Startseite » Haartransplantation » Haartransplantation allgemein » Behandlungsplan Haare
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Umfragen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Behandlungsplan Haare [Beitrag #152012] :: Di, 20.10.20 22:57 Zum nächsten Beitrag gehen
Hallo zusammen,

ich wollte mit euch mal meine Gedanken teilen und fragen, ob ich mit vielleicht nicht etwas "verkalkuliere".

Und zwar habe ich am 07.01.2021 meine erste HT bei Dr. Ayoub in Ratingen. Bearbeitet wird im Tonsurbereich mit ca. 3.000 - 3.500 Grafts.

Mit Dr. Ayoub wurde abgestimmt, dass für den vorderen Bereich im Bedarfsfall noch weitere 3.000 Grafts zur Verfügung stehen.

Er meinte, dass man ein paar Jahre warten soll, falls sich die Haarlinie weiter nach unten verlagert.

Wenn dies alles erledigt ist wollte ich zu guter letzt eine Haarpigmentierung in Angriff nehmen um das ganze Bild abzurunden, falls die Tonsur nicht so dicht wird wie gewünscht. Was meint ihr? Realistisch oder eher nicht?

LG

Mister. X


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Behandlungsplan Haare [Beitrag #152016 ist eine Antwort auf Beitrag #152012] :: Mi, 21.10.20 08:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Meiner Meinung nach Unrealistisch


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Behandlungsplan Haare [Beitrag #152019 ist eine Antwort auf Beitrag #152016] :: Mi, 21.10.20 08:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi Statham1,

an welchem Punkt hapert es deiner Meinung nach?



Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Behandlungsplan Haare [Beitrag #152037 ist eine Antwort auf Beitrag #152019] :: Mi, 21.10.20 12:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich bin auch etwas skeptisch was dein Plan betrifft, bzw ob das der richtige Zeitpunktt fü den Eingriff ist.

- Wurde dein Donor vermessen, welche Dichte?
- Wie alt bist du? Machst du irgendwas gegen HA?


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Behandlungsplan Haare [Beitrag #152038 ist eine Antwort auf Beitrag #152012] :: Mi, 21.10.20 13:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ja, Donor würde im August 19 von Dr. Ayoub vermessen. Dichte die er notiert hat weiß ich leider nicht.

Ich bin 35 Jahre und nehme derzeit Minox Oral ein


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Behandlungsplan Haare [Beitrag #152040 ist eine Antwort auf Beitrag #152019] :: Mi, 21.10.20 14:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mister. X schrieb am Mi, 21 Oktober 2020 08:40
Hi Statham1,

an welchem Punkt hapert es deiner Meinung nach?

Ich würde zuerst Vorderkopf Haarlinie dichter machen lassen,
Graft Anzahl vom Arzt 2500 vorne Rest Tonsur,
zweite Operation, wenn 3000Graft herauszuholen sind
Tonsur (wenn Graft nicht ausreichen mit Bodygrafts Tonsur machen)
würde meine Grafts nicht bei der ersten OP für Tonsur benützen ,
Pigmentierung musst du jedes Jahr machen lassen


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Behandlungsplan Haare [Beitrag #152041 ist eine Antwort auf Beitrag #152040] :: Mi, 21.10.20 14:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ok, heißt du würdest einfach die umgekehrte Reihenfolge vorschlagen?


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Behandlungsplan Haare [Beitrag #152044 ist eine Antwort auf Beitrag #152040] :: Mi, 21.10.20 15:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Noch eine kurze Frage. Würde das im Endergebnis vor nicht zu dicht und hinten im Verhältnis zu licht sein?

