Startseite » Allgemein » Ernährung und NEM » Die beste Ernährung gegen Haarausfall
Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509171] :: Di., 18 Juni 2024 11:18 Zum nächsten Beitrag gehen
Was ist eurer Meinung nach die beste Ernährung?

Ich konsumiere Rohmilch, Leber, rohes Eigelb, Früchte als Basis meiner Ernährung.

Vorsicht bei Leber nicht zu viel!

Damit habe ich eine Nährstoffexplosion, die hoffentlich die Haare zum Sprießen bringt Pistole



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509177 ist eine Antwort auf Beitrag #509171] :: Di., 18 Juni 2024 11:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Pfannkuchenmeister schrieb am Tue, 18 June 2024 11:18
Was ist eurer Meinung nach die beste Ernährung?

Ich konsumiere Rohmilch, Leber, rohes Eigelb, Früchte als Basis meiner Ernährung.

Vorsicht bei Leber nicht zu viel!

Damit habe ich eine Nährstoffexplosion, die hoffentlich die Haare zum Sprießen bringt Pistole

Das ist so ziemlich die schlechteste Ernährung, die man nur
haben kann.
Eine gesunde Ernährung ist vegan und fettarm.
Denn Fett verursacht Krebs und Durchblutungsstörungen:
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/3756806/

Haare wachsen davon auch keine.
Wenn, dann von Hirse-Extrakt.
Das ist in Priorin drin oder noch viel billiger in den
Haar-Vital-Kapseln von Doppelherz. Kostet ca. 5 Euro.

Schau dir das mal an:
https://www.youtube.com/watch?v=OsBVTQO0HTQ&t



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509181 ist eine Antwort auf Beitrag #509171] :: Di., 18 Juni 2024 13:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen

völlig egal

es bringt nix und es schadet auch nicht







Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509182 ist eine Antwort auf Beitrag #509171] :: Di., 18 Juni 2024 15:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen

Vegan und in meinem Fall wenig Kohlenhydrate bringt es sehr, zumal nur schon das Seb. Ekzem dadurch verschwunden ist. Und das klappt nicht nur bei mir.

Ich lebe praktisch von Rohkost und Olivenöl und Intervallfasten 16/8. Dazu gesunde Proteine und ein paar NEMs.
Die Leute schätzen mich meist so um die 10 Jahre jünger, als ich bin...
Müsste mal mein biologisches Alter testen lassen (;

lg

[Aktualisiert am: Di., 18 Juni 2024 21:24]




Minox 5% / 0.25% Fin - Topical, Clobetasol Topical, Ket Lotion 2% (Pulver), Pirocton/Schieferöl/Salicyl- Shampoo, Lemongras Öl im Minox, Dermapen 1mm (zur Zeit Pause) NEMs: Collagen, NMN, Resveratrol, Coenzyme Q10, Apigenin, Fisetin, Quercetin, Selen, Zink, Vit.D, Vit. C (liposomal), anorganischer Schwefel, Cannabis (THC, CBD), 5-HTP, GABA, Melatonin 5 mg, Fexofenadin
Augenbrauen: Minox 5% hypoallergene Lösung, Advantan Creme. Gesicht: Hyaluron Filler, Eigenfett
//Updated: 08.Mai.2024

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509186 ist eine Antwort auf Beitrag #509171] :: Di., 18 Juni 2024 21:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Von Öl jeglicher Art kann ich nur abraten.
Hier wird alles erklärt:
https://www.youtube.com/watch?v=cpZoNXXzrdg&t

Gerade Olivenöl ist nicht essentiell.
Wir brauchen für die Gesundheit nur kleinste
Mengen Omega 3 + 6.
Olivenöl hat aber Omega 9.
Das braucht kein Mensch.
Und Olivenöl ist ausschließlich wegen der
paar fettlöslichen sek. Pflanzenstoffe so gesund.
Nicht aber wegen dem Öl!
Sonst würde ja auch jedes andere Omega 9-Öl
gesund sein, was nicht der Fall ist.
Iss lieber eine ganze Olive, so wie sie in der Natur vorkommt.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509188 ist eine Antwort auf Beitrag #509186] :: Di., 18 Juni 2024 21:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Norwood-packt-das-an schrieb am Tue, 18 June 2024 21:05
Von Öl jeglicher Art kann ich nur abraten.
Hier wird alles erklärt:
https://www.youtube.com/watch?v=cpZoNXXzrdg&t

Gerade Olivenöl ist nicht essentiell.
Wir brauchen für die Gesundheit nur kleinste
Mengen Omega 3 + 6.
Olivenöl hat aber Omega 9.
Das braucht kein Mensch.
Und Olivenöl ist ausschließlich wegen der
paar fettlöslichen sek. Pflanzenstoffe so gesund.
Nicht aber wegen dem Öl!
Sonst würde ja auch jedes andere Omega 9-Öl
gesund sein, was nicht der Fall ist.
Iss lieber eine ganze Olive, so wie sie in der Natur vorkommt.
Also über mein Gemüse etwas Olivenöl geben, da kann ich mir nicht vorstellen, dass dies schlecht sein sollte. Zudem Dr. Karl Probst, Anhänger der Rohkostbewegung, Physiker und Arzt seit 40 Jahren eine Empfehlung dafür ausspricht...
Omega 3 aus Algenöl (ohne Jod) hilft mir für vieles sehr.

Eine normale Sauce esse ich nicht, da hats meist viel zu viel Mist drin. Ich kann sonst auch Borretschöl versuchen...

lg




Minox 5% / 0.25% Fin - Topical, Clobetasol Topical, Ket Lotion 2% (Pulver), Pirocton/Schieferöl/Salicyl- Shampoo, Lemongras Öl im Minox, Dermapen 1mm (zur Zeit Pause) NEMs: Collagen, NMN, Resveratrol, Coenzyme Q10, Apigenin, Fisetin, Quercetin, Selen, Zink, Vit.D, Vit. C (liposomal), anorganischer Schwefel, Cannabis (THC, CBD), 5-HTP, GABA, Melatonin 5 mg, Fexofenadin
Augenbrauen: Minox 5% hypoallergene Lösung, Advantan Creme. Gesicht: Hyaluron Filler, Eigenfett
//Updated: 08.Mai.2024

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509189 ist eine Antwort auf Beitrag #509188] :: Di., 18 Juni 2024 21:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Oceanboy schrieb
Zudem Dr. Karl Probst, Anhänger der Rohkostbewegung, Physiker und Arzt seit 40 Jahren eine Empfehlung dafür ausspricht...

Der ist ja selbst NW7, hatte da eigentlich volles Haar erwartet Razz
Ernährung hat halt einfach Null Einfluss auf AGA, kannst essen was de willst.




L-Thyroxin 100
Fin 1,25mg (seit 07/08)
Dutasterid (seit 02/24)




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509190 ist eine Antwort auf Beitrag #509189] :: Di., 18 Juni 2024 22:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Blackster schrieb am Tue, 18 June 2024 21:56
Oceanboy schrieb
Zudem Dr. Karl Probst, Anhänger der Rohkostbewegung, Physiker und Arzt seit 40 Jahren eine Empfehlung dafür ausspricht...
Der ist ja selbst NW7, hatte da eigentlich volles Haar erwartet Razz
Ernährung hat halt einfach Null Einfluss auf AGA, kannst essen was de willst.
Der ist auch schon gegen 80 Jahre alt.
Ich esse zudem nicht so wegen meiner AGA, sondern vielmehr aus Gründen der Gesundheit.
Sicherlich hat die Ernährung wohl kaum einen Einfluss auf AGA, da stimme ich zu.
Aber das Fortschreiten einer AGA, wie Sie zum BSP Herr Dr. Probst im Endstadium hat, deutet auch nicht auf die Gesundheit hin.
Dieser Mann ist schon sehr alt und hält noch an etlichen Orten in Deutschland und Bolivien Vorträge und ist top fit.

