Startseite » Männer » Allgemeines zum Thema Haarausfall » Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!"
Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454355] :: Wed, 16 September 2020 18:38 Zum nächsten Beitrag gehen
Der renommierte Haar-Forscher Stephen Foote behauptet, die Ursache der AGA seien Ödeme in der Kopfhaut.
Er hat dazu auch bei Pubmed Publikationen veröffentlicht.
Ich habe es bei mir selbst nachgeprüft und es stimmt. Siehe Foto!
Mit dem so genannten "Lochfraßtest" kann man die Flüssigkeit i.d. Kopfhaut überprüfen, indem man mit
dem Finger ein paar Sekunden rein drückt. Es dauert dann 1-2 Min. bis die Delle verschwunden ist.
Im Frontbereich mittig (also zwischen den GHE) ist bei mir die stärkste Schwellung zu sehen. Das bestätigt auch Stephen Foote. In diesem Bereich wachsen mir schon lange keine Haare mehr.

Mehr Informationen:
https://www.hairlosscure2020.com/stephen-foote-and-his-hydraulic-theory-of-hair-loss/

Auf hairlosstalk gibt es zahlreiche Threads, wo er mit den Usern darüber diskutiert. Googelt nach "hairlosstalk foote"!
Leider stößt er bei den Usern auf taube Ohren. Die meisten wollen es nicht wahrhaben.
Laut seiner Theorie, funktioniert Minoxidil, weil es die Flüssigkeit aus der Kopfhaut in umliegende Bereiche verschiebt.
Das dürfte den meisten Usern bekannt vorkommen, da viele über Ödeme im Gesicht berichten, durch Minox.
Hier auch eine interessante Studie: Da hat Minox das ganze Wasser in die Stirn verschoben. Schaut nur, wie geschwollen die Stirn davon wurde:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4502485/

Das erklärt auch, warum Kopfmassagen funktionieren, denn diese drücken ebenso das Wasser aus der Kopfhaut.
Und DHT-Hemmer funktionieren, weil DHT angeblich die Lymphe pumpt. Deswegen wachsen überall Haare, wo DHT ist. Nur auf der Kopfhaut gibt es ein Problem, weil es die "Endstation" der Lymphe ist. Es geht nur in eine Richtung. DHT pumpt quasi die ganze Flüssigkeit in den oberen Kopfbereich, die dann nicht mehr abfließen kann. Im Bartbereich kann sie abfließen, weil es keine Lymph-Endpunkte sind.
Die harte Galea-Sehne in der Kopfhaut erschwert sicherlich auch noch zusätzlich das abpumpen.

Und hier seht ihr die Delle in meiner Kopfhaut, nachdem ich dort für ein paar Sek. reingedrückt habe:
/fud/index.php/fa/30390/0/


  • Anhang: Unbenannt.png
    (Größe: 216.89KB, 1131 mal heruntergeladen)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454360 ist eine Antwort auf Beitrag #454355] :: Wed, 16 September 2020 21:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dann schnapp dir ne dünne Faszienrolle, mach nen kopfstand drauf und roll/quetsch damit die Kopfhaut aus Wink
Das alle 2 Tage und in 2 Monaten wissen wir evtl mehr Wink


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454361 ist eine Antwort auf Beitrag #454355] :: Wed, 16 September 2020 22:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Also ich habe mal da wo bei mir keine Haare mehr wachsen reingedrückt und da entsteht keine Delle Confused


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454362 ist eine Antwort auf Beitrag #454355] :: Wed, 16 September 2020 22:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Denke, das wäre doch längst schon aufgefallen, wenn es an Ödemen liegen würde, die sich bestimmt behandeln lassen und somit AGA wieder kuriert wäre!

Mit entsprechendem Transgender Regimen wachsen meist selbst auf Stellen wo sonst nur noch winzige Flaumhaare sichtbar waren nach einiger Zeit wieder Terminalhaare, weil natürlich DHT sowie Testosteron und Östrogene bei AGA eine Rolle spielen und höchstwahrscheinlich daher in erster Linie alles hormonell bedingt ist. Leider führen die dafür wirksamen Medis zu Gyno und Verweiblichung siehe z.B.

https://www.google.com/search?q=hairlosstalk+spironolactone++cyp+full+regrowth&tbm=isch&ved=2ahUKEwjLk6T_ve7rAhUONxoKHcz2C3oQ2-cCegQIABAC&oq=hairlosstalk+spironolactone++cyp+full+regrowth& amp;gs_lcp=ChJtb2JpbGUtZ3dzLXdpei1pbWcQAzoHCCMQrgIQJzoHCCMQsAIQJ1Dz7AZYmpUHYMGcB2gAcAB4AIAB3gGIAbIHkgEFMC4zLjKYAQCgAQHAAQE&sclient=mobile-gws-wiz-img&ei=eHFiX8v3Do7uaMztr9AH&bih=682&bi w=375&client=ms-android-xiaomi-rev1&prmd=niv#imgrc=__lknr8hvDOZdM&imgdii=4lP71q5WNB2CzM




andi8931

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454363 ist eine Antwort auf Beitrag #454362] :: Wed, 16 September 2020 22:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schade, dass die Kopfhaare nicht so wie Barthaare gepolt sind und bestens mit DHT und Testosteron gedeihen!
Dann wären wir alle nicht hier! Laughing




andi8931

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454364 ist eine Antwort auf Beitrag #454363] :: Wed, 16 September 2020 22:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
andi8931 schrieb am Wed, 16 September 2020 22:33
Schade, dass die Kopfhaare nicht so wie Barthaare gepolt sind und bestens mit DHT und Testosteron gedeihen!
Dann wären wir alle nicht hier! Laughing
Dann gebe es ein Forum in dem sich diejenigen austauschen die zu wenig Testo/DHT haben Laughing


