Startseite » Forschung » Studien Minoxidil » Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl
Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329818] :: Mon, 16 March 2015 18:29 Zum nächsten Beitrag gehen
Und der Sieger ist.. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4289931




Time, the great one, destroyer of worlds

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329819 ist eine Antwort auf Beitrag #329818] :: Mon, 16 March 2015 18:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Yes No schrieb am Mon, 16 March 2015 18:29
Und der Sieger ist.. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4289931



Mäuse.... Ist mir egal, ich bin dabei, wo kann man das Zeug kaufen Very Happy




NW 2,5 mit diffuser NW6 Ausdünnung

Seit 01.07.2016
- Fin-Oral 3*1,25mg/w
- Dermaroller 2mm/w
- Minox/RÖ/Seti (70/30;1%)/t
- Thiocyanat (0,45%)/t
- KET/PO (1%;1%)3/w

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329820 ist eine Antwort auf Beitrag #329819] :: Mon, 16 March 2015 18:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
cursor schrieb am Mon, 16 March 2015 18:37

Mäuse.... Ist mir egal, ich bin dabei, wo kann man das Zeug kaufen :d

Ja, es sind Mäuse aber der interessante Aspekt ist ja Minox vs Minzöl.
Und der mögl. Mechanismus ist die Exprimierung von IGF-1 :wink:wink:

[Aktualisiert am: Mon, 16 March 2015 18:47]




Time, the great one, destroyer of worlds

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329821 ist eine Antwort auf Beitrag #329820] :: Mon, 16 March 2015 18:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Yes No schrieb am Mon, 16 March 2015 18:40
cursor schrieb am Mon, 16 March 2015 18:37

Mäuse.... Ist mir egal, ich bin dabei, wo kann man das Zeug kaufen Very Happy

Ja, es sind Mäuse aber der interessante Aspekt ist ja Minox vs Minzöl.
Und der mögl. Mechanismus ist die Exprimierung des IGF-1 :wink:wink:



Ich bin ganz ehrlich, es klingt interessant, nach einigen Jahren ist man natürlich nüchterner, was solche Studien angeht. Aber da der Erfolg ja relativ flott einzutreten scheint (im Vgl. zu Minox) würde ich es sogar probieren. Ein Topical mehr oder weniger machts auch nicht mehr aus ^^. Die Frage ist, wie man genau so ein Topical herstellt.




NW 2,5 mit diffuser NW6 Ausdünnung

Seit 01.07.2016
- Fin-Oral 3*1,25mg/w
- Dermaroller 2mm/w
- Minox/RÖ/Seti (70/30;1%)/t
- Thiocyanat (0,45%)/t
- KET/PO (1%;1%)3/w

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329822 ist eine Antwort auf Beitrag #329821] :: Mon, 16 March 2015 18:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
cursor schrieb am Mon, 16 March 2015 18:46
Die Frage ist, wie man genau so ein Topical herstellt.

Das ist einfach 3% Minzöl in einem Trägeröl. Da steht ja: "3% peppermint oil (PEO, diluted in jojoba oil)".
Drei Prozent klingt viel..

[Aktualisiert am: Mon, 16 March 2015 18:57]




Time, the great one, destroyer of worlds

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329825 ist eine Antwort auf Beitrag #329821] :: Mon, 16 March 2015 19:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
wie schnell soll der erfolg eintreten? habt ihr im internet schon von irgendwelchen erfahrungen gelesen?
kommt ja recht viel in nächster zeit, vielleicht ist ja wirklich etwas dabei was hoffnung macht.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329827 ist eine Antwort auf Beitrag #329825] :: Mon, 16 March 2015 19:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Intoleranz1 schrieb am Mon, 16 March 2015 19:09
wie schnell soll der erfolg eintreten?

Das sind Mäuse und die haben keine AGA.
Interessant ist nur, dass PÖ an Mäusen etwas besser wirkt als Minoxidil.
Wäre das beim Menschen genauso, wäre es z.B. eine billige Alternative zu Minoxidil/Finasterid; weil Minzöl auch die 5a-Reduktase hemmen soll (in vitro).