Grüsse




Minox 5% / 0.25% Fin - Topical, Clobetasol Topical, Ket Lotion 2% (Pulver), Pirocton/Schieferöl/Salicyl- Shampoo, Lemongras Öl im Minox, Dermapen 1mm (zur Zeit Pause) NEMs: Collagen, NMN, Resveratrol, Coenzyme Q10, Apigenin, Fisetin, Quercetin, Selen, Zink, Vit.D, Vit. C (liposomal), anorganischer Schwefel, Cannabis (THC, CBD), 5-HTP, GABA, Melatonin 5 mg, Fexofenadin
Augenbrauen: Minox 5% hypoallergene Lösung, Advantan Creme. Gesicht: Hyaluron Filler, Eigenfett
//Updated: 08.Mai.2024

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509193 ist eine Antwort auf Beitrag #509171] :: Mi., 19 Juni 2024 10:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zitat:
Omega 3 aus Algenöl (ohne Jod) hilft mir für vieles sehr.
Das ist was anderes. Da sind ja auch essentielle Fettsäuren drin.
Olivenöl ist nicht essentiell. Diese Fettsäuren, die da drin sind, machen
nur dick. Sie haben keinerlei gesundheitliche Wirkung.
Olivenöl ist wegen der sekundären Pflanzenstoffe gesund.
Nicht wegen dem Öl. Denn das Öl ist das Schlechteste darin.

Einfach mal den logischen Verstand benutzen.
Ölflaschen wachsen nicht auf Bäumen. Kein Tier trinkt Öl.
Das Zeug muss in riesigen Fabriken unter Hochdruck ausgepresst werden.
Man kann eine Olive nicht so auspressen als wäre es Saft.

Ich empfehle auch Borretschöl + Fischöl, aber nur, weil
die Studienlage dazu gut ist und auch hier muss es mit Vitamin E
kombiniert werden, weil isolierte Fette dazu neigen, oxidiert zu werden.

Dass die Ernährung keinen Einfluss auf AGA hat, kann man nicht sagen.
Denkt nur an die Asiaten, die früher niemals AGA hatten und
jetzt, wo sie sich "westlich" ernähren, auch die AGA rasant steigt.

Wenn wir davon ausgehen, dass die Ursache der AGA
eine Durchblutungsstörung ist, dann sollte man kein Koffein
zu sich nehmen. Und viel Soja, Lebensmittel mit viel Arginin
(z.B. Kürbiskerne), viel rote Bete, Knoblauch, Apfelessig.
Wer eine so stark durchblutungsfördernde Ernährung hat,
die reich an Antioxidantien ist und auch DHT hemmt
(durch viel Soja), der sollte auch keine AGA bekommen.
Deswegen hatten Asiaten früher auch keine AGA.
In Japan, wo die Leute sich weltweit am gesündesten ernähren,
ist AGA bis heute unbekannt.
Und die haben auch nur 1-2% Übergewichtige in der Bevölkerung.
Bei uns sind es 67% der Männer & 50% der Frauen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509204 ist eine Antwort auf Beitrag #509193] :: Mi., 19 Juni 2024 16:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Norwood-packt-das-an schrieb am Wed, 19 June 2024 10:38
Zitat:
Omega 3 aus Algenöl (ohne Jod) hilft mir für vieles sehr.
Das ist was anderes. Da sind ja auch essentielle Fettsäuren drin.
Olivenöl ist nicht essentiell. Diese Fettsäuren, die da drin sind, machen
nur dick. Sie haben keinerlei gesundheitliche Wirkung.
Olivenöl ist wegen der sekundären Pflanzenstoffe gesund.
Nicht wegen dem Öl. Denn das Öl ist das Schlechteste darin.

Einfach mal den logischen Verstand benutzen.
Ölflaschen wachsen nicht auf Bäumen. Kein Tier trinkt Öl.
Das Zeug muss in riesigen Fabriken unter Hochdruck ausgepresst werden.
Man kann eine Olive nicht so auspressen als wäre es Saft.

Ich empfehle auch Borretschöl + Fischöl, aber nur, weil
die Studienlage dazu gut ist und auch hier muss es mit Vitamin E
kombiniert werden, weil isolierte Fette dazu neigen, oxidiert zu werden.

Dass die Ernährung keinen Einfluss auf AGA hat, kann man nicht sagen.
Denkt nur an die Asiaten, die früher niemals AGA hatten und
jetzt, wo sie sich "westlich" ernähren, auch die AGA rasant steigt.

Wenn wir davon ausgehen, dass die Ursache der AGA
eine Durchblutungsstörung ist, dann sollte man kein Koffein
zu sich nehmen. Und viel Soja, Lebensmittel mit viel Arginin
(z.B. Kürbiskerne), viel rote Bete, Knoblauch, Apfelessig.
Wer eine so stark durchblutungsfördernde Ernährung hat,
die reich an Antioxidantien ist und auch DHT hemmt
(durch viel Soja), der sollte auch keine AGA bekommen.
Deswegen hatten Asiaten früher auch keine AGA.
In Japan, wo die Leute sich weltweit am gesündesten ernähren,
ist AGA bis heute unbekannt.
Und die haben auch nur 1-2% Übergewichtige in der Bevölkerung.
Bei uns sind es 67% der Männer & 50% der Frauen.
was empfiehlst du denn für ein öl, das ich über mein Gemüse geben kann? Essig geht leider nicht wegen der HIT
als NEM nehme ich noch Lebertran. Ist das gut?

lg




Minox 5% / 0.25% Fin - Topical, Clobetasol Topical, Ket Lotion 2% (Pulver), Pirocton/Schieferöl/Salicyl- Shampoo, Lemongras Öl im Minox, Dermapen 1mm (zur Zeit Pause) NEMs: Collagen, NMN, Resveratrol, Coenzyme Q10, Apigenin, Fisetin, Quercetin, Selen, Zink, Vit.D, Vit. C (liposomal), anorganischer Schwefel, Cannabis (THC, CBD), 5-HTP, GABA, Melatonin 5 mg, Fexofenadin
Augenbrauen: Minox 5% hypoallergene Lösung, Advantan Creme. Gesicht: Hyaluron Filler, Eigenfett
//Updated: 08.Mai.2024

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509206 ist eine Antwort auf Beitrag #509171] :: Mi., 19 Juni 2024 20:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Pfannkuchenmeister schrieb am Tue, 18 June 2024 11:18
Was ist eurer Meinung nach die beste Ernährung?

Ich konsumiere Rohmilch, Leber, rohes Eigelb, Früchte als Basis meiner Ernährung.

Vorsicht bei Leber nicht zu viel!

Damit habe ich eine Nährstoffexplosion, die hoffentlich die Haare zum Sprießen bringt Pistole

Erwartet davon Nichts. Das wird nicht Funktionieren.

Du kannst mit Nahrrungsergänzungsmittel: wie Kollagen Peptidie Nachweislich dein Haarausfall etwas Verlangsamen..aber wir reden hier von vlt 5% . Sowie deine Haare, wenn die Altersbedingt dünner werden Stärken.

Selbst mit Biotin/Zink /Bambusextrakt /Silizium etc, erreichts damit nicht allzuviel.

Eine Gute Ernährung, sowie intervalfasten. Kann dein Leben maßgeblich verlängern , teils auch verbessern.
Sowie dich ggf jünger erscheinen lassen.

Aber um Real zu Bleiben, es werden keine Haare sprießen

Wenn du jetzt Dermarolling machen würdest 2 x die Woche, das bringt was. Mit ernährung könnteste, nur deine haarquali verbessern. Aber sprießen , wird davon garnichts.




Supplements & Medikamente

Täglich : 0,84 MG Finasterid
12,5 MG Androcur
4 Hube Estreva (Estradiol Gel)

Supplements: Collagen Type 1 & 3 Peptide 2 Esslöfel
Vitamin C + Zink (Hochdosiert)
Vitamin B3
Vitamin A 10.000 I.U
Vitamin E
Reservatrol
Biotin
Bambusextrakt
Silizum

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509207 ist eine Antwort auf Beitrag #509206] :: Mi., 19 Juni 2024 21:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sweety1988 schrieb am Wed, 19 June 2024 20:27

Aber um Real zu Bleiben, es werden keine Haare sprießen
Mit ernährung könnteste, nur deine haarquali verbessern. Aber sprießen , wird davon garnichts.
genau so ist es Thumbs Up







Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509208 ist eine Antwort auf Beitrag #509204] :: Mi., 19 Juni 2024 21:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Oceanboy schrieb am Wed, 19 June 2024 16:52
Norwood-packt-das-an schrieb am Wed, 19 June 2024 10:38
Zitat:
Omega 3 aus Algenöl (ohne Jod) hilft mir für vieles sehr.
Das ist was anderes. Da sind ja auch essentielle Fettsäuren drin.
Olivenöl ist nicht essentiell. Diese Fettsäuren, die da drin sind, machen
nur dick. Sie haben keinerlei gesundheitliche Wirkung.
Olivenöl ist wegen der sekundären Pflanzenstoffe gesund.
Nicht wegen dem Öl. Denn das Öl ist das Schlechteste darin.

