Startseite » Allgemein » Ernährung und NEM » Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ?
Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #337542] :: Sat, 06.06.15 00:39 Zum nächsten Beitrag gehen
Hi. Überschrift sagt im Grunde alles.

Eine basische Ernährung ist ja relativ Eiweißarm, ist für mich widersprüchlich, da es z.B. auch sehr wichtig für den Muskelaufbau ist.

Mfg



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #344049 ist eine Antwort auf Beitrag #337542] :: Wed, 26.08.15 13:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hey!
Bin gerade auf deinen Blog aufmerksam geworden und dachte, man könnte ihn ja vielleicht mal aufleben lassen! Ich habe seit ein paar Wochen mit extremen Haarausfall zu kämpfen. Ich glaube nicht, dass es sich um eine Krankheit handelt! Ich denke eher, dass es mit meinem momentanen Lebensstil im Zusammenhang steht. Habe sehr viel Stress bei der Arbeit (selbstständig). Deshalb sind meine Essgewohnheiten leider auch zu einer Katastrophe geworden.. Hat jemand hier Erfahrung mit mangelbedingtem Haarausfall? Frage


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #344053 ist eine Antwort auf Beitrag #337542] :: Wed, 26.08.15 13:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Die Überschrift lautet : Hatte irgend jemand jemals Erfolg
Die Frage ist ja bei WAS ? Bei richtiger AGA wird die eine Umstellung nichts bringen Rolling Eyes





Big3 + Ru

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #344065 ist eine Antwort auf Beitrag #337542] :: Wed, 26.08.15 15:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Scheinbar. Gab schon paar User hier und in Ami Foren.
Die meisten haben eine Teilumstellung auf Rohkost vollzogen und verzichten auf Getreide Erzeugnisse (Hemmt Mineralien Aufnahme)

http://www.alopezie.de/fud/index.php/fa/12660/0/

http://www.alopezie.de/fud/index.php/fa/12661/0/

Seit etwas mehr als 4 Wochen versuche ich mich richtig gesund zu ernähren. Hab Kohlenhydrate drastisch runtergesenkt und mache mir jeden Tag so ein Salat und esse davon eine betrachtliche Menge.

Folgende Zutaten benutze ich dabei:

3 Gläser Couscous (gekocht und dem Salat beigemengt)
3 Gläser grüne Linsen (gekocht und dem Salat beigement)
1 Bündel Petersilie
1 Bündel Dill
1 Bündel frische Zwiebeln
1 Dose Mais
1 Dose Paprika
6-7 Esslöffel Oliven öl
1 Esslöffel Salz
1 gepresste Zitrone

Die Menge die sich darau ergibt reicht für mich ca. für 2-3 Tage


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #344075 ist eine Antwort auf Beitrag #344065] :: Wed, 26.08.15 17:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Und wer ist das auf den Bildern ?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #344077 ist eine Antwort auf Beitrag #344075] :: Wed, 26.08.15 18:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Grundsätzlich egal wers ist, mich interessiert eher welches Foto zuerst entstanden ist

Zur Ernährung: Jein. Wenn du dir übertrieben gesagt jeden Tag 1kg Müll reinwirfst wird dein Körper irgendqie reagieren. Früher oder später auch mit HA. Jeder Organismus ist anders und wird verschieden reagieren. Wenn du auf KH rauswillst gibt es tatsächlich sehr viele, und immer mehr Leute die den HA auf übermässige Getreidezufuhr schieben (Stichwort Paleo).

Bei mir ist es so dass ich bei mehr oder weniger Getreide kein Unterschied meines HA merke. Was mir betreffend SE extrem hilft ist rein Ernährungstechnisch: Erhöhte Omega 3 zufuhr.
-Leinsamen jeden Abend vorm schlafen 1 Handfläche voll
-Lachs, Thunfisch, Makrele 1-2x pro Woche

Allerdings:
War 4 Wochen in Amerika, hab mich weiss Gott nicht gesund ernährt. Trotzdem Kein SE. Seit ich wieder arbeite, spüre ich es wieder wenn auch nicht stark. Ich führe dies auf stress durch langes Sitzen im Nacken und Kopfbereich zurück!!!




26, NW 2
-1 Handvoll Leinsamen täglich (Itching: eliminiert)
-1 TL Rizinusöl oral und etwas topisch täglich
-1.5mm Dermastamp wöchentlich

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #344083 ist eine Antwort auf Beitrag #337542] :: Wed, 26.08.15 19:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich kann etwas dazu beitragen.

