Startseite » Allgemein » Haare und Haarausfall » Bitte dringend um Hilfe, Haarausfall hört nicht auf... (Starker diffuser Haarausfall in Kombination mit kreisrundem Haarausfall)
Aw: Bitte dringend um Hilfe, Haarausfall hört nicht auf... [Beitrag #481810 ist eine Antwort auf Beitrag #481808] :: Tue, 04 October 2022 12:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo nochmal
Zitat:habe eine diagnostizierte Nebennierenschwäche, meine Hormonwerte schießen jetzt in die Höhe.
Seitdem meine Hormone wieder weiter oben sind mache ich viel Sport, bis zu 6 mal die Woche, Krafttraining und Cardio.

----------------------

Bei so einem kaputten Hormonhaushal
T ist es natürlich schwer.... Dir was oral es Nahezulegen

Am besten alles mit dem Endo besprechen.
Und trotzdem darauf achten das Du nichts aufschmierst was nur Geld frisst...
Wir haben eine Inflation ....., das Leben ist teuer.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Bitte dringend um Hilfe, Haarausfall hört nicht auf... [Beitrag #481821 ist eine Antwort auf Beitrag #481680] :: Tue, 04 October 2022 16:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ok.

Momentan habe ich nochmals zusätzlich verstärkten Haarausfall während ich launischer bin und v.a. im Geischt unreine Haut mit kleinen kp ob man das als mikropickel bezeichnen kann. Unterhalb des Haaransatzes fangen leicht größere Pickelchen an. Wie gesagt, ich hatte mein Leben lang eine sehr reine Haut. Das stinkt doch förmlich nach was anderem wie AGA. Diese ganzen Symptome sind doch nicht normal, vllt leichter AGA da gehe ich mit aber die restlichen 90% muss ich wo anders finden. Wenn die Geschwindkeit normal wäre, hätten Männer mit normaler Haarstruktur (meine waren sehr fest und dicht) innerhalb von 3 Jahren eine Vollglatze.

Dass niemand außer 1 bzw. 2 Benutzer bei der Vielzahl und Aumaß der ganzen anderen Symptome, welche in deutlichem zeitlichen Zusammenhang stehen, nicht irgendwas anderes wittert bleibt mir irgendwie ein Rätsel. Das stinkt doch so dermaßen alles.

EDIT: seitdem der Haarausfall nochmals stärker wurde, habe ich auch wieder (wie früher) sehr kalte Finger, was das irgendwie in Zusammenhang gebracht werden kann.

[Aktualisiert am: Tue, 04 October 2022 16:37]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Bitte dringend um Hilfe, Haarausfall hört nicht auf... [Beitrag #481840 ist eine Antwort auf Beitrag #481821] :: Wed, 05 October 2022 09:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
PlsHelp schrieb am Tue, 04 October 2022 16:03
Ok.

Momentan habe ich nochmals zusätzlich verstärkten Haarausfall während ich launischer bin und v.a. im Geischt unreine Haut mit kleinen kp ob man das als mikropickel bezeichnen kann. Unterhalb des Haaransatzes fangen leicht größere Pickelchen an. Wie gesagt, ich hatte mein Leben lang eine sehr reine Haut. Das stinkt doch förmlich nach was anderem wie AGA. Diese ganzen Symptome sind doch nicht normal, vllt leichter AGA da gehe ich mit aber die restlichen 90% muss ich wo anders finden. Wenn die Geschwindkeit normal wäre, hätten Männer mit normaler Haarstruktur (meine waren sehr fest und dicht) innerhalb von 3 Jahren eine Vollglatze.

Dass niemand außer 1 bzw. 2 Benutzer bei der Vielzahl und Aumaß der ganzen anderen Symptome, welche in deutlichem zeitlichen Zusammenhang stehen, nicht irgendwas anderes wittert bleibt mir irgendwie ein Rätsel. Das stinkt doch so dermaßen alles.

EDIT: seitdem der Haarausfall nochmals stärker wurde, habe ich auch wieder (wie früher) sehr kalte Finger, was das irgendwie in Zusammenhang gebracht werden kann.
Du hast AGA nach Ludwig Muster, möglicherweise mit Sebo.
Das was du aktuell machst ist gefährlich in dem Sinne, das es dich Zeit kostet welche dich zusätzlich Haare kostet, denn du projezierst jedes kleine Problemchen welches dir aktuell auffällt mit in deine Behauptung das irgendwas in deinem Körper nicht richtig läuft und dir deswegen die Haare vom Kopf fegt.

