Startseite » Off topic » Off topic allgemein » Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair (Alles Rundrum Gesunder /Länger /Länger fitter Leben basierend auf Studien/Tests/Fakten)
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498914 ist eine Antwort auf Beitrag #498886] :: Sat, 02 December 2023 17:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Norwood-packt-das-an schrieb am Fri, 01 December 2023 16:58
Zitat:
Warum Altern wir? (Körperlich /Äußerlich): Durch Umwelt einflüße zb UV Strahlen und auch Übermäßigen Zuckerkonsum (Zu hoher Blutzuckerspiegel), Altern wird Schneller:
Hier muss ich widersprechen.
Der Blutzuckerspiegel ist nicht wegen Zucker
erhöht, sondern weil die Zellen
durch zu viel Fett verfetten.
Diabetes und Insulinresistenz
entsteht durch Fett.
Das ist mittlerweile in der
Diabetes-Wissenschaft angekommen.

Aber nicht nur das.
Auch das Krebs-Risiko erhöht sich,
je mehr Fett ein Mensch zu sich nimmt.
Dazu habe ich jede Menge Studien.

Fett ist Gift!
Wir brauchen nur geringe Mengen
Fett und das auch das Richtige
(Omega 6 und Omega 3).
Alle anderen Fette sind
problematisch.
Da muss ich widersprechen: Kohlenhydrate und Zucker sind Gift für den Körper. Seit ich auf komplett vegane Ernährung umgestiegen bin, praktisch keine Kohlenhydrate mehr (Ab und an etwas Reis), und "gesundes" Fett konsumiere (Nüsse, Olivenöl, Kokosöl...), und sehr viel Rohkost konsumiere, habe ich eine drastische Besserung meines Aussehens (Mehr Glow in der Haut, mit 35 kaum Falten, manche schätzen mich auf Mitte 20) und eine grosse Verbesserung meiner Fibromyalgie artigen Schmerzen (Evtl. sind es Myalgien oder eine Myositis, wird jetzt abgeklärt).
Cheers, Ocean




Minox 5% / 0.25% Fin Topical, Dermovate Topical, Ket Shampoo, Pirocton Shampoo, Sandelholzöl topisch (im Topical), Haarroller 0,5 1 x / Woche
----
P4 (50mg), Melatonin 5 mg
----
NEMs: Collagen, NMN, Resveratrol, Coenzyme Q10, Apigenin, Braunalgen (Jod), anorganischer Schwefel, Cannabis (THC, CBD), 5-HTP, GABA, Selen, Zink, Fexofenadin, Kupfer, L-Thyrosin, Biotin
----
Gesichtshaut: Retinol bis 0.3%, Retinol Peeling 3%, Azelainsäure, Resveratrol, Augenbrauen: Minox 2%, Ultracortenol

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498917 ist eine Antwort auf Beitrag #488748] :: Sat, 02 December 2023 18:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Denke auch, dass KH und einfacher bzw verarbeiteter Zucker mit allerhand "Nebenwirkungen" einhergeht.
Auf Fett würde ich nicht verzichten - vor allem der Hormonhaushalt ist angewiesen auf eine bestimmte Menge an Fett die eingenommen werden muss.

Diabetes ist eine Zuckerkrankheit - das Wort an sich steckt schon drin.

Würde nicht auf gesunde Fette verzichten (Avocado, Nüsse, Öle, Fischfett evtl. Butter und geringe Mengen Tierfett machen es auch)


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498920 ist eine Antwort auf Beitrag #498914] :: Sat, 02 December 2023 19:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Oceanboy schrieb am Sat, 02 December 2023 17:43
Norwood-packt-das-an schrieb am Fri, 01 December 2023 16:58
Zitat:
Warum Altern wir? (Körperlich /Äußerlich): Durch Umwelt einflüße zb UV Strahlen und auch Übermäßigen Zuckerkonsum (Zu hoher Blutzuckerspiegel), Altern wird Schneller:
Hier muss ich widersprechen.
Der Blutzuckerspiegel ist nicht wegen Zucker
erhöht, sondern weil die Zellen
durch zu viel Fett verfetten.
Diabetes und Insulinresistenz
entsteht durch Fett.
Das ist mittlerweile in der
Diabetes-Wissenschaft angekommen.

Aber nicht nur das.
Auch das Krebs-Risiko erhöht sich,
je mehr Fett ein Mensch zu sich nimmt.
Dazu habe ich jede Menge Studien.

Fett ist Gift!
Wir brauchen nur geringe Mengen
Fett und das auch das Richtige
(Omega 6 und Omega 3).
Alle anderen Fette sind
problematisch.
Da muss ich widersprechen: Kohlenhydrate und Zucker sind Gift für den Körper. Seit ich auf komplett vegane Ernährung umgestiegen bin, praktisch keine Kohlenhydrate mehr (Ab und an etwas Reis), und "gesundes" Fett konsumiere (Nüsse, Olivenöl, Kokosöl...), und sehr viel Rohkost konsumiere, habe ich eine drastische Besserung meines Aussehens (Mehr Glow in der Haut, mit 35 kaum Falten, manche schätzen mich auf Mitte 20) und eine grosse Verbesserung meiner Fibromyalgie artigen Schmerzen (Evtl. sind es Myalgien oder eine Myositis, wird jetzt abgeklärt).
Cheers, Ocean
Ich ernähre mich seit fast 40 Jahren fast nur
von Zucker und werde oft auf unter 20 geschätzt
(bin fast 40).
Dass du gesünder geworden bist, hat nichts
mit dem Verzicht von Zucker zu tun,
sondern weil du keine Tierleichen mehr isst
(herzlichen Glückwünsch übrigens für diese
Erkenntnis) und dass du auch sonst
mehr auf Vitalstoffe achtest.
Aber Zucker ist nur ein Treibstoff und
hat überhaupt keine negative Wirkung
auf den Organismus.
Im Gegenteil. Die Völker, die die
meisten Kohlenhydrate essen und das
wenigste Fett und das wenigste Eiweiß
haben die höchste Lebenserwartung.
Dazu gibt es Untersuchungen.

Mir ist es ein Rätsel, warum sich
vor allem in den letzten Jahren alle
gegen den Zucker so verschworen haben.
Wenn man Zucker meidet,
darf man z.B. auch keine Bananen oder
Honig mehr essen.
Beides ist aber sehr gesund.
Haushaltszucker ist zwar nicht gesund,
weil er keine Nährstoffe hat.
Aber deswegen ist er noch lange nicht
ungesund.
Es wäre auch äußerst ungewöhnlich,
nur puren Haushaltszucker zu essen.
In der Regel macht der ja sowieso nur
ganz wenige Prozent der gesamten
Tageskalorien aus.
Daher sehe ich hier absolut kein Problem.

Fett wird jedoch ab dem Zeitpunkt
problematisch, wo man in den Kcal-Überschuss
kommt. Dann wird das nämlich eingelagert
und die Organe verfetten.
Aber auch ohne Kcal-Überschuss ist Fett
problematisch, weil es die Fließeigenschaft
des Blutes drosselt.
Dadurch kommt es zu Sauerstoffmangel
im Gewebe.
Studien zeigten eine 1:1 Korrelation
zwischen dem Konsum von Fett und Krebs.
Je weniger Fett die Menschen essen, desto
weniger Krebsfälle und umgekehrt.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498921 ist eine Antwort auf Beitrag #498917] :: Sat, 02 December 2023 19:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Faktisch schrieb am Sat, 02 December 2023 18:17
Denke auch, dass KH und einfacher bzw verarbeiteter Zucker mit allerhand "Nebenwirkungen" einhergeht.
Auf Fett würde ich nicht verzichten - vor allem der Hormonhaushalt ist angewiesen auf eine bestimmte Menge an Fett die eingenommen werden muss.

Diabetes ist eine Zuckerkrankheit - das Wort an sich steckt schon drin.

Würde nicht auf gesunde Fette verzichten (Avocado, Nüsse, Öle, Fischfett evtl. Butter und geringe Mengen Tierfett machen es auch)
Das ist der Wissensstand von vor 20 Jahren.
Mittlerweile weiß man aber, dass es von Fett kommt.

Wenn man eine Laborratte will, die Diabetes bekommt, dann
gibt man der fettreiche Kost zu fressen.
Keine Ratte würde je von Bananen Diabetes bekommen.
Weil Bananen kein Fett haben.

Das Fett verschließt die Zellen wie ein Kaugummi das
Schlüsselloch. Dann kommt der Zucker nicht mehr
in die Zelle, sondern bleibt im Blut stecken.

Was glaubst du, warum kein schlanker Mensch
Diabetes hat, obwohl diese sogar extrem viel Zucker essen? Wink
Nur fettleibige Menschen haben Diabetes.
Auch wenn du vielleicht schon mal schlanke mit Diabetes
gesehen hast: Der Schein trügt. Denn viele lagern
das Fett nur im Inneren der Organe ein, so dass sie
äußerlich schlank aussehen. Innerlich aber maßlos
verfettet sind.

Und dass Zucker zu Fett umgewandelt wird,
passiert nur im Falle eines massiven Kcal-Überschusses.



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498925 ist eine Antwort auf Beitrag #488748] :: Sat, 02 December 2023 21:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Das Stichwort heißt Vollkorn: Vollkornreis, Vollkornnudeln, Volkornbrot usw. Und Kartoffeln sind jetzt auch nix, wo man ein schlechtes Gewissen haben müsste.
Nur weil wir in der Steinzeit auf Kohlehydrate weitesgehend verzichtet haben, heißt das nicht das dass was Gutes sein muss.
Alles was industriell und mit viel Chemie zubereitet wird halte ich für schädlich, darunter die ganzen veganen Fleischersatz-Produkte.
In den asiatischen Ländern wird viel Reis konsumiert und die werden bekanntlich steinalt und sehen auch im hohen Alter vitaler aus, als der durchschnittliche
Europäer. Im Land der Pasta leben die schlankesten Menschen und schönsten Männer Europas.

