Startseite » Erfahrungsberichte  » Europa ohne Türkei » Feriduni » HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Umfragen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #159596] :: Do, 02.12.21 16:13 Zum nächsten Beitrag gehen
Hallo an alle Interessenten!

Ich hatte am 22.11.2021 meine erste Haartransplantation in Belgien bei Dr. Feriduni und Team. Auf diesem Wege möchte ich euch an meinen dort gewonnenen Eindrücken teilhaben lassen. Los geht’s.

Surgery Report:

Reconstruction hairline / zone 1+2+3
Punch: waw 0.90
Singles: 500
Doubles: 1502
Triples: 920
Total: 2922
TDC: +/- 6500

Vorgeschichte:
Ich bin mittlerweile 37 Jahre alt und beschäftige mich seit knapp 20 Jahren mit dem Thema Haarausfall. Seit Anfang/Mitte 20 etwas intensiver, insbesondere mit Formen der Haartransplantation.

Medikation:
Seit Anfang 20 nehme ich Finasterid (1mg/Tag) und Minoxidil als topische Lösung (0,5x/Tag). Seitdem hat sich mein HA stark verlangsamt.

Haarstatus:
Zum Zeitpunkt der HT hatte ich eine NW3 Class N vertex. Im vorderen Bereich schreitet der HA sehr langsam voran. Ein kleines Areal auf der Tonsur mit miniaturisierten Haaren blieb seit Beginn der Medikation unverändert.

Ziel:
Restauration der Haarlinie, Auffüllen der GHE sowie leichte Verdichtung im vorderen Bereich

Suche nach einer geeigneten Klinik:
Bis ich mich letztendlich für die Klinik um Dr. Feriduni entschieden habe, verging eine gefühlte Ewigkeit. Ich hatte viele Beratungsgespräche bei unterschiedlichen Kliniken. Manchmal gingen die Vorstellungen zu weit auseinander, das Preis-Leistungsverhältnis stimmte nicht oder ich hatte einfach kein gutes Gefühl.

Weshalb Feriduni?
Ich habe über die Jahre natürlich immer wieder Beiträge hier im Forum verfolgt von Patienten diverser Kliniken. Es kristallisierten sich einige Favoriten heraus und letztlich gefielen mir die Haarlinien von Dr. Feriduni am besten. Er liefert konstant gute Ergebnisse und auch habe ich kaum negative Kommentare über Ihn finden können.

Ende Juni 2021 hatte ich das Beratungsgespräch in Hasselt. Der erste Eindruck: ein wirklich netter Empfang von Frau Auwerx, angenehme Klinik und ein wirklich sympathisch/kompetenter Dr. Feriduni, der sich viel Zeit nahm und den positiven Gesamteindruck komplettierte. Nun begann das große Warten. Ich hatte in dieser Zeit einige Fragen, welche mir immer schnell beantwortet wurden. Manchmal hätte ich mir jedoch einen etwas aktiveren Austausch seitens der Klinik gewünscht. Vermutlich habe ich mir vorab auch nur zu viele Gedanken gemacht. Letztlich wurden meine übrigen Fragen allesamt vor Ort geklärt.

Pre-OP:

Ich habe ein Appartement etwas außerhalb von Hasselt gemietet. Ich wollte nach der OP meine Ruhe haben und hatte keine große Lust auf Hotel-Frühstück bzw. Abendessen. Meine Freundin und ich sind mit dem Auto angereist. Ich hatte mir zuvor noch ein Gel-Nackenkissen und ein paar Schonbezüge für das Kissen besorgt (bekommt man aber auch in der Klinik).

OP-Tag:

Ausgeschlafen und etwas gestärkt ging es dann zu 7:30Uhr in die Klinik. Etwas Nervosität machte sich breit bei mir. Ich wurde sogleich herzlich in Empfang genommen und auf ein eigenes Zimmer gebracht. Hier konnte ich vor, nach und zwischen der OP etwas entspannen. Mir wurde der gesamte Ablauf erklärt, ich bekam OP-Kleidung, nahm ein Antibiotikum und konnte mir aussuchen, was ich in der Pause essen wollte (riesige Auswahl). Danach wurde mein Kopf rasiert und gewaschen. Im Anschluss zeichnete Dr. Feriduni noch einmal die Haarlinie ein und dann ging es auch schon los. Mir wurde ein Zugang gelegt und ich nahm auf einer recht bequemen Liege Platz (auf dem Bauch liegend). Es wurde ein Beruhigungsmittel verabreicht und kurz darauf war ich tiefenentspannt. Dr. Feriduni spritzte die Betäubung (und Kochsalzlösung?) in den Entnahmebereich. Davon spürte ich nicht viel. Im Anschluss entnahmen 2 Assistentinnen die FUs und 2 weitere bereiteten diese auf. 3 Stunden später, nach der Entnahme, setzte Dr. Feriduni die Betäubung im Empfängerbereich. Pause. Kurz aufs Klo und dann etwas essen in meinem Zimmer. Kurz darauf ging es weiter, dieses Mal auf dem Rücken aufrecht liegend. Dr. Feriduni setzte die Kanäle, wir unterhielten uns ein wenig und 1,5 Stunden später wurden die FUs von 3 (4) Assistentinnen eingesetzt. Ich schaute Netflix, aber es zog sich wie Kaugummi und wurde zum Ende hin auch etwas unangenehm. Aber 3 Stunden später war es dann auch geschafft. Ich war froh und guter Dinge. Mich in meinem Zimmer ausruhend, wurde ich von einer Mitarbeiterin aufgeklärt über den weiteren Verlauf, Medikation etc. Ich bekam meinen Nachsorgebeutel, ein frisches Shirt, Dr. Feriduni begutachtete die Arbeit noch einmal und dann wurde ich von einem Taxi zu meinem Appartement gebracht. Mein Kopf war leicht geschwollen und fühlte sich taub an. Als die Betäubung nachließ, hatte ich kurzzeitig ordentliche Schmerzen. Eine Schmerztablette später, war es wieder auszuhalten.

Ich schlief erhöht auf dem Rücken, ganz gut eigentlich, mit meinem Gel-Nackenkissen. Ich brauchte eine Weile, um eine angenehme Position zu finden. Am Morgen war der Schonbezug benetzt mit einer Mischung aus Blut und Kochsalzlösung.

Tag der Nachsorge:

Meine Freundin und ich fuhren am Morgen in die Klinik, wo mir eine Assistentin den Kopf wusch und mir während dessen erklärte, wie ich die Pflegeprodukte in den Folgetagen anzuwenden habe. Ist aber auch alles in der APP nachzulesen und gut erklärt. Anschließend noch einmal das Gespräch mit Dr. Feriduni. Es wurden Bilder gemacht, ich bekam noch einige Unterlagen sowie das Bildmaterial. Heimreise. Dank Schmerztabletten ging es mir nicht schlecht, jedoch hätte ich die knapp 8stündige Fahrt allein nicht bewältigen wollen.

Erste Woche Post-OP:

In den ersten 5 Tagen waren Stirn und Schläfen etwas geschwollen und man verspürte dort einen leichten Druck. Es bildete sich eine Dicke Kruste im Empfängerbereich und ab und an juckte es hier und dort. War aber auszuhalten. Ab Tag 3 oder 4 jedoch, begann eine Mischung aus Brennen und Jucken/Stechen im Donorbereich. Vorzugsweise am Nachmittag/Abend. Es half nicht viel außer Schmerztabletten. Der Bereich ist schon relativ gut verheilt, schmerzt aber noch hier und da. Das beigelegte Pflegeöl machte es gefühlt noch schlimmer. Hab mir daher ein Aloe Vera Gel besorgt. Das lindert die Schmerzen für einen gewissen Zeitraum und kühlt. Es wird allerdings etwas besser von Tag zu Tag. Ab Tag 7 begannen sich die Krusten im Empfängerbereich deutlich zu lösen.

Ich denke, ich werde noch einmal in 2 Wochen ein Update posten, ansonsten so ca. 1x im Monat. Und jetzt noch ein paar Bilder anbei.

LG Stan





Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #159597 ist eine Antwort auf Beitrag #159596] :: Do, 02.12.21 16:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
...und noch weitere Bilder


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #159598 ist eine Antwort auf Beitrag #159596] :: Do, 02.12.21 16:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
...und noch welche 10 Tage Post-OP, ohne Kruste


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #159599 ist eine Antwort auf Beitrag #159596] :: Do, 02.12.21 17:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Glückwunsch zur überstandenen OP, der Donor sieht gut aus und man erkennt jetzt schon dass es ein schönes Ergebnis wird!
Ich wünsche eine gute Heilung!


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #159611 ist eine Antwort auf Beitrag #159599] :: Fr, 03.12.21 13:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Das wird episch gut. Auch ganz ordentlicher Kandidat, sah jetzt auch davor nich so schlimm aus.




