Startseite » Männer » Finasterid / Dutasterid » Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485461 ist eine Antwort auf Beitrag #485458] :: Wed, 07 December 2022 19:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Wed, 07 December 2022 19:02
Frank1970 schrieb am Wed, 07 December 2022 19:56
pilos schrieb am Wed, 07 December 2022 18:49
.
.
vielleicht sollte Frank_1970 seinen namen in ""propecia influencer"" ändern.... Arrow ...oder sekretär für agitation und propaganda für propecia
Irgendjemand muss es ja davor schützen zu Unrecht........ An die Wand gestellt zu werden. Smile

Wie vor Gericht muss auch hierbei die Waage der Gerechtigkeit abwägen.
das nimmt hier schon abnormale dimensionen ein....

dein ganzen tun hier ist nur noch ein loblied auf propecia...der reine propecia-ritter....

riecht schon nach interessenskonflikt...wes Brot ich ess, des Lied ich sing...




Propecia ist viel zu teuer!

Dafür hab ich nie plädiert...

Wenn dann Proscar,oder wie das mittlerweile heisst....


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485465 ist eine Antwort auf Beitrag #485461] :: Wed, 07 December 2022 20:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Frank1970 schrieb am Wed, 07 December 2022 19:45
pilos schrieb am Wed, 07 December 2022 19:02
Frank1970 schrieb am Wed, 07 December 2022 19:56
pilos schrieb am Wed, 07 December 2022 18:49
.
.
vielleicht sollte Frank_1970 seinen namen in ""propecia influencer"" ändern.... Arrow ...oder sekretär für agitation und propaganda für propecia
Irgendjemand muss es ja davor schützen zu Unrecht........ An die Wand gestellt zu werden. Smile

Wie vor Gericht muss auch hierbei die Waage der Gerechtigkeit abwägen.
das nimmt hier schon abnormale dimensionen ein....

dein ganzen tun hier ist nur noch ein loblied auf propecia...der reine propecia-ritter....

riecht schon nach interessenskonflikt...wes Brot ich ess, des Lied ich sing...



Propecia ist viel zu teuer!

Dafür hab ich nie plädiert...

Wenn dann Proscar,oder wie das mittlerweile heisst....

Naja „teuer“ die meisten haben einen unnötigen Handyvertrag der massiv teurer ist.

1€/Tag cmon…




Hattingen Hair 21.02.19 & 22.02.19 5200 FUT

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485467 ist eine Antwort auf Beitrag #485455] :: Wed, 07 December 2022 21:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Wed, 07 December 2022 18:49
.
.
vielleicht sollte Frank_1970 seinen namen in ""propecia influencer"" ändern.... Arrow ...oder sekretär für agitation und propaganda für propecia

oder Der Heilige Georg tötet den PFS Wink
Wer keine Sachargumente zur Diskussion beitragen kann, "glänzt" mit solchen Etikettierungen auf der persönlichen Ebene und disqualifiziert sich damit selbst. Nichts Neues in diesem Forum. Wink




"Der Plural von 'Anekdote' ist nicht 'Evidenz'."
- Alan I. Leshner

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485468 ist eine Antwort auf Beitrag #485458] :: Wed, 07 December 2022 21:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Wed, 07 December 2022 19:02
riecht schon nach interessenskonflikt...wes Brot ich ess, des Lied ich sing...


Auf den Gedanken könnte man bei dir und Ket-Shampoo auch kommen. Wink




"Der Plural von 'Anekdote' ist nicht 'Evidenz'."
- Alan I. Leshner

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485469 ist eine Antwort auf Beitrag #485467] :: Wed, 07 December 2022 21:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Pandemonium schrieb am Wed, 07 December 2022 22:09
pilos schrieb am Wed, 07 December 2022 18:49
.
.
vielleicht sollte Frank_1970 seinen namen in ""propecia influencer"" ändern.... Arrow ...oder sekretär für agitation und propaganda für propecia

oder Der Heilige Georg tötet den PFS Wink
Wer keine Sachargumente zur Diskussion beitragen kann, "glänzt" mit solchen Etikettierungen auf der persönlichen Ebene und disqualifiziert sich damit selbst. Nichts Neues in diesem Forum. Wink
mehr sachargumte als es in den ganzen jahren hier bereits vorgetragen und mit studien untermauert wurden, gibt es nicht...so viel zum selbst disqualifizieren Wink

diese diskussion ähnelt dem ...es gibt keine impfnebenwirkungen gelaber..... natürlich gibt es diese...sonst müssten diese ganzen wirkstoffe nicht in einer apotheke rezeptpflichtig und von einem arzt verordnet werden....wäre es anders würde das zeug auch beim aldi im regal liegen Dead


nicht umsosnt steht in der kosmetikverordnung, das kosmetika nicht wirken dürfen und wenn sie wirken dann gehören sie in der apotheke auf rezept...den wo es eine wirkung gibt, kann es auch eine nebenwirkung geben....





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485470 ist eine Antwort auf Beitrag #485467] :: Wed, 07 December 2022 21:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Pandemonium schrieb am Wed, 07 December 2022 21:09
pilos schrieb am Wed, 07 December 2022 18:49
.
.
vielleicht sollte Frank_1970 seinen namen in ""propecia influencer"" ändern.... Arrow ...oder sekretär für agitation und propaganda für propecia

oder Der Heilige Georg tötet den PFS Wink
Wer keine Sachargumente zur Diskussion beitragen kann, "glänzt" mit solchen Etikettierungen auf der persönlichen Ebene und disqualifiziert sich damit selbst. Nichts Neues in diesem Forum. Wink
Schreibst du ausgerechnet über Pilos?? Aber morgen wieder um Hilfe bitten oder seine Vorschläge ausprobieren....