Es ist nicht immer alles schwarz und weiß

Ein ausgewogene Mischkost über die Woche halte ich im übrigen für das Beste, was man seinem Körper zuführen kann. In strenge Askese leben ist für die Meisten mentales Gift.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498927 ist eine Antwort auf Beitrag #498881] :: Sat, 02 December 2023 22:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Fri, 01 December 2023 15:19
markd schrieb am Fri, 01 December 2023 14:22

Melatonin USP 0.0033%
sehr überzeugend


ist das ernst gemeint?
Nicht 0,1%? Vgl. https://www.alopezie.de/fud/index.php/m/488279/?srch=melatonin#msg_488279


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498929 ist eine Antwort auf Beitrag #498927] :: Sat, 02 December 2023 23:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
@HartzIV

Das beste, wegen Langes leben ist Prescetarisch, das heißt nur Fisch + Gemüse/Obst/Früchte usw.

Zucker ist Ungesund für den Körper, gibt Studien dazu.
Fastfood /Junkfood/süßigkeiten und Fertiggerichte auch , selbst Milchprodukte sollen schlecht für die Haut sein.

Und Kaffee im Übermaß auch , wenn man 2-3 Tassen Pro Tag Kaffee Trinkt es OK. Aber man sollte keine 4+ Tassen trinken, dann wirds wieder schädlich.

Sowie ja , auch die Veganen Fertig teile ,die Schnitze/Cordonbleu /Gyros usw, ersetzen sollen sind auch Scheisse. Gab mal nen test da wurden Burger patties vegane getestet, die waren ungesunder als Normales fleisch.

Aber manches mit den Ländern ist Genetisch.

Asiaten Sehen zb im Alter Immer noch Jünger aus.

Gibt viele Krasse beispiele da sind dutzende Asiaten um die 70, nach unseren Mäßstaben würdeste die 10-20 jahre Jünger schätzen, als die eigendlich sind. Hier sehen wir, in den alter , wenn wir nichts dagegen machen, teils noch älter aus als 70.

Ich esse auch Relativ Gesund.

Esse: Bei mir zuhause 0 Fleisch (außer fisch), ausser wenn ich mal eingeladen bin was 1x alle 2 Wochen im Schnitt passiert. Dann mach ich ne ausnahme.
Kaffee trinke ich bei mir Zuhause auch 0.
Ketchup nur ohne Zucker/Süßstoff.
0 Süßigkeiten
Selbst Früchte lass ich weg. Aber esse Obst und Gemüse.
Die fertig Pizzen/fertiggerichte, hab ich vor 3 Monaten um 80% Eingeschränkt. Selten mal statt alle 3 tage , nur noch 1 x Die woche.
Hab kein Zucker /Milchprodukte hier.

Ich denke das ist schon so ziemlich gut.






Finasterid 0,84 MG Pro Tag seit 27.08.2022
+ Dermaroller 1x Pro Woche
+ Biotin+Omega3 Tabletten Täglich
+ Yoga (Täglich)
+ Ernährungsumstellung auf Gesunde/Ausgewogene Ernährung seit 05.03.2022
+ Psychotherapie
+ Hometraining (Fahrrad fahren/Situps/Gewichte)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498930 ist eine Antwort auf Beitrag #498929] :: Sun, 03 December 2023 00:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sweety1988 schrieb am Sat, 02 December 2023 23:58
@HartzIV

Das beste, wegen Langes leben ist Prescetarisch, das heißt nur Fisch + Gemüse/Obst/Früchte usw.

Zucker ist Ungesund für den Körper, gibt Studien dazu.
Fastfood /Junkfood/süßigkeiten und Fertiggerichte auch , selbst Milchprodukte sollen schlecht für die Haut sein.

Und Kaffee im Übermaß auch , wenn man 2-3 Tassen Pro Tag Kaffee Trinkt es OK. Aber man sollte keine 4+ Tassen trinken, dann wirds wieder schädlich.

Sowie ja , auch die Veganen Fertig teile ,die Schnitze/Cordonbleu /Gyros usw, ersetzen sollen sind auch Scheisse. Gab mal nen test da wurden Burger patties vegane getestet, die waren ungesunder als Normales fleisch.

Aber manches mit den Ländern ist Genetisch.

Asiaten Sehen zb im Alter Immer noch Jünger aus.

Gibt viele Krasse beispiele da sind dutzende Asiaten um die 70, nach unseren Mäßstaben würdeste die 10-20 jahre Jünger schätzen, als die eigendlich sind. Hier sehen wir, in den alter , wenn wir nichts dagegen machen, teils noch älter aus als 70.

Ich esse auch Relativ Gesund.

Esse: Bei mir zuhause 0 Fleisch (außer fisch), ausser wenn ich mal eingeladen bin was 1x alle 2 Wochen im Schnitt passiert. Dann mach ich ne ausnahme.
Kaffee trinke ich bei mir Zuhause auch 0.
Ketchup nur ohne Zucker/Süßstoff.
0 Süßigkeiten
Selbst Früchte lass ich weg. Aber esse Obst und Gemüse.
Die fertig Pizzen/fertiggerichte, hab ich vor 3 Monaten um 80% Eingeschränkt. Selten mal statt alle 3 tage , nur noch 1 x Die woche.
Hab kein Zucker /Milchprodukte hier.

Ich denke das ist schon so ziemlich gut.


Endlich mal einer, der es (fast) richtig macht Pistole




Minox 5% / 0.25% Fin Topical, Dermovate Topical, Ket Shampoo, Pirocton Shampoo, Sandelholzöl topisch (im Topical), Haarroller 0,5 1 x / Woche
----
P4 (50mg), Melatonin 5 mg
----
NEMs: Collagen, NMN, Resveratrol, Coenzyme Q10, Apigenin, Braunalgen (Jod), anorganischer Schwefel, Cannabis (THC, CBD), 5-HTP, GABA, Selen, Zink, Fexofenadin, Kupfer, L-Thyrosin, Biotin
----
Gesichtshaut: Retinol bis 0.3%, Retinol Peeling 3%, Azelainsäure, Resveratrol, Augenbrauen: Minox 2%, Ultracortenol

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498942 ist eine Antwort auf Beitrag #488748] :: Sun, 03 December 2023 12:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zitat:
Zucker ist Ungesund für den Körper, gibt Studien dazu.
Nee, gibt es nicht.
Ich kenne auch keinen, der sich NUR von
Zucker ernährt. Das ist doch nur ein Zusatz
zu einer ansonsten gesunden Ernährung.
Macht doch höchstens 5% der ganzen
Tages-Kalorien aus.
Und wo ist jetzt das Problem?
Zucker ist ein Naturprodukt.
Es wird aus Zuckerrüben und Zuckerrohr
gewonnen. Zucker ist nichts chemisches.
Man kann es ohne schlechtes Gewissen
konsumieren.

Zitat:
Und Kaffee im Übermaß auch , wenn man 2-3 Tassen Pro Tag Kaffee Trinkt es OK. Aber man sollte keine 4+ Tassen trinken, dann wirds wieder schädlich.
Wie viel Kaffee man verträgt, ist doch von Mensch zu Mensch
verschieden. Manche können eine ganze Kanne trinken ohne
nervös zu werden. Andere werden nach 1 Tasse schon nervös.

Kaffee hat jedenfalls eine TOP Studienlage.
Es ist ein Anti-Aging-Getränk, weil es die Autophagie
und die Fettverbrennung ankurbelt.
Je weniger Körperfett jemand hat, desto höher
ist auch die Insulinsensitivität.
Ich habe mal 3 Monate keinen Kaffee getrunken
und in dieser Zeit 8 kg zugenommen.
Kaffee macht schlank!




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498949 ist eine Antwort auf Beitrag #498942] :: Sun, 03 December 2023 15:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Norwood-packt-das-an schrieb am Sun, 03 December 2023 12:22
Zitat:
Zucker ist Ungesund für den Körper, gibt Studien dazu.
Nee, gibt es nicht.
Ich kenne auch keinen, der sich NUR von
Zucker ernährt. Das ist doch nur ein Zusatz
zu einer ansonsten gesunden Ernährung.
Macht doch höchstens 5% der ganzen
Tages-Kalorien aus.
Und wo ist jetzt das Problem?
Zucker ist ein Naturprodukt.
Es wird aus Zuckerrüben und Zuckerrohr
gewonnen. Zucker ist nichts chemisches.
Man kann es ohne schlechtes Gewissen
konsumieren.

Zitat:
Und Kaffee im Übermaß auch , wenn man 2-3 Tassen Pro Tag Kaffee Trinkt es OK. Aber man sollte keine 4+ Tassen trinken, dann wirds wieder schädlich.
Wie viel Kaffee man verträgt, ist doch von Mensch zu Mensch
verschieden. Manche können eine ganze Kanne trinken ohne
nervös zu werden. Andere werden nach 1 Tasse schon nervös.

Kaffee hat jedenfalls eine TOP Studienlage.
Es ist ein Anti-Aging-Getränk, weil es die Autophagie
und die Fettverbrennung ankurbelt.
Je weniger Körperfett jemand hat, desto höher
ist auch die Insulinsensitivität.
Ich habe mal 3 Monate keinen Kaffee getrunken
und in dieser Zeit 8 kg zugenommen.
Kaffee macht schlank!


https://www.drpetrabracht.de/blog/fasten-ernaehrung-gewicht/volksdroge-zucker-so-viel-nehmen-wir-wirklich-zu-uns/




Minox 5% / 0.25% Fin Topical, Dermovate Topical, Ket Shampoo, Pirocton Shampoo, Sandelholzöl topisch (im Topical), Haarroller 0,5 1 x / Woche
----
P4 (50mg), Melatonin 5 mg
----
NEMs: Collagen, NMN, Resveratrol, Coenzyme Q10, Apigenin, Braunalgen (Jod), anorganischer Schwefel, Cannabis (THC, CBD), 5-HTP, GABA, Selen, Zink, Fexofenadin, Kupfer, L-Thyrosin, Biotin
----
Gesichtshaut: Retinol bis 0.3%, Retinol Peeling 3%, Azelainsäure, Resveratrol, Augenbrauen: Minox 2%, Ultracortenol

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498950 ist eine Antwort auf Beitrag #498949] :: Sun, 03 December 2023 16:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Oceanboy schrieb am Sun, 03 December 2023 15:34
Norwood-packt-das-an schrieb am Sun, 03 December 2023 12:22
Zitat:
Zucker ist Ungesund für den Körper, gibt Studien dazu.
Nee, gibt es nicht.
Ich kenne auch keinen, der sich NUR von
Zucker ernährt. Das ist doch nur ein Zusatz
zu einer ansonsten gesunden Ernährung.
Macht doch höchstens 5% der ganzen
Tages-Kalorien aus.
Und wo ist jetzt das Problem?
Zucker ist ein Naturprodukt.
Es wird aus Zuckerrüben und Zuckerrohr
gewonnen. Zucker ist nichts chemisches.
Man kann es ohne schlechtes Gewissen
konsumieren.