Es gibt nicht/selten den "plötzlich und heftig" einsetzenden Haarausfall, bis man das merkt hat man teilweise schon 50% seiner Haare verloren, das werkelt schon seit Jahren.

Dir wurde hier schon mehrmals AGA bestätigt.
Es kann durchaus sein, das zusätzlich auch ein paar deiner Blutwerte nicht richtig eingestellt sind, das ändert aber nichts daran das du in AGA Typischen Bereichen die Haare verloren hast/ verlierst, deine Haarlinie/Front ist weg, Bilder vom Hinterkopf bzw. Tonsur könnten hier noch helfen um zu sehen wie weit fortschritten es ist.

Wenn du deine Haare halten willst müsstest du mit den bewährten HA Mitteln starten und dann beobachten.

[Aktualisiert am: Wed, 05 October 2022 09:53]




31 Jahre - Diffuser HA nach Ludwig
Entdeckt: Dezember 2016

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Bitte dringend um Hilfe, Haarausfall hört nicht auf... [Beitrag #481845 ist eine Antwort auf Beitrag #481680] :: Wed, 05 October 2022 10:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich frage mich, wieso mir das niemand glaubt.

Ich fahre jeden Tag mit den Händen durch meine Haare, ich schüttel quasi meine Haare runter und sehe wie viele runterfallen. Wenn dies wochenlang sehr gut war und dann auf einmal sehr sehr viele Haare runterrasseln, was soll ich daran nicht erkennen können.

Oder das meine Haarlinie vor max 2 Monaten noch recht dicht war, das kann ich auch nicht sehen? Oder all meine Haare vor ca 3 Monaten noch so dicht waren, dass man Haarausfall nur minimalst (oft bestätigt) sah? Dass meine Hautärztin auch erschrocken war, als Sie den krassen Unterschied sah obwohl nur wenige Wochen vergangen waren?


Danke für die ganzen Tipps, aber so komme ich nicht weiter. Erinnert mich an meinen ersten Hautarzt, der bei fast voller Pracht noch meinte, dass es AGA sei, weil ich eine solch starke Körperbehaarung habe.

Tonsur etc. habe ich nicht. Nur vorne, im Bereich wo Areata bis vor wenigen Wochen noch gut zu sehen war.

Glaubt mir es oder nicht. Ergibt halt alles keinen Sinn mir zu unterstellen, dass ich das nicht beureilen könne oder hier die Unwahrheit sagen würde.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Bitte dringend um Hilfe, Haarausfall hört nicht auf... [Beitrag #481846 ist eine Antwort auf Beitrag #481845] :: Wed, 05 October 2022 10:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
PlsHelp schrieb am Wed, 05 October 2022 10:41
Ich frage mich, wieso mir das niemand glaubt.

Ich fahre jeden Tag mit den Händen durch meine Haare, ich schüttel quasi meine Haare runter und sehe wie viele runterfallen. Wenn dies wochenlang sehr gut war und dann auf einmal sehr sehr viele Haare runterrasseln, was soll ich daran nicht erkennen können.

Oder das meine Haarlinie vor max 2 Monaten noch recht dicht war, das kann ich auch nicht sehen? Oder all meine Haare vor ca 3 Monaten noch so dicht waren, dass man Haarausfall nur minimalst (oft bestätigt) sah? Dass meine Hautärztin auch erschrocken war, als Sie den krassen Unterschied sah obwohl nur wenige Wochen vergangen waren?


Danke für die ganzen Tipps, aber so komme ich nicht weiter. Erinnert mich an meinen ersten Hautarzt, der bei fast voller Pracht noch meinte, dass es AGA sei, weil ich eine solch starke Körperbehaarung habe.

Tonsur etc. habe ich nicht. Nur vorne, im Bereich wo Areata bis vor wenigen Wochen noch gut zu sehen war.

Glaubt mir es oder nicht. Ergibt halt alles keinen Sinn mir zu unterstellen, dass ich das nicht beureilen könne oder hier die Unwahrheit sagen würde.
Dann lad doch einfach mal Bilder der letzten Monate hoch.
Anhand derer sollte sehr einfach zu erkennen sein ob dein HA erst vor 2 Monaten richtig losging oder ob deine Haarlinie zu dem Zeitpunkt noch recht stabil war.









