Startseite » Allgemein » Ernährung und NEM » Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ?
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #395350 ist eine Antwort auf Beitrag #395345] :: Mon, 04.09.17 11:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zopotta schrieb am Mon, 04 September 2017 10:30
Gesunde Ernährung ist per se immer gut. Allerdings halte ich es für ein Ammenmärchen, dass das irgendwie Einfluss auf den Haarwuchs hat.

Geht schon: Via Insulin über Prostagladin D2, vor allem die Kombi aus tierischen Proteinen und Getreide und Zucker (a.k.a. Kohlenhydrate). Verminderung der antioxidativen Kapazität und so.
Zitat:

So viel Obst und Gemüse etc. kann ein Mensch gar nicht essen....

Es gibt Menschen, die sich ausschließlich von Obst (auch Obstgemüse) und zartblättrigem grünen Gemüse (d.h. Salat etc) ernähren. Man muß nur darauf achten genug zu essen, dann geht das problemlos.

[Aktualisiert am: Mon, 04 September 2017 11:45]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #395351 ist eine Antwort auf Beitrag #395350] :: Mon, 04.09.17 11:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hallowelt schrieb am Mon, 04 September 2017 11:42
Zopotta schrieb am Mon, 04 September 2017 10:30
Gesunde Ernährung ist per se immer gut. Allerdings halte ich es für ein Ammenmärchen, dass das irgendwie Einfluss auf den Haarwuchs hat.

Geht schon: Via Insulin über Prostagladin D2, vor allem die Kombi aus tierischen Proteinen und Getreide und Zucker (a.k.a. Kohlenhydrate). Verminderung der antioxidativen Kapazität und so.
Zitat:

So viel Obst und Gemüse etc. kann ein Mensch gar nicht essen....

Es gibt Menschen, die sich ausschließlich von Obst (auch Obstgemüse) und zartblättrigem grünen Gemüse (d.h. Salat etc) ernähren. Man muß nur darauf achten genug zu essen, dann geht das problemlos.


Nein, so läuft das absolut nicht - hier werden iwelche systemischen WW mit lokalen WW vertauscht und zu simple Schlussfolgerungen gesetzt, sowie dass immernoch nicht geklärt ist, ob PGD2 Ursache oder Folge ist (ich vermute letzteres).




.
Fin von 12/2010 bis 10/2012

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #395384 ist eine Antwort auf Beitrag #344065] :: Tue, 05.09.17 10:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
reneschaub schrieb am Wed, 26 August 2015 15:39

... verzichten auf Getreide Erzeugnisse (Hemmt Mineralien Aufnahme)

Hab Kohlenhydrate drastisch runtergesenkt...

Folgende Zutaten benutze ich dabei:

3 Gläser Couscous (gekocht und dem Salat beigemengt)
3 Gläser grüne Linsen (gekocht und dem Salat beigement)
1 Dose Mais




mhm..
Heutzutage kommst du gar nicht mehr aus dem industrialisierten Nahrungsmittelwahn raus.

Palmöl überall drinnen, Fleisch mit Pökel / Dextrose aufgespritzt, Raffinierter Zucker bis kurz vor der Eckelgrenze angereichert...

und Rohkost wird vermutlich zu Mangelernährung führen, da der Darm mittlerweile zu kurz ist, um die Nährstoffe roh gut aufzunehmen. Ausserdem wasserlöslichkeit und Öllösslichkeit nicht das einzige Kriterium zur sinnvollen Nährstoffaufnahme

[Aktualisiert am: Tue, 05 September 2017 10:21]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #395397 ist eine Antwort auf Beitrag #337542] :: Tue, 05.09.17 17:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ganz vermeiden kann man den industriemüll sicher nicht, auch muss nicht alles deklariert werden Dead

tendenz ist aber klar, die sparen teures fett ein und dafür billigzucker rein... und promoten es dann noch als light...

getreide ist kritisch, ja auch vollkorn, stichwort leaky gut, der darm ist extrem wichtig, wenns da nicht stimmt, schepperts überall...

persönlich verwende ich soweit unverarbeitete nahrungsmittel, null getreide, gute fette, ausreichend protein aus diversen quellen.... kh nur nach dem training wenn insulin gewollt ist...

könnte mittlerweile fast ein buch drüber schreiben Twisted Evil

gibt aber schon ausreichend literatur...

und ganz klar, den haaren ist es egal Wink




„Der Selbstbewusste fühlt sich überlegen, der Unsichere wie ein Wurm. Der Narzisst fühlt sich wie ein überlegener Wurm.“

-Wolfgang Joop-


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #395444 ist eine Antwort auf Beitrag #395397] :: Wed, 06.09.17 20:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
andal schrieb am Tue, 05 September 2017 17:11

und ganz klar, den haaren ist es egal Wink

Dann ist das doch viel mehr eine individuelle Sache, als man denkt. Weil meinen Haaren ist sowas nicht egal. D.h. ich merke den Effekt von Ernährung und nicht nur an den Haaren.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #397327 ist eine Antwort auf Beitrag #337542] :: Sun, 01.10.17 12:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber eine Ernährungsumstellung bringt tatsächlich etwas.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #397335 ist eine Antwort auf Beitrag #397327] :: Sun, 01.10.17 14:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wie genau sieht deine Umstellung aus und wielange läut das so schon?