Jedes Jahr die Pigmentierung? Da werd ich ja arm Laughing


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Behandlungsplan Haare [Beitrag #152045 ist eine Antwort auf Beitrag #152012] :: Mi, 21.10.20 16:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Was meinst du mit Hinten?
Wenn du Tonsur meinst , für mich wäre die Priorität vorne,



Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Behandlungsplan Haare [Beitrag #152046 ist eine Antwort auf Beitrag #152045] :: Mi, 21.10.20 16:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ne, bei mir ist die Tonsur ganz klar im Fokus. Da ist ja nichts mehr.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Behandlungsplan Haare [Beitrag #152047 ist eine Antwort auf Beitrag #152012] :: Mi, 21.10.20 16:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lass Dich hier nicht verrückt machen. Im Endeffekt brauchst Du eine Langzeitplanung. Wieviele Grafts hast Du zur Verfügung, WANN willst Du WIEVIELE DAVON WOHIN packen? Wie willst Du mit 40, 50, 60, 70 aussehen?

Du wirst mittelfristig ein NW6 werden, d.h. eine große Fläche bedecken müssen. Da macht es weder Sinn, hinten alles blickdicht zu machen, noch vorne eine NW1 Linie zu ziehen. Wenn Du jetzt loslegen willst, würde ich auch Mitte Oberkopf bis hinten machen mit konservativer Dichte (ggf später noch mit BHT auffüllen?) und vorne erst dann nachlegen, wenn Du mehr gewinnst, als mit der OP kaputt zu machen. Der Ansatz von Dr Ayoub klingt für mich daher sinnvoll, trotzdem würde ich mir noch 1-2 andere Meinungen von weiteren guten Ärzten holen.

Am besten vorher 1x alles abrasieren (kommt bei der OP eh runter) und mal schauen, ob nicht auch ein Buzzcut gut zu Dir passt - die Kopfform dazu hast Du meines Erachtens. Dann kannst Du Dir die ganze HT Journey sparen. Alles Gute!

[Aktualisiert am: Mi, 21 Oktober 2020 16:29]


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Behandlungsplan Haare [Beitrag #152055 ist eine Antwort auf Beitrag #152038] :: Do, 22.10.20 07:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
[quote title=Mister. X schrieb am Mi, 21 Oktober 2020 13:20]Ja, Donor würde im August 19 von Dr. Ayoub vermessen. Dichte die er notiert hat weiß ich leider nicht.

Ich bin 35 Jahre und nehme derzeit Minox Oral ein[/quote

Türkei ist ein Land viel Erfahrung auf diesem Gebiet hat
Und die Dutzende gute Kliniken gibt,
Du hast sicher auch von Türkei Angebote eingeholt , oder?
Planung meine ist nicht richtig



Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Behandlungsplan Haare [Beitrag #152057 ist eine Antwort auf Beitrag #152047] :: Do, 22.10.20 11:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danke dir für deine offene Rückmeldung.

Im Grunde möchte ich nur das ich meine Tonsur wieder frisieren kann und keine kahlen Stellen mehr zu sehen sind. Klar werde ich keine Dichte wie ein 16 Jähriger mehr haben. Das ist auch nicht mein Anspruch. Mir würde es schon reichen, wenn die Dichte wie im vorderen Bereich erreicht wird. Und wenn es vorne lichter wird, dann wird dort eben nachgebessert. Dr. Ayoub meinte, dass der Donor das hergibt.

Mit der Pigmentierung wollte ich dann einfach nur für ein schöneres Bild sorgen.

Angefragt habe ich bisher bei Bicer, Pekiner, Cinik, Aygin,

Mehr fallen mir nicht ein. Wenn könnte ich eurer Meinung nach noch fragen


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Behandlungsplan Haare [Beitrag #152058 ist eine Antwort auf Beitrag #152057] :: Do, 22.10.20 11:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mister. X schrieb am Do, 22 Oktober 2020 11:22
Danke dir für deine offene Rückmeldung.

Im Grunde möchte ich nur das ich meine Tonsur wieder frisieren kann und keine kahlen Stellen mehr zu sehen sind. Klar werde ich keine Dichte wie ein 16 Jähriger mehr haben. Das ist auch nicht mein Anspruch. Mir würde es schon reichen, wenn die Dichte wie im vorderen Bereich erreicht wird. Und wenn es vorne lichter wird, dann wird dort eben nachgebessert. Dr. Ayoub meinte, dass der Donor das hergibt.

Mit der Pigmentierung wollte ich dann einfach nur für ein schöneres Bild sorgen.