[Aktualisiert am: Mon, 16 March 2015 19:19]




Time, the great one, destroyer of worlds

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329829 ist eine Antwort auf Beitrag #329822] :: Mon, 16 March 2015 19:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Yes No schrieb am Mon, 16 March 2015 18:48
cursor schrieb am Mon, 16 March 2015 18:46
Die Frage ist, wie man genau so ein Topical herstellt.

Das ist einfach 3% Minzöl in einem Trägeröl. Da steht ja: "3% peppermint oil (PEO, diluted in jojoba oil)".
Drei Prozent klingt viel..



Naja, ich würde es schon so ähnlich mischen wollen, wie die in der Studie. Hab leider nicht gefunden, was für eine Trägerlösung sie nutzen. Wäre mal interessant, was Pilos dazu sagt Laughing




NW 2,5 mit diffuser NW6 Ausdünnung

Seit 01.07.2016
- Fin-Oral 3*1,25mg/w
- Dermaroller 2mm/w
- Minox/RÖ/Seti (70/30;1%)/t
- Thiocyanat (0,45%)/t
- KET/PO (1%;1%)3/w

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329830 ist eine Antwort auf Beitrag #329818] :: Mon, 16 March 2015 19:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich hab mal eine Frage. Man liest immer wieder davon das Haarwuchsmittel an Mäusen getestet werden, aber wie kommen die Mäuse überhaupt zu Ihrem Haarverlust? Finde das irgendwie komisch, Mäuse haben Fell und unser "Fell" fällt auch nicht aus.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329831 ist eine Antwort auf Beitrag #329819] :: Mon, 16 March 2015 19:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen


http://www.medizinfuchs.de/07204898

http://www.medizinfuchs.de/08640420




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329832 ist eine Antwort auf Beitrag #329829] :: Mon, 16 March 2015 19:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
cursor schrieb am Mon, 16 March 2015 19:19

Naja, ich würde es schon so ähnlich mischen wollen, wie die in der Studie. Hab leider nicht gefunden, was für eine Trägerlösung sie nutzen.

Du mußt etwas aufmerksamer lesen. Ich habe bereits geschrieben, dass in der Studie steht dass das Trägeröl Jojobaöl ist. Also: Minzöl in Jojobaöl bei 3% Konzentration (d.h. ca 1 Tr Minzöl auf 1ml Jojobaöl).




Time, the great one, destroyer of worlds

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329836 ist eine Antwort auf Beitrag #329830] :: Mon, 16 March 2015 19:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JoBr schrieb am Mon, 16 March 2015 20:20
Ich hab mal eine Frage. Man liest immer wieder davon das Haarwuchsmittel an Mäusen getestet werden, aber wie kommen die Mäuse überhaupt zu Ihrem Haarverlust? Finde das irgendwie komisch, Mäuse haben Fell und unser "Fell" fällt auch nicht aus.


das ist ´ja auch der haken an den ganzen wertlosen mäusenstudien...






Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329837 ist eine Antwort auf Beitrag #329832] :: Mon, 16 March 2015 19:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Yes No schrieb am Mon, 16 March 2015 19:31
cursor schrieb am Mon, 16 March 2015 19:19

Naja, ich würde es schon so ähnlich mischen wollen, wie die in der Studie. Hab leider nicht gefunden, was für eine Trägerlösung sie nutzen.

Du mußt etwas aufmerksamer lesen. Ich habe bereits geschrieben, dass in der Studie steht dass das Trägeröl Jojobaöl ist. Also: Minzöl in Jojobaöl bei 3% Konzentration (d.h. ca 1 Tr Minzöl auf 1ml Jojobaöl).



Haha stimmt, nach 12 Stunden vorm Monitor überfliegt man vieles nur noch Laughing. Super Sache, dann werde ich das mal Testen.




NW 2,5 mit diffuser NW6 Ausdünnung

Seit 01.07.2016
- Fin-Oral 3*1,25mg/w
- Dermaroller 2mm/w
- Minox/RÖ/Seti (70/30;1%)/t
- Thiocyanat (0,45%)/t
- KET/PO (1%;1%)3/w

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329838 ist eine Antwort auf Beitrag #329830] :: Mon, 16 March 2015 19:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JoBr schrieb am Mon, 16 March 2015 19:20
Ich hab mal eine Frage. Man liest immer wieder davon das Haarwuchsmittel an Mäusen getestet werden, aber wie kommen die Mäuse überhaupt zu Ihrem Haarverlust? Finde das irgendwie komisch, Mäuse haben Fell und unser "Fell" fällt auch nicht aus.