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485472 ist eine Antwort auf Beitrag #485469] :: Wed, 07 December 2022 22:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Wed, 07 December 2022 21:49
Pandemonium schrieb am Wed, 07 December 2022 22:09
pilos schrieb am Wed, 07 December 2022 18:49
.
.
vielleicht sollte Frank_1970 seinen namen in ""propecia influencer"" ändern.... Arrow ...oder sekretär für agitation und propaganda für propecia

oder Der Heilige Georg tötet den PFS Wink
Wer keine Sachargumente zur Diskussion beitragen kann, "glänzt" mit solchen Etikettierungen auf der persönlichen Ebene und disqualifiziert sich damit selbst. Nichts Neues in diesem Forum. Wink
mehr sachargumte als es in den ganzen jahren hier bereits vorgetragen und mit studien untermauert wurden, gibt es nicht...so viel zum selbst disqualifizieren Wink

diese diskussion ähnelt dem ...es gibt keine impfnebenwirkungen gelaber..... natürlich gibt es diese...sonst müssten diese ganzen wirkstoffe nicht in einer apotheke rezeptpflichtig und von einem arzt verordnet werden....wäre es anders würde das zeug auch beim aldi im regal liegen Dead


nicht umsosnt steht in der kosmetikverordnung, das kosmetika nicht wirken dürfen und wenn sie wirken dann gehören sie in der apotheke auf rezept...den wo es eine wirkung gibt, kann es auch eine nebenwirkung geben....

so gehts mir........ fast genau so...bloß schlimmer....

https://www.youtube.com/watch?v=V758qKFRCdE

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485482 ist eine Antwort auf Beitrag #482607] :: Thu, 08 December 2022 09:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Leute Frank sagt doch nicht, dass überhaupt keine NWs bestehen. Er hat auch schon manchen von Fin abgeraten. Dass ihm vorgeworfen wird er sei ein geheimer Fin Influencer ist doch ein bisschen zu viel...

Fakt ist: Fin kann ein Segen sein, kann aber auch die Hölle sein für andere... Es existieren beide Seiten...

Pro Argumente: Fin bekämpft AGA, erhält Haare, verbessert sogar die Haut und/oder die (mentale/in teilen körperliche) Gesundheit.

Contra Argumente: (Sexuelle) Nebenwirkungen, ggf. PFS

Einige Leben nur die Pro Argumente (die meisten) und einige nur die Contra Argumente. Für jemanden der neu einsteigt und der risikobereit ist, der kann Fin ganz normal ausprobieren. Jemand der sich viele Gedanken macht, kann mit topisch und geringerer Dosierung anfangen. Aber kaum einer muss wirklich "nein" zu Fin sagen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485486 ist eine Antwort auf Beitrag #485468] :: Thu, 08 December 2022 10:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Pandemonium schrieb am Wed, 07 December 2022 22:40
pilos schrieb am Wed, 07 December 2022 19:02
riecht schon nach interessenskonflikt...wes Brot ich ess, des Lied ich sing...


Auf den Gedanken könnte man bei dir und Ket-Shampoo auch kommen. Wink
Dead

zumindet macht es keinen depressiv impotent usw...und kostet peanuts im vergleich zu F_1970 hochpreisigen snake oils aus der apotheke für 40 euro die flasche oder paar nems pillen ab 35 euro.....welche man anderweitig für 5 euro bekommt...


[Aktualisiert am: Thu, 08 December 2022 10:52]




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485488 ist eine Antwort auf Beitrag #485482] :: Thu, 08 December 2022 10:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
eddygodo schrieb am Thu, 08 December 2022 09:04
Leute Frank sagt doch nicht, dass überhaupt keine NWs bestehen. Er hat auch schon manchen von Fin abgeraten. Dass ihm vorgeworfen wird er sei ein geheimer Fin Influencer ist doch ein bisschen zu viel...

Fakt ist: Fin kann ein Segen sein, kann aber auch die Hölle sein für andere... Es existieren beide Seiten...

Pro Argumente: Fin bekämpft AGA, erhält Haare, verbessert sogar die Haut und/oder die (mentale/in teilen körperliche) Gesundheit.

Contra Argumente: (Sexuelle) Nebenwirkungen, ggf. PFS

Einige Leben nur die Pro Argumente (die meisten) und einige nur die Contra Argumente. Für jemanden der neu einsteigt und der risikobereit ist, der kann Fin ganz normal ausprobieren. Jemand der sich viele Gedanken macht, kann mit topisch und geringerer Dosierung anfangen. Aber kaum einer muss wirklich "nein" zu Fin sagen.

Genau Eddy

So wie du es beschreibst ist Fin.


Sexuelle Nebenwirkungen von eher sehr latente Art(da auch der Kopf mitspielt), und ggf PFS.
Dem Medikament Depressionen während der Einnahmezeit anzulasten ist etwas schwierig, da diese auch durch HA entstehen koennen, und die Hormone die durch Fin verstärkt in Erscheinung treten, auch Antidepressiv wirken.
Z. B E2.

Fuer jemanden der Depris durch HA hat, ist Fin ein Segen wenn er ein Responder ist!

Dazu gehöre ich!
Ich hatte Depressionen durch Haarprobleme.
Die hab ich jetzt nicht mehr seit 5aR Hemmstoff Einnahme.
Und was PSF betrifft, so kann das prinaer dadurch entstehen, daß ein E2 und Igf1 Signalmangel nach absetzen hervorgerufen wird.

Suizid.... Das macht Fin nicht!

Das I'm Zuge der Einnahme, oder nach Absetzen eine Depression entstehen kann kann nicht ganz ausgeschlossen werden.
Und diese kann Suizidgedanken die sowieso schon unterbewusst schlummerten, ggf verstaerken.

Das ist Fin im Groben betrachtet.

Es gibt Hinweise auf Verbesserung altersabhaengiger Beschwerden, aber keine Hinweise auf altersabhaengiger Verschlechterungen mit Ausnahme der erektilen Dysfunktion.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485489 ist eine Antwort auf Beitrag #485486] :: Thu, 08 December 2022 11:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Thu, 08 December 2022 10:37
Pandemonium schrieb am Wed, 07 December 2022 22:40
pilos schrieb am Wed, 07 December 2022 19:02
riecht schon nach interessenskonflikt...wes Brot ich ess, des Lied ich sing...


