Startseite » Off topic » Off topic allgemein » Impfung so la la
Impfung so la la [Beitrag #458837] :: Sat, 09 January 2021 11:11 Zum nächsten Beitrag gehen


impfung soll weder vor einer infektion noch vor einer weitergabe schützen Idea

es schützt nur vor schweren verläufen

nur eine nasale impfung ist der goldstandard und diese gibt es noch nicht

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/nasale-coronavirus-impfung-schlaegt-injektion-119729/






Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #458838 ist eine Antwort auf Beitrag #458837] :: Sat, 09 January 2021 11:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen

an sich müsste man nur risikogruppen impfen bzw. einen test für schweren verläufen entwickeln und nur diese personen impfen.

und vektoren impfstoffe sind zwar billig in der herstellung und im transport/lagerung...haben aber schwächen




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #458839 ist eine Antwort auf Beitrag #458837] :: Sat, 09 January 2021 11:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
im artikel gehts um vektorimpfstoffe

die aktuell zugelassenen sind doch mRNA, ist hier schon erforscht, ob man noch ansteckend ist? Dachte das wäre noch nicht bekannt.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #458840 ist eine Antwort auf Beitrag #458839] :: Sat, 09 January 2021 11:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
PaulBerg schrieb am Sat, 09 January 2021 12:44
im artikel gehts um vektorimpfstoffe

die aktuell zugelassenen sind doch mRNA, ist hier schon erforscht, ob man noch ansteckend ist? Dachte das wäre noch nicht bekannt.
die impfstoffart spielt keine rolle, solange sie nicht über die nase erfolgt, wirken alle gleich.






Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #458857 ist eine Antwort auf Beitrag #458837] :: Sat, 09 January 2021 17:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Habe in der Zeitung gelesen, dass man sich darüber WUNDERT, dass bei geimpften Leuten der PCR-Test immer positiv ist.

Ist das denn nicht normal? Der Körper kam mit der Corona-DNA in Kontakt und schon ist der Test positiv. Nicht?
Kann mir kaum vorstellen, dass der durch eine Impfung negativ wid.

Also je mehr man impft, desto mehr positive Tests.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #458873 ist eine Antwort auf Beitrag #458857] :: Sun, 10 January 2021 11:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
@Pille, wenn viele von uns sich NICHT IMPFEN LASSEN, sehe ich keine andere Chance, dass wir in den nächsten Jahren wieder aus dem Lockdown-Desaster herauskommen.
Ich befürchte, dass wir mit der Impfung erst aus dem Lockdown ca im Juni/ Juli wieder einigermaßen normal zur Tagesordnung übergehen können.

Egal wie gut oder schlecht der Wirkstoff ist, eine andere Alternative sehe ich derzeit nicht .
Ich hoffe auf eine noch effizientere Impstoff-Variante in den kommenden Monaten....

[Aktualisiert am: Sun, 10 January 2021 11:08]




Haarausfall-Beginn ab ca Anfang 2000.
Behandlung seit April/Juli 2000 bis heute!
Alle Strapazen und Anstrengungen haben sich gelohnt!!!

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #458877 ist eine Antwort auf Beitrag #458837] :: Sun, 10 January 2021 11:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wieso sollte eine Nasale Applizierung denn jetzt Goldstandard werden?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #458878 ist eine Antwort auf Beitrag #458877] :: Sun, 10 January 2021 11:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
valesk schrieb am Sun, 10 January 2021 12:50
Wieso sollte eine Nasale Applizierung denn jetzt Goldstandard werden?

weil es dann auch keine infektion und keine übertragung mehr gibt.
es wird eine andere immunität aufgebaut


https://www.alopezie.de/fud/index.php/m/458174/#msg_458174




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #459329 ist eine Antwort auf Beitrag #458837] :: Sun, 24 January 2021 19:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Sat, 09 January 2021 11:11

impfung soll weder vor einer infektion noch vor einer weitergabe schützen Idea
es schützt nur vor schweren verläufen
Die schweren Verläufe sind doch das Problem. Dann sollte die Impfung doch reichen. Das zirkulierende Virus müsste dann die Immunität weiter aufbessern, um gegen mutierte Varianten Schutz bieten. (Falls die Impfung die Kreuzreaktivität des Immunsystems nicht selbst sabotiert, wie es die Grippeimpfung tut https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19879807)


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #459332 ist eine Antwort auf Beitrag #459329] :: Sun, 24 January 2021 20:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
schiber schrieb am Sun, 24 January 2021 20:53
pilos schrieb am Sat, 09 January 2021 11:11

impfung soll weder vor einer infektion noch vor einer weitergabe schützen Idea
es schützt nur vor schweren verläufen
Die schweren Verläufe sind doch das Problem. Dann sollte die Impfung doch reichen. Das zirkulierende Virus müsste dann die Immunität weiter aufbessern, um gegen mutierte Varianten Schutz bieten. (Falls die Impfung die Kreuzreaktivität des Immunsystems nicht selbst sabotiert, wie es die Grippeimpfung tut https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19879807)
noch viele unbekannten ....








Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #460295 ist eine Antwort auf Beitrag #459332] :: Thu, 18 February 2021 16:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich wünschte, ich hätte diesen Schuss, aber leider ließen mich die Ärzte nicht.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #460677 ist eine Antwort auf Beitrag #458837] :: Sat, 27 February 2021 12:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wenn ich mir dieses Interview mit Prof Dr Hockertz anhöre, dann will ich mich niemals impfen lassen. Wie ist eure Meinung dazu?

https://rumble.com/embed/vb0xxf/?pub=4


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #460679 ist eine Antwort auf Beitrag #458873] :: Sat, 27 February 2021 14:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sonic Boom schrieb am Sun, 10 January 2021 11:07
@Pille, wenn viele von uns sich NICHT IMPFEN LASSEN, sehe ich keine andere Chance, dass wir in den nächsten Jahren wieder aus dem Lockdown-Desaster herauskommen.
Ich befürchte, dass wir mit der Impfung erst aus dem Lockdown ca im Juni/ Juli wieder einigermaßen normal zur Tagesordnung übergehen können.