Die werden i.d.R. geschoren.
Manche werden auch genetisch ummodelliert, so dass sie unter bestimmten Bedingungen haarlos sind (z.B. Cyclooxigenase überexprimieren).




Time, the great one, destroyer of worlds

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329839 ist eine Antwort auf Beitrag #329836] :: Mon, 16 March 2015 19:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Mon, 16 March 2015 19:39
JoBr schrieb am Mon, 16 March 2015 20:20
Ich hab mal eine Frage. Man liest immer wieder davon das Haarwuchsmittel an Mäusen getestet werden, aber wie kommen die Mäuse überhaupt zu Ihrem Haarverlust? Finde das irgendwie komisch, Mäuse haben Fell und unser "Fell" fällt auch nicht aus.


das ist ´ja auch der haken an den ganzen wertlosen mäusenstudien...





Das stimmt, aber gab es bei den ganzen Mäusestudien auch "Increase of dermal thickness, hair follicle number and hair follicle depth" ? Hab hier leider keinen Vergleich.




NW 2,5 mit diffuser NW6 Ausdünnung

Seit 01.07.2016
- Fin-Oral 3*1,25mg/w
- Dermaroller 2mm/w
- Minox/RÖ/Seti (70/30;1%)/t
- Thiocyanat (0,45%)/t
- KET/PO (1%;1%)3/w

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329842 ist eine Antwort auf Beitrag #329818] :: Mon, 16 March 2015 20:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich habe jetzt mal 1ml gemacht aus 0.5ml Rizinusöl + 0.5ml IPA + 1Tr Krauseminzöl (Mentha spicata).
Damit werde ich jetzt jeden Tag ein Stück meiner linken GHE behandeln.

[Aktualisiert am: Mon, 16 March 2015 20:21]




Time, the great one, destroyer of worlds

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329844 ist eine Antwort auf Beitrag #329842] :: Mon, 16 March 2015 20:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kann ich das Minzöl auch in meine Ket Lotion (softasept, PG, ket) geben um ein topical zu sparen? (pilos?)


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329845 ist eine Antwort auf Beitrag #329844] :: Mon, 16 March 2015 20:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Damnithair schrieb am Mon, 16 March 2015 21:25
Kann ich das Minzöl auch in meine Ket Lotion (softasept, PG, ket) geben um ein topical zu sparen? (pilos?)


klar





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329851 ist eine Antwort auf Beitrag #329842] :: Mon, 16 March 2015 21:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Yes No schrieb am Mon, 16 March 2015 21:17
Ich habe jetzt mal 1ml gemacht aus 0.5ml Rizinusöl + 0.5ml IPA + 1Tr Krauseminzöl (Mentha spicata).
Damit werde ich jetzt jeden Tag ein Stück meiner linken GHE behandeln.



spicata hat aber kaum menthol





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329853 ist eine Antwort auf Beitrag #329818] :: Mon, 16 March 2015 22:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kann mans auch einfach ins Pantostin reinschütten oder müsste man dann noch bisschen PG dazugeben?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329854 ist eine Antwort auf Beitrag #329853] :: Mon, 16 March 2015 22:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
newbie123 schrieb am Mon, 16 March 2015 23:07
Kann mans auch einfach ins Pantostin reinschütten



ja

Zitat:

oder müsste man dann noch bisschen PG dazugeben?


nein






Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329857 ist eine Antwort auf Beitrag #329818] :: Mon, 16 March 2015 23:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Müsste doch auch japanisches minzöl gehen


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329860 ist eine Antwort auf Beitrag #329836] :: Mon, 16 March 2015 23:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Mon, 16 March 2015 19:39
JoBr schrieb am Mon, 16 March 2015 20:20
Ich hab mal eine Frage. Man liest immer wieder davon das Haarwuchsmittel an Mäusen getestet werden, aber wie kommen die Mäuse überhaupt zu Ihrem Haarverlust? Finde das irgendwie komisch, Mäuse haben Fell und unser "Fell" fällt auch nicht aus.


das ist ´ja auch der haken an den ganzen wertlosen mäusenstudien...