Auf den Gedanken könnte man bei dir und Ket-Shampoo auch kommen. Wink
Dead

zumindet macht es keinen depressiv impotent usw...und kostet peanuts im vergleich zu F_1970 hochpreisigen snake oils aus der apotheke für 40 euro die flasche oder paar nems pillen ab 35 euro.....welche man anderweitig für 5 euro bekommt...


OH nein... Oh nein....

Und du willst Galeniker oder Pharmazeut sein? Wink

Kann ich gar nicht glauben..

Der Müll muss doch nicht wirken!
Die Leute die das herstellen..... Die wollen ihre Mitmenschen doch nicht knutschen...!!!!!


Du weißt genau was ich meine....


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485490 ist eine Antwort auf Beitrag #485470] :: Thu, 08 December 2022 11:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Biernot0815 schrieb am Wed, 07 December 2022 21:55
Pandemonium schrieb am Wed, 07 December 2022 21:09
pilos schrieb am Wed, 07 December 2022 18:49
.
.
vielleicht sollte Frank_1970 seinen namen in ""propecia influencer"" ändern.... Arrow ...oder sekretär für agitation und propaganda für propecia

oder Der Heilige Georg tötet den PFS Wink
Wer keine Sachargumente zur Diskussion beitragen kann, "glänzt" mit solchen Etikettierungen auf der persönlichen Ebene und disqualifiziert sich damit selbst. Nichts Neues in diesem Forum. Wink
Schreibst du ausgerechnet über Pilos?? Aber morgen wieder um Hilfe bitten oder seine Vorschläge ausprobieren....

Der soll sich nicht so anstellen!

Ich werde auch angegiftet, und helfe trotzdem immer......


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485491 ist eine Antwort auf Beitrag #485488] :: Thu, 08 December 2022 11:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Frank1970 schrieb am Thu, 08 December 2022 11:59

Suizid.... Das macht Fin nicht!
natürlich nicht...nur der fin schlucker selber....

du weißt natürlich mehr als die FDA selber Arrow

https://www.ns-healthcare.com/news/us-fda-suicide-risk-finasteride/

https://www.reuters.com/business/healthcare-pharmaceuticals/fda-requires-disclosure-suicide-risk-anti-baldness-drug-2022-06-10/

https://www.reuters.com/article/us-merck-propecia-suicide-exclusive-idUSKBN2A32XU

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31935720/

https://jamanetwork.com/journals/jamadermatology/fullarticle/2772818






Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485492 ist eine Antwort auf Beitrag #485489] :: Thu, 08 December 2022 11:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Frank1970 schrieb am Thu, 08 December 2022 12:04

Kann ich gar nicht glauben..
glauben heißt nix wissen Razz




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485493 ist eine Antwort auf Beitrag #485492] :: Thu, 08 December 2022 11:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen


der thread ist echt böse Thumbs Down Thumbs Down


wenigsten wird niemand genötigt, fin unter zwang zu nehmen..wie zb die regelmäßigen booster letztes jahr..von der schikane..wo noch immer Strafverfahren laufen (gegen bekannte (Weil sie gegen das maskenpfichtgesetz verstoßen haben)) Dead




Ich gebe Tipps, wie ich selber vorgehen würde... Ich bin kein Arzt und übernehme keine Haftung! Jeder ist für sein handeln selber verantwortlich! Denken dann machen!

Ältere Posts sind teilweise mittlerweile ungültig/mit Vorsicht zu genießen... ich lerne dazu und revidiere mit der Zeit meine Aussagen...

"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben." - George Bernard Shaw

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485494 ist eine Antwort auf Beitrag #485493] :: Thu, 08 December 2022 11:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mike. schrieb am Thu, 08 December 2022 12:13


wenigsten wird niemand genötigt, fin unter zwang zu nehmen..
Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up


man sollte aber nicht so tun, als es ob zu 100% absolut keine probleme geben könnte!

wie bei der impfung gelabert....absolut sicher Arrow

[Aktualisiert am: Thu, 08 December 2022 11:21]




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485495 ist eine Antwort auf Beitrag #485491] :: Thu, 08 December 2022 11:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Thu, 08 December 2022 11:08
Frank1970 schrieb am Thu, 08 December 2022 11:59

Suizid.... Das macht Fin nicht!
natürlich nicht...nur der fin schlucker selber....

du weißt natürlich mehr als die FDA selber Arrow

https://www.ns-healthcare.com/news/us-fda-suicide-risk-finasteride/

https://www.reuters.com/business/healthcare-pharmaceuticals/fda-requires-disclosure-suicide-risk-anti-baldness-drug-2022-06-10/

https://www.reuters.com/article/us-merck-propecia-suicide-exclusive-idUSKBN2A32XU

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31935720/

https://jamanetwork.com/journals/jamadermatology/fullarticle/2772818



Was soll ich den damit.. Smile

Ich hab eben gerade doch gross und breit eingeraeumt das Depris und weitere Folgen unter Fin, abhängig von besonderen Umständen, nicht auszuschließen sind.

Zitat aus deinem Link:

2017, Post-Finasteride Syndrome Foundation, a patient advocacy group has urged the US FDA to either stop Merck & Co. from selling the drug or require far stronger warnings.

Their claims were based on various scientific studies, reported Reuters.

Ende des Zitats.


Was soll ich denn mit diesem Haufen!

Die...... Nehme ich nicht ernst!
Das sind eindeutig Schmerzensgeldjaeger!

Die sollte man wirklich verbieten.
Suggestive Tatsachenverdreher!
Dieser Haufen hat einen Grossteil der PSF Studien gesponsort!

Wunschergebnisse!

Kommt alles ihrem Schmerzensgeld-Pott-Wunsch näher....

Zitat aus Pubmed:
Conclusion: Men under the age of 40 who use finasteride for alopecia are at risk for suicide if they develop persistent sexual adverse effects and insomnia. Further research is needed to establish whether finasteride has a causal relationship to suicide.

Beachte mal die Wortwahl...

Suizid wegen Umständen die durch das Absetzen hervorgerufen werden.!