Egal wie gut oder schlecht der Wirkstoff ist, eine andere Alternative sehe ich derzeit nicht .
Ich hoffe auf eine noch effizientere Impstoff-Variante in den kommenden Monaten....
Ich denke eine Mehrheit wird sich Impfen lassen, genug um die Zahlen weit genug zu drücken. Mittelfristig denke ich das auch keine Rücksicht mehr auf die 10-30% der Bevölkerung genommen werden wird die sich der Impfung verweigern. Dafür sind die Einbußen einfach zu groß um sich langfristig um die "Freiheit" und Sicherheit von Impfverweigerern und Querdenkern zu scheren. Mir tut es nur um die Menschen leid welche sich aus echten Gründen nicht Impfen lassen können und für die das Risiko unverschuldet durch jeden ungeimpften steigt.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #460680 ist eine Antwort auf Beitrag #460677] :: Sat, 27 February 2021 16:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Shoo schrieb am Sat, 27 February 2021 12:46
Wenn ich mir dieses Interview mit Prof Dr Hockertz anhöre, dann will ich mich niemals impfen lassen. Wie ist eure Meinung dazu?

https://rumble.com/embed/vb0xxf/?pub=4
Bullshit

Jedes weitere Wort ist eins zu viel.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #460695 ist eine Antwort auf Beitrag #460680] :: Sun, 28 February 2021 00:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marsl schrieb am Sat, 27 February 2021 16:23

Bullshit
Kannst du das ein bisschen genauer ausführen? Vielleicht hast du ja entsprechende Quellen, welche die Annahme widerlegen?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #460696 ist eine Antwort auf Beitrag #460695] :: Sun, 28 February 2021 01:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Shoo schrieb am Sun, 28 February 2021 00:37
Marsl schrieb am Sat, 27 February 2021 16:23

Bullshit
Kannst du das ein bisschen genauer ausführen? Vielleicht hast du ja entsprechende Quellen, welche die Annahme widerlegen?
Der Herr hat sich gleich zu Beginn der Pandemie als "Experte" zum Thema Sars-Cov-2 disqualifiziert, nachdem er lange behauptet hat die Covid Erkrankung wäre ähnlich gefährlich einzuschätzen wie die Influenza (die entsprechenden Meta-Studien sind nicht schwer online einzusehen). Und er nennt sich selbst in dem Audioauschnitt sinngemäß die Stimme der Wissenschaft in Deutschland.

Mir ist nicht klar von wann das Gespräch ist. Aber so viel dazu, dass es keine präklinischen Daten zur Biontech-Impfung gäbe: https://www.biorxiv.org/content/10.1101/2020.09.08.280818v1

Eigentlich sollte man spätestens dann abschalten, als Hockertz Genmanipulation von Mais mit einer Genmanipulation des Menschen durch die Impfung vergleicht.

[Aktualisiert am: Sun, 28 February 2021 01:19]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #460697 ist eine Antwort auf Beitrag #460679] :: Sun, 28 February 2021 09:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Craktuv schrieb am Sat, 27 February 2021 14:14

Mir tut es nur um die Menschen leid welche sich aus echten Gründen nicht Impfen lassen können und für die das Risiko unverschuldet durch jeden ungeimpften steigt.
Ich frage mich nur gerade wer das sein soll? Bei den aktuellen Impfstoffen, gibt es doch außer der Altersbeschränkung bis 65 bei AZ keine Ausschlusskriterien, oder?
Es gab doch sogar schon Berichte das Immunsuppressive, Chronisch- und Schwerstkranke sich in der Priorisierung nicht ausreichend berücksichtigt fühlen. Zu den Senioren- u. Pflegeheimen gab es auch Meldungen das Menschen nach der Impfung an ihren schwerwiegenden Vorerkrankungen verstorben sind. Was sind denn dann die echten Gründe sich nicht impfen lassen zu können?



[Aktualisiert am: Sun, 28 February 2021 09:45]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #460701 ist eine Antwort auf Beitrag #458837] :: Sun, 28 February 2021 11:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Es ist doch wirklich nicht schwer, eine Quelle zumindest kurz und oberflächlich zu prüfen. Bei den allermeisten „Experten“ reichen ohne zu übertreiben 30 Sekunden Google suche, um einen groben Überblick zu bekommen.

Leute die auf eventuell nicht geimpft werden können: Kinder und Jugendliche, Schwangere und Stillende, akut kranke Patienten, Immunsupprimierte, Krebspatienten. Sind alle eher so mit nem Stern versehen, soll heißen: es spricht prinzipiell nichts komplett dagegen, aber Datenlage ist dünn und Wirksamkeit eventuell eingeschränkt


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #460706 ist eine Antwort auf Beitrag #460701] :: Sun, 28 February 2021 12:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
PuffyPink schrieb am Sun, 28 February 2021 11:36
Es ist doch wirklich nicht schwer, eine Quelle zumindest kurz und oberflächlich zu prüfen. Bei den allermeisten „Experten“ reichen ohne zu übertreiben 30 Sekunden Google suche, um einen groben Überblick zu bekommen.
Du hast recht, aber verlangst zu viel.
Was nicht vorgekaut oder nach der ganz eigenen Logik erschlossen wird, ist nicht viel wert.

Wir leben in einer Zeit der übermäßigen Desinformation und das obwohl wissenschaftliche Erkenntnis in einem Maße zugänglich ist wie nie zuvor.

[Aktualisiert am: Sun, 28 February 2021 12:12]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #460714 ist eine Antwort auf Beitrag #458837] :: Sun, 28 February 2021 13:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
@Marsl vielen Dank fürs ausführen. Auf so einer Grundlage lässt sich eher diskutieren. Natürlich kenne ich die Hintergründe der Person die da spricht, kenne seinen Twitter feed und weiß, dass einige Äußerungen reichlich grenzwertig sind. Ich hab nur ein Problem damit, dass kritische Stimme gleich ins Licht der Verschwörungstheoretiker gestellt werden. Fakt ist doch, dass wir bisher noch keine zugelassenen mRNA Impfungen hatten und nun alles im Schnellverfahren zugelassen wurde. Jedem selbst überlassen, ob er sich an dieser Großstudie beteiligt. Ich werde es nicht sein.