Habe aufgrund einer chronischen Übersäuerung meine Ernährung umstellen müssen.
Etwa 2 Monate nach der Ernährungsumstellung auf Nahrung, die basisch verstoffwechselt wird wurden die Haare dunkler und kräftiger -nicht so sehr wie bei dem obigen User, aber ich und mein Umfeld merkten einen Unterschied.
In dieser Zeit verzichtete ich auch auf Brot und hab alternativ etwas Knäckebrot gegessen.





Abgesetzt:
- nach 3 Jahren 0,67 gr. Finasterid Einnahme - wegen zu starker NW u.a. Darmbeschädigung, Schuppenflechte...

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #344086 ist eine Antwort auf Beitrag #337542] :: Wed, 26.08.15 19:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bei mir auch ein eindeutiger Unterschied, wenn ich auf Ernährung achte, was Ekzem und Haarausfall angeht, wie schon so oft geschrieben

Für mich hat sich das Thema Haarausfall dann auch mal langsam erledigt. Habe die perfekte sYmptom Unterdrückung ubd nebenbei werde ich meinen Darm irgendwie hinbekommen usw.
Und ihr könnt solange auf euer Wundermittel hoffen und denken aga ist einfach nur Pech. ✌️

[Aktualisiert am: Wed, 26 August 2015 20:58]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #344088 ist eine Antwort auf Beitrag #344083] :: Wed, 26.08.15 21:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Jung schrieb am Wed, 26 August 2015 19:13
Ich kann etwas dazu beitragen.

Habe aufgrund einer chronischen Übersäuerung meine Ernährung umstellen müssen.
Etwa 2 Monate nach der Ernährungsumstellung auf Nahrung, die basisch verstoffwechselt wird wurden die Haare dunkler und kräftiger -nicht so sehr wie bei dem obigen User, aber ich und mein Umfeld merkten einen Unterschied.
In dieser Zeit verzichtete ich auch auf Brot und hab alternativ etwas Knäckebrot gegessen.


Eine chronische Übersäuerung ist ja nun auch mal eine Störung, und die kann ja auch duchaus dazu führen dass es den Haaren nicht so gut geht,
das bedeutet aber natürlich nicht dass jemand der eine solche Störung nicht besitzt durch eine Ernährungsumstellung etwas an seinen Haaren verbessern kann - schon garnicht eine Aga beeinflussen...


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #344090 ist eine Antwort auf Beitrag #337542] :: Wed, 26.08.15 21:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Am besten als Zusatztherapie zu den Standard-Medis.




Time, the great one, destroyer of worlds

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #344091 ist eine Antwort auf Beitrag #344090] :: Wed, 26.08.15 21:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Yes No schrieb am Wed, 26 August 2015 21:41
Am besten als Zusatztherapie zu den Standard-Medis.

dem stimme ich zu!





Abgesetzt:
- nach 3 Jahren 0,67 gr. Finasterid Einnahme - wegen zu starker NW u.a. Darmbeschädigung, Schuppenflechte...

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #344094 ist eine Antwort auf Beitrag #337542] :: Wed, 26.08.15 21:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich habe das Gefühl, wenn ich weniger (und gesünder) esse weniger Haare ausfallen und der Haarstatus sich verbessert.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #344098 ist eine Antwort auf Beitrag #337542] :: Wed, 26.08.15 23:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich denke stress und gute Ernährung hängen miteinander zusammen. Wenn man eine stressige Zeit hat sollte man sich gesünder ernähren da der Körper die Nährstoffe nicht optimal aufnehmen kann. Lebt man stressfrei kann man sich ruhig etwas gehen lassen da der Verdauungstrakt optimal arbeitet.

Aber in Zusammenhang mit AGA kann ich mir höchstens vorstellen dass es den Verlauf verzögert oder vllt auch eine Zeit lang stoppt aber nicht wieder umkehrt. Aber wer weiss...

[Aktualisiert am: Wed, 26 August 2015 23:41]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #344099 ist eine Antwort auf Beitrag #344098] :: Wed, 26.08.15 23:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich habe das Gefühl, wenn ich weniger (und gesünder) esse weniger Blähungen entstehen. Die Gase setzen sich regelrecht in den Wänden fest und die Gardinen verfärben sich, von der Geräuschbeläsrtigung ganz zu schweigen. Zum Glück habe ich geduldige Nachbarn, die diese Gasattacken mit viel Humor und Gelächter mittragen.




"Der Plural von 'Anekdote' ist nicht 'Evidenz'."
- Alan I. Leshner

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #344101 ist eine Antwort auf Beitrag #337542] :: Wed, 26.08.15 23:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ja. Voll witzig.