Einfach mal den logischen Verstand benutzen.
Ölflaschen wachsen nicht auf Bäumen. Kein Tier trinkt Öl.
Das Zeug muss in riesigen Fabriken unter Hochdruck ausgepresst werden.
Man kann eine Olive nicht so auspressen als wäre es Saft.

Ich empfehle auch Borretschöl + Fischöl, aber nur, weil
die Studienlage dazu gut ist und auch hier muss es mit Vitamin E
kombiniert werden, weil isolierte Fette dazu neigen, oxidiert zu werden.

Dass die Ernährung keinen Einfluss auf AGA hat, kann man nicht sagen.
Denkt nur an die Asiaten, die früher niemals AGA hatten und
jetzt, wo sie sich "westlich" ernähren, auch die AGA rasant steigt.

Wenn wir davon ausgehen, dass die Ursache der AGA
eine Durchblutungsstörung ist, dann sollte man kein Koffein
zu sich nehmen. Und viel Soja, Lebensmittel mit viel Arginin
(z.B. Kürbiskerne), viel rote Bete, Knoblauch, Apfelessig.
Wer eine so stark durchblutungsfördernde Ernährung hat,
die reich an Antioxidantien ist und auch DHT hemmt
(durch viel Soja), der sollte auch keine AGA bekommen.
Deswegen hatten Asiaten früher auch keine AGA.
In Japan, wo die Leute sich weltweit am gesündesten ernähren,
ist AGA bis heute unbekannt.
Und die haben auch nur 1-2% Übergewichtige in der Bevölkerung.
Bei uns sind es 67% der Männer & 50% der Frauen.
was empfiehlst du denn für ein öl, das ich über mein Gemüse geben kann? Essig geht leider nicht wegen der HIT
als NEM nehme ich noch Lebertran. Ist das gut?

lg
Wenn dann Borretschöl + Fischöl.
Oder NOCH besser Algenöl.

Und ansonsten versuch doch mal Soja-Joghurt.
Den kann man mit Salat-Kräutern vermischen.

Lebertran.. naja. Die Leber ist ein Entgiftungsorgan.
Es würde mich nicht wundern, wenn man durch den
Konsum von Leber auch die ganzen Giftstoffe zu sich nehmen
würde, die in dem Tier gespeichert sind.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509209 ist eine Antwort auf Beitrag #509207] :: Mi., 19 Juni 2024 21:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Wed, 19 June 2024 21:02
Sweety1988 schrieb am Wed, 19 June 2024 20:27

Aber um Real zu Bleiben, es werden keine Haare sprießen
Mit ernährung könnteste, nur deine haarquali verbessern. Aber sprießen , wird davon garnichts.
genau so ist es Thumbs Up



Nicht ganz.
Ich habe einen Erfahrungsbericht, wo jemand von
Neuwuchs durch Apfelessig berichtet.
Allerdings nahm er auch eine Menge ein, die kein normaler
Mensch je konsumieren würde (100 ml/ Tag).
Und in einer Studie führte die Kombination von Soja-Isoflavonen
+ Capsaicin zu neuem Haarwuchs.

Wer sich also reich an Apfelessig, Soja und Cayenne-Pfeffer ernährt,
hat durchaus Chancen auf Neuwuchs.
Aber das ist auch eine sehr exotische Ernährung.
Knoblauch in rauen Mengen müsste auch helfen.
Zu Knoblauch gibt es viele positive Erfahrungsberichte zu AGA!
Einer berichtete, dass er in einem Restaurant beobachtet hat,
wie sich Männer rohen Knoblauch bestellten und darauf reinbeissten.
Und alle waren uralt und hatten Norwood 0.
Einer berichtete, dass alle in der Familie kahl waren.
Bis auf einen. Der war über 90 und Norwood 0.
Er aß sein ganzes Leben schon jeden Tag eine Knoblauchzehe.
Und bei Knoblauch topisch gibt es sowieso viele Erfolgsberichte
über Neuwuchs.

Zusammengefasst kann man sagen:

- Kein Koffein
- viel Soja
- viel Knoblauch
- viel Cayenne-Pfeffer
- viel Apfelessig

Wer sich so ernährt, sollte niemals AGA bekommen.

Bei Pilos merkt man, dass er schon so frustriert ist, weil nie
was hilft und er seinen Kopf deswegen in den Sand steckt.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509210 ist eine Antwort auf Beitrag #509209] :: Mi., 19 Juni 2024 21:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Norwood-packt-das-an schrieb am Wed, 19 June 2024 21:44
pilos schrieb am Wed, 19 June 2024 21:02
Sweety1988 schrieb am Wed, 19 June 2024 20:27

Aber um Real zu Bleiben, es werden keine Haare sprießen
Mit ernährung könnteste, nur deine haarquali verbessern. Aber sprießen , wird davon garnichts.
genau so ist es Thumbs Up



Nicht ganz.
Ich habe einen Erfahrungsbericht, wo jemand von
Neuwuchs durch Apfelessig berichtet.
Allerdings nahm er auch eine Menge ein, die kein normaler
Mensch je konsumieren würde (100 ml/ Tag).
Und in einer Studie führte die Kombination von Soja-Isoflavonen
+ Capsaicin zu neuem Haarwuchs.

Wer sich also reich an Apfelessig, Soja und Cayenne-Pfeffer ernährt,
hat durchaus Chancen auf Neuwuchs.
Aber das ist auch eine sehr exotische Ernährung.
Knoblauch in rauen Mengen müsste auch helfen.
Zu Knoblauch gibt es viele positive Erfahrungsberichte zu AGA!
Einer berichtete, dass er in einem Restaurant beobachtet hat,
wie sich Männer rohen Knoblauch bestellten und darauf reinbeissten.
Und alle waren uralt und hatten Norwood 0.
Einer berichtete, dass alle in der Familie kahl waren.
Bis auf einen. Der war über 90 und Norwood 0.
Er aß sein ganzes Leben schon jeden Tag eine Knoblauchzehe.
Und bei Knoblauch topisch gibt es sowieso viele Erfolgsberichte
über Neuwuchs.

Zusammengefasst kann man sagen:

- Kein Koffein
- viel Soja
- viel Knoblauch
- viel Cayenne-Pfeffer
- viel Apfelessig

Wer sich so ernährt, sollte niemals AGA bekommen.

Bei Pilos merkt man, dass er schon so frustriert ist, weil nie
was hilft und er seinen Kopf deswegen in den Sand steckt.
Laughing




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509220 ist eine Antwort auf Beitrag #509210] :: Do., 20 Juni 2024 05:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Wed, 19 June 2024 21:47
Norwood-packt-das-an schrieb am Wed, 19 June 2024 21:44
pilos schrieb am Wed, 19 June 2024 21:02
Sweety1988 schrieb am Wed, 19 June 2024 20:27

Aber um Real zu Bleiben, es werden keine Haare sprießen
Mit ernährung könnteste, nur deine haarquali verbessern. Aber sprießen , wird davon garnichts.
genau so ist es Thumbs Up



Nicht ganz.
Ich habe einen Erfahrungsbericht, wo jemand von
Neuwuchs durch Apfelessig berichtet.
Allerdings nahm er auch eine Menge ein, die kein normaler
Mensch je konsumieren würde (100 ml/ Tag).
Und in einer Studie führte die Kombination von Soja-Isoflavonen
+ Capsaicin zu neuem Haarwuchs.

