Startseite » Männer » Minoxidil » Minoxidil ausschleichen
Minoxidil ausschleichen [Beitrag #445520] :: Mon, 10 February 2020 16:50 Zum nächsten Beitrag gehen
Hallo,

ich (weibl.) habe mich jetzt dazu entschlossen, dass ich Minox absetzen möchte. Nun würde ich natürlich gerne den Mega-Ausfall durch abruptes Absetzen vermeiden. Einerseits möchte ich schnellstmöglich aufhören, anderseits höre ich hier immer wieder, dass man langsam ausschleichen soll. Gibt es diesbezüglich irgendein "Fahrplan", an den ich mich halten kann? Ich bin in der 2.ten Woche Minoxidil Pause und habe davor 6 x in der Woche 1 x tägl. 5% genommen.

Wozu genau dient das langsame Ausschleichen eigentlich? Reduziert es den Gesamt-Haarausfall oder ist es einfach dann nicht so geballt nach 2-3 Monaten? Ist es auch von Mann zu Frau unterschiedlich?

Sorry, so viele Fragen ... schiebe gerade etwas Angst vor dem zu erwartenden Ausfall :-/

LG
Nanne


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Minoxidil ausschleichen [Beitrag #445541 ist eine Antwort auf Beitrag #445520] :: Tue, 11 February 2020 09:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
... wirklich keiner einen Tipp für mich, wie ich langsam runterdosieren sollte?
Verdünnen oder nur alle 2 Tage nehmen oder alles zusammen?

Ich würde mich sehr über hilfreiche Ratschläge freuen Smile


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Minoxidil ausschleichen [Beitrag #445708 ist eine Antwort auf Beitrag #445520] :: Sat, 15 February 2020 02:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Das es beim abrupten Absetzen von Minoxidil zu einem starken Shedding kommt, muss nicht per se eintreten, aber man muss zumindest damit rechnen.
Beim ausschleichen ist es eben wahrscheinlicher, dass sich der Effekt verteilt und du es nicht so mitbekommst. Generell kann man mit etwa dem gleichen Shedding rechnen, wie zu Beginn der Behandlung, also im schlimmsten Fall so 10-20% der Haare, meistens ist es aber deutlich weniger! Das wichtigste, die Haare kommen alle ganz normal zurück, wenn sich die Wachstumszyklen wieder einpendeln. Es sei denn, im Hintergrund hat die Androgenetische Alopezie weiterhin Schaden angerichtet, da kann es schon mal passieren, dass der erneute Haarwuchs sehr spärlich bis gar nicht zurückkommt. Das Szenario in dieser Intensität betrifft aber eher Männer mit aggressiver, schneller Glatzenbildung. Man kann im Vorfeld schlecht sagen, welchen Faktoren du dann ausgesetzt sein wirst.

Ein sehr ausgedehntes Absetzverfahren streckt sich über ca. ein halbes Jahr, ich denke mal 3 Monate ist aber auch ausreichend.
Erst reduziert man die % Dosis um je die Hälfte, dann erweitert man die Abstände, das immer so alle 2-3 Wochen ca. bis man irgendwann nur noch bei homöopathischen Mengen/Abständen angekommen ist

[Aktualisiert am: Sat, 15 February 2020 02:48]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Minoxidil ausschleichen [Beitrag #445716 ist eine Antwort auf Beitrag #445520] :: Sat, 15 February 2020 14:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen

Hallo,

sowas wie Minox ausschleichen gibt es nicht.

Bei dir muss man zuerst einige Fragen beantworten. Du kannst es als Schablone benutzen.

1. Wieso willst du es absetzen (anstrengend, Nebenwirkungen etc)
2. Hattest du Neuwuchs (wenn ja wirst du diese, nur diese verlieren)
3. Wenn es bei dir wenig gebracht hat, wirst du ebenfalls wenig Nebenwirkungen spüren.

