Startseite » Off topic » Off topic allgemein » Will the COVID Omicron variant change the world again?
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472137 ist eine Antwort auf Beitrag #472135] :: Fri, 14 January 2022 17:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marsl schrieb am Fri, 14 January 2022 17:42

Wie du einfach nicht in der Lage bist 2 Beiträge bei einem Thema zu bleiben.

Wann wird das gesagt:“ soll nur noch natürliche updates geben“?


Bzgl Südafrika: Immunisierung erhält man nicht nur durch eine Impfung Wink

deine "chirurgisch gelenkten" beiträge sind mir egal....ich lebe in hier und jetzt....du kannst gerne für dich in deinen "turm" philosophieren Wink

natürliche updates...irgendwann...

natürlich nicht...wird hier ja auch nicht zugelassen....




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472138 ist eine Antwort auf Beitrag #472136] :: Fri, 14 January 2022 17:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
valesk schrieb am Fri, 14 January 2022 16:45
Südafrika hat für die Immunisierung mit Menschenleben bezahlt. Wink
So ist es.
https://ourworldindata.org/grapher/excess-mortality-p-scores-projected-baseline?country=DEU~ZAF


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472139 ist eine Antwort auf Beitrag #472137] :: Fri, 14 January 2022 17:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Fri, 14 January 2022 17:03
Marsl schrieb am Fri, 14 January 2022 17:42

Wie du einfach nicht in der Lage bist 2 Beiträge bei einem Thema zu bleiben.

Wann wird das gesagt:“ soll nur noch natürliche updates geben“?


Bzgl Südafrika: Immunisierung erhält man nicht nur durch eine Impfung Wink
deine "chirurgisch gelenkten" beiträge sind mir egal....ich lebe in hier und jetzt....du kannst gerne für dich in deinen "turm" philosophieren Wink

natürliche updates...irgendwann...

natürlich nicht...wird hier ja auch nicht zugelassen....
Die Aussagekraft ist halt eine komplett andere, ob KL sagt es soll nur noch natürliche Updates geben oder ab einem bestimmten zukünftigen Zeitpunkt natürliche Update für eine Teilmenge der Gesamtbevölkerung.
Framing - ist doch dein Fachgebiet Wink

[Aktualisiert am: Fri, 14 January 2022 17:23]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472140 ist eine Antwort auf Beitrag #472139] :: Fri, 14 January 2022 17:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marsl schrieb am Fri, 14 January 2022 18:22
pilos schrieb am Fri, 14 January 2022 17:03
Marsl schrieb am Fri, 14 January 2022 17:42

Wie du einfach nicht in der Lage bist 2 Beiträge bei einem Thema zu bleiben.

Wann wird das gesagt:“ soll nur noch natürliche updates geben“?


Bzgl Südafrika: Immunisierung erhält man nicht nur durch eine Impfung Wink
deine "chirurgisch gelenkten" beiträge sind mir egal....ich lebe in hier und jetzt....du kannst gerne für dich in deinen "turm" philosophieren Wink

natürliche updates...irgendwann...

natürlich nicht...wird hier ja auch nicht zugelassen....
Die Aussagekraft ist halt eine komplett andere, ob KL sagt es soll nur noch natürliche Updates geben oder ab einem bestimmten zukünftigen Zeitpunkt natürliche Update für eine Teilmenge der Gesamtbevölkerung.
Framing - ist doch dein Fachgebiet Wink

KL sagt gar nichts....der drosten....




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472163 ist eine Antwort auf Beitrag #472138] :: Sat, 15 January 2022 14:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marsl schrieb am Fri, 14 January 2022 18:18
valesk schrieb am Fri, 14 January 2022 16:45
Südafrika hat für die Immunisierung mit Menschenleben bezahlt. Wink
So ist es.
https://ourworldindata.org/grapher/excess-mortality-p-scores-projected-baseline?country=DEU~ZAF
eine "präsentation".....

25%_ impfq_ Südafrika ca. 3,5 Millionen positiv Getestete und ca. 90.000 Tote bei ca. 60 Millionen Einwohnern....30 mio davon leben in absolute armut

75%_impfq_ Deutschland ca. 7,8 Millionen positive Tests und ca. 115.000 Tote hatte bei ca. 83 Millionen Einwohnern...schwelgen im geld ....im vergleich zur SA



[Aktualisiert am: Sat, 15 January 2022 15:22]




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472164 ist eine Antwort auf Beitrag #472070] :: Sat, 15 January 2022 15:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Thu, 13 January 2022 20:45
Marsl schrieb am Thu, 13 January 2022 20:31
pilos schrieb am Thu, 13 January 2022 19:02
schöner hammer vom Fauci interview mit Zuckerberg Arrow

https://www.wochenblick.at/corona/us-corona-papst-sprach-schon-2020-von-grossem-experiment-am-menschen/


Fauci wohl weltweit eine der Speerspitzen, der die massenhaften Impfungen bevorwortet wie kaum jemand anders. Hier wird dem was in dem Mund gelegt. Außerdem sind die Aussagen aus einem ganz anderen zeitlichen Kontext - eine Aussage/Vermutung aus dem Artikel hat sich übrigens nicht erfüllt. Werden hier nur noch alte Kamellen aufgewärmt?
die kamellen werden sogar noch sehr lange, ganz frisch bleiben...nur geduld Wink

diese behauptungen,

https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(20)30418-9/fulltext

wird den herren eines tages noch zum verhängnis werden....

virologen wollten ja keine nestbeschmutzer werden


2015-2018, wird in wuhan mit gelder aus den usa frankreich und deutschland ein labor zur gemeinsamen erforschung von corona viren gebaut

https://healthcare-in-europe.com/de/news/coronavirus-labor-kooperation-mit-wuhan-zahlt-sich-aus.html

2019 kommt das corona virus auf dem ""markt""

und plötzlich haben einige virologen .......verlinkungen damit

das wird noch einiges rauskommen....




[Aktualisiert am: Sat, 15 January 2022 15:21]




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472165 ist eine Antwort auf Beitrag #472163] :: Sat, 15 January 2022 17:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Sat, 15 January 2022 14:57
Marsl schrieb am Fri, 14 January 2022 18:18
valesk schrieb am Fri, 14 January 2022 16:45
Südafrika hat für die Immunisierung mit Menschenleben bezahlt. Wink
So ist es.
https://ourworldindata.org/grapher/excess-mortality-p-scores-projected-baseline?country=DEU~ZAF
eine "präsentation".....

25%_ impfq_ Südafrika ca. 3,5 Millionen positiv Getestete und ca. 90.000 Tote bei ca. 60 Millionen Einwohnern....30 mio davon leben in absolute armut

75%_impfq_ Deutschland ca. 7,8 Millionen positive Tests und ca. 115.000 Tote hatte bei ca. 83 Millionen Einwohnern...schwelgen im geld ....im vergleich zur SA


Ich dachte du hast das ganze Hintergrundwissen.
Wie dürfte es denn um die Dunkelziffer der Infektionszahlen beider Länder stehen?

Es ging doch um den Anteil der Immunisierung. 25% Immunisierung in ZAF ist einfach falsch.
Außerdem hast du dir die Zahlen zu deinem Vorteil gerundet, aber das nur am Rande.

