag #487696] :: Fri, 10 February 2023 23:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mirage565 schrieb am Sat, 11 February 2023 00:10
Zitat:
falls sich 1g in 10 ml alk90/96 oder softasept nicht löst, dann 15-20 ml machen

dieses konzentrat ist sehr stabil
Alles klar...

Vielleicht eine dumme Frage, aber ist das ganze denn am Ende nicht ziemlich stark konzentriert? 1g Pyri auf am Ende insgesamt 110ml Flüssigkeit kommt mir viel vor... Bisher habe ich die 0,5%ige Lösung gehabt... Ich bin da eher etwas vorsichtiger...

LG

dann dünner...war nur ein beispiel...





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487705 ist eine Antwort auf Beitrag #449587] :: Sat, 11 February 2023 12:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Habe vor 5 Tagen mit der Anwendung 1 ml 5% Pyrilutamide gestartet, bis jetzt keine Nebenwirkungen bemerkt. Werde auch mit Fotos berichten. Mane Biotech sieht ja eher mal wieder kosmetisch irrelevant aus! Würde mich über andere Erfahrungen mit Bildern freuen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487711 ist eine Antwort auf Beitrag #487705] :: Sat, 11 February 2023 15:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
DB1981 schrieb am Sat, 11 February 2023 13:57
Habe vor 5 Tagen mit der Anwendung 1 ml 5% Pyrilutamide gestartet, bis jetzt keine Nebenwirkungen bemerkt. Werde auch mit Fotos berichten. Mane Biotech sieht ja eher mal wieder kosmetisch irrelevant aus! Würde mich über andere Erfahrungen mit Bildern freuen.
0,5% Wink




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487715 ist eine Antwort auf Beitrag #449587] :: Sat, 11 February 2023 17:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ja, stimmt! 👍


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487953 ist eine Antwort auf Beitrag #449587] :: Mon, 20 February 2023 15:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo miteinander,
morgens mische ich Pyrilutamid mit Minoxschaum und Diclo.

abends möchte ich auf Minox verzichten.

Stemoxydine oder Redensyl - was kann ich abends besser als Träger (zur Penetration) nutzen?



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487954 ist eine Antwort auf Beitrag #487953] :: Mon, 20 February 2023 15:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Stemoxydine




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487971 ist eine Antwort auf Beitrag #449587] :: Mon, 20 February 2023 21:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dankesehr!

Und würdet Ihr zur Aufnahme auch vorher 0,3mm nadeln? So wie es bei Minox ja gut machbar ist.

Geht das auch mit Pyrilutamid, und auch unter Stemoxydine?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487973 ist eine Antwort auf Beitrag #487971] :: Mon, 20 February 2023 21:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
matt82 schrieb am Mon, 20 February 2023 22:11
Dankesehr!

Und würdet Ihr zur Aufnahme auch vorher 0,3mm nadeln? So wie es bei Minox ja gut machbar ist.

Geht das auch mit Pyrilutamid, und auch unter Stemoxydine?
welches stemox genau? es gibt ja mittlerweile 3 sorten







Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487974 ist eine Antwort auf Beitrag #487973] :: Tue, 21 February 2023 00:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerade komme ich aus der Apotheke. Leider konnten sie mich dort nicht beraten.
Stemoxidine ist nicht apothekenpflichtig.

Ob Reservatrol oder Neohesperidin jetzt geeigneter ist? Und in der Vergangenheit wurde hier Fructis Garnier schonmal angesprochen. Redken Cerafill fand ich des weiteren.
Alle 5-prozentig. Dachte es gäbe auch 10%

Welches würdest Du benutzen?

[Aktualisiert am: Tue, 21 February 2023 00:11]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487980 ist eine Antwort auf Beitrag #487974] :: Tue, 21 February 2023 11:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
matt82 schrieb am Tue, 21 February 2023 01:00
Gerade komme ich aus der Apotheke. Leider konnten sie mich dort nicht beraten.
Stemoxidine ist nicht apothekenpflichtig.

Ob Reservatrol oder Neohesperidin jetzt geeigneter ist? Und in der Vergangenheit wurde hier Fructis Garnier schonmal angesprochen. Redken Cerafill fand ich des weiteren.
Alle 5-prozentig. Dachte es gäbe auch 10%

Welches würdest Du benutzen?
also du hast noch gar kein stemoxidine?