Wenig Wirkung = Wenig Nebenwirkung (beim Absetzen)

Meine Ratschläge

Oral Minox (Hier gibt es einen Thread dazu) + Estradiol (da weiblich), würde dir wahrscheinlich viel bringen


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Minoxidil ausschleichen [Beitrag #445717 ist eine Antwort auf Beitrag #445716] :: Sat, 15 February 2020 16:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Minox Oral würde aber auch die Körperbehaarung im gleichen Maße beeinflussen. Das sollte Frau wissen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Minoxidil ausschleichen [Beitrag #445720 ist eine Antwort auf Beitrag #445708] :: Sat, 15 February 2020 19:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Idea Piwie schrieb am Sat, 15 February 2020 02:44
Das es beim abrupten Absetzen von Minoxidil zu einem starken Shedding kommt, muss nicht per se eintreten, aber man muss zumindest damit rechnen.
Beim ausschleichen ist es eben wahrscheinlicher, dass sich der Effekt verteilt und du es nicht so mitbekommst. Generell kann man mit etwa dem gleichen Shedding rechnen, wie zu Beginn der Behandlung, also im schlimmsten Fall so 10-20% der Haare, meistens ist es aber deutlich weniger! Das wichtigste, die Haare kommen alle ganz normal zurück, wenn sich die Wachstumszyklen wieder einpendeln. Es sei denn, im Hintergrund hat die Androgenetische Alopezie weiterhin Schaden angerichtet, da kann es schon mal passieren, dass der erneute Haarwuchs sehr spärlich bis gar nicht zurückkommt. Das Szenario in dieser Intensität betrifft aber eher Männer mit aggressiver, schneller Glatzenbildung. Man kann im Vorfeld schlecht sagen, welchen Faktoren du dann ausgesetzt sein wirst.

Ein sehr ausgedehntes Absetzverfahren streckt sich über ca. ein halbes Jahr, ich denke mal 3 Monate ist aber auch ausreichend.
Erst reduziert man die % Dosis um je die Hälfte, dann erweitert man die Abstände, das immer so alle 2-3 Wochen ca. bis man irgendwann nur noch bei homöopathischen Mengen/Abständen angekommen ist
Vielen Dank für Deine Antwort.
Die beruhigt mich schon mal, da ich nur geringes Shedding zu Beginn hatte. 3 Monate klingt für mich sehr gut. Dann mache ich mich jetzt mal an die Verdünung und schleiche mich langsam aus Nod Danke für Deine Hilfestellung.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Minoxidil ausschleichen [Beitrag #445722 ist eine Antwort auf Beitrag #445716] :: Sat, 15 February 2020 19:47 Zum vorherigen Beitrag gehen
yakisikli123 schrieb am Sat, 15 February 2020 14:44

Hallo,

sowas wie Minox ausschleichen gibt es nicht.

Bei dir muss man zuerst einige Fragen beantworten. Du kannst es als Schablone benutzen.

1. Wieso willst du es absetzen (anstrengend, Nebenwirkungen etc)
2. Hattest du Neuwuchs (wenn ja wirst du diese, nur diese verlieren)
3. Wenn es bei dir wenig gebracht hat, wirst du ebenfalls wenig Nebenwirkungen spüren.

Wenig Wirkung = Wenig Nebenwirkung (beim Absetzen)

Meine Ratschläge

Oral Minox (Hier gibt es einen Thread dazu) + Estradiol (da weiblich), würde dir wahrscheinlich viel bringen
Ich setze es ab, weil es bei mir nicht wirklich wirkt ... und da jedes Mittel auch Nebenwirkungen haben kann, möchte ich lieber ohne auskommen. Estradiol muss ich mich mal einlesen. Danke für den Hinweis.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: Ich möchte Minox für meine Augenbrauen benutzen aber habe angst vor Haarausfal/shedding auf dem Kopf
Nächstes Thema: Wann hattet ihr von Minox only Neuwuchs?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Wed Jul 15 02:58:52 CEST 2020

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02088 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem




Partner Hairforlife FUE EUROPE