3x Woche Finasteride 1,25mg
1x Tägl. Minox Foam 5%

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #159614 ist eine Antwort auf Beitrag #159596] :: Fr, 03.12.21 16:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danke Danke. Freut mich zu lesen. Ich hoffe, bzw gehe auch davon aus, dass es in jedem Fall besser ausschauen wird als zuvor. Und klar...wenn man vergleicht, gibts immer Kandidaten, bei welchen es "dringlicher" wäre. Aber ich plage mich damit schon seit Ewigkeiten herum und vor allem kostete mich die Herstellung einer Art Frisur immens viel Zeit/Tag. Wobei ich die aufgezwungene "Kurzhaarfrisur" gar nicht soo schlecht finde Rolling Eyes


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #159615 ist eine Antwort auf Beitrag #159614] :: Fr, 03.12.21 17:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Stan123 schrieb am Fr, 03 Dezember 2021 16:35
Danke Danke. Freut mich zu lesen. Ich hoffe, bzw gehe auch davon aus, dass es in jedem Fall besser ausschauen wird als zuvor. Und klar...wenn man vergleicht, gibts immer Kandidaten, bei welchen es "dringlicher" wäre. Aber ich plage mich damit schon seit Ewigkeiten herum und vor allem kostete mich die Herstellung einer Art Frisur immens viel Zeit/Tag. Wobei ich die aufgezwungene "Kurzhaarfrisur" gar nicht soo schlecht finde Rolling Eyes
Hab das doch gleiche hinter mir und verstehe das. Bist recht stabil, gutes Alter, guter Doc. Alles tip top gemacht




3x Woche Finasteride 1,25mg
1x Tägl. Minox Foam 5%

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #159910 ist eine Antwort auf Beitrag #159596] :: Do, 23.12.21 14:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo zusammen.

Hier ein kurzes Update nach einem Monat.
Es ist soweit alles gut verheilt. Der donor juckt nur noch minimal und ist an den Seiten leicht ausgedünnt im Vergleich zu vorher. Im Empfängerbereich sind viele Haare ausgefallen und es ist noch eine deutliche Rötung sichtbar. Allerdings sind noch viele feine Haare und kurze Stoppel in diesem Bereich vorhanden. Bilder anbei.
Schöne Feiertage allen Lesern!

LGS


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #159918 ist eine Antwort auf Beitrag #159910] :: Fr, 24.12.21 11:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo danke für deinen ausführlichen Bericht. Was war eigentlich dein NW Status vor der Fin Einnahme?


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #159920 ist eine Antwort auf Beitrag #159918] :: Fr, 24.12.21 13:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hey Tom. Das ist ne gute Frage. Eine hohe Stirn hatte ich schon immer. GHE und minimaler HA auf der Tonsur kamen mit Anfang 20. Ich würde sagen, das war eine II-IIIvertex. Seit der Einnahme von fin und minox(topisch) ging im Prinzip nur die Haarlinie um ca 2 bis 3 cm nach hinten (innerhalb von gut 15 Jahren). Tonsur blieb unverändert...keine komplett kahle Stelle...viele miniaturisierte Haare.

LGS


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #159971 ist eine Antwort auf Beitrag #159596] :: Di, 28.12.21 18:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht!
Bzgl. deines Ergebnisses bin ich auch absolut zuversichtlich, das wird grandios werden!
Fin und Min nimmst du nun weiterhin durchgehend oder wie ist diesbezüglich dein Plan?
Darf man fragen, was du gezahlt hast? Ich habe einen ähnlichen Status, bin aber noch 6 Jahre jünger Surprised Laughing und überlege ebenfalls zu Feriduni zu gehen.
Viele Grüße und einen guten Rutsch wünsche ich.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #159972 ist eine Antwort auf Beitrag #159971] :: Di, 28.12.21 20:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
HF#1899 schrieb am Di, 28 Dezember 2021 18:23
Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht!
Bzgl. deines Ergebnisses bin ich auch absolut zuversichtlich, das wird grandios werden!
Fin und Min nimmst du nun weiterhin durchgehend oder wie ist diesbezüglich dein Plan?
Darf man fragen, was du gezahlt hast? Ich habe einen ähnlichen Status, bin aber noch 6 Jahre jünger Surprised Laughing und überlege ebenfalls zu Feriduni zu gehen.
Viele Grüße und einen guten Rutsch wünsche ich.
Hey. Danke für deine Zuversicht! Warten wir mal ab. Die Medikation bleibt unverändert. Es sei denn, es kommen iwann vergleichbare Alternativen auf den Markt. Natürlich wäre es schön, von fin weg zu kommen irgendwann.
Preislich liegt die Klinik bei ca 4€/Graft bei fue, exklusive Steuern. Nicht günstig, aber seinen Preis wert. Wobei ich über das Ergebnis ja noch nicht allzu viel sagen kann. Wenn du die Möglichkeit hast, fahr einfach vorbei. Aber letztlich entscheidet man wohl eh aufgrund der bisherigen Resultate. Wenn du noch Fragen zur Klinik hast, immer her damit. Dir auch nen guten Rutsch. LGS


