Startseite » Allgemein » Haare und Haarausfall » AGA oder doch was anderes ?
AGA oder doch was anderes ? [Beitrag #441541] :: Sat, 12.10.19 10:35 Zum nächsten Beitrag gehen
Hey,zu meiner Person ich bin weiblich in 20.
Mein Haarausfall hat mit ca. 17/18 Jahren begonnen was ich für ziemlich früh halte.

Bei den Haarsprechstunden schaut man 2 Sekunden rauf und gibt direkt die Diagnose AGA, sagt nimm Regaine am besten die 5% Lösung und das wars. Vorallem sind diese Haarsprechstunden auch noch privat zu zahlen.

Anders als beim AGA haben aber meine Haare begonnen Auf dem hinteren Oberkopf bis zum Hinterkopf auszufallen ( dort sind sie am dünnsten). Meine Haare sind allgemein ausgedünnt, meine GHE sind aber nicht betroffen, was bei AGA ja eigentlich der Fall ist oder ?

Nach all den Jahren kann man nun auch schon meine Kopfhaut von vorne durchschimmern sehen.

Ich hab auch keine juckende Kopfhaut oder Schuppen.. hmmm

Zudem ist niemand in meiner Familie von Haarausfall betroffen, jeder hat schönes dichtes Haar, auch Opa und Oma..

/fud/index.php/fa/28959/0/

Hier Bild vom Hinterkopf..

Was meint ihr schaut es nach AGA aus, ich weiß die Foto Qualität ist nicht die beste aber auch schon vom Verlauf her?

Hat es dann auch Sinn mit minoxidil anzufangen, habe Angst vor der Shedding Phase
Und wie lang werden die Haare die durch Minox wachsen denn?

Danke für eure antworten!


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: AGA oder doch was anderes ? [Beitrag #441542 ist eine Antwort auf Beitrag #441541] :: Sat, 12.10.19 10:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hier auch noch ein Bild vom Scheitel, falls relevant


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: AGA oder doch was anderes ? [Beitrag #441543 ist eine Antwort auf Beitrag #441541] :: Sat, 12.10.19 11:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Du bist w und 20 ? Sowas ist doch dann kein AGA, entweder hast du diverse Vitaminmängel oder irgendwas anderes. Aber seitdem hat man so ne große Lücke als Frau mit 20 und bezeichnet das als Aga ?!


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: AGA oder doch was anderes ? [Beitrag #441544 ist eine Antwort auf Beitrag #441541] :: Sat, 12.10.19 11:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Weareallinthistogether schrieb am Sat, 12 October 2019 10:35


Anders als beim AGA haben aber meine Haare begonnen Auf dem hinteren Oberkopf bis zum Hinterkopf auszufallen ( dort sind sie am dünnsten). Meine Haare sind allgemein ausgedünnt, meine GHE sind aber nicht betroffen, was bei AGA ja eigentlich der Fall ist oder ?

Hats du keinen besseren Fotos?

Dein Verständnis von AGA ist aber falsch. AGA heißt nicht das die GHE zuerst betroffen sind. Es gibt zahlreiche andere Formen und speziell bei Frauen (aber nicht nur) ist es oft der Oberkopf (diffus) angefangen vom Scheitelbereich betroffen.

Bei mir ist übrigens auch die Tonsur am stärksten betroffen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: AGA oder doch was anderes ? [Beitrag #441547 ist eine Antwort auf Beitrag #441544] :: Sat, 12.10.19 12:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gasthörer schrieb am Sat, 12 October 2019 11:36
Weareallinthistogether schrieb am Sat, 12 October 2019 10:35


Anders als beim AGA haben aber meine Haare begonnen Auf dem hinteren Oberkopf bis zum Hinterkopf auszufallen ( dort sind sie am dünnsten). Meine Haare sind allgemein ausgedünnt, meine GHE sind aber nicht betroffen, was bei AGA ja eigentlich der Fall ist oder ?

Hats du keinen besseren Fotos?

Dein Verständnis von AGA ist aber falsch. AGA heißt nicht das die GHE zuerst betroffen sind. Es gibt zahlreiche andere Formen und speziell bei Frauen (aber nicht nur) ist es oft der Oberkopf (diffus) angefangen vom Scheitelbereich betroffen.

Bei mir ist übrigens auch die Tonsur am stärksten betroffen.
GHE und Tonsur ist meist AGA. Diffuser HA auf dem Oberkopf ist meist kein AGA.Fakt.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: AGA oder doch was anderes ? [Beitrag #441549 ist eine Antwort auf Beitrag #441547] :: Sat, 12.10.19 13:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
DetConan schrieb am Sat, 12 October 2019 12:52
Gasthörer schrieb am Sat, 12 October 2019 11:36
Weareallinthistogether schrieb am Sat, 12 October 2019 10:35


Anders als beim AGA haben aber meine Haare begonnen Auf dem hinteren Oberkopf bis zum Hinterkopf auszufallen ( dort sind sie am dünnsten). Meine Haare sind allgemein ausgedünnt, meine GHE sind aber nicht betroffen, was bei AGA ja eigentlich der Fall ist oder ?