Zitat:
Und Kaffee im Übermaß auch , wenn man 2-3 Tassen Pro Tag Kaffee Trinkt es OK. Aber man sollte keine 4+ Tassen trinken, dann wirds wieder schädlich.
Wie viel Kaffee man verträgt, ist doch von Mensch zu Mensch
verschieden. Manche können eine ganze Kanne trinken ohne
nervös zu werden. Andere werden nach 1 Tasse schon nervös.

Kaffee hat jedenfalls eine TOP Studienlage.
Es ist ein Anti-Aging-Getränk, weil es die Autophagie
und die Fettverbrennung ankurbelt.
Je weniger Körperfett jemand hat, desto höher
ist auch die Insulinsensitivität.
Ich habe mal 3 Monate keinen Kaffee getrunken
und in dieser Zeit 8 kg zugenommen.
Kaffee macht schlank!


https://www.drpetrabracht.de/blog/fasten-ernaehrung-gewicht/volksdroge-zucker-so-viel-nehmen-wir-wirklich-zu-uns/
Das ist ein Boulevard-Artikel
und keine Wissenschaft!
Lass dich nicht ins Bockshorn jagen.
Von Zucker wird niemand krank.
Es sei denn, man ernährt sich NUR
davon. Was aber keiner macht.
Etwas Gummibärchen, Schokolade,
Kuchen etc. sind völlig problemlos.
Meine Tante ernährte sich ihr
ganzes Leben sehr zuckerreich
und ist schon 90 damit geworden.
Ebenso ihre ganzen Nachbarn.
Glaube doch nicht dieser Zucker-Propaganda.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498951 ist eine Antwort auf Beitrag #498942] :: Sun, 03 December 2023 16:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Norwood-packt-das-an schrieb am Sun, 03 December 2023 12:22
Zitat:
Zucker ist Ungesund für den Körper, gibt Studien dazu.
Nee, gibt es nicht.
Ich kenne auch keinen, der sich NUR von
Zucker ernährt. Das ist doch nur ein Zusatz
zu einer ansonsten gesunden Ernährung.
Macht doch höchstens 5% der ganzen
Tages-Kalorien aus.
Und wo ist jetzt das Problem?
Zucker ist ein Naturprodukt.
Es wird aus Zuckerrüben und Zuckerrohr
gewonnen. Zucker ist nichts chemisches.
Man kann es ohne schlechtes Gewissen
konsumieren.

Zitat:
Und Kaffee im Übermaß auch , wenn man 2-3 Tassen Pro Tag Kaffee Trinkt es OK. Aber man sollte keine 4+ Tassen trinken, dann wirds wieder schädlich.
Wie viel Kaffee man verträgt, ist doch von Mensch zu Mensch
verschieden. Manche können eine ganze Kanne trinken ohne
nervös zu werden. Andere werden nach 1 Tasse schon nervös.

Kaffee hat jedenfalls eine TOP Studienlage.
Es ist ein Anti-Aging-Getränk, weil es die Autophagie
und die Fettverbrennung ankurbelt.
Je weniger Körperfett jemand hat, desto höher
ist auch die Insulinsensitivität.
Ich habe mal 3 Monate keinen Kaffee getrunken
und in dieser Zeit 8 kg zugenommen.
Kaffee macht schlank!


Sonntagslektüre No.2
https://www.drpetrabracht.de/blog/fasten-ernaehrung-gewicht/kaffee/





Minox 5% / 0.25% Fin Topical, Dermovate Topical, Ket Shampoo, Pirocton Shampoo, Sandelholzöl topisch (im Topical), Haarroller 0,5 1 x / Woche
----
P4 (50mg), Melatonin 5 mg
----
NEMs: Collagen, NMN, Resveratrol, Coenzyme Q10, Apigenin, Braunalgen (Jod), anorganischer Schwefel, Cannabis (THC, CBD), 5-HTP, GABA, Selen, Zink, Fexofenadin, Kupfer, L-Thyrosin, Biotin
----
Gesichtshaut: Retinol bis 0.3%, Retinol Peeling 3%, Azelainsäure, Resveratrol, Augenbrauen: Minox 2%, Ultracortenol

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498952 ist eine Antwort auf Beitrag #498886] :: Sun, 03 December 2023 16:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Norwood-packt-das-an schrieb am Fri, 01 December 2023 16:58
Zitat:
Warum Altern wir? (Körperlich /Äußerlich): Durch Umwelt einflüße zb UV Strahlen und auch Übermäßigen Zuckerkonsum (Zu hoher Blutzuckerspiegel), Altern wird Schneller:
Hier muss ich widersprechen.
Der Blutzuckerspiegel ist nicht wegen Zucker
erhöht, sondern weil die Zellen
durch zu viel Fett verfetten.
Diabetes und Insulinresistenz
entsteht durch Fett.
Das ist mittlerweile in der
Diabetes-Wissenschaft angekommen.

Aber nicht nur das.
Auch das Krebs-Risiko erhöht sich,
je mehr Fett ein Mensch zu sich nimmt.
Dazu habe ich jede Menge Studien.

Fett ist Gift!
Wir brauchen nur geringe Mengen
Fett und das auch das Richtige
(Omega 6 und Omega 3).
Alle anderen Fette sind
problematisch.
Das sind halbwahrheiten.
Fettstoffwechselstörungen und hyperglykämie haben miteinander zu tun,ja.
Diabetiker haben eine gesteigerte triglyceridsynthese in der Leber,können aber zeitgleich diese Fette nicht gut abbauen bzw verstoffwechseln.
Heißt mehr Fett im Blut durch Hyperglykämie und verminderte hepatische lipase und lipoproteinlipase,erhöhtes Cholesterin und verminderte Fähigkeit Nahrungsfette zu verstoffwechseln da die Leber mit Produktion und Abbau der endogenen Fette schon ausgelastet ist.

Ich bin aber natürlich offen für deine Studienergebnisse und berücksichtige natürlich auch gern das studiendesign Smile
Kann ja durchaus verwirrend sein Studien zu interpretieren.
Falls du nur Interpretationen der Studien hast kannst du gern auch diese schicken da die Studien ja immer gelistet sind.

Was Bryan Johnson angeht:
Das Ding heißt ja nicht umsonst „Million Dollar Protocoll“
Zum jetzigen Zeitpunkt finde ich es sinniger mich mit dr. Attia zu beschäftigen bei dem es eher um gesundes Altern geht.
In dem Zuge sei erwähnt das die apoptose/autophagie Effekte beim 16/8 Fasten sehr sehr gering sind und die Muskel atrophieEffekte bei längerem Fasten höher als gedacht sind.
Inwiefern jeder einzelne die apoptotischen/autophagischen Effekte höher bewertet als die atrophischen muss jeder selber wissen.
Es macht sicher mehr Sinn das in Betracht zu ziehen wenn ein entsprechender muskelanteil vorliegt(wenn es dann verkraftbar ist die mühselig aufgebauten Muskeln wieder zu verlieren)als wenn man eher skinny ist.
Höheres Gewicht bzw mehr Masse (egal ob Muskeln oder fett)scheint übrigens mit einer erhöhten Mortalität einherzugehen.



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498953 ist eine Antwort auf Beitrag #498921] :: Sun, 03 December 2023 16:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Norwood-packt-das-an schrieb am Sat, 02 December 2023 19:12
Faktisch schrieb am Sat, 02 December 2023 18:17
Denke auch, dass KH und einfacher bzw verarbeiteter Zucker mit allerhand "Nebenwirkungen" einhergeht.
Auf Fett würde ich nicht verzichten - vor allem der Hormonhaushalt ist angewiesen auf eine bestimmte Menge an Fett die eingenommen werden muss.

Diabetes ist eine Zuckerkrankheit - das Wort an sich steckt schon drin.

Würde nicht auf gesunde Fette verzichten (Avocado, Nüsse, Öle, Fischfett evtl. Butter und geringe Mengen Tierfett machen es auch)
Das ist der Wissensstand von vor 20 Jahren.
Mittlerweile weiß man aber, dass es von Fett kommt.

Wenn man eine Laborratte will, die Diabetes bekommt, dann
gibt man der fettreiche Kost zu fressen.
Keine Ratte würde je von Bananen Diabetes bekommen.
Weil Bananen kein Fett haben.

Das Fett verschließt die Zellen wie ein Kaugummi das
Schlüsselloch. Dann kommt der Zucker nicht mehr
in die Zelle, sondern bleibt im Blut stecken.

Was glaubst du, warum kein schlanker Mensch
Diabetes hat, obwohl diese sogar extrem viel Zucker essen? Wink
Nur fettleibige Menschen haben Diabetes.
Auch wenn du vielleicht schon mal schlanke mit Diabetes
gesehen hast: Der Schein trügt. Denn viele lagern
das Fett nur im Inneren der Organe ein, so dass sie
äußerlich schlank aussehen. Innerlich aber maßlos
verfettet sind.

Und dass Zucker zu Fett umgewandelt wird,
passiert nur im Falle eines massiven Kcal-Überschusses.

Also sorry
Du brichst hier wirklich sehr komplexe Zusammenhänge auf Kinderkanal Niveau herunter und das auch noch inkorrekt.
Fett löst keinen Diabetes aus!!
Low carb/high fat diätende haben keinen Diabetes(auch wenn ich davon wenig halte)
Und doch high carb/Zucker ist Problematisch.
In der Regel sprechen wir hier nicht von natürlich vorkommendem Zucker sondern von zugesetztem.
Ich bin wirklich wirklich gespannt wie du deine kruden Äußerungen Belegen möchtest…


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498954 ist eine Antwort auf Beitrag #488748] :: Sun, 03 December 2023 17:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Selten so einen Stuss zu Zucker gelesen.

Industrie - Zucker macht KRANK! Punkt.