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #159976 ist eine Antwort auf Beitrag #159920] :: Mi, 29.12.21 00:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danke für die Rückmeldung!
Welches Medikament (Fin topisch) verwendest du?
Bis heute habe ich mich dagegen gewehrt, Min oder Fin zu mir zu nehmen - Nebenwirkungen, Geld,...
Ich kämpfe da echt mit mir selber. Wie sind diesbezüglich deine Erfahrungen?
VG

[Aktualisiert am: Mi, 29 Dezember 2021 00:26]


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #159977 ist eine Antwort auf Beitrag #159976] :: Mi, 29.12.21 08:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
HF#1899 schrieb am Mi, 29 Dezember 2021 00:25
Danke für die Rückmeldung!
Welches Medikament (Fin topisch) verwendest du?
Bis heute habe ich mich dagegen gewehrt, Min oder Fin zu mir zu nehmen - Nebenwirkungen, Geld,...
Ich kämpfe da echt mit mir selber. Wie sind diesbezüglich deine Erfahrungen?
VG
Finanziell gesehen:
Nehmen wir an du verlierst in 5 Jahren 2000 Haarwurzeln durch die unbehandelte AGA.
Mittelpreisig um das zu kompensieren 2000 Grafts * 3€ = 6000€

Medikamentös, topisches Fin 0.05 Prozent + Minox kostet dich in etwa 30€ pro Monat. 5 Jahre * 12* Monate * 30€ = 1800€


Dass die Donorreserven stark limitiert sind brauch ich ja nicht zu erzählen Smile



[Aktualisiert am: Mi, 29 Dezember 2021 08:59]




NW5a
Hattingen Hair 21.02.19 & 22.02.19 5227 FUT
HLC 03.12.21 & 04.12.21 2609 FUE

12.5mg CPA/Androcur
4mg E2/Estrofem
2mg Minox Oral

Keine Fin/Dut mehr.

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #159979 ist eine Antwort auf Beitrag #159977] :: Mi, 29.12.21 10:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Klingt logisch! Laughing
Bleiben nur noch die Nebenwirkungen (Juckreiz o. Ä.), wie sah es da bei dir aus?
Darf ich nochmal fragen, welche Medikamente (Fin / Min) du verwendet hast?
DANKE! Smile


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #159981 ist eine Antwort auf Beitrag #159977] :: Mi, 29.12.21 11:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
daniel91 schrieb am Mi, 29 Dezember 2021 08:58
HF#1899 schrieb am Mi, 29 Dezember 2021 00:25
Danke für die Rückmeldung!
Welches Medikament (Fin topisch) verwendest du?
Bis heute habe ich mich dagegen gewehrt, Min oder Fin zu mir zu nehmen - Nebenwirkungen, Geld,...
Ich kämpfe da echt mit mir selber. Wie sind diesbezüglich deine Erfahrungen?
VG
Finanziell gesehen:
Nehmen wir an du verlierst in 5 Jahren 2000 Haarwurzeln durch die unbehandelte AGA.
Mittelpreisig um das zu kompensieren 2000 Grafts * 3€ = 6000€

Medikamentös, topisches Fin 0.05 Prozent + Minox kostet dich in etwa 30€ pro Monat. 5 Jahre * 12* Monate * 30€ = 1800€


Dass die Donorreserven stark limitiert sind brauch ich ja nicht zu erzählen Smile


2000 HW in nur 5 Jahren, das wäre schon ein Brett. Soviel habe ich nicht in fast 20 Jahren nicht verloren.



Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #159984 ist eine Antwort auf Beitrag #159979] :: Mi, 29.12.21 11:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Beim Minoxschaum tritt idR kein Jucken auf.




3x Woche Finasteride 1,25mg
1x Tägl. Minox Foam 5%

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #159985 ist eine Antwort auf Beitrag #159981] :: Mi, 29.12.21 11:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Tom10 schrieb am Mi, 29 Dezember 2021 11:27
daniel91 schrieb am Mi, 29 Dezember 2021 08:58
HF#1899 schrieb am Mi, 29 Dezember 2021 00:25
Danke für die Rückmeldung!
Welches Medikament (Fin topisch) verwendest du?
Bis heute habe ich mich dagegen gewehrt, Min oder Fin zu mir zu nehmen - Nebenwirkungen, Geld,...
Ich kämpfe da echt mit mir selber. Wie sind diesbezüglich deine Erfahrungen?
VG
Finanziell gesehen:
Nehmen wir an du verlierst in 5 Jahren 2000 Haarwurzeln durch die unbehandelte AGA.
Mittelpreisig um das zu kompensieren 2000 Grafts * 3€ = 6000€

Medikamentös, topisches Fin 0.05 Prozent + Minox kostet dich in etwa 30€ pro Monat. 5 Jahre * 12* Monate * 30€ = 1800€


Dass die Donorreserven stark limitiert sind brauch ich ja nicht zu erzählen Smile


2000 HW in nur 5 Jahren, das wäre schon ein Brett. Soviel habe ich nicht in fast 20 Jahren nicht verloren.

Joa ich schon, sogar deutlich mehr, innerhalb eines Jahres.