Thumbs Up
Eben. Es ist ja auch nicht so, als hätten Männer ein "Körperbehaarungs-Problem"- ganz im Gegenteil!

Man müsste sich vielmehr mit der Frage beschäftigen, warum die Haare auf dem Kopf ausgehen. Und warum soll Pfefferminzöl dagegen helfen?

Zum Eukalyptusöl hab ich ne Studie. Das wirkt wegen VEGF. Es werden also neue Blutgefäße gebildet, ähnlich wie bei Minox.
Ob das bei Pfefferminzöl auch so ist?

Charakterisierung und Modifizierung von physikalisch-chemischen Eigenschaften der Haare sind unerlässlich, um kosmetische Produkte zu entwickeln und zu fördern, die biologische und kosmetische Haarwissenschaften . Wir haben bereits gezeigt, dass eine langfristige topische Anwendung von Eukalyptus-Extrakt auf die menschliche Kopfhaut hat physikalische Faktoren, die das Aussehen, Elastizität, Glanz, Sprungkraft und Verwaltbarkeit der Haare bestimmen verbessert. Der Wirkmechanismus bleibt jedoch unklar. In dieser Studie wurden die molekularen Mechanismen dieser Wirkungen von Eukalyptusextrakt in vivo und in vitro untersucht. Zehn gesunde Probanden nahmen an der 3-Wochen-Studie. Die Hälfte der Kopfhaut mit einer Lotion enthält 3% Eukalyptusextrakt und die andere Hälfte wurde mit einem Placebo behandelt Lotion enthält alle Testlotion außer Eukalyptusextrakt behandelt. Anagen Haare wurden von beiden Testseiten der Kopfhaut vor und nach der 3-wöchigen Behandlung gezupft.
Die Transkriptionsprofile der Haarwurzelzellen wurden unter Verwendung von DNA-Mikroarray-Hybridisierung und quantitative RT-PCR verglichen.

Die Wirkung von Eukalyptus-Extrakt wurde auch in menschlichen kultivierten Keratinozyten und dermalen Papilla-Zellen untersucht, um mutmaßliche Gene, die für die Verbesserung der Eigenschaften verantwortlich Haar zu finden. In Haarwurzelzellen mit Eukalyptus-Extrakt, Gene an die strukturellen Bestandteil wie Filaggrin Zusammenhang behandelt, S100A8, Desmoplakin und epiplakin1 wurden herunterreguliert, während VEGF und KRTAP4-12 Gene hochreguliert. In den humanen kultivierten Keratinozyten wurde bestätigt, dass Eucalyptus extrahieren hochreguliert VEGF-Gen-Expression und-Sekretion induziert VEGF-Protein. Weiterhin wurde gefunden, dass VEGF eine Rolle Desmoplakin-Gen-Expression in den kultivierten menschlichen Keratinozyten verringern müssen. Diese Ergebnisse führen uns zu der Beteiligung von VEGF und Desmoplakin in der Wirkung der Eukalyptus-Extrakt auf Haareigenschaften vorherzusagen.


Ich würde 3% Eukalyptusöl und 3% Pfefferminzöl zusammen mischen. Macht 6%. Die restlichen 94% Rizinusöl.
Wenn es schon unbedingt ein fettes Öl sein muss, dann wenigstens das, was auch wirklich für Haarwuchs bekannt ist und nicht irgendein Öl
Exclamation

[Aktualisiert am: Mon, 16 March 2015 23:58]




Oral
Arginin + Citrullin, Apfelessig (9 EL), Tocotrienol (100 mg), Rizinusöl, Borretschöl, Leinöl, NAC, Melatonin, Taurin, Zimt, Chrom, Multivitamine

Topisch
40% Q10-Gel, 15% Fenchelöl, 5% Minzöl, 5% Arginin, 5% Zink, 5% Magnesiumsulfat, 5% Methionin, 5% Taurin, 2% L-Carnitin-L-Tartrat, 1% Kupfersulfat