[Aktualisiert am: Sat, 15 January 2022 17:59]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472166 ist eine Antwort auf Beitrag #472164] :: Sat, 15 January 2022 17:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Sat, 15 January 2022 15:17
pilos schrieb am Thu, 13 January 2022 20:45
Marsl schrieb am Thu, 13 January 2022 20:31
pilos schrieb am Thu, 13 January 2022 19:02
schöner hammer vom Fauci interview mit Zuckerberg Arrow

https://www.wochenblick.at/corona/us-corona-papst-sprach-schon-2020-von-grossem-experiment-am-menschen/


Fauci wohl weltweit eine der Speerspitzen, der die massenhaften Impfungen bevorwortet wie kaum jemand anders. Hier wird dem was in dem Mund gelegt. Außerdem sind die Aussagen aus einem ganz anderen zeitlichen Kontext - eine Aussage/Vermutung aus dem Artikel hat sich übrigens nicht erfüllt. Werden hier nur noch alte Kamellen aufgewärmt?
die kamellen werden sogar noch sehr lange, ganz frisch bleiben...nur geduld Wink

diese behauptungen,

https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(20)30418-9/fulltext

wird den herren eines tages noch zum verhängnis werden....

virologen wollten ja keine nestbeschmutzer werden

2015-2018, wird in wuhan mit gelder aus den usa frankreich und deutschland ein labor zur gemeinsamen erforschung von corona viren gebaut

https://healthcare-in-europe.com/de/news/coronavirus-labor-kooperation-mit-wuhan-zahlt-sich-aus.html

2019 kommt das corona virus auf dem ""markt""

und plötzlich haben einige virologen .......verlinkungen damit

das wird noch einiges rauskommen....



Kann sein. In der Unwissenheit halte ich es lieber mit Ocham’s Razor.
Aber Verschwörungstheorien sind ja nicht verboten Wink


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472168 ist eine Antwort auf Beitrag #472004] :: Sat, 15 January 2022 18:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
[quote title=pilos schrieb am Tue, 11 January 2022 20:50]Bacco schrieb am Tue, 11 January 2022 21:06
Also ich persönlich sehe auch keinen Sinn in dieser Impflotterie.
Zumal ja auch ein Risiko besteht, über die Adjuvantien über kurz oder lang Schaden zu nehmen.

https://www.fr.de/ratgeber/gesundheit/corona-virusaufbau-spike-protein-beguenstigt-gefaesskrankheiten-schlaganfall-ausloesen-90567462.html

Bacco
das transfektionsmittel aus ALC-0315, ALC-0159, DSPC und Cholesterol ...verteilt sich überall...wo es gar nichts zu suchen hat..

https://www.ema.europa.eu/en/documents/assessment-report/comirnaty-epar-public-assessment-report_en.pdf


einfach nur mist

und wo es kommt macht es auch entzündungen....

im vergleich dazu...ist aluminium "bio"


https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7074910/




Ist schon alles sehr kurios mit den beiden Lipiden.
AB Minute 45.

https://nuoflix.de/tacheles-77

BACCO


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472169 ist eine Antwort auf Beitrag #472168] :: Sat, 15 January 2022 18:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bacco schrieb am Sat, 15 January 2022 19:36

Ist schon alles sehr kurios mit den beiden Lipiden.
AB Minute 45.

https://nuoflix.de/tacheles-77

BACCO
alles richtig 45 bis 57 minuten






Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472170 ist eine Antwort auf Beitrag #472169] :: Sat, 15 January 2022 19:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Sat, 15 January 2022 18:53
Bacco schrieb am Sat, 15 January 2022 19:36

Ist schon alles sehr kurios mit den beiden Lipiden.
AB Minute 45.

https://nuoflix.de/tacheles-77

BACCO
alles richtig 45 bis 57 minuten


Gegendarstellungs-Thread zum Thema der "nicht zugelassenen" Reinstoffsubstanzen aus dem Video:
https://twitter.com/BMauschen/status/1476304510742114306
Ja, die Aussage stimmt wohl - die Panikmache scheint (?) aber nicht berechtigt zu sein.

Kann ich selbst jedoch nicht beurteilen, komme nicht aus dem Feld. Die Twitter-Quelle (auch wenn man sich am Namen stören mag) hat in der Pandemie mehrfach komplexe Zusammenhänge verständlich runtergebrochen, daher nehme ich mir raus diese hier zu posten.
Mache mich hier selbst angreifbar, da es keine höchst offizielle Quelle ist, aber da pilos ja vom Fach ist (?) kannst du gerne im Rahmen eines offenen Diskurses deine Abschätzung zur Gegendarstellung abgeben.

[Aktualisiert am: Sat, 15 January 2022 19:29]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472174 ist eine Antwort auf Beitrag #472170] :: Sat, 15 January 2022 20:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marsl schrieb am Sat, 15 January 2022 20:27
die Panikmache scheint (?) aber nicht berechtigt zu sein.

Kann ich selbst jedoch nicht beurteilen, komme nicht aus dem Feld. Die Twitter-Quelle (auch wenn man sich am Namen stören mag) hat in der Pandemie mehrfach komplexe Zusammenhänge verständlich runtergebrochen, daher nehme ich mir raus diese hier zu posten.
Mache mich hier selbst angreifbar, da es keine höchst offizielle Quelle ist, aber da pilos ja vom Fach ist (?) kannst du gerne im Rahmen eines offenen Diskurses deine Abschätzung zur Gegendarstellung abgeben.
kann nur darauf verweisen, dass diese kationischen lipiden, schon seit lange auf dem markt gibt...30 jahre oder so und es wegen der toxizität es nie auf dem markt geschafft haben

man muss nur googeln

lipofectamine cell toxicity

pegylated liposomes toxicity

sie sind eindeutig toxisch, so toxisch, dass sie sogar krebzellen töten können und krebszellen werden von besonders schlimme chemischen verbindungen erst getötet..

sie wären nie im leben ohne diese mrna pistole auf der brust auf dem markt für die breite masse geschafft

deshalb haben sich auf alle mrna hersteller von der haftung durch umwege befreien lassen

und sehr viele menschen vertragen den dreck, extremst schlecht...

es ist nicht immer alles nur vt fake-news geschwurbel..usw...

es hat auch nie eine offene diskussion der beiden seiten zusammen darüber gefunden...aus gutem grund...es ist nur noch ein dogma...dafür oder dagegen....alles bedenken spielen keine rolle....einfach nur eine ekelerregende entwicklung...

es werden in paar jahre ganz schlimme warheiten rauskommen...dann werden die ganzen faktenchecker erst begreifen, dass sie gar nichts geckeckt haben und sich nur instrumentalisieren haben lassen...

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8417681/

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0165572821002927


und zig andere mehr....








[Aktualisiert am: Sat, 15 January 2022 20:48]




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472177 ist eine Antwort auf Beitrag #472174] :: Sat, 15 January 2022 21:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Sat, 15 January 2022 20:31
Marsl schrieb am Sat, 15 January 2022 20:27
die Panikmache scheint (?) aber nicht berechtigt zu sein.

