Startseite » Off topic » Off topic allgemein » Tinnitus
Tinnitus [Beitrag #485157] :: Fri, 02 December 2022 11:08 Zum nächsten Beitrag gehen


Plagt mich seit über 20 Jahren.

Seit Monaten war er fast weg.

Seit ich dexa ausgeschlichen habe kommt er zurück.


Vorerst nehme ich mal entweder 5mg Cortisol, 1,25mg prednisolon oder 0.25mg dexa

Mal sehen was besser zu dosieren ist

Dexa senkt dht und belässt den mineralcorticorezeptor.
Das wäre mein Favorit.

Prednisolon wirkt angenehmer.. Gleichmäßiger den ganzen Tag... Cortisol dafür schnell und sackt schnell wieder ab.


Prednisolon nahm ich zum Schluss und war am zufriendensten.


Glaubt ihr, die agonist Wirkung am mineralcorticorezeptor bzw Schwund des subkutan Fett ist davon zu erwarten?

So richtig Probleme mit dem Schwund hatte ich nie.. Jedoch leider Gewichtszunahme und dünnere Haut (Cellulite. Arme und Beine)




Ich gebe Tipps, wie ich selber vorgehen würde... Ich bin kein Arzt und übernehme keine Haftung! Jeder ist für sein handeln selber verantwortlich! Denken dann machen!

Ältere Posts sind teilweise mittlerweile ungültig/mit Vorsicht zu genießen... ich lerne dazu und revidiere mit der Zeit meine Aussagen...

"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben." - George Bernard Shaw

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tinnitus [Beitrag #485163 ist eine Antwort auf Beitrag #485157] :: Fri, 02 December 2022 12:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dann hör doch auf mit der Fin Dut scheiße...

Tinnitus ist ein Zeichen das deine Nebenieren kaputt sind...
oder sogar Hypophysen Nebennieren...



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tinnitus [Beitrag #485168 ist eine Antwort auf Beitrag #485157] :: Fri, 02 December 2022 18:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mike. schrieb am Fri, 02 December 2022 11:08


Jedoch leider Gewichtszunahme und dünnere Haut (Cellulite. Arme und Beine)
und dennoch nimmst du wieder Cortison? Uh Oh


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tinnitus [Beitrag #485199 ist eine Antwort auf Beitrag #485157] :: Sat, 03 December 2022 13:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mike. schrieb am Fri, 02 December 2022 11:08


Plagt mich seit über 20 Jahren.

Seit Monaten war er fast weg.

Seit ich dexa ausgeschlichen habe kommt er zurück.


Vorerst nehme ich mal entweder 5mg Cortisol, 1,25mg prednisolon oder 0.25mg dexa

Mal sehen was besser zu dosieren ist

Dexa senkt dht und belässt den mineralcorticorezeptor.
Das wäre mein Favorit.

Prednisolon wirkt angenehmer.. Gleichmäßiger den ganzen Tag... Cortisol dafür schnell und sackt schnell wieder ab.


Prednisolon nahm ich zum Schluss und war am zufriendensten.


Glaubt ihr, die agonist Wirkung am mineralcorticorezeptor bzw Schwund des subkutan Fett ist davon zu erwarten?

So richtig Probleme mit dem Schwund hatte ich nie.. Jedoch leider Gewichtszunahme und dünnere Haut (Cellulite. Arme und Beine)
Hi Mike

Würde ich nicht machen.
Dexa waere Fuer mich auf allen Ebenen Tabu.
Kann über die von Dir erwähnten Mechanismen Probleme machen, und dann natürlich nach Absetzen.

Alle Cortikoide....

Auch wenn Subfett dabei nicht schwindet, es verliert die Bräunung.
Darunter leidet die Haar Qualität.
Ob das dir schmecken würde?

Schon gar nicht wegen einen Tinnitus.
Den hab. Ich seit ewigkeiten.....

Da kann ich gut mit leben.

[Aktualisiert am: Sat, 03 December 2022 13:54]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tinnitus [Beitrag #485204 ist eine Antwort auf Beitrag #485157] :: Sat, 03 December 2022 15:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mike. schrieb am Fri, 02 December 2022 12:08


Plagt mich seit über 20 Jahren.

möglicherweise ein HWS problem.....






Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tinnitus [Beitrag #485207 ist eine Antwort auf Beitrag #485204] :: Sat, 03 December 2022 15:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Sat, 03 December 2022 15:18
mike. schrieb am Fri, 02 December 2022 12:08


Plagt mich seit über 20 Jahren.

möglicherweise ein HWS problem.....