Und mit Blick auf die Sterbezahlen 2020 in Deutschland, stehen meiner Meinung nach die kritischen Stimmen zu Beginn der Krise in einem ganz anderen Licht.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #460715 ist eine Antwort auf Beitrag #460714] :: Sun, 28 February 2021 13:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wollte dich auch gar nicht angehen, mir ging es nur um die vertretene Ansicht von Hockertz.
Shoo schrieb am Sun, 28 February 2021 13:23
Fakt ist doch, dass wir bisher noch keine zugelassenen mRNA Impfungen hatten und nun alles im Schnellverfahren zugelassen wurde. Jedem selbst überlassen, ob er sich an dieser Großstudie beteiligt. Ich werde es nicht sein.
Was genau stört dich an an der Großstudie, die in Brasilien an 40.000 Personen durchgeführt wurde? Die Standards der Phase 3 unterscheiden sich hinsichtlich Sicherheit und Wirksamkeit nicht zu denen aller anderen sauber durchgeführten Phase 3 Studien. Wenn eine Pandemie mit extrem hoher Inzidenz vorliegt ist es klar, dass die Studien schneller brauchbare und signifikante Ergebnisse liefern können.
Was stört dich am Zulassungsprozess der EMA ganz genau - Was fehlt dir bei der beschleunigten Zulassung?
Bezüglich dessen, dass es noch keinen zugelassen mRNA-Impfstoff bis dato gab und jetzt in 2020 auf ein mal doch, wirkt erst mal vielleicht random. Aber die Forschung zu mRNA-Impfstoffen geht auf knapp 30 Jahre Erfahrung zurück, außerdem ist Sars-Cov-2 nach den Sars1 und Mers Pandemie/Epidemie bereits gut erforscht bzw. das Virus bereits (in sehr ähnlicher Form) sequenziert und in umfangreichem Maße verstanden gewesen. Der wichtigste Punkt bei der Geschichte ist aber, dass Geld keine (Null, Niente, Nada) Rolle bei der Entwicklung gespielt hat. Ich kann dir diesbezüglich die gut verständliche Podcast-Folge "Corona-Impfstoffe - ein Triumph der Forschung" von Synapsen mit Prof. Florian Krammer empfehlen, der auf dem Gebiet der (Influenza-)Impfstoffe einer der renommiertesten Wissenschaftler weltweit ist. Dort werden deine Kritikpunkte im Detail ausführlich besprochen.

[Aktualisiert am: Sun, 28 February 2021 13:59]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #460716 ist eine Antwort auf Beitrag #460714] :: Sun, 28 February 2021 13:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen


Ich kann die Aussage, dass jeder mit ner anderen Meinung direkt als Verschwörungstheoretiker gebrandmarkt werden würde ehrlich gesagt nicht mehr hören. Das ist die neue opferrolle und bildet in keinster Weise die Realität ab. Noch dazu sorgt sie immer für ein Ende der Diskussion. Sachliche und fundierte Kritik wird durchaus auch so behandelt, wenn aber der 100. sich irgendwelche Fakten aus dem Hintern zieht, ohne das da eine Expertise oder sinnvolle Quellen dahinter stehen, dann ist dieses Wort nunmal auch gerechtfertigt.

Es geht bei dem Professor auch keineswegs um seine Aussagen bei Twitter oder sonst was, denn die würden seine Meinung nicht automatisch disqualifizieren. Was ihn aber disqualifiziert ist seine Expertise und sein eigenes finanzielles Interesse an der PR.

Und was meinst du mit den sterbezahlen von 2020?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #460721 ist eine Antwort auf Beitrag #460715] :: Sun, 28 February 2021 14:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marsl schrieb am Sun, 28 February 2021 13:54

Was genau stört dich an an der Großstudie, die in Brasilien an 40.000 Personen durchgeführt wurde?
Daran stört mich nichts. Nur der Zeitraum, um sich ein Bild von Langzeitfolgen / Nebenwirkungen zu machen.

Du meintest, die plötzliche Zulassung wirkt "random". Man könnte aber auch annehmen die wirkt überstürzt, aufgrund der aktuellen Situation und dem Druck der herrscht.

Danke für den Podcast Tipp. Den werde ich mir anhören.

@puffyPink
Deutsche Sterbezahlen 2020 aus denen keine Übersterblichkeit hervorgeht.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #460722 ist eine Antwort auf Beitrag #460701] :: Sun, 28 February 2021 14:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
PuffyPink schrieb am Sun, 28 February 2021 11:36

Leute die auf eventuell nicht geimpft werden können: Kinder und Jugendliche, Schwangere und Stillende, akut kranke Patienten, Immunsupprimierte, Krebspatienten. Sind alle eher so mit nem Stern versehen, soll heißen: es spricht prinzipiell nichts komplett dagegen, aber Datenlage ist dünn und Wirksamkeit eventuell eingeschränkt
Danke für die Info, dass hatte ich so konkret noch nirgends gelesen.
Kinder und Jugendliche war klar.
Zu Schwangeren und Stillenden hatte ich mal etwas gelesen, da wurde aber dann direkt ein Professor zitiert der die Impfung ohne jeden Zweifel empfohlen hat.
Hier in der Gegend wurde schon auf Palliativstationen geimpft, daraus hatte ich geschlussfolgert das es vermutlich keine Kontraindikationen gibt.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #460723 ist eine Antwort auf Beitrag #460721] :: Sun, 28 February 2021 15:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
So läuft es nunmal.

