Startseite » Erfahrungsberichte  » Türkei » Demirsoy » Bericht 3560 Grafts bei Dr. Demirsoy 29.09.2015 (Erfahrungsbericht der HT mit FUE-Methode)
Bericht 3560 Grafts bei Dr. Demirsoy 29.09.2015 [Beitrag #107436] :: Do, 01.10.15 12:45 Zum vorherigen Beitrag gehen
Hallo liebe Haargemeinde,

Kurzbericht:

Methode: FUE
Arzt: Dr. Demirsoy
Punchgröße: 0,8 mm
Grafts: 3650
Preis: 4450 € + 280 € Organisation
Fazit über die OP und Organisation: Alles reibungslos funktioniert, sehr sympathische Menschen

Langbericht:

VORBEREITUNG:
Wie viele habe ich mich hier im Forum lange informiert. Sehr hilft dabei die folgende Übersicht mit zugehörigen Links zu Beispielen und Berichten:
http://www.alopezie.de/foren/transplant/index.php/mv/msg/7376/100570/#msg_100570
Ich habe mich dann für Dr. Demirsoy entschieden, da dieser wunderbare Ergebnisse erzielt, die FUE + Mikromotor-Methode einsetzt und zum einen unschlagbar günstig ist. Ich wäre natürlich lieber in der Nähe Deutschlands geblieben, hatte auch erst Belgien angedacht, jedoch gefielen mir die Ergebnisse nicht so gut. Daher habe ich mich dann doch für Istanbul entschieden.
Die Organisation wurde von HealthTravel übernommen, sprich die Transfers zum und vom Flughafen, zum und vom Hotel und zum Arzt. Es ist angenehm das man sich in einem fremden Land um nichts kümmern muss.

ANREISE UND VORBESPRECHUNG:
Ich war Wochen und Monate vorher schon aufgeregt. Jedoch wußte ich, dass ich auf jeden Fall eine HT haben möchte, daher kam dann auch der Tag der Abreise Wink
Mein Flug hatte Verspätung, aber in Istanbul reichte ein Anruf bei Herr Weber (da mein Taxi nicht mehr auf mich wartete) und ich wurde 3 Minuten später im Flughafen abgeholt und zum Asia City Hotel gebracht. In dem Hotel lässt es sich gut zwei Nächte verbringen. Kulinarisch hätte ich so oder so nicht viel in mich reinbekommen Wink
Am Tag der OP wurde ich um 8:00 Uhr abgeholt. Ich wurde von einem sehr netten Herren begleitet, der auch die Übersetzung machte und mir alles erklärte und auch beruhigende Worte fand. Die Besprechung mit Dr. Demirsoy verlief folgendermaßen:
Wir besprachen, was ich mir wünschte und er sagte seine Meinung. ich wollte den gesamten Oberkopf, also die Tonsur, und vorne bis zu den Geheimratsecken alles gemacht bekommen. Ich wusste jedoch von der Recherche vorher, dass Dr. Demirsoy keine langen 2-Tages-OPs mehr macht, dementsprechend keine 4500 und aufwärts an Grafts an einem Tag verpflanzt, es also meist zwischen 3000 und 4200 liegt. Da ich einen großen Zielbereich aufweise, war mir klar das mein Wunsch schwierig werden würde. Dr. Demirsoy schlug mir vor, die 1. Priorität nach vorne zu legen, 2. Priorität nach hinten zur Tonsur. Der Teil zwischen Tonsur und vorne (auf den Fotos gut zu erkennen weil durch Kreise markiert) sollte ausgelassen werden. Dies hatte 2 Gründe: Zum einen wachsen mir da noch -relativ- viele Haare, zum anderen bildet sich auch hinten ein zweiter Haarausfallkreis, weshalb man diese beiden Stellen dann bei einer 2. HT machen könnte.
Das gefiel mir aber nicht, da ich mich kenne... denn wenn das Ergebnis gut ist, und hinten ein 2. Kreis entsteht, den ich aber gut kaschieren kann, werde ich kein weiteres mal den Aufwand und Stress einer 2. HT über mich ergehen lassen. Ich sagte dies auch so und Dr. Demirsoy schlug vor, dass er den Bereich zwischen Tonsur und vorne zur 3. Priorität macht und dann könnte man nach der Entnahme schauen, ob genug entnommen werden konnte, um auch den Bereich noch etwas zu füllen.
Danach ging es zur Rasur. Dafür hatte ich mich mit am meisten gefürchtet, so verrückt das klingt, denn ich hatte gedacht, ich wäre mit meiner Birne total entstellt mit Vollglatze... aber: Es sieht gar nicht mal schlecht aus. Es ist also vollkommen unnötig sich vorher darüber Gedanken zu machen. Und eine neue Erkenntnis: Eine Vollglatze sieht vielleicht besser aus als eben Haare mir kahlen Stellen und ein wenig Kaschierung. Eine wichtige Erkenntnis für mich, denn so hat man als Option vielleicht irgendwann auch eben noch die Vollglatze. Doch wer probiert Zuhause schon mal aus, wie eine Vollglatze aussieht Wink