Nein ein Histamin Problem.... jedenfalls bei mir...
umso mehr Histamin umso mehr Nackenschmerzen....und Tinnitus

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tinnitus [Beitrag #485209 ist eine Antwort auf Beitrag #485207] :: Sat, 03 December 2022 19:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Foxi schrieb am Sat, 03 December 2022 15:50
pilos schrieb am Sat, 03 December 2022 15:18
mike. schrieb am Fri, 02 December 2022 12:08


Plagt mich seit über 20 Jahren.

möglicherweise ein HWS problem.....


Nein ein Histamin Problem.... jedenfalls bei mir...
umso mehr Histamin umso mehr Nackenschmerzen....und Tinnitus
Geht ja hier nicht um dich




Hattingen Hair 21.02.19 & 22.02.19 5200 FUT

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tinnitus [Beitrag #485210 ist eine Antwort auf Beitrag #485209] :: Sat, 03 December 2022 20:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
daniel91 schrieb am Sat, 03 December 2022 19:44
Foxi schrieb am Sat, 03 December 2022 15:50
pilos schrieb am Sat, 03 December 2022 15:18
mike. schrieb am Fri, 02 December 2022 12:08


Plagt mich seit über 20 Jahren.

möglicherweise ein HWS problem.....


Nein ein Histamin Problem.... jedenfalls bei mir...
umso mehr Histamin umso mehr Nackenschmerzen....und Tinnitus
Geht ja hier nicht um dich
aber ums selbe Problem...

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tinnitus [Beitrag #485211 ist eine Antwort auf Beitrag #485204] :: Sat, 03 December 2022 22:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Sat, 03 December 2022 15:18
mike. schrieb am Fri, 02 December 2022 12:08


Plagt mich seit über 20 Jahren.

möglicherweise ein HWS problem.....


Danke für all die antworten Thumbs Up


Gestern und heute 20mg Cortisol... Der Tinnitus ist jetzt wieder fast weg/ dezent.. Fast auf dem guten Niveau wie im Sommer.

Vermutlich sind Entzündungen die Ursache?

Kann das auch mit der hws zusammen hängen?




Ich gebe Tipps, wie ich selber vorgehen würde... Ich bin kein Arzt und übernehme keine Haftung! Jeder ist für sein handeln selber verantwortlich! Denken dann machen!

Ältere Posts sind teilweise mittlerweile ungültig/mit Vorsicht zu genießen... ich lerne dazu und revidiere mit der Zeit meine Aussagen...

"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben." - George Bernard Shaw

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tinnitus [Beitrag #485212 ist eine Antwort auf Beitrag #485199] :: Sat, 03 December 2022 22:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Frank1970 schrieb am Sat, 03 December 2022 13:51
mike. schrieb am Fri, 02 December 2022 11:08


Plagt mich seit über 20 Jahren.

Seit Monaten war er fast weg.

Seit ich dexa ausgeschlichen habe kommt er zurück.


Vorerst nehme ich mal entweder 5mg Cortisol, 1,25mg prednisolon oder 0.25mg dexa

Mal sehen was besser zu dosieren ist

Dexa senkt dht und belässt den mineralcorticorezeptor.
Das wäre mein Favorit.

Prednisolon wirkt angenehmer.. Gleichmäßiger den ganzen Tag... Cortisol dafür schnell und sackt schnell wieder ab.


Prednisolon nahm ich zum Schluss und war am zufriendensten.


Glaubt ihr, die agonist Wirkung am mineralcorticorezeptor bzw Schwund des subkutan Fett ist davon zu erwarten?

So richtig Probleme mit dem Schwund hatte ich nie.. Jedoch leider Gewichtszunahme und dünnere Haut (Cellulite. Arme und Beine)
Hi Mike

Würde ich nicht machen.
Dexa waere Fuer mich auf allen Ebenen Tabu.
Kann über die von Dir erwähnten Mechanismen Probleme machen, und dann natürlich nach Absetzen.

Alle Cortikoide....

Auch wenn Subfett dabei nicht schwindet, es verliert die Bräunung.
Darunter leidet die Haar Qualität.
Ob das dir schmecken würde?

Schon gar nicht wegen einen Tinnitus.
Den hab. Ich seit ewigkeiten.....

Da kann ich gut mit leben.
Danke für deine Hilfe 😊
Der Tinnitus war so stark, dass ich kein normales Gespräch mehr führen konnte.

Ich bin dann in der Arbeit unbrauchbar. Es ist eine Behinderung.

Aus irgendeinem Grund wirken glucocortocoide. Zeitweise so gut, dass ich komplett vergesse, einen Tinnitus zu haben... Keine Behinderung mehr darstellt.

Ist weißes fett nicht metabolisch aktiv? (=aromatase)





Ich gebe Tipps, wie ich selber vorgehen würde... Ich bin kein Arzt und übernehme keine Haftung! Jeder ist für sein handeln selber verantwortlich! Denken dann machen!