Es gibt in so vielen Bereichen ein Restrisiko. Da muss immer eine Risiko nutzen Abwägung getroffen werden. Bei Handys zum Beispiel ist man sich über langzeitfolgen auch nicht sicher, trotzdem werden die genutzt und Daten nach und nach gesammelt, weil man eben doch mit ziemlicher Sicherheit sagen kann, dass nichts passieren wird.

Es ist legitim, Kritik an der Testung zu äußern. Nur weil man aber immer wieder sagt, dass die Impfung nicht ausreichend getestet wurde, wird die Aussage nicht richtiger.

Genauso wenig ist die Aussage zu den Sterbefällen richtig.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #460725 ist eine Antwort auf Beitrag #460721] :: Sun, 28 February 2021 15:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Shoo schrieb am Sun, 28 February 2021 14:57
Marsl schrieb am Sun, 28 February 2021 13:54

Was genau stört dich an an der Großstudie, die in Brasilien an 40.000 Personen durchgeführt wurde?
Daran stört mich nichts. Nur der Zeitraum, um sich ein Bild von Langzeitfolgen / Nebenwirkungen zu machen.
Was meinst du mit Langzeitfolgen?
Meinst du damit lang anhaltende / chronische Nebenwirkungen oder Nebenwirkungen die erstmalig verspätet (> Monate/Jahre) nach der Impfung auftreten?
Letzteres ist bei Impfungen i.d.R. nicht zu erwarten. Es gibt quasi keine nachweislich auftretende Folgen von Einmal- oder Zweimalimpfungen, die später als 3-4 Monate nach der Impfung erstmalig auftreten. Egal bei welchem Impfstoff.
Diese 3-4 Monate der Testung haben wir ja längst hinter uns.
Gerade die Wirkweise der mRNA-Impfstoffe legt nahe, dass, wenn NW auftreten, diese kurz nach der Impfung zu Vorschein treten würden. Es gibt hier keinen Build-Up-Effekt, den man bspw. von regelmäßiger Medikamenten-Einnahme kennt.

Zitat:

Du meintest, die plötzliche Zulassung wirkt "random". Man könnte aber auch annehmen die wirkt überstürzt, aufgrund der aktuellen Situation und dem Druck der herrscht.
"wirkt random" war darauf bezogen, dass man bereits nach kurzer Zeit einen zulassungsfähigen und wirksamen mRNA-Impfstoff parat hat - nicht der Zulassungsprozess selbst. Dieser ist nicht random.

Zitat:

Danke für den Podcast Tipp. Den werde ich mir anhören.
Gerne. Lohnt sich mMn.



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #460732 ist eine Antwort auf Beitrag #458837] :: Sun, 28 February 2021 18:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
R129 schrieb am Sun, 28 February 2021 09:31
Craktuv schrieb am Sat, 27 February 2021 14:14

Mir tut es nur um die Menschen leid welche sich aus echten Gründen nicht Impfen lassen können und für die das Risiko unverschuldet durch jeden ungeimpften steigt.
Ich frage mich nur gerade wer das sein soll? Bei den aktuellen Impfstoffen, gibt es doch außer der Altersbeschränkung bis 65 bei AZ keine Ausschlusskriterien, oder?
Es gab doch sogar schon Berichte das Immunsuppressive, Chronisch- und Schwerstkranke sich in der Priorisierung nicht ausreichend berücksichtigt fühlen. Zu den Senioren- u. Pflegeheimen gab es auch Meldungen das Menschen nach der Impfung an ihren schwerwiegenden Vorerkrankungen verstorben sind. Was sind denn dann die echten Gründe sich nicht impfen lassen zu können?

Klingt, wie der billige Versuch Impfskeptikern ein schlechtes Gewissen machen zu wollen und sich dabei selbst moralisch zu profilieren.
Diejenigen impfen sich hauptsächlich deshalb, weil sie dabei auf ihren eigenen Vorteil schielen, während sie anderen einen Vorwurf machen, die dies aus dem gleichen Grund lieber unterlassen wollen. Heuchelei.
Es braucht schon eine ordentliche Portion Dummheit als Voraussetzung, dass jemand gegen seine Gesundheit handelt, um angeblich einen Vorteil für andere, die es wegen sogenannten "echten Gründen" lieber unterlassen, weil die angeblich so ungefährliche Impfung dann plötzlich zu gefährlich erscheint, - das ist natürlich Grund genug bzw. echt genug, aber nicht bei Denjenigen mit den "unechten Gründen". Dann sogar 100fach, 200fach, 300fach verimpft. Völlig ungefährlich, nur nicht für jeden mit "echtem Grund" natürlich.
Wie auch die Möglichkeit nie in Betracht gezogen wird, dass die mit den "echten Gründen" genauso als Impfgegner auftreten könnten, für die sie glauben das Wort ergreifen zu müssen.
(Oder wollen diejenigen etwa ernsthaft behaupten, dass Leute mit einem kaputten Immunsystem allesamt Impf- und Ärztehörige waren. Das wäre eine interessante Korrelation.)


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #460733 ist eine Antwort auf Beitrag #460716] :: Sun, 28 February 2021 19:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
PuffyPink schrieb am Sun, 28 February 2021 13:54

Was ihn aber disqualifiziert ist seine Expertise und sein eigenes finanzielles Interesse an der PR.
Ich versuche mal ganz sachlich und wertfrei dieses kritische Thema zu betrachten.

Finanzielle Eigeninteressen unterstelle ich letztendlich erstmal jedem der versucht in irgendeiner Weise einen Mehrwert wie auch immer geartet zu schaffen, überspitzt gesagt: von Ruhm wird man nicht satt.
Das ist bei den Kritikern als auch bei den Befürwortern so und das ist keine Verschwörungstheorie sondern einfach nur ganz normal.
Für die Meisten darf es vermutlich auch gerne deutlich mehr sein als nur das Überleben zu sichern.
Es gibt deutlich weniger Philantrophen als manche zu glauben meinen und in der hochprofitabelen Krankheitsindustrie und allem was damit direkt oder indirekt zusammenhängt wird man diese mMn komplett vergeblich suchen.