Wer sich also reich an Apfelessig, Soja und Cayenne-Pfeffer ernährt,
hat durchaus Chancen auf Neuwuchs.
Aber das ist auch eine sehr exotische Ernährung.
Knoblauch in rauen Mengen müsste auch helfen.
Zu Knoblauch gibt es viele positive Erfahrungsberichte zu AGA!
Einer berichtete, dass er in einem Restaurant beobachtet hat,
wie sich Männer rohen Knoblauch bestellten und darauf reinbeissten.
Und alle waren uralt und hatten Norwood 0.
Einer berichtete, dass alle in der Familie kahl waren.
Bis auf einen. Der war über 90 und Norwood 0.
Er aß sein ganzes Leben schon jeden Tag eine Knoblauchzehe.
Und bei Knoblauch topisch gibt es sowieso viele Erfolgsberichte
über Neuwuchs.

Zusammengefasst kann man sagen:

- Kein Koffein
- viel Soja
- viel Knoblauch
- viel Cayenne-Pfeffer
- viel Apfelessig

Wer sich so ernährt, sollte niemals AGA bekommen.

Bei Pilos merkt man, dass er schon so frustriert ist, weil nie
was hilft und er seinen Kopf deswegen in den Sand steckt.
Laughing
Auslachen... das ist unter jeglicher Würde.
Wer hat mir in nach all den Jahren einige der wirksamsten Tipps gegeben bezüglich Histaminintoleranz >> was sich auch auf die Haare auswirkt: Norwood.
Ich ergreife für niemanden Partei.

Grüsse

[Aktualisiert am: Do., 20 Juni 2024 06:10]




Minox 5% / 0.25% Fin - Topical, Clobetasol Topical, Ket Lotion 2% (Pulver), Pirocton/Schieferöl/Salicyl- Shampoo, Lemongras Öl im Minox, Dermapen 1mm (zur Zeit Pause) NEMs: Collagen, NMN, Resveratrol, Coenzyme Q10, Apigenin, Fisetin, Quercetin, Selen, Zink, Vit.D, Vit. C (liposomal), anorganischer Schwefel, Cannabis (THC, CBD), 5-HTP, GABA, Melatonin 5 mg, Fexofenadin
Augenbrauen: Minox 5% hypoallergene Lösung, Advantan Creme. Gesicht: Hyaluron Filler, Eigenfett
//Updated: 08.Mai.2024

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509221 ist eine Antwort auf Beitrag #509171] :: Do., 20 Juni 2024 05:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
PS: Guter Artikel über HIT (Histaminintoleranz). Kann sich sehr oft als Kopfjucken bemerkbar machen oder Heuschnupfen Symptome. Einfach, falls es jemanden interessiert.

https://www.tagesanzeiger.ch/die-aerzte-schickten-ihn-zum-psychiater-511547543068

«Viele Ärzte halten Histamin-Intoleranz für Humbug. Doch es steht ausser Zweifel, dass es das gibt.»
Peter Schmid, leitender Arzt der Allergiestation am Universitätsspital Zürich

Grüsse,
OC8AN

[Aktualisiert am: Do., 20 Juni 2024 05:44]




Minox 5% / 0.25% Fin - Topical, Clobetasol Topical, Ket Lotion 2% (Pulver), Pirocton/Schieferöl/Salicyl- Shampoo, Lemongras Öl im Minox, Dermapen 1mm (zur Zeit Pause) NEMs: Collagen, NMN, Resveratrol, Coenzyme Q10, Apigenin, Fisetin, Quercetin, Selen, Zink, Vit.D, Vit. C (liposomal), anorganischer Schwefel, Cannabis (THC, CBD), 5-HTP, GABA, Melatonin 5 mg, Fexofenadin
Augenbrauen: Minox 5% hypoallergene Lösung, Advantan Creme. Gesicht: Hyaluron Filler, Eigenfett
//Updated: 08.Mai.2024

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509232 ist eine Antwort auf Beitrag #509171] :: Do., 20 Juni 2024 13:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Das Problem bei veganer Ernährung ist ja gerade, dass sie zu fettarm ist. Fett ist absolut wichtig, nicht Protein; davon ist überall genug drin, aber Fett kriegt man kaum noch, wenn man auf Fleisch und Milchprodukte verzichtet. Daher sehen Veganer so unterernährt aus. Daher sollte man nicht auch noch auf Öl verzichtet, sondern umso mehr Olivenöl reinkippen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509235 ist eine Antwort auf Beitrag #509232] :: Do., 20 Juni 2024 19:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
schiber schrieb am Thu, 20 June 2024 13:29
Das Problem bei veganer Ernährung ist ja gerade, dass sie zu fettarm ist. Fett ist absolut wichtig, nicht Protein; davon ist überall genug drin, aber Fett kriegt man kaum noch, wenn man auf Fleisch und Milchprodukte verzichtet. Daher sehen Veganer so unterernährt aus. Daher sollte man nicht auch noch auf Öl verzichtet, sondern umso mehr Olivenöl reinkippen.
so sehe ich das eigentlich auch (: danke




Minox 5% / 0.25% Fin - Topical, Clobetasol Topical, Ket Lotion 2% (Pulver), Pirocton/Schieferöl/Salicyl- Shampoo, Lemongras Öl im Minox, Dermapen 1mm (zur Zeit Pause) NEMs: Collagen, NMN, Resveratrol, Coenzyme Q10, Apigenin, Fisetin, Quercetin, Selen, Zink, Vit.D, Vit. C (liposomal), anorganischer Schwefel, Cannabis (THC, CBD), 5-HTP, GABA, Melatonin 5 mg, Fexofenadin
Augenbrauen: Minox 5% hypoallergene Lösung, Advantan Creme. Gesicht: Hyaluron Filler, Eigenfett
//Updated: 08.Mai.2024

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509236 ist eine Antwort auf Beitrag #509232] :: Do., 20 Juni 2024 20:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
schiber schrieb am Thu, 20 June 2024 13:29
Das Problem bei veganer Ernährung ist ja gerade, dass sie zu fettarm ist. Fett ist absolut wichtig, nicht Protein; davon ist überall genug drin, aber Fett kriegt man kaum noch, wenn man auf Fleisch und Milchprodukte verzichtet. Daher sehen Veganer so unterernährt aus. Daher sollte man nicht auch noch auf Öl verzichtet, sondern umso mehr Olivenöl reinkippen.
Kohlenhydrate machen am ehesten fett, entweder durch Zucker von Süßspeisen oder durch pflanzlich basierte Nahrung wie Reis, Kartoffeln, Brot oder Nudeln.

Das Veganer angeblich unterernährt sein sollen, ist ein Klischee. Vermutlich ist das die verzerrrte Wahrnehmung unserer hoffnungslos verfetteten Gesellschaft, wo schon Leute mit Normalgewicht und schlanker Silhouette als Lauch gelten. Völlig kaputt.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509237 ist eine Antwort auf Beitrag #509236] :: Do., 20 Juni 2024 20:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
HaartzIV schrieb am Thu, 20 June 2024 20:01

Kohlenhydrate machen am ehesten fett, entweder durch Zucker von Süßspeisen oder durch pflanzlich basierte Nahrung wie Reis, Kartoffeln, Brot oder Nudeln.
bei KHs gibt es 2 probleme.
die menge wo die insulinausschüttung bereits beginnt, ist so niedrig, dass bis die volumina gesteuerte magen-fundus sättigung einsetzt, hat man bereits das mehrfache der ausschüttungsschwelle gefuttert.

auch vollkorn ist überbewertet.

das einzige wäre massiv resistente stärke zu futter, welche dann erst im DD von bakterien (massive gasenbildung) verstoffwechselt wird





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509238 ist eine Antwort auf Beitrag #509171] :: Do., 20 Juni 2024 20:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
https://avea-life.com/de/products/stabiliser




Minox 5% / 0.25% Fin - Topical, Clobetasol Topical, Ket Lotion 2% (Pulver), Pirocton/Schieferöl/Salicyl- Shampoo, Lemongras Öl im Minox, Dermapen 1mm (zur Zeit Pause) NEMs: Collagen, NMN, Resveratrol, Coenzyme Q10, Apigenin, Fisetin, Quercetin, Selen, Zink, Vit.D, Vit. C (liposomal), anorganischer Schwefel, Cannabis (THC, CBD), 5-HTP, GABA, Melatonin 5 mg, Fexofenadin
Augenbrauen: Minox 5% hypoallergene Lösung, Advantan Creme. Gesicht: Hyaluron Filler, Eigenfett
//Updated: 08.Mai.2024