Ältere Posts sind teilweise mittlerweile ungültig/mit Vorsicht zu genießen... ich lerne dazu und revidiere mit der Zeit meine Aussagen...

"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben." - George Bernard Shaw

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tinnitus [Beitrag #485215 ist eine Antwort auf Beitrag #485212] :: Sat, 03 December 2022 23:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mike. schrieb am Sat, 03 December 2022 22:48
Frank1970 schrieb am Sat, 03 December 2022 13:51
mike. schrieb am Fri, 02 December 2022 11:08


Plagt mich seit über 20 Jahren.

Seit Monaten war er fast weg.

Seit ich dexa ausgeschlichen habe kommt er zurück.


Vorerst nehme ich mal entweder 5mg Cortisol, 1,25mg prednisolon oder 0.25mg dexa

Mal sehen was besser zu dosieren ist

Dexa senkt dht und belässt den mineralcorticorezeptor.
Das wäre mein Favorit.

Prednisolon wirkt angenehmer.. Gleichmäßiger den ganzen Tag... Cortisol dafür schnell und sackt schnell wieder ab.


Prednisolon nahm ich zum Schluss und war am zufriendensten.


Glaubt ihr, die agonist Wirkung am mineralcorticorezeptor bzw Schwund des subkutan Fett ist davon zu erwarten?

So richtig Probleme mit dem Schwund hatte ich nie.. Jedoch leider Gewichtszunahme und dünnere Haut (Cellulite. Arme und Beine)
Hi Mike

Würde ich nicht machen.
Dexa waere Fuer mich auf allen Ebenen Tabu.
Kann über die von Dir erwähnten Mechanismen Probleme machen, und dann natürlich nach Absetzen.

Alle Cortikoide....

Auch wenn Subfett dabei nicht schwindet, es verliert die Bräunung.
Darunter leidet die Haar Qualität.
Ob das dir schmecken würde?

Schon gar nicht wegen einen Tinnitus.
Den hab. Ich seit ewigkeiten.....

Da kann ich gut mit leben.
Danke für deine Hilfe 😊
Der Tinnitus war so stark, dass ich kein normales Gespräch mehr führen konnte.

Ich bin dann in der Arbeit unbrauchbar. Es ist eine Behinderung.

Aus irgendeinem Grund wirken glucocortocoide. Zeitweise so gut, dass ich komplett vergesse, einen Tinnitus zu haben... Keine Behinderung mehr darstellt.

Ist weißes fett nicht metabolisch aktiv? (=aromatase)

Tinnitus kommt durch Entzündungen -Histamin-Zytokine usw...
das Finasterid scheinbar die Nebennieren geschädigt hat und bei mir Hypophyse auch
leide ich an Unmengen Allergien, wenn der Cortisolspiegel zu tief ist...
Cortisol ist gegenspieler zu Histamin-Zytokine....

gegen Abend gehts mir richtig dreckig... Cortisol am tiefsten....
bei Belastung gehts mir mies... da reich Einkaufen ....

Finasterid ist ein Horrormedikament.....
grade mit dem aus Schottland gesprochen ,der ist wieder kurz davor Schluß zu machen
crasht ständig.... vieleicht auch zu wenig Cortisolbildung...

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tinnitus [Beitrag #485216 ist eine Antwort auf Beitrag #485211] :: Sat, 03 December 2022 23:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mike. schrieb am Sat, 03 December 2022 22:43
pilos schrieb am Sat, 03 December 2022 15:18
mike. schrieb am Fri, 02 December 2022 12:08


Plagt mich seit über 20 Jahren.

möglicherweise ein HWS problem.....


Danke für all die antworten Thumbs Up


Gestern und heute 20mg Cortisol... Der Tinnitus ist jetzt wieder fast weg/ dezent.. Fast auf dem guten Niveau wie im Sommer.

Vermutlich sind Entzündungen die Ursache?

Kann das auch mit der hws zusammen hängen?
Ja...Entzündungen....
bei Mangel entzündet sich bei mir der ganze Körper und ich verbrenne regelrecht...

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tinnitus [Beitrag #485225 ist eine Antwort auf Beitrag #485216] :: Sun, 04 December 2022 11:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen


Alles klar 👍

Da gibt es nichts zu verlieren.

Ich nehme wieder ca 10mg C oder 1, 25mg prednisolon mittags (da spüre ich den ersten Abfall).. Danach geht's mir bis 22.00 sehr gut. Der Schlaf ist tief und gut.

Dazu 10mg dhea

Mit dhea erhöht das den wohlfühlfaktor und ich bin sehr fit mit starken Tatendrang (ohne dhea ist die Wirkung auf Tatendrang abgeschwächt)





Ich gebe Tipps, wie ich selber vorgehen würde... Ich bin kein Arzt und übernehme keine Haftung! Jeder ist für sein handeln selber verantwortlich! Denken dann machen!