Angefragt habe ich bisher bei Bicer, Pekiner, Cinik, Aygin,

Mehr fallen mir nicht ein. Wenn könnte ich eurer Meinung nach noch fragen
Könntest noch von HLC und Koray einhollen


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Behandlungsplan Haare [Beitrag #152070 ist eine Antwort auf Beitrag #152012] :: Fr, 23.10.20 00:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi Misterx,

also ich gebe die meisten Leute recht .

Du musst so kalkulieren , du bist 35 Jahre und du weist ja nicht wie dein Haarstatus in 10 Jahren ist. Wenn du jetzt so viele Grafts in der Tonsur investierst und später die anderen Haare mehr ausfallen dann hast du keine Reserve mehr , schau mal ich hatte vorne gar nicht mehr und hatte mir nur eine komplette Vorderfront bzw. Haarlinie machen lassen weil bei mir seit ca. 10 Jahre kein Haarausfall mehr gegeben hat. Also ich rate dir erst mal deine Vordere Front ein wenig zu machen und mit den Rest noch warten

Lg Fred


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Behandlungsplan Haare [Beitrag #152071 ist eine Antwort auf Beitrag #152070] :: Fr, 23.10.20 07:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Fred,

freut mich das genau du dich meines Thema annimmst.

Du kennst Dr. Ayoub und seine Arbeitsweise ja aus eigener Erfahrung.

Er meinte, dass für den vorderen Bereich im Bedarfsfall locker noch 2000 - 3000 Grafts zur Verfügung stehen würden.

Jetzt lasst mich bitte auch Mal eure Sichtweise nachvollziehen. Ich tu mich da etwas schwer. Warum sollte ich vorne verdichten? Mich persönlich stören die derzeitigen Geheimratsecken und der Stand vorne überhaupt nicht. Mich würde es sogar freuen wenn es an der Tonsur genauso aussehen würde Laughing

Besteht dann irgendwann nicht die Gefahr, dass wenn ich erst den vorderen Teil bearbeite für den hinteren (Tonsur) weitaus stärker betroffenen Anteil nicht mehr genug Grafts zur Verfügung stehen?

Kann es nicht auch passieren, dass es vorne dann doch nochmal abwärts geht und dafür dann nicht mehr genug Grafts zur Verfügung stehen?

Ich muss auch sagen, dass sich an der Front seit ca. 5 Jahren nahezu nichts verändert

Herzlichen Dank

LG Mister X


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Behandlungsplan Haare [Beitrag #152072 ist eine Antwort auf Beitrag #152071] :: Fr, 23.10.20 08:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mister. X schrieb am Fr, 23 Oktober 2020 07:58
Hallo Fred,

freut mich das genau du dich meines Thema annimmst.

Du kennst Dr. Ayoub und seine Arbeitsweise ja aus eigener Erfahrung.

Er meinte, dass für den vorderen Bereich im Bedarfsfall locker noch 2000 - 3000 Grafts zur Verfügung stehen würden.

Jetzt lasst mich bitte auch Mal eure Sichtweise nachvollziehen. Ich tu mich da etwas schwer. Warum sollte ich vorne verdichten? Mich persönlich stören die derzeitigen Geheimratsecken und der Stand vorne überhaupt nicht. Mich würde es sogar freuen wenn es an der Tonsur genauso aussehen würde Laughing

Besteht dann irgendwann nicht die Gefahr, dass wenn ich erst den vorderen Teil bearbeite für den hinteren (Tonsur) weitaus stärker betroffenen Anteil nicht mehr genug Grafts zur Verfügung stehen?

Kann es nicht auch passieren, dass es vorne dann doch nochmal abwärts geht und dafür dann nicht mehr genug Grafts zur Verfügung stehen?