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454365 ist eine Antwort auf Beitrag #454364] :: Wed, 16 September 2020 23:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
@DetConan,
denkst du, dass sich die natürlichen Testo/DHT Spiegel da so gross unterscheiden?
Liegt doch an der unterschiedlichen und genetisch determinierten Empfindlichkeit der Rezeptoren?




andi8931

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454375 ist eine Antwort auf Beitrag #454365] :: Thu, 17 September 2020 10:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
andi8931 schrieb am Wed, 16 September 2020 23:00
@DetConan,
denkst du, dass sich die natürlichen Testo/DHT Spiegel da so gross unterscheiden?
Liegt doch an der unterschiedlichen und genetisch determinierten Empfindlichkeit der Rezeptoren?
Dem würde ich nicht widersprechen. Thumbs Up


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454376 ist eine Antwort auf Beitrag #454355] :: Thu, 17 September 2020 10:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
So wir haben viele mögliche Ursachen, aber wir kommen immer auf denselben NENNER:

MASSAGEN.

Das heisst alle ab heute täglich den Kopf massieren, mehr als 10 min sind mir jedoch zu lästig.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454378 ist eine Antwort auf Beitrag #454376] :: Thu, 17 September 2020 10:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
DetConan schrieb am Thu, 17 September 2020 10:02
So wir haben viele mögliche Ursachen, aber wir kommen immer auf denselben NENNER:

MASSAGEN.

Das heisst alle ab heute täglich den Kopf massieren, mehr als 10 min sind mir jedoch zu lästig.
Wie gesagt, eine härtere, allerdings auch effektivere und schnellere Möglichkeit wäre die Faszienrolle Wink

Kopf mit Körpergewicht drauf drücken (auf dem Sofa oder Bett sitzend und die Rolle auf den Boden legen, dann nach vorne beugen und mit dem Körpergewicht Sruck auf den Kopf bzw die Rolle geben) immer schön bis zum Ende ausrollen. Kann man sich vorstellen, wie einen Teig, der gerade ausgerollt wird.

Allerdings ist hier nur die kleine Rolle zu empfehlen. Die ersten Male sind etwas schmerzhaft, vorallem an den übergangen zum AGA Bereich, allerdings ist das Kopfhautgefühl nach ein bis zwei Wochen schon klasse Very Happy


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454380 ist eine Antwort auf Beitrag #454376] :: Thu, 17 September 2020 10:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
solinco schrieb am Thu, 17 September 2020 10:36
DetConan schrieb am Thu, 17 September 2020 10:02
So wir haben viele mögliche Ursachen, aber wir kommen immer auf denselben NENNER:

MASSAGEN.

Das heisst alle ab heute täglich den Kopf massieren, mehr als 10 min sind mir jedoch zu lästig.
Wie gesagt, eine härtere, allerdings auch effektivere und schnellere Möglichkeit wäre die Faszienrolle Wink

Kopf mit Körpergewicht drauf drücken (auf dem Sofa oder Bett sitzend und die Rolle auf den Boden legen, dann nach vorne beugen und mit dem Körpergewicht Sruck auf den Kopf bzw die Rolle geben) immer schön bis zum Ende ausrollen. Kann man sich vorstellen, wie einen Teig, der gerade ausgerollt wird.

Allerdings ist hier nur die kleine Rolle zu empfehlen. Die ersten Male sind etwas schmerzhaft, vorallem an den übergangen zum AGA Bereich, allerdings ist das Kopfhautgefühl nach ein bis zwei Wochen schon klasse Very Happy
Machst du das ? Hast du schon Erfolge verzeichnet Shocked


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454385 ist eine Antwort auf Beitrag #454380] :: Thu, 17 September 2020 11:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
DetConan schrieb am Thu, 17 September 2020 10:44
solinco schrieb am Thu, 17 September 2020 10:36
DetConan schrieb am Thu, 17 September 2020 10:02
So wir haben viele mögliche Ursachen, aber wir kommen immer auf denselben NENNER:

MASSAGEN.

Das heisst alle ab heute täglich den Kopf massieren, mehr als 10 min sind mir jedoch zu lästig.
Wie gesagt, eine härtere, allerdings auch effektivere und schnellere Möglichkeit wäre die Faszienrolle Wink

Kopf mit Körpergewicht drauf drücken (auf dem Sofa oder Bett sitzend und die Rolle auf den Boden legen, dann nach vorne beugen und mit dem Körpergewicht Sruck auf den Kopf bzw die Rolle geben) immer schön bis zum Ende ausrollen. Kann man sich vorstellen, wie einen Teig, der gerade ausgerollt wird.

