Startseite » Allgemein » Umgang mit Haarausfall » Wie mit Spott anderer Menschen umgehen?
Aw: Wie mit Spott anderer Menschen umgehen? [Beitrag #456357 ist eine Antwort auf Beitrag #456110] :: Mon, 02 November 2020 10:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bis-2020-Norwood-0 schrieb am Tue, 27 October 2020 13:49
Ein Mitbewohner von mir (ich wohne in einer WG) nannte mich Kahlkopf in Verbindung mit meinem Alter. Ganz nach dem Motto: "In deinem Alter (35) ist man ja schon alt und kahl".
Dabei ist er nur 1 Jahr jünger als ich und hat volles Haar.

Seitdem rede ich nicht mehr mit ihm. Und er nicht mit mir.

Was bildet dieser arrogante Typ sich eigentlich ein? Nur weil er EINFACH NUR GLÜCK gehabt hat, von diesem Glatzen-Rotz verschont geblieben zu sein, glaubt er, er sei Superman und eine Glatze bekommen natürlich immer nur die anderen, aber nie er selbst.
Glaube auch kaum, dass er für seine Haare jemals irgendwas getan hat. Er hat einfach nur Glück gehabt.

Wo kommen wir denn da hin? Ich sage ja auch nicht zu anderen, sie seien alt und faltig. Ungaublich!
Laughing


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wie mit Spott anderer Menschen umgehen? [Beitrag #456379 ist eine Antwort auf Beitrag #456110] :: Mon, 02 November 2020 17:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bis-2020-Norwood-0 schrieb am Tue, 27 October 2020 13:49
Ein Mitbewohner von mir (ich wohne in einer WG) nannte mich Kahlkopf in Verbindung mit meinem Alter
Den würde ich gleich rausschmeißen, Diskriminierung gleich welcher Art sind nicht akzeptabel!




10/2010 = 3200 Grafts FUE - Prohairclinic
10/2011 = 3000 Grafts FUE - Prohairclinic
11/2012 = 1000 Grafts FUE (BHT) - FUE Hairtransplant

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wie mit Spott anderer Menschen umgehen? [Beitrag #456400 ist eine Antwort auf Beitrag #456065] :: Tue, 03 November 2020 00:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
SkyUnicorn schrieb am Mon, 26 October 2020 00:07
Wenn ich dumme Blicke oder gar dumme Sprüche oder Bemerkungen höre, starre ich die Leute genauso an wie sie mich anstarren, ziehe dabei eine Grimasse oder schaue Todernst, ziehe an meiner Kippe und meistens schauen sie dann weg.
Oder je nach Laune meinerseits, winke ich denen auch freundlich zu und lächel glücklich (was ich auch bin)
Das ist allerdings in erster Linie alles eine Sache der Einstellung, die muss stimmen, die stimmt bei mir.
Ich habe eine Glatze, bin 28 und weiblich, glaub mir, das ist nicht leicht Very Happy
Wenn ich einen wirklich dummen Spruch höre, sage ich oft so etwas wie "Scheiße...sind meine Locken doch raus??? Ich saß da heute morgen 2 Stunden dran!! Ich wechsel das Haarspray"
"Achso Glatze?? Ich wollte heute eigentlich eine Bowlingkugel sein, mist, Ziel verfehlt..."

Letztens fand eine Kollegin eine Haarspange von mir (Mit der ich ein Oberteil fixiere xD) sie fragte mich ob die mir gehört und ich so (Im unbewussten Beisein meines anderen Kollegen, völlig trocken und erleichtert)
"Oh mein Gott, DAA ist die!! Danke! mir hängt schon den ganzen Tag eine Strähne im Gesicht!"
Ich hab meinen Kollegen damit so erwischt das er noch eine Woche danach davon sprach, völlig fasziniert, wie selbstverständlich ich das rausgehauen habe!

Also arbeite an dir, such dir wenn nötig Hilfe, es braucht halt Eier um der Mensch zu sein der man sein will und sein sollte, um sich selber einzugestehen das man von der eigenen Traumvorstellung einfach zu stark abweicht.
Das ist keine Schwäche zu sich zu stehen, es ist Stärke und sie macht einen stark.
Gute Kommentare bleiben meist unkommentiert, ihnen ist nicht viel hinzuzufügen.

Ich gebe zu, so stark wie du bin ich mental noch nicht, aber ich strebe es an.
Schön, dass du deinen Weg gefunden hast. Thumbs Up lg


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wie mit Spott anderer Menschen umgehen? [Beitrag #456500 ist eine Antwort auf Beitrag #455502] :: Thu, 05 November 2020 22:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich bin mit der Seuche aufgewachsen, ich kenne es nicht anders als dumm angemacht zu werden, hatte schon immer sehr wenig Haare.
Meine Mutter hat mich in diese Einstellung, auf diese Situation in der ich nun bin, quasi 26 Jahre lang vorbereitet.