[Aktualisiert am: Mi, 29 Dezember 2021 11:59]




NW5a
Hattingen Hair 21.02.19 & 22.02.19 5227 FUT
HLC 03.12.21 & 04.12.21 2609 FUE

12.5mg CPA/Androcur
4mg E2/Estrofem
2mg Minox Oral

Keine Fin/Dut mehr.

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #159986 ist eine Antwort auf Beitrag #159979] :: Mi, 29.12.21 12:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
HF#1899 schrieb am Mi, 29 Dezember 2021 10:52
Klingt logisch! Laughing
Bleiben nur noch die Nebenwirkungen (Juckreiz o. Ä.), wie sah es da bei dir aus?
Darf ich nochmal fragen, welche Medikamente (Fin / Min) du verwendet hast?
DANKE! Smile
Meine persönliche Erfahrung ist nich repräsentativ.
Die meisten haben keine Nebenwirkungen.

@Tom10
Nochmal zur verdeutlichung, wenn jemand mit 40 gerade einmal ein NW2 ist und es keine 4,5,6 Fälle in der Familie gibt, würde ich niemals FIN+Minox empfehlen.



[Aktualisiert am: Mi, 29 Dezember 2021 12:02]




NW5a
Hattingen Hair 21.02.19 & 22.02.19 5227 FUT
HLC 03.12.21 & 04.12.21 2609 FUE

12.5mg CPA/Androcur
4mg E2/Estrofem
2mg Minox Oral

Keine Fin/Dut mehr.

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #159988 ist eine Antwort auf Beitrag #159986] :: Mi, 29.12.21 12:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wäre jemand von euch so nett und könnte mir mal konkret ein Medikament nennen? Ist damit z. B. Regaine gemeint? Oder Minoxicutan? Welches sollte man nehmen?
Welche Vorteile/Nachteile bringt die topische Anwendung gegenüber Tabletten?


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #159989 ist eine Antwort auf Beitrag #159596] :: Mi, 29.12.21 12:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
>Wäre jemand von euch so nett und könnte mir mal konkret ein Medikament nennen? Ist damit z. B. Regaine gemeint?
Oder Minoxicutan? Welches sollte man nehmen?

Minoxcutan, Bio-H-Tin, Regaine und und und alles enthält den Wirkstoff Minoxidil.
Regaine gibt es als Schaum, ist treurer ein paar Nutzer reden von besserer Hautverträglichkeit, bei mir Jacke wie Hose...


>Welche Vorteile/Nachteile bringt die topische Anwendung gegenüber Tabletten?
Wir reden jetzt hier von FIN?!
- Teurer
- Studienlage gering
+ Soll weniger NWs hervorrufen (keine Belege)

Fin ist das wichtigste im Stack.


Ansonsten bitte einen neuen Thread aufmachen, wir Spammen hier gerade einen Erfahrungsbericht zu!

[Aktualisiert am: Mi, 29 Dezember 2021 12:49]




NW5a
Hattingen Hair 21.02.19 & 22.02.19 5227 FUT
HLC 03.12.21 & 04.12.21 2609 FUE

12.5mg CPA/Androcur
4mg E2/Estrofem
2mg Minox Oral

Keine Fin/Dut mehr.