In Mengen ist er schädlich. In Maßen noch aushaltbar.

[Aktualisiert am: Sun, 03 December 2023 17:02]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498955 ist eine Antwort auf Beitrag #498954] :: Sun, 03 December 2023 17:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Unsicher321 schrieb am Sun, 03 December 2023 17:02
Selten so einen Stuss zu Zucker gelesen.

Industrie - Zucker macht KRANK! Punkt.

In Mengen ist er schädlich. In Maßen noch aushaltbar.

Dr. Petra Bracht und vor allem Prof. Claus Leitzmann, einer der fortschrittlichsten Ernährungswissenschaftler, scheinen
Deiner Meinung einen "Stuss" zu schreiben. Okay, Deine Meinung. Du weisst es wohl besser Wink

Einfach mal den Laden Dicht machen für ein paar Tage und nur Wasser trinken, oder regelmässig Intervallfasten, das macht noch einige
Ernährungssünden wieder wett. Dann kannst Du auch in Massen Zucker vertragen.

Cheers...
Ocean





Minox 5% / 0.25% Fin Topical, Dermovate Topical, Ket Shampoo, Pirocton Shampoo, Sandelholzöl topisch (im Topical), Haarroller 0,5 1 x / Woche
----
P4 (50mg), Melatonin 5 mg
----
NEMs: Collagen, NMN, Resveratrol, Coenzyme Q10, Apigenin, Braunalgen (Jod), anorganischer Schwefel, Cannabis (THC, CBD), 5-HTP, GABA, Selen, Zink, Fexofenadin, Kupfer, L-Thyrosin, Biotin
----
Gesichtshaut: Retinol bis 0.3%, Retinol Peeling 3%, Azelainsäure, Resveratrol, Augenbrauen: Minox 2%, Ultracortenol

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498956 ist eine Antwort auf Beitrag #488748] :: Sun, 03 December 2023 17:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ein Blick auf ihrer Homepage zeigt eigentlich, dass sie meine These stützt und davon schreibt, dass "raffinierter Zucker" krank macht.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498957 ist eine Antwort auf Beitrag #498954] :: Sun, 03 December 2023 17:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Unsicher321 schrieb am Sun, 03 December 2023 17:02
Selten so einen Stuss zu Zucker gelesen.

Industrie - Zucker macht KRANK! Punkt.

In Mengen ist er schädlich. In Maßen noch aushaltbar.
https://gesundheitsjournalistin.ch/die-meisten-menschen-essen-sich-krank/

Amen.




Minox 5% / 0.25% Fin Topical, Dermovate Topical, Ket Shampoo, Pirocton Shampoo, Sandelholzöl topisch (im Topical), Haarroller 0,5 1 x / Woche
----
P4 (50mg), Melatonin 5 mg
----
NEMs: Collagen, NMN, Resveratrol, Coenzyme Q10, Apigenin, Braunalgen (Jod), anorganischer Schwefel, Cannabis (THC, CBD), 5-HTP, GABA, Selen, Zink, Fexofenadin, Kupfer, L-Thyrosin, Biotin
----
Gesichtshaut: Retinol bis 0.3%, Retinol Peeling 3%, Azelainsäure, Resveratrol, Augenbrauen: Minox 2%, Ultracortenol

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498958 ist eine Antwort auf Beitrag #498956] :: Sun, 03 December 2023 17:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Unsicher321 schrieb am Sun, 03 December 2023 17:16
Ein Blick auf ihrer Homepage zeigt eigentlich, dass sie meine These stützt und davon schreibt, dass "raffinierter Zucker" krank macht.
Ja. Warum schreibst Du dann, dass Du noch selten so einen Stuss gelesen hättest... Razz




Minox 5% / 0.25% Fin Topical, Dermovate Topical, Ket Shampoo, Pirocton Shampoo, Sandelholzöl topisch (im Topical), Haarroller 0,5 1 x / Woche
----
P4 (50mg), Melatonin 5 mg
----
NEMs: Collagen, NMN, Resveratrol, Coenzyme Q10, Apigenin, Braunalgen (Jod), anorganischer Schwefel, Cannabis (THC, CBD), 5-HTP, GABA, Selen, Zink, Fexofenadin, Kupfer, L-Thyrosin, Biotin
----
Gesichtshaut: Retinol bis 0.3%, Retinol Peeling 3%, Azelainsäure, Resveratrol, Augenbrauen: Minox 2%, Ultracortenol

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498959 ist eine Antwort auf Beitrag #488748] :: Sun, 03 December 2023 17:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich glaube du hast meinen Post falsch zugeordnet.

Jemand schrieb da oben, dass Zucker aus Pflanzen kommt und gut sei und man nur kein Fett zu sich nehmen dürfe.

Darauf war mein Post bezogen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498960 ist eine Antwort auf Beitrag #498959] :: Sun, 03 December 2023 17:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Unsicher321 schrieb am Sun, 03 December 2023 17:25
Ich glaube du hast meinen Post falsch zugeordnet.

Jemand schrieb da oben, dass Zucker aus Pflanzen kommt und gut sei und man nur kein Fett zu sich nehmen dürfe.

Darauf war mein Post bezogen.
Autsch, sorry. Das tut mir Leid. Um solche Missverständnisse zu vermeiden solltest Du solche Kommentare zitieren... dann weiss man genau, worauf es bezogen ist. Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up

lg ocean




Minox 5% / 0.25% Fin Topical, Dermovate Topical, Ket Shampoo, Pirocton Shampoo, Sandelholzöl topisch (im Topical), Haarroller 0,5 1 x / Woche
----
P4 (50mg), Melatonin 5 mg
----
NEMs: Collagen, NMN, Resveratrol, Coenzyme Q10, Apigenin, Braunalgen (Jod), anorganischer Schwefel, Cannabis (THC, CBD), 5-HTP, GABA, Selen, Zink, Fexofenadin, Kupfer, L-Thyrosin, Biotin
----
Gesichtshaut: Retinol bis 0.3%, Retinol Peeling 3%, Azelainsäure, Resveratrol, Augenbrauen: Minox 2%, Ultracortenol

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498962 ist eine Antwort auf Beitrag #498954] :: Sun, 03 December 2023 17:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Unsicher321 schrieb am Sun, 03 December 2023 17:02
Selten so einen Stuss zu Zucker gelesen.

Industrie - Zucker macht KRANK! Punkt.

In Mengen ist er schädlich. In Maßen noch aushaltbar.
👍🙏


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498963 ist eine Antwort auf Beitrag #488748] :: Sun, 03 December 2023 18:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
komisch, mein Zahnarzt meint, dass Zucker in Mengen sehr förderlich sei Laughing





Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498969 ist eine Antwort auf Beitrag #498950] :: Sun, 03 December 2023 18:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Norwood-packt-das-an schrieb am Sun, 03 December 2023 16:15
Oceanboy schrieb am Sun, 03 December 2023 15:34
Norwood-packt-das-an schrieb am Sun, 03 December 2023 12:22
Zitat:
Zucker ist Ungesund für den Körper, gibt Studien dazu.
Nee, gibt es nicht.
Ich kenne auch keinen, der sich NUR von
Zucker ernährt. Das ist doch nur ein Zusatz
zu einer ansonsten gesunden Ernährung.
Macht doch höchstens 5% der ganzen
Tages-Kalorien aus.
Und wo ist jetzt das Problem?
Zucker ist ein Naturprodukt.
Es wird aus Zuckerrüben und Zuckerrohr
gewonnen. Zucker ist nichts chemisches.
Man kann es ohne schlechtes Gewissen
konsumieren.

Zitat:
Und Kaffee im Übermaß auch , wenn man 2-3 Tassen Pro Tag Kaffee Trinkt es OK. Aber man sollte keine 4+ Tassen trinken, dann wirds wieder schädlich.
Wie viel Kaffee man verträgt, ist doch von Mensch zu Mensch
verschieden. Manche können eine ganze Kanne trinken ohne
nervös zu werden. Andere werden nach 1 Tasse schon nervös.

Kaffee hat jedenfalls eine TOP Studienlage.
Es ist ein Anti-Aging-Getränk, weil es die Autophagie
und die Fettverbrennung ankurbelt.
Je weniger Körperfett jemand hat, desto höher
ist auch die Insulinsensitivität.
Ich habe mal 3 Monate keinen Kaffee getrunken
und in dieser Zeit 8 kg zugenommen.
Kaffee macht schlank!


https://www.drpetrabracht.de/blog/fasten-ernaehrung-gewicht/volksdroge-zucker-so-viel-nehmen-wir-wirklich-zu-uns/
Das ist ein Boulevard-Artikel
und keine Wissenschaft!
Lass dich nicht ins Bockshorn jagen.
Von Zucker wird niemand krank.
Es sei denn, man ernährt sich NUR
davon. Was aber keiner macht.
Etwas Gummibärchen, Schokolade,
Kuchen etc. sind völlig problemlos.
Meine Tante ernährte sich ihr
ganzes Leben sehr zuckerreich
und ist schon 90 damit geworden.
Ebenso ihre ganzen Nachbarn.
Glaube doch nicht dieser Zucker-Propaganda.
Wenn ich Zucker esse: Gummibärchen, Schoko, Kuchen etc. dann EXPLODIEREN meine Schmerzen (Myalgien, Myositis, Fibromyalgie... muss noch den Bluttest abwarten). Also ob Boulevard oder nicht. Ich verzichte auf diese Nahrungsmittel. Zudem bekomme ich Hautprobleme und Schuppen. Da bin ich glaub nicht der einzige. Zudem habe ich persönlich null Bedürfnis auf genannte Nahrungsmittel.

