Startseite » Haarausfall bei Frauen » Forum Frauen » Regaine - weitermachen oder absetzen
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Regaine - weitermachen oder absetzen [Beitrag #55641] :: Tue, 26 March 2019 11:18 Zum nächsten Beitrag gehen
Hallo,

ich (50 Jahre) leide seit knapp 2 Jahren an Haarausfall. Kam ganz plötzlich und fing mit Juckreiz der Kopfhaut an. Nach einer Ärzte-Odysee und diversen Mitteln (Kortison, Shampoos (ich könnte einen Shampoo-Laden eröffnen), Vitamin- und Nahrungsergänzungsmitteln) kam am Ende doch immer die Empfehlung: Minoxidil (auch in Kombi mit Ell Cranell). Eine wirkliche Diagnose hab ich leider nicht von den Ärzten erhalten. Ging alles in die Richtung: Ist wohl AGA und diffuser Ausfall Confused Confused Confused Nach langem Zögern nehme ich nun seit 9 Monaten Regaine Schaum für Frauen und seit 3 Monaten noch Ell Cranell. Ich war auf das Shedding vorbereitet und zum Glück war es nicht sooo schlimm. Nach ca. 6 Monaten war auf einmal die Ausfallrate auf ca. 100 Haaren pro Tag. Ich war happy. Das hielt leider nur 4 Wochen an Sad Danach ging es unverändert mit ca. 170 Haaren pro Tag weiter. Bis jetzt ... Keine Änderung.

Jetzt habe ich schon einmal von einem 2.ten Shedding gelesen. Kann das so lange andauern (2,5 Monate)? Würdet ihr Regaine weiternehmen? Sollte ich vielleicht vom Schaum auf die Flüssigkeit wechseln? Wie kann ich dann noch Ell Cranell einbauen (obwohl ich da so gar keine Wirkung merke, außer das es die Kopfhaut reizt).

Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen. Ich lese bei vielen, dass es mit Regaine zu einem Ausfall von ca. 40 Haaren pro Tag kam - ein Traum!!! Kann es sein, dass Regaine bei mir gar nicht richtig wirkt/gewirkt hat.

Freue mit über jedes Feedback
LG


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine - weitermachen oder absetzen [Beitrag #55648 ist eine Antwort auf Beitrag #55641] :: Thu, 28 March 2019 19:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo,
ich hatte 30 Jahre lang HA, bis ich vor ungefähr 2 Jahren mit Regaine Schaum begann. Ich hatte kein Shedding und mein HA ist Geschichte. Mein Haarstatus hat sich unfassbar verbessert. Halte durch - es lohnt sich.

LG Roxi


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine - weitermachen oder absetzen [Beitrag #55653 ist eine Antwort auf Beitrag #55648] :: Fri, 29 March 2019 11:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Liebe Roxi,

vielen Dank für Deine Antwort. Deine Erfahrung macht mir wieder Mut. Ich hoffe, dass es sich mit dem Ausfall bei mir wieder einpendelt. Eigentlich liegt mir der Schaum auch von der Anwendung und ich befürchte, dass wenn ich auf die flüssige Form wechsel, meine Kopfhaut sehr zickig reagiert Sad Ist bei Dir der Haarausfall komplett gestoppt? Man hört ja immer wieder, dass Regaine die Wirkung mit der Zeit verliert.

LG


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine - weitermachen oder absetzen [Beitrag #55654 ist eine Antwort auf Beitrag #55641] :: Fri, 29 March 2019 14:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Die Frage ist doch, hast Du MEHR Haare bekommen ?




Mitte 50, AGA seit 25 Jahren . Massnahmen: , Ell Cranell,, Minox 5 %; gesunde Ernährung, Nichtraucher, wenig Alk, Cyclo -Progynova, , 1 Esslöffel Leinöl pro Tag. Die Dinge, die ich NICHT ändern kann, so annehmen, wie sie sind.!!!!!!!!!

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine - weitermachen oder absetzen [Beitrag #55655 ist eine Antwort auf Beitrag #55654] :: Fri, 29 March 2019 16:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zu Beginn kamen habe ich viele neue Haare bekommen. Leider fallen auch die jetzt (so zwischen 2 und 6 cm) vermehrt wieder aus. Sieht man nicht nur im Waschbecken sondern auch an der stärker durchscheinenden Kopfhaut. Die kurzen Haare haben das so schön "blickdicht" gemacht.

Ich befürchte, dass bei dem Schaum vielleicht doch zu viel in den Haaren landet. Allerdings hat Roxanna22 damit ja Erfolg. Darf ich als Frau eigentlich die 5% Lösung für Männer verwenden? Massiert ihr Regaine richtig ein oder verstreicht ihr das einfach?