Aber ich bin mir sicher das es jeder schaffen kann! Früher oder später...
Eine gewisse "Scheiß egal"-Einstellung der Welt und Menschen gegenüber, ist auch ganz hilfreich, aber dabei nicht total zum Misantroph zu werden, ist allerdings die Kunst!


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wie mit Spott anderer Menschen umgehen? [Beitrag #456532 ist eine Antwort auf Beitrag #456500] :: Fri, 06 November 2020 20:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Das ist son Punkt, den ich sehr bedauerlich finde, dass es nun mal doch irgendwo das eigene Weltempfinden beeinflusst, wenn man als soziales Lebewesen denkt anders zu sein als die Norm, bzw. es auch ist oder das vermeintlich etwas mit einem nicht stimmt. Ich schätze mal jeder Mensch hat eine Phase, in der er sich unsicher fühlt, in der Pubertät prinzipiell sowieso. Wenn dann genug negativer Input auf dich einprasselt, prägt das die Psyche in dieser Selbstfindungsphase unweigerlich..

Man muss sehr viel Kraft und Lebenszeit investieren, um einen Punkt zu erreichen, wo man über solche Dinge erhaben ist, die man nicht ändern kann.
Wieviel Energie hätte in andere Dinge fließen können, hätte man sich nicht mit seiner leider viel zu oft negativ wahrgenommenen Andersartigkeit auseinandersetzen müssen.

Jeder der das nicht nachempfinden kann, war nie intensiv solchen Situationen ausgesetzt und befand sich zumindest stets im "Schutze" des Durchschnitts, ..des gesellschaftlich akzeptablen.

Manche erschaffen sich dann einen Schutzpanzer, der ebenso nur ein Trugbild der eigenen wahrgenommenen Realität ist. Wenn man sich darüber in Klaren wird, es kann absolut jeden so ergehen, verschwindet zunehmend der Gedanke, die Welt ist ungerecht zu mir. Der Mensch ist in einem nicht unerheblichen Anteil, eben doch nur die Summe an Eindrücken, denen er ausgesetzt ist und die ihn beeinflussen.
Es ist an sich auch nichts persönliches, wenn andere nicht immer nett oder gerecht zu einem sind.
Es ist kosmische Gleichgültigkeit, dass seine Umwelt auch nur das wahrnimmt, was man nach außen hin darstellt, nicht das was einen wirklich ausmacht. Dem Universum ist der Mensch egal, was er tut und was er denkt.

Jeder Mensch erschafft seine eigene Realität, einige sind eben mehr Störquellen ausgesetzt, diese Realität zu einer guten zu machen.
Die Standfestigkeit zu erreichen, auch große Abstriche zu akzeptieren und Ihnen nicht nachzutrauen setzt voraus, dass man am Leben gewachsen ist.
Es fällt schwer, Menschen die noch nicht soweit sind dies begreiflich zu machen, genauso fällt es schwer den Rat anzunehmen, von Menschen die bereits noch weiter zu sein scheinen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wie mit Spott anderer Menschen umgehen? [Beitrag #456533 ist eine Antwort auf Beitrag #456532] :: Fri, 06 November 2020 21:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Piwie schrieb am Fri, 06 November 2020 20:50

Die Standfestigkeit zu erreichen, auch große Abstriche zu akzeptieren und Ihnen nicht nachzutrauen setzt voraus, dass man am Leben gewachsen ist.
Es fällt schwer, Menschen die noch nicht soweit sind dies begreiflich zu machen, genauso fällt es schwer den Rat anzunehmen, von Menschen die bereits noch weiter zu sein scheinen.
Wenn man aber ständig nur davon läuft, hat man nie die Gelegenheit zu wachsen. Je früher man beginnt die Sache zu verarbeiten und drüber zu stehen, desto mehr Zeit hat man für andere Dinge im Leben. Irgendwann muss man die Komfortzone verlassen. Das hilft alles nix.

Und wenn man meint, noch nicht bereit dafür zu sein sollte man halt einfach mal die Arschbacken zusammen kneifen und über seinen Schatten springen. In 99% der Fälle wächst man über sich selbst hinaus. Ist leicht gesagt, ich weiß. Wie du schon geschrieben hast... Wer noch nicht so weit ist tut sich schwer, das zu glauben.