Allerdings ist hier nur die kleine Rolle zu empfehlen. Die ersten Male sind etwas schmerzhaft, vorallem an den übergangen zum AGA Bereich, allerdings ist das Kopfhautgefühl nach ein bis zwei Wochen schon klasse Very Happy
Machst du das ? Hast du schon Erfolge verzeichnet Shocked
Habe es nur 2 Wochen gemacht. Ist in meinen Augen effektiver und einfacher anzuwenden als Massagen. Muss natürlich jeder für sich entscheiden. Ich habe allerding für Massagen nicht genügend Kraft in den Finger um den oberen scalp richtig zu bearbeiten.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454392 ist eine Antwort auf Beitrag #454355] :: Thu, 17 September 2020 12:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bis-2020-Norwood-0 schrieb am Wed, 16 September 2020 18:38
Der renommierte Haar-Forscher Stephen Foote behauptet, [...]
Bist du jetzt der Papst, dass du Seligsprechungen machst? Very Happy




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454394 ist eine Antwort auf Beitrag #454355] :: Thu, 17 September 2020 13:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ist das Problem nicht einfach mangelnde Durchblutung ? Massagen regen diese extrem an und wirken Wunder bei Androgenetischer Alopezie. Der Großteil der Bevölkerung hat durch die ungesunde Ernährungsweise Druchblutungsprobleme, auch wenn keine ernsten Symptome auftreten. Magnesium, Vitamin C, Knoblauch, Arginin, Zwiebel, Zimt, Kurkuma, Kakao wären Anlaufstelle Nr.1.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454397 ist eine Antwort auf Beitrag #454362] :: Thu, 17 September 2020 14:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
andi8931 schrieb am Wed, 16 September 2020 22:25
Denke, das wäre doch längst schon aufgefallen, wenn es an Ödemen liegen würde, die sich bestimmt behandeln lassen und somit AGA wieder kuriert wäre!

Mit entsprechendem Transgender Regimen wachsen meist selbst auf Stellen wo sonst nur noch winzige Flaumhaare sichtbar waren nach einiger Zeit wieder Terminalhaare, weil natürlich DHT sowie Testosteron und Östrogene bei AGA eine Rolle spielen und höchstwahrscheinlich daher in erster Linie alles hormonell bedingt ist. Leider führen die dafür wirksamen Medis zu Gyno und Verweiblichung siehe z.B.

https://www.google.com/search?q=hairlosstalk+spironolactone++cyp+full+regrowth&tbm=isch&ved=2ahUKEwjLk6T_ve7rAhUONxoKHcz2C3oQ2-cCegQIABAC&oq=hairlosstalk+spironolactone++cyp+full+regrowth& amp; amp;gs_lcp=ChJtb2JpbGUtZ3dzLXdpei1pbWcQAzoHCCMQrgIQJzoHCCMQsAIQJ1Dz7AZYmpUHYMGcB2gAcAB4AIAB3gGIAbIHkgEFMC4zLjKYAQCgAQHAAQE&sclient=mobile-gws-wiz-img&ei=eHFiX8v3Do7uaMztr9AH&bih=682&bi w=375&client=ms-android-xiaomi-rev1&prmd=niv#imgrc=__lknr8hvDOZdM&imgdii=4lP71q5WNB2CzM
Wenn Du meinen Eingangspost gelesen hättest, wüsstest du, dass DHT die Lymphe pumpt. Ohne DHT hat man weniger Lymphdrainage (das Wasser wird dann nicht mehr nach oben gepumpt, folglich schwillt die Kopfhaut ab).


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454398 ist eine Antwort auf Beitrag #454385] :: Thu, 17 September 2020 14:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
solinco schrieb am Thu, 17 September 2020 11:03
DetConan schrieb am Thu, 17 September 2020 10:44
solinco schrieb am Thu, 17 September 2020 10:36
DetConan schrieb am Thu, 17 September 2020 10:02
So wir haben viele mögliche Ursachen, aber wir kommen immer auf denselben NENNER:

MASSAGEN.

Das heisst alle ab heute täglich den Kopf massieren, mehr als 10 min sind mir jedoch zu lästig.
Wie gesagt, eine härtere, allerdings auch effektivere und schnellere Möglichkeit wäre die Faszienrolle Wink

Kopf mit Körpergewicht drauf drücken (auf dem Sofa oder Bett sitzend und die Rolle auf den Boden legen, dann nach vorne beugen und mit dem Körpergewicht Sruck auf den Kopf bzw die Rolle geben) immer schön bis zum Ende ausrollen. Kann man sich vorstellen, wie einen Teig, der gerade ausgerollt wird.