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #160034 ist eine Antwort auf Beitrag #159976] :: Do, 30.12.21 19:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
HF#1899 schrieb am Mi, 29 Dezember 2021 00:25
Danke für die Rückmeldung!
Welches Medikament (Fin topisch) verwendest du?
Bis heute habe ich mich dagegen gewehrt, Min oder Fin zu mir zu nehmen - Nebenwirkungen, Geld,...
Ich kämpfe da echt mit mir selber. Wie sind diesbezüglich deine Erfahrungen?
VG
Hey. Ich wollt auch noch kurz meinen Senf dazu geben Wink
Ich verwende Finasterid (5mg /Tablette) und fünftel sie so gut es geht. Dann quasi 1mg pro Tag. Zuvor hatte ich Proscar 5mg. Macht keinen Unterschied. Laut einiger veröffentlichter Studien wirkt fin topisch nicht so umfänglich wie in Tablettenform. Aber systemische Mittel wirken meist besser als applizierte. Nebenwirkungen von fin sind nachzulesen. Bei mir persönlich...minimal. Aber in der Gesamtheit betrachtet, ist fin schon kein Pfefferminzdrops. Muss jeder selbst wissen, wie wichtig einem die Haare sind. Kosten pro 100 Tabletten = 60€, reicht für 500 Tage. Also recht erschwinglich.
Zu minox...hatte viele Jahre lang die Lösung von Kirkland. Nahm ich iwann nur noch alle 2 Tage aufgrund von Nebenwirkungen und Faulheit. Kopfhaut war etwas gereizt und es kam zu Schuppenbildung. Kosten: 6 Flaschen = ca. 60€, hielt ca. 8 bis 9 Monate, je nach Größe der Applikationsfläche.
Seit einigen Monaten nehme ich den Schaum von rogain. Nutzung täglich und keine Nebenwirkungen bisher. Kosten: 3 Flaschen = 55€, reicht für 4-6 Monate bei mir (Schätzung).
Von der Wirkung her...fin verlangsamt den Haarausfall oder stoppt ihn komplett. Vor allem im Tonsur Bereich. Zudem stärkt es schwaches, vorhandenes Haar. Minox regt Haarwachstum an und stärkt vorhandenes, schwaches Haar. Neuwachstum gibt's, glaube ich, in beiden Fällen nicht. Man darf von beiden Medikamenten keine Wunder erwarten, doch können sie das gesamte Haarbild verbessern und den HA stabilisieren (Voraussetzung für ernsthafte HT Absichten). Meine Meinung.
LGS

[Aktualisiert am: Do, 30 Dezember 2021 19:31]


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #160496 ist eine Antwort auf Beitrag #159596] :: Mo, 31.01.22 18:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Leute. Leider mit ner Woche Verspätung, aber hier das Update nach 2 Monaten. Spoiler...abgesehen vom Wachstum der vorhandenen Haare, ist ned viel passiert.
LGS


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #160893 ist eine Antwort auf Beitrag #159596] :: Di, 22.02.22 18:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hey Leute. Nun sind bereits 3 Monate ins Land gegangen.
Viel hat sich in der Zwischenzeit nicht ereignet. Es erblicken mehr und mehr Stoppeln das Tageslicht. Am bescheidenen Gesamteindruck ändern diese jedoch wenig. Damit zähle ich wohl offiziell nicht zu den fast-growern, wie sie vermehrt bei Dr.Ayoub zu finden sind Rolling Eyes
Bis zum nächste Update dann...
LGS


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #160896 ist eine Antwort auf Beitrag #160893] :: Di, 22.02.22 22:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Das wird brutal gut werden!




3x Woche Finasteride 1,25mg
1x Tägl. Minox Foam 5%

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #161410 ist eine Antwort auf Beitrag #159596] :: Do, 31.03.22 13:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hey Leute.
Es folgen wieder ein par neue Aufnahmen. Habs leider nicht früher geschafft. Die Bilder sind jetzt genau 4 Monate und 8 Tage post OP.
Hatte mir vor nem knappen Monat mal die Haare rasiert bzw. geschnitten. Der Übergang sah danach nicht mehr ganz so schlimm aus. Hab die Haare vor den Aufnahmen nach hinten bzw. oben geföhnt, so dass man die transplantierten Haare besser sieht. Normalerweise mache ich da nix und die längeren, nativen Haare liegen mehr oder weniger oben drauf. Das schaut im Alltag eigtl. auch schon ganz passabel aus. Von Transplantation sieht man da nichts mehr.
Die linke Seite ist bisher am weitesten voran geschritten. Die rechte Seite verdichtet sich auch allmählich. Lediglich die Mitte schaut noch ziemlich karg aus. Sind noch einige Stoppeln und feine Haare vorhanden. Aber hab keine Ahnung, weshalb das Wachstum dort so verzögert einsetzt.
Achja...das Bild von der Front wurde mit Blitzlicht aufgenommen+direkt frontales Badlicht. Somit wurde es etwas schärfer. Ich hoffe sehr, dass sich in den kommenden Monaten noch etwas tut auf dem Kopf. Dann kann ich endlich mal einen cap-freien Sommer genießen.
In diesem Sinne..
LGS


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #161421 ist eine Antwort auf Beitrag #161410] :: Fr, 01.04.22 08:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sieht gut aus. Ich denke das wird ein gutes Ergebnis