Cheers
ocean




Minox 5% / 0.25% Fin Topical, Dermovate Topical, Ket Shampoo, Pirocton Shampoo, Sandelholzöl topisch (im Topical), Haarroller 0,5 1 x / Woche
----
P4 (50mg), Melatonin 5 mg
----
NEMs: Collagen, NMN, Resveratrol, Coenzyme Q10, Apigenin, Braunalgen (Jod), anorganischer Schwefel, Cannabis (THC, CBD), 5-HTP, GABA, Selen, Zink, Fexofenadin, Kupfer, L-Thyrosin, Biotin
----
Gesichtshaut: Retinol bis 0.3%, Retinol Peeling 3%, Azelainsäure, Resveratrol, Augenbrauen: Minox 2%, Ultracortenol

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498970 ist eine Antwort auf Beitrag #498950] :: Sun, 03 December 2023 19:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Norwood-packt-das-an schrieb am Sun, 03 December 2023 16:15
Oceanboy schrieb am Sun, 03 December 2023 15:34
Norwood-packt-das-an schrieb am Sun, 03 December 2023 12:22
Zitat:
Zucker ist Ungesund für den Körper, gibt Studien dazu.
Nee, gibt es nicht.
Ich kenne auch keinen, der sich NUR von
Zucker ernährt. Das ist doch nur ein Zusatz
zu einer ansonsten gesunden Ernährung.
Macht doch höchstens 5% der ganzen
Tages-Kalorien aus.
Und wo ist jetzt das Problem?
Zucker ist ein Naturprodukt.
Es wird aus Zuckerrüben und Zuckerrohr
gewonnen. Zucker ist nichts chemisches.
Man kann es ohne schlechtes Gewissen
konsumieren.

Zitat:
Und Kaffee im Übermaß auch , wenn man 2-3 Tassen Pro Tag Kaffee Trinkt es OK. Aber man sollte keine 4+ Tassen trinken, dann wirds wieder schädlich.
Wie viel Kaffee man verträgt, ist doch von Mensch zu Mensch
verschieden. Manche können eine ganze Kanne trinken ohne
nervös zu werden. Andere werden nach 1 Tasse schon nervös.

Kaffee hat jedenfalls eine TOP Studienlage.
Es ist ein Anti-Aging-Getränk, weil es die Autophagie
und die Fettverbrennung ankurbelt.
Je weniger Körperfett jemand hat, desto höher
ist auch die Insulinsensitivität.
Ich habe mal 3 Monate keinen Kaffee getrunken
und in dieser Zeit 8 kg zugenommen.
Kaffee macht schlank!


https://www.drpetrabracht.de/blog/fasten-ernaehrung-gewicht/volksdroge-zucker-so-viel-nehmen-wir-wirklich-zu-uns/
Das ist ein Boulevard-Artikel
und keine Wissenschaft!
Lass dich nicht ins Bockshorn jagen.
Von Zucker wird niemand krank.
Es sei denn, man ernährt sich NUR
davon. Was aber keiner macht.
Etwas Gummibärchen, Schokolade,
Kuchen etc. sind völlig problemlos.
Meine Tante ernährte sich ihr
ganzes Leben sehr zuckerreich
und ist schon 90 damit geworden.
Ebenso ihre ganzen Nachbarn.
Glaube doch nicht dieser Zucker-Propaganda.
Btw. mein neuer Arzt, Prof. Schild****, hat bei Prof. Claus Leitzmann gelernt und war Teil einer gross angelegten Rohkost-Studie. Zudem war Prof. Schild**** psychologischer Gutachter vom Kannibalen von Rotenburg.
Das ist nicht einfach "Boulevard", sondern hat viel wissenschaftlicher Background.
Ich möchte mich keineswegs streiten, nur meine persönlichen Erfahrungen weitergeben.
Schlussendlich isst jeder für sich allein und stirbt allein.
Am Ende werde ich noch zum Kannibalen, vielleicht bringt dies ja einige gesundheitliche Vorteile Arrow Joke Wink




Minox 5% / 0.25% Fin Topical, Dermovate Topical, Ket Shampoo, Pirocton Shampoo, Sandelholzöl topisch (im Topical), Haarroller 0,5 1 x / Woche
----
P4 (50mg), Melatonin 5 mg
----
NEMs: Collagen, NMN, Resveratrol, Coenzyme Q10, Apigenin, Braunalgen (Jod), anorganischer Schwefel, Cannabis (THC, CBD), 5-HTP, GABA, Selen, Zink, Fexofenadin, Kupfer, L-Thyrosin, Biotin
----
Gesichtshaut: Retinol bis 0.3%, Retinol Peeling 3%, Azelainsäure, Resveratrol, Augenbrauen: Minox 2%, Ultracortenol

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498971 ist eine Antwort auf Beitrag #498970] :: Sun, 03 December 2023 19:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Oceanboy schrieb am Sun, 03 December 2023 19:00
Norwood-packt-das-an schrieb am Sun, 03 December 2023 16:15
Oceanboy schrieb am Sun, 03 December 2023 15:34
Norwood-packt-das-an schrieb am Sun, 03 December 2023 12:22
Zitat:
Zucker ist Ungesund für den Körper, gibt Studien dazu.
Nee, gibt es nicht.
Ich kenne auch keinen, der sich NUR von
Zucker ernährt. Das ist doch nur ein Zusatz
zu einer ansonsten gesunden Ernährung.
Macht doch höchstens 5% der ganzen
Tages-Kalorien aus.
Und wo ist jetzt das Problem?
Zucker ist ein Naturprodukt.
Es wird aus Zuckerrüben und Zuckerrohr
gewonnen. Zucker ist nichts chemisches.
Man kann es ohne schlechtes Gewissen
konsumieren.

Zitat:
Und Kaffee im Übermaß auch , wenn man 2-3 Tassen Pro Tag Kaffee Trinkt es OK. Aber man sollte keine 4+ Tassen trinken, dann wirds wieder schädlich.
Wie viel Kaffee man verträgt, ist doch von Mensch zu Mensch
verschieden. Manche können eine ganze Kanne trinken ohne
nervös zu werden. Andere werden nach 1 Tasse schon nervös.

Kaffee hat jedenfalls eine TOP Studienlage.
Es ist ein Anti-Aging-Getränk, weil es die Autophagie
und die Fettverbrennung ankurbelt.
Je weniger Körperfett jemand hat, desto höher
ist auch die Insulinsensitivität.
Ich habe mal 3 Monate keinen Kaffee getrunken
und in dieser Zeit 8 kg zugenommen.
Kaffee macht schlank!


https://www.drpetrabracht.de/blog/fasten-ernaehrung-gewicht/volksdroge-zucker-so-viel-nehmen-wir-wirklich-zu-uns/
Das ist ein Boulevard-Artikel
und keine Wissenschaft!
Lass dich nicht ins Bockshorn jagen.
Von Zucker wird niemand krank.
Es sei denn, man ernährt sich NUR
davon. Was aber keiner macht.
Etwas Gummibärchen, Schokolade,
Kuchen etc. sind völlig problemlos.
Meine Tante ernährte sich ihr
ganzes Leben sehr zuckerreich
und ist schon 90 damit geworden.
Ebenso ihre ganzen Nachbarn.
Glaube doch nicht dieser Zucker-Propaganda.
Btw. mein neuer Arzt, Prof. Schild****, hat bei Prof. Claus Leitzmann gelernt und war Teil einer gross angelegten Rohkost-Studie. Zudem war Prof. Schild**** psychologischer Gutachter vom Kannibalen von Rotenburg.
Das ist nicht einfach "Boulevard", sondern hat viel wissenschaftlicher Background.
Ich möchte mich keineswegs streiten, nur meine persönlichen Erfahrungen weitergeben.
Schlussendlich isst jeder für sich allein und stirbt allein.
Am Ende werde ich noch zum Kannibalen, vielleicht bringt dies ja einige gesundheitliche Vorteile Arrow Joke Wink
Du diskutierst hier mit jemandem der nicht einen einzigen Beweis für seine Behauptungen geliefert hat.
Der einzige „Beweis“ war bisher „…gibt Studien dazu“…die es natürlich nicht geben kann 🤷‍♀️


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498972 ist eine Antwort auf Beitrag #488748] :: Sun, 03 December 2023 19:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wenn ihr mich meint.

Zucker macht nicht Krank.Außer man stopft sich 250G-1KG zucker pro tag rein. Bzw. selbst weniger macht ein Übergewichtig.

Zucker hat Negative Einflusse auf den Körper, in Größeren Mengen.

Wer zwischen 25-50 G zucker Pro Tag , laut who zu sich nimmt. ist im Normalen Rahmen.

Es geht bei mir bzw. um die Studien Zucker um hauthalterung, die man in < 1 Minute googeln, kann .


Es gibt soviele Sachen die ein Schneller altern lassen.

Falsche Ernährung.

Zuviel Sitzen.

Psychische Probleme.

Stress



Aber mit der Hautalterung bzw. Zucker und Selbst mit Ernährung. Kann man nen Paar jahre oder 10-20 Jahre die Hautalterung hinauszögern.

Aber irgendwann kommt halt der Punkt , bzw. passiert bei jeden das der Kollagenabbau, immer mehr vorranschreitet. Da kann man nur noch Kollagen /Hyoloron/elastinin Sachen nehmen, um da gegen zusteuern.

Das gesicht wird ohne das eh irgendwan im Alter Sehr Faltig+Truthahnhals/Hängehals usw.

Ich kenn nen krasses Beispiel .

Ne Nachbarin von mir bzw. ne Freundin meiner mutter , die ist fast 80. Vor 11 Monaten , sah die noch aus wie vlt mitte 60. Die war im Krankenhaus wegen krebs .
Kamm 6 Monate später aussen Krankenhaus raus. Hab die draussen gesehen. Die sah auf einmal 20 Jahre älter aus. Das ganze gesicht faltig gewesen. Ich dachte, das wäre ne andere Person. Weil das , so übelst schnell ging.


Sowie die Ungesunden Sachen, Laut lesen/google.
Schaden im Alter nicht Unbedingt, sofern mans nicht übertreibt.

Wenn man Älter ist. Und der Körper nicht mehr so arbeitet wie früher ist.

Wenn man sich 1-2 x was Süßes pro Woche gönnt, ist nicht weiter Schlimm. Das kann der Körper verarbeiten.

Aber wenn man sich jeden Tag bzw. mehr mals, was Süßes rein ballert, sieht es schon ganz anders aus.

[Aktualisiert am: Sun, 03 December 2023 19:21]




Finasterid 0,84 MG Pro Tag seit 27.08.2022
+ Dermaroller 1x Pro Woche
+ Biotin+Omega3 Tabletten Täglich
+ Yoga (Täglich)
+ Ernährungsumstellung auf Gesunde/Ausgewogene Ernährung seit 05.03.2022
+ Psychotherapie
+ Hometraining (Fahrrad fahren/Situps/Gewichte)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498983 ist eine Antwort auf Beitrag #488748] :: Sun, 03 December 2023 23:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Noch was letztes von mir, danach bin ich hier raus...