Allerdings ist hier nur die kleine Rolle zu empfehlen. Die ersten Male sind etwas schmerzhaft, vorallem an den übergangen zum AGA Bereich, allerdings ist das Kopfhautgefühl nach ein bis zwei Wochen schon klasse Very Happy
Machst du das ? Hast du schon Erfolge verzeichnet Shocked
Habe es nur 2 Wochen gemacht. Ist in meinen Augen effektiver und einfacher anzuwenden als Massagen. Muss natürlich jeder für sich entscheiden. Ich habe allerding für Massagen nicht genügend Kraft in den Finger um den oberen scalp richtig zu bearbeiten.
Massagen dürften nur dann funktionieren, wenn die Kopfhaut nach unten (also plattgedrückt wird).
Dieses ganze kneten kann man sich sparen. Habe selbst lange Zeit Schröpfgläser auf meine Kopfhaut gesetzt. Hat nichts gebracht.
Die Kopfhaut muss plattgedrückt werden, damit sich die Fibrose löst und das Wasser weggedrückt wird.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454399 ist eine Antwort auf Beitrag #454394] :: Thu, 17 September 2020 15:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
DetConan schrieb am Thu, 17 September 2020 13:01
Ist das Problem nicht einfach mangelnde Durchblutung ? Massagen regen diese extrem an und wirken Wunder bei Androgenetischer Alopezie. Der Großteil der Bevölkerung hat durch die ungesunde Ernährungsweise Druchblutungsprobleme, auch wenn keine ernsten Symptome auftreten. Magnesium, Vitamin C, Knoblauch, Arginin, Zwiebel, Zimt, Kurkuma, Kakao wären Anlaufstelle Nr.1.
Nein.
Das Paradoxe ist: Wir haben zwei Studien. In der einen fand man heraus, dass die Kopfhaut deutlich weniger gut durchblutet ist bei Menschen mit AGA als bei solchen ohne AGA.
In einer weiteren Studie fand man heraus, dass das abdrücken der Kopfhaut, wo also die Durchblutung der Kopfhaut noch weiter verschlechtert wurde, die Haare wieder zu wachsen begannen.
Und das liegt am hohen Flüssigkeitsdruck. Es ist zwar richtig, dass Leute mit AGA schlechte Durchblutung haben. Aber das ist nicht die Ursache.
Sondern die Ursache ist der zu hohe Gewebsflüssigkeitsdruck.
Sicher habt ihr schon von Latisse oder Latanoprost gehört. Es ist das Prostaglandin F2a, welches gegen zu hohen Augeninnendruck erfolgreich eingesetzt wird.
Und zufälligerweise lässt es auch Haare wachsen.
Wenn also der Flüssigkeitsdruck verringert wird, wachsen die Haare wieder.
Minox hat das selbe Wirkprinzip. Es wirkt nur so schlecht, weil es kaum penetriert und die meisten noch nicht mal das nötige Enzym für die Verstoffwechselung haben.
Deswegen wirkt Minox nur oral, als Dermaroller oder als Spritze in die Kopfhaut.
Aber Minox macht Nebenwirkungen, denn es verschiebt das Wasser aus der Kopfhaut ins Gesicht. Deswegen haben so viele ein aufgedunsenes Gesicht durch Minoxidil.
Ist euch auch mal aufgefallen, dass Leute mit Ödemen im Gesicht wenig Bartwuchs haben?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454400 ist eine Antwort auf Beitrag #454355] :: Thu, 17 September 2020 15:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Paperlapapp!!!! Immer solche schwachsinnsmethoden wenns um aga geht. Die kahlköpfigkeit eines mannes liegt in seinen genen,wenn er davon betroffen ist!!! Du erbst das weiter was du von deinen vorfahren bekommst!! Mittelchen massage usw. können bestenfalls die glatze hinauszögern ,aber nicht verhindern!!! Es gibt einzig nur wenige mittel die der glatzenbildung einheit gebieten können!! Schlucken oder schmieren bestenfalls beides zusammen. Als beste methode stand jetzt ist eine ht ,wenn man natürlich genug donorreserven hat !!! Entweder schluckt man bis lebendsende fin und co,oder mann schmiert sich minox und co. Ob aber jemand das auch mit 70 weiterführt ist zu bezweifeln. Irgendwann hat man auch kein bock mehr auf seine haare wenn man schon alt ist!!! Wir wollen natürlch jetzt wo wir noch jung sind unsere haarpracht erhalten ,um attraktiver zu wirken !! Also ich sehe da schwarz !!! Entweder sie erfinden das haare klonen ,oder wir müssen uns mit haarausfall abfinden wenn man kein fin / minox nimmt oder eine ht machen lässt!! Ein allround mittel für alle glatzköpfe wird es nicht geben. Wie denn auch??? Jeder ist verschieden. Bei manchen wirken fin und minox und co. wie eine bombe ,bei anderen ist gar nicht oder wenig!!! Einzig haarklonen wäre eine möglichkeit in meinen augen !!!Aber das werden wir bestimmt nicht mehr erleben!!!