Ich verweise mal wieder auf den Thread "Auslöser gefunden" oder so ähnlich. Hätte viel mehr Beachtung verdient.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #344107 ist eine Antwort auf Beitrag #344101] :: Thu, 27.08.15 01:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Intoleranz1 schrieb am Wed, 26 August 2015 23:57
Ja. Voll witzig.

Ich verweise mal wieder auf den Thread "Auslöser gefunden" oder so ähnlich. Hätte viel mehr Beachtung verdient.


Wie finde ich den bzw. wonach muss ich genau suchen?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #344108 ist eine Antwort auf Beitrag #337542] :: Thu, 27.08.15 01:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
http://www.alopezie.de/fud/index.php/m/324671/?srch=Auslser+gefunden#msg_324671


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #344109 ist eine Antwort auf Beitrag #337542] :: Thu, 27.08.15 01:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gut ich werde jetzt auch noch meine Ernährung umstellen dann habe ich alle drei Dinge zusammen...


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #344127 ist eine Antwort auf Beitrag #337542] :: Thu, 27.08.15 10:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nach 3 Jahren Ernährungsumstellung müssten die ja alle wieder ne Wahnsinnsmähne haben Wink




L-Thyroxin 100
Fin 1,25mg




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #344146 ist eine Antwort auf Beitrag #337542] :: Thu, 27.08.15 12:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wie lange muss ich meine Ernährung denn umstellen um eine Veränderung zu merken? Für mich ist das Thema ganz neu, aber es belastet mich wirklich sehr.. möchte am liebsten sofort wissen was mir genau fehlt... ich weiss, Geduld war noch nie meine Stärke Dead hab mir jetzt ein Buch über gesunde Ernährung zugelegt.. das ist ja schon mal ein Anfang..


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #344147 ist eine Antwort auf Beitrag #344146] :: Thu, 27.08.15 12:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lotti schrieb am Thu, 27 August 2015 12:54
Wie lange muss ich meine Ernährung denn umstellen um eine Veränderung zu merken? Für mich ist das Thema ganz neu, aber es belastet mich wirklich sehr.. möchte am liebsten sofort wissen was mir genau fehlt... ich weiss, Geduld war noch nie meine Stärke Dead hab mir jetzt ein Buch über gesunde Ernährung zugelegt.. das ist ja schon mal ein Anfang..

Meiner Meinung nach mindestens 2-3 Monate!
Sind Erfahrungswerte, die ich bisher schon drei mal erlebt habe.





Abgesetzt:
- nach 3 Jahren 0,67 gr. Finasterid Einnahme - wegen zu starker NW u.a. Darmbeschädigung, Schuppenflechte...

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #344155 ist eine Antwort auf Beitrag #337542] :: Thu, 27.08.15 13:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kann man sowas testen lassen? also, ich meine, welche Stoffe meinem Körper fehlen? muss ich dafür zum Arzt??


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #344157 ist eine Antwort auf Beitrag #337542] :: Thu, 27.08.15 13:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Natürlich musst du zum Arzt, woher willst du sonst wissen ob dir was fehlt?

Kannst es aber genauso gut bleiben lassen, es haben dir auch schon im anderen Thread Leute geantwortet, dass bei der klassischen Alopezie die Ernährung nix / kaum was zu tun hat.



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #344212 ist eine Antwort auf Beitrag #344065] :: Thu, 27.08.15 17:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
reneschaub schrieb am Wed, 26 August 2015 15:39

Seit etwas mehr als 4 Wochen versuche ich mich richtig gesund zu ernähren. Hab Kohlenhydrate drastisch runtergesenkt und mache mir jeden Tag so ein Salat und esse davon eine betrachtliche Menge.

Folgende Zutaten benutze ich dabei:

3 Gläser Couscous (gekocht und dem Salat beigemengt)
3 Gläser grüne Linsen (gekocht und dem Salat beigement)
1 Bündel Petersilie
1 Bündel Dill
1 Bündel frische Zwiebeln
1 Dose Mais
1 Dose Paprika
6-7 Esslöffel Oliven öl
1 Esslöffel Salz
1 gepresste Zitrone

Die Menge die sich darau ergibt reicht für mich ca. für 2-3 Tage

Naja, im Grunde ist das ziemlich Standard, oder? Keine Ahnung, wie Du Dich vorher so ernährt hast. Frage
Kohlenhydratarm ist es das dank Couscous und Linsen jedenfalls nicht. Aber die momentane Dämonisierung von Kohlenhydraten ist eh übertrieben.
Wenn Du Dir allerdings jeden Tag so einen Salat gönnst, ist das nur leider eine ziemlich unausgewogene, d.h. einseitige Ernährung und daher leider auch keine gesunde Ernährung Sad

