Startseite » Männer » Sonstige Produkte bei Haarausfall » Hat Castor Oil eigentlich auch Nachteile (bzw. Wechselwirkungen)?
Hat Castor Oil eigentlich auch Nachteile (bzw. Wechselwirkungen)? [Beitrag #455811] :: Mon, 19 October 2020 04:08 Zum nächsten Beitrag gehen
Ich habe mir nebenher Castor Oil (Rizinusöl) besorgt, nachdem ich einiges Gutes darüber gelesen hatte.
Trage es nun abends vor dem Schlafengehen auf, direkt nach den anderen Topicals.

Nun ist das Zeug ja beim Auftragen sehr viskos und klebrig (fast wie Honig) und der ölige Part kommt erst so nach dem Aufwachen durch Wink Ansonsten gefällt mir das bisher ganz gut, fühlt sich angenehm an, macht die Haare geschmeidig und man kann es sogar zum Stylen benutzen.

Da es aber so klebt, frage ich, ob es für Topicals oder Haarwuchs auch hinderlich sein kann, dass es irgendwie die "Poren verstopft" und die Topicals dann nicht mehr so gut in die Haut können? (Oder ist es nach(!) dem Auftragen von Topicals vielleicht sogar ein wenig vorteilhaft, es unter diesem Castor Oil gefühlt etwas zu "versiegeln"?)


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hat Castor Oil eigentlich auch Nachteile (bzw. Wechselwirkungen)? [Beitrag #455812 ist eine Antwort auf Beitrag #455811] :: Mon, 19 October 2020 06:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich werfe für mehr Gangbarkeit der Wirkstoffe Mal Emuöl in den Ring. Rizinusöl in Reinform sollte da eher hinderlich sein.

Ansonsten gilt zu sagen, dass die EP3(?)-Rezeptoren (Prostaglandin E2) durch Rizinusöl aktiviert werden; Darmkrämpfe und Wehen können bei oraler Einnahme ausgelöst werden. Nicht futtern.




MEIN ERFAHRUNGSBERICHT
REGIME :: RU-58841 60mg :: Finasterid oral 1mg/W. :: Minoxidil topisch 5%, 2ml .. oral 2,5mg :: Ket-Criniton 2,5ml, bBed :: [Formestan topisch 12mg]
NEM :: Zink-Bisgl. 25mg :: Vitamin D3 1.000 I.E. (Winter)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hat Castor Oil eigentlich auch Nachteile (bzw. Wechselwirkungen)? [Beitrag #455818 ist eine Antwort auf Beitrag #455812] :: Mon, 19 October 2020 10:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
xWannes schrieb am Mon, 19 October 2020 07:52

Ansonsten gilt zu sagen, dass die EP3(?)-Rezeptoren (Prostaglandin E2) durch Rizinusöl aktiviert werden; Darmkrämpfe und Wehen können bei oraler Einnahme ausgelöst werden. Nicht futtern.

nicht durch das rizinusöl. sondern das freie ricinoleic acid
es gibt aber 2 probleme
molmasse rizinusöl 960
die esterasen in der haut funktionieren nicht wirklich.
follikel sitzt sehr tief

aber für probleme mit der oberste sicht der haut, z.b. psoriazis bringt es was.





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hat Castor Oil eigentlich auch Nachteile (bzw. Wechselwirkungen)? [Beitrag #455820 ist eine Antwort auf Beitrag #455811] :: Mon, 19 October 2020 11:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wenn Rizinusöl topisch nicht wirken würde, wie kommen dann die zahlreichen positiven Erfahrungsberichte über Wimpern-Wachstum zustande?

Gegen AGA wirkt es aber tatsächlich nicht. Habe es viele Monate getestet, sogar mit DMSO zusammen. Den Quatsch kann man sich sparen.
Nimm lieber Pfefferminzöl.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hat Castor Oil eigentlich auch Nachteile (bzw. Wechselwirkungen)? [Beitrag #455823 ist eine Antwort auf Beitrag #455811] :: Mon, 19 October 2020 14:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
@pilos:
da sind einige Fachtermini, die ich erst mal nachschlagen müsste, bevor ich sie verstehe. Du meinst: Das Rizinusöl kann nicht tief genug in die Haut, um auf die Follikel zu wirken? Emuöl (xWannes) hingegen schon?

@Norwood:
Ich erwarte nicht, dass Rizinusöl solo etwas gegen AGA ausrichten könnte. Hierfür habe ich z.Zt. ein Topical aus den üblichen Verdächtigen, die bei mir (komme von NW6, fast NW7) erstaunlich gut anschlagen (bin innerhalb von 7 Monaten fast wieder NW5). Das Rizinusöl war "unterstützend" gedacht...