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454401 ist eine Antwort auf Beitrag #454355] :: Thu, 17 September 2020 15:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dass die Kopfhaut bei AGA geschwollen ist, bestätigt auch die folgende Studie.
Durch das Plattdrücken der Kopfhaut von Norwood 5 auf Norwood 0:
https://www.longdom.org/open-access/detumescence-therapy-of-human-scalp-for-natural-hair-regrowth-2155-9554.1000138.pdf

Fibrose und Ödeme gehen Hand in Hand.
Jeder mit Ödemen soll angeblich auch eine Fibrose haben.
Ob auch jeder mit Fibrose automatisch Ödeme haben muss, weiß ich nicht.

Wir wissen ja bereits, dass zu hohe Mastzellen die Ursache der AGA sind. Diese beinhalten Prostaglandin D2 und Histamin und lösen gleichzeitig eine 60% Reduktion von IGF-1 hervor sowie eine 80% Erhöhung von DHT.
Auch ist bekannt, dass Histamin zu Ödemen führt.
Was ganz am Anfang der Ursachenkette steht, wissen wir noch nicht genau. Aber ich vermute in jedem Fall Bakterien und Pilze, evtl. auch Viren.
Daher halte ich es für obligatorisch, die Kopfhaut hygienisch sauber zu halten. Wir brauchen nicht nur Anti-Pilz-Shampoos, sondern auch Sachen, die alle Viren und Bakterien beseitigen. Z.B. H2O2 (Wasserstoffperoxid) oder ätherische Öle wie Thymianöl.

Und wir sollten jetzt nach Mitteln suchen, die die Ödeme in der Kopfhaut effektiv beseitigen. Nicht Minoxidil. Wir brauchen was besseres.
Das Plattdrücken der Kopfhaut ist gut, aber es wäre besser, wenn wir zusätzlich zur physischen Therapie auch noch was chemisches einsetzen könnten.
Momentan fallen mir nur orale Diuretika ein, aber das wird wahrscheinlich nichts bringen gegen die Ödeme in der Kopfhaut.



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454402 ist eine Antwort auf Beitrag #454400] :: Thu, 17 September 2020 15:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Jonny 77 schrieb am Thu, 17 September 2020 15:19
Paperlapapp!!!! Immer solche schwachsinnsmethoden wenns um aga geht. Die kahlköpfigkeit eines mannes liegt in seinen genen,wenn er davon betroffen ist!!! Du erbst das weiter was du von deinen vorfahren bekommst!! Mittelchen massage usw. können bestenfalls die glatze hinauszögern ,aber nicht verhindern!!! Es gibt einzig nur wenige mittel die der glatzenbildung einheit gebieten können!! Schlucken oder schmieren bestenfalls beides zusammen. Als beste methode stand jetzt ist eine ht ,wenn man natürlich genug donorreserven hat !!! Entweder schluckt man bis lebendsende fin und co,oder mann schmiert sich minox und co. Ob aber jemand das auch mit 70 weiterführt ist zu bezweifeln. Irgendwann hat man auch kein bock mehr auf seine haare wenn man schon alt ist!!! Wir wollen natürlch jetzt wo wir noch jung sind unsere haarpracht erhalten ,um attraktiver zu wirken !! Also ich sehe da schwarz !!! Entweder sie erfinden das haare klonen ,oder wir müssen uns mit haarausfall abfinden wenn man kein fin / minox nimmt oder eine ht machen lässt!! Ein allround mittel für alle glatzköpfe wird es nicht geben. Wie denn auch??? Jeder ist verschieden. Bei manchen wirken fin und minox und co. wie eine bombe ,bei anderen ist gar nicht oder wenig!!! Einzig haarklonen wäre eine möglichkeit in meinen augen !!!Aber das werden wir bestimmt nicht mehr erleben!!!
Hier siehst du, dass die Haare alle nachgewachsen sind. Von Norwood 5 auf Norwood 0, nur durch das Plattdrücken der Kopfhaut (Seite 3 rechts):
https://www.longdom.org/open-access/detumescence-therapy-of-human-scalp-for-natural-hair-regrowth-2155-9554.1000138.pdf


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454403 ist eine Antwort auf Beitrag #454400] :: Thu, 17 September 2020 16:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Jonny 77 schrieb am Thu, 17 September 2020 15:19
Paperlapapp!!!! Immer solche schwachsinnsmethoden wenns um aga geht. Die kahlköpfigkeit eines mannes liegt in seinen genen,wenn er davon betroffen ist!!! Du erbst das weiter was du von deinen vorfahren bekommst!! Mittelchen massage usw. können bestenfalls die glatze hinauszögern ,aber nicht verhindern!!! Es gibt einzig nur wenige mittel die der glatzenbildung einheit gebieten können!! Schlucken oder schmieren bestenfalls beides zusammen. Als beste methode stand jetzt ist eine ht ,wenn man natürlich genug donorreserven hat !!! Entweder schluckt man bis lebendsende fin und co,oder mann schmiert sich minox und co. Ob aber jemand das auch mit 70 weiterführt ist zu bezweifeln. Irgendwann hat man auch kein bock mehr auf seine haare wenn man schon alt ist!!! Wir wollen natürlch jetzt wo wir noch jung sind unsere haarpracht erhalten ,um attraktiver zu wirken !! Also ich sehe da schwarz !!! Entweder sie erfinden das haare klonen ,oder wir müssen uns mit haarausfall abfinden wenn man kein fin / minox nimmt oder eine ht machen lässt!! Ein allround mittel für alle glatzköpfe wird es nicht geben. Wie denn auch??? Jeder ist verschieden. Bei manchen wirken fin und minox und co. wie eine bombe ,bei anderen ist gar nicht oder wenig!!! Einzig haarklonen wäre eine möglichkeit in meinen augen !!!Aber das werden wir bestimmt nicht mehr erleben!!!
Mit der richtigen Kombination von gesunder Ernährung und Nems/Superfoods kann man meiner Meinung nach viele viele Jahre hinauszögern. Lieber krieg ich mit 45 als mit 30 eine Glatze.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454404 ist eine Antwort auf Beitrag #454355] :: Thu, 17 September 2020 16:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bis-2020-Norwood-0 schrieb am Wed, 16 September 2020 19:38


