Startseite » Haartransplantation » User Vorstellungen » Vorstellung- 32J, NW5 (?)
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Umfragen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorstellung- 32J, NW5 (?) [Beitrag #164670] :: Di, 29.11.22 09:42 Zum nächsten Beitrag gehen
Hallo zusammen!

* Alter: 32
* NW5 (oder eher 6? siehe Bilder)
* Geplantes Budget: ca. 10k
* Haarstatus in der Familie (Eltern/Großeltern): Onkel/Großvater NW7, Vater NW3
* Ausfallverlauf/Medikation: langsam, angefangen mit ca. 18-19 Jahren, dann schneller, Minox ohne Effekt, ab 21 Jahren Fin, darunter verlangsamt, aber nicht gestoppt, ca. 9 Jahre eingenommen, mit 30 wegen Nebenwirkungen und zwar langsameren, aber fortschreitendem Ausfall abgesetzt.
Seitdem wieder stärkerer Ausfall.

* HA gestoppt?: Nein.

* Stehen bereits bestimmte Haarchirurgen/Kliniken in der engeren Auswahl?
- Bicer und Ayoub, weitere Vorschläge?
* Ggf. vorangegangene Haartransplantationen (Jahr? Haarchirurg?):
Nein

* Bevorzugte Behandlungsmethode (FUE/FUT?):
FUE

Hallo zusammen,

ersteinmal ein großes Dankeschön von einem anonymen Mitleser für eure Aufklärungsarbeit und euren Support, dank eurem Forum habe ich bekannte billige Anbieter in Hamburg und Istanbul ausgeschlagen Wink

Das vorgeschlagene Vorgehen sowohl von Bicer als auch Ayoub ist relativ ähnlich, 3000-4000 Grafts in einer ersten OP (Fokus Vorderkopf, Haaransatz, Reste in die Tonsur) und nach einem Jahr dann eine zweite OP für den Vortex/hintere Tonsur.

Dr. Ayoub schlägt mir zunächst 3000 Grafts vor, Bicer würde 3800-4000 machen wollen. Insgesamt würden beide aber mindestens 5000 anpeilen.

Unter Berücksichtigung der Reisekosten nach Istanbul liegen beide Vorschläge im Fall von zwei OPs fast gleichauf.
Ich würde zu Ayoub tendieren, auch weil er meinen Haarstatus schon persönlich eingeschätzt hat (top Aufklärung..) und es logistisch einfacher ist. Die Ergebnisse scheinen ja auch sehr gut zu sein, laut Forum.

Würde mich über eure Meinungen und Vorschläge freuen.

Würdet ihr mit der Transplant noch warten? Andere Anbieter? Gerechnet auf 5000 Grafts liege ich bereits über 10k€, ich muss sagen, dass da langsam meine Schmerzgrenze erreicht ist.

Danke euch und LG, Fotos folgen.

[Aktualisiert am: Di, 29 November 2022 09:56]


  • Anhang: frontal.jpg
    (Größe: 1.71MB, 317 mal heruntergeladen)
  • Anhang: hinten.jpg
    (Größe: 1.90MB, 257 mal heruntergeladen)
  • Anhang: hinten2.jpg
    (Größe: 1.88MB, 237 mal heruntergeladen)

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Vorstellung- 32J, NW5 (?) [Beitrag #164671 ist eine Antwort auf Beitrag #164670] :: Di, 29.11.22 09:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Weitere Fotos:


  • Anhang: oben.jpg
    (Größe: 1.92MB, 218 mal heruntergeladen)
  • Anhang: oben2.jpg
    (Größe: 1.89MB, 146 mal heruntergeladen)

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Vorstellung- 32J, NW5 (?) [Beitrag #164672 ist eine Antwort auf Beitrag #164670] :: Di, 29.11.22 09:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
und hier noch die Seiten.

Wenn ihr noch etwas braucht, einfach schreiben Smile

[Aktualisiert am: Di, 29 November 2022 09:58]


  • Anhang: seite1.jpg
    (Größe: 1.93MB, 163 mal heruntergeladen)
  • Anhang: seite2.jpg
    (Größe: 1.95MB, 128 mal heruntergeladen)

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Vorstellung- 32J, NW5 (?) [Beitrag #164673 ist eine Antwort auf Beitrag #164670] :: Di, 29.11.22 10:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Was genau ist denn dein Ziel?
Du bist/wirst wohl eher ein NW6.