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #161808 ist eine Antwort auf Beitrag #159596] :: Sa, 23.04.22 17:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hey Leute.
Es folgt ein kleines update nach genau 5 Monaten und einem Tag.
Alles in allem bin ich recht zufrieden mit dem Fortschritt. Einzig die vordere Spitze der Haarlinie bereitet mir Sorgen. Besonders im Vergleich zur übrigen transplantierten Fläche. Habe ich auf einem der Bilder mal eingezeichnet. Wenn ich da mal die Haare zusammen zähle, komme ich mitunter nur auf 10 bis max 20 Haare/cm^2. Es sind zwar noch einige Stoppeln und feine Haare erkennbar...aber kein Vergleich zum Rest. In diesem Bereich waren vor der OP auch keine nativen Haare mehr. Alles Transplantate. Auf den direkt Post-OP Bildern kann man sehen, dass relativ dicht gesetzt wurde und eigtl. mehr kommen müsste. Ist wirklich ärgerlich, da es an dieser exponierten Stelle besonders auffällt.

Wie dem auch sei...mal schauen, was die kommende Monate bringen.

Hab dieses mal 2 Bilder von der Front gemacht. Eines, wie es normalerweise ausschaut nach einer Haarwäsche und das andere mit hochgekämmten Haaren, um die transplantierten Haare besser zu sehen. Verwende ansonsten keinerlei Pflegemittel etc.

Schönes WE!

Stan


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #161857 ist eine Antwort auf Beitrag #159596] :: Di, 26.04.22 11:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Heyhey!

Unsere Ausgangssituation ist in der Tat recht ähnlich. Im Nachhinein hätte ich ggf. auch ein paar mehr Grafts noch setzen lassen bzw. meine Linie etwas tiefer gezogen, wie du es hast machen lassen, aber ich war mir zu unsicher bzgl. späterer HT, wenn der HA weitergehen sollte.
Von vorne sieht man in der Tat, dass das Shedding gut zugeschlagen hat. Von der Seite finde ich das Ergebnis jetzt schon super.
Das gute ist: bei Feriduni weiß man einfach, dass da am Ende alles stimmen wird und ein top Ergebnis rauskommt.

Deine Haare sehen ansonsten echt gesund und dick aus. Das erreiche ich nur mit Gel etc Sad


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #161860 ist eine Antwort auf Beitrag #159596] :: Di, 26.04.22 11:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hey. Na ich würd schon sagen, dass deine Ausgangssituation noch etwas besser war als bei mir. Deine mittlere Front war noch dichter. Meine haarlinie ist bzw finde ich gar nicht so tief. Im Gegenteil. Hätte auch gern noch 2 Millimeter tiefer liegen können. Aber generell find ich sie gut. Nur halt die Dichte nicht. Aber bzgl des Endergebnisses...man hofft immer auf ein gutes Resultat. Aber auch trotz eines sehr kompetenten Arztes gibt's darauf leider keine Garantie.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #161861 ist eine Antwort auf Beitrag #159596] :: Di, 26.04.22 12:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Garantie nicht!

Aber ich gehe nach Wahrscheinlichkeiten - und da ist Feriduni einfach ganz oben mit dabei.
Ich hatte 2-3 Wochen nach meiner OP ein paar Mal den Gedanken. Mensch, warum bist du nicht zu Feriduni, Hatting etc. gegangen. Der Mehraufwand (Reise + Geld) ist eine temporäre Sache - das Ergebnis für die "Ewigkeit". Wenn was schief gelaufen wäre, hätte ich mein Leben nen Hass auf mich selbst gehabt.
Damit will ich nicht sagen, dass Dr Ayoub schlecht ist oder irgendwas. Ich bin mit meinem Zwischenergebnis hochzufrieden und seine Ergebnisse stehen für sich. Aber halt noch nicht seit Jahrzehnten wie bei den anderen. Dafür kann Ayoub selbst natürlich nichts.

Man sieht sich selbst vermutlich immer etwas kritischer. Ich empfinde deine Haardichte als deutlich stärker Very Happy


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #162268 ist eine Antwort auf Beitrag #161861] :: Sa, 28.05.22 22:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hey Leute.
Anbei die Bilder 6 Monate PostOP...mit etwas Verspätung. Entschuldigung vorab für die ungünstige Belichtung der Bilder. Wurden ohne Tageslicht und teilweise mit Blitz aufgenommen.