Und hier seht ihr die Delle in meiner Kopfhaut, nachdem ich dort für ein paar Sek. reingedrückt habe:
/fud/index.php/fa/30390/0/
du bist ja auch cardassianer Wink

https://www.independent-sf.de/wiki/images/thumb/5/5a/Cardassianer.jpg/250px-Cardassianer.jpg





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454418 ist eine Antwort auf Beitrag #454404] :: Thu, 17 September 2020 19:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hast du dich mal wieder vorher geschöpft? Genau so würde es nämlich aussehen... sonst wäre das nicht "normal"...


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454421 ist eine Antwort auf Beitrag #454403] :: Thu, 17 September 2020 20:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
DetConan schrieb
Mit der richtigen Kombination von gesunder Ernährung und Nems/Superfoods kann man meiner Meinung nach viele viele Jahre hinauszögern. Lieber krieg ich mit 45 als mit 30 eine Glatze.
Dann ist dir die Glatze mit 30 aber sicher, denn kein Nem ist der AGA gewachsen.




L-Thyroxin 100
Fin 1,25mg




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454432 ist eine Antwort auf Beitrag #454355] :: Fri, 18 September 2020 08:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bis-2020-Norwood-0 schrieb am Wed, 16 September 2020 18:38
Der renommierte Haar-Forscher Stephen Foote behauptet, die Ursache der AGA seien Ödeme in der Kopfhaut.
Er hat dazu auch bei Pubmed Publikationen veröffentlicht.
Ich habe es bei mir selbst nachgeprüft und es stimmt. Siehe Foto!
Mit dem so genannten "Lochfraßtest" kann man die Flüssigkeit i.d. Kopfhaut überprüfen, indem man mit
dem Finger ein paar Sekunden rein drückt. Es dauert dann 1-2 Min. bis die Delle verschwunden ist.
Im Frontbereich mittig (also zwischen den GHE) ist bei mir die stärkste Schwellung zu sehen. Das bestätigt auch Stephen Foote. In diesem Bereich wachsen mir schon lange keine Haare mehr.

Mehr Informationen:
https://www.hairlosscure2020.com/stephen-foote-and-his-hydraulic-theory-of-hair-loss/

Auf hairlosstalk gibt es zahlreiche Threads, wo er mit den Usern darüber diskutiert. Googelt nach "hairlosstalk foote"!
Leider stößt er bei den Usern auf taube Ohren. Die meisten wollen es nicht wahrhaben.
Laut seiner Theorie, funktioniert Minoxidil, weil es die Flüssigkeit aus der Kopfhaut in umliegende Bereiche verschiebt.
Das dürfte den meisten Usern bekannt vorkommen, da viele über Ödeme im Gesicht berichten, durch Minox.
Hier auch eine interessante Studie: Da hat Minox das ganze Wasser in die Stirn verschoben. Schaut nur, wie geschwollen die Stirn davon wurde:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4502485/

Das erklärt auch, warum Kopfmassagen funktionieren, denn diese drücken ebenso das Wasser aus der Kopfhaut.
Und DHT-Hemmer funktionieren, weil DHT angeblich die Lymphe pumpt. Deswegen wachsen überall Haare, wo DHT ist. Nur auf der Kopfhaut gibt es ein Problem, weil es die "Endstation" der Lymphe ist. Es geht nur in eine Richtung. DHT pumpt quasi die ganze Flüssigkeit in den oberen Kopfbereich, die dann nicht mehr abfließen kann. Im Bartbereich kann sie abfließen, weil es keine Lymph-Endpunkte sind.
Die harte Galea-Sehne in der Kopfhaut erschwert sicherlich auch noch zusätzlich das abpumpen.

...
Hoi Norwood.
Wenn das dein Schädel ist, dann glaube ich nicht, dass du 2020 dein Ziel erreichst.
Könntest du ein Video machen, wie du ein paar Sekunden reindrückst und dann diese Delle hast?
Die Delle müsste auch nach ein paar Sekunden verschwinden...Danke.