Dr.Ayoub und auch Dr.Bicer sind sicher gute Anlaufstellen.

Dir muss aber klar sein, dass du niemals eine volle Abdeckung erreichen wirst und die AGA bei dir auch ohne FIN weiter gehen wird.

Das heißt die Tonsur müsste offen bleiben und du wirst eventuell in Zukunft so viel verlieren, dass du die Haare je nach Gusta doch abrasieren musst und evtl. mit einer SMP nachhelfen könntest. Die Kopfform hast du aufjedenfall.

Hast du es mal mit einem Maschinenschnitt probiert?


Es wird dir sicher auch zu FUT geraten, aber mir ist das Risiko zu hoch bei dir ohne Medis




NW5a
Hattingen Hair 21.02.19 & 22.02.19 5227 FUT
HLC 03.12.21 & 04.12.21 2609 FUE

12.5mg CPA/Androcur
4mg E2/Estrofem
2mg Minox Oral

Keine Fin/Dut mehr.

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Vorstellung- 32J, NW5 (?) [Beitrag #164676 ist eine Antwort auf Beitrag #164673] :: Di, 29.11.22 12:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hey, Danke für deine Antwort.
Würdest du mir zustimmen, dass am Oberkopf/Tonsur ja schon fast alles weg ist? Sad
Die "GHE" bzw. haarfreien Streifen sind in den letzten Jahren auch immer größer geworden.
Das wie gesagt leider auch unter Fin, sodass ich mir davon auch nach einer HT keinen langanhaltenden Effekt verspreche.
Ja, es hat es gebremst, bei mir aber nicht gestoppt.
Erstaunlich stabil bzw. seit Jahren unverändert ist der Part oberhalb der Stirn.. meine Hoffnung ist, dass der stehen bleibt.

Mein Ziel wäre auf jeden Fall eine bestmögliche Verdichtung.. dass ich keine "Matte" mehr bekommen werde, damit hab ich mich schon abgefunden Wink
Dr. Ayoub hatte mir gesagt, dass durch die erste OP (bis zu einer gedachten Verbindungslinie zwischen den Ohren) schon ein Großteil der Blicke "verbessert" würden, und man die Tonsur später dann je nach Donor noch verdichten könnte.. natürlich hat er ein Interesse, seine Dienstleistungen zu verkaufen, aber das Argument fand ich schon schlüssig.

Wenn die AGA voranschreitet, wären ja dann die Randbereiche der jetzt möglichen HT betroffen.. Seiten und Hinterkopf sind ja nicht hormonsensibel und ggf. bleibt die Stirn ja so wie sie ist.. würdest du eher empfehlen, mit der HT noch zu warten?


Liebe Grüße!

[Aktualisiert am: Di, 29 November 2022 12:50]


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Vorstellung- 32J, NW5 (?) [Beitrag #164678 ist eine Antwort auf Beitrag #164676] :: Di, 29.11.22 15:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hinterkopf und Seiten sind zwar resistenter als der Oberkopf - dünnen häufig aber auch sichtbar aus... Würde auch zunächst den Maschinenschnitt probieren. Die HT läuft nicht weg und bleibt eine Option

[Aktualisiert am: Di, 29 November 2022 15:44]


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Vorstellung- 32J, NW5 (?) [Beitrag #164686 ist eine Antwort auf Beitrag #164670] :: Mi, 30.11.22 00:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Du wirst irgendwann auf Full blown nw6/7 zu rennen, ist bei mir auch so.
Mit den 5000 grafts wirst du 10 bis 15 Jahre ohne Medis evtl glücklich sein, wenn z.B ein look trough look in doofen Lichtverhältnissen nicht stört.

Eventuell wirst du aber über die Jahre unglücklich, ich empfinde die 7800 Grafts z.B bei mir als sehr ungepflegten Look. Es ist eben nichts halbes und nichts ganzes als >= NW5.

10k ist eine überschauliche Investition, du wirst eine Verbesserung mit einem Arzt der gutes Donormangememt betreibt erreichen können.
Eine gute FUE kann man mit einer guten SMP zu 90% Camouflagen.