31 Jahre - Diffuser HA nach Ludwig
Entdeckt: Dezember 2016

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Bitte dringend um Hilfe, Haarausfall hört nicht auf... [Beitrag #481847 ist eine Antwort auf Beitrag #481680] :: Wed, 05 October 2022 11:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danke für die schnelle Antwort.

Ich habe leider keine Bilder gemacht, bin generell kein Mensch der sich oft fotografiert.

Nehmt es doch bitte so hin wie ich es sage. Wieso sollte ich meine und die Zeit anderer verschwenden? Komme mir irgendwie veräppelt vor, in meinem Interesse ist es doch, so objektiv und umfassend wie möglich alles zu schildern. Und wenn ich es nicht zu 100% sagen kann, dann kommuniziere ich es auch so.

Ich wäre so dankbar, wenn ich von eurem Wissen etwas mitnehmen könnte, ohne dass man sich zu sehr auf irgendwas einschießt. Diese Diskrepanz zwischen Wahrnehmung der Symptome, Verlauf usw. und das was man mir sagt, muss ich doch auch irgendwie in Einklang bringen. Bin übrigens schon sehr oft (!) sehr gut damit gefahren, nicht alles gleich so hinzunehmen. "Vitamin D Mangel ist höchst selten" "Testo Spiegel bei jungen Menschen kann nicht niedrig sein" "Nebennierenschwäche gibt es nicht" "Ich glaube nicht, dass ihr Darm in keinem guten Zustand ist, Candida haben sie bestimmt auch nicht" usw. - und als man es aufgrund meiner Hartnäckigkeit untersucht hat, wurde alles bestätigt. Deswegen lasse ich mich nicht so schnell von meinem Gefühl abbringen. V.a. wenn es bis zum Himmel schreit und ich objektiv rational nicht zu einem anderen Ergebnis komme.

In diesem Sinne, hat denn keiner Vermutungen abseits des AGA? Ich habe bald Termine bei meiner Hautärztin und Endokrinologen, evtl. kann ich da von hier etwas für den Input mitnehmen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Bitte dringend um Hilfe, Haarausfall hört nicht auf... [Beitrag #481850 ist eine Antwort auf Beitrag #481847] :: Wed, 05 October 2022 11:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
PlsHelp schrieb am Wed, 05 October 2022 11:00
Danke für die schnelle Antwort.

Ich habe leider keine Bilder gemacht, bin generell kein Mensch der sich oft fotografiert.

Nehmt es doch bitte so hin wie ich es sage. Wieso sollte ich meine und die Zeit anderer verschwenden? Komme mir irgendwie veräppelt vor, in meinem Interesse ist es doch, so objektiv und umfassend wie möglich alles zu schildern. Und wenn ich es nicht zu 100% sagen kann, dann kommuniziere ich es auch so.

In diesem Sinne, hat denn keiner Vermutungen abseits des AGA? Ich habe bald Termine bei meiner Hautärztin und Endokrinologen, evtl. kann ich da von hier etwas für den Input mitnehmen.
Niemand sagt das er dir nicht glaubt was du schilderst.
Du hast nun aber, da dir der HA aufgefallen ist,eine ganz andere Wahrnehmung diesbezüglich als vorher (wer sagt das dir nicht Monate vorher die Haare vom Kopf gerieselt sind? du achtest jetzt nun viel mehr drauf, ist ganz normal), zudem bist du sehr sensibilisiert bezüglich aller möglichen Nebenwirkungen

Ich habe mir damals auch eingeredet das es mein Vitamin D Mangel war, und hatte drauf geschwört das mir erst seit wenigen Wochen die Haare ausfallen, es war nicht so.

Und du machst es uns hier auch nicht einfach - du willst keine Bilder hochladen, weder aktuelle vom Hinterkopf bzw. Tonsur, noch willst du alte Bilder hochladen, also ob es kein Bild von der aus den letzten 1 bis 2 Jahren gibt? Anhand derer könnte man so viel einfacher den Verlauf bestimmen.

Klär deine Blutwerte mit dem Endo ab, 0815 Hautärzte kannste hier in DE eh vergessen.
Wenn die Schilddrüse aber für den HA verantwortlich wäre, würden die Haare am gesamten Kopf rieseln, und nicht nur an den AGA typischen Stellen.