Jeden Tag ein Glas frisch gepresster Stangensellerie Saft... Sehr empfehlenswert für einfach alles, seit es Haut oder Gesundheit etc.
Am besten Bio und die Stangen mit Seife (Abwaschseife) waschen und gut abspülen. Danach bevorzugt "entsaften". Im Smoothiemixer geht auch, doch am besten wirkt die entsaftete Version.
https://imgur.com/SYHPcHB

Und wen's interessiert (bitte keine Hassreden) hier noch ein Link zu einem echt interessanten Fasten movie:
https://www.youtube.com/watch?v=b2vTgpSMYH4&list=PLhIaTikqvVgd63QwA8OqXQRcsCPL7aQsh&index=3


cheers,
ocean




Minox 5% / 0.25% Fin Topical, Dermovate Topical, Ket Shampoo, Pirocton Shampoo, Sandelholzöl topisch (im Topical), Haarroller 0,5 1 x / Woche
----
P4 (50mg), Melatonin 5 mg
----
NEMs: Collagen, NMN, Resveratrol, Coenzyme Q10, Apigenin, Braunalgen (Jod), anorganischer Schwefel, Cannabis (THC, CBD), 5-HTP, GABA, Selen, Zink, Fexofenadin, Kupfer, L-Thyrosin, Biotin
----
Gesichtshaut: Retinol bis 0.3%, Retinol Peeling 3%, Azelainsäure, Resveratrol, Augenbrauen: Minox 2%, Ultracortenol

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498985 ist eine Antwort auf Beitrag #498953] :: Mon, 04 December 2023 02:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
TheTourist84 schrieb am Sun, 03 December 2023 16:48
Norwood-packt-das-an schrieb am Sat, 02 December 2023 19:12
Faktisch schrieb am Sat, 02 December 2023 18:17
Denke auch, dass KH und einfacher bzw verarbeiteter Zucker mit allerhand "Nebenwirkungen" einhergeht.
Auf Fett würde ich nicht verzichten - vor allem der Hormonhaushalt ist angewiesen auf eine bestimmte Menge an Fett die eingenommen werden muss.

Diabetes ist eine Zuckerkrankheit - das Wort an sich steckt schon drin.

Würde nicht auf gesunde Fette verzichten (Avocado, Nüsse, Öle, Fischfett evtl. Butter und geringe Mengen Tierfett machen es auch)
Das ist der Wissensstand von vor 20 Jahren.
Mittlerweile weiß man aber, dass es von Fett kommt.

Wenn man eine Laborratte will, die Diabetes bekommt, dann
gibt man der fettreiche Kost zu fressen.
Keine Ratte würde je von Bananen Diabetes bekommen.
Weil Bananen kein Fett haben.

Das Fett verschließt die Zellen wie ein Kaugummi das
Schlüsselloch. Dann kommt der Zucker nicht mehr
in die Zelle, sondern bleibt im Blut stecken.

Was glaubst du, warum kein schlanker Mensch
Diabetes hat, obwohl diese sogar extrem viel Zucker essen? Wink
Nur fettleibige Menschen haben Diabetes.
Auch wenn du vielleicht schon mal schlanke mit Diabetes
gesehen hast: Der Schein trügt. Denn viele lagern
das Fett nur im Inneren der Organe ein, so dass sie
äußerlich schlank aussehen. Innerlich aber maßlos
verfettet sind.

Und dass Zucker zu Fett umgewandelt wird,
passiert nur im Falle eines massiven Kcal-Überschusses.

Also sorry
Du brichst hier wirklich sehr komplexe Zusammenhänge auf Kinderkanal Niveau herunter und das auch noch inkorrekt.
Fett löst keinen Diabetes aus!!
Low carb/high fat diätende haben keinen Diabetes(auch wenn ich davon wenig halte)
Und doch high carb/Zucker ist Problematisch.
In der Regel sprechen wir hier nicht von natürlich vorkommendem Zucker sondern von zugesetztem.
Ich bin wirklich wirklich gespannt wie du deine kruden Äußerungen Belegen möchtest…
Natürlich kommt Diabetes von Fett.
Ist dir noch nie aufgefallen, dass alle
Diabetiker fett sind?
Es gibt keine schlanken Diabetiker!
Wenn Zucker zu Diabetes führen würde,
müsste ich wohl den stärksten Diabetes haben.
Denn ich esse sehr viel Zucker. Immer schon.
Trotzdem habe ich 1a Blutzucker-Werte.
Auch mein hba1c kann sich sehen lassen!

Low-Carb funktioniert ja nur deswegen,
weil zusätzlich ein Kcal-Defizit eingehalten wird.
Im Falle eines Kcal-Überschusses würde
man mit Low-Carb sehr dick werden.
Im Grunde kann man sich Low-Carb auch
sparen. Denn, wenn man weniger isst als
man verbraucht, wird man IMMER schlank.
Egal ob mit Fett oder Zucker.

Die Studien sagen jedenfalls,
dass eine fettreiche Ernährung Krebs fördert!
Zu Zucker existieren solche Studien zwar auch,
aber die Wissenschaftler konnten hier
keinerlei Verbindung nachweisen.
Bislang konnte nur Fett als Übeltäter
ermittelt werden.
Des Weiteren habe ich auch Studien,
die belegen, dass eine Low-Carb-Ernährung
die Mortalität fördert.
Zu einer fettarmen Ernährung gibt
es solche Studien-Ergebnisse meines
Wissens nach nicht.

Zitat:
Es macht sicher mehr Sinn das in Betracht zu ziehen wenn ein entsprechender muskelanteil vorliegt(wenn es dann verkraftbar ist die mühselig aufgebauten Muskeln wieder zu verlieren)als wenn man eher skinny ist.
Höheres Gewicht bzw mehr Masse (egal ob Muskeln oder fett)scheint übrigens mit einer erhöhten Mortalität einherzugehen.
Wozu braucht man überhaupt
so viele Muskeln?
Die sind doch nur Ballast.
Ich finde Skinny sieht viel besser aus.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498986 ist eine Antwort auf Beitrag #498969] :: Mon, 04 December 2023 02:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Oceanboy schrieb am Sun, 03 December 2023 18:52
Norwood-packt-das-an schrieb am Sun, 03 December 2023 16:15
Oceanboy schrieb am Sun, 03 December 2023 15:34
Norwood-packt-das-an schrieb am Sun, 03 December 2023 12:22
Zitat:
Zucker ist Ungesund für den Körper, gibt Studien dazu.
Nee, gibt es nicht.
Ich kenne auch keinen, der sich NUR von
Zucker ernährt. Das ist doch nur ein Zusatz
zu einer ansonsten gesunden Ernährung.
Macht doch höchstens 5% der ganzen
Tages-Kalorien aus.
Und wo ist jetzt das Problem?
Zucker ist ein Naturprodukt.
Es wird aus Zuckerrüben und Zuckerrohr
gewonnen. Zucker ist nichts chemisches.
Man kann es ohne schlechtes Gewissen
konsumieren.

Zitat:
Und Kaffee im Übermaß auch , wenn man 2-3 Tassen Pro Tag Kaffee Trinkt es OK. Aber man sollte keine 4+ Tassen trinken, dann wirds wieder schädlich.
Wie viel Kaffee man verträgt, ist doch von Mensch zu Mensch
verschieden. Manche können eine ganze Kanne trinken ohne
nervös zu werden. Andere werden nach 1 Tasse schon nervös.

Kaffee hat jedenfalls eine TOP Studienlage.
Es ist ein Anti-Aging-Getränk, weil es die Autophagie
und die Fettverbrennung ankurbelt.
Je weniger Körperfett jemand hat, desto höher
ist auch die Insulinsensitivität.
Ich habe mal 3 Monate keinen Kaffee getrunken
und in dieser Zeit 8 kg zugenommen.
Kaffee macht schlank!


https://www.drpetrabracht.de/blog/fasten-ernaehrung-gewicht/volksdroge-zucker-so-viel-nehmen-wir-wirklich-zu-uns/
Das ist ein Boulevard-Artikel
und keine Wissenschaft!
Lass dich nicht ins Bockshorn jagen.
Von Zucker wird niemand krank.
Es sei denn, man ernährt sich NUR
davon. Was aber keiner macht.
Etwas Gummibärchen, Schokolade,
Kuchen etc. sind völlig problemlos.
Meine Tante ernährte sich ihr
ganzes Leben sehr zuckerreich
und ist schon 90 damit geworden.
Ebenso ihre ganzen Nachbarn.
Glaube doch nicht dieser Zucker-Propaganda.
Wenn ich Zucker esse: Gummibärchen, Schoko, Kuchen etc. dann EXPLODIEREN meine Schmerzen (Myalgien, Myositis, Fibromyalgie... muss noch den Bluttest abwarten). Also ob Boulevard oder nicht. Ich verzichte auf diese Nahrungsmittel. Zudem bekomme ich Hautprobleme und Schuppen. Da bin ich glaub nicht der einzige. Zudem habe ich persönlich null Bedürfnis auf genannte Nahrungsmittel.

Cheers
ocean
Das tut mir leid für dich!
Aber du kannst ja deine persönliche
Zucker-Unverträglichkeit nicht auf andere
übertragen.
Meine Haut ist 1a rein und ich esse
sehr viele Süßigkeiten!

Ich erinnere mich, wo ich früher vor 15 Jahren
Akne hatte und mir die Akne-Experten aus dem
Forum geraten haben, auf Zucker zu verzichten.
Hat alles nichts gebracht.
Das was meine Akne geheilt hat war:
Kalium, Entgiftung, Antioxidantien,
Zink und etwas Vitamin A in Naturform.

Denke nur daran, wie viele Menschen
jeden Tag Zucker in Massen essen und
trotzdem eine reine Haut haben!
Nur weil sich die ganze Welt gegen
Zucker verschworen hat, macht es das
deswegen nicht wahr.
Auch die große Masse kann sich irren.
Aber es ist typisch: Die Leute glauben immer das,
was die Mehrheit für richtig
bzw. falsch erachtet.
Genau wie mit der Mode. Vor 5 Jahren
wollten alle Skinny-Jeans tragen.
Und heute kann es kaum noch jemand ab.
So ist das mit der Zucker-Verschwörung auch.