Kann ich selbst jedoch nicht beurteilen, komme nicht aus dem Feld. Die Twitter-Quelle (auch wenn man sich am Namen stören mag) hat in der Pandemie mehrfach komplexe Zusammenhänge verständlich runtergebrochen, daher nehme ich mir raus diese hier zu posten.
Mache mich hier selbst angreifbar, da es keine höchst offizielle Quelle ist, aber da pilos ja vom Fach ist (?) kannst du gerne im Rahmen eines offenen Diskurses deine Abschätzung zur Gegendarstellung abgeben.
kann nur darauf verweisen, dass diese kationischen lipiden, schon seit lange auf dem markt gibt...30 jahre oder so und es wegen der toxizität es nie auf dem markt geschafft haben

man muss nur googeln

lipofectamine cell toxicity

pegylated liposomes toxicity

sie sind eindeutig toxisch, so toxisch, dass sie sogar krebzellen töten können und krebszellen werden von besonders schlimme chemischen verbindungen erst getötet..
Ja ok, danke für die Einordnung. Aber am Ende des Tages macht doch die Menge das Gift und das NW-Profil der Impfstoffe ist dennoch sehr gut. So toxisch können die als Bestandteil des Impfstoffes im Feld vermutlich nicht sein.


Zitat:

sie wären nie im leben ohne diese mrna pistole auf der brust auf dem markt für die breite masse geschafft

deshalb haben sich auf alle mrna hersteller von der haftung durch umwege befreien lassen
Das "Deshlalb" an dieser Stelle ist aber eine Vermutung von dir.
Ich sehe es eher so:
"Nun kann man es verstehen, dass jeder - auch ein Impfhersteller - bestrebt ist, das Risiko für sich selbst zu minimieren. Das geht den Menschen wie den Firmen. Hintergrund in diesem Fall ist der Umstand, dass die Hersteller gesagt haben, wir haben so wenig Zeit, die üblichen Studien durchzuführen, dass wir dieses Risiko als Hersteller nicht übernehmen wollen. Daraus kann man aber keine grundsätzlichen Bedenken gegenüber den Impfstoffen ableiten. Denn diese haben die normalen strengen Zulassungsverfahren alle durchlaufen. Es geht eben um die Frage seltener Nebenwirkungen, für die es wegen der Kürze der Zeit einfach noch keine Daten geben kann." https://www.mdr.de/mdr-thueringen/redakteur-corona-impfung-impfstoff-haftung-100.html

Zitat:

und sehr viele menschen vertragen den dreck, extremst schlecht...
Sehr sehr viel mehr Menschen vertragen eine Covid-Infektion bzw. schwere Verläufe noch viel häufiger sehr schlecht.
Haben Impfungen potenzielle NW - ja. Leichtere NW sogar recht häufig in Form von Impfreaktionen. Schwerere NW sind dagegen im Vergleich zu den Gefahren von Covid nahezu vernachlässigbar. Es kommt ja niemand um eine Infektion herum. Daher nimmt man 3-4 Impfungen oder immunologisch-naiv die Infektion. Im Einzelfall kann auch mal die Impfung nachteilig ausfallen. In der Gesamtheit ist es doch der minimalste Konsens, dass gesamtgesellschaftlich der Nutzen der Impfung den Risiken überwiegt.
Niemand würde sich den Impfstoff "geben", wäre Covid nicht die epidemiologische Gefahr, die es ist.

Zitat:

es ist nicht immer alles nur vt fake-news geschwurbel..usw...
Aber vieles, was danach klingt entlarvt sich dann auf kurz oder lang als eben Geschwurbel. Damit meine ich gar nicht speziell dich, aber auch Kanäle/Medien, die teils hier geteilt werden. https://prophezeiungenderquerdenker.com/
Das geht dann immer schnell unter, wenn was aus der Richtung widerlegt wird.
An einzelne Aussagen einen Politkers von 1,5 Jahren kann man sich dagegen natürlich heute noch aufhängen (wenn man denn will).
Daher finden ich deine Verallgemeinerung auch unpassend:
Zitat:

es werden in paar jahre ganz schlimme warheiten rauskommen...dann werden die ganzen faktenchecker erst begreifen, dass sie gar nichts geckeckt haben und sich nur instrumentalisieren haben lassen...
Ist jetzt halt auch eine pauschale Mutmaßung, sorry.
Die arbeiten vielleicht nicht perfekt und machen ihre Fehler, aber stehen im Gegensatz zur ganzen Querdenker und Impfskeptiker-Tirade zu ihren Fehltritten.

Zitat:

es hat auch nie eine offene diskussion der beiden seiten zusammen darüber gefunden...aus gutem grund...es ist nur noch ein dogma...dafür oder dagegen....alles bedenken spielen keine rolle....einfach nur eine ekelerregende entwicklung...
Da stimme ich dir zu. Sieht man an uns 2 glaube ich leider auch machmal ganz gut.



Zitat:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8417681/

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0165572821002927

Interessant, sind aber auch extreme Mini-Stichproben bei gleichzeitiger sehr spezieller Auswahl der Studienteilnehmer.

Wie gesagt mir geht's nicht darum zu vertuschen oder zu leugnen, dass die Impfungen mit NW in Zusammenhang zu bringen sind und auch ich denke, dass für einen Großteil der Bevölkerung(abgesehen von den hoch-Risikogruppen / ähnlich Influenza) sollte (hoffentlich) nach Impfung Nr. 4 mal Schluß sein.
Aber man kann ja nicht die Impf-NW so in den Himmel heben, aber die Gefahren von Corona irgendwie dem gleich gegenüberstellen. Dann passt die Relation nicht und ist aus meiner Sicht an den realen Gefahren vorbei.

[Aktualisiert am: Sat, 15 January 2022 21:38]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472181 ist eine Antwort auf Beitrag #472174] :: Sat, 15 January 2022 22:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Sat, 15 January 2022 20:31
Marsl schrieb am Sat, 15 January 2022 20:27
die Panikmache scheint (?) aber nicht berechtigt zu sein.

Kann ich selbst jedoch nicht beurteilen, komme nicht aus dem Feld. Die Twitter-Quelle (auch wenn man sich am Namen stören mag) hat in der Pandemie mehrfach komplexe Zusammenhänge verständlich runtergebrochen, daher nehme ich mir raus diese hier zu posten.
Mache mich hier selbst angreifbar, da es keine höchst offizielle Quelle ist, aber da pilos ja vom Fach ist (?) kannst du gerne im Rahmen eines offenen Diskurses deine Abschätzung zur Gegendarstellung abgeben.
kann nur darauf verweisen, dass diese kationischen lipiden, schon seit lange auf dem markt gibt...30 jahre oder so und es wegen der toxizität es nie auf dem markt geschafft haben

man muss nur googeln

lipofectamine cell toxicity

pegylated liposomes toxicity

sie sind eindeutig toxisch, so toxisch, dass sie sogar krebzellen töten können und krebszellen werden von besonders schlimme chemischen verbindungen erst getötet..

sie wären nie im leben ohne diese mrna pistole auf der brust auf dem markt für die breite masse geschafft

deshalb haben sich auf alle mrna hersteller von der haftung durch umwege befreien lassen

und sehr viele menschen vertragen den dreck, extremst schlecht...

es ist nicht immer alles nur vt fake-news geschwurbel..usw...

es hat auch nie eine offene diskussion der beiden seiten zusammen darüber gefunden...aus gutem grund...es ist nur noch ein dogma...dafür oder dagegen....alles bedenken spielen keine rolle....einfach nur eine ekelerregende entwicklung...

es werden in paar jahre ganz schlimme warheiten rauskommen...dann werden die ganzen faktenchecker erst begreifen, dass sie gar nichts geckeckt haben und sich nur instrumentalisieren haben lassen...

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8417681/

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0165572821002927


und zig andere mehr....