OP
Es beginnt mit ziemlich vielen Spritzen für die Entnahme... im Verlauf der OP sind es zwischen 40 und 80 Spritzen, ABER: Keine Angst davor, es sind kleine Pikser die natürlich nicht angenehm sind, aber auch nicht sonderlich schlimm. Das Schlimmste an der OP ist, dass man 2 Stunden auf der linken Seite, 2 Stunden auf der rechten Seite und dann (mit 2 Pausen) 6 Stunden auf dem Rücken liegen muss.
Die Entnahme dauert, je Seite, circa zwei Stunden. Diese macht Dr. Demirsoy. Danach waren 3650 Grafts bereit. Nach einer Besprechung, wie ich es jetzt endgültig möchte, wurde auch der Bereich der Priorität 3 ein paar Haare zum verpflanzen zugesprochen. Ich denke das dies die richtige Entscheidung war, zumal ich, auch nach Aussage des Arztes, sehr dickes Haar habe. Ich kenne es von meinen Haaren, dass sie zum einen sehr dick sind und zum anderen eine Krause haben, sodass es nach mehr aussieht als es ist. Somit hoffe ich auf ausreichend Fülle/Volumen. Wenn man sich vorher bewußt ist, was einem wichtig ist, dann findet sich mit Dr. Demirsoy immer eine Lösung.
Jetzt wurde der Zielbereich betäubt und es gab erstmal Mittagspause. Die Praxis befindet sich im 42. Stock und man hat eine wahnsinnig tolle Aussicht. Man ich mit Dr. Demirsoy, den zwei netten Krankenschwestern/Helferinnen und dem Betreuer alleine in der Praxis. Ich konnte zwischen drei Essen wählen und speiste alleine und konnte mich ein wenig entspannen und zur Ruhe kommen.
Danach begann dann der Marathon: Erst macht Dr. Demirsoy circa 2,5 Stunden die Kanäle für die Haare, also das Wichtigste an sich, das Designen des neuen Styles sozusagen Wink
Danach gab es eine kurze Pause, und dann setzten die beiden Helferinnen die 3650 Grafts einzeln ein, was nochmals 3,5 Stunden verschlang. Am Ende wurde es ziemlich anstrengend, aber die Gedanken an die neuen Haare lassen einen auch das durchstehen Wink
Am Ende bekam ich einen Verband hinten mit einer Antibakteriellen Creme und Schmerztabletten.
Ich war ziemlich K.O. um 21:00 Uhr wieder im Hotel. Mit wurde gesagt, dass es länger gedauert hat als normal, da ich recht stark geblutet habe und so sowohl die Entnahme als auch die Verpflanzung länger dauern.