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498987 ist eine Antwort auf Beitrag #498972] :: Mon, 04 December 2023 02:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sweety1988 schrieb am Sun, 03 December 2023 19:19
Wenn ihr mich meint.

Zucker macht nicht Krank.Außer man stopft sich 250G-1KG zucker pro tag rein. Bzw. selbst weniger macht ein Übergewichtig.

Zucker hat Negative Einflusse auf den Körper, in Größeren Mengen.

Wer zwischen 25-50 G zucker Pro Tag , laut who zu sich nimmt. ist im Normalen Rahmen.

Es geht bei mir bzw. um die Studien Zucker um hauthalterung, die man in < 1 Minute googeln, kann .


Es gibt soviele Sachen die ein Schneller altern lassen.

Falsche Ernährung.

Zuviel Sitzen.

Psychische Probleme.

Stress



Aber mit der Hautalterung bzw. Zucker und Selbst mit Ernährung. Kann man nen Paar jahre oder 10-20 Jahre die Hautalterung hinauszögern.

Aber irgendwann kommt halt der Punkt , bzw. passiert bei jeden das der Kollagenabbau, immer mehr vorranschreitet. Da kann man nur noch Kollagen /Hyoloron/elastinin Sachen nehmen, um da gegen zusteuern.

Das gesicht wird ohne das eh irgendwan im Alter Sehr Faltig+Truthahnhals/Hängehals usw.

Ich kenn nen krasses Beispiel .

Ne Nachbarin von mir bzw. ne Freundin meiner mutter , die ist fast 80. Vor 11 Monaten , sah die noch aus wie vlt mitte 60. Die war im Krankenhaus wegen krebs .
Kamm 6 Monate später aussen Krankenhaus raus. Hab die draussen gesehen. Die sah auf einmal 20 Jahre älter aus. Das ganze gesicht faltig gewesen. Ich dachte, das wäre ne andere Person. Weil das , so übelst schnell ging.


Sowie die Ungesunden Sachen, Laut lesen/google.
Schaden im Alter nicht Unbedingt, sofern mans nicht übertreibt.

Wenn man Älter ist. Und der Körper nicht mehr so arbeitet wie früher ist.

Wenn man sich 1-2 x was Süßes pro Woche gönnt, ist nicht weiter Schlimm. Das kann der Körper verarbeiten.

Aber wenn man sich jeden Tag bzw. mehr mals, was Süßes rein ballert, sieht es schon ganz anders aus.
Wo ist die wissenschaftliche Studie,
die beweist, dass ein Zuckerkonsum von mehr
als 50 g am Tag zu Alterung und Krankheit führt?
Das ist doch nirgendwo bewiesen.
Nur weil das immer wieder behauptet wird,
wird es ja deswegen nicht wahrer.

Zucker ist ein völlig problemloser Brennstoff.
Es wird einfach in den Zellen zur Energiegewinnung
genutzt. Übrigens ist Zucker das einzige,
was das Gehirn zur Energiegewinnung nutzt.
Wie soll sowas also schädlich sein können?

Die Problematik ist eher, wenn man den Zucker
isoliert und die Mineralien entzieht.
Es gibt aber genug Naturprodukte, wo das
nicht so ist. Z.B. unraffinierter Zucker, Sirup,
Honig...
Auch Bananen sind sehr zuckerreich, aber
dennoch gesund.
In der Zeitung war ein Pärchen, was 32
Bananen am Tag isst und die Frau hat
seit der Bananen-Diät 30 kg abgenommen.
Trotz 2.000 bis 3.000 Kcal am Tag.
In Bananen müssen irgendwelche
besonderen Fatburner drin sein. Very Happy
Die haben ja auch kein Fett.
Kein Wunder, dass man davon dünn wird.



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498989 ist eine Antwort auf Beitrag #498987] :: Mon, 04 December 2023 10:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
@norwood das habe ich dir mit der Hautalterung bei dem Thema mit dem Truthahn Hals gelingt. Anscheinend hast du es nicht gelesen. Bzw. Es ist bewiesen.

https://www.unitypoint.org/news-and-articles/the-link-between-sugar-and-aging#:~:text=Skin%20is%20composed%20of%20collagen,our%20skin%20starts%20to%20suffer.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/20620757/

https://www.mdpi.com/2072-6643/14/21/4588

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC9471313/


Das hättest du selbst in. 1 Minute raus suchen können.

[Aktualisiert am: Mon, 04 December 2023 10:38]




Finasterid 0,84 MG Pro Tag seit 27.08.2022
+ Dermaroller 1x Pro Woche
+ Biotin+Omega3 Tabletten Täglich
+ Yoga (Täglich)
+ Ernährungsumstellung auf Gesunde/Ausgewogene Ernährung seit 05.03.2022
+ Psychotherapie
+ Hometraining (Fahrrad fahren/Situps/Gewichte)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498993 ist eine Antwort auf Beitrag #498989] :: Mon, 04 December 2023 13:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sweety1988 schrieb am Mon, 04 December 2023 10:32
@norwood das habe ich dir mit der Hautalterung bei dem Thema mit dem Truthahn Hals gelingt. Anscheinend hast du es nicht gelesen. Bzw. Es ist bewiesen.

https://www.unitypoint.org/news-and-articles/the-link-between-sugar-and-aging#:~:text=Skin%20is%20composed%20of%20collagen,our%20skin%20starts%20to%20suffer.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/20620757/

https://www.mdpi.com/2072-6643/14/21/4588

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC9471313/


Das hättest du selbst in. 1 Minute raus suchen können.
Es geht also um die Bildung der AGEs.
Wozu gibt es Antioxidantien?
Das ist wohl auch der Grund, weshalb
man Weihnachtsgebäck mit Zimt anreichert,
da dies die AGE-Bildung verhindert:
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30991695/

Wenn Zucker das Problem wäre,
dürfte man auch kein Obst mehr essen.
Der Unterschied zwischen Obst und
Haushaltszucker ist doch nur der,
da der Haushaltszucker keine
Mineralien, Vitamine und Antioxidantien
enthält. Aber diese kann man ergänzen.
Und ich kenne keinen, der sich NUR
von Haushaltszucker ernährt.
Sowas gibts?
Die paar Gramm, die wir am Tag aufnehmen
sollten völlig unproblematisch sein.

Und in dem Artikel ist viel
widersprüchliches zu lesen.
Es wird die Banane erwähnt, die ja braun
wird und dass das selbe dann im
menschlichen Körper passiert.
Gleichzeitig wird der Haushaltszucker
als "ungesund" eingestuft, Obst
(wozu ja auch Bananen gehören) jedoch
als gesund. Warum?
Wenn doch sogar eine Banane braun
wird, dann müsste man konsequenterweise
diese auch als "ungesund" deklarieren.
Sonst ist die ganze These unglaubwürdig.
Daran sieht man, dass auch Obst meist
zu wenig Antioxidantien hat.
Wenn ich Vitamin C-Pulver auf einen
brauen Apfel streue, ist er wieder hell
und das Braune verschwindet.
Daran siehst du schon,
dass der Mangel an Antioxidantien
das Problem ist und nicht der Zucker.




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #498995 ist eine Antwort auf Beitrag #498927] :: Mon, 04 December 2023 14:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
matt82 schrieb am Sat, 02 December 2023 22:24
pilos schrieb am Fri, 01 December 2023 15:19
markd schrieb am Fri, 01 December 2023 14:22

Melatonin USP 0.0033%
sehr überzeugend


ist das ernst gemeint?
Nicht 0,1%? Vgl. https://www.alopezie.de/fud/index.php/m/488279/?srch=melatonin#msg_488279
Hier ist zwar nicht Melatonin Haupthema, möchte aber doch nochmal nachfragen:
In der Selbsthilfe wird mit 0,4%, im obigen Link mit 0,1% Melantonin gehandelt.
Und Pilos, Du findet 0,0033% "sehr überzeugend"?
Das ist ein 30-tel dessen, was ich zu meinem Topical hinzufüge. Sollte ich das ändern?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #499000 ist eine Antwort auf Beitrag #498986] :: Mon, 04 December 2023 16:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Norwood-packt-das-an schrieb am Mon, 04 December 2023 02:22
Oceanboy schrieb am Sun, 03 December 2023 18:52
Norwood-packt-das-an schrieb am Sun, 03 December 2023 16:15
Oceanboy schrieb am Sun, 03 December 2023 15:34
Norwood-packt-das-an schrieb am Sun, 03 December 2023 12:22
Zitat:
Zucker ist Ungesund für den Körper, gibt Studien dazu.
Nee, gibt es nicht.
Ich kenne auch keinen, der sich NUR von
Zucker ernährt. Das ist doch nur ein Zusatz
zu einer ansonsten gesunden Ernährung.
Macht doch höchstens 5% der ganzen
Tages-Kalorien aus.
Und wo ist jetzt das Problem?
Zucker ist ein Naturprodukt.
Es wird aus Zuckerrüben und Zuckerrohr
gewonnen. Zucker ist nichts chemisches.
Man kann es ohne schlechtes Gewissen
konsumieren.

Zitat:
Und Kaffee im Übermaß auch , wenn man 2-3 Tassen Pro Tag Kaffee Trinkt es OK. Aber man sollte keine 4+ Tassen trinken, dann wirds wieder schädlich.
Wie viel Kaffee man verträgt, ist doch von Mensch zu Mensch
verschieden. Manche können eine ganze Kanne trinken ohne
nervös zu werden. Andere werden nach 1 Tasse schon nervös.