Thumbs Up Thumbs Up

https://correctiv.org/faktencheck/2021/12/23/nein-der-biontech-impfstoff-enthaelt-keine-inhaltsstoffe-die-nicht-fuer-menschen-zugelassen-sind/

hier wird versucht die Behauptungen zu entschärfen


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472182 ist eine Antwort auf Beitrag #472174] :: Sun, 16 January 2022 00:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
alc-0159 und alc-0315, sollen in ethanol mittels ultraschall gelöst werden.

beim ultraschall entstehen in cavitationen bis zu 15.000° C

das führt zu einer sonolyse der peg's, welche noch toxischer werden als sie ohnehin bereits sind

auch ist die frage was PF-07302048 ist ?


PF-07305885 soll (mRNA) sein

_______________--

immer mehr ärzte riskieren lieber den job, durch fälschung der eigenen impfpässe, als sich impfen zu lassen...

[Aktualisiert am: Sun, 16 January 2022 00:36]




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472192 ist eine Antwort auf Beitrag #472177] :: Sun, 16 January 2022 08:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marsl schrieb am Sat, 15 January 2022 22:29
pilos schrieb am Sat, 15 January 2022 20:31
Marsl schrieb am Sat, 15 January 2022 20:27
die Panikmache scheint (?) aber nicht berechtigt zu sein.

Kann ich selbst jedoch nicht beurteilen, komme nicht aus dem Feld. Die Twitter-Quelle (auch wenn man sich am Namen stören mag) hat in der Pandemie mehrfach komplexe Zusammenhänge verständlich runtergebrochen, daher nehme ich mir raus diese hier zu posten.
Mache mich hier selbst angreifbar, da es keine höchst offizielle Quelle ist, aber da pilos ja vom Fach ist (?) kannst du gerne im Rahmen eines offenen Diskurses deine Abschätzung zur Gegendarstellung abgeben.
kann nur darauf verweisen, dass diese kationischen lipiden, schon seit lange auf dem markt gibt...30 jahre oder so und es wegen der toxizität es nie auf dem markt geschafft haben

man muss nur googeln

lipofectamine cell toxicity

pegylated liposomes toxicity

sie sind eindeutig toxisch, so toxisch, dass sie sogar krebzellen töten können und krebszellen werden von besonders schlimme chemischen verbindungen erst getötet..
Ja ok, danke für die Einordnung. Aber am Ende des Tages macht doch die Menge das Gift und das NW-Profil der Impfstoffe ist dennoch sehr gut. So toxisch können die als Bestandteil des Impfstoffes im Feld vermutlich nicht sein.


Zitat:

sie wären nie im leben ohne diese mrna pistole auf der brust auf dem markt für die breite masse geschafft

deshalb haben sich auf alle mrna hersteller von der haftung durch umwege befreien lassen
Das "Deshlalb" an dieser Stelle ist aber eine Vermutung von dir.
Ich sehe es eher so:
"Nun kann man es verstehen, dass jeder - auch ein Impfhersteller - bestrebt ist, das Risiko für sich selbst zu minimieren. Das geht den Menschen wie den Firmen. Hintergrund in diesem Fall ist der Umstand, dass die Hersteller gesagt haben, wir haben so wenig Zeit, die üblichen Studien durchzuführen, dass wir dieses Risiko als Hersteller nicht übernehmen wollen. Daraus kann man aber keine grundsätzlichen Bedenken gegenüber den Impfstoffen ableiten. Denn diese haben die normalen strengen Zulassungsverfahren alle durchlaufen. Es geht eben um die Frage seltener Nebenwirkungen, für die es wegen der Kürze der Zeit einfach noch keine Daten geben kann." https://www.mdr.de/mdr-thueringen/redakteur-corona-impfung-impfstoff-haftung-100.html

Zitat:

und sehr viele menschen vertragen den dreck, extremst schlecht...
Sehr sehr viel mehr Menschen vertragen eine Covid-Infektion bzw. schwere Verläufe noch viel häufiger sehr schlecht.
Haben Impfungen potenzielle NW - ja. Leichtere NW sogar recht häufig in Form von Impfreaktionen. Schwerere NW sind dagegen im Vergleich zu den Gefahren von Covid nahezu vernachlässigbar. Es kommt ja niemand um eine Infektion herum. Daher nimmt man 3-4 Impfungen oder immunologisch-naiv die Infektion. Im Einzelfall kann auch mal die Impfung nachteilig ausfallen. In der Gesamtheit ist es doch der minimalste Konsens, dass gesamtgesellschaftlich der Nutzen der Impfung den Risiken überwiegt.
Niemand würde sich den Impfstoff "geben", wäre Covid nicht die epidemiologische Gefahr, die es ist.

Zitat:

es ist nicht immer alles nur vt fake-news geschwurbel..usw...
Aber vieles, was danach klingt entlarvt sich dann auf kurz oder lang als eben Geschwurbel. Damit meine ich gar nicht speziell dich, aber auch Kanäle/Medien, die teils hier geteilt werden. https://prophezeiungenderquerdenker.com/
Das geht dann immer schnell unter, wenn was aus der Richtung widerlegt wird.
An einzelne Aussagen einen Politkers von 1,5 Jahren kann man sich dagegen natürlich heute noch aufhängen (wenn man denn will).
Daher finden ich deine Verallgemeinerung auch unpassend:
Zitat:

es werden in paar jahre ganz schlimme warheiten rauskommen...dann werden die ganzen faktenchecker erst begreifen, dass sie gar nichts geckeckt haben und sich nur instrumentalisieren haben lassen...
Ist jetzt halt auch eine pauschale Mutmaßung, sorry.
Die arbeiten vielleicht nicht perfekt und machen ihre Fehler, aber stehen im Gegensatz zur ganzen Querdenker und Impfskeptiker-Tirade zu ihren Fehltritten.

Zitat:

es hat auch nie eine offene diskussion der beiden seiten zusammen darüber gefunden...aus gutem grund...es ist nur noch ein dogma...dafür oder dagegen....alles bedenken spielen keine rolle....einfach nur eine ekelerregende entwicklung...
Da stimme ich dir zu. Sieht man an uns 2 glaube ich leider auch machmal ganz gut.



Zitat:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8417681/

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0165572821002927

Interessant, sind aber auch extreme Mini-Stichproben bei gleichzeitiger sehr spezieller Auswahl der Studienteilnehmer.

Wie gesagt mir geht's nicht darum zu vertuschen oder zu leugnen, dass die Impfungen mit NW in Zusammenhang zu bringen sind und auch ich denke, dass für einen Großteil der Bevölkerung(abgesehen von den hoch-Risikogruppen / ähnlich Influenza) sollte (hoffentlich) nach Impfung Nr. 4 mal Schluß sein.
Aber man kann ja nicht die Impf-NW so in den Himmel heben, aber die Gefahren von Corona irgendwie dem gleich gegenüberstellen. Dann passt die Relation nicht und ist aus meiner Sicht an den realen Gefahren vorbei.

sagen die ganzen pharma-studien auch beim PFS ...sind ja auch keine millionen davon betroffen, aber die leute machen dann die höhle durch.... Pistole
zumindest war dann finasteride freiwillig eingenommen worden....was man bei der spritze nicht mehr ganz behaupten kann Arrow

ob mit der spritze oder ohne die spritze die corona-toten sind immer noch 95% über 60 J

bald werden auch babys gespitzt Dead





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472196 ist eine Antwort auf Beitrag #469901] :: Sun, 16 January 2022 10:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zitat aus dem Artikel:

"Hersteller für die Lipidpartikel im Biontech-Impfstoff sind zum Beispiel die Firmen Merck und Croda, wie das Unternehmen Biontech auf Anfrage mitteilte. Wie bei anderen Arzneimitteln auch würden die einzelnen Bestandteile der Impfung nicht separat zugelassen, sondern es werde eine Zulassung für das Gesamtprodukt erteilt."