So etwas... Kommt Milliarden mal nach Absetzen von tagtäglich verordneten Antidepressiva, Benzodiazepinen und Kokainenzug vor.
Nicht zuletzt wegen Trennungen vob einem Beziehung s Partner.













Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485496 ist eine Antwort auf Beitrag #485495] :: Thu, 08 December 2022 11:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen

FDA ist kein PFS money catcher...und die hersteller habe da auch ein wort mitzureden

und das bfarm ist auch kein PFS money catcher


https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Pharmakovigilanz/DE/RHB/2018/rhb-finasterid.html





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485497 ist eine Antwort auf Beitrag #485494] :: Thu, 08 December 2022 11:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Thu, 08 December 2022 11:19
mike. schrieb am Thu, 08 December 2022 12:13


wenigsten wird niemand genötigt, fin unter zwang zu nehmen..
Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up


man sollte aber nicht so tun, als es ob zu 100% absolut keine probleme geben könnte!

wie bei der impfung gelabert....absolut sicher Arrow

Tut ja keiner.

Ich ja auch nicht.

Ist aber schon sehr gut vertraglich..
Diese Diskussion, die Angst vor Fin, zeigt wie gering die Wertschätzung der Haare dieser ängstlichen ist!

Denn.... Ihnen muss bewusst sein, daß Mittel wie z. B Antidepressiva die 100000000mal tgl wegen...... Haushaltsführung Problemen verordnet werden, 100000 mal schlimmere NW und Spaetfolgen machen!




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485498 ist eine Antwort auf Beitrag #485496] :: Thu, 08 December 2022 11:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Thu, 08 December 2022 11:38

FDA ist kein PFS money catcher...und die hersteller habe da auch ein wort mitzureden

und das bfarm ist auch kein PFS money catcher


https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Pharmakovigilanz/DE/RHB/2018/rhb-finasterid.html


PSF Foundation hat den Stein ins Rollen gebracht.
Primaer zur Sicherung ihrer Schmerzensgeldansprueche.
Datmran gibt es nichts zu rütteln.

Das ist ein ganz typisches Verhalten Fuer solche Organisationen!

Besonders Texaner sind schlimm....
Schadensersatz Cowboys!

Das Fin den Serotoninhaushalt stören kann(!), hab ich 100000 mal hier in diesem Forum bestartigt
Das ist aber nicht die Regel, sondern Individuell!




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485499 ist eine Antwort auf Beitrag #485497] :: Thu, 08 December 2022 11:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Frank1970 schrieb am Thu, 08 December 2022 12:39
pilos schrieb am Thu, 08 December 2022 11:19
mike. schrieb am Thu, 08 December 2022 12:13


wenigsten wird niemand genötigt, fin unter zwang zu nehmen..
Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up


man sollte aber nicht so tun, als es ob zu 100% absolut keine probleme geben könnte!

wie bei der impfung gelabert....absolut sicher Arrow
Tut ja keiner.

Ich ja auch nicht.

Ist aber schon sehr gut vertraglich..
Diese Diskussion, die Angst vor Fin, zeigt wie gering die Wertschätzung der Haare dieser ängstlichen ist!

Denn.... Ihnen muss bewusst sein, daß Mittel wie z. B Antidepressiva die 100000000mal tgl wegen...... Haushaltsführung Problemen verordnet werden, 100000 mal schlimmere NW und Spaetfolgen machen!


rechnet man es den so? ist es nicht eine individuelle sache und keine gegen/vergleichsrechnung?




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485500 ist eine Antwort auf Beitrag #485499] :: Thu, 08 December 2022 12:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Thu, 08 December 2022 11:45
Frank1970 schrieb am Thu, 08 December 2022 12:39
pilos schrieb am Thu, 08 December 2022 11:19
mike. schrieb am Thu, 08 December 2022 12:13


wenigsten wird niemand genötigt, fin unter zwang zu nehmen..
Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up


man sollte aber nicht so tun, als es ob zu 100% absolut keine probleme geben könnte!

wie bei der impfung gelabert....absolut sicher Arrow
Tut ja keiner.

Ich ja auch nicht.

Ist aber schon sehr gut vertraglich..
Diese Diskussion, die Angst vor Fin, zeigt wie gering die Wertschätzung der Haare dieser ängstlichen ist!

Denn.... Ihnen muss bewusst sein, daß Mittel wie z. B Antidepressiva die 100000000mal tgl wegen...... Haushaltsführung Problemen verordnet werden, 100000 mal schlimmere NW und Spaetfolgen machen!


rechnet man es den so? ist es nicht eine individuelle sache und keine gegen/vergleichsrechnung?
Natürlich individuell

Nur ist es falsch eine geringe Wertschätzung der eigenen seelischen Gesundheit(im Bezug auf Haare), auf die gesamte Welt zu projizieren.

Das mache ich in umgekehrter Sache ja auch nicht.

Ich entschaerfe lediglich Fuer Meines gleichen

Und ich bleibe trotzdem Fair und neutral.

Hatte ich z. B Literatur Bz eines Herztumors (Frage von @biernot) und Finasterid gefunden, dann hätte ich das hier erwaehnt


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485501 ist eine Antwort auf Beitrag #485499] :: Thu, 08 December 2022 12:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Thu, 08 December 2022 11:45
Frank1970 schrieb am Thu, 08 December 2022 12:39
pilos schrieb am Thu, 08 December 2022 11:19
mike. schrieb am Thu, 08 December 2022 12:13


wenigsten wird niemand genötigt, fin unter zwang zu nehmen..
Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up


man sollte aber nicht so tun, als es ob zu 100% absolut keine probleme geben könnte!

wie bei der impfung gelabert....absolut sicher Arrow
Tut ja keiner.

Ich ja auch nicht.

Ist aber schon sehr gut vertraglich..
Diese Diskussion, die Angst vor Fin, zeigt wie gering die Wertschätzung der Haare dieser ängstlichen ist!