Ältere Posts sind teilweise mittlerweile ungültig/mit Vorsicht zu genießen... ich lerne dazu und revidiere mit der Zeit meine Aussagen...

"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben." - George Bernard Shaw

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tinnitus [Beitrag #485226 ist eine Antwort auf Beitrag #485212] :: Sun, 04 December 2022 11:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mike. schrieb am Sat, 03 December 2022 22:48
Frank1970 schrieb am Sat, 03 December 2022 13:51
mike. schrieb am Fri, 02 December 2022 11:08


Plagt mich seit über 20 Jahren.

Seit Monaten war er fast weg.

Seit ich dexa ausgeschlichen habe kommt er zurück.


Vorerst nehme ich mal entweder 5mg Cortisol, 1,25mg prednisolon oder 0.25mg dexa

Mal sehen was besser zu dosieren ist

Dexa senkt dht und belässt den mineralcorticorezeptor.
Das wäre mein Favorit.

Prednisolon wirkt angenehmer.. Gleichmäßiger den ganzen Tag... Cortisol dafür schnell und sackt schnell wieder ab.


Prednisolon nahm ich zum Schluss und war am zufriendensten.


Glaubt ihr, die agonist Wirkung am mineralcorticorezeptor bzw Schwund des subkutan Fett ist davon zu erwarten?

So richtig Probleme mit dem Schwund hatte ich nie.. Jedoch leider Gewichtszunahme und dünnere Haut (Cellulite. Arme und Beine)
Hi Mike

Würde ich nicht machen.
Dexa waere Fuer mich auf allen Ebenen Tabu.
Kann über die von Dir erwähnten Mechanismen Probleme machen, und dann natürlich nach Absetzen.

Alle Cortikoide....

Auch wenn Subfett dabei nicht schwindet, es verliert die Bräunung.
Darunter leidet die Haar Qualität.
Ob das dir schmecken würde?

Schon gar nicht wegen einen Tinnitus.
Den hab. Ich seit ewigkeiten.....

Da kann ich gut mit leben.
Danke für deine Hilfe 😊
Der Tinnitus war so stark, dass ich kein normales Gespräch mehr führen konnte.

Ich bin dann in der Arbeit unbrauchbar. Es ist eine Behinderung.

Aus irgendeinem Grund wirken glucocortocoide. Zeitweise so gut, dass ich komplett vergesse, einen Tinnitus zu haben... Keine Behinderung mehr darstellt.

Ist weißes fett nicht metabolisch aktiv? (=aromatase)

Normalerweise braeunt Aronatase das helle Fett wenn sie in diesem Aktiv ist.
Braun ist qualitativ immer besser.
Weiss, dann beuge, dann braun.
Braun hat die beste Insulinsensitivität.
Das Fett bei Frauen ist beiger und brauner als unseres.
Deshalb haben Frauen auch das bessere Insulinsignal.
Und deshalb auch die besseren Haare

Und deshalb empfehle ich ja immer insulinfoerdende NEM und Bewegung....

Dexa und Cortikoide an sich, die hemmen nachweislich die Beugung und Bräunung.

Die Frage (auch laut Literatur), ist ob das nur in der Abszenz von Estrogen so ist.


Ich persönlich...... Ich mag Dexa nicht.

Gar keine Cortikoide


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tinnitus [Beitrag #485228 ist eine Antwort auf Beitrag #485226] :: Sun, 04 December 2022 12:04 Zum vorherigen Beitrag gehen
Glucocortocoide sind meine Lebensversicherung

Zum Glück habe ich E2 im weiblichen Bereich (Eisprung). 😉

Von daher haben die Haare eine Art Lebensversicherung.

Mein Haar wirkt auch weiblich (fein, geschmeidig).

Etwas dicker (von der Qualität her) könnten sie noch sein. Lt Friseur ist die quantität sehr hoch....




Ich gebe Tipps, wie ich selber vorgehen würde... Ich bin kein Arzt und übernehme keine Haftung! Jeder ist für sein handeln selber verantwortlich! Denken dann machen!

Ältere Posts sind teilweise mittlerweile ungültig/mit Vorsicht zu genießen... ich lerne dazu und revidiere mit der Zeit meine Aussagen...

"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben." - George Bernard Shaw

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: Nac, S-Acetyl-Glutathion oder alpha liponsäure?
Nächstes Thema: Verkehrte Welt... oder das alte Motto dieses Forums
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Sat Feb 04 06:06:08 CET 2023

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02186 Sekunden
Partner Hairforlife FUE EUROPE