Dennoch: Irgendwie muss man ja anfangen Thumbs Up




Fin seit 2009 (1.25mg/Woche); Minox seit 2011; Ket seit 2012 (1%/Tag)
Abgesetzt: Dut 2011-2017 (0.05mg/Woche); RU 2014-2017 (3%/Tag)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #349955 ist eine Antwort auf Beitrag #337542] :: Tue, 10.11.15 17:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ganz unterschätzen würd ich die ernährung auch nicht
ich kenn z.b. keinen der seit der jugend regelmäßig haferflocken isst und unter haarausfall leidet.
wie siehts bei euch aus?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #349962 ist eine Antwort auf Beitrag #349955] :: Tue, 10.11.15 17:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
solinco schrieb am Tue, 10 November 2015 17:24

ich kenn z.b. keinen der seit der jugend regelmäßig haferflocken isst


Ich auch nicht... Wink


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #349963 ist eine Antwort auf Beitrag #349962] :: Tue, 10.11.15 17:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
dreg schrieb am Tue, 10 November 2015 17:46
solinco schrieb am Tue, 10 November 2015 17:24

ich kenn z.b. keinen der seit der jugend regelmäßig haferflocken isst


Ich auch nicht... Wink

gar nicht so übel, muss ich zugeben
vorlage eiskalt verwandelt Very Happy

[Aktualisiert am: Tue, 10 November 2015 17:56]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #349964 ist eine Antwort auf Beitrag #349963] :: Tue, 10.11.15 17:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Haferflocken?!!


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #349969 ist eine Antwort auf Beitrag #337542] :: Tue, 10.11.15 19:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich habe Experimente mit Ernährung gemacht und konnte auch Effekte feststellen. Z.B. intraday Effekt bei einer Trennkost.. Insulin begünstigt den Arachidonsäure-Pfad und damit PGD2, was wohl einen Effekt auf Haare bei AGA hat/kann.

[Aktualisiert am: Tue, 10 November 2015 20:02]




Time, the great one, destroyer of worlds

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #350113 ist eine Antwort auf Beitrag #337542] :: Thu, 12.11.15 00:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Esse fast jeden Tag Haferflocken. Meine KohlenhydratAufnahme besteht fast ausschließlich aus Haferflocken, weil es schön einfach und ne std vor dem Training optimal ist.

Also negativ...... ich glaube garnicht mehr an die Nems, wenn ich so die Junkfood Leute im Umfeld sehe mit vollem Haar...


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #350114 ist eine Antwort auf Beitrag #337542] :: Thu, 12.11.15 00:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Haferflocken?!!!! Das ist für euch gesunde Ernährung?! Wow.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #350115 ist eine Antwort auf Beitrag #350114] :: Thu, 12.11.15 01:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Intoleranz1 schrieb am Thu, 12 November 2015 00:14
Haferflocken?!!!! Das ist für euch gesunde Ernährung?! Wow.


Aha, und seit wann sind Haferflocken ungesund?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #350119 ist eine Antwort auf Beitrag #337542] :: Thu, 12.11.15 03:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Besonders gesund sind sie erstens nicht unbedingt, und den Zusammenhang zwischen Haarausfall und Ernährung auszuschließen, weil man jeden Tag Haferflocken ist, ist das lächerlichste was ich in letzter Zeit gehört habe, sorry 😄
Alter wo sind wir nur hingekommen? 😄


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #362965 ist eine Antwort auf Beitrag #337542] :: Wed, 27.04.16 13:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Haferflocken haben einen positiven Effekt, ganz klar! Haferflocken sind reich an Zink und Biotin und fördern eine gesunde Haarstruktur. Bei mir sind die Haare aufgrund eines Nährstoffmangels noch etwas schneller als üblich ausgefallen. Das konnte ich jetzt in den Griff bekommen. Haferflocken, Rote Paprika (hat einen sehr hohen Vitamin-C-Anteil) und Champignons (Aminosäuren, Vitamine, Kalium, Eisen und Zink) kann ich auch nur empfehlen. Es ist also definitv möglich durch die Ernährungsumstellung Erfolge im Kampf gegen den Haarausfall zu erzielen.