Stimmt das so?
Bin etwas skeptisch

[Aktualisiert am: Sun, 16 January 2022 10:19]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472214 ist eine Antwort auf Beitrag #472196] :: Sun, 16 January 2022 14:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
solinco schrieb am Sun, 16 January 2022 11:00
Zitat aus dem Artikel:

"Hersteller für die Lipidpartikel im Biontech-Impfstoff sind zum Beispiel die Firmen Merck und Croda, wie das Unternehmen Biontech auf Anfrage mitteilte. Wie bei anderen Arzneimitteln auch würden die einzelnen Bestandteile der Impfung nicht separat zugelassen, sondern es werde eine Zulassung für das Gesamtprodukt erteilt."

Stimmt das so?
Bin etwas skeptisch

das ist eine arzneimittelgesetz lücke....

nur...... diese lipide welche virus like particles bilden sind nicht irgendein popeliges füllstoff, sodern selber toxisch und hochgradig immunogen.

es macht auch einen extremen unterschied ob ich eigenständige tests separat mit 0159, 0315, dscp und cholesterol mache, oder ob ich die 4 in einem bestimmten molaren verhältnis mische und nanovesiklen/vacuolen daraus herstelle.


in der biologie ist die sterische anordnung/dreidimensionalen aufbau von bedeutung und nicht alleine die zusammensetzung.

man kann aus den gleichen aminosäuren....was harmloses wie insulin synthetisieren oder auch ein brutales peptidisches toxin...die bausteine sind immer die gleichen...nur die reihenfolge nicht..

ein topf oder ein messer bestehen beide aus rostfreienstahl...das heißt nur nichts...beide haben völlig andere funktionen









Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472215 ist eine Antwort auf Beitrag #472214] :: Sun, 16 January 2022 14:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Sun, 16 January 2022 14:03
solinco schrieb am Sun, 16 January 2022 11:00
Zitat aus dem Artikel:

"Hersteller für die Lipidpartikel im Biontech-Impfstoff sind zum Beispiel die Firmen Merck und Croda, wie das Unternehmen Biontech auf Anfrage mitteilte. Wie bei anderen Arzneimitteln auch würden die einzelnen Bestandteile der Impfung nicht separat zugelassen, sondern es werde eine Zulassung für das Gesamtprodukt erteilt."

Stimmt das so?
Bin etwas skeptisch
das ist eine arzneimittelgesetz lücke....

nur...... diese lipide welche virus like particles bilden sind nicht irgendein popeliges füllstoff, sodern selber toxisch und hochgradig immunogen.

es macht auch einen extremen unterschied ob ich eigenständige tests separat mit 0159, 0315, dscp und cholesterol mache, oder ob ich die 4 in einem bestimmten molaren verhältnis mische und nanovesiklen/vacuolen daraus herstelle.


in der biologie ist die sterische anordnung/dreidimensionalen aufbau von bedeutung und nicht alleine die zusammensetzung.

man kann aus den gleichen aminosäuren....was harmloses wie insulin synthetisieren oder auch ein brutales peptidisches toxin...die bausteine sind immer die gleichen...nur die reihenfolge nicht..

ein topf oder ein messer bestehen beide aus rostfreienstahl...das heißt nur nichts...beide haben völlig andere funktionen

Wenn ich deine Argumentation richtig verstehe, dann spricht diese doch dafür, dass man den Impfstoff im Ganzen und nicht die Bestandteile einzeln hinsichtlich ihren chemischen/physikalischen Eigenschaften betrachtet oder?

Wenn deine Analogie mit dem Topf und Messer zutreffend ist, dann könnte der Impfstoff doch als ungefährlicher Topf fungieren, obwohl die Bestandteile das Potenzial hätten ein gefährliches Messer zu formen? Oder stehe ich auf dem Schlauch? - gerade in diesem Fall sollten doch die Studienergebnisse zur Sicherheit der Impfstoffe von viel größerem Interesse sein, als die einfach Tatsache, dass einzelne Inhaltsstoffe für sich toxisch sind.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472218 ist eine Antwort auf Beitrag #472215] :: Sun, 16 January 2022 14:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen


Dead




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472220 ist eine Antwort auf Beitrag #472218] :: Sun, 16 January 2022 14:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Sun, 16 January 2022 14:48


Dead
Klär uns/mich auf.

Was ich aus deinem Post rauslese ist, dass es ein Unterschied ist, ob man einzelne Stoffe oder Gemische testet.
Ergo: ob man die Lipide einzeln oder im (Impfstoff-)Gemisch betrachtet ist ein Unterschied.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472234 ist eine Antwort auf Beitrag #469901] :: Sun, 16 January 2022 18:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Irgendwie funktionieren Diskusionen im Internet nie so richtig, fällt mir immer mehr auf, egal wo oder worum es geht.

Inhaltlich tendiere ich hier zwar eher zu Pilos, möchte aber mal erwähnen, dass ich Marsl für einen vorbildlichen Diskutant (oder Diskutantin) halte, das hat wirklich hohes Niveau. Thumbs Up

Mittlerweile finde ich aber auch, dass die Situation drumherum
bedenklicher ist, als das Virus selbst. Auch weil Teile der Eliten komplett den Bezug zu den Normalbürgern verloren zu haben scheinen.
Und ganz schlimm dieses Entweder oder, gibt kaum noch das Spektrum der Mitte. Dead
Der Gipfel ist, dass sich in der Öffentlichkeit schon gegenseitig der Nazi Vorwurf zugeschoben wird.

Wissenschaft ist doch ein ständiges nachkorregieren, bei Corvid bekommt diesen normalen Vorgang jedoch jeder mit, was dazu führt, dass der Eindruck von Inkompetenz entsteht. Medien und Politik ignorieren das und missbrauchen die Wissenschaft teils für Ihre Agenda, dabei sollte Wissenschaft bleiben was sie ist, unabhängig und stets hinterfragbar um sich evidenzbasierten Erkenntnissen zu nähern.
Durch Empirische Forschung kommt der Mensch der Wahrheitsfindung am nächsten, das benötigt Zeit und freie Deutungsmöglichkeiten.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472235 ist eine Antwort auf Beitrag #472177] :: Sun, 16 January 2022 18:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marsl schrieb am Sat, 15 January 2022 21:29

Haben Impfungen potenzielle NW - ja. Leichtere NW sogar recht häufig in Form von Impfreaktionen. Schwerere NW sind dagegen im Vergleich zu den Gefahren von Covid nahezu vernachlässigbar. Es kommt ja niemand um eine Infektion herum. Daher nimmt man 3-4 Impfungen oder immunologisch-naiv die Infektion. Im Einzelfall kann auch mal die Impfung nachteilig ausfallen. In der Gesamtheit ist es doch der minimalste Konsens, dass gesamtgesellschaftlich der Nutzen der Impfung den Risiken überwiegt.
Niemand würde sich den Impfstoff "geben", wäre Covid nicht die epidemiologische Gefahr, die es ist.
"Ich kann den Menschen im Hinblick auf die Risikobewertung der Impfung nur immer wieder nahelegen: Es ist Impfung versus Virus, nicht Impfung versus keine Impfung. Das ist die Risikoabwägung. Und da kann ich als Virologe sagen, dass man bei der Impfung einfach besser wegkommt."
https://plus.tagesspiegel.de/wissen/charite-virologe-drosten-im-interview-wie-lange-geht-diese-qualerei-noch-weiter-361636.html

Drosten gibt im weiteren Interview einen Ausblick für 2022 und ff.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472242 ist eine Antwort auf Beitrag #472235] :: Sun, 16 January 2022 19:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Die Impfung vor der Erkrankung ist eine Sache, doch warum verkürzt das Rki den Genesenenstatus nun von 6 auf 3 Monate?
Ich kann jeden verstehen, der darüber verärgert ist, dass man als Genesener quasi immer mehr wie ein Ungeimpfter behandelt wird, mir erschließt sich auch der Grund dafür nicht, irgendwann treiben sie mit Ihrer aufklärungsarmen Bevormundung noch jeden auf die Straße.