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509239 ist eine Antwort auf Beitrag #509171] :: Do., 20 Juni 2024 20:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Leute wie kann die Ernährung keinen Einfluss haben auf die androgenetischr Alopezie?? Nährstoffe = Durchblutung/weniger Entündung = Aga gestoppt


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509242 ist eine Antwort auf Beitrag #509171] :: Do., 20 Juni 2024 20:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zitat:
Das Problem bei veganer Ernährung ist ja gerade, dass sie zu fettarm ist. Fett ist absolut wichtig, nicht Protein; davon ist überall genug drin, aber Fett kriegt man kaum noch, wenn man auf Fleisch und Milchprodukte verzichtet. Daher sehen Veganer so unterernährt aus. Daher sollte man nicht auch noch auf Öl verzichtet, sondern umso mehr Olivenöl reinkippen.
Wie kommst du darauf?
Fast überall ist Fett drin!
Selbst wenn du ein Brötchen isst.. dort sind schon 5 g Fett enthalten.
Selbst ein Veganer kommt auf gut 70 g Fett pro Tag,
was keinesfalls wenig ist!
Wenn man allerdings nur Obst, Gemüse, Reis und Kartoffeln essen würde,
hättest Du Recht. Denn dort ist tatsächlich so gut wie kein Fett enthalten.
Aber ist das denn so schlimm? Zum abnehmen kann das nur gut sein.
Kaum jemand hat unter 10% Körperfett, so dass eine Reduktion
der Fettaufnahme nur zu begrüßen ist.
Je weniger Fett, desto besser.
Das bisschen Omega 3+6 was wir brauchen, bekommen
wir durch ein paar Nüsse am Tag.

Zitat:
Kohlenhydrate machen am ehesten fett, entweder durch Zucker von Süßspeisen oder durch pflanzlich basierte Nahrung wie Reis, Kartoffeln, Brot oder Nudeln.
Laughing
Wie soll das gehen? Das musst du mir erklären.
Du weißt schon, dass Fettdepots aus Fett und nicht aus
Kohlenhydraten bestehen, oder? Deswegen heißen die ja auch so.
Sonst würden sie Zuckerdepots heißen.
Mit Kohlenhydraten fett zu werden, ist schon fast ein
Ding der Unmöglichkeit!
Hier im Video wird alles erklärt:
https://www.youtube.com/watch?v=hCS9WTFdnBs



[Aktualisiert am: Do., 20 Juni 2024 20:53]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509243 ist eine Antwort auf Beitrag #509242] :: Do., 20 Juni 2024 20:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Norwood-packt-das-an schrieb am Thu, 20 June 2024 20:51

Wie soll das gehen? Das musst du mir erklären.
Du weißt schon, dass Fettdepots aus Fett und nicht aus
Kohlenhydraten bestehen, oder? Deswegen heißen die ja auch so.
Sonst würden sie Zuckerdepots heißen.
Mit Kohlenhydraten fett zu werden, ist schon fast ein
offensichtlich ist der bergriff lipogenesis bis zu dir noch nicht durchgedrungen Arrow

der körper kann fett aus zucker, aus eiweiss und aus alkohol herstellen..... Arrow




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509244 ist eine Antwort auf Beitrag #509243] :: Do., 20 Juni 2024 21:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Thu, 20 June 2024 20:59
Norwood-packt-das-an schrieb am Thu, 20 June 2024 20:51

Wie soll das gehen? Das musst du mir erklären.
Du weißt schon, dass Fettdepots aus Fett und nicht aus
Kohlenhydraten bestehen, oder? Deswegen heißen die ja auch so.
Sonst würden sie Zuckerdepots heißen.
Mit Kohlenhydraten fett zu werden, ist schon fast ein
offensichtlich ist der bergriff lipogenesis bis zu dir noch nicht durchgedrungen Arrow

der körper kann fett aus zucker, aus eiweiss und aus alkohol herstellen..... Arrow
Zu Dir offenbar noch nicht durchgedrungen ist die Erkenntnis, dass...

1) der Körper nur im Falle eines massiven Kalorienüberschusses
davon Gebrauch macht

2) diese Umwandlung ist nicht gratis! Sondern kostet stolze 30%
der Kalorien! Kalorien aus KH, sofern sie denn zu Fett umgewandelt werden,
verbrauchen sich also zu 1/3 selbst.
Wenn Du im Kalorienüberschuss bist und sagen wir mal 500 g Fett
zu viel gegessen hast, dann werden diese 500 g als Körperfett eingelagert.
Hast du aber 500 g KH zu viel gegessen, dann musst du von den 500 g
KH erst mal 30% Kalorien abziehen. 500 g KH haben ca. 2.000 Kcal.
Minus 30% = 1.400 Kcal. Wenn der Körper diese Menge als Fett speichern
würde, wären das ca. 155 g Fett. Das liegt daran, dass Fett mehr als doppelt
so viele Kalorien pro Gramm enthält wie KH.

Fazit:
500 g Fett Kalorienüberschuss = 500 g Fett Gewichtszunahme
500 g KH Kalorienüberschuss = nur 155 g Fett Gewichtszunahme


Deswegen wird jede Laborratte, die fett werden soll
auch fettreich und nicht KH-reich ernährt. Wink
Die Forscher wissen warum.

Seit Jahrzehnten wusste jeder Mensch auf diesem Planeten,
dass Fett fett macht. Bis dann in den 90er Jahren diese
völlig absurde "Low-Carb-Bewegung" modern wurde.
Da wurde den Leuten dann plötzlich das Gehirn gewaschen und
ihnen wurde erzählt, dass Fett plötzlich doch nicht mehr fett machen soll.
Nein, jetzt sind es die bösen Kohlenhydrate. Laughing
Wie lächerlich. Diese LC-Diät funktioniert nur aus einem Grund:
Weil weniger Kalorien gegessen werden als verbraucht werden.
Ohne dem würde dieser Hokuspokus ja gar nicht funktionieren.
Lasst euch nicht so einen Blödsinn erzählen, dass Fett pötzlich nicht
mehr fett macht. Das war immer schon so gewesen und wird auch
immer so bleiben. Dafür ist Fett nämlich da. Es kann nicht einfach so seine
Funktion verlieren, nur weil ein paar verrückte Low-Carb-Gurus
das so beschlossen haben. Rolling Eyes


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509245 ist eine Antwort auf Beitrag #509244] :: Do., 20 Juni 2024 21:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen

hopfen und malz verloren mit dir

steter tropfen höhlt auch den größten stein

man wird ja auch nicht über nacht fett Arrow

es reicht ja nur paar gramm täglich x 365 tage...





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509246 ist eine Antwort auf Beitrag #509245] :: Do., 20 Juni 2024 22:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Thu, 20 June 2024 21:59

hopfen und malz verloren mit dir

steter tropfen höhlt auch den größten stein

man wird ja auch nicht über nacht fett Arrow

es reicht ja nur paar gramm täglich x 365 tage...

Ja richtig.
Und wo habe ich behauptet, man würde über Nacht fett werden?
Nirgendwo.
Schau dir das Video an. Dann weißt du, warum Fett fett macht:
https://www.youtube.com/watch?v=hCS9WTFdnBs&t


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509247 ist eine Antwort auf Beitrag #509171] :: Do., 20 Juni 2024 22:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich ziehe das so durch und fühle mich wie ein Fisch im Wasser damit.
https://www.youtube.com/watch?v=la9_HekOEr0

"Wir essen, um Energie zu produzieren.
Der Trick bestimmt darin, dass die Mikro Entzündungen im Körper nicht überhand nehmen."