Denn.... Ihnen muss bewusst sein, daß Mittel wie z. B Antidepressiva die 100000000mal tgl wegen...... Haushaltsführung Problemen verordnet werden, 100000 mal schlimmere NW und Spaetfolgen machen!


rechnet man es den so? ist es nicht eine individuelle sache und keine gegen/vergleichsrechnung?
Natürlich individuell

Nur ist es falsch eine geringe Wertschätzung der eigenen seelischen Gesundheit(im Bezug auf Haare), auf die gesamte Welt zu projizieren.

Das mache ich in umgekehrter Sache ja auch nicht.

Ich entschaerfe lediglich Fuer Meines gleichen

Und ich bleibe trotzdem Fair und neutral.

Hatte ich z. B Literatur Bz eines Herztumors (Frage von @biernot) und Finasterid gefunden, dann hätte ich das hier erwaehnt


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485502 ist eine Antwort auf Beitrag #485499] :: Thu, 08 December 2022 12:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Thu, 08 December 2022 11:45
Frank1970 schrieb am Thu, 08 December 2022 12:39
pilos schrieb am Thu, 08 December 2022 11:19
mike. schrieb am Thu, 08 December 2022 12:13


wenigsten wird niemand genötigt, fin unter zwang zu nehmen..
Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up


man sollte aber nicht so tun, als es ob zu 100% absolut keine probleme geben könnte!

wie bei der impfung gelabert....absolut sicher Arrow
Tut ja keiner.

Ich ja auch nicht.

Ist aber schon sehr gut vertraglich..
Diese Diskussion, die Angst vor Fin, zeigt wie gering die Wertschätzung der Haare dieser ängstlichen ist!

Denn.... Ihnen muss bewusst sein, daß Mittel wie z. B Antidepressiva die 100000000mal tgl wegen...... Haushaltsführung Problemen verordnet werden, 100000 mal schlimmere NW und Spaetfolgen machen!


rechnet man es den so? ist es nicht eine individuelle sache und keine gegen/vergleichsrechnung?
Natürlich individuell

Nur ist es falsch eine geringe Wertschätzung der eigenen seelischen Gesundheit(im Bezug auf Haare), auf die gesamte Welt zu projizieren.

Das mache ich in umgekehrter Sache ja auch nicht.

Ich entschaerfe lediglich Fuer Meines gleichen

Und ich bleibe trotzdem Fair und neutral.

Hatte ich z. B Literatur Bz eines Herztumors (Frage von @biernot) und Finasterid gefunden, dann hätte ich das hier erwaehnt


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
icon10.gif   Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485503 ist eine Antwort auf Beitrag #485502] :: Thu, 08 December 2022 12:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hierzu nochmal.......


Zitat aus Pubmed:
Conclusion: Men under the age of 40 who use finasteride for alopecia are at risk for suicide if they develop persistent sexual adverse effects and insomnia. Further research is needed to establish whether finasteride has a causal relationship to suicide.


Also..... Wer sein Leben wegwirft, weil er nicht mehr gut Voegeln kann....

.... Der sollte nicht bedauert werden......


Man bekommt von Gott Leben geschenkt, und kloppt es in die Tonne weil das Ejakulat nicht mehr gefällt...

Manche Menschen roecheln nur noch an der Lebenserhaltungsmaschiene, und wollen leben.
Und ich glaube nicht das sie dabei noch an ihren Sperma denken.....

Genetischer Abschaum auf diesem Planeten.... Wuerde ich bescheiden sagen....?




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485510 ist eine Antwort auf Beitrag #485503] :: Thu, 08 December 2022 12:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Frank1970 schrieb am Thu, 08 December 2022 12:12
Hierzu nochmal.......


Zitat aus Pubmed:
Conclusion: Men under the age of 40 who use finasteride for alopecia are at risk for suicide if they develop persistent sexual adverse effects and insomnia. Further research is needed to establish whether finasteride has a causal relationship to suicide.


Also..... Wer sein Leben wegwirft, weil er nicht mehr gut Voegeln kann....

.... Der sollte nicht bedauert werden......


Man bekommt von Gott Leben geschenkt, und kloppt es in die Tonne weil das Ejakulat nicht mehr gefällt...

Manche Menschen roecheln nur noch an der Lebenserhaltungsmaschiene, und wollen leben.
Und ich glaube nicht das sie dabei noch an ihren Sperma denken.....

Genetischer Abschaum auf diesem Planeten.... Wuerde ich bescheiden sagen....?




Dazu kam mir jetzt gerade eine Idee....

Möglicherweise sind einige Maenner unter 40 in ihrer Persönlichkeit noch so gering ausgereift, daß mit möglicherweise Fuer ein refiers Individuum durchaus tragbaren Absetzerrscheinungen, einfach nicht umgegangen werden kann?

Tatsächlich kenne ich eine ganze Reihe Maenner, die sich meiner Einschätzung nach, tatsächlich vor den Zug werfen werden, wenn der kleine "Willimann" mal nicht so steht wie er soll.
Die gesamte Persönlichkeit dieser mir bekannten Individuen ist m. E total...... Unausgereift.
Z. B werden von diesen Erwachsenen Männern weit über 30 Tik Tok Serien, wo sich Teenager beim Zähneputzen als Helfer Fuer Wege aus Haushaltsbewaeltigungskriesen anbieten, als wegweisende Gurus betrachtet.
Oder wird z. B das Tragen der Arbeitskleidung am Arbeitsplatz bemaengelt, weil man darin nicht Cool wirkt.....

Wenn auch nur ein Drittel der PSF Suizidkandidaten Menschen im Bilde dieser Persoenlichkeitsstruktur entsprechen, dann ist das ein weiterer Guter Grund die Sache nicht mehr ernst zu nehmen.

Man sollte wiedie Macher der Pubmed Studie auch vorschlagen, diese Sache mit dem Suizid ein wenig gründlicher Untersuchen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485514 ist eine Antwort auf Beitrag #485495] :: Thu, 08 December 2022 13:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
[quote title=Frank1970 schrieb am Thu, 08 December 2022 11:30]pilos schrieb am Thu, 08 December 2022 11:08
Frank1970 schrieb am Thu, 08 December 2022 11:59

Suizid.... Das macht Fin nicht!
Dieser Haufen hat einen Grossteil der PSF Studien gesponsort!