Ein Journalist schrieb mal von einem paternalistischen Gestus und einer durchschaubaren Instrumentalisierung von Solidarität.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472245 ist eine Antwort auf Beitrag #472235] :: Sun, 16 January 2022 19:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marsl schrieb am Sun, 16 January 2022 19:27
Marsl schrieb am Sat, 15 January 2022 21:29

Haben Impfungen potenzielle NW - ja. Leichtere NW sogar recht häufig in Form von Impfreaktionen. Schwerere NW sind dagegen im Vergleich zu den Gefahren von Covid nahezu vernachlässigbar. Es kommt ja niemand um eine Infektion herum. Daher nimmt man 3-4 Impfungen oder immunologisch-naiv die Infektion. Im Einzelfall kann auch mal die Impfung nachteilig ausfallen. In der Gesamtheit ist es doch der minimalste Konsens, dass gesamtgesellschaftlich der Nutzen der Impfung den Risiken überwiegt.
Niemand würde sich den Impfstoff "geben", wäre Covid nicht die epidemiologische Gefahr, die es ist.
"Ich kann den Menschen im Hinblick auf die Risikobewertung der Impfung nur immer wieder nahelegen: Es ist Impfung versus Virus, nicht Impfung versus keine Impfung. Das ist die Risikoabwägung. Und da kann ich als Virologe sagen, dass man bei der Impfung einfach besser wegkommt."
https://plus.tagesspiegel.de/wissen/charite-virologe-drosten-im-interview-wie-lange-geht-diese-qualerei-noch-weiter-361636.html

Drosten gibt im weiteren Interview einen Ausblick für 2022 und ff.

drosten ist ein chamäelon, kann man nicht ernst nehmen...merkel hatte recht...drosten hat alle 30 minuten eine andere meinung Arrow




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472251 ist eine Antwort auf Beitrag #472245] :: Sun, 16 January 2022 19:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Sun, 16 January 2022 19:20
Marsl schrieb am Sun, 16 January 2022 19:27
Marsl schrieb am Sat, 15 January 2022 21:29

Haben Impfungen potenzielle NW - ja. Leichtere NW sogar recht häufig in Form von Impfreaktionen. Schwerere NW sind dagegen im Vergleich zu den Gefahren von Covid nahezu vernachlässigbar. Es kommt ja niemand um eine Infektion herum. Daher nimmt man 3-4 Impfungen oder immunologisch-naiv die Infektion. Im Einzelfall kann auch mal die Impfung nachteilig ausfallen. In der Gesamtheit ist es doch der minimalste Konsens, dass gesamtgesellschaftlich der Nutzen der Impfung den Risiken überwiegt.
Niemand würde sich den Impfstoff "geben", wäre Covid nicht die epidemiologische Gefahr, die es ist.
"Ich kann den Menschen im Hinblick auf die Risikobewertung der Impfung nur immer wieder nahelegen: Es ist Impfung versus Virus, nicht Impfung versus keine Impfung. Das ist die Risikoabwägung. Und da kann ich als Virologe sagen, dass man bei der Impfung einfach besser wegkommt."
https://plus.tagesspiegel.de/wissen/charite-virologe-drosten-im-interview-wie-lange-geht-diese-qualerei-noch-weiter-361636.html

Drosten gibt im weiteren Interview einen Ausblick für 2022 und ff.
drosten ist ein chamäelon, kann man nicht ernst nehmen...merkel hatte recht...drosten hat alle 30 minuten eine andere meinung Arrow
Absoluter Quatsch. Man merkt, dass du ihn bzw. seine Aussagen nur sehr verkürzt verfolgst die letzten (fast) 2 Jahre. Er ist sehr stringent in seinen Äußerungen und korrigiert nur nach, wo der Erkenntnisstand sich ändert.
Ich habe jeden NDR Podcast gehört, fast jedes seiner Interviews gelesen. Du scheinst seine Einschätzungen sehr selektiv aufzunehmen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472252 ist eine Antwort auf Beitrag #472242] :: Sun, 16 January 2022 19:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Piwie schrieb am Sun, 16 January 2022 19:05
Die Impfung vor der Erkrankung ist eine Sache, doch warum verkürzt das Rki den Genesenenstatus nun von 6 auf 3 Monate?
Ich kann jeden verstehen, der darüber verärgert ist, dass man als Genesener quasi immer mehr wie ein Ungeimpfter behandelt wird, mir erschließt sich auch der Grund dafür nicht, irgendwann treiben sie mit Ihrer aufklärungsarmen Bevormundung noch jeden auf die Straße.

Ein Journalist schrieb mal von einem paternalistischen Gestus und einer durchschaubaren Instrumentalisierung von Solidarität.
Zu deiner obigen Frage reiche ich heute Abend was nach. Habe ich vor 1-2 Tagen noch gelesen, dafür gibt’s eine wissenschaftliche erläuterung


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472253 ist eine Antwort auf Beitrag #472242] :: Sun, 16 January 2022 20:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Piwie schrieb am Sun, 16 January 2022 19:05
Die Impfung vor der Erkrankung ist eine Sache, doch warum verkürzt das Rki den Genesenenstatus nun von 6 auf 3 Monate?
Hat mich die ganze Zeit gewundert dass die Genesenen die selben Rechte behielten wie die Geimpften, schließlich waren es ja alle vorher (böse) Ungeimpfte..




Wenn es was Wirksames gegen AGA gibt, warum haben dann so viele AGA?

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472256 ist eine Antwort auf Beitrag #472253] :: Sun, 16 January 2022 22:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
dreg schrieb am Sun, 16 January 2022 21:01
Piwie schrieb am Sun, 16 January 2022 19:05
Die Impfung vor der Erkrankung ist eine Sache, doch warum verkürzt das Rki den Genesenenstatus nun von 6 auf 3 Monate?
Hat mich die ganze Zeit gewundert dass die Genesenen die selben Rechte behielten wie die Geimpften, schließlich waren es ja alle vorher (böse) Ungeimpfte..
was soll biontech mit dem werk im marburg machen, wenn plötzlich keiner mehr den saft braucht ?

sollen sie auf shampoos oder duschgels umstellen....nein...die immerwährende pandemie muss hier....am besten jeden 1x im monat spritzen....