ZF:
- 70-80% Rohkost
- Kein Fleisch, kein Fisch, zumindest vegetarisch leben
- Über 200 Studien belegen: Keine tierischen Produkte führt zu einer Lebenserwartung von mehr als 13 Jahren, kaum Krebs, kein Rheuma etc.
- Einlagerung von Schlacken bewirkt eine Minderversorgung mit Sauerstoff -> Grundursache der meisten Krankheiten
- Fasten
- Formel Gewicht: Körpergrösse minus 100, davon 20% : zB. 180cm - 100 = 80, 20% von 80 ist 16, diese 16 von 80 abziehen ergibt 64. 64kg ist das ideale Körpergewicht bei 180cm Grösse
- Besonders entzündungsauslösend: Fleisch (klar), bei den Ölen die Linolsäure (Omega 6) -> wird umgebaut in Arachidonsäure und die ist pro-inflammatorisch
- Curcumin verhindert das Arachidonsäure gebildet wird
- Linolsäure hat es in: Distelöl, Sojaöl, Weizenkeimöl, Maiskeimöl, Sonnenblumenöl, Kürbiskernöl, Hanföl
- Am besten der Öle schneidet ab: Kokosöl und Olivenöl und Leinöl
- Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Linolsäure
- Butter is ok
- Alles, was mit Glucose zu tun hat meiden (nix Süsses essen)
- Insulin erzeugt auch Arachidonsäure!
- Dem Darmkanal Ruhe geben - Intervallfasten zB. 16/8 oder 18/4 (intermittierendes Fasten)
- Kohlenhydrate äusserst problematisch! ; Nährstoffdichte von Fetten/Ölen ist 9,3 kcal pro Gramm, Kohlenhydrate 4,1 kcal pro Gramm
- Supplemente: Algen (er empfiehlt Braunalgen), Vitalpilze, Vit D3 + K2, Körpermillieu verbessern: anorganischer Schwefel (Elektronenverteilung wird verbessert etc.), B12


Grüsse,
OC8AN

[Aktualisiert am: Do., 20 Juni 2024 22:50]




Minox 5% / 0.25% Fin - Topical, Clobetasol Topical, Ket Lotion 2% (Pulver), Pirocton/Schieferöl/Salicyl- Shampoo, Lemongras Öl im Minox, Dermapen 1mm (zur Zeit Pause) NEMs: Collagen, NMN, Resveratrol, Coenzyme Q10, Apigenin, Fisetin, Quercetin, Selen, Zink, Vit.D, Vit. C (liposomal), anorganischer Schwefel, Cannabis (THC, CBD), 5-HTP, GABA, Melatonin 5 mg, Fexofenadin
Augenbrauen: Minox 5% hypoallergene Lösung, Advantan Creme. Gesicht: Hyaluron Filler, Eigenfett
//Updated: 08.Mai.2024

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509248 ist eine Antwort auf Beitrag #509171] :: Fr., 21 Juni 2024 00:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zitat:
- Formel Gewicht: Körpergrösse minus 100, davon 20% : zB. 180cm - 100 = 80, 20% von 80 ist 16, diese 16 von 80 abziehen ergibt 64. 64kg ist das ideale Körpergewicht bei 180cm Grösse
Das ist ja schon fast untergewichtig.
Lass dir nicht so einen Unsinn einreden.
Etwas Reserven (ob nun Fett oder Muskeln ist egal) braucht der Mensch.
Lass mal eine Krise kommen.. dann sind die Untergewichtigen die Ersten,
die drauf gehen. Weil sie keine Reserven haben in der Hungersnot.

Zitat:
Arachidonsäure und die ist pro-inflammatorisch
Ist sie nicht! Das ist längst widerlegt.
Im Gegenteil. Ein Mangel an Arachidonsäure
führt zu Entzündungen und sogar Haarausfall!
Siehe:
https://www.youtube.com/watch?v=WChxDeATzxY

Zitat:
Am besten der Öle schneidet ab: Kokosöl und Olivenöl und Leinöl
Leinöl ist wegen Omega 3 essentiell.
Aber Kokosöl und Olivenöl haben keinen gesundheitlichen Nutzen.
Sie machen nur dick und haben viele Kalorien.

Zitat:
Butter is ok
Da Butter tierisches Fett ist, kann das gar nicht gesund sein.
Nochmal: Zu viel Fett kann zu Krebs führen. Dazu gibt es Studien:
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/3756806/

Zitat:
Dem Darmkanal Ruhe geben - Intervallfasten zB. 16/8 oder 18/4 (intermittierendes Fasten)
Für Langlebigkeit reicht eine proteinarme Ernährung.
Der Körper braucht nicht 16 Std. Essenspause.
Das Fasten während der Nacht genügt.

Zitat:
Kohlenhydrate äusserst problematisch!
Kohlenhydrate finden sich ausschließlich in Pflanzen!
Wenn du sagst, dass KH problematisch sind,
sagst du damit nichts anderes als dass Pflanzen
problematisch sind.
KH waren noch nie problematisch!
Lass dir nicht so einen Unsinn von der Low-Carb-Mafia
einreden. KH ist die primäre Hauptquelle für Energie
des Menschen. Die anderen zwei fallen ja schon weg.
Denn Fett ist problematisch und Eiweiß auch.
Dazu gibt es viele Studien.
Aber keine einzige, dass KH problematisch sein sollen.
KH aus Bananen z.B. hemmen Krebs.
Wie kann sowas problematisch sein?


[Aktualisiert am: Fr., 21 Juni 2024 00:23]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509249 ist eine Antwort auf Beitrag #509243] :: Fr., 21 Juni 2024 00:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Thu, 20 June 2024 20:59
Norwood-packt-das-an schrieb am Thu, 20 June 2024 20:51

Wie soll das gehen? Das musst du mir erklären.
Du weißt schon, dass Fettdepots aus Fett und nicht aus
Kohlenhydraten bestehen, oder? Deswegen heißen die ja auch so.
Sonst würden sie Zuckerdepots heißen.
Mit Kohlenhydraten fett zu werden, ist schon fast ein
offensichtlich ist der bergriff lipogenesis bis zu dir noch nicht durchgedrungen Arrow

der körper kann fett aus zucker, aus eiweiss und aus alkohol herstellen..... Arrow
Diese Aussage von Norwood ist und bleibt der größte Quatsch

Hatte ja mal ne längere Diskussion leider ist er nicht schlauer geworden


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509250 ist eine Antwort auf Beitrag #509209] :: Fr., 21 Juni 2024 00:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Norwood-packt-das-an schrieb am Wed, 19 June 2024 21:44
pilos schrieb am Wed, 19 June 2024 21:02
Sweety1988 schrieb am Wed, 19 June 2024 20:27

Aber um Real zu Bleiben, es werden keine Haare sprießen
Mit ernährung könnteste, nur deine haarquali verbessern. Aber sprießen , wird davon garnichts.
genau so ist es Thumbs Up



Nicht ganz.
Ich habe einen Erfahrungsbericht, wo jemand von
Neuwuchs durch Apfelessig berichtet.
Allerdings nahm er auch eine Menge ein, die kein normaler
Mensch je konsumieren würde (100 ml/ Tag).
Und in einer Studie führte die Kombination von Soja-Isoflavonen
+ Capsaicin zu neuem Haarwuchs.

Wer sich also reich an Apfelessig, Soja und Cayenne-Pfeffer ernährt,
hat durchaus Chancen auf Neuwuchs.
Aber das ist auch eine sehr exotische Ernährung.
Knoblauch in rauen Mengen müsste auch helfen.
Zu Knoblauch gibt es viele positive Erfahrungsberichte zu AGA!
Einer berichtete, dass er in einem Restaurant beobachtet hat,
wie sich Männer rohen Knoblauch bestellten und darauf reinbeissten.
Und alle waren uralt und hatten Norwood 0.
Einer berichtete, dass alle in der Familie kahl waren.
Bis auf einen. Der war über 90 und Norwood 0.
Er aß sein ganzes Leben schon jeden Tag eine Knoblauchzehe.
Und bei Knoblauch topisch gibt es sowieso viele Erfolgsberichte
über Neuwuchs.

Zusammengefasst kann man sagen:

- Kein Koffein
- viel Soja
- viel Knoblauch
- viel Cayenne-Pfeffer
- viel Apfelessig

Wer sich so ernährt, sollte niemals AGA bekommen.