Ödem bei netdoktor:
Was ist ein Ödem? Schwellung durch eingelagerte Flüssigkeit im Gewebe
Wie entsteht ein Ödem? Durch Überdruck in den kleinsten Blut- oder Lymphgefäßen, wodurch Flüssigkeit in das umliegende Gewebe austritt
Einteilung nach verschiedenen Kriterien: z.B. generalisierte und regionale Ödeme, perifokale Ödeme, spezielle Formen (wie Lymphödem, Quincke-Ödem)
Ursachen: Oft harmlos (z.B. langes Stehen oder Sitzen, Hitze, Schwangerschaft), manchmal aber ernst, z.B. Herz-, Nieren- oder Lebererkrankungen, Durchblutungsstörungen, Venenschwäche, Thrombosen, Allergien, Entzündungen
Wann zum Arzt? Wenn der betroffene Körperteil unnatürlich warm oder kalt wird und sich bläulich oder rötlich färbt; bei weiteren Symptomen wie Schmerzen, Fieber, Atemnot, Bewusstseinstrübung; bei schlagartigem Beginn oder rascher Zunahme des Ödems
Untersuchung: Erhebung der Krankengeschichte (Anamnese), körperliche Untersuchung, Blutuntersuchung, ggf. Ultraschall
Behandlung: Behandlung der Grunderkrankung, ggf. Entwässerungstabletten (Diuretika)
Vorbeugen: Bei harmloser Ursache Bewegung, Hochlagern der Beine sowie warm-kalte Wechselbäder; manchmal salzarme und entwässernde Ernährung hilfreich

Und...Der renommierte xyz-Forscher ist schon mal ein schlechter Anfang Sad

Matschbirne oder Sponge Bob?

[Aktualisiert am: Fri, 18 September 2020 16:06]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454455 ist eine Antwort auf Beitrag #454432] :: Sat, 19 September 2020 04:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
qhair schrieb am Fri, 18 September 2020 08:52

Hoi Norwood.
Wenn das dein Schädel ist, dann glaube ich nicht, dass du 2020 dein Ziel erreichst.
Das neueste registrierte Mitglied ist Bis-2021-Norwood-0

Very Happy jetzt wird´s dramatisch, es kann nicht zwei geben.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454457 ist eine Antwort auf Beitrag #454455] :: Sat, 19 September 2020 08:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Piwie schrieb am Sat, 19 September 2020 04:22
qhair schrieb am Fri, 18 September 2020 08:52

Hoi Norwood.
Wenn das dein Schädel ist, dann glaube ich nicht, dass du 2020 dein Ziel erreichst.
Das neueste registrierte Mitglied ist Bis-2021-Norwood-0

Very Happy jetzt wird´s dramatisch, es kann nicht zwei geben.
2 Norwoods würde das Gleichgewicht dieser Seite zerstören Shocked


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
icon2.gif   Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454460 ist eine Antwort auf Beitrag #454455] :: Sat, 19 September 2020 10:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Piwie schrieb am Sat, 19 September 2020 04:22
Das neueste registrierte Mitglied ist Bis-2021-Norwood-0

War...
Es handelte sich um einen 2t-Account des Users "qhair".

@ qhair:
Dein Forumaccount "qhair" wurde bis auf Weiteres in die Moderation genommen.
Sollten sich weitere Regelverstöße anschließen, darfst du mit einer Usersperre rechnen.

Näheres dazu - siehe PN.




Viele Grüße,
Mona
_______________

Team Alopezie.de
mona@alopezie.de
05741-9096906

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454512 ist eine Antwort auf Beitrag #454418] :: Sun, 20 September 2020 17:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wiener1983 schrieb am Thu, 17 September 2020 19:20
Hast du dich mal wieder vorher geschöpft? Genau so würde es nämlich aussehen... sonst wäre das nicht "normal"...
Ich habe seit mindestens 1 Jahr nicht mehr geschröpft.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454513 ist eine Antwort auf Beitrag #454418] :: Sun, 20 September 2020 17:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wiener1983 schrieb am Thu, 17 September 2020 19:20
Hast du dich mal wieder vorher geschöpft? Genau so würde es nämlich aussehen... sonst wäre das nicht "normal"...
Ich habe seit mindestens 1 Jahr nicht mehr geschröpft.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454540 ist eine Antwort auf Beitrag #454355] :: Mon, 21 September 2020 15:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zitat:
"Im Wesentlichen schloss dieser Arzt zwei Arterien in der Nähe des Gesichts und der Kopfhaut ab (= Ligatur), und siehe da, die Glatze verlangsamte sich bei 76 Prozent der 1.300 (!!) Patienten, bei denen er dieses Verfahren durchführte. Darüber hinaus sahen 17 Prozent der Patienten ein Nachwachsen in zuvor kahlen Regionen.
https://www.hairlosscure2020.com/ligature-of-the-arteries-of-the-scalp-to-prevent-further-hair-loss/

Weniger Blutfluss zur Kopfhaut bedeutet weniger Flüssigkeitsdruck.
Das würde die Theorie bestätigen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454544 ist eine Antwort auf Beitrag #454540] :: Mon, 21 September 2020 16:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bis gestern warst du der Meinung, dass die Kopfhaut sehr schlecht durchblutet ist Dead