Was ich dir jedoch mal anraten würde: Du hast eine super Kopfform und bist jung, rasier dir die flußen mal ab und schau mal einen Monat ob du damit evtl. doch zurecht kommst.

Das wäre tausend mal mehr wert als so eine nervige HT Journey anzugehen.





NW5a
Hattingen Hair 21.02.19 & 22.02.19 5227 FUT
HLC 03.12.21 & 04.12.21 2609 FUE

12.5mg CPA/Androcur
4mg E2/Estrofem
2mg Minox Oral

Keine Fin/Dut mehr.

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Vorstellung- 32J, NW5 (?) [Beitrag #164694 ist eine Antwort auf Beitrag #164670] :: Mi, 30.11.22 20:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Abrasieren würde ich auch mal machen, musst du ja spätestens bei der OP sowieso.

5.000 Grafts wird nicht für die gesamte Fläche reichen, aber eine deutliche Verbesserung bringen. Ich würde mir überlegen, bei der ersten HT schon ein paar Barthaare am Oberkopf zu verwenden. Dann merkst du direkt, ob die bei dir funktionieren, auf Dauer wirst du die brauchen.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Vorstellung- 32J, NW5 (?) [Beitrag #164770 ist eine Antwort auf Beitrag #164670] :: Di, 06.12.22 10:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo zusammen,

ich komme erst jetzt zum Antworten, sorry.

Erstmal vielen Dank für eure Nachrichten!

Danke für den Tipp mit dem Buzzcut, ich werde das mal ausprobieren. Kann ja auch wirklich sehr gut aussehen!

Hinsichtlich der HT, mir ist relativ klar, dass ich wahrscheinlich nie blickdichte Haare auf dem Oberkopf bekommen werde. Aber einen Zustand, indem man es nicht aus 50m Entfernung sehen kann, wäre schonmal eine Verbesserung Wink Insbesondere die GHE sind bei mir inzwischen wirklich heftig.

Wie seht ihr das mit dem Zeitpunkt der HT?
Die AGA schreitet voran, ok, aber wenn ich noch warte (z.B. 5-10 Jahre), ändert es ja nichts an der Tatsache, dass der Donor begrenzt ist.
So oder so müsste man doch zum Ausfüllen neuer Lücken (sofern gewünscht) mit Bodyhair oder Bart nachhelfen?
(Bart hatte mir Ayoub auch schon empfohlen, allerdings erst zu einem späterenn Zeitpunkt).
Oder meint ihr, es wäre besser, auf einen annäherend Endstatus der AGA zu warten, um dann mit einer HT "aus einem Guss" ranzugehen?

Schönen Tag euch!

[Aktualisiert am: Di, 06 Dezember 2022 10:03]


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Vorstellung- 32J, NW5 (?) [Beitrag #164771 ist eine Antwort auf Beitrag #164670] :: Di, 06.12.22 10:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Könntest Du im Zweifel mit einer sichtbaren FUT Narbe und kurz geschorenen Haaren leben ? (kann man auch mit FUE Grafts bepflanzen und mit SMP etwas bedecken)

Falls ja, könnte zwecks Donor Management FUT eine Alternative sein.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Vorstellung- 32J, NW5 (?) [Beitrag #164772 ist eine Antwort auf Beitrag #164670] :: Di, 06.12.22 11:34 Zum vorherigen Beitrag gehen
Nein, FUT kommt für mich aus diesem Grund nicht in Frage.


Den Beitrag einem Moderator melden

Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Zweite HT - wohin gehen? Wie viele Grafts?
Nächstes Thema: Bitte um Einschätzung
Gehe zum Forum:
  


 
Anbieter Haartransplantation
Andreas Krämer Andreas Krämer - Freier Berater
ProHaar Prohaar Klinik: günstige OP nahe Wien
Dr. Kaan Dr. Kaan Pekiner FUE - Spezialist
Dr. Aygin Haartransplantation Türkei: Natürliche Ergebnisse mit Dr. Serkan Aygin
Dr. Balwi Online-Konsultation mit Doktor Bicer
Dr. Acar Cosmedica

Partner Hairforlife FUE EUROPE

+++ ***