[Aktualisiert am: Fri, 06 November 2020 21:48]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wie mit Spott anderer Menschen umgehen? [Beitrag #456536 ist eine Antwort auf Beitrag #456533] :: Fri, 06 November 2020 23:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Der Schritt ins Ungewisse erfordert Wagemut. Ich kann jedem nachempfinden, wenn es ihm schwer fällt bestimmte Sachen zu akzeptieren.
Ich führe diesen sinnlosen Kampf gegen Windmühlen selber sehr oft, statt einfach nachzugeben und einen anderen Weg einzuschlagen.

Da gibt's leider auch keine Anleitung für, jeder hat seine ganz eigene Art von Aufgaben vor sich.
Ich stimme zu, es lohnt sich letztendlich immer irgendwo sich den Bürden des Lebens gestellt zu haben.

Viele Menschen, wie auch ich, erschaffen sich immer wieder ihr eigenes mentales Gefängnis, um sich irgendwovor zu schützen. Wer es nicht wieder verlassen kann, hat am Ende vielleicht umsonst gelebt.

Und das ist nicht so melodramatsch wie es klingt, wieviele Leute flüchten sich jeden Tag in Konsum und Ablenkung, um den unangenehmen Dingen im Leben aus dem Weg zu gehen.



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wie mit Spott anderer Menschen umgehen? [Beitrag #456976 ist eine Antwort auf Beitrag #455502] :: Fri, 20 November 2020 12:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich kenne da sauch nur zu gut, mit der Halbglatze, immer Ihhh und wähh, ich hb mir das aber nie eingebildet, es war wirklich so


Ich frag mich halt, hören leute nach einer HT auf, oder kommen dann so sprüche , ihh hat an sich rumschnippeln lasen ect


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wie mit Spott anderer Menschen umgehen? [Beitrag #456980 ist eine Antwort auf Beitrag #456976] :: Fri, 20 November 2020 12:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich kann dazu sagen, dass sich gewisse leute immer was an dir suchen, was ohnen nicht gefällt. Hatte einen Kollegen, der immer über meinen Haarausfall gelästert hat. Mittlerweile hat sich mein Status so sehr verbessert, dass man die tonsur bei meinem styling nicht mehr sieht. Hab mir dann einen Vollbart wachsen lassen, der echt gut und voll aussieht und un den mich viele Kollegen beneiden und sogar tipps haben wollen, wie ich den so gut hinbekomme, nur der eine Kollege mal wieder muss darüber lästern (ich seh damit alt aus, die paar fusseln, taliban etc pp.)
Er selber trägt übrigens am ganzen kopf nassrasur.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wie mit Spott anderer Menschen umgehen? [Beitrag #456984 ist eine Antwort auf Beitrag #455502] :: Fri, 20 November 2020 14:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Er hat Recht. Ein Bart macht älter.
Im besten Fall verändert sich nichts.
Aber jünger wird man mit Bart sicher nicht aussehen. Pistole

Ich hatte mit 18 mal einen Kinnbart, weil ich das irgendwie erwachsen fand.
Habe das dann aber schnell wieder aufgegeben. Laughing




Seit Oktober 2020 im Test:
Vitamin C topisch
Knoblauch topisch

Seit Dezember 2020 zusätzlich:
Magnesiumsulfat topisch

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wie mit Spott anderer Menschen umgehen? [Beitrag #456988 ist eine Antwort auf Beitrag #456984] :: Fri, 20 November 2020 15:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Und ist das schlimm, wenn man älter aussieht? Ich nicht.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wie mit Spott anderer Menschen umgehen? [Beitrag #457012 ist eine Antwort auf Beitrag #456984] :: Sat, 21 November 2020 15:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bis-2020-Norwood-0 schrieb am Fri, 20 November 2020 14:18
Er hat Recht. Ein Bart macht älter.
Im besten Fall verändert sich nichts.
Aber jünger wird man mit Bart sicher nicht aussehen. Pistole

Ich hatte mit 18 mal einen Kinnbart, weil ich das irgendwie erwachsen fand.
Habe das dann aber schnell wieder aufgegeben. Laughing
Kinnbart haben ja auch nur Nerds. Sieht im schlimmsten Fall aus wie Fussel.

Älter ist besser, wenn man dennoch potent und nicht knöchern wirkt. Es hat schon Gründe warum viele viele 18 Jährige bei Gleichaltrigen gegen 30 Jährige abstinken.