@xWannes:
...wohingegen du meinen Verdacht bestätigst, es könnte "hinderlich" sein, wenn ich es in Reinform nutze. Über Emuöl muss ich mich mal erkundigen.
Oral soll Rizinusöl ja auch ein klassisches Abführmittel sein, oder? (Manche schwören ja auch für die Haare darauf, der Hersteller von ActiFolic hat es sogar angeraten, aber das hab ich mich nicht getraut)


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hat Castor Oil eigentlich auch Nachteile (bzw. Wechselwirkungen)? [Beitrag #455832 ist eine Antwort auf Beitrag #455811] :: Mon, 19 October 2020 20:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
https://www.alopezie.de/fud/index.php/mv/msg/21751/410562/#msg_410562




MEIN ERFAHRUNGSBERICHT
REGIME :: RU-58841 60mg :: Finasterid oral 1mg/W. :: Minoxidil topisch 5%, 2ml .. oral 2,5mg :: Ket-Criniton 2,5ml, bBed :: [Formestan topisch 12mg]
NEM :: Zink-Bisgl. 25mg :: Vitamin D3 1.000 I.E. (Winter)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hat Castor Oil eigentlich auch Nachteile (bzw. Wechselwirkungen)? [Beitrag #455834 ist eine Antwort auf Beitrag #455820] :: Mon, 19 October 2020 22:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bis-2020-Norwood-0 schrieb am Mon, 19 October 2020 11:39
Wenn Rizinusöl topisch nicht wirken würde, wie kommen dann die zahlreichen positiven Erfahrungsberichte über Wimpern-Wachstum zustande?

Gegen AGA wirkt es aber tatsächlich nicht. Habe es viele Monate getestet, sogar mit DMSO zusammen. Den Quatsch kann man sich sparen.
Nimm lieber Pfefferminzöl.
Wieso gerade Pfefferminzöl und nicht Rosmarinöl?
Zu letzterem gibt es wenigstens eine Studie, die hattest du sogar in deinem Thread verlinkt.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hat Castor Oil eigentlich auch Nachteile (bzw. Wechselwirkungen)? [Beitrag #455837 ist eine Antwort auf Beitrag #455834] :: Mon, 19 October 2020 23:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Craktuv schrieb am Mon, 19 October 2020 22:36
Bis-2020-Norwood-0 schrieb am Mon, 19 October 2020 11:39
Wenn Rizinusöl topisch nicht wirken würde, wie kommen dann die zahlreichen positiven Erfahrungsberichte über Wimpern-Wachstum zustande?

Gegen AGA wirkt es aber tatsächlich nicht. Habe es viele Monate getestet, sogar mit DMSO zusammen. Den Quatsch kann man sich sparen.
Nimm lieber Pfefferminzöl.
Wieso gerade Pfefferminzöl und nicht Rosmarinöl?
Zu letzterem gibt es wenigstens eine Studie, die hattest du sogar in deinem Thread verlinkt.
Zu Pfefferminzöl gibts auch ne Studie (an Mäusen) und dort hat es besser gewirkt als Minox.
Wenn man davon ausgeht, dass die Muskelverspannung eine entscheidende Rolle spielt, dann ist ganz klar Pfefferminzöl das Beste, denn es senkt den Muskeltonus und wird deswegen ja auch gegen Spannungskopfschmerzen empfohlen.
Pfeffernminzöl erhöht auch sehr stark IGF-1, was sehr wichtig fürs Haarwachstum ist.
Die Studie über Rosmarinöl überzeugt mich nicht. Ich sehe auf den Fotos überhaupt keine Verbesserungen. Aber wenn du so überzeugt davon bist, kannst ja auch beide verwenden.
Ein Freund von mir verwendet Pfefferminzöl schon seit 2017 und er sagt, dass seine Haare dichter geworden seien.
Aber das ganz große Heilmittel ist es eher nicht.. Ich vermute auch, dass er es nur in den kahlen Bereichen verwendet. Dabei wäre der Bereich über den Ohren und die Stirn das Wichtigste. Denn dort sitzen die verspannten Muskeln.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hat Castor Oil eigentlich auch Nachteile (bzw. Wechselwirkungen)? [Beitrag #455893 ist eine Antwort auf Beitrag #455811] :: Wed, 21 October 2020 22:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich habe übrigens dieses Produkt:

https://www.amazon.de/gp/product/B00X9BMKVY

Kann man das bei Bedarf eigentlich auch aushilfsweise als Ersatz für LV-41 nehmen? kaltgepresstes, naturbelassenes Castoir Oil ist ja sicher kein PEG-40, aber es wäre ja zumindest die gleiche Grundsubstanz. Besser als nichts?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hat Castor Oil eigentlich auch Nachteile (bzw. Wechselwirkungen)? [Beitrag #455894 ist eine Antwort auf Beitrag #455893] :: Wed, 21 October 2020 23:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
OnkelDonald schrieb am Wed, 21 October 2020 23:47

Kann man das bei Bedarf eigentlich auch aushilfsweise als Ersatz für LV-41 nehmen?
nein!




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hat Castor Oil eigentlich auch Nachteile (bzw. Wechselwirkungen)? [Beitrag #455895 ist eine Antwort auf Beitrag #455811] :: Thu, 22 October 2020 01:47 Zum vorherigen Beitrag gehen
Wenn schon Rizi, dann so:
75% DMSO
25% Rizi

anders wird es kaum penetrieren.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: Natucain
Nächstes Thema: Desloratadine gegen PGD2 und mehr?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mon Nov 30 22:28:32 CET 2020

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02083 Sekunden
Partner Hairforlife FUE EUROPE