Ich muss auch sagen, dass sich an der Front seit ca. 5 Jahren nahezu nichts verändert

Herzlichen Dank

LG Mister X

Laughing
Laughing
hau die Grafts oben rein Bro, der Arzt weiß sicher besser als wir alle ,


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Behandlungsplan Haare [Beitrag #152073 ist eine Antwort auf Beitrag #152072] :: Fr, 23.10.20 08:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Na das man jetzt zweideutig verstehen Laughing


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Behandlungsplan Haare [Beitrag #152153 ist eine Antwort auf Beitrag #152037] :: Di, 27.10.20 14:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Tom,

hatte gestern ein Gespräch mit Dr. Ayoub um ein paar Fragen zu stellen.

Die Dichte des Donors hat er wie folgt bemessen:

Seitlich 68 Grafts pro cm
Hinten 72 Grafts pro cm

Die Tonsur möchte er mit einer Dichte von 40 Grafts / cm² bearbeiten. Er meint, dass dies für die Tonsur völlig ausreichen ist, weil durch Kaskadierung der Haare in diesem Bereich bereits ein gutes optisches Ergebnis zu erwarten ist.

Mit Ihm hab ich mich damals dazu verständigt die Haarlinie an der Front so zu belassen wie sie ist. Heißt: Wir merken uns den jetzigen Stand und in 5 Jahren und länger schaut man was passiert ist und stellt die jetzige Linie wieder her.

Weiterhin wird er in nächster Zeit auch anfangen Mikropigmentierung anzubieten. Diese muss dann ca. alle 3 - 7 Jahre erneuert werden


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Behandlungsplan Haare [Beitrag #152155 ist eine Antwort auf Beitrag #152153] :: Di, 27.10.20 14:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
3-7 Jahre da bin ich gespannt


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Behandlungsplan Haare [Beitrag #152157 ist eine Antwort auf Beitrag #152155] :: Di, 27.10.20 14:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ehrlich gesagt habe ich noch auf keiner Seite gelesen, dass die Pigmentierung jährlich aufgefrischt werden muss.

Hast du selbst eine durchführen lassen?


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Behandlungsplan Haare [Beitrag #152158 ist eine Antwort auf Beitrag #152012] :: Di, 27.10.20 15:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Also pauschal kann man nicht sagen dass eine Pignentierung alle 3-7 Jahre erneuert werden muss. Aber um hier eine Aussage zu treffen muss man natürlich nauch Erfahrung auf dem Gebiet haben.

Es kommt auf drei Faktoren an:

1. Darauf an ob man sich für die temporäre variante entscheidet.
2. darauf ob man sich für die permanente Variante entscheidet.
3. Wie der eigene Körper mit dem Abbau der Farbpigmente umgeht und auch der Faktor Hauterneuerung, UV-Einwirkung etc. Sprich wenn zwei identische Personen die selbe Prozedur über sich ergehen lassen und beide die Pigmente in selbiger Form abbauen wird es einen Unterschied machen wenn einer 12 Stunden pro Tag im Steinbruch in Saudi Arabien an der Sonne arbeitet und der andere hauptberuflich untertage Kohle fördert, um mal zwei Beispiele zu nennen.

Bei der temporären Variante sagt man so circa. 1x pro Jahr +- und bei der permanenten Variante 5+ wobei diese hier ählich einem tattoo nur sehr selten komplett verblasst.

Der Masterplan für dich ist meiner Meinung nach (und auch nur wenn du mit der Tonsur aktuell nicht leben kannst):
Maximal 1500-1800 Grafts gleichmässig zur Tonsurverdichtung verteilen und dann abwarten bis und ob und wie der Haarausfall weiter voranschreitet.
Wenn es sich dann abzeichnet kann man mit einer ordentlichen Reserve weiter reagieren.

Die vernünftigste Entscheidung wäre jetzt garnichts zu machen und warten wie es sich entwickelt. Aber wenn vernünftig immer richtig wäre, würde ich auch keinen 911er Turbo fahren... Very Happy

[Aktualisiert am: Di, 27 Oktober 2020 15:12]


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Behandlungsplan Haare [Beitrag #152159 ist eine Antwort auf Beitrag #152012] :: Di, 27.10.20 15:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sein Masterplan ist falsch, ich kann in wenigen Sekunden Vorteile Nachteile von einer Pigmentierung Finden und in welscher Zeit es verblasst nicht nur Sonne, schwitzen, Swimming Pool, Shampoo.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Behandlungsplan Haare [Beitrag #152160 ist eine Antwort auf Beitrag #152159] :: Di, 27.10.20 15:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Welcher? Der von Raketenkonstrukteur?