Hats du keinen besseren Fotos?

Dein Verständnis von AGA ist aber falsch. AGA heißt nicht das die GHE zuerst betroffen sind. Es gibt zahlreiche andere Formen und speziell bei Frauen (aber nicht nur) ist es oft der Oberkopf (diffus) angefangen vom Scheitelbereich betroffen.

Bei mir ist übrigens auch die Tonsur am stärksten betroffen.
GHE und Tonsur ist meist AGA. Diffuser HA auf dem Oberkopf ist meist kein AGA.Fakt.
Blödsinn!


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: AGA oder doch was anderes ? [Beitrag #441550 ist eine Antwort auf Beitrag #441547] :: Sat, 12.10.19 13:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
DetConan schrieb am Sat, 12 October 2019 12:52

GHE und Tonsur ist meist AGA. Diffuser HA auf dem Oberkopf ist meist kein AGA.Fakt.
Nur weil jemand "Fakt" schreibt, ist es noch lange nicht richtig.
In diesem Fall ist es sogar schlicht Falsch! Diffuser Ausfall am Oberkopf ist nur ein weiterer typischer Typ der AGA, genau wie die Norwood "Fälle". Bei Frauen sogar der häufigste Typ und klassisch in Ludwig Stufen eingeteilt.




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: AGA oder doch was anderes ? [Beitrag #441553 ist eine Antwort auf Beitrag #441547] :: Sat, 12.10.19 13:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
DetConan schrieb am Sat, 12 October 2019 12:52
Gasthörer schrieb am Sat, 12 October 2019 11:36
Weareallinthistogether schrieb am Sat, 12 October 2019 10:35


Anders als beim AGA haben aber meine Haare begonnen Auf dem hinteren Oberkopf bis zum Hinterkopf auszufallen ( dort sind sie am dünnsten). Meine Haare sind allgemein ausgedünnt, meine GHE sind aber nicht betroffen, was bei AGA ja eigentlich der Fall ist oder ?

Hats du keinen besseren Fotos?

Dein Verständnis von AGA ist aber falsch. AGA heißt nicht das die GHE zuerst betroffen sind. Es gibt zahlreiche andere Formen und speziell bei Frauen (aber nicht nur) ist es oft der Oberkopf (diffus) angefangen vom Scheitelbereich betroffen.

Bei mir ist übrigens auch die Tonsur am stärksten betroffen.
GHE und Tonsur ist meist AGA. Diffuser HA auf dem Oberkopf ist meist kein AGA.Fakt.

Bitte versuche keine Themen mehr zu beantworten von dem du keine Ahnung hast.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: AGA oder doch was anderes ? [Beitrag #441557 ist eine Antwort auf Beitrag #441541] :: Sat, 12.10.19 15:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich kenne Leute die am Anfang nur diffusen Ausfall am Oberkopf hatten, aber 0 Geheimratsecken oder sonstiges

Im Laufe der Zeit haben sich GHE gebildet etc. Bei mir sind sie auch diffus extrem ausgefallen aufm Oberkopf, GHE kamen erst später.

Muss also gar nichts heißen


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: AGA oder doch was anderes ? [Beitrag #441558 ist eine Antwort auf Beitrag #441541] :: Sat, 12.10.19 16:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Okay. Aber man beachte auch dass in meiner Familie niemand an Haarausfall leidet.. und was ist jetzt mit minoxidil ? Sollte ich damit anfangen und werden die Haare dann auch normal lang oder bleiben sie kurz ? Smile


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: AGA oder doch was anderes ? [Beitrag #441563 ist eine Antwort auf Beitrag #441541] :: Sat, 12.10.19 17:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bist du dir ganz sicher, dass niemand sonst in deiner Familie Haarausfall hatte?
Es reicht schon wenn einer der Urgroßeltern oder Ururgroßeltern betroffen war.
Leider ist das aber auch keine Garantie, dass dein Haarausfall nicht genetisch ist.

Hast du schon mögliche Nährstoffmängel ausgeschlossen?
Probleme mit der Schilddrüse? Hormonprobleme?

Im Forum für Frauen gibt es einen Post, da sind Dinge aufgelistet, welche man überprüfen sollte bei Haarausfall. "Umfassende Informationen für alle "Neuen" von Angie65 und Claudi " heißt er. Ich würde ja den Link reinstellen, habe aber leider noch nicht genug Beiträge geschrieben.