Haarausfall stoppen

auf Haarausfallen.de

E-Mail: hallo@haarausfallen.de

Beiträge und Kommentare von Christoph Schulz

Haarausfall-Blog: Erfahrungen, Arten, Ursachen und die effektivsten Mittel gegen Haarausfall.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #362977 ist eine Antwort auf Beitrag #337542] :: Wed, 27.04.16 16:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Eine Ernährungsumstellung macht vor allem dann Sinn, wenn man möglichst viele Lebensmittel zu sich nimmt,
welche die 5AR hemmen, wie zum Beispiel Austernpilze (Pleurotus ostreatus), welche die 5AR
immerhin mit 60% hemmen. Nicht schlecht für ein gewöhnliches Lebensmittel, das ich im Supermarkt kaufen kann.



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #362978 ist eine Antwort auf Beitrag #362977] :: Wed, 27.04.16 16:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard schrieb am Wed, 27 April 2016 17:11
Eine Ernährungsumstellung macht vor allem dann Sinn, wenn man möglichst viele Lebensmittel zu sich nimmt,
welche die 5AR hemmen, wie zum Beispiel Austernpilze (Pleurotus ostreatus), welche die 5AR
immerhin mit 60% hemmen. Nicht schlecht für ein gewöhnliches Lebensmittel, das ich im Supermarkt kaufen kann.




im reagenzglas Dead






Die AGA-Behandlung ist individuell und eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #362983 ist eine Antwort auf Beitrag #362978] :: Wed, 27.04.16 16:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Wed, 27 April 2016 16:21
Gerhard schrieb am Wed, 27 April 2016 17:11
Eine Ernährungsumstellung macht vor allem dann Sinn, wenn man möglichst viele Lebensmittel zu sich nimmt,
welche die 5AR hemmen, wie zum Beispiel Austernpilze (Pleurotus ostreatus), welche die 5AR
immerhin mit 60% hemmen. Nicht schlecht für ein gewöhnliches Lebensmittel, das ich im Supermarkt kaufen kann.


im reagenzglas Dead


Nicht nur im Reagenzglas. Dass die Inhaltsstoffe einiger Pilze die 5AR hemmen und gut bioverfügbar sind beweist diese Studie. Dem Futter von Ratten wurden Extrakte bzw. Pulver (0,3%) des Pilzes Ganoderma lucidum zugefügt, was zu einer signifikanten Verkleinerung der Prostata bei den Tieren führte.

http://diamantes500.com/wp-content/uploads/2013/08/19-anti-androgenico.pdf

[Aktualisiert am: Wed, 27 April 2016 16:55]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #363001 ist eine Antwort auf Beitrag #362983] :: Wed, 27.04.16 19:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard schrieb am Wed, 27 April 2016 17:53
pilos schrieb am Wed, 27 April 2016 16:21
Gerhard schrieb am Wed, 27 April 2016 17:11
Eine Ernährungsumstellung macht vor allem dann Sinn, wenn man möglichst viele Lebensmittel zu sich nimmt,
welche die 5AR hemmen, wie zum Beispiel Austernpilze (Pleurotus ostreatus), welche die 5AR
immerhin mit 60% hemmen. Nicht schlecht für ein gewöhnliches Lebensmittel, das ich im Supermarkt kaufen kann.


im reagenzglas Dead


Nicht nur im Reagenzglas. Dass die Inhaltsstoffe einiger Pilze die 5AR hemmen und gut bioverfügbar sind beweist diese Studie. Dem Futter von Ratten wurden Extrakte bzw. Pulver (0,3%) des Pilzes Ganoderma lucidum zugefügt, was zu einer signifikanten Verkleinerung der Prostata bei den Tieren führte.

http://diamantes500.com/wp-content/uploads/2013/08/19-anti-androgenico.pdf


dann probier es aus und gib uns bescheid Wink







Die AGA-Behandlung ist individuell und eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #391141 ist eine Antwort auf Beitrag #337542] :: Sun, 25.06.17 22:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich bin seid ca. 1,5 Jahren Vegan, und muss sagen ich fühle mich so gut wie nie! Mein nächster schritt wird Verzicht auf Gluten und dann vielleicht noch Rohkost.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #395345 ist eine Antwort auf Beitrag #337542] :: Mon, 04.09.17 10:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
Gesunde Ernährung ist per se immer gut. Allerdings halte ich es für ein Ammenmärchen, dass das irgendwie Einfluss auf den Haarwuchs hat. So viel Obst und Gemüse etc. kann ein Mensch gar nicht essen....


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
Nächste Seite
Vorheriges Thema: Haben Vegetarier häufiger eine Glatze?
Nächstes Thema: 100% Ätherisches Schwarzkümmelöl und PGD2/nf-kb?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Sun Jul 21 13:55:02 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02054 Sekunden
Letzte 10 Themen





Partner Hairforlife FUE EUROPE