LG


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine - weitermachen oder absetzen [Beitrag #55656 ist eine Antwort auf Beitrag #55641] :: Fri, 29 March 2019 17:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo,


Ich habe das 5 % ige verwendet.einmal am Tag einmassiert.
Auch ich hatte gute Erfolge mit Neuwuchs.

Jolina




Mitte 50, AGA seit 25 Jahren . Massnahmen: , Ell Cranell,, Minox 5 %; gesunde Ernährung, Nichtraucher, wenig Alk, Cyclo -Progynova, , 1 Esslöffel Leinöl pro Tag. Die Dinge, die ich NICHT ändern kann, so annehmen, wie sie sind.!!!!!!!!!

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine - weitermachen oder absetzen [Beitrag #55657 ist eine Antwort auf Beitrag #55653] :: Fri, 29 March 2019 18:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Nanne2018,

ich zähle die Haare die ausfallen nicht mehr, aber ich schätze mal, dass es max. 50 am Tag sind. Meine Friseurin ist jedesmal aufs Neue begeistert, wie sich mein Haarstatus verbessert hat.

Vor allem am Oberkopf hab ich jetzt richtig Haare und ich kann endlich wieder Pony tragen.

Du brauchst keine Angst zu haben, dass du den Schaum nicht richtig plazierst. Ich trage den Schaum ja nur vorne auf und trotzdem wachsen an den Schläfen und am Hinterkopf genauso viel Haare nach wie am Oberkopf.

LG Roxi


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine - weitermachen oder absetzen [Beitrag #55658 ist eine Antwort auf Beitrag #55656] :: Fri, 29 March 2019 18:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Jolina,

danke für Deine Antwort. Eventuell werde ich das dann noch einmal probieren ... Du schreibst "hatte". Nimmst Du kein Minox mehr?

Sorry, dass ich so viel frage aber es tut so wahnsinnig gut hier Gleichgesinnte zu finden und nicht nur alleine nächtelang im Internet zu recherchieren, die Kopfhaut mit Taschenlampe unter dem Vergrößerungsspiegel nach Neuwuchs zu untersuchen und nach jedem Haare waschen einen seelischen Tiefpunkt zu erlangen. Ich wäre so gerne gelassener Sad


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine - weitermachen oder absetzen [Beitrag #55659 ist eine Antwort auf Beitrag #55641] :: Fri, 29 March 2019 18:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Nanne,

Falls es Dich interessiert, guck mal meine Beiträge an.
Da hab ich das Problem mit Minox beschrieben.
Muss jetzt zur Arbeit. :;)

Ein schönes sonniges Wochenende

Jolina




Mitte 50, AGA seit 25 Jahren . Massnahmen: , Ell Cranell,, Minox 5 %; gesunde Ernährung, Nichtraucher, wenig Alk, Cyclo -Progynova, , 1 Esslöffel Leinöl pro Tag. Die Dinge, die ich NICHT ändern kann, so annehmen, wie sie sind.!!!!!!!!!

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine - weitermachen oder absetzen [Beitrag #55660 ist eine Antwort auf Beitrag #55657] :: Fri, 29 March 2019 19:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Roxana22 schrieb am Fri, 29 March 2019 18:09
Hallo Nanne2018,

ich zähle die Haare die ausfallen nicht mehr, aber ich schätze mal, dass es max. 50 am Tag sind. Meine Friseurin ist jedesmal aufs Neue begeistert, wie sich mein Haarstatus verbessert hat.

Vor allem am Oberkopf hab ich jetzt richtig Haare und ich kann endlich wieder Pony tragen.

Du brauchst keine Angst zu haben, dass du den Schaum nicht richtig plazierst. Ich trage den Schaum ja nur vorne auf und trotzdem wachsen an den Schläfen und am Hinterkopf genauso viel Haare nach wie am Oberkopf.

LG Roxi
Hallo Roxi,

lieben Dank für Deine Antwort. Ich sollte mir dieses blöde Haare zählen auch abgewöhnen Nod Toll, dass es bei Dir so gut funktioniert. Freut mich sehr für Dich, vor allem da Du schon so lange Haarausfall hattest. Echt toll.