-P4
-Ket
-Minox
-Himbeerketon
-PO

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wie mit Spott anderer Menschen umgehen? [Beitrag #457023 ist eine Antwort auf Beitrag #456988] :: Sat, 21 November 2020 17:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Du musst wissen, dass Norwood auf diese Bubi-Optik abfährt. Von daher brauchst auf seine Aussagen diesbezüglich nicht viel geben Razz
Ich würde meinen Bart auch nicht hergeben wollen. Macht einfach männlicher. Vor allem in Verbindung mit ner rasierten Glatze muss das sein, finde ich.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wie mit Spott anderer Menschen umgehen? [Beitrag #457028 ist eine Antwort auf Beitrag #456980] :: Sat, 21 November 2020 19:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Fliesengott schrieb am Fri, 20 November 2020 12:56
Ich kann dazu sagen, dass sich gewisse leute immer was an dir suchen, was ohnen nicht gefällt. Hatte einen Kollegen, der immer über meinen Haarausfall gelästert hat. Mittlerweile hat sich mein Status so sehr verbessert, dass man die tonsur bei meinem styling nicht mehr sieht. Hab mir dann einen Vollbart wachsen lassen, der echt gut und voll aussieht und un den mich viele Kollegen beneiden und sogar tipps haben wollen, wie ich den so gut hinbekomme, nur der eine Kollege mal wieder muss darüber lästern (ich seh damit alt aus, die paar fusseln, taliban etc pp.)
Er selber trägt übrigens am ganzen kopf nassrasur.
Menschen wie ihn wird immer geben, sie sind selbst unzufrieden mit ihrem Leben und müssen andere dafür fertig machen Smile


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wie mit Spott anderer Menschen umgehen? [Beitrag #457052 ist eine Antwort auf Beitrag #457028] :: Sun, 22 November 2020 11:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich habe einen weitläufigen Bekannten (57, Norwood 7-8, als nur der dünne Haarkranz), bei dem ich immer wieder feststellen muß, dass es ihn nervt, da meine Haarpracht um ein vieles „voluminöser“ als die seinige ist!
Bei einem Foto im „aggressiven Sonnenlicht“ von meiner Wenigkeit, hat er mir dann das Bild auf Faceb. geschickt, meine Schwachstellen mit roter Farbe markiert, und gemeint, ich solle doch eine HT machen. Razz
Genau nach dem Motto: WER im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.

Er versucht mich auch gerne, vor anderen in die Pfanne zu hauen.
Auf die Haare bezogen gelingt es ihm nicht, da sein Status ja recht „dünn“ ausfällt.
Eine HT wäre bei ihm selber wohl nicht mehr möglich...

Er ist auch ein Mensch, der es liebt im Mittelpunkt zu stehen, und sich selber gerne reden hört.

Ignoriert man dann so jemanden, nimmt man ihm schnell die Luft aus den Segeln...





Haarausfall-Beginn ab ca Anfang 2000.
Behandlung seit April/Juli 2000 bis heute!
Alle Strapazen und Anstrengungen haben sich bisher gelohnt!!!

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wie mit Spott anderer Menschen umgehen? [Beitrag #457057 ist eine Antwort auf Beitrag #457023] :: Sun, 22 November 2020 13:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Piotr schrieb am Sat, 21 November 2020 17:53
Du musst wissen, dass Norwood auf diese Bubi-Optik abfährt. Von daher brauchst auf seine Aussagen diesbezüglich nicht viel geben Razz
Ich würde meinen Bart auch nicht hergeben wollen. Macht einfach männlicher. Vor allem in Verbindung mit ner rasierten Glatze muss das sein, finde ich.
Ich weiß, dass er das tut. Ich weiß auch, dass er sexuell vermutlich auf niemanden abfährt wie er selbst sagt.
Mich nervt allerdings dieses völlige Unverständnis gegenüber der absoluten Mehrheit die es anders sieht. Als wären wir die Leute die falsch ticken Dead




-P4
-Ket
-Minox
-Himbeerketon
-PO

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wie mit Spott anderer Menschen umgehen? [Beitrag #457131 ist eine Antwort auf Beitrag #455502] :: Tue, 24 November 2020 09:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mein Post war auf Fliesengott bezogen, der vor dir gepostet hat. Einmal wenn man nicht die Zitatfunktion nutzt... Very Happy
Aber Recht hast trotzdem. Er lebt halt in seiner eigenen Welt. Muss man ihm zugestehen! Solange keiner persönlich angegriffen wird, kann man damit leben Wink


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wie mit Spott anderer Menschen umgehen? [Beitrag #457543 ist eine Antwort auf Beitrag #455502] :: Sun, 06 December 2020 10:26 Zum vorherigen Beitrag gehen
Dann sag ihm doch, dass dich das verletzt


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: Kleidungs-Geschäfte mit ihren fetten Megastrahlern sind echt eine Pest!
Nächstes Thema: A little bit down
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Sat Jan 23 11:11:58 CET 2021

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02583 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem




Partner Hairforlife FUE EUROPE