Wunschergebnisse!

Kommt alles ihrem Schmerzensgeld-Pott-Wunsch näher....

Zitat aus Pubmed:
Conclusion: Men under the age of 40 who use finasteride for alopecia are at risk for suicide if they develop persistent sexual adverse effects and insomnia. Further research is needed to establish whether finasteride has a causal relationship to suicide.













Die letzte Studie wurde durch Propeciahelp in Auftrag gegeben. Geleitet u.a. durch einen Deutschen,- keinem schmerzensgeldgeilen Amerikaner - und durch private Spenden der Betroffenen aus dem Forum finanziert....


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485517 ist eine Antwort auf Beitrag #485514] :: Thu, 08 December 2022 13:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
[quote title=Biernot0815 schrieb am Thu, 08 December 2022 13:00]Frank1970 schrieb am Thu, 08 December 2022 11:30
pilos schrieb am Thu, 08 December 2022 11:08
Frank1970 schrieb am Thu, 08 December 2022 11:59

Suizid.... Das macht Fin nicht!
Dieser Haufen hat einen Grossteil der PSF Studien gesponsort!

Wunschergebnisse!

Kommt alles ihrem Schmerzensgeld-Pott-Wunsch näher....

Zitat aus Pubmed:
Conclusion: Men under the age of 40 who use finasteride for alopecia are at risk for suicide if they develop persistent sexual adverse effects and insomnia. Further research is needed to establish whether finasteride has a causal relationship to suicide.













Die letzte Studie wurde durch Propeciahelp in Auftrag gegeben. Geleitet u.a. durch einen Deutschen,- keinem schmerzensgeldgeilen Amerikaner - und durch private Spenden der Betroffenen aus dem Forum finanziert....
Das ist Fuer mich kein Unterschied.
Würde durch die Organisation finanziert, deren Absichten mir suspekt sind. Geschädigte, die Soldaten oder Läufer Im Schachspiel ... sind ein Teil der Organisation


Hmmm..

Finasterid würde 1999 oder woanders paar Jahre vorher, gegen AGA zugelassen, nachdem sich ein tatsächlich hervorragendes Sicherheitsprofil im Rahmen von Untersuchungen ergeben hat.
Dieses Sicherheitsprofil wurde durch eine belegte weitgehende Nutzlisigkeit von DHT beim Erwachsenen Mann,(an der sich bis heute nichts geändert hat), zusätzlich untermauert.
Pseudohermaphroditen mit angeborene 5alpha R Typ 2 Defizit, koennen ohne jegliche gravierende Einschränkung leben.

Weder msd, noch ein Arzt, hat hier einen Fehler gemacht.
Es gab waeren der Evaluierung des Sicherheitsprofil, keinen Fehler.
Es wurde nichts verschwiegen oder verheimlicht.

Daher verstehe ich die Klagewut der Geschädigten einerseits überhaupt nicht. Na ja.. Bargeld Lockt.
M. E besteht bei einer dauerhaften Einnahme eines Medikaments, immer, wirklich immer ein Restrisiko.

Es klagt ja auch niemand gegen Antidepressiva, Antibiotika, Hustensaft, etc.

Offenbar wird sich hier an der geringfügigen Bedeutung des Kopfhaares hochgezogen....

Ich verstehe das nicht so ganz......


I

[Aktualisiert am: Thu, 08 December 2022 13:25]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485518 ist eine Antwort auf Beitrag #485517] :: Thu, 08 December 2022 13:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
[quote title=Frank1970 schrieb am Thu, 08 December 2022 13:14]Biernot0815 schrieb am Thu, 08 December 2022 13:00
Frank1970 schrieb am Thu, 08 December 2022 11:30
pilos schrieb am Thu, 08 December 2022 11:08
Frank1970 schrieb am Thu, 08 December 2022 11:59

Suizid.... Das macht Fin nicht!
Dieser Haufen hat einen Grossteil der PSF Studien gesponsort!

Wunschergebnisse!

Kommt alles ihrem Schmerzensgeld-Pott-Wunsch näher....

Zitat aus Pubmed:
Conclusion: Men under the age of 40 who use finasteride for alopecia are at risk for suicide if they develop persistent sexual adverse effects and insomnia. Further research is needed to establish whether finasteride has a causal relationship to suicide.













Die letzte Studie wurde durch Propeciahelp in Auftrag gegeben. Geleitet u.a. durch einen Deutschen,- keinem schmerzensgeldgeilen Amerikaner - und durch private Spenden der Betroffenen aus dem Forum finanziert....
Das ist Fuer mich kein Unterschied.
Würde durch die Organisation finanziert, deren Absichten mir suspekt sind.


Hmmm..

Finasterid würde 1999 oder woanders paar Jahre vorher, gegen AGA zugelassen, nachdem sich ein tatsächlich hervorragendes Sicherheitsprofil im Rahmen von Untersuchungen ergeben hat.
Dieses Sicherheitsprofil wurde durch eine belegte weitgehende Nutzlisigkeit von DHT beim Erwachsenen Mann,(an der sich bis heute nichts geändert hat), zusätzlich untermauert.
Pseudohermaphroditen mit angeborene 5alpha R Typ 2 Defizit, koennen ohne jegliche gravierende Einschränkung leben.

Weder msd, noch ein Arzt, hat hier einen Fehler gemacht.
Es gab waeren der Evaluierung des Sicherheitsprofil, keinen Fehler.
Es wurde nichts verschwiegen oder verheimlicht.

Daher verstehe ich die Klagewut der Geschädigten einerseits überhaupt nicht. Na ja.. Bargeld Lockt.
M. E besteht bei einer dauerhaften Einnahme eines Medikaments, immer, wirklich immer ein Restrisiko.

Es klagt ja auch niemand gegen Antidepressiva, Antibiotika, Hustensaft, etc.