___________________


Zitat:
Für die Erläuterung, was 2-G-plus bedeutet, benötigt die Landesregierung eine halbe Seite, aber weil es wichtig ist, soll es hier einfach einmal wiedergegeben werden:

-Doppelt geimpft und getestet oder
-genesen und getestet oder
-dreifach geimpft (geboostert) oder
-genesen und doppelt geimpft oder, und diese Bestimmungen sind jetzt neu:
-doppelt geimpft und genesen oder
-geimpft, genesen, geimpft oder
-frisch doppelt geimpft (maximal drei Monate vom Tag der Zweitimpfung an gerechnet)** oder
-frisch genesen (maximal drei Monate vom Tag des positiven PCR-Tests an gerechnet) oder
-genesen und frisch einmal geimpft.
https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/newsletter-hauptwache/heute-in-rhein-main-2-g-plus-neu-definiert-17734899.html

ob sich die leute noch lange sowas gefallen lassen....

**..war es nicht 14 tage nach der 2-ten impfung??? nur noch schwachsinn.... Dead

[Aktualisiert am: Sun, 16 January 2022 22:57]




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472257 ist eine Antwort auf Beitrag #472256] :: Sun, 16 January 2022 23:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Sun, 16 January 2022 22:13
dreg schrieb am Sun, 16 January 2022 21:01
Piwie schrieb am Sun, 16 January 2022 19:05
Die Impfung vor der Erkrankung ist eine Sache, doch warum verkürzt das Rki den Genesenenstatus nun von 6 auf 3 Monate?
Hat mich die ganze Zeit gewundert dass die Genesenen die selben Rechte behielten wie die Geimpften, schließlich waren es ja alle vorher (böse) Ungeimpfte..
was soll biontech mit dem werk im marburg machen, wenn plötzlich keiner mehr den saft braucht ?

sollen sie auf shampoos oder duschgels umstellen....nein...die immerwährende pandemie muss hier....am besten jeden 1x im monat spritzen....
Und was machen die anderen Impfhersteller, die zu spät dran sind oder von der Wirksamkeit nicht an Biontech/Moderna rankommen? Wen zwingen die denn ihr Restinventar oder geplante Produktionsmenge abzunehmen?
Biontech (als ein Bsp.) hat einfach abgeliefert. Andere bleiben dagegen auf dem Trockenen.

___________________

Zitat:

Zitat:
Für die Erläuterung, was 2-G-plus bedeutet, benötigt die Landesregierung eine halbe Seite, aber weil es wichtig ist, soll es hier einfach einmal wiedergegeben werden:

-Doppelt geimpft und getestet oder
-genesen und getestet oder
-dreifach geimpft (geboostert) oder
-genesen und doppelt geimpft oder, und diese Bestimmungen sind jetzt neu:
-doppelt geimpft und genesen oder
-geimpft, genesen, geimpft oder
-frisch doppelt geimpft (maximal drei Monate vom Tag der Zweitimpfung an gerechnet)** oder
-frisch genesen (maximal drei Monate vom Tag des positiven PCR-Tests an gerechnet) oder
-genesen und frisch einmal geimpft.
https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/newsletter-hauptwache/heute-in-rhein-main-2-g-plus-neu-definiert-17734899.html

ob sich die leute noch lange sowas gefallen lassen....

**..war es nicht 14 tage nach der 2-ten impfung??? nur noch schwachsinn.... Dead
Was meinst du mit den 14 Tagen?
Erst 14 Tage nach der 2. Impfung erhält man den Status als "vollständig immunisiert". Das man nur 14 Tage als doppelt Geimpfter unter die 2G-Regel fällt, war, meines Wissen nach, nie der Fall.

Edit:
Es kommen neue Erkenntnisse zu den Impfstoffen, als auch neue Varianten - ist ist das normalste auf der Welt, dass die Empfehlen mit der Zeit variieren.
Zu kompliziert sind sie vermutlich dennoch.

[Aktualisiert am: Sun, 16 January 2022 23:10]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472258 ist eine Antwort auf Beitrag #472242] :: Sun, 16 January 2022 23:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Piwie schrieb am Sun, 16 January 2022 19:05
Die Impfung vor der Erkrankung ist eine Sache, doch warum verkürzt das Rki den Genesenenstatus nun von 6 auf 3 Monate?
Ich kann jeden verstehen, der darüber verärgert ist, dass man als Genesener quasi immer mehr wie ein Ungeimpfter behandelt wird, mir erschließt sich auch der Grund dafür nicht, irgendwann treiben sie mit Ihrer aufklärungsarmen Bevormundung noch jeden auf die Straße.

Ein Journalist schrieb mal von einem paternalistischen Gestus und einer durchschaubaren Instrumentalisierung von Solidarität.
Finde den Artikel leider nicht mehr.
Sinngemäß ist die Begründung, dass eine Infektion mit einer Sars-Cov2-Variante verschieden zu Omicron gegen Omicron selbst keine breite Immunität liefert, sodass davon auszugehen ist, dass früher als bspw. bei Delta eine Boosterung der Immunität in Form einer darauffolgenden Impfung von Nöten ist.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472259 ist eine Antwort auf Beitrag #472234] :: Sun, 16 January 2022 23:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Piwie schrieb am Sun, 16 January 2022 18:22
Irgendwie funktionieren Diskusionen im Internet nie so richtig, fällt mir immer mehr auf, egal wo oder worum es geht.

Inhaltlich tendiere ich hier zwar eher zu Pilos, möchte aber mal erwähnen, dass ich Marsl für einen vorbildlichen Diskutant (oder Diskutantin) halte, das hat wirklich hohes Niveau. Thumbs Up
Hi Piwie,
danke für die Blumen. Ich hoffe/denke mit dem mittel-/langfristig absehbaren Ende der krassen Form der Pandemie, wird auch wieder etwas Mäßigung in die Diskussionen einkehren.
Bin männlich. Denke, wie fast alle (?) hier im Forum?

Zitat:

Wissenschaft ist doch ein ständiges nachkorregieren, bei Corvid bekommt diesen normalen Vorgang jedoch jeder mit, was dazu führt, dass der Eindruck von Inkompetenz entsteht. Medien und Politik ignorieren das und missbrauchen die Wissenschaft teils für Ihre Agenda, dabei sollte Wissenschaft bleiben was sie ist, unabhängig und stets hinterfragbar um sich evidenzbasierten Erkenntnissen zu nähern.
Durch Empirische Forschung kommt der Mensch der Wahrheitsfindung am nächsten, das benötigt Zeit und freie Deutungsmöglichkeiten.
Signed.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472262 ist eine Antwort auf Beitrag #472256] :: Mon, 17 January 2022 06:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danke für die Erläuterung

Zitat:
Finde den Artikel leider nicht mehr.
Sinngemäß ist die Begründung, dass eine Infektion mit einer Sars-Cov2-Variante verschieden zu Omicron gegen Omicron selbst keine breite Immunität liefert, sodass davon auszugehen ist, dass früher als bspw. bei Delta eine Boosterung der Immunität in Form einer darauffolgenden Impfung von Nöten ist.
Aber müsste man dafür nicht erstmal einen an Omicron besser angepassten Impfstoff haben, um das zu rechtfertigen.
Ich würde jetzt einfach mal davon ausgehen, wenn jemand Corona bereits gut überstanden hat, würde er dies doch bei erneuter Infektion (solange es keine gefährlichere Mutante ist) sicher wieder tun, sofern er nicht alt und gebrechlich ist.
Ein Genesener kann nicht schlechter dastehen als ein Geimpfter oder ist man hier jetzt auch schon offiziell beim 3 Monatenszyklus.

pilos schrieb am Sun, 16 January 2022 22:13

was soll biontech mit dem werk im marburg machen, wenn plötzlich keiner mehr den saft braucht ?
Es wird noch genug Menschen geben, die es auch weiterhin von sich aus wollen. Millionen Menschen werden es die nächsten Jahre freiwillig als Grippeschutzimpfung annehmen.