Bei Pilos merkt man, dass er schon so frustriert ist, weil nie
was hilft und er seinen Kopf deswegen in den Sand steckt.
Mache ich alles bis auf den Apfelessig stattdessen Balsamicoessig und statt cayenne Pfeffer chilli Flocken...gebracht für aga hat es nichts ohne medis...nur mit medis ist haarausfall gestoppt also harte Chemie...wäre schön wenns anderst wäre leider absolut bei richtigen aga Patienten nicht der fall


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509251 ist eine Antwort auf Beitrag #509248] :: Fr., 21 Juni 2024 00:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Norwood-packt-das-an schrieb am Fri, 21 June 2024 00:21
Zitat:
- Formel Gewicht: Körpergrösse minus 100, davon 20% : zB. 180cm - 100 = 80, 20% von 80 ist 16, diese 16 von 80 abziehen ergibt 64. 64kg ist das ideale Körpergewicht bei 180cm Grösse
Das ist ja schon fast untergewichtig.
Lass dir nicht so einen Unsinn einreden.
Etwas Reserven (ob nun Fett oder Muskeln ist egal) braucht der Mensch.
Lass mal eine Krise kommen.. dann sind die Untergewichtigen die Ersten,
die drauf gehen. Weil sie keine Reserven haben in der Hungersnot.

Zitat:
Arachidonsäure und die ist pro-inflammatorisch
Ist sie nicht! Das ist längst widerlegt.
Im Gegenteil. Ein Mangel an Arachidonsäure
führt zu Entzündungen und sogar Haarausfall!
Siehe:
https://www.youtube.com/watch?v=WChxDeATzxY

Zitat:
Am besten der Öle schneidet ab: Kokosöl und Olivenöl und Leinöl
Leinöl ist wegen Omega 3 essentiell.
Aber Kokosöl und Olivenöl haben keinen gesundheitlichen Nutzen.
Sie machen nur dick und haben viele Kalorien.

Zitat:
Butter is ok
Da Butter tierisches Fett ist, kann das gar nicht gesund sein.
Nochmal: Zu viel Fett kann zu Krebs führen. Dazu gibt es Studien:
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/3756806/

Zitat:
Dem Darmkanal Ruhe geben - Intervallfasten zB. 16/8 oder 18/4 (intermittierendes Fasten)
Für Langlebigkeit reicht eine proteinarme Ernährung.
Der Körper braucht nicht 16 Std. Essenspause.
Das Fasten während der Nacht genügt.

Zitat:
Kohlenhydrate äusserst problematisch!
Kohlenhydrate finden sich ausschließlich in Pflanzen!
Wenn du sagst, dass KH problematisch sind,
sagst du damit nichts anderes als dass Pflanzen
problematisch sind.
KH waren noch nie problematisch!
Lass dir nicht so einen Unsinn von der Low-Carb-Mafia
einreden. KH ist die primäre Hauptquelle für Energie
des Menschen. Die anderen zwei fallen ja schon weg.
Denn Fett ist problematisch und Eiweiß auch.
Dazu gibt es viele Studien.
Aber keine einzige, dass KH problematisch sein sollen.
KH aus Bananen z.B. hemmen Krebs.
Wie kann sowas problematisch sein?

Ich glaube, Dr. Karl Probst weiss schon, was er sagt. Zudem bemerke ich die positiven Veränderungen an meinem eigenen Leib. Nur schon das Intervallfasten fühlt sich für mich extrem gut an. Wenn ich alles so durchziehe, wie ich es geschrieben habe, vermindert sich sogar meine Fibromyalgie. Und Fibromyalgie ist eine Entzündung.

You Do It Your Way And I Do It Mine Thumbs Up

Grüsse

[Aktualisiert am: Fr., 21 Juni 2024 01:01]




Minox 5% / 0.25% Fin - Topical, Clobetasol Topical, Ket Lotion 2% (Pulver), Pirocton/Schieferöl/Salicyl- Shampoo, Lemongras Öl im Minox, Dermapen 1mm (zur Zeit Pause) NEMs: Collagen, NMN, Resveratrol, Coenzyme Q10, Apigenin, Fisetin, Quercetin, Selen, Zink, Vit.D, Vit. C (liposomal), anorganischer Schwefel, Cannabis (THC, CBD), 5-HTP, GABA, Melatonin 5 mg, Fexofenadin
Augenbrauen: Minox 5% hypoallergene Lösung, Advantan Creme. Gesicht: Hyaluron Filler, Eigenfett
//Updated: 08.Mai.2024

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509252 ist eine Antwort auf Beitrag #509249] :: Fr., 21 Juni 2024 01:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Icetea schrieb am Fri, 21 June 2024 00:23
pilos schrieb am Thu, 20 June 2024 20:59
Norwood-packt-das-an schrieb am Thu, 20 June 2024 20:51

Wie soll das gehen? Das musst du mir erklären.
Du weißt schon, dass Fettdepots aus Fett und nicht aus
Kohlenhydraten bestehen, oder? Deswegen heißen die ja auch so.
Sonst würden sie Zuckerdepots heißen.
Mit Kohlenhydraten fett zu werden, ist schon fast ein
offensichtlich ist der bergriff lipogenesis bis zu dir noch nicht durchgedrungen Arrow

der körper kann fett aus zucker, aus eiweiss und aus alkohol herstellen..... Arrow
Diese Aussage von Norwood ist und bleibt der größte Quatsch

Hatte ja mal ne längere Diskussion leider ist er nicht schlauer geworden
Nee, ist kein Quatsch.
Es sagt schon der gesunde Menschenverstand.
Fett hat mehr als doppelt so viele Kalorien wie KH!
Alleine das reicht schon aus, um schneller dick zu werden.
Aber die Fettdepots bestehen nun mal nicht aus KH,
sondern aus Fett.
Und diese Umwandlung von KH zu Fett kostet 30% Kalorien.
Das kommt also auch noch dazu.
Es ist doch logisch, dass du mit Fett DIREKT schneller fett wirst
als wenn der Körper es erst umwandeln muss.
Ich habe hier ein ausführliches Rechenbeispiel gezeigt.
Wenn du das nicht wahrhaben willst, bist du wirklich ignorant.



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509253 ist eine Antwort auf Beitrag #509250] :: Fr., 21 Juni 2024 01:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Icetea schrieb am Fri, 21 June 2024 00:26
Norwood-packt-das-an schrieb am Wed, 19 June 2024 21:44
pilos schrieb am Wed, 19 June 2024 21:02
Sweety1988 schrieb am Wed, 19 June 2024 20:27

Aber um Real zu Bleiben, es werden keine Haare sprießen
Mit ernährung könnteste, nur deine haarquali verbessern. Aber sprießen , wird davon garnichts.
genau so ist es Thumbs Up



Nicht ganz.
Ich habe einen Erfahrungsbericht, wo jemand von
Neuwuchs durch Apfelessig berichtet.
Allerdings nahm er auch eine Menge ein, die kein normaler
Mensch je konsumieren würde (100 ml/ Tag).
Und in einer Studie führte die Kombination von Soja-Isoflavonen
+ Capsaicin zu neuem Haarwuchs.

Wer sich also reich an Apfelessig, Soja und Cayenne-Pfeffer ernährt,
hat durchaus Chancen auf Neuwuchs.
Aber das ist auch eine sehr exotische Ernährung.
Knoblauch in rauen Mengen müsste auch helfen.
Zu Knoblauch gibt es viele positive Erfahrungsberichte zu AGA!
Einer berichtete, dass er in einem Restaurant beobachtet hat,
wie sich Männer rohen Knoblauch bestellten und darauf reinbeissten.
Und alle waren uralt und hatten Norwood 0.
Einer berichtete, dass alle in der Familie kahl waren.
Bis auf einen. Der war über 90 und Norwood 0.
Er aß sein ganzes Leben schon jeden Tag eine Knoblauchzehe.
Und bei Knoblauch topisch gibt es sowieso viele Erfolgsberichte
über Neuwuchs.

Zusammengefasst kann man sagen:

- Kein Koffein
- viel Soja
- viel Knoblauch
- viel Cayenne-Pfeffer
- viel Apfelessig

Wer sich so ernährt, sollte niemals AGA bekommen.