Ich verstehe das nicht......
Auch Glyphosat ist vollkommen harmlos.....
Also, ich weiß den Sinn deiner Beiträge immer noch nicht. Möglich, du stammst aus der Pharmaindustrie, möglich, du provozierst nur gerne. Die Zeiten deiner Aktivitäten lassen ja nicht viel Platz für eine Arbeit - ergo scheint es wohl doch aus Langeweile zu sein. Damit bist du hier nicht der Erste und sicher auch nicht der Letzte. Ich setz ein Häkchen bei "Nutzer ignorieren"


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485519 ist eine Antwort auf Beitrag #485518] :: Thu, 08 December 2022 13:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
[quote title=Biernot0815 schrieb am Thu, 08 December 2022 13:25]Frank1970 schrieb am Thu, 08 December 2022 13:14
Biernot0815 schrieb am Thu, 08 December 2022 13:00
Frank1970 schrieb am Thu, 08 December 2022 11:30
pilos schrieb am Thu, 08 December 2022 11:08
Frank1970 schrieb am Thu, 08 December 2022 11:59

Suizid.... Das macht Fin nicht!
Dieser Haufen hat einen Grossteil der PSF Studien gesponsort!

Wunschergebnisse!

Kommt alles ihrem Schmerzensgeld-Pott-Wunsch näher....

Zitat aus Pubmed:
Conclusion: Men under the age of 40 who use finasteride for alopecia are at risk for suicide if they develop persistent sexual adverse effects and insomnia. Further research is needed to establish whether finasteride has a causal relationship to suicide.













Die letzte Studie wurde durch Propeciahelp in Auftrag gegeben. Geleitet u.a. durch einen Deutschen,- keinem schmerzensgeldgeilen Amerikaner - und durch private Spenden der Betroffenen aus dem Forum finanziert....
Das ist Fuer mich kein Unterschied.
Würde durch die Organisation finanziert, deren Absichten mir suspekt sind.


Hmmm..

Finasterid würde 1999 oder woanders paar Jahre vorher, gegen AGA zugelassen, nachdem sich ein tatsächlich hervorragendes Sicherheitsprofil im Rahmen von Untersuchungen ergeben hat.
Dieses Sicherheitsprofil wurde durch eine belegte weitgehende Nutzlisigkeit von DHT beim Erwachsenen Mann,(an der sich bis heute nichts geändert hat), zusätzlich untermauert.
Pseudohermaphroditen mit angeborene 5alpha R Typ 2 Defizit, koennen ohne jegliche gravierende Einschränkung leben.

Weder msd, noch ein Arzt, hat hier einen Fehler gemacht.
Es gab waeren der Evaluierung des Sicherheitsprofil, keinen Fehler.
Es wurde nichts verschwiegen oder verheimlicht.

Daher verstehe ich die Klagewut der Geschädigten einerseits überhaupt nicht. Na ja.. Bargeld Lockt.
M. E besteht bei einer dauerhaften Einnahme eines Medikaments, immer, wirklich immer ein Restrisiko.

Es klagt ja auch niemand gegen Antidepressiva, Antibiotika, Hustensaft, etc.

Ich verstehe das nicht......
Auch Glyphosat ist vollkommen harmlos.....
Also, ich weiß den Sinn deiner Beiträge immer noch nicht. Möglich, du stammst aus der Pharmaindustrie, möglich, du provozierst nur gerne. Die Zeiten deiner Aktivitäten lassen ja nicht viel Platz für eine Arbeit - ergo scheint es wohl doch aus Langeweile zu sein. Damit bist du hier nicht der Erste und sicher auch nicht der Letzte. Ich setz ein Häkchen bei "Nutzer ignorieren"

Du fragst nach dem Sinn? Smile

Es gibt Menschen, die ihre Haare moegen.

Ich kann doch nicht zulassen das sie durch irgendwelche Organisationen verunsichert werden, dadurch an Medikamentoeser Hilfe gehindert werden, und sich später vielleicht mal umbringen!

Mein Gerechtigkeitssinn zwingt mich dazu die Angelegenheit wieder ins lot zu bringen....

Keine Zeit ist mir außerhalb meiner Schlafenszeit zu schade......


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485520 ist eine Antwort auf Beitrag #485510] :: Thu, 08 December 2022 13:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Frank1970 schrieb am Thu, 08 December 2022 12:52


Dazu kam mir jetzt gerade eine Idee....

Möglicherweise sind einige Maenner unter 40 in ihrer Persönlichkeit noch so gering ausgereift, daß mit möglicherweise Fuer ein refiers Individuum durchaus tragbaren Absetzerrscheinungen, einfach nicht umgegangen werden kann?
das ist generell bei M unter 40.. die sind nicht ausgereift... das ist einfach so.
E2 höher und DHT/T niedriger würde nachhelfen - ist aber nicht meine entscheidung as das individum macht.

es ist wie es ist

der freie Wille ist entscheidender.. wenn sich jmd impfen lassen möchte, aus freien stücken, soll er es tun (ohne zwang und dazu genötigt worden zu sein..zb vom Arbeitgeber, der ebenfalls genötigt wurde vom Ministerium und der Kammer,....usw....)

in dieer situation habe ich es vorgezogen mich infizieren zu lassen..genau wie viele andere auch.

normalerweise müssten nun eine menge leute verklagt werden. das gegenteil ist noch der fall.. es werden immer noch leute verfolgt und schikaniert (juristisch und gerichtl. instanzen)

mein onkel bekam kurz nach der impfung eine immunbed. anämie und iste seither dialyse patient (niereninssuffizienz)
seinen job velor er trotzdem, nicht weil er zu spät impfen war, sondern weil die firma nun dank den maßnahmen einsparen muss Dead



Zitat:

Tatsächlich kenne ich eine ganze Reihe Maenner, die sich meiner Einschätzung nach, tatsächlich vor den Zug werfen werden, wenn der kleine "Willimann" mal nicht so steht wie er soll.
Laughing

Zitat:

Die gesamte Persönlichkeit dieser mir bekannten Individuen ist m. E total...... Unausgereift.
Z. B werden von diesen Erwachsenen Männern weit über 30 Tik Tok Serien, wo sich Teenager beim Zähneputzen als Helfer Fuer Wege aus Haushaltsbewaeltigungskriesen anbieten, als wegweisende Gurus betrachtet.
Oder wird z. B das Tragen der Arbeitskleidung am Arbeitsplatz bemaengelt, weil man darin nicht Cool wirkt.....