Ich schmiere brav weiter und hoffe, Regaine und ich werden doch noch Freunde Very Happy

LG


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine - weitermachen oder absetzen [Beitrag #55696 ist eine Antwort auf Beitrag #55641] :: Mon, 22 April 2019 07:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Naja, es hängt eigentlich nur davon ab, ob du mehr Haare bekommen hast oder nicht. Wenn du siehst, dass es was gebracht hat, dann halte durch und zieh es durch. Aber wenn du sowieso keinen Unterschied feststellen kannst und es ja trotzdem lange genommen hast, dann kannst du es auch absetzen meiner Meinung nach. Aber musst natürlich du wissen


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine - weitermachen oder absetzen [Beitrag #55702 ist eine Antwort auf Beitrag #55696] :: Tue, 23 April 2019 15:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Emmahh,

ja, dass mit dem Neuwuchs ist so eine Sache. Es sind zu Anfang viele Haare neu gekommen, allerdings fallen die auch (Länge ca. 5-7 cm) seit einiger Zeit vermehrt aus. Wenn das die normale Wirkungsweise von Regaine sein soll, verstehe ich es nicht. Was bringt der ganze Neuwuchs, wenn es großteils nach nem halben Jahr wieder verabschiedet. Für mich als "Langhaarige" ist das für die Katz.

LG
Nanne


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine - weitermachen oder absetzen [Beitrag #55812 ist eine Antwort auf Beitrag #55641] :: Sat, 06 July 2019 19:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Nanne,

mit Minox habe ich eine jahrelange Geschichte (immer in Absprache mit dem Arzt).

Zuerst war es Regaine - meine Kopfhaut hat aber wegen des Propylenglycols heftig reagiert, das musste ich absetzen.

Dann bin ich auf ein Minox-Produkt mit Glyzerin umgestiegen (hier scheiden sich die Geister, ob Minox mit Glyzerin entsprechend penetriert). Dazu kam ein Estradiol Haarwasser. Danach waren es Minox 2x täglich.

Daraufhin Minoxidilsulfat (10%) plus das Estradiolwasser. Estradiol wurde dann auf 3,4 mal in der Woche reduziert.

Dann Sulfat 5% und Minox 5% (morgens - abends).

Jetzt nehme ich Alopexy, das vertrage ich - ist vielleicht weniger PG drinnen - und Cortison (niedrig).

Ja, und diesen Laserkamm habe ich zusätzlich auch benutzt.

Wirkung:
Ich bin offenbar keine gute Responderin - egal welche Kombination - mehr Haare habe ich nicht bekommen - ich hatte auch nie ein Shedding - nur einen ganz ganz langsamen Rückgang. Da ich die ganze Zeit über von einem Arzt betreut war, wären Verbesserungen aufgefallen. Wahrscheinlich sähe alles ohne Minox trotzdem schlechter aus - ich nehme es weiter, es verlangsamt wohl den Abbau und das finde ich positiv.

Na ja, ich warte (wie wir wohl alle) auf den großen Durchbruch in der Forschung mit anderen Produkten... Dann würde ich Minox sofort weglassen Very Happy - aber so lange...

Wie sieht es bei dir inzwischen aus?

Schöne Grüße und viel Erfolg wünsche ich dir

Media




Östradiol 1,5 mg
Progesteron 1 mg
Vit. B-Komplex, Vitamin D, Pantovigar, Biotin, Zink
Minox 5
Euthyrox 25 mg
L-Tryptophan

56 J./Thema seit ca. 3 J.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine - weitermachen oder absetzen [Beitrag #55833 ist eine Antwort auf Beitrag #55812] :: Tue, 06 August 2019 11:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Media,

vielen Dank für Deine Nachricht und entschuldige die verspätete Antwort.

Du hast ja auch schon einen ordentliche Odyssee hinter Dir Shocked
Nachdem ich nun öfter gelesen habe, dass der Schaum wohl nicht ganz so wirksam sein soll, hab ich mich für Regaine 5% flüssig entschieden.
Das ist auf der Kopfhaut schon eine ganz andere Nummer. Leider zeigt sich das auch mit leichtem Juckreiz und Schuppen. Nehme das nun 10 Wochen und der Haarausfall ist eher weniger geworden.

Aus dem Programm ist Ell-Cranell geflogen. Das hat nun unterm Strich bei mir gar nichts gebracht.

Derzeit schöpfe ich wieder etwas Hoffnung, dass ich mit der flüssigen 5% Lösung mehr Erfolg habe. Wenn die Wirkung wieder nach einem halben Jahr nachlässt, bzw. verschwindet, weiß ich aber auch nicht weiter. Dieser sch... Haarausfall bestimmt schon sehr mein Leben und manchmal wird es mir echt zu viel. Ich zähle keine Haare mehr und versuche auch sonst mich nicht mehr so sehr auf das Haar zu konzentrieren. Das gelingt mir mal ganz gut und mal überhaupt nicht.