Bei Pilos merkt man, dass er schon so frustriert ist, weil nie
was hilft und er seinen Kopf deswegen in den Sand steckt.
Mache ich alles bis auf den Apfelessig stattdessen Balsamicoessig und statt cayenne Pfeffer chilli Flocken...gebracht für aga hat es nichts ohne medis...nur mit medis ist haarausfall gestoppt also harte Chemie...wäre schön wenns anderst wäre leider absolut bei richtigen aga Patienten nicht der fall
Du musst es schon richtig machen.
100 ml Essig. Hast du wirklich so viel genommen?
Hast du wirklich 160 mg Capsaicin genommen?
So ein paar Chili-Blätter kann man nicht mit 1 Esslöffel
Capsaicin am Tag vergleichen.

Und harte Chemie.. bei mir hilft noch nicht mal das.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509255 ist eine Antwort auf Beitrag #509239] :: Fr., 21 Juni 2024 12:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Pfannkuchenmeister schrieb am Thu, 20 June 2024 20:31
Leute wie kann die Ernährung keinen Einfluss haben auf die androgenetischr Alopezie?? Nährstoffe = Durchblutung/weniger Entündung = Aga gestoppt
Leider nein Confused




Seit Februar 2006 Fin

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509257 ist eine Antwort auf Beitrag #509171] :: Fr., 21 Juni 2024 15:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Einfaches Rechenbeispiel: Nachdem du deine Tageskalorien (z.B. 2.000) erreicht hast und zusätzlich 1 kg Fett zu dir nimmst. wirst du genau diese 1 kg Fett als Körperfett zunehmen. Nimmst du jedoch 1 kg Kohlenhydrate zu dir, werden "nur" 300 g als Fett gespeichert. Das liegt daran, dass der Körper für die Umwandlung 30% der Kalorien aus Kohlenhydraten dafür verschwendet (die Umwandlung kostet Energie!) und zum anderen hat Fett mehr als doppelt so viele Kalorien. Wie kannst du da also sagen, man würde mit Fett nicht fett werden? Jede Laborrate, die fett werden SOLL wird fettreich und nicht kohlenhydratreich ernährt. Warum wohl? Wink


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509258 ist eine Antwort auf Beitrag #509257] :: Fr., 21 Juni 2024 15:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Norwood-packt-das-an schrieb am Fri, 21 June 2024 15:11
Einfaches Rechenbeispiel: Nachdem du deine Tageskalorien (z.B. 2.000) erreicht hast und zusätzlich 1 kg Fett zu dir nimmst. wirst du genau diese 1 kg Fett als Körperfett zunehmen. Nimmst du jedoch 1 kg Kohlenhydrate zu dir, werden "nur" 300 g als Fett gespeichert. Das liegt daran, dass der Körper für die Umwandlung 30% der Kalorien aus Kohlenhydraten dafür verschwendet (die Umwandlung kostet Energie!) und zum anderen hat Fett mehr als doppelt so viele Kalorien. Wie kannst du da also sagen, man würde mit Fett nicht fett werden? Jede Laborrate, die fett werden SOLL wird fettreich und nicht kohlenhydratreich ernährt. Warum wohl? Wink
du hast es mal wieder nicht kapiert.

es geht hier gar nicht um zusätzliche kcal....

es geht um die verteilung innerhalb der 2000 kcal selber...

und der insulin spikes welche die fettverbrennung hemmen Arrow








Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509259 ist eine Antwort auf Beitrag #509258] :: Fr., 21 Juni 2024 16:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Fri, 21 June 2024 15:19
Norwood-packt-das-an schrieb am Fri, 21 June 2024 15:11
Einfaches Rechenbeispiel: Nachdem du deine Tageskalorien (z.B. 2.000) erreicht hast und zusätzlich 1 kg Fett zu dir nimmst. wirst du genau diese 1 kg Fett als Körperfett zunehmen. Nimmst du jedoch 1 kg Kohlenhydrate zu dir, werden "nur" 300 g als Fett gespeichert. Das liegt daran, dass der Körper für die Umwandlung 30% der Kalorien aus Kohlenhydraten dafür verschwendet (die Umwandlung kostet Energie!) und zum anderen hat Fett mehr als doppelt so viele Kalorien. Wie kannst du da also sagen, man würde mit Fett nicht fett werden? Jede Laborrate, die fett werden SOLL wird fettreich und nicht kohlenhydratreich ernährt. Warum wohl? Wink
du hast es mal wieder nicht kapiert.

es geht hier gar nicht um zusätzliche kcal....

es geht um die verteilung innerhalb der 2000 kcal selber...

und der insulin spikes welche die fettverbrennung hemmen Arrow

Innerhalb der Kalorienmenge kannst du essen
was du willst.
Wenn du 2.000 kcal brauchst und 2.000 zu dir nimmst,
wirst du weder zu- noch abnehmen.
Unabhängig davon, wie die Makronährstoffe verteilt sind.
Insulin mag die Fettverbrennung etwas drosseln,
aber das macht nichts.
Wenn der Körper nicht mehr Kalorien bekommt als
er braucht, wird man auch nicht dick.
Sonst müsste ich ja richtig fett sein, denn ich habe
mein ganzes Leben schon sehr viele Süßigkeiten gegessen.
Aber es kam selten zum Kalorienüberschuss.
Mein BMI ist 23. Also alles im grünen Bereich.
Unglaublich dass es 2024 noch Leute gibt, die glauben,
man würde von Süßigkeiten dick werden.
Man wird dick von zu vielen (Fett)-Kalorien!


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die beste Ernährung gegen Haarausfall [Beitrag #509260 ist eine Antwort auf Beitrag #509252] :: Fr., 21 Juni 2024 17:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
Norwood-packt-das-an schrieb am Fri, 21 June 2024 01:11
Icetea schrieb am Fri, 21 June 2024 00:23
pilos schrieb am Thu, 20 June 2024 20:59
Norwood-packt-das-an schrieb am Thu, 20 June 2024 20:51

Wie soll das gehen? Das musst du mir erklären.
Du weißt schon, dass Fettdepots aus Fett und nicht aus
Kohlenhydraten bestehen, oder? Deswegen heißen die ja auch so.
Sonst würden sie Zuckerdepots heißen.
Mit Kohlenhydraten fett zu werden, ist schon fast ein
offensichtlich ist der bergriff lipogenesis bis zu dir noch nicht durchgedrungen Arrow

der körper kann fett aus zucker, aus eiweiss und aus alkohol herstellen..... Arrow
Diese Aussage von Norwood ist und bleibt der größte Quatsch

Hatte ja mal ne längere Diskussion leider ist er nicht schlauer geworden
Nee, ist kein Quatsch.
Es sagt schon der gesunde Menschenverstand.
Fett hat mehr als doppelt so viele Kalorien wie KH!
Alleine das reicht schon aus, um schneller dick zu werden.
Aber die Fettdepots bestehen nun mal nicht aus KH,
sondern aus Fett.
Und diese Umwandlung von KH zu Fett kostet 30% Kalorien.
Das kommt also auch noch dazu.
Es ist doch logisch, dass du mit Fett DIREKT schneller fett wirst
als wenn der Körper es erst umwandeln muss.
Ich habe hier ein ausführliches Rechenbeispiel gezeigt.
Wenn du das nicht wahrhaben willst, bist du wirklich ignorant.

Es geht darum dass du suggerierst man wird NUR durch Fett Fett weil sie fettdepots heißen 🤣 das ist völliger Quatsch du wirst fett wenn du im Überschuss bist du kannst nur etwas mehr Kalorien essen wenn du weniger Fett isst wegen der von mir schon oft genannten Umwandlungsenergie aber dafür bekommst duech Kohlenhydrate schneller Hunger usw...

Im Endeffekt kommt es hauptsächlich nur auf die Kalorienbilanz an alles andere ist nebensächlich. Zb eiweißbetont hat auch viele Vorteile abgesehen von der Kalorienbilanz weil zb länger Sättigung, Insulinspiegel konstanter usw.

Du wirst natürlich auch spielend leicht von Kohlenhyrate fett genauso wie von fett wwnn im Überfluss

[Aktualisiert am: Fr., 21 Juni 2024 17:55]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
Nächste Seite
Vorheriges Thema: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fr. Jul 19 05:30:54 MESZ 2024

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.00948 Sekunden
Partner Hairforlife FUE EUROPE