L-Thyroxin 100
Fin 1,25mg




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454545 ist eine Antwort auf Beitrag #454540] :: Mon, 21 September 2020 17:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bis-2020-Norwood-0 schrieb am Mon, 21 September 2020 16:02
Zitat:
"Im Wesentlichen schloss dieser Arzt zwei Arterien in der Nähe des Gesichts und der Kopfhaut ab (= Ligatur), und siehe da, die Glatze verlangsamte sich bei 76 Prozent der 1.300 (!!) Patienten, bei denen er dieses Verfahren durchführte. Darüber hinaus sahen 17 Prozent der Patienten ein Nachwachsen in zuvor kahlen Regionen.
https://www.hairlosscure2020.com/ligature-of-the-arteries-of-the-scalp-to-prevent-further-hair-loss/

Weniger Blutfluss zur Kopfhaut bedeutet weniger Flüssigkeitsdruck.
Das würde die Theorie bestätigen.
nein, aga ist eine art akne/psoriasis/gestörte follikuläre Differenzierung..es werden massig und in schneller abfolge rohrkrepiererzellen produziert.....weniger blut weniger nahrung für die zellen






Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454551 ist eine Antwort auf Beitrag #454544] :: Mon, 21 September 2020 19:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Blackster schrieb am Mon, 21 September 2020 16:34
Bis gestern warst du der Meinung, dass die Kopfhaut sehr schlecht durchblutet ist Dead
Das ist keine Meinung, sondern eine Tatsache. Das beruht ja auf wissenschaftliche Studien.
Nur: Die Verbesserung der Durchblutung bringt keine Haare.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454571 ist eine Antwort auf Beitrag #454545] :: Mon, 21 September 2020 21:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Warum wachsen dann mit einem Transgender Regime selbst auf langjährigen Glatzen wieder Haare?
Denke doch, dass die genetisch ererbte Überempfindlichkeit von Haarfollikeln gegen DHT und auch Testosteron die Hauptursache ist. Womöglich sind auch andere Mechanismen wie z.B. Fibrose noch mitbeteiligt.




andi8931

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454572 ist eine Antwort auf Beitrag #454571] :: Mon, 21 September 2020 21:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
andi8931 schrieb am Mon, 21 September 2020 21:32
Warum wachsen dann mit einem Transgender Regime selbst auf langjährigen Glatzen wieder Haare?
Denke doch, dass die genetisch ererbte Überempfindlichkeit von Haarfollikeln gegen DHT und auch Testosteron die Hauptursache ist. Womöglich sind auch andere Mechanismen wie z.B. Fibrose noch mitbeteiligt.
So ganz genau weiß das wohl keiner.
Aber ist auch egal. Hauptsache wir finden endlich ein Heilmittel.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454573 ist eine Antwort auf Beitrag #454355] :: Mon, 21 September 2020 21:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wahrscheinlich sind die Ödeme einfach nur eine Folge bzw. eine Begleiterscheinung der Fibrose.
Denn jeder mit Ödemen hat auch eine Fibrose.
Also wenn die Fibrose verschwindet, verschwindet auch das Ödem.
Minox löst die Fibrose auf. Und das Wasser verschiebt sich dann scheinbar.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454574 ist eine Antwort auf Beitrag #454571] :: Mon, 21 September 2020 22:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
andi8931 schrieb am Mon, 21 September 2020 21:32
Warum wachsen dann mit einem Transgender Regime selbst auf langjährigen Glatzen wieder Haare?
Denke doch, dass die genetisch ererbte Überempfindlichkeit von Haarfollikeln gegen DHT und auch Testosteron die Hauptursache ist. Womöglich sind auch andere Mechanismen wie z.B. Fibrose noch mitbeteiligt.
Oh sorry, dachte du meintest HTs.
Die Transgender-Sachen wirken, weil sie DHT reduzieren. DHT pumpt die Lymphe in die Kopfhaut, zusätzlich fördert DHT auch Verkalkung und vor allem Fibrose.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454577 ist eine Antwort auf Beitrag #454571] :: Mon, 21 September 2020 23:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Verpflanzte Haare ? Müssten doch auch rasseln, oder ?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Renommierter Haar-Forscher: "Ursache der AGA sind Ödeme i.d. Kopfhaut!" [Beitrag #454611 ist eine Antwort auf Beitrag #454545] :: Tue, 22 September 2020 13:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
pilos schrieb am Mo, 21 September 2020 17:13

nein, aga ist eine art akne/psoriasis/gestörte follikuläre Differenzierung..es werden massig und in schneller abfolge rohrkrepiererzellen produziert.....weniger blut weniger nahrung für die zellen


Da sollte ja Minoxidil ansetzen, wieso wirkt das dann nach ein paar Jahren nicht mehr?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
Nächste Seite
Vorheriges Thema: Wo ist der Thread Haarerkrankungen.de hin??
Nächstes Thema: Miniaturisierung
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Wed Oct 28 06:22:48 CET 2020

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02707 Sekunden
Partner Hairforlife FUE EUROPE