Das lustige an der Sache ist für mich. Bei anderen stört es mich überhaupt nicht, ob die eine wahnsinnge Matte haben oder dünne Flusen ... Schade, dass wir alle hier so schwer daran zu tragen haben.

Liebe Grüße
Nanne


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Regaine - weitermachen oder absetzen [Beitrag #55869 ist eine Antwort auf Beitrag #55641] :: Wed, 04 September 2019 22:26 Zum vorherigen Beitrag gehen
Hallo Nanne,

so, Urlaub vorbei und wieder im 'allgemeinen' Alltag gelandet...
Danke für deine Antwort, das hat mich gefreut Smile

Etwas Juckreiz und Schuppen ist oft dabei - ich nehme dagegen ab und an eine Cortisonlösung für ein paar Wochen (ist nicht so stark - der Arzt meinte, sollte kein Problem sein).

Haare zählen habe ich nie gemacht, kam mir gar nicht in den Sinn, aber ich habe die Veränderungen beobachtet.
Bei mir hat es keinen Neuwuchs gegeben - allerdings hat Minox die Lage wohl etwas stabilisiert.
Wer weiß wie es sonst wäre... Aber das ist bei Frauen total unterschiedlich, habe ich gelernt, mit den Ursachen und worauf dann die Haarwurzeln reagieren. Deshalb habe ich auch so viel versucht (und bin noch nicht fertig damit Smile

Du hast recht - Haare sind an sich nicht die Tragik - und früher wäre mir das bei anderen gar nicht aufgefallen - aber seit ich selbst betroffen bin, da fällt es mir eher auf. Und dennoch ist es nicht so, dass ich es bei anderen schlimm oder gar störend finde. Nur selbst habe ich ein Problem mit mir und der Entwicklung. Allerdings bin ich nicht mehr so panisch wie im ersten Jahr. Da konnte ich oft kaum schlafen aus Angst, wie das wohl weitergehen würde.

Daraufhin habe ich mich vorbereitet, um zur Ruhe zu kommen. Jetzt habe ich eine gute Friseurin, die für mich, sobald ich sie kontaktiere, ein bereits ausgesuchtes Haarteil anfertigen lässt und zwar in doppelter Ausführung. Das dauert dann etwa 2 Monate bis es fertig ist.

Ganz herzliche Grüße und viel Erfolg!

Media




Östradiol 1,5 mg
Progesteron 1 mg
Vit. B-Komplex, Vitamin D, Pantovigar, Biotin, Zink
Minox 5
Euthyrox 25 mg
L-Tryptophan

56 J./Thema seit ca. 3 J.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Haarserum gegen Haarausfall
Nächstes Thema: Sehr hohe DHT-Werte
Gehe zum Forum:
  




Letzte 10 Themen


Goldene Milch
20 Nov 11:59 - 29 / 3977
Psychisch gerade ganz unten-was würdet ihr tun?
09 Nov 17:07 - 21 / 12558
Jessy - Medizinische Beratung
08 Nov 22:21 - 0 / 532
Haare einfach wegrasieren?
08 Nov 16:58 - 7 / 2839
Haare wachsen wie verrückt
24 Oct 14:06 - 6 / 6196
adrenale Hyperandrogenämie und Haarausfall
18 Oct 11:01 - 10 / 6529
meine geschichte: AGA oder doch nicht? finasterid als chance?
18 Oct 10:49 - 8 / 13172
Video zum Thema Haarausfall bei Frauen - Endlich redet eine Betroffene
16 Oct 20:54 - 1 / 2445
Aufgeflogen
01 Oct 20:58 - 1 / 2253
Haarausfall-Neuling
01 Oct 01:12 - 0 / 1721


Medizinische Beratung



Dr. Jessica Ellis



Haarverlust bei Frauen: 3 wichtige Regeln
Auch wenn der Haarverlust nervt - Es gibt so viele schöne Dinge im Leben und viel schlimmere Sachen.


Die Wissenschaft und Medizin kann das Problem heute in den meisten Fällen NICHT wirklich lösen. Aufgeben gibt es nicht, denn ein bischen Glück gehört dazu - und die Chance auf eine Heilung wächst jeden Tag. Never give up.


Informiere Dich ! Dann bist Du ein respektierter Partner und Gesprächspartner für Deinen Arzt. Glaube nicht er weiss alles - aber trau auch nicht jedem Wort aus dem Internet. Unsere ausführlichen Beiträge findest Du unter Frauen Haarausfall Infos