Zum Thema Minoxidil: In den meisten Fällen wirkt es bei Frauen mit anlagebedingten Haarausfall gut genug, um zumindest den Ausfall zu stoppen. Solltest du aber für dich selbst austesten.
Ich würde dir raten Minoxidil mindestens 6 Monate zu verwenden, besser ein Jahr, um richtig einzuschätzen wie es bei dir wirkt.
Bedenke bitte, dass wenn du einmal mit Minoxidil anfängst, dranbleiben musst, wenn du die neugewonnenen Haare nicht wieder verlieren willst.

LG und viel Erfolg wünsch ich dir!


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: AGA oder doch was anderes ? [Beitrag #441625 ist eine Antwort auf Beitrag #441563] :: Mon, 14.10.19 16:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Man weiß, dass es bei Frauen die zu Männern werden wollen und in den Hormonhaushalt eingreifen, es auch zur Glatzenbildung kommen kann. Das bedeutet, dass die Frauen dieses Gen auch in sich tragen, es sich aber nicht bemerkbar macht, weil ihre Hormonkonstellation sie weitestgehend vor sichtbaren Haarausfall schützt. Meist macht sich dies erst jenseits der Wechseljahre bemerkbar. Dadurch, dass du noch nicht mal nahe Verwandte mit Haarausfall hast, ist dies in deinem Alter schon sehr ungewöhnlich.
Die Ausprägung nach Ludwig, also am Mittelscheitel entlang diffus ausgedünnt ist da aber klassisch.

Ich finde es eine Frechheit, wenn du Spezialisten aufsuchst und so abgespeist wirst.
Geklärt sollte zumindest erstmal sein, wie es um den Eisenwert bestellt ist, dann die Schildrüsenhormone, die Dichte am Oberkopf und an den Seiten sollte verglichen werden, ob der Haarausfall nur den Oberkopf betrifft und ob sich die Haare am Oberkopf verkümmern (immer zarter, heller und kleiner werden)
Eine Hormonelle Dysbalance wäre meine Vermutung, genaueres kann ich dir da leider nicht zu sagen. Zum Beispiel vom Progesteron las ich oft, schau mal im Frauenteil des Forums vorbei.

Minoxidil kann da schon hilfreich sein, aber es wird das Problem bestenfalls kosmetisch verbessern, bei manchen kann der Effekt aber dauerhaft und gut funktionieren, solange es angewendet wird. Stelle dich jedoch auf 2-3 frustrierende Monate ein, mit erstmal vielen Haaren im Abfluss wegen Shedding. Das erste Jahr wird keine Freude damit, ist aber vielleicht sogar das effektivste was dir bleibt.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: AGA oder doch was anderes ? [Beitrag #441635 ist eine Antwort auf Beitrag #441541] :: Mon, 14.10.19 20:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schön wenn der thread ersteller einfach kein Bock mehr hat sich zu melden


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: AGA oder doch was anderes ? [Beitrag #441637 ist eine Antwort auf Beitrag #441635] :: Mon, 14.10.19 22:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ist doch gerade mal 2 Tage her und das sich Leute irgendwann nicht mehr melden und die Threads verwaisen ist im Internet schon fast die Regel.

Bestimmt beschäftigt sie sich lieber mit dem Tipp von Anubis1 und liest hier weiter --> https://www.alopezie.de/foren/frauen/index.php/t/1360/


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: AGA oder doch was anderes ? [Beitrag #441643 ist eine Antwort auf Beitrag #441635] :: Tue, 15.10.19 12:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hey, mit kein Bock hat das nicht zu tun. Ich studieren und habe super viele Hausarbeiten auf... deshalb hatte ich in den Tagen leider keine Zeit, tut mir leid.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: AGA oder doch was anderes ? [Beitrag #441644 ist eine Antwort auf Beitrag #441625] :: Tue, 15.10.19 12:30 Zum vorherigen Beitrag gehen
Ich habe einen blutmangel Beta thalasamia Minor. Manche Ärzte sagen im Blutbild, ich hätte einen Eisenmangel, andere wiederum sagen nein, es ist nur der Blutmangel. Super kompliziert, habe mir einen Termin beim Hämatologen verschafft, Dauer aber eine ganze Weile bis dahin..

Liebe Grüße


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: Starkes Kopfjucken durch Kirkland Minoxidil. Was tun?
Nächstes Thema: 2 Jahre Fin genommen, seit 1,5 Jahren abgesetzt, Haare fallen aus wachsen wieder nach
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fri Nov 15 18:28:30 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.04827 Sekunden
Letzte 10 Themen





Medizinische Beratung



Dr. Jessica Ellis



Partner Hairforlife FUE EUROPE