Im Grunde wie gehabt. Es gibt leichte Fortschritte, jedoch unterscheidet sich die Dichte der Transplantate noch erheblich von den nativen Haaren dahinter. Besonders im Zentrum der Haarlinie. Mit etwas Aufwand bekomme ich eine Frisur hin. Aber diese unterscheidet sich nicht großartig von der Frisur vor der HT. Ist bisher auch noch niemandem aufgefallen, dass sich da etwas verändert hat. Zum jetzigen Zeitpunkt hätte ich mir dann doch etwas mehr erhofft. Aber gut...es ist wie es ist.
Schönes WE
LGS


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #162269 ist eine Antwort auf Beitrag #159596] :: Sa, 28.05.22 22:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich muss auch zugeben, dass ich keinen Riesenunterschied sehe. Im vorderen Bereich fehlt es irdendwie an Dichte.




3850 Grafts 12/2021

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #162301 ist eine Antwort auf Beitrag #159596] :: Mi, 01.06.22 09:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Was hat denn Feriduni bisher dazu gesagt? LG


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #162306 ist eine Antwort auf Beitrag #162301] :: Mi, 01.06.22 17:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bisher kam noch keine Rückmeldung. Meine letzte Mail ging vor ner guten Woche raus. Evtl schicke ich nochmal ne Mail an eine andere Email Adresse dort. Aber viel machen kann man jetzt halt auch nicht. Ist noch zu früh für ein finales Ergebnis und auch kann ich die fehlenden Haare nicht zum spontanen Wachsen motivieren...


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #162313 ist eine Antwort auf Beitrag #162306] :: Do, 02.06.22 15:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Es ist einfach noch zu früh. bei einigen ist die stärkste Anwachsphase zwischen Monat 4-6, bei anderen zwischen Monat 7-9, das variiert.




PRP (seit März 2018) MSM Kapseln (seit März 2022)

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #162317 ist eine Antwort auf Beitrag #162313] :: Do, 02.06.22 21:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dein präop Status mit Markierung zeigt ja relativ dichtes Haar in Zone 2 und 3 und die eingezeichnete Linie lässt vermuten das hauptsächlich Zone 1 zu behandeln. Jedoch ist ja dann doch auch Zone 2 und 3 behandelt worden. Weshalb eigentlich? Da hattest Du doch dichtes Haar. Passt alles nicht so wirklich aber vielleicht täuscht das Bild vor der HT auch. Vielleicht hätte man wirklich nur die Zone behandeln sollen wie auf dem Bild eingezeichnet worden ist und möglicherweise ist das Ergebnis bis jetzt nicht zufriedenstellend, weil eben Zone 2 und 3 mit behandelt worden sind und nun da die Transplantate gut gewachsen sind aber eben nicht die kahle Stelle von vorher.

[Aktualisiert am: Do, 02 Juni 2022 21:31]


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #162320 ist eine Antwort auf Beitrag #162317] :: Do, 02.06.22 22:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hey Werwolf.
Also ich hatte vor der OP schon gut ausgeprägte GHE. Dazu wanderte meine haarlinie auch immer etwas weiter nach hinten. Es wurde primär in zone 2 und 1 verpflanzt. Zone 3 nur minimal verdichtet. Die GHE sind ja schon relativ dicht angewachsen. Wenn die Haare dort noch an Dicke gewinnen, bin ich zufrieden damit. Wenn man jedoch das 1 Tag post OP Bild vergleicht mit dem Aktuellsten, sieht man, dass schon einige Haare in der Mitte der zone 2 "fehlen" bzw (noch) nicht angewachsen sind.
Aber @Tom...ich habe noch etwas Hoffnung, weil ich auch schon hier im forum Fälle gesehen habe, bei denen es auch nach Monat 6 noch zu signifikanten Verbesserungen kam.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT bei Dr. Feriduni FUE 2900+ FUs 22.11.2021 Alter: 37 [Beitrag #162330 ist eine Antwort auf Beitrag #162320] :: Fr, 03.06.22 19:28 Zum vorherigen Beitrag gehen
Bitte mal ein altes Bild mit gesamten Kopf frontal und frontal oben mit nach hinten gekämmten Haaren und das gleiche mit einem aktuellen Bild. Das wäre sehr hilfreich für eine bessere Bewertung.


Den Beitrag einem Moderator melden

Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: 30-11-2020 / FUE Dr. Feriduni 2808grafts
Gehe zum Forum:
  


 
Anbieter Haartransplantation
Andreas Krämer Andreas Krämer - Freier Berater
Dr. Emrah Cinik Dr. Emrah Cinik: Haartransplantation ab € 1.990
ProHaar Prohaar Klinik: günstige OP nahe Wien
Dr. Kaan Dr. Kaan Pekiner FUE - Spezialist
Haartransplantationsklinik
Theo Zantman Haartransplantationsklinik Zantman Haartransplantation 1000 Grafts 1950 €
Dr. Balwi Online-Konsultation mit Doktor Bicer
Dr. Acar Cosmedica

Partner Hairforlife FUE EUROPE

+++ ***