Vielleicht mal jeweils 2 gegenübergestellte Beispiele an Personen die mir gerade in den Sinn kommen:

Kritiker:

- Prof. B. : Veröffentlichung eines kritischen Bestsellers
- Prof. H. : Vermarktung seiner kontroversen Sichtweise über diverse Kanäle

Befürworter:

- Prof. S. CEO BT: Wurde bekanntlich quasi über Nacht zum Milliardär und möchte
trotz aller Sympathie letztendlich bestimmt nicht darauf
verzichten.
- Politiker G. N.: Vermutlich Korruption im Zusammenhang mit der Pandemie und bei den sich derzeit bietenden Gelegenheiten hoffentlich ein Einzelfall


Wie man sieht, taugt das finanzielle Argument zur Untermauerung bei keiner der beiden Parteien und wird aber trotzdem gerne von beiden Seiten hergenommen.

Für Luft und Liebe wird halt auch in diesen Zeiten von niemandem gearbeitet.



[Aktualisiert am: Sun, 28 February 2021 20:28]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #460735 ist eine Antwort auf Beitrag #460732] :: Sun, 28 February 2021 21:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
@schiber, Sorry aber erfahrungsgemäß kommt von dir nicht viel sinnvolles. Erstens gibt es wie bereits erwähnt keine/kaum absolute Kontraindikationen für die Corona Impfung, also setzt sich auch niemand einem krassen Risiko aus. Zweitens gibt es etliche Berichte, die das Thema des nicht impfens sehr differenziert beleuchten.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #460736 ist eine Antwort auf Beitrag #460733] :: Sun, 28 February 2021 22:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
@R129

ich kann leider die Initialen nur zur Hälfte deuten.

Trotzdem gibt es einen krassen Unterschied zwischen den beiden Gruppen: die eine Gruppe bezieht sich auf Fakten, die im wissenschaftlichen Milieu als Konsens gelten, die andere Gruppe hat einfach keine wissenschaftliche Grundlage.

Gerne wird versucht das weg zu argumentieren mit Vergleichen. Zum Beispiel das früher Leute verbrannt wurden, weil sie die Sonne im Mittelpunkt unseres Systems gesehen haben. So funktioniert das heute aber nicht mehr.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #460738 ist eine Antwort auf Beitrag #460736] :: Sun, 28 February 2021 23:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
PuffyPink schrieb am Sun, 28 February 2021 22:05
@R129

ich kann leider die Initialen nur zur Hälfte deuten.

Trotzdem gibt es einen krassen Unterschied zwischen den beiden Gruppen: die eine Gruppe bezieht sich auf Fakten, die im wissenschaftlichen Milieu als Konsens gelten, die andere Gruppe hat einfach keine wissenschaftliche Grundlage.
Welche kannst du nicht deuten? Dann würde ich noch einen Hinweis geben... Smile

Eigentlich hatte ich nur versucht darzulegen das es in beiden Lagern Profitabsichten gibt, was ja von Dir als einseitiges Gegenargument angeführt wurde.
Eine Beurteilung von wissenschaftlichem Konsens kann ich in meinem Beitrag irgendwie nicht erkennen.



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #460741 ist eine Antwort auf Beitrag #460697] :: Mon, 01 March 2021 00:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
R129 schrieb am Sun, 28 February 2021 09:31
Craktuv schrieb am Sat, 27 February 2021 14:14

Mir tut es nur um die Menschen leid welche sich aus echten Gründen nicht Impfen lassen können und für die das Risiko unverschuldet durch jeden ungeimpften steigt.
Ich frage mich nur gerade wer das sein soll? Bei den aktuellen Impfstoffen, gibt es doch außer der Altersbeschränkung bis 65 bei AZ keine Ausschlusskriterien, oder?
Es gab doch sogar schon Berichte das Immunsuppressive, Chronisch- und Schwerstkranke sich in der Priorisierung nicht ausreichend berücksichtigt fühlen. Zu den Senioren- u. Pflegeheimen gab es auch Meldungen das Menschen nach der Impfung an ihren schwerwiegenden Vorerkrankungen verstorben sind. Was sind denn dann die echten Gründe sich nicht impfen lassen zu können?
Ich erinnere mich, dass zumindest zu beginn erstmal Menschen mit starken Allergien nicht geimpft wurden. Ob das noch immer so ist weiß ich allerdings nicht. Beim Masernschutzgesetzt wurde als pro Argument auch öfters davon gesprochen die Kindern zu schützen, welche sich aus Gesundheitlichen Gründen selbst nicht Impfen lassen können. Es würde mich wundern wenn es bei den aktuellen Impfstoffen nicht auch in Ausnahme Fällen Erkrankungen gibt, bei denen die Anwendung mit zu hohen Risiken Verbunden wäre.