Kaffee hat jedenfalls eine TOP Studienlage.
Es ist ein Anti-Aging-Getränk, weil es die Autophagie
und die Fettverbrennung ankurbelt.
Je weniger Körperfett jemand hat, desto höher
ist auch die Insulinsensitivität.
Ich habe mal 3 Monate keinen Kaffee getrunken
und in dieser Zeit 8 kg zugenommen.
Kaffee macht schlank!


https://www.drpetrabracht.de/blog/fasten-ernaehrung-gewicht/volksdroge-zucker-so-viel-nehmen-wir-wirklich-zu-uns/
Das ist ein Boulevard-Artikel
und keine Wissenschaft!
Lass dich nicht ins Bockshorn jagen.
Von Zucker wird niemand krank.
Es sei denn, man ernährt sich NUR
davon. Was aber keiner macht.
Etwas Gummibärchen, Schokolade,
Kuchen etc. sind völlig problemlos.
Meine Tante ernährte sich ihr
ganzes Leben sehr zuckerreich
und ist schon 90 damit geworden.
Ebenso ihre ganzen Nachbarn.
Glaube doch nicht dieser Zucker-Propaganda.
Wenn ich Zucker esse: Gummibärchen, Schoko, Kuchen etc. dann EXPLODIEREN meine Schmerzen (Myalgien, Myositis, Fibromyalgie... muss noch den Bluttest abwarten). Also ob Boulevard oder nicht. Ich verzichte auf diese Nahrungsmittel. Zudem bekomme ich Hautprobleme und Schuppen. Da bin ich glaub nicht der einzige. Zudem habe ich persönlich null Bedürfnis auf genannte Nahrungsmittel.

Cheers
ocean
Das tut mir leid für dich!
Aber du kannst ja deine persönliche
Zucker-Unverträglichkeit nicht auf andere
übertragen.
Meine Haut ist 1a rein und ich esse
sehr viele Süßigkeiten!

Ich erinnere mich, wo ich früher vor 15 Jahren
Akne hatte und mir die Akne-Experten aus dem
Forum geraten haben, auf Zucker zu verzichten.
Hat alles nichts gebracht.
Das was meine Akne geheilt hat war:
Kalium, Entgiftung, Antioxidantien,
Zink und etwas Vitamin A in Naturform.

Denke nur daran, wie viele Menschen
jeden Tag Zucker in Massen essen und
trotzdem eine reine Haut haben!
Nur weil sich die ganze Welt gegen
Zucker verschworen hat, macht es das
deswegen nicht wahr.
Auch die große Masse kann sich irren.
Aber es ist typisch: Die Leute glauben immer das,
was die Mehrheit für richtig
bzw. falsch erachtet.
Genau wie mit der Mode. Vor 5 Jahren
wollten alle Skinny-Jeans tragen.
Und heute kann es kaum noch jemand ab.
So ist das mit der Zucker-Verschwörung auch.

Alles, was Du sagst, ist einfach nicht evidenzbasiert.
Zudem ist es keine "Zucker-Unverträglichkeit" bei mir, sondern es zeigt genau auf wie fu***** ungesund Zucker ist.
Sogar Fruchtzucker sollte man limitieren.
Es gibt viele dumme Ärzte. Doch auch viele gute. Dass Du meinst, du wüsstest es besser als zum BSP Prof. Claus Leitzmann ist wirklich lustig.

Ich glaube wir drehen uns hier im Kreis.

Cheers,
Ocean




Minox 5% / 0.25% Fin Topical, Dermovate Topical, Ket Shampoo, Pirocton Shampoo, Sandelholzöl topisch (im Topical), Haarroller 0,5 1 x / Woche
----
P4 (50mg), Melatonin 5 mg
----
NEMs: Collagen, NMN, Resveratrol, Coenzyme Q10, Apigenin, Braunalgen (Jod), anorganischer Schwefel, Cannabis (THC, CBD), 5-HTP, GABA, Selen, Zink, Fexofenadin, Kupfer, L-Thyrosin, Biotin
----
Gesichtshaut: Retinol bis 0.3%, Retinol Peeling 3%, Azelainsäure, Resveratrol, Augenbrauen: Minox 2%, Ultracortenol

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #499022 ist eine Antwort auf Beitrag #488748] :: Mon, 04 December 2023 23:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wie du meinst.
Dann lass den Zucker weg.
Bei der Gelegenheit: Wie wäre es, auch
Protein weg zu lassen?
Denn:

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/ernaehrung/ernaehrungsformen/weitere-ernaehrungsformen/proteinarme-ernaehrung

Und Fett natürlich auch.
Also: Zuckerfrei, fettarm, proteinarm
und vegan.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #499027 ist eine Antwort auf Beitrag #488748] :: Tue, 05 December 2023 00:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Topisch scheint Zucker
jedoch die Kollagenbildung zu erhöhen:
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/16862430/



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #499072 ist eine Antwort auf Beitrag #499022] :: Tue, 05 December 2023 23:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Norwood-packt-das-an schrieb am Mon, 04 December 2023 23:05
Wie du meinst.
Dann lass den Zucker weg.
Bei der Gelegenheit: Wie wäre es, auch
Protein weg zu lassen?
Denn:

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/ernaehrung/ernaehrungsformen/weitere-ernaehrungsformen/proteinarme-ernaehrung

Und Fett natürlich auch.
Also: Zuckerfrei, fettarm, proteinarm
und vegan.
danke für den Hinweis und den link...
das mach ich so. das einzige fett was ich nehme, ist etwas Olivenöl.
ich esse hauptsächlich nur Gemüse:
1kg Broccoli/Tag, Stangensellerie, selbst entsaftete Säfte, Schwarzwurzeln, Gurken, Zwiebeln.
Proteine habe ich kaum in der Ernährung.

Cheers Pistole




Minox 5% / 0.25% Fin Topical, Dermovate Topical, Ket Shampoo, Pirocton Shampoo, Sandelholzöl topisch (im Topical), Haarroller 0,5 1 x / Woche
----
P4 (50mg), Melatonin 5 mg
----
NEMs: Collagen, NMN, Resveratrol, Coenzyme Q10, Apigenin, Braunalgen (Jod), anorganischer Schwefel, Cannabis (THC, CBD), 5-HTP, GABA, Selen, Zink, Fexofenadin, Kupfer, L-Thyrosin, Biotin
----
Gesichtshaut: Retinol bis 0.3%, Retinol Peeling 3%, Azelainsäure, Resveratrol, Augenbrauen: Minox 2%, Ultracortenol

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #499078 ist eine Antwort auf Beitrag #499072] :: Wed, 06 December 2023 12:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Oceanboy schrieb am Tue, 05 December 2023 23:11
Norwood-packt-das-an schrieb am Mon, 04 December 2023 23:05
Wie du meinst.
Dann lass den Zucker weg.
Bei der Gelegenheit: Wie wäre es, auch
Protein weg zu lassen?
Denn:

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/ernaehrung/ernaehrungsformen/weitere-ernaehrungsformen/proteinarme-ernaehrung

Und Fett natürlich auch.
Also: Zuckerfrei, fettarm, proteinarm
und vegan.
danke für den Hinweis und den link...
das mach ich so. das einzige fett was ich nehme, ist etwas Olivenöl.
ich esse hauptsächlich nur Gemüse:
1kg Broccoli/Tag, Stangensellerie, selbst entsaftete Säfte, Schwarzwurzeln, Gurken, Zwiebeln.
Proteine habe ich kaum in der Ernährung.

Cheers Pistole
Sehr gut!
Aber statt Olivenöl würde ich lieber
Borretschöl + Fischöl oder Leinöl nehmen.
Denn das sind die einzigen Fette, die
wirklich obligatorisch sind.
Olivenöl enthält fast keine essentiellen Fettsäuren.
Aber wenn du genug Samen und Nüsse isst,
kannst du natürlich darüber den Fettbedarf
decken.
Wir brauchen Omega 3 und Omega 6.
Im Olivenöl ist aber fast nur Omega 9
und die sind nicht essentiell.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Alterungprozess Zurücksetzen bei Dr Sinclair [Beitrag #499083 ist eine Antwort auf Beitrag #499078] :: Wed, 06 December 2023 14:56 Zum vorherigen Beitrag gehen
Norwood-packt-das-an schrieb am Wed, 06 December 2023 12:45
Oceanboy schrieb am Tue, 05 December 2023 23:11
Norwood-packt-das-an schrieb am Mon, 04 December 2023 23:05
Wie du meinst.
Dann lass den Zucker weg.
Bei der Gelegenheit: Wie wäre es, auch
Protein weg zu lassen?
Denn:

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/ernaehrung/ernaehrungsformen/weitere-ernaehrungsformen/proteinarme-ernaehrung

Und Fett natürlich auch.
Also: Zuckerfrei, fettarm, proteinarm
und vegan.
danke für den Hinweis und den link...
das mach ich so. das einzige fett was ich nehme, ist etwas Olivenöl.
ich esse hauptsächlich nur Gemüse:
1kg Broccoli/Tag, Stangensellerie, selbst entsaftete Säfte, Schwarzwurzeln, Gurken, Zwiebeln.
Proteine habe ich kaum in der Ernährung.

Cheers Pistole
Sehr gut!
Aber statt Olivenöl würde ich lieber
Borretschöl + Fischöl oder Leinöl nehmen.
Denn das sind die einzigen Fette, die
wirklich obligatorisch sind.
Olivenöl enthält fast keine essentiellen Fettsäuren.
Aber wenn du genug Samen und Nüsse isst,
kannst du natürlich darüber den Fettbedarf
decken.
Wir brauchen Omega 3 und Omega 6.
Im Olivenöl ist aber fast nur Omega 9
und die sind nicht essentiell.
stimmt, Leinöl habe ich aus den Augen verloren Wink
Nüsse gehen leider nicht: Allergien, Histamin Intoleranz

lg




Minox 5% / 0.25% Fin Topical, Dermovate Topical, Ket Shampoo, Pirocton Shampoo, Sandelholzöl topisch (im Topical), Haarroller 0,5 1 x / Woche
----
P4 (50mg), Melatonin 5 mg
----
NEMs: Collagen, NMN, Resveratrol, Coenzyme Q10, Apigenin, Braunalgen (Jod), anorganischer Schwefel, Cannabis (THC, CBD), 5-HTP, GABA, Selen, Zink, Fexofenadin, Kupfer, L-Thyrosin, Biotin
----
Gesichtshaut: Retinol bis 0.3%, Retinol Peeling 3%, Azelainsäure, Resveratrol, Augenbrauen: Minox 2%, Ultracortenol

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: DHT fürs Gesicht (exogen transdermal)
Nächstes Thema: Ich habe ein Mittel gegen Falten und Narben gefunden
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Sat Feb 24 01:31:18 CET 2024

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02446 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem




Partner Hairforlife FUE EUROPE