Mechanisch
Schürfwunden durch Dermastamp

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329863 ist eine Antwort auf Beitrag #329860] :: Tue, 17 March 2015 00:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
So wie es aussieht, scheint wohl Pfefferminz genauso wie Minox und Eukalyptus VEGF zu erhöhen.
Das bedeutet, es werden neue Blutgefäße gebildet. Vermutlich deswegen die haarwuchsfördernde Wirkung!
http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=http://www.ers-education.org/Media/Media.aspx%3FidMedia%3D96066&prev=search




Oral
Arginin + Citrullin, Apfelessig (9 EL), Tocotrienol (100 mg), Rizinusöl, Borretschöl, Leinöl, NAC, Melatonin, Taurin, Zimt, Chrom, Multivitamine

Topisch
40% Q10-Gel, 15% Fenchelöl, 5% Minzöl, 5% Arginin, 5% Zink, 5% Magnesiumsulfat, 5% Methionin, 5% Taurin, 2% L-Carnitin-L-Tartrat, 1% Kupfersulfat

Mechanisch
Schürfwunden durch Dermastamp

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329868 ist eine Antwort auf Beitrag #329818] :: Tue, 17 March 2015 05:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Pfefferminzöl ist hinsichtlich der Haare nichts unbekanntes, im Netz finden sich haufweise Berichte und Anwendungshinweise. Meist handelt es sich dabei um beauty tipps für Frauen und von einer haarwuchsfördernden Wirkung wird hier oft berichtet.

Man sollte meinen dass es längst bekannt sei, wenn es tatsächlich eine ähnliche wenn nicht gar bessere Wirkung als Minox hätte. Auf der anderen Seite wurde es wohl noch nie ernsthaft von AGA-Betroffenen als Behandlung in Betracht gezogen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329870 ist eine Antwort auf Beitrag #329857] :: Tue, 17 March 2015 08:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Alfaromeo2010 schrieb am Tue, 17 March 2015 00:33
Müsste doch auch japanisches minzöl gehen



ja





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329871 ist eine Antwort auf Beitrag #329870] :: Tue, 17 March 2015 08:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wenn mans in die Ket-Lotion mischt, wie lange soll man das dann einwirken lassen?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329872 ist eine Antwort auf Beitrag #329871] :: Tue, 17 March 2015 08:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
alcapone101 schrieb am Tue, 17 March 2015 09:29
Wenn mans in die Ket-Lotion mischt, wie lange soll man das dann einwirken lassen?


welches ket?






Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329874 ist eine Antwort auf Beitrag #329872] :: Tue, 17 March 2015 09:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Deine Lotion aus Ketshampoo und Ethanol..ich lasse sie im Moment ca. 20-30 Minuten einwirken.
Oder wäre es dann besser ein separates Topical zu mischen (bei mir steht noch Jojobaöl herum) und die dann zB über Nacht aufzutragen?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329875 ist eine Antwort auf Beitrag #329860] :: Tue, 17 March 2015 09:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ab-2008-Norwood-null schrieb am Mon, 16 March 2015 23:53
Und warum soll Pfefferminzöl dagegen helfen?


Z.B. weil es die Entstehung von DHT inhibiert. Das DHT führt zu einer Verringerung von cAMP und damit zur vorzeitigen Beendigung der Wachstumsphase:

Zitat:

Probably 5a-dihydrotestosterone but not testosterone is the tissue-active androgen, since adenyl cyclase in the hair follicles is markedly inhibited by 5a-dihydrotestosterone but not by testosterone. Inhibition of adenyl cyclase decreases the intracellular level of cyclic AMP. This decrease of cyclic AMP, in turn, will create premature completion of the anagen state.