schiber schrieb am Sun, 28 February 2021 18:43

Klingt, wie der billige Versuch Impfskeptikern ein schlechtes Gewissen machen zu wollen und sich dabei selbst moralisch zu profilieren.
Diejenigen impfen sich hauptsächlich deshalb, weil sie dabei auf ihren eigenen Vorteil schielen, während sie anderen einen Vorwurf machen, die dies aus dem gleichen Grund lieber unterlassen wollen. Heuchelei.
Es braucht schon eine ordentliche Portion Dummheit als Voraussetzung, dass jemand gegen seine Gesundheit handelt, um angeblich einen Vorteil für andere, die es wegen sogenannten "echten Gründen" lieber unterlassen, weil die angeblich so ungefährliche Impfung dann plötzlich zu gefährlich erscheint, - das ist natürlich Grund genug bzw. echt genug, aber nicht bei Denjenigen mit den "unechten Gründen". Dann sogar 100fach, 200fach, 300fach verimpft. Völlig ungefährlich, nur nicht für jeden mit "echtem Grund" natürlich.
Wie auch die Möglichkeit nie in Betracht gezogen wird, dass die mit den "echten Gründen" genauso als Impfgegner auftreten könnten, für die sie glauben das Wort ergreifen zu müssen.
(Oder wollen diejenigen etwa ernsthaft behaupten, dass Leute mit einem kaputten Immunsystem allesamt Impf- und Ärztehörige waren. Das wäre eine interessante Korrelation.)
Der Unterschied ist allerdings das es rational in der derzeitigen Situation für die meisten Menschen wenig ernsthafte Gründe gibt eine Impfung zu verweigern und das macht potentielle Todesfälle von Menschen, welche sich selbst nicht Impfen können, einfach völlig unnötig. Und natürlich hast du recht, mir geht es an erster Stelle erstmal darum das ich mein Leben wie gewohnt, ohne die aktuellen Corona Restriktionen oder die Sorge selbst zu erkranken, weiterleben kann. Und da für mich die meisten Argumente gegen eine Impfung völlig unverhältnismäßig sind und ich diese nicht nachvollziehen kann, habe ich auch kein Verständnis für Menschen die diese Impfungen verweigern. Somit stehe ich voll dahinter das diese Leute, wenn nötig, auch aus dem alltäglichen Leben ausgeschlossen werden. Das darf aber erst eine Option sein wenn auch jeder die Möglichkeit hat geimpft zu werden wenn er kann. Und ich bin mir auch relativ sicher das es mittelfristig dazu kommen wird, denn das Masernschutzgesetz war da bereits der erste Schritt in die richtige Richtung.



[Aktualisiert am: Mon, 01 March 2021 00:32]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #460753 ist eine Antwort auf Beitrag #460738] :: Mon, 01 March 2021 10:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
R129 schrieb am Sun, 28 February 2021 23:01
PuffyPink schrieb am Sun, 28 February 2021 22:05
@R129

ich kann leider die Initialen nur zur Hälfte deuten.

Trotzdem gibt es einen krassen Unterschied zwischen den beiden Gruppen: die eine Gruppe bezieht sich auf Fakten, die im wissenschaftlichen Milieu als Konsens gelten, die andere Gruppe hat einfach keine wissenschaftliche Grundlage.
Welche kannst du nicht deuten? Dann würde ich noch einen Hinweis geben... Smile

Eigentlich hatte ich nur versucht darzulegen das es in beiden Lagern Profitabsichten gibt, was ja von Dir als einseitiges Gegenargument angeführt wurde.
Eine Beurteilung von wissenschaftlichem Konsens kann ich in meinem Beitrag irgendwie nicht erkennen.

Ich wollte das auch nur nochmal darlegen. Mein Argument des finanziellen Vorteils war auch eher so ein nebenargument. Bei Leuten, die sich für Schulmedizin aussprechen wittern nämlich immer alle gleich profitgier, während das bei der anderen Seite häufig nicht auf den ersten Blick gesehen wird.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #460761 ist eine Antwort auf Beitrag #460741] :: Mon, 01 March 2021 14:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Craktuv schrieb am Mon, 01 March 2021 00:23

Der Unterschied ist allerdings das es rational in der derzeitigen Situation für die meisten Menschen wenig ernsthafte Gründe gibt eine Impfung zu verweigern und das macht potentielle Todesfälle von Menschen, welche sich selbst nicht Impfen können, einfach völlig unnötig. Und natürlich hast du recht, mir geht es an erster Stelle erstmal darum das ich mein Leben wie gewohnt, ohne die aktuellen Corona Restriktionen oder die Sorge selbst zu erkranken, weiterleben kann. Und da für mich die meisten Argumente gegen eine Impfung völlig unverhältnismäßig sind und ich diese nicht nachvollziehen kann, habe ich auch kein Verständnis für Menschen die diese Impfungen verweigern. Somit stehe ich voll dahinter das diese Leute, wenn nötig, auch aus dem alltäglichen Leben ausgeschlossen werden. Das darf aber erst eine Option sein wenn auch jeder die Möglichkeit hat geimpft zu werden wenn er kann. Und ich bin mir auch relativ sicher das es mittelfristig dazu kommen wird, denn das Masernschutzgesetz war da bereits der erste Schritt in die richtige Richtung.
Geringe Nebenwirkung mal 1.000.000 = astrogigantische Nebenwirkung
Einerseits einzelnen Wenigen von einer Impfung abzuraten, gleichzeitig einen angeblichen Grund zu erzeugen, diese einer großen Masse gerade deshalb aufzwingen zu wollen. Verlogen ist das.

Nicht in der Lage Menschen mit angeblich wissenschaftlichen Argumenten zu überzeugen, also mit dem Moralisieren starten (machen Leute, die keine wissenschaftlichen Argumente haben gerne). Da sollte man nicht platt vom eigenen Standpunkt aus argumentieren, weil deine Moralpredigt auch nicht überzeugender wird.
Impfgegner handeln nicht unmoralisch und du bist hier auch nicht besser darin. Klüger wird deine Meinung ohne wissenschaftlicher Überzeugungskraft sowieso nicht dastehen.

Wer auf einem Impfzwang beharrt, der braucht wissenschaftlich verdammt gute Überzeugungskraft. Denn andernfalls steht man schnell sehr schlecht dar. So als schlechter-Mensch schlecht, meine ich, weil "völlig unverhältnismäßig". Und das will ein so moralisch guter Mensch ("darf aber erst eine Option sein wenn auch jeder die Möglichkeit hat geimpft zu werden") wie du doch nicht.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #460763 ist eine Antwort auf Beitrag #458837] :: Mon, 01 March 2021 15:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
@Schiber

Den Aspekt der Ethik sollte man bei Impfungen sicherlich nicht außen vor lassen. Es ist neben vielen anderen Punkten eben auch eine Frage der Solidarität - wie viel der Einzelne bereit ist ein minimales Risiko einzugehen, um damit einem höheren Ziel (gesamtgesellschaftliche Gesundheit) zu dienen.