31 Jahre - Diffuser HA nach Ludwig
Entdeckt: Dezember 2016

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
icon11.gif   Aw: Bitte dringend um Hilfe, Haarausfall hört nicht auf... [Beitrag #481852 ist eine Antwort auf Beitrag #481850] :: Wed, 05 October 2022 12:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo



Zitat:Wenn die Schilddrüse aber für den HA verantwortlich wäre, würden die Haare am gesamten Kopf rieseln, und nicht nur an den AGA typischen Stellen.

____________


Eine UF trigger AGA.
Die baut das subkutane Fett in betroffenen Bereichen noch mehr ab.

Gruss
F


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Bitte dringend um Hilfe, Haarausfall hört nicht auf... [Beitrag #481853 ist eine Antwort auf Beitrag #481680] :: Wed, 05 October 2022 12:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Es gibt genug Bilder, so ist es nicht, auf diesen ist a) nicht nah genug der speziell meine Haare fotografiert worden. Da ich damals keinen Haarausfall hatte, zu 10000 %, wird man da außer einer Frisur nichts sehen. b) ich habe keine Tonsur, man kann keinen Haarausfall dort erkennen. Ich habe - meine Friseurin, - meine Partnerin, - andere nahestende Person und meine Hautärztin gefragt. Zu allen Dingen die ich hier sage. Ich hatte zuvor auch keinen Haarausfall, ich muss mich wiederholen, ich hatte sehr festes und voluminöses Haar, sehr gesundes haar allgemein. Ich musste regelrecht an einem Haar stark reißen, sodass es ausfiel. Und ja, ich mache zwar wenig Fotos aber bin doch sehr auf mein Äußeres bedacht.

Wie schwer muss es ein, Dinge als gegeben hinzunehmen... schade, dachte, dass das hier irgendwie anders ablaufen wird. Sonst bezweifelt auch niemand meine Schilderungen.

Keine Tonsur, das was du auf den Bildern siehst ist zu einem Großteil in den letzten Monaten ausgefallen. Ein weiterer nicht kleiner Teil (aber bei weitem (!) nicht so viel wie das was in den letzten Monaten rumterkam.) in den 1 1/2 Jahren zuvor. Allgemein alles meist in starken Schüben. Der kreisrunde Haarausfall war als erstes da.

Die Schilderung trifft es sehr gut, wird mir gerade auch bestätigt.

Nochmal: ich habe mehrere Nahrungsmittelunverträglichkeiten (vermutlich erst seit Erwachsenenalter) & meine Hormone sind aus dem Ruder (+ Nebennierenschwäche) - soll das wirklich keine Rolle spielen, wenn z.B. meine Nährstoffaufnahme stark behindert wird?

Ich denke, dass ihr sehen könnt, dass mir diese Mutmaßungen zu recht zu kurz greifen..

Vitamin D war nicht auf Haarausfall bezogen, diese Aufzählung war allgemein.



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Bitte dringend um Hilfe, Haarausfall hört nicht auf... [Beitrag #481854 ist eine Antwort auf Beitrag #481680] :: Wed, 05 October 2022 12:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Edit: falsch gelesen

[Aktualisiert am: Wed, 05 October 2022 12:37]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Bitte dringend um Hilfe, Haarausfall hört nicht auf... [Beitrag #481856 ist eine Antwort auf Beitrag #481853] :: Wed, 05 October 2022 12:48 Zum vorherigen Beitrag gehen
PlsHelp schrieb am Wed, 05 October 2022 12:34

Nochmal: ich habe mehrere Nahrungsmittelunverträglichkeiten (vermutlich erst seit Erwachsenenalter) & meine Hormone sind aus dem Ruder (+ Nebennierenschwäche) - soll das wirklich keine Rolle spielen, wenn z.B. meine Nährstoffaufnahme stark behindert wird?

Ich denke, dass ihr sehen könnt, dass mir diese Mutmaßungen zu recht zu kurz greifen..

Schade, aber gut dann wünsche ich dir viel Glück bei der Behandlung.
Halte uns gerne auf dem Laufenden, vor Allem wenn du dann alles abgecheckt hast und die Haare ohne die AGA typischen Medikament wieder bei dir anfangen zu wachsen, gespannt bin ich vor allem auf den Neuwuchs im Frontbereich.




31 Jahre - Diffuser HA nach Ludwig
Entdeckt: Dezember 2016

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: Hallo,
Nächstes Thema: Haarausfall mit 21 + Depressionen
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Sun Nov 27 10:04:44 CET 2022

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03499 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem




Partner Hairforlife FUE EUROPE