Wortur schrieb am Sun, 01 October 2017 12:52
Ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber eine Ernährungsumstellung bringt tatsächlich etwas.



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #397346 ist eine Antwort auf Beitrag #397335] :: Sun, 01.10.17 17:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schwer zu sagen meine AGA ist seit 2011 gestoppt. Allerdings nehme ich seitdem auch schon Minox. Zeitgleich habe ich aber auch meine Ernaehrung umgestellt


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #397375 ist eine Antwort auf Beitrag #337542] :: Sun, 01.10.17 22:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Vor allem Kalium, Bor, Vitamin C und Magnesium, Vitamin K2 und wahrsheinlich auch Inositol (Vitamin B8) sind DIE Mangel-Vitalstoffe Nr. 1. Und natürlich vor allem mehrfach ungesättigte Fettsäuren (Omega 3 + 6).
Wenn man diese ausreichend konsumieren würde, würde es eine Verkalkung der Kopfhaut gar nicht geben und damit auch keine AGA.

Essentielle Fettsäure (EFA) -defiziente Tiere entwickeln eine schwere Osteoporose, gepaart mit einer erhöhten renalen und arteriellen Verkalkung
(AGA ist immer eine Verkalkung!!)
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9624425

75% weniger Verkalkung durch Nachtkerzenöl + Fischöl:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/8533210




TOPISCH:
50% Zinksalbe mit 25% Teebaumöl + 25% Lavendelöl,
10 Tr. Knoblauchöl und 10 Tr. Thymianöl (Thymol)
12 Std/Tag mit Folie

ORAL zur IGF-1-Erhöhung:
6 mg Capsaicin, 70 mg Isoflavone, 2.000 mg Himbeerketon, 4 g L-Carnitin

Figernägel reiben ca. 10 Min/Tag
Start: 1.7.2019

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #397383 ist eine Antwort auf Beitrag #397375] :: Mon, 02.10.17 07:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bis-2018-Norwood-null schrieb am Sun, 01 October 2017 22:40
Vor allem Kalium, Bor, Vitamin C und Magnesium, Vitamin K2 und wahrsheinlich auch Inositol (Vitamin B8) sind DIE Mangel-Vitalstoffe Nr. 1. Und natürlich vor allem mehrfach ungesättigte Fettsäuren (Omega 3 + 6).
Wenn man diese ausreichend konsumieren würde, würde es eine Verkalkung der Kopfhaut gar nicht geben und damit auch keine AGA.

Essentielle Fettsäure (EFA) -defiziente Tiere entwickeln eine schwere Osteoporose, gepaart mit einer erhöhten renalen und arteriellen Verkalkung
(AGA ist immer eine Verkalkung!!)
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9624425

75% weniger Verkalkung durch Nachtkerzenöl + Fischöl:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/8533210


Da steht nix von AGA..
Außerdem ist Parenchym eher mit inneren Organen in Verbindung zu bringen...



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hatte irgend jemand jemals Erfolg durch die Ernährungsumstellung ? [Beitrag #397384 ist eine Antwort auf Beitrag #397375] :: Mon, 02.10.17 07:39 Zum vorherigen Beitrag gehen
Bis-2018-Norwood-null schrieb am Sun, 01 October 2017 22:40
Vor allem Kalium, Bor, Vitamin C und Magnesium, Vitamin K2 und wahrsheinlich auch Inositol (Vitamin B8) sind DIE Mangel-Vitalstoffe Nr. 1. Und natürlich vor allem mehrfach ungesättigte Fettsäuren (Omega 3 + 6).
Wenn man diese ausreichend konsumieren würde, würde es eine Verkalkung der Kopfhaut gar nicht geben und damit auch keine AGA.

Essentielle Fettsäure (EFA) -defiziente Tiere
(AGA ist immer eine Verkalkung!!)
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9624425

75% weniger Verkalkung durch Nachtkerzenöl + Fischöl:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/8533210

Welche Tiere? Ähnliche Ergebnisse bei Menschen>vermutlich nein.
>Postet immer die gleichen Studien weil er nix neues hat und sich kein Buch kaufen will.




Road to NW 3.... mit viel Glück........
Topisch: Minox, P4, Stemoxydine,Ket, Dermapen; oral: Rizinusöl 3x1 ml (experimentell)

"Currently NW 3.20413873, hoping to get to NW 2.9345525"
- BaldtruthTalk User

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: Haben Vegetarier häufiger eine Glatze?
Nächstes Thema: 100% Ätherisches Schwarzkümmelöl und PGD2/nf-kb?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Sat Sep 21 03:21:08 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02150 Sekunden
Letzte 10 Themen





Partner Hairforlife FUE EUROPE