Was sind denn ganz explizit "wissenschaftliche Argumente" gegen eine Impfung, die den "wissenschaftlichen Argumenten" für eine Impfung überlegen sind?
Bitte keine reine Moraldiskussion.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #460784 ist eine Antwort auf Beitrag #460761] :: Mon, 01 March 2021 18:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
schiber schrieb am Mon, 01 March 2021 14:33

Geringe Nebenwirkung mal 1.000.000 = astrogigantische Nebenwirkung
Einerseits einzelnen Wenigen von einer Impfung abzuraten, gleichzeitig einen angeblichen Grund zu erzeugen, diese einer großen Masse gerade deshalb aufzwingen zu wollen. Verlogen ist das.

Nicht in der Lage Menschen mit angeblich wissenschaftlichen Argumenten zu überzeugen, also mit dem Moralisieren starten (machen Leute, die keine wissenschaftlichen Argumente haben gerne). Da sollte man nicht platt vom eigenen Standpunkt aus argumentieren, weil deine Moralpredigt auch nicht überzeugender wird.
Impfgegner handeln nicht unmoralisch und du bist hier auch nicht besser darin. Klüger wird deine Meinung ohne wissenschaftlicher Überzeugungskraft sowieso nicht dastehen.

Wer auf einem Impfzwang beharrt, der braucht wissenschaftlich verdammt gute Überzeugungskraft. Denn andernfalls steht man schnell sehr schlecht dar. So als schlechter-Mensch schlecht, meine ich, weil "völlig unverhältnismäßig". Und das will ein so moralisch guter Mensch ("darf aber erst eine Option sein wenn auch jeder die Möglichkeit hat geimpft zu werden") wie du doch nicht.
Die wissenschaftlichen Argumente für eine als sicher klassifizierte Impfung liegen doch auf der Hand und diese habe ich auch genannt. Weniger Todesfälle, durch eine bewiesene Verringerung schwerer Verläuft bei sehr geringem Risko von schweren Nebenwirkungen und somit auch die Möglichkeit nach und nach zum alten Leben zurückzukehren. Was für wissenschaftliche Beweise erwartest du denn? Die Studien die das belegt haben werde ich dir kaum alle zusammenfassen können, da ich weder die Zeit habe sie alle zu lesen noch die Kompetenz diese bis ins Detail zu Bewerten. Aber deshalb gibt es ja Wissenschaftler welche genau das bereits getan haben. Und wenn man selbst kein Experte auf einem Fachgebiet ist, muss man sich auch mal damit abfinden es einfach nicht besser wissen zu können.

Und geringe Nebenwirkungen werden durch einen großen Multiplikator nicht gigantisch. Eine Millionen mal leichtes kränkeln für 2-3 Tage bleiben auch dann noch leichte Symptome und werden, nur weil sie häufig auftreten, nicht plötzlich zu einer tödlichen Erkrankung. Und niemand wird behaupten das Impstoffe vollkommen sicher sind in allen Fällen. Eine Impfung ist immer eine Risiko/Nutzen Abwägung und diese ist hier mehr als deutlich gegeben. Das sehe im übrigen nicht nur ich so, sondern auch die vielen Zulassungsbehörden nach wissenschaftlicher Prüfung der Studien und Ergebnisse.

Darüber hinaus gibt es auch so etwas wie einen allgemeinen Konsens in einer Gesellschaft und der scheint offenbar eher in die Richtung zu gehen das Impfungen sinnvoll sind. Und niemand wird dich oder andere Skeptiker gewaltsam dazu zwingen sich Impfen zu lassen, aber wenn man sich dem allgemeinen Konsenz widersetzt muss man sich halt mit Einschränkungen abfinden. Das ist jetzt kein neues Phänomen und ist auch nicht nur bei Impfungen so.

Und welches Verhalten als "sehr schlecht" oder "unmoralisch" eingeordnet wird, bestimmt im übrigen auch der allgemeine Konsenz. Deshalb brauch ich mir da eher keine Sorgen zu machen denke ich. Aber auch wenn dem so wäre, erkenne ich da erstmal keine negativen Konsequenzen.

[Aktualisiert am: Mon, 01 March 2021 18:55]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #460808 ist eine Antwort auf Beitrag #458837] :: Tue, 02 March 2021 02:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
@Craktuv
Wenn man die zehnfache Anzahl Personen impft, dann müsste bei diesen das Risiko satte zehn mal kleiner sein, um auf das selbe Ergebnis zu kommen. Deine Wunschannahmen sind unlogischer und sowieso keine Wissenschaft. Keine Studie wirst du dafür finden.
Einer ganzen Masse an Menschen Impfungen aufzwingen wollen (inklusive Nocebo), weil man sie einer viel geringeren Anzahl nicht zumuten will? Letztere werden sie nötiger haben als Erstere, die du aber mit einer angeblichen Herdenimmunität auf Kosten Ersterer (welch eine Ethik) zufriedenstellen willst.
Und falls du nun meinst, dass es keine "Kosten" sind, sondern doch ein Vorteil,.. ja da wären wir dann beim Thema angelangt, nach dem immer jedem Moralprediger sein letztes Argument ausging. Wenn nicht, dann bleib doch einfach dabei und versuch nicht anderen ins Gewissen zu reden.

Seit Corona gab es nirgends diesen Konsens und jetzt bei der Impfung soll er da sein? Also ich habe da bloß Zweifel.

Blinde Autoritätshörigkeit im Namen der Wissenschaft ist keine wissenschaftliche Herangehensweise. Mit Studien (ohne Aussagekraft) werden Behörden einem jeden Unsinn beweisen können und sich dennoch nicht als Un-wissenschaftler ausgeben. Oder reicht es einfach, sofern es immer zu deiner Meinung passt, nur dann soll es "Wissenschaft" sein? So eine Einstellung wäre verkehrt. Das alles kann niemals die richtige Herangehensweise sein.
Eine Zulassung ist kein Grund zum Impfen.
Unverhältnismäßigkeit ist durchaus ein neues Phänomen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #460818 ist eine Antwort auf Beitrag #460808] :: Tue, 02 March 2021 08:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
schiber schrieb am Tue, 02 March 2021 02:17
@Craktuv
Wenn man die zehnfache Anzahl Personen impft, dann müsste bei diesen das Risiko satte zehn mal kleiner sein, um auf das selbe Ergebnis zu kommen.
Was genau soll einem das hier jetzt sagen?

