Startseite » Allgemein » Ernährung und NEM » NMN Energie, Regeneration; Bezugsquelle?
NMN Energie, Regeneration; Bezugsquelle? [Beitrag #489391] :: Thu, 13 April 2023 16:32 Zum nächsten Beitrag gehen
Servus!

NMN ist ja in aller Munde. Eventuell ist es gehyped, wer weiß.
Was es jedoch interessant macht, ist, dass es eine Art universeller Treibstoff für unsere Mitochondrien ist und anders als bei Niacinamid/Nicotinamid (normalem Vitamin B3) direkt verwertet wird und am Weg nicht so viele Abhängigkeiten zu Co-Faktoren bestehen.

Einziges bisher bekanntes problematisches Thema ist, dass man es mit einem aktiven Krebs nicht nehmen sollte, weil dieser es indirekt als Energiesubstrat missbrauchen könnte und man die Krankheit damit verschlimmern könnte und das andere ist, dass man bei höheren Dosierungen ab 250mg mit Methyldonoren supplementieren sollte (zB methylierte B Vitamine, Trimethylglycin, MSM,..).

Trimethylglycin sollte man jedoch nicht zu hoch dosieren, weil es die Blutfette verschlechtern kann. Maximal 3g pro Tag.
Es sollte eigentlich reichen, zB 500mg NMN nach einer kleinen Eingewöhnung mit 250mg zu nehmen und dazu 1-2g Trimethylglycin. Der B-Komplex sollte nicht unnötig hoch dosiert sein.


Hat jemand schon eigene Erfahrungen damit gemacht, bzw gibt es gute Bezugsquellen, die vertrauenswürdig sind?
Ich habe es vor 2 Jahren mal von Moleqlar genommen und hatte den Eindruck, dass meine Baseline an Energie viel stabiler war als sonst, aber teilweise hatte ich dann auch das Problem, dass die Depression die ich damals stärker als momentan hatte das "Ergebnis" vielleicht getrübt hat. Die Depression wurde dadurch nicht direkt besser, aber der Antrieb ein wenig. Das bekomme ich momentan mit mehr alltäglichem Tageslicht, einem Nebenjob der mir was gibt und Lichttherapie/ guter Ernährung, Förderung von Tiefschlaf und REM-Schlaf halbwegs in den Griff...

Ab 30 macht NMN theoretisch Sinn, weil da die natürliche Energieproduktion tendenziell abnimmt, so ist mein Stand der Information.

Bin auf Meinungen/Erfahrungen gespannt.




Vieles versucht, häufig unklare Resultate. Wie bei allgemeiner Gesundheit ist auch Haarausfall trotz eindeutiger Faktoren wie Androgenen immer noch ein schwer kontrollierbares Phänomen. Je mehr man glaubt zu wissen, desto mehr neue Fragen tauchen in der Regel auf.

*Oral: Raw one for men, Acerola-Vit. C, EPA/DHA, Astaxanthin, EAAs, Glycin. Sägepalmenextrakt 320mg mit Bor, Rosmarinsäure.
*Topisch: Zink-B6-B3-Inositol-Aminosäuren; Pyrilutamid 0,5% (Haaransatz).

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: NMN Energie, Regeneration; Bezugsquelle? [Beitrag #489402 ist eine Antwort auf Beitrag #489391] :: Thu, 13 April 2023 18:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Das zeug kriegste bei Ebay , Amazon selbst googeln.
Du kriegst 50 gramm schon für 60 Euro ,.
Aber du musst NMN mit TMG kombinieren sowie besser noch mit zusätzlich Trans-Reservatrol wie das Sinclair macht.


Es gibt bei Youtube erfahrungsberichte , mehr als genug. Sowie auch welche Marken du meiden solltest.





Finasterid 0,84 MG Pro Tag seit 27.08.2022
+ Dermaroller 1x Pro Woche
+ Biotin+Omega3 Tabletten Täglich
+ Yoga (Täglich)
+ Ernährungsumstellung auf Gesunde/Ausgewogene Ernährung seit 05.03.2022
+ Psychotherapie
+ Hometraining (Fahrrad fahren/Situps/Gewichte)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: NMN Energie, Regeneration; Bezugsquelle? [Beitrag #489415 ist eine Antwort auf Beitrag #489391] :: Fri, 14 April 2023 13:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich hatte mal das 90-Tage Kombipaket (MNM, Quercetin, TMG und Berberine) von nmnbio genommen, aber auch nur, weil es einen großen Rabatt gab und es wie bei Moleqlar und DoNotAge halbwegs vernünftig klang, dass auch echtes MNM drin ist.

Eine Liste von Produkten, wo zu wenig oder gar nichts drin war, gab es hier: "Of the 21 brands, ProHealth Longevity was one of only three that contained their claimed amounts of NMN. An astounding 14 brands were found to contain less than 1% of the claimed NMN amount. This confirms our own analyses."
https://www.prohealth.com/blogs/press-releases/fake-fraudulent-nmn-products-on-amazon-exposed

Ich hatte nach 90 Tagen schon das Gefühl, vor allem beim Sport, deutlich fitter zu sein und mehr Energie zu haben. Meine Zuckerwerte, wahrscheinlich durch das Berberine, und mein Gewicht gingen leicht zurück, Blutwerte waren im Vergleich zu einen Jahr vorher etwa gleich, nur die Leberwerte (Gamma GT, GOT, GPT) waren besser, ohne dass ich das auf die oben genannten Mittel zurückführen kann.