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Behandlungsplan Haare [Beitrag #152165 ist eine Antwort auf Beitrag #152012] :: Di, 27.10.20 16:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mister. X schrieb am Di, 20 Oktober 2020 22:57
Hallo zusammen,

ich wollte mit euch mal meine Gedanken teilen und fragen, ob ich mit vielleicht nicht etwas "verkalkuliere".

Und zwar habe ich am 07.01.2021 meine erste HT bei Dr. Ayoub in Ratingen. Bearbeitet wird im Tonsurbereich mit ca. 3.000 - 3.500 Grafts.

Mit Dr. Ayoub wurde abgestimmt, dass für den vorderen Bereich im Bedarfsfall noch weitere 3.000 Grafts zur Verfügung stehen.

Er meinte, dass man ein paar Jahre warten soll, falls sich die Haarlinie weiter nach unten verlagert.

Wenn dies alles erledigt ist wollte ich zu guter letzt eine Haarpigmentierung in Angriff nehmen um das ganze Bild abzurunden, falls die Tonsur nicht so dicht wird wie gewünscht. Was meint ihr? Realistisch oder eher nicht?

LG

Mister. X
Hallo, die Haardichte ist OK.Zur Pigmentierung kann nichts sagen, da kenn ich mich nicht aus, also weder positiv noch negativ

[Aktualisiert am: Di, 27 Oktober 2020 16:45]


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Behandlungsplan Haare [Beitrag #152218 ist eine Antwort auf Beitrag #152057] :: Do, 29.10.20 01:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mister. X schrieb am Do, 22 Oktober 2020 11:22

Angefragt habe ich bisher bei Bicer, Pekiner, Cinik, Aygin,

Mehr fallen mir nicht ein. Wenn könnte ich eurer Meinung nach noch fragen
Was für Preise und Optionen haben Sie dir offeriert?

Ich würde noch Demirsoy fragen. Der ist recht günstig (1,25€/graft) und macht vieles selbst. Ergebnisse können sich imho auch sehen lassen.




How can I control my life when I can't control my hair?

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Behandlungsplan Haare [Beitrag #152378 ist eine Antwort auf Beitrag #152071] :: Do, 05.11.20 23:00 Zum vorherigen Beitrag gehen
Guten Abend

sorry war letzte Zeit kaum hier.

So zu deiner Frage:

ich würde mich mehr für die Front als der Tonsur entscheiden , also mehr dafür Grafts investieren . Ich habe es ja auch so gemacht , kaum einer wird von oben auf dein Kopf schauen aber die Vorderansicht ist doch das a und o

Liebe Grüße Fred


Den Beitrag einem Moderator melden

Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: 3200 Grafts - Eure Meinung
Nächstes Thema: Haarausfall nach HT
Gehe zum Forum:
  


 
Anbieter Haartransplantation
Andreas Krämer Andreas Krämer - Freier Berater
Dr. Keser Dr. Keser:FUE–Haarlinie Spezialist seit 2003, Ankara
HAIRMEDIC HAIRMEDIC - Deutsche Fachklinik für Haartransplantation
Dr. Emrah Cinik Dr. Emrah Cinik: Haartransplantation ab € 1.990
ProHaar Prohaar Klinik: günstige OP nahe Wien
Dr. Kaan Dr. Kaan Pekiner FUE - Spezialist
Haartransplantationsklinik
Theo Zantman Klinik Theo Zantman je Graft 1,95 €
Dr. Balwi Frühling Promotion: Frühling 5 Sterne Hotel Gratis
Dr. Acar Cosmedica Bank of Hair Istanbul
Arzt für Haartransplantation finden

Partner Hairforlife FUE EUROPE

+++ *** Startseite » Haartransplantation » Haartransplantation allgemein » Behandlungsplan Haare