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472264 ist eine Antwort auf Beitrag #472262] :: Mon, 17 January 2022 07:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Piwie schrieb am Mon, 17 January 2022 06:37
Danke für die Erläuterung

Zitat:
Finde den Artikel leider nicht mehr.
Sinngemäß ist die Begründung, dass eine Infektion mit einer Sars-Cov2-Variante verschieden zu Omicron gegen Omicron selbst keine breite Immunität liefert, sodass davon auszugehen ist, dass früher als bspw. bei Delta eine Boosterung der Immunität in Form einer darauffolgenden Impfung von Nöten ist.
Aber müsste man dafür nicht erstmal einen an Omicron besser angepassten Impfstoff haben, um das zu rechtfertigen.
Ich würde jetzt einfach mal davon ausgehen, wenn jemand Corona bereits gut überstanden hat, würde er dies doch bei erneuter Infektion (solange es keine gefährlichere Mutante ist) sicher wieder tun, sofern er nicht alt und gebrechlich ist.
Ein Genesener kann nicht schlechter dastehen als ein Geimpfter oder ist man hier jetzt auch schon offiziell beim 3 Monatenszyklus.

Ganz ehrlich habe ich mir die Frage auch gestellt, ob man nicht direkt den angepassten Impfstoff abwarten sollte.
Ich meine die Rangfolge der „breitesten“ Immunität (zum Schutz vor Omicron) ist folgende:
- Geimpft + Genesen
- 3-fach geimpft
- nur genesen
- 2- oder einfach geimpft
- nicht geimpft
(Hier kommt es aber auch etwas auf die Zeitintervalle an, wann die Immunität zuletzt erworben wurde)
Dazu gibt’s natürlich auch Untersuchungen: https://twitter.com/erictopol/status/1482027331895975941?s=21

Der Schutz gegen eine Infektion ist bei Omicron meist einfach schwach. Das sieht man ja selbst bei 2-fach geimpften und denen wird sehr zeitnah auch eine Boosterung empfohlen, daher gilt hier wohl Ähnliches für die Genesenen.
Also EU-weit verliert man den Status „vollständig Geimpft“, wenn man mind. 9 Monate nach der 2. Impfung keine Boosterung erhält. Länderabhängig gibt es auch strengere regeln. Ist halt leider ein Wirrwarr mit den regeln.

[Aktualisiert am: Mon, 17 January 2022 08:00]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472265 ist eine Antwort auf Beitrag #472264] :: Mon, 17 January 2022 09:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich bin noch skeptisch, wenn im März oder April? der nächste Impstoff/ Booster kommen soll ( für Omikron).
Ich hab meine 3. Impfungen, aber irgendwann ist auch mal gut.
Alle 11-12 Monate könnte ich mit leben, aber nicht alle drei oder vier.
Dann kommt im April oder Mai wieder ne neue Variante, und man muß sich dann die vierte und fünfte Booster-Impfung geben, während in manchen Ländern vielleicht 2 oder 3% der Bevölkerung erst durchgeimpft sind.
Ich hab so die Hoffnung, dass die Variante nach Omikron noch „milder“ wird, und die danach noch mal usw, bis wir mit dem Virus normal leben können, uns wie gesagt einmal im Jahr piksen lassen müßen, und irgendwann hoffentlich gar nicht mehr....

[Aktualisiert am: Mon, 17 January 2022 09:44]




Haarausfall-Beginn ab ca Anfang 2000.
Behandlung seit April/Juli 2000 bis heute!
Alle Strapazen und Anstrengungen haben sich bisher gelohnt!!!

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472266 ist eine Antwort auf Beitrag #472264] :: Mon, 17 January 2022 09:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marsl schrieb am Mon, 17 January 2022 08:49
Das sieht man ja selbst bei 2-fach geimpften und denen wird sehr zeitnah auch eine Boosterung empfohlen,

immunologisch völliger non-sens

um so niedriger die zeitabstände um so schwächer die wirkung Dead




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472268 ist eine Antwort auf Beitrag #472258] :: Mon, 17 January 2022 09:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marsl schrieb am Mon, 17 January 2022 00:26

Finde den Artikel leider nicht mehr.
Sinngemäß ist die Begründung, dass eine Infektion mit einer Sars-Cov2-Variante verschieden zu Omicron gegen Omicron selbst keine breite Immunität liefert, sodass davon auszugehen ist, dass früher als bspw. bei Delta eine Boosterung der Immunität in Form einer darauffolgenden Impfung von Nöten ist.

der dinosaurier aus wuhan soll jetzt omikron ausknocken





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472269 ist eine Antwort auf Beitrag #472266] :: Mon, 17 January 2022 10:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Mon, 17 January 2022 09:50
Marsl schrieb am Mon, 17 January 2022 08:49
Das sieht man ja selbst bei 2-fach geimpften und denen wird sehr zeitnah auch eine Boosterung empfohlen,
immunologisch völliger non-sens

um so niedriger die zeitabstände um so schwächer die wirkung Dead
Ja längere Zeitabstände sind besser, nur befinden wir uns in einer dynamischen Pandemie.
Zum 1. Satz: Laut aktueller Datenlagen ist es immunologisch common sense


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Will the COVID Omicron variant change the world again? [Beitrag #472274 ist eine Antwort auf Beitrag #472269] :: Mon, 17 January 2022 11:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marsl schrieb am Mon, 17 January 2022 11:23
pilos schrieb am Mon, 17 January 2022 09:50
Marsl schrieb am Mon, 17 January 2022 08:49
Das sieht man ja selbst bei 2-fach geimpften und denen wird sehr zeitnah auch eine Boosterung empfohlen,
immunologisch völliger non-sens

um so niedriger die zeitabstände um so schwächer die wirkung Dead
Ja längere Zeitabstände sind besser, nur befinden wir uns in einer dynamischen Pandemie.
Zum 1. Satz: Laut aktueller Datenlagen ist es immunologisch common sense

eher berufsstand-dynamik Wink

wer noch was werden will, kann sich gar nicht leisten auszuscherren...sonst katapultiert er sich ins abseits...selbst wenn es kokolors ist....aber man muss halt immer mit einstimmen.




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Pandemie als Reinigung? [Beitrag #472291 ist eine Antwort auf Beitrag #469901] :: Mon, 17 January 2022 15:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
Man könnte die Pandemie auch als eine von der Natur ausgehenden Reinigung von allem Kranken und Schwachen verstehen. Zudem gilt das Mantra vom "Menschen gemachten Klimawandel", manche sprechen sogar von "Klimakriese", "Klimakatastrophe" oder "Klimanotstand". Wenn es weniger Menschen gibt, gibt es folglich auch weniger Klimawandel.




10/2010 = 3200 Grafts FUE - Prohairclinic
10/2011 = 3000 Grafts FUE - Prohairclinic
11/2012 = 1000 Grafts FUE (BHT) - FUE Hairtransplant

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
Nächste Seite
Vorheriges Thema: Langhaarfrisuren Männer
Nächstes Thema: RETIN-A 0.1% Bezugsquelle?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fri Jan 28 23:46:45 CET 2022

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03982 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem




Partner Hairforlife FUE EUROPE