Wie wäre es wenn du mal mit echten Zahlen arbeiten würdest statt am Thema vorbei.

Die IFR liegt bei Covid-19 irgendwo (je nach Metaanalyse und betrachteter Bevölkerung) zwischen 0,5-1,0%. Das heißt 5-10 Tote unter 1000 Infizierten. Dabei gibt es eine extrem asymmetrische Verteilung hinsichtlich bestimmter vulnerablen Gruppen und Personen über 70.
Bleiben wir mal beim BioNTech Impfstoff: Es sind bereits mehrere Millionen Personen geimpft. Wenn bei ordentlicher Anamnese Personen mit dem Risiko von anaphylaktischer Schocks ausgeschlossen werden - dann viel Spaß auch nur einen einzigen nachweißlichen Todesfall aufgrund der Impfung zu finden.

So: Jetzt skalier das ganze mal hoch. Du sprichst von "Kosten". Wo sind die Kosten für den einzelnen und für die Gesellschaft höher, bei der Impfung oder bei der Durchseuchung der nicht-geimpften?

[Aktualisiert am: Tue, 02 March 2021 08:40]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #460826 ist eine Antwort auf Beitrag #458837] :: Tue, 02 March 2021 09:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schiber

du schreibst hier ellenlange Texte und sagst trotzdem absolut nichts.

Es ist müßig Leuten wie dir eine Plattform zu geben. Dir wurden Zahlen als Quellen genannt, sowie auch Studien und das einzige was dir einfällt ist zu sagen das sei unwissenschaftlich.

Es ist genau wie oben gesagt, wenn man von etwas wenig Ahnung hat, dann muss man sich an der Expertise anderer bedienen. Das hat nichts mit Hörigkeit zu tun, denn es stehen ja alle Quellen offen und man kann anhand dieser Quellen abwägen, zu welchem Konsens die Wissenschaftler (nicht man selber, denn dafür fehlt wieder die Expertise) kommen. Im Falle der meisten Impfungen ist die Sachlage sehr eindeutig und auch die Ethiklage wird bei solchen Fragestellungen erörtert, aber eben nicht von irgendwelchen Leuten aus dem Internet, sondern von Leuten die Ahnung davon haben.

So lange du also nicht mal mit was konkretem rüber kommst, dass man qualifiziert diskutieren könnte, ist jedes einzelne Wort von dir gestohlene Lebenszeit.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Impfung so la la [Beitrag #460874 ist eine Antwort auf Beitrag #458837] :: Tue, 02 March 2021 15:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
Marsl schrieb am Tue, 02 March 2021 08:18


"Die IFR liegt bei Covid-19 irgendwo (je nach Metaanalyse und betrachteter Bevölkerung)"
"Todesfall aufgrund der Impfung zu finden"
Und Altersgruppe. Wieso fehlt das? Meiner Meinung nach machst du's dir zu leicht. "Nicht gefunden" ist nicht unbedingt kein Todesfall. Wie gut funktioniert denn diese Findung überhaupt?
Ansonsten verstehe ich deinen Einwand nicht. Das hat doch nichts damit zu tun, worauf ich hinaus wollte. Geht am Thema vorbei.

Marsl schrieb am Tue, 02 March 2021 08:18

So: Jetzt skalier das ganze mal hoch. Du sprichst von "Kosten". Wo sind die Kosten für den einzelnen und für die Gesellschaft höher, bei der Impfung oder bei der Durchseuchung der nicht-geimpften?
Welche Altersgruppe denn? (und geht das nicht wieder am Thema vorbei?) Ich habe das Wort "Vorteil" auch gebraucht. Ganz oben hab ich noch über mögliche Vorteile geschrieben, hab gar nichts pauschal bestritten, - wenn du nicht Dinge aus dem Kontext rausreißen würdest! (Hast du das nicht schon mit Hockertz' Genmais getan?)

Ich finde deine Beiträge noch den ehesten interessant. Aber weniger Fehler machen und dabei irgendwas aus dem Zusammenhang ziehen, solltest du schon.





PuffyPink schrieb am Tue, 02 March 2021 09:42

Zahlen als Quellen genannt, sowie auch Studien
denn dafür fehlt wieder die Expertise
Craktuv schrieb

noch die Kompetenz diese bis ins Detail zu Bewerten
Korrekt (und ich nehme mich da auch nicht raus) Euch beiden fehlt es an Expertise. Ist schon eine viel bessere Herangehensweise; sich die mangelnde Kompetenz eingestehen.


PuffyPink schrieb am Tue, 02 March 2021 09:42

Leuten wie dir eine Plattform zu geben
Was bin ich denn für ein Leut? Jedenfalls kein pharmazeutischer Prostituierter. Doch solche Leute gibt es. Jawohl.
"Plattform" klingt doch sehr wie "Bühne" oder "Podium". Wolltest du darauf hinaus? Lügner versuchen gerne den Unterschied zwischen Podium und einer Diskussion zu verwischen. Das hier ist eine Diskussion und ich habe nichts dagegen, Leuten wie dir eine "Plattform" zu geben.

PuffyPink schrieb am Tue, 02 March 2021 09:42

"Im Falle der meisten Impfungen ist die Sachlage sehr eindeutig"
"die Ethiklage wird"

***Edit. Forenregeln > Netiquette!***

[Aktualisiert am: Thu, 04 March 2021 09:10] vom Moderator


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
Nächste Seite
Vorheriges Thema: GABA
Nächstes Thema: Mittel (auch rezeptpflichtige) zur Talgreduzierung im Gesicht gesucht
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Thu Feb 29 00:31:07 CET 2024

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.17672 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem




Partner Hairforlife FUE EUROPE