Wenn auch nur ein Drittel der PSF Suizidkandidaten Menschen im Bilde dieser Persoenlichkeitsstruktur entsprechen, dann ist das ein weiterer Guter Grund die Sache nicht mehr ernst zu nehmen.

Man sollte wiedie Macher der Pubmed Studie auch vorschlagen, diese Sache mit dem Suizid ein wenig gründlicher Untersuchen.
das stimmt..ist aber wieder ein problem der zeit

ich gehöre auch schon zu den älteren und wunder mich oft...
wir haben noch andere wertvorstellungen

man kann denen nciht helfen und sie werden ev benötigt..für weitere andere dinge
zuerst lohnsklaven ..denn die 3. welt entsteht gerade hier und jetzt
da wird das inflationierte bürgergeld nicht heraus helfen

außer man bündelt es an ein Punktsystem, mehr booster, mehr geld usw Dead

wenn sie schon boostern, brauchen sie auch kein fin

eine glatze glänzt so schön




Ich gebe Tipps, wie ich selber vorgehen würde... Ich bin kein Arzt und übernehme keine Haftung! Jeder ist für sein handeln selber verantwortlich! Denken dann machen!

Ältere Posts sind teilweise mittlerweile ungültig/mit Vorsicht zu genießen... ich lerne dazu und revidiere mit der Zeit meine Aussagen...

"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben." - George Bernard Shaw

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485522 ist eine Antwort auf Beitrag #485520] :: Thu, 08 December 2022 14:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mike. schrieb am Thu, 08 December 2022 13:54
Frank1970 schrieb am Thu, 08 December 2022 12:52



das ist generell bei M unter 40.. die sind nicht ausgereift... das ist einfach so.
E2 höher und DHT/T niedriger würde nachhelfen - ist aber nicht meine entscheidung as das individum macht.

es ist wie es ist

der freie Wille ist entscheidender.. wenn sich jmd impfen lassen möchte, aus freien stücken, soll er es tun (ohne zwang und dazu genötigt worden zu sein..zb vom Arbeitgeber, der ebenfalls genötigt wurde vom Ministerium und der Kammer,....usw....)

in dieer situation habe ich es vorgezogen mich infizieren zu lassen..genau wie viele andere auch.

normalerweise müssten nun eine menge leute verklagt werden. das gegenteil ist noch der fall.. es werden immer noch leute verfolgt und schikaniert (juristisch und gerichtl. instanzen)

mein onkel bekam kurz nach der impfung eine immunbed. anämie und iste seither dialyse patient (niereninssuffizienz)
seinen job velor er trotzdem, nicht weil er zu spät impfen war, sondern weil die firma nun dank den maßnahmen einsparen muss Dead



[wieder ein problem der zeit

ich gehöre auch schon zu den älteren und wunder mich oft...
wir haben noch andere wertvorstellungen

man kann denen nciht helfen und sie werden ev benötigt..für weitere andere dinge
zuerst lohnsklaven ..denn die 3. welt entsteht gerade hier und jetzt
da wird das inflationierte bürgergeld nicht heraus helfen

außer man bündelt es an ein Punktsystem, mehr booster, mehr geld usw Dead

wenn sie schon boostern, brauchen sie auch kein fin

eine glatze glänzt so schön

Impfen oder infizieren..... Denen hab ich was anderes Erzählt!

Die koennen froh sein das ich sie nicht verprügelt hab, Inc einiger Friseure!


Ja genau.. Du hast es.... und das hat gleich nochmal Bilder bei mir erzeugt, die mich erneut in meiner Wahrnehmung bestätigt haben.
Der Zeitgeist macht einen Teil der Nebenwirkungen, und auch sicher einen Teil des PSF aus.
Es gibt doch kaum noch Weisheit und einsicht.
Nur noch Medial gesteuerte Kitsch, der vor lauter dekadenter Langeweile alles ja en will und überall seien will.
Multitasking fernab der Realität.
Und es muss schnell gehen....

Man könnte die Endstufe der Evolution theoretisch Medikamentoes verfruehen.
Das wuerde das Geschehen auf dieser Welt, zu Gunsten des..... Universums positiv verändern.
Auch die Bedürfnisse werden sich dann schlagartig aendern


Zitat:bündelt es an ein Punktsystem, mehr booster, mehr geld usw Dead


-------------------


Laughing Laughing

Aber da siehst du mal..... Wie abhängig der Mensch doch von seinen Bedürfnissen ist.
Abhaengig vom primitiven Bedürfnis.

Ein Hund ist gescheiter denn der wuerde sich instinktiv nicht Fuer eine Bratwurst impfen lassen!

.




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Aw: Suggestive Scheinerfahrungen/Umgang mit Negativen 5aR Anwenderberichten [Beitrag #485538 ist eine Antwort auf Beitrag #485522] :: Thu, 08 December 2022 15:34 Zum vorherigen Beitrag gehen
@birnot hat mich gerade darauf hingewiesen, daß die PFS betroffenen auch Spenden erhalten....


Man hat die ja nicht gezwungen Fin einzunehmen.
Kein Arzt hat es ihnen gesagt, und auch nicht Msd.
Und niemand hat irgend etwas verharmlost..


Ich als PFS betroffener, wuerde aus Anstand, den ich von zuhause aus gelernt habe... In so einem Fall, bestimmt keine..... Spende annehmen!

Es gibt genug arme Tiere auf dieser Welt!!


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Vorheriges Thema: Testosteron 500mg Haarausfall + Dutasterid / Finasterid
Nächstes Thema: Kleines Dut selbst Experiment unter Trans Regiment -> NWs
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Sat Feb 04 07:33:20 CET 2023

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02226 Sekunden
Partner Hairforlife FUE EUROPE