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #487992 ist eine Antwort auf Beitrag #487980] :: Tue, 21 February 2023 14:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Habe Serioxyl mit Resveratrol bestellt. Werde kein zusätzliches PG zur Mischung hinzugeben.
Und bezgl. 0,3mm nadeln wurde in anderen Threads davon berichtet.

[Aktualisiert am: Wed, 22 February 2023 13:17]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #488237 ist eine Antwort auf Beitrag #487393] :: Tue, 28 February 2023 18:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Roko schrieb am Wed, 01 February 2023 12:26
https://www.youtube.com/watch?v=g7sDoMnUN3I&t=27s
Was hält Ihr von der Methode wie man Pyrilutamide auf die Kopfhaut aufträgt? Und er wäscht sich wohl vorher immer die Haare und scheint Erfolg zu haben. Er hat im Vergleich zu vorher richtig volle Haare bekommen.
Naja https://www.youtube.com/watch?v=a6X3I6Wft_o

Wäre bei "Influencern" immer bisschen vorsichtig, die müssen halt irgendeinen content bringen, damit sie ihre Anhängerschaft nicht verlieren. Außerdem sollte man den Kontext sehen, der hat ja Steroidkram eingeworfen (nicht nachvollziehbar), daher ist Ru auch erfolgreicher. Der konkrete Yter ist aber immerhin eher transparent.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #488272 ist eine Antwort auf Beitrag #449587] :: Wed, 01 March 2023 18:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Der selbe Youtuber hat Pyrilutamide übrigens vor kurzem abgesetzt und will jetzt wieder RU nehmen, weil er während der Nutzung extrem viele Haare verloren hat. Vor sechs Tagen hat er ein neues Video dazu hochgeladen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #488276 ist eine Antwort auf Beitrag #488272] :: Wed, 01 March 2023 19:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich habe auch gesehen, dass er mir Pyrilutamide aufgehört hat. Er will es wieder benutzen, wenn das Original von Kintor die Zulassung bekommt. Bei Kintor scheint ein anderer Vehikel drin zu sein. Bei mir ist die Erfahrung mit Pyrilutamide ähnlich wie bei dem Youtuber. War auch die ersten beiden Monate euphorisch, weil meine Tonsur fast dicht war. Seit fast 3 Wochen habe ich auch wieder starken Haarausfall. Hoffe das es Shedding ist und in ein paar Wochen aufhört. Ansonsten werde ich Pyrilutamide auch absetzen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #488277 ist eine Antwort auf Beitrag #449587] :: Wed, 01 March 2023 19:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich habe Ende letzten Jahres Finasterid abgesetzt und dann im Dezember mit Minox angefangen. Finasterid das ganze Jahr über auch nur noch sehr sporadisch ohne regelmäßige Einnahme. Anfang Januar kam dann noch Pyri dazu. Beides schmiere ich mir einmal am Tag auf die Hirse. Verliere momentan auch gefühlt super viele Haare. Wenn ich mir morgens das erste mal den Kopf einseife habe ich locker 20+ Haare in den Pfoten. Auf der anderen Seite finde ich auf meinem Kopfkissen so gut wie nichts. Sollte Shedding zu diesem Zeitpunkt eigentlich nicht schon vorbei sein?

Bin irgendwie jetzt gerade verunsichert und überlege, ob ich nicht auf RU umschwenken sollte nach dem Video.

Achja, benutze noch alle zwei Tage Dermaroller 0,2 mm.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #488278 ist eine Antwort auf Beitrag #488277] :: Wed, 01 March 2023 19:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Echt komisch. Bei sehr vielen verläuft der Einsatz mit Pyrilutamide ähnlich. Würde an deiner Stelle mit Pyrilutamide weitermachen. Man sollte jedem Produkt mindestens 6 Monate Zeit geben. Ich werde ähnlich verfahren. Normalerweise ist Shedding ein gutes Zeichen. Mit RU habe ich selber nur den HA gestoppt gehabt , aber kein Neuwuchs erzeugt.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kintor KX-826 (pyrilutamide) [Beitrag #488388 ist eine Antwort auf Beitrag #449587] :: Fri, 03 March 2023 20:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
The Hair Loss Show zu KX826: https://youtu.be/cUXDoWLduSE





How can I control my life when I can't control my hair?

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
Nächste Seite
Vorheriges Thema: Kürbiskernöl topisch jede Nacht Erfolg nach einem Monat
Nächstes Thema: Studie zu Serioxyl Advanced Denser Hair Density Activator Serum
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fri Mar 01 19:31:02 CET 2024

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.07291 Sekunden
Partner Hairforlife FUE EUROPE