POST-OP
Die Nacht muss man auf dem Rücken mit einem Nackenkissen verbringen, so wie auch die 7 folgenden Nächte nach der OP.
Ich war so K.O., dass ich aber sieben Stunden schlafen konnte. Schmerzen hat man keine. Auch heute, 2 Tage nach der OP, habe ich keine Schmerzen, und ich nehme nur eine Schmerztablette pro Tag.
Am nächsten Tag folgte die erste Waschung und eine Nachbesprechung. Mir wurde gesagt, dass alles gut aussieht und im Entnahmebereich sogar schon fast alles verkrustet sei, was sehr schnell wäre. Ich bekam am Ende einen Hut, der die Kopfhaut oben nicht berührte, mit dem ich die Heimreise antreten konnte. An den türkischen Kontrollen im Flughafen musste ich den Hut nie abnehmen, nachdem ich gesagt habe, dass ich eine Kopf-OP hatte, und auch in Deutschland war das nicht nötig.
Insgesamt muss man sagen, dass alles optimal abläuft für eine an sich nicht so angenehme Sache.
Heute habe ich erstmals die Lotion selber aufgetragen, die 30 Minuten vor dem waschen aufgetragen wird. Danach spült man diese vorsichtig ab und trägt das Shampoo vorsichtig auf und spült auch dieses ab. Nicht unangenehm und lappt sehr gut.

Anbei die Vorher Fotos. Im nächsten Post dann, wie üblich, die Planungs- und Post-OP-Bilder.
Und jetzt heißt es WARTEN Wink Ich melde mich im üblichen 3-Monats-Takt wieder.

Danke an alle, die hier so viel Infos, Fotos und Verläufe teilen und auch die zu Beginn verlinkte Übersicht.
Was mich an diesem Forum nervt sind die immer präsenten Idioten, die in JEDEM Post ihren unintelligenten, auf keinen Tatsachen beruhenden Senf dazugeben und somit viele Post kaputt, mindestens aber unleserlich machen. Zwischen wertvollen Informationen stehen oftmals 10 bis 20 Beiträge über irgendwelche Bedenken oder angeblichen schlechten Vorzeichen oder schlechten Erfahrungen, die einfach kompletter Bullshit sind. Es wäre hier WIRKLICH irgendein System hilfreich, welches User gegen Beiträge voten lässt, die dann ab einer bestimmten Votezahl verschwinden.

[Aktualisiert am: Do, 01 Oktober 2015 12:47]


  • Anhang: vorher1.jpg
    (Größe: 145.89KB, 2966 mal heruntergeladen)
  • Anhang: vorher2.jpg
    (Größe: 107.54KB, 2148 mal heruntergeladen)
  • Anhang: vorher3.jpg
    (Größe: 173.49KB, 1714 mal heruntergeladen)
  • Anhang: vorher4.jpg
    (Größe: 148.39KB, 1661 mal heruntergeladen)


29.09.2015 - FUE - 3.560 Grafts - Dr. Demirsoy

Bericht: http://www.alopezie.de/foren/transplant/index.php/t/9089/

Den Beitrag einem Moderator melden

 
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Vorheriges Thema: HT Dr. Demirsoy 01/2019
Nächstes Thema: Armamed - Dr. Demirsoy - 3630 Grafts - 29.03.2018
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: So Nov 28 06:52:40 CET 2021

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03193 Sekunden

 
Anbieter Haartransplantation
Andreas Krämer Andreas Krämer - Freier Berater
HAIRMEDIC HAIRMEDIC - Deutsche Fachklinik für Haartransplantation
Dr. Emrah Cinik Dr. Emrah Cinik: Haartransplantation ab € 1.990
ProHaar Prohaar Klinik: günstige OP nahe Wien
Dr. Kaan Dr. Kaan Pekiner FUE - Spezialist
Haartransplantationsklinik
Theo Zantman Haartransplantationsklinik Zantman Haartransplantation 1000 Grafts 1950 €
Dr. Balwi Online-Konsultation mit Doktor Bicer
Dr. Balwi Frühling Promotion: MCAN Hair Clinic - All-inkl. Behandlungspaket 1950 €
Dr. Acar Cosmedica Bank of Hair Istanbul
Arzt für Haartransplantation finden

Partner Hairforlife FUE EUROPE

+++ ***
()