[Aktualisiert am: Tue, 17 March 2015 09:32]




Time, the great one, destroyer of worlds

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329876 ist eine Antwort auf Beitrag #329874] :: Tue, 17 March 2015 09:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
alcapone101 schrieb am Tue, 17 March 2015 10:25
Deine Lotion aus Ketshampoo und Ethanol..ich lasse sie im Moment ca. 20-30 Minuten einwirken.
Oder wäre es dann besser ein separates Topical zu mischen (bei mir steht noch Jojobaöl herum) und die dann zB über Nacht aufzutragen?


geht beides

mach das mit dem ket 30-60 min..ist einfacher






Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329877 ist eine Antwort auf Beitrag #329851] :: Tue, 17 March 2015 10:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Mon, 16 March 2015 21:51

spicata hat aber kaum menthol

Ja, nur die andere Spezies habe ich im Mom. nicht da; wollte aber unbedingt ausprobieren - 3% wird auf Dauer wohl nicht gehen, vllt 1% oder 0.2%, wie empfohlen.
Aber M. spicata enthält bedeutende Mengen Limonen, das wiederum intraz. cAMP erhöhen soll, was wiederum für Wachstum sorgen soll.




Time, the great one, destroyer of worlds

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329879 ist eine Antwort auf Beitrag #329877] :: Tue, 17 March 2015 10:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Yes No schrieb am Tue, 17 March 2015 11:20
pilos schrieb am Mon, 16 March 2015 21:51

spicata hat aber kaum menthol

Ja, nur die andere Spezies habe ich im Mom. nicht da; wollte aber unbedingt ausprobieren - 3% wird auf Dauer wohl nicht gehen, vllt 1% oder 0.2%, wie empfohlen.
Aber M. spicata enthält bedeutende Mengen Limonen, das wiederum intraz. cAMP erhöhen soll, was wiederum für Wachstum sorgen soll.



gibt es bei dm

https://media.meindm.at/asset/dmshop/product_seo_big/ffffff/das-gesunde-plus-original-asiatisches-minzoel--10008042_B_P.jpg

für 2-3 euro Question

eventuell mit spicata 1:1 mischen





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329882 ist eine Antwort auf Beitrag #329879] :: Tue, 17 March 2015 11:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
....schreit nach einem Anwenderthread Very Happy


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329886 ist eine Antwort auf Beitrag #329879] :: Tue, 17 March 2015 13:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Tue, 17 March 2015 10:59
Yes No schrieb am Tue, 17 March 2015 11:20
pilos schrieb am Mon, 16 March 2015 21:51

spicata hat aber kaum menthol

Ja, nur die andere Spezies habe ich im Mom. nicht da; wollte aber unbedingt ausprobieren - 3% wird auf Dauer wohl nicht gehen, vllt 1% oder 0.2%, wie empfohlen.
Aber M. spicata enthält bedeutende Mengen Limonen, das wiederum intraz. cAMP erhöhen soll, was wiederum für Wachstum sorgen soll.



gibt es bei dm

https://media.meindm.at/asset/dmshop/product_seo_big/ffffff/das-gesunde-plus-original-asiatisches-minzoel--10008042_B_P.jpg

für 2-3 euro Question

eventuell mit spicata 1:1 mischen


ich hab das hier zuhause wegen Kopfschmerzen

geht das auch? Very Happy

http://volksversand.de/pdata/product_info.php?products_id=2100832&sPartner=10311&gclid=CjwKEAjwoZ-oBRCAjZqs96qCmzgSJADnWCv8ClbUrucy1BmYFQ3nzZuUJSOx93lr5d5a5YRV9URPZxoCu6rw_wcB


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329888 ist eine Antwort auf Beitrag #329886] :: Tue, 17 March 2015 13:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich hab jetzt ausgerechnet auf das 20ml Braunglas kommen
50% Ketshampoo = 10ml
47% Ethanol = 9,4ml
3% Pfefferminzöl = 0,6ml ~ 12-15 Tropfen

stimmt das in der Größenordnung?
Wie viel soll man pro Anwendung auftragen?

[Aktualisiert am: Tue, 17 March 2015 14:00]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329900 ist eine Antwort auf Beitrag #329877] :: Tue, 17 March 2015 16:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Yes No schrieb am Tue, 17 March 2015 10:20
pilos schrieb am Mon, 16 March 2015 21:51

spicata hat aber kaum menthol

Ja, nur die andere Spezies habe ich im Mom. nicht da; wollte aber unbedingt ausprobieren - 3% wird auf Dauer wohl nicht gehen, vllt 1% oder 0.2%, wie empfohlen.
Aber M. spicata enthält bedeutende Mengen Limonen, das wiederum intraz. cAMP erhöhen soll, was wiederum für Wachstum sorgen soll.