Habe mich wegen des hohen Preises von NMN und Ersatzempfehlung vom Hausarzt dann entschieden, seit 2 Wochen 50 mg Niacin und 1g TMG als Ersatz zu nehmen.
Berberine nehme ich nur noch 2 mal die Woche, Quercetin gar nicht mehr. Mal sehen, ob es Unterschiede geben wird.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: NMN Energie, Regeneration; Bezugsquelle? [Beitrag #491819 ist eine Antwort auf Beitrag #489391] :: Fri, 18 August 2023 12:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Finde den YT-Kanal von Conquer Aging Or Die Trying https://www.youtube.com/@conqueragingordietrying1797 ganz interessant, er geht auf die neuesten Studien zum Thema NMN, die verschiedenen NAD+ Vorläufer und andere Supplement ein. Vor allem testet er diese auch an sich selbst mit Bluttests.

Bei mir haben sich in Verbindung mit leichten Fitnesstraining die Werte (Köperfett, Muskeln, Zucker) deutlich verbessert. Mein Omega3- und Aminosäuretest zeigen alle Werte im Idealbereich.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: NMN Energie, Regeneration; Bezugsquelle? [Beitrag #499002 ist eine Antwort auf Beitrag #491819] :: Mon, 04 December 2023 19:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Also ich habe NMN nun über 3 Monate genommen und konnte bis jetzt keine Änderung feststellen. Confused


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: NMN Energie, Regeneration; Bezugsquelle? [Beitrag #499009 ist eine Antwort auf Beitrag #489391] :: Mon, 04 December 2023 20:20 Zum vorherigen Beitrag gehen
REMOLAN schrieb am Thu, 13 April 2023 16:32
Servus!

NMN ist ja in aller Munde. Eventuell ist es gehyped, wer weiß.
Was es jedoch interessant macht, ist, dass es eine Art universeller Treibstoff für unsere Mitochondrien ist und anders als bei Niacinamid/Nicotinamid (normalem Vitamin B3) direkt verwertet wird und am Weg nicht so viele Abhängigkeiten zu Co-Faktoren bestehen.

Einziges bisher bekanntes problematisches Thema ist, dass man es mit einem aktiven Krebs nicht nehmen sollte, weil dieser es indirekt als Energiesubstrat missbrauchen könnte und man die Krankheit damit verschlimmern könnte und das andere ist, dass man bei höheren Dosierungen ab 250mg mit Methyldonoren supplementieren sollte (zB methylierte B Vitamine, Trimethylglycin, MSM,..).

Trimethylglycin sollte man jedoch nicht zu hoch dosieren, weil es die Blutfette verschlechtern kann. Maximal 3g pro Tag.
Es sollte eigentlich reichen, zB 500mg NMN nach einer kleinen Eingewöhnung mit 250mg zu nehmen und dazu 1-2g Trimethylglycin. Der B-Komplex sollte nicht unnötig hoch dosiert sein.


Hat jemand schon eigene Erfahrungen damit gemacht, bzw gibt es gute Bezugsquellen, die vertrauenswürdig sind?
Ich habe es vor 2 Jahren mal von Moleqlar genommen und hatte den Eindruck, dass meine Baseline an Energie viel stabiler war als sonst, aber teilweise hatte ich dann auch das Problem, dass die Depression die ich damals stärker als momentan hatte das "Ergebnis" vielleicht getrübt hat. Die Depression wurde dadurch nicht direkt besser, aber der Antrieb ein wenig. Das bekomme ich momentan mit mehr alltäglichem Tageslicht, einem Nebenjob der mir was gibt und Lichttherapie/ guter Ernährung, Förderung von Tiefschlaf und REM-Schlaf halbwegs in den Griff...

Ab 30 macht NMN theoretisch Sinn, weil da die natürliche Energieproduktion tendenziell abnimmt, so ist mein Stand der Information.

Bin auf Meinungen/Erfahrungen gespannt.
https://avea-life.com/products/nmn?variant=42004697874681




Minox 5% / 0.25% Fin Topical, Dermovate Topical, Ket Shampoo, Pirocton Shampoo, Sandelholzöl topisch (im Topical), Haarroller 0,5 1 x / Woche
----
P4 (50mg), Melatonin 5 mg
----
NEMs: Collagen, NMN, Resveratrol, Coenzyme Q10, Apigenin, Braunalgen (Jod), anorganischer Schwefel, Cannabis (THC, CBD), 5-HTP, GABA, Selen, Zink, Fexofenadin, Kupfer, L-Thyrosin, Biotin
----
Gesichtshaut: Retinol bis 0.3%, Retinol Peeling 3%, Azelainsäure, Resveratrol, Augenbrauen: Minox 2%, Ultracortenol

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: Nahrungsunverträglichkeiten - starker HA - Erfahrungen
Nächstes Thema: Juckende Kopfhaut bei scharfen Mahlzeiten.
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Thu Feb 29 00:46:44 CET 2024

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.04123 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem




Partner Hairforlife FUE EUROPE