Startseite » Haarausfall bei Frauen » Forum Frauen » Pille bis zur Menopause??
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Umfragen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Pille bis zur Menopause?? [Beitrag #56339] :: Sun, 15.08.21 14:42 Zum nächsten Beitrag gehen
Hallo zusammen,

ich muss noch mal im Rat fragen. Im Internet steht z.T., dass eine Antiandrogene Babypille bei normalen männl. Hormonen keine Wirkung auf den HA zeigt. Dann wieder, dass sie zu einem Stopp führt.

Ich habe laut Ärztin AGA, meine Haardichte ist am ganzen Kopf gleich, auch im Nacken. Mein Volumen nimmt ingesamt ab und ich habe etwas Geheimratsecken.

Ich nehme die Maxim seit knapp 4 Mon. als letzten Versuch, wollte sie aber eigentlich nie wieder nehmen und habe auch jeden Tag grosse Widerstände. Bisher nur Nebenwirkungen wie Pickel und Migräne, keine Besserung des HA.
Ich will sie eig. wieder absetzen, die Haarexpertin sagte mir aber, sie garantiere mir, dass der HA schneller voranschreitet wenn ich sie absetze. Der maximal zu erreichende Erfolg wäre ein Stopp oder verlangsamen. UND: ich soll die Pille bis zur Menopause nehmen und nie wieder absetzen. Bin jetzt 33.

Nun weiß ich nicht, was ich davon halten soll. Denn vor 9 Jahren habe ich mal die Diane für 1 Jahr genommen und hatte sie wg. ausbleibenden Erfolges wieder abgesetzt. Die Haare wurden weiter dünner. Nun frage ich mich, ob ich damals zu hohe Erwaetungen hatte oder der Nutzen einfach zu gering ist?

Wie sind eure Erfahrungen? Was ratet ihr mir??

Danke euch vielmals!!!

[Aktualisiert am: Sun, 15 August 2021 15:34]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Pille bis zur Menopause?? [Beitrag #56344 ist eine Antwort auf Beitrag #56339] :: Sat, 04.09.21 09:35 Zum vorherigen Beitrag gehen
Hallo,

Wenn die Diane bei Dir keinen Erfolg zeigt, würde ich es lassen.

Ich zB nehme seit 4 Monaten ein Hormonersatzpräpatat mit Dirnogest, das ist
Ein Gestagen, das positiv auf die Haare wirken soll/kann.

Ich habe eindeutig wieder mehr Haare bekommen, aber auch unreinere
Haut.
Weiterhin hat sich meine Stimmung etwas verschlechtert.
Ich nehme das allerdings in Kauf.

Gleichzeitig hatte ich mit dem Einnahmebeginn des HET aber auch
Ein Antidepressivum nach 27 Jahren abgesetzt.
Auch Antidepressiva können letztendlich zu lichteren Haaren
Führen.
Was also Schluss endlich dafür sorgte, das ich wieder viel mehr
Haare habe, kann ich nicht 100 prozentig sagen.

Zur Ergänzung: ich nehme inzwischen ein anderes Antidepressivum, da meine
Depression nach 8 Wochen wieder da war.!!!!

Die Diane ist eine starke Pille und wenn sie nicht eindeutig für mehr
Haare sorgt, würd ich sie nicht mehr nehmen.

Jolina




Mitte 50, AGA seit 25 Jahren . Massnahmen: , Ell Cranell,, Minox 5 %; gesunde Ernährung, Nichtraucher, wenig Alk, Cyclo -Progynova, , 1 Esslöffel Leinöl pro Tag. Die Dinge, die ich NICHT ändern kann, so annehmen, wie sie sind.!!!!!!!!!

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Haartransplantation gemacht
Nächstes Thema: Minoxidil - Regaine oder Abmischung vom Hautarzt?
Gehe zum Forum:
  




Letzte 10 Themen






Haarverlust bei Frauen: 3 wichtige Regeln
Auch wenn der Haarverlust nervt - Es gibt so viele schöne Dinge im Leben und viel schlimmere Sachen.


Die Wissenschaft und Medizin kann das Problem heute in den meisten Fällen NICHT wirklich lösen. Aufgeben gibt es nicht, denn ein bischen Glück gehört dazu - und die Chance auf eine Heilung wächst jeden Tag. Never give up.


Informiere Dich ! Dann bist Du ein respektierter Partner und Gesprächspartner für Deinen Arzt. Glaube nicht er weiss alles - aber trau auch nicht jedem Wort aus dem Internet. Unsere ausführlichen Beiträge findest Du unter Frauen Haarausfall Infos