Warum keine 3% auf Dauer?


_______________________________________________________________

Nur bei mir so oder spinnt der Server teilweise?
Oftmals lange Ladezeiten bzw nicht erreichbar


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329903 ist eine Antwort auf Beitrag #329900] :: Tue, 17 March 2015 17:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Damnithair schrieb am Tue, 17 March 2015 16:59

Warum keine 3% auf Dauer?

1. zu aggressiv;
2. möglicherweise toxisch (Leber); 1% gilt als sicher(er), 0,2% wird bei Leave-on-Produkten empfohlen.

[Aktualisiert am: Tue, 17 March 2015 17:31]




Time, the great one, destroyer of worlds

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329906 ist eine Antwort auf Beitrag #329870] :: Tue, 17 March 2015 18:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Tue, 17 March 2015 08:00
Alfaromeo2010 schrieb am Tue, 17 March 2015 00:33
Müsste doch auch japanisches minzöl gehen



ja


Soweit ich weiß, eindeutig NEIN.
ECHTES Pfefferminzöl ist schweineteuer.
Das Zeug aus dem DM ist kein Pfefferminzöl, sondern eben nur "Minzöl". Eine billige Mischung aus irgendwelchen ätherischen Ölen.




Oral
Arginin + Citrullin, Apfelessig (9 EL), Tocotrienol (100 mg), Rizinusöl, Borretschöl, Leinöl, NAC, Melatonin, Taurin, Zimt, Chrom, Multivitamine

Topisch
40% Q10-Gel, 15% Fenchelöl, 5% Minzöl, 5% Arginin, 5% Zink, 5% Magnesiumsulfat, 5% Methionin, 5% Taurin, 2% L-Carnitin-L-Tartrat, 1% Kupfersulfat

Mechanisch
Schürfwunden durch Dermastamp

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Studie: Maus vs Minoxidil vs Pfefferminzöl [Beitrag #329907 ist eine Antwort auf Beitrag #329879] :: Tue, 17 March 2015 18:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
pilos schrieb am Tue, 17 March 2015 10:59
Yes No schrieb am Tue, 17 March 2015 11:20
pilos schrieb am Mon, 16 March 2015 21:51

spicata hat aber kaum menthol

Ja, nur die andere Spezies habe ich im Mom. nicht da; wollte aber unbedingt ausprobieren - 3% wird auf Dauer wohl nicht gehen, vllt 1% oder 0.2%, wie empfohlen.
Aber M. spicata enthält bedeutende Mengen Limonen, das wiederum intraz. cAMP erhöhen soll, was wiederum für Wachstum sorgen soll.



gibt es bei dm

https://media.meindm.at/asset/dmshop/product_seo_big/ffffff/das-gesunde-plus-original-asiatisches-minzoel--10008042_B_P.jpg

für 2-3 euro Question

eventuell mit spicata 1:1 mischen



Davor kann ich nur warnen!
Das Zeug aus dem DM ist kein Pfefferminöl! Denn ECHTES Pfefferminzöl ist sehr, sehr teuer!!!




Oral
Arginin + Citrullin, Apfelessig (9 EL), Tocotrienol (100 mg), Rizinusöl, Borretschöl, Leinöl, NAC, Melatonin, Taurin, Zimt, Chrom, Multivitamine

Topisch
40% Q10-Gel, 15% Fenchelöl, 5% Minzöl, 5% Arginin, 5% Zink, 5% Magnesiumsulfat, 5% Methionin, 5% Taurin, 2% L-Carnitin-L-Tartrat, 1% Kupfersulfat

Mechanisch
Schürfwunden durch Dermastamp

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
Nächste Seite
Vorheriges Thema: Studie: 5% Minox Wirksamer als 1%iges
Nächstes Thema: Minoxidil oral :: Effectiveness and Safety of Low-Dose Oral Minoxidil in Male Androgenetic Alopecia
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fri Dec 09 09:05:27 CET 2022

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.05793 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem




Partner Hairforlife FUE EUROPE